SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
TEST 1
                                                    Akademie für staatliche Verwaltung
                                                         beim Präsidenten der Ukraine


Name________________
Datum______________



  1. Setzen Sie ein!
  a) wohne - heisse - ist - ist - bin – komme

 Ich _________ Berger.                                    ___________
Mein Vorname _____ Robert.                               ___________
Ich ______ Ingenieur von Beruf.                           ___________
Ich __________ aus Österreich und ___________ in München. ___________
Und das _______ meine Frau.                               ___________
                                                         Maximal 5/_____
    b) wohne – komme – ist- ist – ist- bin

Ich _________ aus China.                                  ____________
Mein Name ______ Huang Yong.                             ____________
Ich __________ in Schanghai.                              ____________
Yong ________ mein Vorname.                               ____________
Ich __________ Ingenieur.                                 ____________
Und das _______ meine Frau.                               ____________
                                                         Maximal 6/_____

  2. Maskulinum ------------ Femininum
  a) der Ingenieur - _______________                        _____________
  b) der Lehrer - die _____________                         _____________
  c) __________ - sie                                        _____________
  d) ___________ - die Dame                                 ______________
  e) der Grafiker - ________________                        ______________
  f) der Kursteilnehmer - _______________                    _____________
  g) der Besucher - _______________                         _____________
  h) _____________ - die Interessentin                       _____________
  i) ______________ - die Studentin                          _____________
  j) ___________________ - die Industriekauffrau             _____________
  k) Herr Martin - _______________                           _____________
  l) _____________ - ich
                                                      Maximal 12/_____

  3.   Ordnen Sie zu!
  a)
A Ich          1 ist               a in Berlin.                  ____________
B Mein Vorname 2 komme             b Sonia Ball.                 ____________
               3 bin              c ein Doppelzimmer.            ____________
               4 heisse           d Studentin.                    ____________
               5 brauche          e Sonia.                       _____________
               6 wohne             f aus USA                     _____________


   b)
   A Das          1 ist               a Industriekaufmann.        ____________
   B Sein Vorname 2 kommt             b Istvan Kada.               ____________
   C Er           3 möchte            c Deutsch lernen.           ____________
                  4 wohnt             d in Kapuvar.               ____________
                                      e Istvan.                   ____________
                                      f aus Ungarn.               ____________

   c)
   A Mein Name       1 Möchten        a Sie?                      ____________
   B Wie            2 kommen           b Seeger.                  ____________
   C-               3 brauchen        c Sie von Beruf?            ____________
   D Woher          4 ist             d Sie ein Doppelzimmer      ____________
   E Wir            5 sind            e die Leute?                ___________
   F Was            6 heissen         f aus Stutgart.             ___________

                                                               Maximal 16/_____

   4. Bilden Sie Negativsätze!
a) das Buch 1. Frau Ball möchte kein Buch .                        ___________
               Möchten Sie ein Buch?                               ___________
             2. Sonia möchte kein Buch                             ___________
               Möchtest du ein Buch?                               ___________

b) verheiratet 1. Frau Ponti ist nicht ____                        ___________
                 _____________________                              __________
               2. Maria________________                            ___________
               Bist du____________                                 ___________

c) in Zürich   1. Frau Martin wohnt nicht____                      ___________
                  ___________________________                      ___________
               2. Edith________________________                    ___________
                  ____________________________                     ___________

d) Industriekaufmann 1. Herr Karovi ist nicht____________          __________
                       ________________________                    ___________
                     2. Habib________________________              __________
______________________________            __________
e) Englisch         1. Herr Karovi lernt nicht___________       __________
                      ______________________________            __________

                     2. Habib________________________            __________
                       ______________________________            __________
f) das Anmeldeformular 1. Herr Kada, ich habe kein________       __________
                        ______________________________           __________
                      2. Istvan, _______________________         __________
                         _______________________________           ________
g) die Nachricht       1. Frau Costa hat keine _____________       ________
                         ________________________________          ________
                         2. Elvira_________________________        ________
                          ________________________________         ________
                                                            Maximal 12/_____
                                                           Insgesamt 51/_____

