SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Social Media
als Teil des „digital reputation management“
@jankbx
 #reputation
#socialmedia
Wtf ist Reputation?
und... Was hat das mit Social Media zu tun?
Reputation (von latein. reputatio – die
Erwägung, die Berechnung) bezeichnet in
der Grundbedeutung den Ruf eines
Menschen, einer Gruppe oder einer
Organisation.
Eine hohe Reputation wird gleichgesetzt
mit einem guten Ruf.
Bei Unternehmen zählt Reputation zum
immateriellen Vermögen und ist
Bestandteil des Firmenwertes, wie
beispielsweise auch Patente und
Markenrechte.
Image
Image

• Momentaufnahme des Gesamteindrucks
Image

• Momentaufnahme des Gesamteindrucks

• volatil
Image

• Momentaufnahme des Gesamteindrucks

• volatil

• wird mittels Kampagnen gesteuert
Image

• Momentaufnahme des Gesamteindrucks

• volatil

• wird mittels Kampagnen gesteuert

• dient der kurzfristigen Wertsteigerung
Reputationsmanagement
Reputationsmanagement

• alle systematischen Unternehmensaktivitäten
Reputationsmanagement

• alle systematischen Unternehmensaktivitäten

• Steigerung des Unternehmenswertes
Reputationsmanagement

• alle systematischen Unternehmensaktivitäten

• Steigerung des Unternehmenswertes

• Verpflichtung zu verantwortungsvoller Kommunikation mit allen
  Stakeholdern
Reputationsmanagement

• alle systematischen Unternehmensaktivitäten

• Steigerung des Unternehmenswertes

• Verpflichtung zu verantwortungsvoller Kommunikation mit allen
  Stakeholdern

• kein opportunistisches Lippenbekenntnis
Dimensionen von Reputation
Dimensionen von Reputation

• Glaubwürdigkeit
Dimensionen von Reputation

• Glaubwürdigkeit

• Zuverlässigkeit
Dimensionen von Reputation

• Glaubwürdigkeit

• Zuverlässigkeit

• Vertrauenswürdigkeit
Dimensionen von Reputation

• Glaubwürdigkeit

• Zuverlässigkeit

• Vertrauenswürdigkeit

• Verantwortung
produzieren Social
     Media
Management vs. Social Media
jh. proudly presents:
the 10 golden rules of social media
Nr. 1
Sei authentisch
• Google vergisst nichts
• Google vergisst nichts

• über 50% mind. 1x nicht gekauft wegen negativer Bewertung
• Google vergisst nichts

• über 50% mind. 1x nicht gekauft wegen negativer Bewertung

• über 78% vertrauen den Empfehlungen anderer Nutzer
• Google vergisst nichts

• über 50% mind. 1x nicht gekauft wegen negativer Bewertung

• über 78% vertrauen den Empfehlungen anderer Nutzer

• Kritik kann einfach verbreitet werden
• Google vergisst nichts

• über 50% mind. 1x nicht gekauft wegen negativer Bewertung

• über 78% vertrauen den Empfehlungen anderer Nutzer

• Kritik kann einfach verbreitet werden

• Menschen nutzen neue Möglichkeiten
Nr. 2
Sei wählerisch
Nr. 3
Sei selbstlos
Nr. 4
Sei interesant
Nr. 5
Sei verständnisvoll
Nr. 6
Sei partnerschaftlich
Nr. 7
Sei gesellschaftlich
Nr. 8
Sei korrekt
Nr. 9
Sei verständlich
Sei sozial!
Bereit?*
*ganz ehrlich, von Herzen und 100%
DRSMMTM - Möglichkeiten
DRSMMTM - Möglichkeiten

• Google Profil
DRSMMTM - Möglichkeiten

• Google Profil

• Netvibes Dashboard
DRSMMTM - Möglichkeiten

• Google Profil

• Netvibes Dashboard

• Facebook Gruppe / Fanpage
DRSMMTM - Möglichkeiten

• Google Profil

• Netvibes Dashboard

• Facebook Gruppe / Fanpage

• Xing Profile / Firmen Profil
DRSMMTM - Möglichkeiten

• Google Profil

• Netvibes Dashboard

• Facebook Gruppe / Fanpage

• Xing Profile / Firmen Profil

• Youtube Channel
DRSMMTM - Möglichkeiten

• Google Profil

• Netvibes Dashboard

• Facebook Gruppe / Fanpage

• Xing Profile / Firmen Profil

• Youtube Channel

• Blog / Posterous / Twitter
DRSMMTM - Möglichkeiten

• Google Profil

• Netvibes Dashboard

• Facebook Gruppe / Fanpage

• Xing Profile / Firmen Profil

• Youtube Channel

• Blog / Posterous / Twitter

• Social Media Newsroom
SEO.*
*nicht der Voodoo-Bullshit den ihr kennt
Content is King
Content is King

