SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Kapitel  1 ____ __________________ ________________ s ich und andere Personen vorstellen ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Name:  Herkunft:  Wohnort:  Sprachen: Anna Österreich  Graz Deutsch, Italienisch Name:  Herkunft:  Wohnort:  Sprachen: Urs Schweiz  Bern Deutsch, Französisch, Spanisch
Kapitel  1 ____ __________________ ________________ s ich und andere Personen vorstellen Das  ist   Andrea . Sie  komm t  aus Deutschland. Sie  wohn t  in Hamburg. Sie  sprich t  Deutsch und Englisch. Das  ist   Anna. Sie  komm t  aus Österreich. Sie  wohn t  in Graz. Sie  sprich t  Deutsch und Italienisch. Das  ist   Urs.  Er  komm t  aus der Schweiz. Er  wohn t  in Bern. Er  sprich t  Deutsch, Französisch und Spanisch.
Kapitel 1 ______________________________________sich und andere Personen vorstellen ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Name:  Herkunft:  Wohnort:  Sprachen: Andrés Mexiko Puebla Spanisch, Englisch, Deutsch Name:  Herkunft:  Wohnort:  Sprachen: Gönül Türkei Ankara Türkisch, Englisch, Deutsch
Kapitel 1 ______________________________________sich und andere Personen vorstellen Das  ist   Martina. Sie  komm t  aus  Italien . Sie  wohn t  in  Rom . Sie  sprich t   Italienisch, Englisch und D eutsch. Das  ist   An drés . Er   komm t  aus  Mexiko . Er   wohn t  in  Puebla . Er   sprich t   Spanisch, Englisch  und Deutsch. Das  ist   Gönül . Sie   komm t  aus  der Türkei . Sie  wohn t  in  Ankara . Sie  sprich t   Türkisch, Englisch  und Deutsch.
Kapitel 1 ______________________________________sich und andere Personen vorstellen Das  ist   Andrea . Sie  komm t  aus Deutschland. Sie  wohn t  in Hamburg. Sie  sprich t  Deutsch und Englisch. Ich  heiß e  Andrea .    Mein Name  ist   Andrea . Ich  komm e  aus Deutschland. Ich  wohn e  in Hamburg. Ich  spr e ch e  Deutsch und Englisch. Andrea sagt: Das Verb ist immer in Position 2
Kapitel 1 ________________________________________________________W-Frage  heißt  du? Das Verb ist immer in Position 2 heißen  Sie? kommst  du? kommen  Sie? wohnst  du? wohnen  Sie? sprichst  du? sprechen  Sie? Name Herkunft Wohnort Sprachen Wie Woher Wo Welche Sprachen Wir machen ein Interview. Wie fragen wir?
Kapitel 1 _________________________________________________________das Verb ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],sie er es ich du heiß e  komm e  wohn e sprech e bin heiß t  komm st  wohn st sprich st bist heiß en  komm en  wohn en sprech en sind Sie -e -st -t -en
Kapitel 1 ____________________________________Städte, Länder, Sprachen, Kontinente  Wo liegt …? Wie …? Welche Sprache spricht man in …? in … im Süden von … im Norden von … im Osten von …  im Westen von … Wie heißt die Hauptstadt von …? Frankreich Französisch Spanien Spanisch Wien Japan Japanisch Asien Norwegen Europa Boston USA Nordamerika Brasilien Südamerika Ägypten Arabisch Afrika Polen Polnisch Hamburg Australien Englisch
Kapitel 1 ______________________________________sich und andere Personen vorstellen Ordnen Sie den Dialog?  _____  Aha. _____  Angenehm, ich heiße Jorgos Papadopoulos. _____  Aus Deutschland, ich wohne in Berlin! _____  Aus Patras. _____  Guten Tag, ich bin Gertrud Steiner. _____  Im Westen von Griechenland! _____  Patras? Wo liegt das? _____  Und woher kommen Sie? _____  Woher kommen Sie? ,[object Object],[object Object]