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Bits oficios1-adivinar
Bits oficios1-adivinarBits oficios1-adivinar
Bits oficios1-adivinar
Irene RzZa
 
ALS oder WIE - Vergleichssätze
ALS oder WIE - VergleichssätzeALS oder WIE - Vergleichssätze
ALS oder WIE - Vergleichssätze
Maria Vaz König
 
Wer bist du? - Name / Herkunft / Befinden - DaF A1 - Lektion 1
Wer bist du? - Name / Herkunft / Befinden - DaF A1 - Lektion 1Wer bist du? - Name / Herkunft / Befinden - DaF A1 - Lektion 1
Wer bist du? - Name / Herkunft / Befinden - DaF A1 - Lektion 1
Maria Vaz König
 
Test 1 studio d - marcelo (1)
Test 1   studio d - marcelo (1)Test 1   studio d - marcelo (1)
Test 1 studio d - marcelo (1)
tchelojg
 
διάκριση συμβόλων + και , κεφ.29.2
διάκριση συμβόλων + και  , κεφ.29.2διάκριση συμβόλων + και  , κεφ.29.2
διάκριση συμβόλων + και , κεφ.29.2
Ioanna Chats
 
EIGENSCHAFTEN - Adjektive , prädikative Funktion A2 bis B2
EIGENSCHAFTEN - Adjektive , prädikative Funktion A2 bis B2EIGENSCHAFTEN - Adjektive , prädikative Funktion A2 bis B2
EIGENSCHAFTEN - Adjektive , prädikative Funktion A2 bis B2
Maria Vaz König
 
WOLLEN - Theorie und Übungen - A1/ A2 - Lektion 17 von Menschen A1
WOLLEN -  Theorie und Übungen  - A1/ A2 - Lektion 17 von Menschen A1WOLLEN -  Theorie und Übungen  - A1/ A2 - Lektion 17 von Menschen A1
WOLLEN - Theorie und Übungen - A1/ A2 - Lektion 17 von Menschen A1
Maria Vaz König
 
EIGENSCHAFTEN Arbeitsblatt zur gleichnamigen PPT Präsentation
EIGENSCHAFTEN Arbeitsblatt zur gleichnamigen PPT PräsentationEIGENSCHAFTEN Arbeitsblatt zur gleichnamigen PPT Präsentation
EIGENSCHAFTEN Arbeitsblatt zur gleichnamigen PPT Präsentation
Maria Vaz König
 
A1 01
A1 01A1 01
A1 01Ana
 
A2 Präteritum von "werden"
A2  Präteritum von "werden"A2  Präteritum von "werden"
A2 Präteritum von "werden"
Maria Vaz König
 
GEFALLEN - MÖGEN?
GEFALLEN - MÖGEN?  GEFALLEN - MÖGEN?
GEFALLEN - MÖGEN?
Maria Vaz König
 
A1 - Konjugation im Präsens 3 : haben, brauchen, holen, suchen, finden, kaufe...
A1 - Konjugation im Präsens 3 : haben, brauchen, holen, suchen, finden, kaufe...A1 - Konjugation im Präsens 3 : haben, brauchen, holen, suchen, finden, kaufe...
A1 - Konjugation im Präsens 3 : haben, brauchen, holen, suchen, finden, kaufe...
Maria Vaz König
 

Was ist angesagt? (15)

Bits oficios1-adivinar
Bits oficios1-adivinarBits oficios1-adivinar
Bits oficios1-adivinar
 
ALS oder WIE - Vergleichssätze
ALS oder WIE - VergleichssätzeALS oder WIE - Vergleichssätze
ALS oder WIE - Vergleichssätze
 
Wer bist du? - Name / Herkunft / Befinden - DaF A1 - Lektion 1
Wer bist du? - Name / Herkunft / Befinden - DaF A1 - Lektion 1Wer bist du? - Name / Herkunft / Befinden - DaF A1 - Lektion 1
Wer bist du? - Name / Herkunft / Befinden - DaF A1 - Lektion 1
 