• Content produzieren (lassen)
Content is King

• Content produzieren (lassen)

• Content recyclen / aggregieren
Content is King

• Content produzieren (lassen)

• Content recyclen / aggregieren

• Verlinken
Content is King

• Content produzieren (lassen)

• Content recyclen / aggregieren

• Verlinken

• Sharing & Brand Hacking ermöglichen
Social Media
ist harte Arbeit.
Fragen. Verbesserungen. Feedback
jetzt.
Vielen Dank!
xing.com/profile/Jan_Heinemann2
twitter.com/jankbx
jan-heinemann.com
Quellen:
bastiankoch.com
keksbox.com
conceptbakery.com
flickr.com
wikipedia.de
bringbackthelove.com
werbeblogger.de
google.de

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Facebook Marketing: Praxisbeispiel fotokasten (Sarah Busch, fotokasten GmbH)
Facebook Marketing: Praxisbeispiel fotokasten (Sarah Busch, fotokasten GmbH)Facebook Marketing: Praxisbeispiel fotokasten (Sarah Busch, fotokasten GmbH)
Facebook Marketing: Praxisbeispiel fotokasten (Sarah Busch, fotokasten GmbH)
Baden-Württemberg: Connected e. V.
 
Referat Facebook Advertising
Referat Facebook AdvertisingReferat Facebook Advertising
Referat Facebook Advertising
Social Hub Zürich
 
Social Networking - Employer of Choice
Social Networking - Employer of ChoiceSocial Networking - Employer of Choice
Social Networking - Employer of Choice
KOHLFÜRST Online Marketing Beratung
 
Facebook Ads / SuisseEMEX Referat
Facebook Ads / SuisseEMEX ReferatFacebook Ads / SuisseEMEX Referat
Facebook Ads / SuisseEMEX ReferatHutter Consult AG
 
So geht Social Media - Eine Einführung ( von Stefan Frisch Marketing macht Fr...
So geht Social Media - Eine Einführung ( von Stefan Frisch Marketing macht Fr...So geht Social Media - Eine Einführung ( von Stefan Frisch Marketing macht Fr...
So geht Social Media - Eine Einführung ( von Stefan Frisch Marketing macht Fr...
Stefan Frisch, M.A.
 
Präsentation "Social Media Marketing" von Roman Anlanger
Präsentation "Social Media Marketing" von Roman AnlangerPräsentation "Social Media Marketing" von Roman Anlanger
Präsentation "Social Media Marketing" von Roman Anlanger
Trojanisches Marketing
 
Die Facebook Algorithmen – Nackt und in Farbe #AFBMC
Die Facebook Algorithmen – Nackt und in Farbe #AFBMCDie Facebook Algorithmen – Nackt und in Farbe #AFBMC
Die Facebook Algorithmen – Nackt und in Farbe #AFBMC
AllFacebook.de
 

Was ist angesagt? (9)

Facebook Marketing: Praxisbeispiel fotokasten (Sarah Busch, fotokasten GmbH)
Facebook Marketing: Praxisbeispiel fotokasten (Sarah Busch, fotokasten GmbH)Facebook Marketing: Praxisbeispiel fotokasten (Sarah Busch, fotokasten GmbH)
Facebook Marketing: Praxisbeispiel fotokasten (Sarah Busch, fotokasten GmbH)
 
Referat Facebook Advertising
Referat Facebook AdvertisingReferat Facebook Advertising
Referat Facebook Advertising
 
Seo mythen
Seo mythenSeo mythen
Seo mythen
 
Social Networking - Employer of Choice
Social Networking - Employer of ChoiceSocial Networking - Employer of Choice
Social Networking - Employer of Choice
 
Facebook Ads / SuisseEMEX Referat
Facebook Ads / SuisseEMEX ReferatFacebook Ads / SuisseEMEX Referat
Facebook Ads / SuisseEMEX Referat
 
So geht Social Media - Eine Einführung ( von Stefan Frisch Marketing macht Fr...
So geht Social Media - Eine Einführung ( von Stefan Frisch Marketing macht Fr...So geht Social Media - Eine Einführung ( von Stefan Frisch Marketing macht Fr...
So geht Social Media - Eine Einführung ( von Stefan Frisch Marketing macht Fr...
 