Kapitel 1 ______________________________________sich und andere Personen vorstellen Das ist ... Er ... Das ist ... Sie ... Das ist ... Er ... Hören Sie den Dialog.  Wer ist das?
Kapitel 1 _______________________________________________________die  Zahlen  ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],null eins zwei drei vier fünf sechs sieben acht neun 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 zehn elf zwölf dreizehn vierzehn fünfzehn sechzehn siebzehn achtzehn neunzehn 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 zwanzig einundzwanzig zweiundzwanzig dreiundzwanzig vierundzwanzig fünfundzwanzig sechsundzwanzig siebenundzwanzig achtundzwanzig neunundzwanzig 30 40 50 60 70 80 90 100
Kapitel 1 ______________________________________________________das Alphabet Aa Bb Cc Dd  Ee Ff Gg Hh Ii Jj  Kk  Ll Mm Nn  Oo Pp Qq Rr Ss Tt Uu Vv Ww Xx Yy Zz
Kapitel 1 _________________________________________________Personen vorstellen Lesen Sie die „Angaben zur Person“. Sprechen Sie dann über die Person. Familienname: Schneider Vorname: Werner Staatsangehörigkeit: deutsch Alter: 33 Familienstand: ledig Herkunft: Berlin Wohnort: München Beruf: Lehrer  an der Uni Sprache(n): Deutsch, Französisch Hobby(s): Musik hören, Tennis spielen
Kapitel 1 _________________________________________________________das Verb ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],sie er es ich du heiß e  komm e  wohn e sprech e bin heiß t  komm st  wohn st sprich st bist heiß en  komm en  wohn en sprech en sind Sie -e -st -t -en genauso: hören, studieren, fragen, machen, notieren, schreiben, antworten, diskutieren, üben, lesen, arbeiten, markieren, … antwort e st arbeit e st antwort e t arbeit e t
Einheit 1 ____________________________________________W-Frage oder Aussagesatz kommst Wie ______er? Woher _______du? Wo _______sie? Welche Sprachen _________Sie? Wie alt ______ du? heißt  wohnt sprechen Er ________aus der Schweiz. Kiel ____ im Norden vonDeutschland. Das ____Pedro. Martina _____  Deutsch. Barbara _______ bei Transit-Text kommt liegt ist lernt Ergänzen Sie die Verben. arbeitet bist Das Verb ist immer in Position 2
Kapitel 1 __________________________________________________Gespräche im Kurs          ____ lesen ____ diskutieren ____ sprechen ____ zuordnen ____ hören ____ notieren ____ markieren ____ schreiben ____  ein Interview machen 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Kapitel 1 ____________________________________________________Zeichensetzung Was passt? “ . ” , “ ? ” oder “ !   (.) ” Entschuldigung, sprechen Sie Deutsch Ich lese den Text Schreiben Sie bitte das Wort Sie hören den Text noch einmal Ich mache ein Interview mit Petra Ich ordne Verben und Symbole zu Ich markiere die Wörter im Text Diskutieren Sie bitte im Kurs Notieren Sie bitte Informationen zu den Personen ? ! (.) . . . . ! (.) . ! (.)
Kapi t el  1 ___ ________ ________________________Ja-Nein-Frage oder Aufforderungssatz K ommst _____ er Pedro ? ________ du aus der Schweiz? _________ Sie Deutsch? _______ sie in Bern? H eißt   W ohnt S pr e ch en __________ Sie (bitte) die Sätze(!)(.) __________ Sie die Namen(!)(.) __________ Sie ein Interview(!)(.) __________ Sie den Dialog(!)(.) Ergänzen Notieren Machen Hören  Ergänzen Sie die Verben. Das Verb ist immer in Position 1
Kapi t el  1 ___ ________ __ _________________ ______________________ Video-Sequenz Die erste Begegnung (linguatv.com) Alexander 27 München Berlin Medizin ??? Katja 26 Berlin Berlin Kunst 0153482237091
 

