SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
ZWISCHENTEST – 2. SEMESTER/2012 – GRUNDSTUFE 1 – A1
SCHÜLER:___________________________________________
UHRZEIT:_____________________DATUM:____.______._____
LEHRER: ____________________________________________     10.0

1. Begrüßungen! Schreiben Sie zu jedem Bild eine!




  a.______________           b.______________           c.______________        d.______________



2. Bilden Sie Fragen zu den folgenden Antworten:

   a.   _________________________________________. Er wohnt in Wien.
   b.   _________________________________________. Ich komme aus Österreich.
   c.   _________________________________________. Nein, ich wohne in Prag.
   d.   _________________________________________. Ja, ich heiße Braun.
   e.   _________________________________________. Ich bin 15 Jahre alt.
   f.   _________________________________________. Wir sind in Berlin geboren.

3. Bauen Sie Sätze:

   a.   _________________________________________? was – Sie – trinken
   b.   _________________________________________? das – ist – wer
   c.   _________________________________________. mein – Tang – ist – Name
   d.   _________________________________________. Kaffee – er – trinkt
   e.   _________________________________________. Ich – Katja – aus Russland – Borowska – bin

4. Zahlen! Lesen Sie den Text und antworten Sie auf die Fragen:

Helga und Karsten gehen jeden Samstag ins Café. Sie machen immer alles gleich. Helga trinkt zuerst
eine Tasse Kaffee und isst ein Stück Torte. Karsten trinkt Kaffee nicht gern, zuerst trinkt er lieber eine
Tasse Tee, aber er isst zwei Stücke Torte. Dann trinkt Helga eine Flasche Wasser und Karsten auch aber
Helga trinkt noch eine Flasche Eistee. Danach isst jeder zwei Stücke Schokoladenkuchen und trinkt
jeder eine kleine Flasche Orangensaft.

Wortschatz:

        Samstag___________immer ___________ gleich ___________ zuerst ___________
        Stück ____________ Lieber ___________ dann ___________ Flasche ___________
danach ___________ jeder ___________ Kuchen ___________

     a. Wie viele Tassen (Tee + Kaffee) trinken sie zusammen?
        _______________________________________________________________________________
     b. Wie viele Stücke (Torte + Schokoladenkuchen) essen sie zusammen?
        _______________________________________________________________________________
     c. Wie viele Flaschen (Wasser + Eistee + Orangensaft) trinken sie zusammen?
         _______________________________________________________________________________

Preise:

Tasse Kaffee                    EIN    EURO ZWANZIG
Stück Torte                     ZWEI   EURO FÜNZIG
Tasse Tee                       EIN    EURO ACHTZIG
Flasche Wasser                  EIN    EURO FÜNFZIG
Flasche Eistee                  EIN    EURO SECHZIG
Stück Schokoladenkuchen         ZWEI   EURO ACHTZIG
Flasche Orangensaft             EIN    EURO SECHZIG

     d. Wie viel bezahlen sie für die Tassen?
        ________________________________________________________________________________
     e. Wie viel bezahlen sie für die Stücke?
        ________________________________________________________________________________
     f. Und für die Flaschen? Wie viel bezahlen Sie?
        ________________________________________________________________________________

5.                DAS WETTER IN DEUTSCHLAND: Odnen Sie die Städte, dann ergänzen Sie die
                  Temperatur.

                   Nur im Osten noch freundlich. Sonst meist Wolken und Schauer. Im Westen maximal
                   ____ bis ____ Grad, im Osten bis ____ Grad.
                                                                        -r Schauer (-)
     a. (    ) Frankfurt am Main und München: ____ Grad, wolkig und
     b. (    ) Hamburg: ____ Grad, leicht bewölkt
     c. (    ) Köln/Bonn: ____ Grad, bewölkt
     d. (    ) Dresden: ____ Grad, wolkig                               -e Wolke (-n)
     e. (    ) Berlin: ____ Grad, leicht bewölkt                              wolkig
                                                                             bewölkt
6. Am Telefon! Ergänzen Sie das verb ,,sein“:

     - Hier (a) _______ Verena Schmidt.
     - Verena, (b) _______hier Mark.
     - Hallo, Mark. Wo (c) _______ du?
     - Ich (d) _______ am Bahnhof. Hier so viele Leute!
     - Mark, ich höre so schlecht. Wann (e) _______ du hier?
     - Bald. (f) _______ du allein?
     - Nein, Julia und Michael (g) _______ auch da.
     - Gut, ich komme! Tschüs.
     - Tschüs.