Test 1 studio d - marcelo (1)
Test 1   studio d - marcelo (1)Test 1   studio d - marcelo (1)
Test 1 studio d - marcelo (1)
 
διάκριση συμβόλων + και , κεφ.29.2
διάκριση συμβόλων + και  , κεφ.29.2διάκριση συμβόλων + και  , κεφ.29.2
διάκριση συμβόλων + και , κεφ.29.2
 
EIGENSCHAFTEN - Adjektive , prädikative Funktion A2 bis B2
EIGENSCHAFTEN - Adjektive , prädikative Funktion A2 bis B2EIGENSCHAFTEN - Adjektive , prädikative Funktion A2 bis B2
EIGENSCHAFTEN - Adjektive , prädikative Funktion A2 bis B2
 
Orte
OrteOrte
Orte
 
WOLLEN - Theorie und Übungen - A1/ A2 - Lektion 17 von Menschen A1
WOLLEN -  Theorie und Übungen  - A1/ A2 - Lektion 17 von Menschen A1WOLLEN -  Theorie und Übungen  - A1/ A2 - Lektion 17 von Menschen A1
WOLLEN - Theorie und Übungen - A1/ A2 - Lektion 17 von Menschen A1
 
A2.1 3rd weekly exam
A2.1 3rd weekly examA2.1 3rd weekly exam
A2.1 3rd weekly exam
 
EIGENSCHAFTEN Arbeitsblatt zur gleichnamigen PPT Präsentation
EIGENSCHAFTEN Arbeitsblatt zur gleichnamigen PPT PräsentationEIGENSCHAFTEN Arbeitsblatt zur gleichnamigen PPT Präsentation
EIGENSCHAFTEN Arbeitsblatt zur gleichnamigen PPT Präsentation
 
A1 01
A1 01A1 01
A1 01
 
A1 01
A1 01A1 01
A1 01
 
A2 Präteritum von "werden"
A2  Präteritum von "werden"A2  Präteritum von "werden"
A2 Präteritum von "werden"
 
GEFALLEN - MÖGEN?
GEFALLEN - MÖGEN?  GEFALLEN - MÖGEN?
GEFALLEN - MÖGEN?
 
A1 - Konjugation im Präsens 3 : haben, brauchen, holen, suchen, finden, kaufe...
A1 - Konjugation im Präsens 3 : haben, brauchen, holen, suchen, finden, kaufe...A1 - Konjugation im Präsens 3 : haben, brauchen, holen, suchen, finden, kaufe...
A1 - Konjugation im Präsens 3 : haben, brauchen, holen, suchen, finden, kaufe...
 

Andere mochten auch

Berlin Open Data Day
Berlin Open Data DayBerlin Open Data Day
Berlin Open Data Day
Open Knowledge Foundation
 
WWF Fleischfrage: Fleisch in Zahlen
WWF Fleischfrage: Fleisch in Zahlen WWF Fleischfrage: Fleisch in Zahlen
WWF Fleischfrage: Fleisch in Zahlen
WWF Deutschland
 
Golf masters2011 web
Golf masters2011 webGolf masters2011 web
Golf masters2011 webGolfmasters
 
Les personnes handicapées et l'emploi : le bilan 2010 de l'Agefiph
Les personnes handicapées et l'emploi  : le bilan 2010 de l'AgefiphLes personnes handicapées et l'emploi  : le bilan 2010 de l'Agefiph
Les personnes handicapées et l'emploi : le bilan 2010 de l'Agefiph
Christophe Lemesre
 
Kai Malkawitz Aktiencamp 02 09
Kai Malkawitz Aktiencamp 02 09Kai Malkawitz Aktiencamp 02 09
Kai Malkawitz Aktiencamp 02 09
mystocks
 
Médias Sociaux & Terres des Hommes
Médias Sociaux & Terres des HommesMédias Sociaux & Terres des Hommes
Médias Sociaux & Terres des Hommes
Lionel Rivière
 