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Länder und Sprachen
Länder und SprachenLänder und Sprachen
Länder und Sprachen
ewoods000
 
SendR SE Unternehmenspraesentation
SendR SE UnternehmenspraesentationSendR SE Unternehmenspraesentation
SendR SE Unternehmenspraesentation
wallstreet-online
 
Dokument
DokumentDokument
Dokument
inohuna
 
CHAOS 2.0 und Wege hinaus: Der Einsatz von Enterprise Search Technologie zur ...
CHAOS 2.0 und Wege hinaus: Der Einsatz von Enterprise Search Technologie zur ...CHAOS 2.0 und Wege hinaus: Der Einsatz von Enterprise Search Technologie zur ...
CHAOS 2.0 und Wege hinaus: Der Einsatz von Enterprise Search Technologie zur ...
Dada_Lin
 
Wie sind digitale Medien in die Nachhaltigkeitsinformatik einzuordnen?
Wie sind digitale Medien in die Nachhaltigkeitsinformatik einzuordnen?Wie sind digitale Medien in die Nachhaltigkeitsinformatik einzuordnen?
Wie sind digitale Medien in die Nachhaltigkeitsinformatik einzuordnen?
Eva Kern
 
TV2.0 Summit 2014
TV2.0 Summit 2014TV2.0 Summit 2014
TV2.0 Summit 2014
Jochen Witte
 
Präsentation wikipedia 14022015_2
Präsentation wikipedia 14022015_2Präsentation wikipedia 14022015_2
Präsentation wikipedia 14022015_2
Wolfgang Gross
 
Stand Rehau AUTOCAD DRAWING
Stand Rehau AUTOCAD DRAWINGStand Rehau AUTOCAD DRAWING
Stand Rehau AUTOCAD DRAWING
Fernanda Aiex * ATENA arquitetura
 
RACONS
RACONSRACONS
RACONS
laramm0
 
Manual del-blogs
Manual del-blogsManual del-blogs
Manual del-blogs
David Queche
 
Content Marketing und Online-PR Lernangebote der Adenion Academy 2015
Content Marketing und Online-PR Lernangebote der Adenion Academy 2015Content Marketing und Online-PR Lernangebote der Adenion Academy 2015
Content Marketing und Online-PR Lernangebote der Adenion Academy 2015ADENION GmbH
 
Standard
StandardStandard
Standard
Georg Montsch
 
Residuos domiciliarios
Residuos domiciliariosResiduos domiciliarios
Residuos domiciliarios
CamilaAndreaPasteneOrellana
 
28 14 zodiaco www.gftaognosticaespiritual.org
28 14  zodiaco www.gftaognosticaespiritual.org28 14  zodiaco www.gftaognosticaespiritual.org
28 14 zodiaco www.gftaognosticaespiritual.org
Gran Fratervidad Tao Gnostica Espiritual Org
 
Procedimiento para consultar el ova sobre textos argumentativos
Procedimiento para consultar el ova sobre textos argumentativosProcedimiento para consultar el ova sobre textos argumentativos
Procedimiento para consultar el ova sobre textos argumentativos
dimafuya
 
SOOC_Präsenzveranstaltung_DD_Lehrende
SOOC_Präsenzveranstaltung_DD_LehrendeSOOC_Präsenzveranstaltung_DD_Lehrende
SOOC_Präsenzveranstaltung_DD_LehrendeAndrea Lißner
 
Historisches Grinzing
Historisches GrinzingHistorisches Grinzing
Historisches Grinzingmpenzes
 

Andere mochten auch (20)

Länder und Sprachen
Länder und SprachenLänder und Sprachen
Länder und Sprachen
 
SendR SE Unternehmenspraesentation
SendR SE UnternehmenspraesentationSendR SE Unternehmenspraesentation
SendR SE Unternehmenspraesentation
 
Dokument
DokumentDokument
Dokument
 
CHAOS 2.0 und Wege hinaus: Der Einsatz von Enterprise Search Technologie zur ...
CHAOS 2.0 und Wege hinaus: Der Einsatz von Enterprise Search Technologie zur ...CHAOS 2.0 und Wege hinaus: Der Einsatz von Enterprise Search Technologie zur ...
CHAOS 2.0 und Wege hinaus: Der Einsatz von Enterprise Search Technologie zur ...
 