Wortschatz:

            Bahnhof __________ Leute __________ schlecht __________ da __________ allein __________
7. Ergänzen Sie:

   a.    _________________ Sie Deutsch? (lernen).
   b.    Ich _________________ (haben) eine Tochter.
   c.    Fußball _________________ (spielen) wir.
   d.    Sara _________________ (haben) kein Radio.
   e.    Ich _________________ (studieren) Physik an der UFMG.


8. Schreiben Sie, was der Kursleiter zeigt, ergänzen Sie dann die Pluralformen. Vergessen Sie die
bestimmten Artikeln nicht!

    a.                                        
    b
                                              
    .
    c.                                        
    d
                                              
    .
    e.                                        
    f.                                        

9. Wer sind Sie? Schreiben Sie einen kleinen Text, in dem Sie sich vorstellen. Es ist sehr wichtig,
dass Sie die folgenden Informationen nicht vergessen:

Name:
Alter:
Telefonnummer:
Herkunft:
Wohnort:
_____________________________________________________________________________________
_____________________________________________________________________________________
_____________________________________________________________________________________
_____________________________________________________________________________________
_____________________________________________________________________________________
_____________________________________________________________________________________
_____________________________________________________________________________________




                                                                                           Viel Glück

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

pi985.pdf
pi985.pdfpi985.pdf
Presseinformationen - Lady Macbeth.pdf
Presseinformationen - Lady Macbeth.pdfPresseinformationen - Lady Macbeth.pdf
Presseinformationen - Lady Macbeth.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Programmheft_Kammermusik, Faust_29.01.10.pdf
Programmheft_Kammermusik, Faust_29.01.10.pdfProgrammheft_Kammermusik, Faust_29.01.10.pdf
Programmheft_Kammermusik, Faust_29.01.10.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
651_AMR_201005.pdf
651_AMR_201005.pdf651_AMR_201005.pdf
651_AMR_201005.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
pri1065_Konjunkturbericht_2. Quartal 2010.pdf
pri1065_Konjunkturbericht_2. Quartal 2010.pdfpri1065_Konjunkturbericht_2. Quartal 2010.pdf
pri1065_Konjunkturbericht_2. Quartal 2010.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Bewerb01_EYCUP_Opening.pdf
Bewerb01_EYCUP_Opening.pdfBewerb01_EYCUP_Opening.pdf
Bewerb01_EYCUP_Opening.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Pressevorschau_Dezember.pdf
Pressevorschau_Dezember.pdfPressevorschau_Dezember.pdf
Pressevorschau_Dezember.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
USP-D White Paper 360 Grad Feedback Group Report
USP-D White Paper 360 Grad Feedback Group ReportUSP-D White Paper 360 Grad Feedback Group Report
USP-D White Paper 360 Grad Feedback Group Report
USP-D Deutschland Consulting GmbH
 
Ulrich kievernagel die redaktion.de
Ulrich kievernagel die redaktion.deUlrich kievernagel die redaktion.de
Ulrich kievernagel die redaktion.de
Helmut Zermin
 

Andere mochten auch (10)

pi985.pdf
pi985.pdfpi985.pdf
pi985.pdf
 
Presseinformationen - Lady Macbeth.pdf
Presseinformationen - Lady Macbeth.pdfPresseinformationen - Lady Macbeth.pdf
Presseinformationen - Lady Macbeth.pdf
 
Programmheft_Kammermusik, Faust_29.01.10.pdf
Programmheft_Kammermusik, Faust_29.01.10.pdfProgrammheft_Kammermusik, Faust_29.01.10.pdf
Programmheft_Kammermusik, Faust_29.01.10.pdf
 