Präsentation "Social Media Marketing" von Roman Anlanger
Präsentation "Social Media Marketing" von Roman AnlangerPräsentation "Social Media Marketing" von Roman Anlanger
Präsentation "Social Media Marketing" von Roman Anlanger
 
Facebook marketing workshop_slides
Facebook marketing workshop_slidesFacebook marketing workshop_slides
Facebook marketing workshop_slides
 
Die Facebook Algorithmen – Nackt und in Farbe #AFBMC
Die Facebook Algorithmen – Nackt und in Farbe #AFBMCDie Facebook Algorithmen – Nackt und in Farbe #AFBMC
Die Facebook Algorithmen – Nackt und in Farbe #AFBMC
 

Andere mochten auch

Bereich Projektmanagement
Bereich ProjektmanagementBereich Projektmanagement
Bereich ProjektmanagementBITE GmbH
 
Unisalud
UnisaludUnisalud
Presentacion del reglamento estudiantil upc
Presentacion del reglamento estudiantil   upcPresentacion del reglamento estudiantil   upc
Presentacion del reglamento estudiantil upc
angelito92
 
Deshidratación
DeshidrataciónDeshidratación
Barcamp Hannover 2014 @ Webmontag 13.1.2014
Barcamp Hannover 2014 @ Webmontag 13.1.2014Barcamp Hannover 2014 @ Webmontag 13.1.2014
Barcamp Hannover 2014 @ Webmontag 13.1.2014
glembotzky
 
Empaques
EmpaquesEmpaques
Caso de estudio amortiguadores gabriel
Caso de estudio amortiguadores gabrielCaso de estudio amortiguadores gabriel
Caso de estudio amortiguadores gabriel
Facutad de Medicina Universidad de Antioquia
 
Digitalks für JournalistInnen von Sonja Bettel
Digitalks für JournalistInnen von Sonja BettelDigitalks für JournalistInnen von Sonja Bettel
Digitalks für JournalistInnen von Sonja Bettel
Meral Akin-Hecke
 
E-Portafolio Omar Eduardo Aranguren Gestion empresarial
E-Portafolio Omar Eduardo Aranguren Gestion empresarialE-Portafolio Omar Eduardo Aranguren Gestion empresarial
E-Portafolio Omar Eduardo Aranguren Gestion empresarial
Eduardo Aranguren
 
Basic parliamentary procedures bilingual presentation sept 2012
Basic parliamentary procedures  bilingual presentation sept  2012Basic parliamentary procedures  bilingual presentation sept  2012
Basic parliamentary procedures bilingual presentation sept 2012OntarioEast
 
Hotel Costa Rica Paraiso del Cocodrilo
Hotel Costa Rica Paraiso del CocodriloHotel Costa Rica Paraiso del Cocodrilo
Hotel Costa Rica Paraiso del Cocodrilo
rainer
 
Subgrupal 1
Subgrupal 1Subgrupal 1
Subgrupal 1
jeycoga
 
Portafolio
PortafolioPortafolio
Portafolio
maggyyy
 
2013-09-11 : IGeL - Individuelle Gesundheitsleistungen
2013-09-11 : IGeL - Individuelle Gesundheitsleistungen2013-09-11 : IGeL - Individuelle Gesundheitsleistungen
2013-09-11 : IGeL - Individuelle Gesundheitsleistungen
schlieper
 
Més enllà de l'Univers
Més enllà de l'UniversMés enllà de l'Univers
Més enllà de l'Univers
alex_mascu
 
SC-030-S-ON-R-2014
SC-030-S-ON-R-2014SC-030-S-ON-R-2014
Presentation formules carrées
Presentation formules carréesPresentation formules carrées
Presentation formules carréessfrslideshare
 
Handout: Entscheidungskulur - Die Umsetung von Entscheidungen beschleunigen
Handout: Entscheidungskulur - Die Umsetung von Entscheidungen beschleunigenHandout: Entscheidungskulur - Die Umsetung von Entscheidungen beschleunigen
Handout: Entscheidungskulur - Die Umsetung von Entscheidungen beschleunigen
Gebhard Borck
 
Les archives sonores : la phonothèque de la MMSH d’Aix‐en‐Provence, Corinne C...
Les archives sonores : la phonothèque de la MMSH d’Aix‐en‐Provence, Corinne C...Les archives sonores : la phonothèque de la MMSH d’Aix‐en‐Provence, Corinne C...
Les archives sonores : la phonothèque de la MMSH d’Aix‐en‐Provence, Corinne C...
Atelier de sémiotique audiovisuelle en sciences humaines et sociales (ASA-SHS)
 

Andere mochten auch (20)