Wie sind digitale Medien in die Nachhaltigkeitsinformatik einzuordnen?
Wie sind digitale Medien in die Nachhaltigkeitsinformatik einzuordnen?Wie sind digitale Medien in die Nachhaltigkeitsinformatik einzuordnen?
Wie sind digitale Medien in die Nachhaltigkeitsinformatik einzuordnen?
 
TV2.0 Summit 2014
TV2.0 Summit 2014TV2.0 Summit 2014
TV2.0 Summit 2014
 
Präsentation wikipedia 14022015_2
Präsentation wikipedia 14022015_2Präsentation wikipedia 14022015_2
Präsentation wikipedia 14022015_2
 
Stand Rehau AUTOCAD DRAWING
Stand Rehau AUTOCAD DRAWINGStand Rehau AUTOCAD DRAWING
Stand Rehau AUTOCAD DRAWING
 
RACONS
RACONSRACONS
RACONS
 
Manual del-blogs
Manual del-blogsManual del-blogs
Manual del-blogs
 
Content Marketing und Online-PR Lernangebote der Adenion Academy 2015
Content Marketing und Online-PR Lernangebote der Adenion Academy 2015Content Marketing und Online-PR Lernangebote der Adenion Academy 2015
Content Marketing und Online-PR Lernangebote der Adenion Academy 2015
 
Standard
StandardStandard
Standard
 
Residuos domiciliarios
Residuos domiciliariosResiduos domiciliarios
Residuos domiciliarios
 
28 14 zodiaco www.gftaognosticaespiritual.org
28 14  zodiaco www.gftaognosticaespiritual.org28 14  zodiaco www.gftaognosticaespiritual.org
28 14 zodiaco www.gftaognosticaespiritual.org
 
*Bugie
*Bugie*Bugie
*Bugie
 
Procedimiento para consultar el ova sobre textos argumentativos
Procedimiento para consultar el ova sobre textos argumentativosProcedimiento para consultar el ova sobre textos argumentativos
Procedimiento para consultar el ova sobre textos argumentativos
 
SOOC_Präsenzveranstaltung_DD_Lehrende
SOOC_Präsenzveranstaltung_DD_LehrendeSOOC_Präsenzveranstaltung_DD_Lehrende
SOOC_Präsenzveranstaltung_DD_Lehrende
 
AUTOCAD DRAWINGS
AUTOCAD DRAWINGSAUTOCAD DRAWINGS
AUTOCAD DRAWINGS
 
Historisches Grinzing
Historisches GrinzingHistorisches Grinzing
Historisches Grinzing
 
Plannig
PlannigPlannig
Plannig
 

Mehr von AndyAustrich

Desarrollo curricular rea
Desarrollo curricular reaDesarrollo curricular rea
Desarrollo curricular rea
AndyAustrich
 
Wortschatz Umwelt
Wortschatz UmweltWortschatz Umwelt
Wortschatz Umwelt
AndyAustrich
 
Glosario gastronomia rioja
Glosario gastronomia riojaGlosario gastronomia rioja
Glosario gastronomia riojaAndyAustrich
 
Das deutsche bildungssystem
Das deutsche bildungssystemDas deutsche bildungssystem
Das deutsche bildungssystemAndyAustrich
 
Peter licht – das ende der beschwerde
Peter licht – das ende der beschwerdePeter licht – das ende der beschwerde
Peter licht – das ende der beschwerdeAndyAustrich
 
Logroño aca
Logroño acaLogroño aca
Logroño aca
AndyAustrich
 
Songtext zeit ist_geld
Songtext zeit ist_geldSongtext zeit ist_geld
Songtext zeit ist_geldAndyAustrich
 
Wortschatz umwelt a2
Wortschatz   umwelt a2Wortschatz   umwelt a2
Wortschatz umwelt a2AndyAustrich
 