651_AMR_201005.pdf
651_AMR_201005.pdf651_AMR_201005.pdf
651_AMR_201005.pdf
 
pri1065_Konjunkturbericht_2. Quartal 2010.pdf
pri1065_Konjunkturbericht_2. Quartal 2010.pdfpri1065_Konjunkturbericht_2. Quartal 2010.pdf
pri1065_Konjunkturbericht_2. Quartal 2010.pdf
 
Bewerb01_EYCUP_Opening.pdf
Bewerb01_EYCUP_Opening.pdfBewerb01_EYCUP_Opening.pdf
Bewerb01_EYCUP_Opening.pdf
 
Pressevorschau_Dezember.pdf
Pressevorschau_Dezember.pdfPressevorschau_Dezember.pdf
Pressevorschau_Dezember.pdf
 
Haveman Zusammenfassungen
Haveman   ZusammenfassungenHaveman   Zusammenfassungen
Haveman Zusammenfassungen
 
USP-D White Paper 360 Grad Feedback Group Report
USP-D White Paper 360 Grad Feedback Group ReportUSP-D White Paper 360 Grad Feedback Group Report
USP-D White Paper 360 Grad Feedback Group Report
 
Ulrich kievernagel die redaktion.de
Ulrich kievernagel die redaktion.deUlrich kievernagel die redaktion.de
Ulrich kievernagel die redaktion.de
 

Ähnlich wie Test 1 studio d - marcelo (1)

A2.1 w1 d5 weekly exam part 2
A2.1 w1 d5 weekly exam part 2A2.1 w1 d5 weekly exam part 2
A2.1 w1 d5 weekly exam part 2
HP E-Learning E-Learning
 
Arbeitsblatt Dativverbennnnnnnnnnnnnnnnnn
Arbeitsblatt DativverbennnnnnnnnnnnnnnnnnArbeitsblatt Dativverbennnnnnnnnnnnnnnnnn
Arbeitsblatt Dativverbennnnnnnnnnnnnnnnnn
ChchXanh
 
Tagesablauf Reflexive Verben
Tagesablauf Reflexive VerbenTagesablauf Reflexive Verben
Tagesablauf Reflexive Verben
guest1be14c
 
GER 100_Zahlen und persönliche Angaben
GER 100_Zahlen und persönliche AngabenGER 100_Zahlen und persönliche Angaben
GER 100_Zahlen und persönliche Angaben
VBabahmetovic
 
Arbeitsblat Fur Kapitel 2 Stockton
Arbeitsblat Fur Kapitel 2 StocktonArbeitsblat Fur Kapitel 2 Stockton
Arbeitsblat Fur Kapitel 2 Stockton
proutyr
 
Exercises a2 pre
Exercises a2 preExercises a2 pre
Exercises a2 pre
Hà Thu
 
копия Test 2
копия Test 2копия Test 2
копия Test 2
elenawik
 

Ähnlich wie Test 1 studio d - marcelo (1) (15)

Test 1
Test 1Test 1
Test 1
 
Test 1
Test 1Test 1
Test 1
 
A2.1 w1 d5 weekly exam part 2
A2.1 w1 d5 weekly exam part 2A2.1 w1 d5 weekly exam part 2
A2.1 w1 d5 weekly exam part 2
 
Arbeitsblatt Dativverbennnnnnnnnnnnnnnnnn
Arbeitsblatt DativverbennnnnnnnnnnnnnnnnnArbeitsblatt Dativverbennnnnnnnnnnnnnnnnn
Arbeitsblatt Dativverbennnnnnnnnnnnnnnnnn
 
Tagesablauf Reflexive Verben
Tagesablauf Reflexive VerbenTagesablauf Reflexive Verben
Tagesablauf Reflexive Verben
 
Test 6
Test 6Test 6
Test 6
 
GER 100_Zahlen und persönliche Angaben
GER 100_Zahlen und persönliche AngabenGER 100_Zahlen und persönliche Angaben
GER 100_Zahlen und persönliche Angaben
 
Arbeitsblat Fur Kapitel 2 Stockton
Arbeitsblat Fur Kapitel 2 StocktonArbeitsblat Fur Kapitel 2 Stockton
Arbeitsblat Fur Kapitel 2 Stockton
 