Bereich Projektmanagement
Bereich ProjektmanagementBereich Projektmanagement
Bereich Projektmanagement
 
Unisalud
UnisaludUnisalud
Unisalud
 
Presentacion del reglamento estudiantil upc
Presentacion del reglamento estudiantil   upcPresentacion del reglamento estudiantil   upc
Presentacion del reglamento estudiantil upc
 
Deshidratación
DeshidrataciónDeshidratación
Deshidratación
 
Barcamp Hannover 2014 @ Webmontag 13.1.2014
Barcamp Hannover 2014 @ Webmontag 13.1.2014Barcamp Hannover 2014 @ Webmontag 13.1.2014
Barcamp Hannover 2014 @ Webmontag 13.1.2014
 
Empaques
EmpaquesEmpaques
Empaques
 
Caso de estudio amortiguadores gabriel
Caso de estudio amortiguadores gabrielCaso de estudio amortiguadores gabriel
Caso de estudio amortiguadores gabriel
 
Super Cas ONP groupe 4
Super Cas ONP groupe 4Super Cas ONP groupe 4
Super Cas ONP groupe 4
 
Digitalks für JournalistInnen von Sonja Bettel
Digitalks für JournalistInnen von Sonja BettelDigitalks für JournalistInnen von Sonja Bettel
Digitalks für JournalistInnen von Sonja Bettel
 
E-Portafolio Omar Eduardo Aranguren Gestion empresarial
E-Portafolio Omar Eduardo Aranguren Gestion empresarialE-Portafolio Omar Eduardo Aranguren Gestion empresarial
E-Portafolio Omar Eduardo Aranguren Gestion empresarial
 
Basic parliamentary procedures bilingual presentation sept 2012
Basic parliamentary procedures  bilingual presentation sept  2012Basic parliamentary procedures  bilingual presentation sept  2012
Basic parliamentary procedures bilingual presentation sept 2012
 
Hotel Costa Rica Paraiso del Cocodrilo
Hotel Costa Rica Paraiso del CocodriloHotel Costa Rica Paraiso del Cocodrilo
Hotel Costa Rica Paraiso del Cocodrilo
 
Subgrupal 1
Subgrupal 1Subgrupal 1
Subgrupal 1
 
Portafolio
PortafolioPortafolio
Portafolio
 
2013-09-11 : IGeL - Individuelle Gesundheitsleistungen
2013-09-11 : IGeL - Individuelle Gesundheitsleistungen2013-09-11 : IGeL - Individuelle Gesundheitsleistungen
2013-09-11 : IGeL - Individuelle Gesundheitsleistungen
 
Més enllà de l'Univers
Més enllà de l'UniversMés enllà de l'Univers
Més enllà de l'Univers
 
SC-030-S-ON-R-2014
SC-030-S-ON-R-2014SC-030-S-ON-R-2014
SC-030-S-ON-R-2014
 
Presentation formules carrées
Presentation formules carréesPresentation formules carrées
Presentation formules carrées
 
Handout: Entscheidungskulur - Die Umsetung von Entscheidungen beschleunigen
Handout: Entscheidungskulur - Die Umsetung von Entscheidungen beschleunigenHandout: Entscheidungskulur - Die Umsetung von Entscheidungen beschleunigen
Handout: Entscheidungskulur - Die Umsetung von Entscheidungen beschleunigen
 
Les archives sonores : la phonothèque de la MMSH d’Aix‐en‐Provence, Corinne C...
Les archives sonores : la phonothèque de la MMSH d’Aix‐en‐Provence, Corinne C...Les archives sonores : la phonothèque de la MMSH d’Aix‐en‐Provence, Corinne C...
Les archives sonores : la phonothèque de la MMSH d’Aix‐en‐Provence, Corinne C...
 

Ähnlich wie Vortrag IMK - Social Media als Teil des Digital Reputation Management

Vortrag roland fiege tweetakademie ma 2010
Vortrag roland fiege   tweetakademie ma 2010Vortrag roland fiege   tweetakademie ma 2010
Vortrag roland fiege tweetakademie ma 2010Michael Gebert
 
Social Media Monitoring – Tools und Services
Social Media Monitoring – Tools und ServicesSocial Media Monitoring – Tools und Services
Social Media Monitoring – Tools und Services
DIE DIGITALE GmbH
 
Internetbriefing: Social Commerce - oder eigentlich: Die (Tupperware) Part...
Internetbriefing: Social Commerce - oder eigentlich: Die (Tupperware) Part...Internetbriefing: Social Commerce - oder eigentlich: Die (Tupperware) Part...
Internetbriefing: Social Commerce - oder eigentlich: Die (Tupperware) Part...
Roger L. Basler de Roca
 