1 acta constitucion junta delegados
1 acta constitucion junta delegados1 acta constitucion junta delegados
1 acta constitucion junta delegados
AndyAustrich
 
Vocabulario futbol
Vocabulario futbolVocabulario futbol
Vocabulario futbol
AndyAustrich
 
Nomen Vebr Verbindungen
Nomen Vebr VerbindungenNomen Vebr Verbindungen
Nomen Vebr Verbindungen
AndyAustrich
 

Mehr von AndyAustrich (20)

Desarrollo curricular rea
Desarrollo curricular reaDesarrollo curricular rea
Desarrollo curricular rea
 
Wortschatz Umwelt
Wortschatz UmweltWortschatz Umwelt
Wortschatz Umwelt
 
Glosario gastronomia rioja
Glosario gastronomia riojaGlosario gastronomia rioja
Glosario gastronomia rioja
 
Das deutsche bildungssystem
Das deutsche bildungssystemDas deutsche bildungssystem
Das deutsche bildungssystem
 
Fugen s
Fugen sFugen s
Fugen s
 
Peter licht – das ende der beschwerde
Peter licht – das ende der beschwerdePeter licht – das ende der beschwerde
Peter licht – das ende der beschwerde
 
Logroño aca
Logroño acaLogroño aca
Logroño aca
 
Songtext zeit ist_geld
Songtext zeit ist_geldSongtext zeit ist_geld
Songtext zeit ist_geld
 
Wortschatz umwelt a2
Wortschatz   umwelt a2Wortschatz   umwelt a2
Wortschatz umwelt a2
 
1 acta constitucion junta delegados
1 acta constitucion junta delegados1 acta constitucion junta delegados
1 acta constitucion junta delegados
 
Vocabulario futbol
Vocabulario futbolVocabulario futbol
Vocabulario futbol
 
K08 ws
K08 wsK08 ws
K08 ws
 
K07 ws
K07 wsK07 ws
K07 ws
 
Nomen Vebr Verbindungen
Nomen Vebr VerbindungenNomen Vebr Verbindungen
Nomen Vebr Verbindungen
 