Exercises a2 pre
Exercises a2 preExercises a2 pre
Exercises a2 pre
 
Test 2
Test 2Test 2
Test 2
 
Test 2
Test 2Test 2
Test 2
 
копия Test 2
копия Test 2копия Test 2
копия Test 2
 
Test 4
Test 4Test 4
Test 4
 
Test 4
Test 4Test 4
Test 4
 
Orte
OrteOrte
Orte
 

Mehr von tchelojg

Verbliste systematisch
Verbliste systematischVerbliste systematisch
Verbliste systematisch
tchelojg
 
Uhrzeit_lernen_lehren
Uhrzeit_lernen_lehrenUhrzeit_lernen_lehren
Uhrzeit_lernen_lehren
tchelojg
 
Pessoasfamosasberhmteleutefamouspeople
PessoasfamosasberhmteleutefamouspeoplePessoasfamosasberhmteleutefamouspeople
Pessoasfamosasberhmteleutefamouspeople
tchelojg
 
Pessoasfamosasberhmteleutefamouspeople
PessoasfamosasberhmteleutefamouspeoplePessoasfamosasberhmteleutefamouspeople
Pessoasfamosasberhmteleutefamouspeople
tchelojg
 
Pessoasfamosasberhmteleutefamouspeople
PessoasfamosasberhmteleutefamouspeoplePessoasfamosasberhmteleutefamouspeople
Pessoasfamosasberhmteleutefamouspeople
tchelojg
 
Farben Üben
Farben ÜbenFarben Üben
Farben Üben
tchelojg
 
Partes do corpo, Koerperteile. Body parts
Partes do corpo, Koerperteile. Body partsPartes do corpo, Koerperteile. Body parts
Partes do corpo, Koerperteile. Body parts
tchelojg
 
Lehrersprache
LehrerspracheLehrersprache
Lehrersprache
tchelojg
 

Mehr von tchelojg (8)

Verbliste systematisch
Verbliste systematischVerbliste systematisch
Verbliste systematisch
 
Uhrzeit_lernen_lehren
Uhrzeit_lernen_lehrenUhrzeit_lernen_lehren
Uhrzeit_lernen_lehren
 
Pessoasfamosasberhmteleutefamouspeople
PessoasfamosasberhmteleutefamouspeoplePessoasfamosasberhmteleutefamouspeople
Pessoasfamosasberhmteleutefamouspeople
 
Pessoasfamosasberhmteleutefamouspeople
PessoasfamosasberhmteleutefamouspeoplePessoasfamosasberhmteleutefamouspeople
Pessoasfamosasberhmteleutefamouspeople
 
Pessoasfamosasberhmteleutefamouspeople
PessoasfamosasberhmteleutefamouspeoplePessoasfamosasberhmteleutefamouspeople
Pessoasfamosasberhmteleutefamouspeople
 
Farben Üben
Farben ÜbenFarben Üben
Farben Üben
 
Partes do corpo, Koerperteile. Body parts
Partes do corpo, Koerperteile. Body partsPartes do corpo, Koerperteile. Body parts
Partes do corpo, Koerperteile. Body parts
 
Lehrersprache
LehrerspracheLehrersprache
Lehrersprache
 

Test 1 studio d - marcelo (1)