Social Media Workshop 2016
Social Media Workshop 2016 Social Media Workshop 2016
Social Media Workshop 2016
Sascha Böhr
 
Content marketing
Content marketingContent marketing
Content marketing
Steiner Werbung AG
 
Gratis Xing Webinar - Präsentation
Gratis Xing Webinar - PräsentationGratis Xing Webinar - Präsentation
Gratis Xing Webinar - Präsentation
Eduvision Ausbildungen
 
Online Branding im Zeitalter von Social Media
Online Branding im Zeitalter von Social MediaOnline Branding im Zeitalter von Social Media
Online Branding im Zeitalter von Social Mediadaniel_joerg
 
Social Media, SEO und Google Ads - mit einer ganzheitlichen Web-Strategie zum...
Social Media, SEO und Google Ads - mit einer ganzheitlichen Web-Strategie zum...Social Media, SEO und Google Ads - mit einer ganzheitlichen Web-Strategie zum...
Social Media, SEO und Google Ads - mit einer ganzheitlichen Web-Strategie zum...Hagen Kohn
 
Gamification internetbriefing2014 final
Gamification internetbriefing2014 finalGamification internetbriefing2014 final
Gamification internetbriefing2014 finalJan Biller
 
Online Fundraising und Social Media
Online Fundraising und Social MediaOnline Fundraising und Social Media
Online Fundraising und Social Media
Eva Hieninger
 
Social Commerce - Hype oder neues Erfolgsmodell
Social Commerce - Hype oder neues ErfolgsmodellSocial Commerce - Hype oder neues Erfolgsmodell
Social Commerce - Hype oder neues ErfolgsmodellKhalil Aghelizadeh
 
G bnet vortrag
G bnet vortragG bnet vortrag
G bnet vortrag
Michael Krüger
 
Social Media Recruiting
Social Media RecruitingSocial Media Recruiting
Social Media Recruiting
Agedo GmbH
 
Unternehmenskommunikation im Zeitalter des Social Media Marketing
Unternehmenskommunikation im Zeitalter des Social Media MarketingUnternehmenskommunikation im Zeitalter des Social Media Marketing
Unternehmenskommunikation im Zeitalter des Social Media Marketing
Oliver T. Hellriegel
 
Social Media Nutzendimensionen - Online Print Symposium München 16. Mai 2014
Social Media Nutzendimensionen - Online Print Symposium München 16. Mai 2014Social Media Nutzendimensionen - Online Print Symposium München 16. Mai 2014
Social Media Nutzendimensionen - Online Print Symposium München 16. Mai 2014
buw digital Gmbh
 
Fürchtet Euch nicht - Social Media Marketing Konferenz 2013, Zürich
Fürchtet Euch nicht - Social Media Marketing Konferenz 2013, ZürichFürchtet Euch nicht - Social Media Marketing Konferenz 2013, Zürich
Fürchtet Euch nicht - Social Media Marketing Konferenz 2013, Zürich
Roman Kappeler
 
Cyberforum RoundTable Social Media
Cyberforum   RoundTable Social MediaCyberforum   RoundTable Social Media
Cyberforum RoundTable Social Media
Christoph Tempich
 
Wer nicht zuhört, weiß nix. Warum Social Media Monitoring zu jeder Kommunikat...
Wer nicht zuhört, weiß nix. Warum Social Media Monitoring zu jeder Kommunikat...Wer nicht zuhört, weiß nix. Warum Social Media Monitoring zu jeder Kommunikat...
Wer nicht zuhört, weiß nix. Warum Social Media Monitoring zu jeder Kommunikat...
Falcon.io
 
Vortrag Reto Baumgartner Social Media in der Unternehmenswelt
Vortrag Reto Baumgartner Social Media in der UnternehmensweltVortrag Reto Baumgartner Social Media in der Unternehmenswelt
Vortrag Reto Baumgartner Social Media in der Unternehmenswelt
erzBern
 
Was ist Social Media
Was ist Social MediaWas ist Social Media
Was ist Social Media
Robi Lack
 

Ähnlich wie Vortrag IMK - Social Media als Teil des Digital Reputation Management (20)

Vortrag roland fiege tweetakademie ma 2010
Vortrag roland fiege   tweetakademie ma 2010Vortrag roland fiege   tweetakademie ma 2010
Vortrag roland fiege tweetakademie ma 2010
 
Social Media Monitoring – Tools und Services
Social Media Monitoring – Tools und ServicesSocial Media Monitoring – Tools und Services
Social Media Monitoring – Tools und Services
 
Internetbriefing: Social Commerce - oder eigentlich: Die (Tupperware) Part...
Internetbriefing: Social Commerce - oder eigentlich: Die (Tupperware) Part...Internetbriefing: Social Commerce - oder eigentlich: Die (Tupperware) Part...
Internetbriefing: Social Commerce - oder eigentlich: Die (Tupperware) Part...
 