A1 06
A1 06A1 06
A1 06
 
K06 ws
K06 wsK06 ws
K06 ws
 
A1 05
A1 05A1 05
A1 05
 
K05 ws
K05 wsK05 ws
K05 ws
 
A1 05
A1 05A1 05
A1 05
 
A1 04
A1 04A1 04
A1 04
 

A1 01

  • 1.
  • 2. Kapitel 1 ____ __________________ ________________ s ich und andere Personen vorstellen Das ist Andrea . Sie komm t aus Deutschland. Sie wohn t in Hamburg. Sie sprich t Deutsch und Englisch. Das ist Anna. Sie komm t aus Österreich. Sie wohn t in Graz. Sie sprich t Deutsch und Italienisch. Das ist Urs. Er komm t aus der Schweiz. Er wohn t in Bern. Er sprich t Deutsch, Französisch und Spanisch.
  • 3.
  • 4. Kapitel 1 ______________________________________sich und andere Personen vorstellen Das ist Martina. Sie komm t aus Italien . Sie wohn t in Rom . Sie sprich t Italienisch, Englisch und D eutsch. Das ist An drés . Er komm t aus Mexiko . Er wohn t in Puebla . Er sprich t Spanisch, Englisch und Deutsch. Das ist Gönül . Sie komm t aus der Türkei . Sie wohn t in Ankara . Sie sprich t Türkisch, Englisch und Deutsch.
  • 5. Kapitel 1 ______________________________________sich und andere Personen vorstellen Das ist Andrea . Sie komm t aus Deutschland. Sie wohn t in Hamburg. Sie sprich t Deutsch und Englisch. Ich heiß e Andrea . Mein Name ist Andrea . Ich komm e aus Deutschland. Ich wohn e in Hamburg. Ich spr e ch e Deutsch und Englisch. Andrea sagt: Das Verb ist immer in Position 2
  • 6. Kapitel 1 ________________________________________________________W-Frage heißt du? Das Verb ist immer in Position 2 heißen Sie? kommst du? kommen Sie? wohnst du? wohnen Sie? sprichst du? sprechen Sie? Name Herkunft Wohnort Sprachen Wie Woher Wo Welche Sprachen Wir machen ein Interview. Wie fragen wir?
  • 7.
  • 8. Kapitel 1 ____________________________________Städte, Länder, Sprachen, Kontinente Wo liegt …? Wie …? Welche Sprache spricht man in …? in … im Süden von … im Norden von … im Osten von … im Westen von … Wie heißt die Hauptstadt von …? Frankreich Französisch Spanien Spanisch Wien Japan Japanisch Asien Norwegen Europa Boston USA Nordamerika Brasilien Südamerika Ägypten Arabisch Afrika Polen Polnisch Hamburg Australien Englisch
  • 9.
  • 10. Kapitel 1 ______________________________________sich und andere Personen vorstellen Das ist ... Er ... Das ist ... Sie ... Das ist ... Er ... Hören Sie den Dialog. Wer ist das?
  • 11.
  • 12. Kapitel 1 ______________________________________________________das Alphabet Aa Bb Cc Dd Ee Ff Gg Hh Ii Jj Kk Ll Mm Nn Oo Pp Qq Rr Ss Tt Uu Vv Ww Xx Yy Zz
  • 13. Kapitel 1 _________________________________________________Personen vorstellen Lesen Sie die „Angaben zur Person“. Sprechen Sie dann über die Person. Familienname: Schneider Vorname: Werner Staatsangehörigkeit: deutsch Alter: 33 Familienstand: ledig Herkunft: Berlin Wohnort: München Beruf: Lehrer an der Uni Sprache(n): Deutsch, Französisch Hobby(s): Musik hören, Tennis spielen
  • 14.
  • 15. Einheit 1 ____________________________________________W-Frage oder Aussagesatz kommst Wie ______er? Woher _______du? Wo _______sie? Welche Sprachen _________Sie? Wie alt ______ du? heißt wohnt sprechen Er ________aus der Schweiz. Kiel ____ im Norden vonDeutschland. Das ____Pedro. Martina _____ Deutsch. Barbara _______ bei Transit-Text kommt liegt ist lernt Ergänzen Sie die Verben. arbeitet bist Das Verb ist immer in Position 2
  • 16. Kapitel 1 __________________________________________________Gespräche im Kurs          ____ lesen ____ diskutieren ____ sprechen ____ zuordnen ____ hören ____ notieren ____ markieren ____ schreiben ____ ein Interview machen 1 2 3 4 5 6 7 8 9
  • 17. Kapitel 1 ____________________________________________________Zeichensetzung Was passt? “ . ” , “ ? ” oder “ ! (.) ” Entschuldigung, sprechen Sie Deutsch Ich lese den Text Schreiben Sie bitte das Wort Sie hören den Text noch einmal Ich mache ein Interview mit Petra Ich ordne Verben und Symbole zu Ich markiere die Wörter im Text Diskutieren Sie bitte im Kurs Notieren Sie bitte Informationen zu den Personen ? ! (.) . . . . ! (.) . ! (.)
  • 18. Kapi t el 1 ___ ________ ________________________Ja-Nein-Frage oder Aufforderungssatz K ommst _____ er Pedro ? ________ du aus der Schweiz? _________ Sie Deutsch? _______ sie in Bern? H eißt W ohnt S pr e ch en __________ Sie (bitte) die Sätze(!)(.) __________ Sie die Namen(!)(.) __________ Sie ein Interview(!)(.) __________ Sie den Dialog(!)(.) Ergänzen Notieren Machen Hören Ergänzen Sie die Verben. Das Verb ist immer in Position 1
  • 19. Kapi t el 1 ___ ________ __ _________________ ______________________ Video-Sequenz Die erste Begegnung (linguatv.com) Alexander 27 München Berlin Medizin ??? Katja 26 Berlin Berlin Kunst 0153482237091
  • 20.