  • 1. ZWISCHENTEST – 2. SEMESTER/2012 – GRUNDSTUFE 1 – A1 SCHÜLER:___________________________________________ UHRZEIT:_____________________DATUM:____.______._____ LEHRER: ____________________________________________ 10.0 1. Begrüßungen! Schreiben Sie zu jedem Bild eine! a.______________ b.______________ c.______________ d.______________ 2. Bilden Sie Fragen zu den folgenden Antworten: a. _________________________________________. Er wohnt in Wien. b. _________________________________________. Ich komme aus Österreich. c. _________________________________________. Nein, ich wohne in Prag. d. _________________________________________. Ja, ich heiße Braun. e. _________________________________________. Ich bin 15 Jahre alt. f. _________________________________________. Wir sind in Berlin geboren. 3. Bauen Sie Sätze: a. _________________________________________? was – Sie – trinken b. _________________________________________? das – ist – wer c. _________________________________________. mein – Tang – ist – Name d. _________________________________________. Kaffee – er – trinkt e. _________________________________________. Ich – Katja – aus Russland – Borowska – bin 4. Zahlen! Lesen Sie den Text und antworten Sie auf die Fragen: Helga und Karsten gehen jeden Samstag ins Café. Sie machen immer alles gleich. Helga trinkt zuerst eine Tasse Kaffee und isst ein Stück Torte. Karsten trinkt Kaffee nicht gern, zuerst trinkt er lieber eine Tasse Tee, aber er isst zwei Stücke Torte. Dann trinkt Helga eine Flasche Wasser und Karsten auch aber Helga trinkt noch eine Flasche Eistee. Danach isst jeder zwei Stücke Schokoladenkuchen und trinkt jeder eine kleine Flasche Orangensaft. Wortschatz: Samstag___________immer ___________ gleich ___________ zuerst ___________ Stück ____________ Lieber ___________ dann ___________ Flasche ___________
  • 2. danach ___________ jeder ___________ Kuchen ___________ a. Wie viele Tassen (Tee + Kaffee) trinken sie zusammen? _______________________________________________________________________________ b. Wie viele Stücke (Torte + Schokoladenkuchen) essen sie zusammen? _______________________________________________________________________________ c. Wie viele Flaschen (Wasser + Eistee + Orangensaft) trinken sie zusammen? _______________________________________________________________________________ Preise: Tasse Kaffee EIN EURO ZWANZIG Stück Torte ZWEI EURO FÜNZIG Tasse Tee EIN EURO ACHTZIG Flasche Wasser EIN EURO FÜNFZIG Flasche Eistee EIN EURO SECHZIG Stück Schokoladenkuchen ZWEI EURO ACHTZIG Flasche Orangensaft EIN EURO SECHZIG d. Wie viel bezahlen sie für die Tassen? ________________________________________________________________________________ e. Wie viel bezahlen sie für die Stücke? ________________________________________________________________________________ f. Und für die Flaschen? Wie viel bezahlen Sie? ________________________________________________________________________________ 5. DAS WETTER IN DEUTSCHLAND: Odnen Sie die Städte, dann ergänzen Sie die Temperatur. Nur im Osten noch freundlich. Sonst meist Wolken und Schauer. Im Westen maximal ____ bis ____ Grad, im Osten bis ____ Grad. -r Schauer (-) a. ( ) Frankfurt am Main und München: ____ Grad, wolkig und b. ( ) Hamburg: ____ Grad, leicht bewölkt c. ( ) Köln/Bonn: ____ Grad, bewölkt d. ( ) Dresden: ____ Grad, wolkig -e Wolke (-n) e. ( ) Berlin: ____ Grad, leicht bewölkt wolkig bewölkt 6. Am Telefon! Ergänzen Sie das verb ,,sein“: - Hier (a) _______ Verena Schmidt. - Verena, (b) _______hier Mark. - Hallo, Mark. Wo (c) _______ du? - Ich (d) _______ am Bahnhof. Hier so viele Leute! - Mark, ich höre so schlecht. Wann (e) _______ du hier? - Bald. (f) _______ du allein? - Nein, Julia und Michael (g) _______ auch da. - Gut, ich komme! Tschüs. - Tschüs. Wortschatz: Bahnhof __________ Leute __________ schlecht __________ da __________ allein __________
  • 3. 7. Ergänzen Sie: a. _________________ Sie Deutsch? (lernen). b. Ich _________________ (haben) eine Tochter. c. Fußball _________________ (spielen) wir. d. Sara _________________ (haben) kein Radio. e. Ich _________________ (studieren) Physik an der UFMG. 8. Schreiben Sie, was der Kursleiter zeigt, ergänzen Sie dann die Pluralformen. Vergessen Sie die bestimmten Artikeln nicht! a.  b  . c.  d  . e.  f.  9. Wer sind Sie? Schreiben Sie einen kleinen Text, in dem Sie sich vorstellen. Es ist sehr wichtig, dass Sie die folgenden Informationen nicht vergessen: Name: Alter: Telefonnummer: Herkunft: Wohnort: _____________________________________________________________________________________ _____________________________________________________________________________________ _____________________________________________________________________________________ _____________________________________________________________________________________ _____________________________________________________________________________________ _____________________________________________________________________________________ _____________________________________________________________________________________ Viel Glück