Social Media Workshop 2016
Social Media Workshop 2016 Social Media Workshop 2016
Social Media Workshop 2016
 
Content marketing
Content marketingContent marketing
Content marketing
 
Gratis Xing Webinar - Präsentation
Gratis Xing Webinar - PräsentationGratis Xing Webinar - Präsentation
Gratis Xing Webinar - Präsentation
 
Online Branding im Zeitalter von Social Media
Online Branding im Zeitalter von Social MediaOnline Branding im Zeitalter von Social Media
Online Branding im Zeitalter von Social Media
 
Social Media, SEO und Google Ads - mit einer ganzheitlichen Web-Strategie zum...
Social Media, SEO und Google Ads - mit einer ganzheitlichen Web-Strategie zum...Social Media, SEO und Google Ads - mit einer ganzheitlichen Web-Strategie zum...
Social Media, SEO und Google Ads - mit einer ganzheitlichen Web-Strategie zum...
 
Gamification internetbriefing2014 final
Gamification internetbriefing2014 finalGamification internetbriefing2014 final
Gamification internetbriefing2014 final
 
Online Fundraising und Social Media
Online Fundraising und Social MediaOnline Fundraising und Social Media
Online Fundraising und Social Media
 
Social Commerce - Hype oder neues Erfolgsmodell
Social Commerce - Hype oder neues ErfolgsmodellSocial Commerce - Hype oder neues Erfolgsmodell
Social Commerce - Hype oder neues Erfolgsmodell
 
G bnet vortrag
G bnet vortragG bnet vortrag
G bnet vortrag
 
Social Media Recruiting
Social Media RecruitingSocial Media Recruiting
Social Media Recruiting
 
Unternehmenskommunikation im Zeitalter des Social Media Marketing
Unternehmenskommunikation im Zeitalter des Social Media MarketingUnternehmenskommunikation im Zeitalter des Social Media Marketing
Unternehmenskommunikation im Zeitalter des Social Media Marketing
 
Social Media Nutzendimensionen - Online Print Symposium München 16. Mai 2014
Social Media Nutzendimensionen - Online Print Symposium München 16. Mai 2014Social Media Nutzendimensionen - Online Print Symposium München 16. Mai 2014
Social Media Nutzendimensionen - Online Print Symposium München 16. Mai 2014
 
Fürchtet Euch nicht - Social Media Marketing Konferenz 2013, Zürich
Fürchtet Euch nicht - Social Media Marketing Konferenz 2013, ZürichFürchtet Euch nicht - Social Media Marketing Konferenz 2013, Zürich
Fürchtet Euch nicht - Social Media Marketing Konferenz 2013, Zürich
 
Cyberforum RoundTable Social Media
Cyberforum   RoundTable Social MediaCyberforum   RoundTable Social Media
Cyberforum RoundTable Social Media
 
Wer nicht zuhört, weiß nix. Warum Social Media Monitoring zu jeder Kommunikat...
Wer nicht zuhört, weiß nix. Warum Social Media Monitoring zu jeder Kommunikat...Wer nicht zuhört, weiß nix. Warum Social Media Monitoring zu jeder Kommunikat...
Wer nicht zuhört, weiß nix. Warum Social Media Monitoring zu jeder Kommunikat...
 
Vortrag Reto Baumgartner Social Media in der Unternehmenswelt
Vortrag Reto Baumgartner Social Media in der UnternehmensweltVortrag Reto Baumgartner Social Media in der Unternehmenswelt
Vortrag Reto Baumgartner Social Media in der Unternehmenswelt
 
Was ist Social Media
Was ist Social MediaWas ist Social Media
Was ist Social Media
 

Mehr von Jan Heinemann

Location Based Marketing & Services
Location Based Marketing & ServicesLocation Based Marketing & Services
Location Based Marketing & Services
Jan Heinemann
 
Vortrag Online Video Marketing Fokus Youtube
Vortrag Online Video Marketing Fokus YoutubeVortrag Online Video Marketing Fokus Youtube
Vortrag Online Video Marketing Fokus Youtube
Jan Heinemann
 