Géo unité 4- les domaines naturels- 1º eso
Géo  unité 4- les domaines naturels- 1º esoGéo  unité 4- les domaines naturels- 1º eso
Géo unité 4- les domaines naturels- 1º esoIES Juanelo Turriano
 
Begrüssung und Programm zur OGD2011 Konferenz am 16. Juni 2011 in Wien
Begrüssung und Programm zur OGD2011 Konferenz am 16. Juni 2011 in WienBegrüssung und Programm zur OGD2011 Konferenz am 16. Juni 2011 in Wien
Begrüssung und Programm zur OGD2011 Konferenz am 16. Juni 2011 in Wien
Semantic Web Company
 
Customer Dev + Prototyping (Bizspark day mai 2011)
Customer Dev + Prototyping (Bizspark day mai 2011)Customer Dev + Prototyping (Bizspark day mai 2011)
Customer Dev + Prototyping (Bizspark day mai 2011)People in action
 
Tome 7 : Services au public
Tome 7 : Services au publicTome 7 : Services au public
Tome 7 : Services au publicparoles d'élus
 
A. Tanter - Warum ich angefangen habe zu bloggen und warum ich damit noch nic...
A. Tanter - Warum ich angefangen habe zu bloggen und warum ich damit noch nic...A. Tanter - Warum ich angefangen habe zu bloggen und warum ich damit noch nic...
A. Tanter - Warum ich angefangen habe zu bloggen und warum ich damit noch nic...
infoclio.ch
 
Soins pieds titania
Soins pieds titaniaSoins pieds titania
Soins pieds titania
Wafa Memmi
 
Communiqué de presse Afek Tounis
Communiqué de presse Afek TounisCommuniqué de presse Afek Tounis
Communiqué de presse Afek Tounis
tunisiacity
 
Just in time - Pascal Kesselmark
Just in time - Pascal KesselmarkJust in time - Pascal Kesselmark
Just in time - Pascal Kesselmarktecom
 
Dresdner zwinger
Dresdner zwingerDresdner zwinger
Dresdner zwingerLagimer
 
Résumé sur l’utilisation du système unix
Résumé sur l’utilisation du système unixRésumé sur l’utilisation du système unix
Résumé sur l’utilisation du système unix
Mohamed Ferchichi
 
Dirk Elsner PräSentation Aktiencamp Blick Log
Dirk Elsner PräSentation Aktiencamp Blick LogDirk Elsner PräSentation Aktiencamp Blick Log
Dirk Elsner PräSentation Aktiencamp Blick Log
mystocks
 

Andere mochten auch (20)

Berlin Open Data Day
Berlin Open Data DayBerlin Open Data Day
Berlin Open Data Day
 
WWF Fleischfrage: Fleisch in Zahlen
WWF Fleischfrage: Fleisch in Zahlen WWF Fleischfrage: Fleisch in Zahlen
WWF Fleischfrage: Fleisch in Zahlen
 
Golf masters2011 web
Golf masters2011 webGolf masters2011 web
Golf masters2011 web
 
Les personnes handicapées et l'emploi : le bilan 2010 de l'Agefiph
Les personnes handicapées et l'emploi  : le bilan 2010 de l'AgefiphLes personnes handicapées et l'emploi  : le bilan 2010 de l'Agefiph
Les personnes handicapées et l'emploi : le bilan 2010 de l'Agefiph
 
Reportage CFPJ
Reportage CFPJReportage CFPJ
Reportage CFPJ
 
Kai Malkawitz Aktiencamp 02 09
Kai Malkawitz Aktiencamp 02 09Kai Malkawitz Aktiencamp 02 09
Kai Malkawitz Aktiencamp 02 09
 
Médias Sociaux & Terres des Hommes
Médias Sociaux & Terres des HommesMédias Sociaux & Terres des Hommes
Médias Sociaux & Terres des Hommes
 
Géo unité 4- les domaines naturels- 1º eso
Géo  unité 4- les domaines naturels- 1º esoGéo  unité 4- les domaines naturels- 1º eso
Géo unité 4- les domaines naturels- 1º eso
 