Vortrag - Online Video Marketing - Viral Video - 9. Twittwoch Berlin
Vortrag - Online Video Marketing - Viral Video - 9. Twittwoch BerlinVortrag - Online Video Marketing - Viral Video - 9. Twittwoch Berlin
Vortrag - Online Video Marketing - Viral Video - 9. Twittwoch Berlin
Jan Heinemann
 
Vortrag - Online Marketing Grundlagen für KMUs
Vortrag - Online Marketing Grundlagen für KMUsVortrag - Online Marketing Grundlagen für KMUs
Vortrag - Online Marketing Grundlagen für KMUs
Jan Heinemann
 
Vortrag Reputationmanagement2.0 by Jan Heinemann
Vortrag Reputationmanagement2.0 by Jan HeinemannVortrag Reputationmanagement2.0 by Jan Heinemann
Vortrag Reputationmanagement2.0 by Jan HeinemannJan Heinemann
 
Digital Reputation Management - Praxis
Digital Reputation Management - PraxisDigital Reputation Management - Praxis
Digital Reputation Management - Praxis
Jan Heinemann
 

Mehr von Jan Heinemann (7)

Location Based Marketing & Services
Location Based Marketing & ServicesLocation Based Marketing & Services
Location Based Marketing & Services
 
Vortrag Online Video Marketing Fokus Youtube
Vortrag Online Video Marketing Fokus YoutubeVortrag Online Video Marketing Fokus Youtube
Vortrag Online Video Marketing Fokus Youtube
 
Vortrag - Online Video Marketing - Viral Video - 9. Twittwoch Berlin
Vortrag - Online Video Marketing - Viral Video - 9. Twittwoch BerlinVortrag - Online Video Marketing - Viral Video - 9. Twittwoch Berlin
Vortrag - Online Video Marketing - Viral Video - 9. Twittwoch Berlin
 
Vortrag - Online Marketing Grundlagen für KMUs
Vortrag - Online Marketing Grundlagen für KMUsVortrag - Online Marketing Grundlagen für KMUs
Vortrag - Online Marketing Grundlagen für KMUs
 
Vortrag Reputationmanagement2.0 by Jan Heinemann
Vortrag Reputationmanagement2.0 by Jan HeinemannVortrag Reputationmanagement2.0 by Jan Heinemann
Vortrag Reputationmanagement2.0 by Jan Heinemann
 
Digital Reputation Management - Praxis
Digital Reputation Management - PraxisDigital Reputation Management - Praxis
Digital Reputation Management - Praxis
 
Web 2.0 Basics
Web 2.0 BasicsWeb 2.0 Basics
Web 2.0 Basics
 

Vortrag IMK - Social Media als Teil des Digital Reputation Management

Hinweis der Redaktion

  1. laut Wikipedia
  2. laut Richard Hall
  3. Gesamtheit aller systematischen Unternehmensaktivitäten die dem Aufbau, der Erhaltung und Verbesserung dienen Unternehmenswert nachhaltig zu steigern. Verpflichtung zu einer verantwortungsvollen Kommunikation mit allen Interessensgruppen und reflektiert die Unternehmenskultur es ist kein opportunistisches Lippenbekenntnis.
  4. Gesamtheit aller systematischen Unternehmensaktivitäten die dem Aufbau, der Erhaltung und Verbesserung dienen Unternehmenswert nachhaltig zu steigern. Verpflichtung zu einer verantwortungsvollen Kommunikation mit allen Interessensgruppen und reflektiert die Unternehmenskultur es ist kein opportunistisches Lippenbekenntnis.
  5. Gesamtheit aller systematischen Unternehmensaktivitäten die dem Aufbau, der Erhaltung und Verbesserung dienen Unternehmenswert nachhaltig zu steigern. Verpflichtung zu einer verantwortungsvollen Kommunikation mit allen Interessensgruppen und reflektiert die Unternehmenskultur es ist kein opportunistisches Lippenbekenntnis.
  6. Gesamtheit aller systematischen Unternehmensaktivitäten die dem Aufbau, der Erhaltung und Verbesserung dienen Unternehmenswert nachhaltig zu steigern. Verpflichtung zu einer verantwortungsvollen Kommunikation mit allen Interessensgruppen und reflektiert die Unternehmenskultur es ist kein opportunistisches Lippenbekenntnis.
  7. Social Media ist Transparenz mit gutem Gedächtnis. Man kann das Netz nutzen, nicht austricksen.
  8. im Gegensatz zu früher bleibt die Kritik heute nicht im keinen Kreis
  9. im Gegensatz zu früher bleibt die Kritik heute nicht im keinen Kreis
  10. im Gegensatz zu früher bleibt die Kritik heute nicht im keinen Kreis
  11. im Gegensatz zu früher bleibt die Kritik heute nicht im keinen Kreis
  12. im Gegensatz zu früher bleibt die Kritik heute nicht im keinen Kreis
  13. im Gegensatz zu früher bleibt die Kritik heute nicht im keinen Kreis
  14. Beteilige Dich nur an den für Dich relevanten Communities. Achte auf Dein Netzwerk.
  15. Sowohl der CEO als auch zahlreiche weitere Mitarbeiter von Zappos.com sind auf Twitter aktiv. Die Nachrichten sämtlicher Twitter Nutzer des Unternehmens werden unter folgendem Link aggregiert: http://twitter.zappos.com. Im Zentrum der Kampagne steht der bestmögliche Kundenservice. -1,6 Mio Follower
  16. Aktivitäten in Social Media sind kein Egotrip. Hinterfrage den Mehrwert deiner Aktivitäten. Agressive (Eigen-)Werbung ist unsozial
  17. Die Kampagne: Mit der Plattform beinggirl.com geht P&G neue Wege. Im Mittelpunkt steht nicht das zu vermarktende Produkt - in diesem Fall Pflege- und Hygieneprodukte für Frauen, z.B. Tampons, Binden, Rasierer, usw. - sondern das gemeinsame Interesse. Wie ist es eine junge Frau zu sein/werden? Ergebnis: - Mehr als 2 Mio. Besucher pro Monat - Laut P&G ist die Community viermal so effektiv bei der Ansprache der Zielgruppe, wie klassische Medien - Die Plattform beinggirl.com ist inzwischen in 50 verschiedenen Landesversionen verfügbar
  18. Communities sind Freizeiträume der Zielgruppe. keine Me-Too-Produkte, bleibe originell verkaufe Werte und Image statt Produkte und Dienstleistungen.
  19. - Das iPhone Video wurde mehr als 6,9 Mio. mal betrachtet - Alleine die Top 20 Videos wurden knapp 50 Mio. mal betrachtet - Steigerung des Abverkaufs um 700% (vor dem Start der Kampagne lag der Umsatz bei knapp 40. Mio US Dollar pro Jahr) - 200.000 Subscriber bei YouTube, die automatisch über neue Videos benachrichtigt werden - Breit gefächerte PR (Auftritt in zahlreichen nationalen TV Shows, Radiosendern, Presse, usw.) - Ein eigener Eintrag auf Wikipedia zu der Kampagne „Will it blend“
  20. Stell Dich möglicher Kritik. Hinterfrage die Beweggründe für Kritik. Fans müssen gehalten -, Kritiker können Fans werden.
  21. Nimm Feedback ernst. Lebe die Bezeichnung „Freund“, „Fan“, „Follower“, etc. Integriere die Community in deine Aktivitäten.
  22. - Fast 70.000 Vorschläge von Starbucks Kunden - Alleine die aktuelle Top Idee wurden von mehr als 95.000 Nutzern positiv bewertet und mehr als 1.000 mal kommentiert - Auf Facebook verfügt Starbucks inzwischen über mehr als 1,7 Mio. Fans (meist genutzte Funktionen seitens Starbucks: Eventkalender, Diskussionen, Notizen)
  23. Ordne deine Interessen denen der Community unter. Rezipienten folgen freiwillig; interagiere mit ihnen. Lass die Community an deinem „Leben“ teilhaben.
  24. - Dank der Einbindung des Twitter Feed auf diversen Plattform, ständig aktuelle Inhalte auf tuv.com, der Facebook Page, der Community, usw. - Äußerst positives Feedback seitens der Web 2.0 und Tuning Community - Nutzer klären ihre Fragen mit den TÜV Experten online und lassen diese offline bei der entsprechenden TÜV Prüfstelle eintragen (anstatt zur Konkurrenz zu gehen) - Steigerung des Website Traffic um mehr als 100% sowie eine Verdreifachung der durchschnittlichen Verweildauer auf der Website des Unternehmens (im Rahmen eines WOM Special konnte gar eine Verzehnfachung der Besucherfrequenz erreicht werden) - Die Kampagne gilt beim TÜV Rheinland als Paradebeispiel für zielgruppengerechte Ansprache (O-Ton unseres Ansprechpartners beim TÜV Rheinland)
  25. Das Internet vergisst nie. Keine Verunglimpfungen, Lügen, etc. (Strafrecht) Social Media Policies und Guidelines
  26. Passe deinen Auftritt der Community an. Soziale Netzwerke basieren auf Kommunikation. Sei lernfähig und ziehe deine Schlüsse daraus.
  27. Sei so, wie du offline bist. Sei so, wie du es auch von anderen erwartest.