Begrüssung und Programm zur OGD2011 Konferenz am 16. Juni 2011 in Wien
Begrüssung und Programm zur OGD2011 Konferenz am 16. Juni 2011 in WienBegrüssung und Programm zur OGD2011 Konferenz am 16. Juni 2011 in Wien
Begrüssung und Programm zur OGD2011 Konferenz am 16. Juni 2011 in Wien
 
Customer Dev + Prototyping (Bizspark day mai 2011)
Customer Dev + Prototyping (Bizspark day mai 2011)Customer Dev + Prototyping (Bizspark day mai 2011)
Customer Dev + Prototyping (Bizspark day mai 2011)
 
Tome 7 : Services au public
Tome 7 : Services au publicTome 7 : Services au public
Tome 7 : Services au public
 
Buyer Benefits
Buyer BenefitsBuyer Benefits
Buyer Benefits
 
A. Tanter - Warum ich angefangen habe zu bloggen und warum ich damit noch nic...
A. Tanter - Warum ich angefangen habe zu bloggen und warum ich damit noch nic...A. Tanter - Warum ich angefangen habe zu bloggen und warum ich damit noch nic...
A. Tanter - Warum ich angefangen habe zu bloggen und warum ich damit noch nic...
 
Soins pieds titania
Soins pieds titaniaSoins pieds titania
Soins pieds titania
 
Communiqué de presse Afek Tounis
Communiqué de presse Afek TounisCommuniqué de presse Afek Tounis
Communiqué de presse Afek Tounis
 
2011 05 12 09-45 top_soft
2011 05 12 09-45 top_soft2011 05 12 09-45 top_soft
2011 05 12 09-45 top_soft
 
Just in time - Pascal Kesselmark
Just in time - Pascal KesselmarkJust in time - Pascal Kesselmark
Just in time - Pascal Kesselmark
 
Dresdner zwinger
Dresdner zwingerDresdner zwinger
Dresdner zwinger
 
Résumé sur l’utilisation du système unix
Résumé sur l’utilisation du système unixRésumé sur l’utilisation du système unix
Résumé sur l’utilisation du système unix
 
Dirk Elsner PräSentation Aktiencamp Blick Log
Dirk Elsner PräSentation Aktiencamp Blick LogDirk Elsner PräSentation Aktiencamp Blick Log
Dirk Elsner PräSentation Aktiencamp Blick Log
 

Ähnlich wie Test 1

копия Test 2
копия Test 2копия Test 2
копия Test 2elenawik
 
A2.1 w1 d5 weekly exam part 2
A2.1 w1 d5 weekly exam part 2A2.1 w1 d5 weekly exam part 2
A2.1 w1 d5 weekly exam part 2
HP E-Learning E-Learning
 
GER 100_Zahlen und persönliche Angaben
GER 100_Zahlen und persönliche AngabenGER 100_Zahlen und persönliche Angaben
GER 100_Zahlen und persönliche AngabenVBabahmetovic
 
NOMEN - VERB - VERBINDUNGEN Theorie und Übungen
NOMEN - VERB - VERBINDUNGEN Theorie und ÜbungenNOMEN - VERB - VERBINDUNGEN Theorie und Übungen
NOMEN - VERB - VERBINDUNGEN Theorie und Übungen
Maria Vaz König
 

Ähnlich wie Test 1 (10)

копия Test 2
копия Test 2копия Test 2
копия Test 2
 
Test 2
Test 2Test 2
Test 2
 
Test 4
Test 4Test 4
Test 4
 
Test 4
Test 4Test 4
Test 4
 
A2.1 w1 d5 weekly exam part 2
A2.1 w1 d5 weekly exam part 2A2.1 w1 d5 weekly exam part 2
A2.1 w1 d5 weekly exam part 2
 
Plural uebung
Plural uebungPlural uebung
Plural uebung
 
GER 100_Zahlen und persönliche Angaben
GER 100_Zahlen und persönliche AngabenGER 100_Zahlen und persönliche Angaben
GER 100_Zahlen und persönliche Angaben
 
Test 5
Test 5Test 5
Test 5
 
Test 5
Test 5Test 5
Test 5
 
NOMEN - VERB - VERBINDUNGEN Theorie und Übungen
NOMEN - VERB - VERBINDUNGEN Theorie und ÜbungenNOMEN - VERB - VERBINDUNGEN Theorie und Übungen
NOMEN - VERB - VERBINDUNGEN Theorie und Übungen
 

Mehr von elenawik

Screenshots zu Moodle
Screenshots zu MoodleScreenshots zu Moodle
Screenshots zu Moodle
elenawik
 
Moodle Funktionen
Moodle FunktionenMoodle Funktionen
Moodle Funktionen
elenawik
 
Gedanken. Bilder
Gedanken. BilderGedanken. Bilder
Gedanken. Bilder
elenawik
 
Deutsche Hymne
Deutsche HymneDeutsche Hymne
Deutsche Hymneelenawik
 
Begriffe web2-0
Begriffe web2-0Begriffe web2-0
Begriffe web2-0elenawik
 
Die Ukraine und die EU
Die Ukraine und die EUDie Ukraine und die EU
Die Ukraine und die EUelenawik
 
Reisen. Mallorca. Reiseziele der Deutschen
Reisen. Mallorca. Reiseziele der DeutschenReisen. Mallorca. Reiseziele der Deutschen
Reisen. Mallorca. Reiseziele der Deutschenelenawik
 
Länder - Nationalitäten
Länder - NationalitätenLänder - Nationalitäten
Länder - Nationalitätenelenawik
 
Deutschland, Deutsch ( Präsentation)
Deutschland, Deutsch ( Präsentation)Deutschland, Deutsch ( Präsentation)
Deutschland, Deutsch ( Präsentation)elenawik
 
Deutschland
DeutschlandDeutschland
Deutschland
elenawik
 
Test 1 dialog beruf 1
Test 1   dialog beruf 1Test 1   dialog beruf 1
Test 1 dialog beruf 1elenawik
 
Bürodduzen
BürodduzenBürodduzen
Bürodduzenelenawik
 
Bürodduzen
BürodduzenBürodduzen
Bürodduzenelenawik
 
Angela Merkel
Angela MerkelAngela Merkel
Angela Merkelelenawik
 
Das schnelle kunsturteil
Das schnelle kunsturteilDas schnelle kunsturteil
Das schnelle kunsturteilelenawik
 

Mehr von elenawik (20)

Screenshots zu Moodle
Screenshots zu MoodleScreenshots zu Moodle
Screenshots zu Moodle
 
Moodle Funktionen
Moodle FunktionenMoodle Funktionen
Moodle Funktionen
 
Gedanken. Bilder
Gedanken. BilderGedanken. Bilder
Gedanken. Bilder
 
Deutsche Hymne
Deutsche HymneDeutsche Hymne
Deutsche Hymne
 
Begriffe web2-0
Begriffe web2-0Begriffe web2-0
Begriffe web2-0
 
Die Ukraine und die EU
Die Ukraine und die EUDie Ukraine und die EU
Die Ukraine und die EU
 
Reisen. Mallorca. Reiseziele der Deutschen
Reisen. Mallorca. Reiseziele der DeutschenReisen. Mallorca. Reiseziele der Deutschen
Reisen. Mallorca. Reiseziele der Deutschen
 
Länder - Nationalitäten
Länder - NationalitätenLänder - Nationalitäten
Länder - Nationalitäten
 
Deutschland, Deutsch ( Präsentation)
Deutschland, Deutsch ( Präsentation)Deutschland, Deutsch ( Präsentation)
Deutschland, Deutsch ( Präsentation)
 
Deutschland
DeutschlandDeutschland
Deutschland
 
Ukraine
UkraineUkraine
Ukraine
 
Test 1 dialog beruf 1
Test 1   dialog beruf 1Test 1   dialog beruf 1
Test 1 dialog beruf 1
 
Bürodduzen
BürodduzenBürodduzen
Bürodduzen
 
Test 1
Test 1Test 1
Test 1
 
Test 1
Test 1Test 1
Test 1
 
Bürodduzen
BürodduzenBürodduzen
Bürodduzen
 
Angela Merkel
Angela MerkelAngela Merkel
Angela Merkel
 
Zukunft
ZukunftZukunft
Zukunft
 
Das schnelle kunsturteil
Das schnelle kunsturteilDas schnelle kunsturteil
Das schnelle kunsturteil
 
Zukunft
ZukunftZukunft
Zukunft
 

Test 1

  • 1. TEST 1 Akademie für staatliche Verwaltung beim Präsidenten der Ukraine Name________________ Datum______________ 1. Setzen Sie ein! a) wohne - heisse - ist - ist - bin – komme Ich _________ Berger. ___________ Mein Vorname _____ Robert. ___________ Ich ______ Ingenieur von Beruf. ___________ Ich __________ aus Österreich und ___________ in München. ___________ Und das _______ meine Frau. ___________ Maximal 5/_____ b) wohne – komme – ist- ist – ist- bin Ich _________ aus China. ____________ Mein Name ______ Huang Yong. ____________ Ich __________ in Schanghai. ____________ Yong ________ mein Vorname. ____________ Ich __________ Ingenieur. ____________ Und das _______ meine Frau. ____________ Maximal 6/_____ 2. Maskulinum ------------ Femininum a) der Ingenieur - _______________ _____________ b) der Lehrer - die _____________ _____________ c) __________ - sie _____________ d) ___________ - die Dame ______________ e) der Grafiker - ________________ ______________ f) der Kursteilnehmer - _______________ _____________ g) der Besucher - _______________ _____________ h) _____________ - die Interessentin _____________ i) ______________ - die Studentin _____________ j) ___________________ - die Industriekauffrau _____________ k) Herr Martin - _______________ _____________ l) _____________ - ich Maximal 12/_____ 3. Ordnen Sie zu! a)
  • 2. A Ich 1 ist a in Berlin. ____________ B Mein Vorname 2 komme b Sonia Ball. ____________ 3 bin c ein Doppelzimmer. ____________ 4 heisse d Studentin. ____________ 5 brauche e Sonia. _____________ 6 wohne f aus USA _____________ b) A Das 1 ist a Industriekaufmann. ____________ B Sein Vorname 2 kommt b Istvan Kada. ____________ C Er 3 möchte c Deutsch lernen. ____________ 4 wohnt d in Kapuvar. ____________ e Istvan. ____________ f aus Ungarn. ____________ c) A Mein Name 1 Möchten a Sie? ____________ B Wie 2 kommen b Seeger. ____________ C- 3 brauchen c Sie von Beruf? ____________ D Woher 4 ist d Sie ein Doppelzimmer ____________ E Wir 5 sind e die Leute? ___________ F Was 6 heissen f aus Stutgart. ___________ Maximal 16/_____ 4. Bilden Sie Negativsätze! a) das Buch 1. Frau Ball möchte kein Buch . ___________ Möchten Sie ein Buch? ___________ 2. Sonia möchte kein Buch ___________ Möchtest du ein Buch? ___________ b) verheiratet 1. Frau Ponti ist nicht ____ ___________ _____________________ __________ 2. Maria________________ ___________ Bist du____________ ___________ c) in Zürich 1. Frau Martin wohnt nicht____ ___________ ___________________________ ___________ 2. Edith________________________ ___________ ____________________________ ___________ d) Industriekaufmann 1. Herr Karovi ist nicht____________ __________ ________________________ ___________ 2. Habib________________________ __________
  • 3. ______________________________ __________ e) Englisch 1. Herr Karovi lernt nicht___________ __________ ______________________________ __________ 2. Habib________________________ __________ ______________________________ __________ f) das Anmeldeformular 1. Herr Kada, ich habe kein________ __________ ______________________________ __________ 2. Istvan, _______________________ __________ _______________________________ ________ g) die Nachricht 1. Frau Costa hat keine _____________ ________ ________________________________ ________ 2. Elvira_________________________ ________ ________________________________ ________ Maximal 12/_____ Insgesamt 51/_____