SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
FLEISCH  IN ZAHLEN
KONSUM fleischfrage.wwf.de
Über 400 % TET Anstieg der weltweiten Fleischproduktion von 1961 bis 2009 von 70 Mio. t auf fast 300 Mio. t.*    *   FAO (Food and Agriculture Organization) (2011): FAOSTAT Statistical Database. Rome: FAO. fleischfrage.wwf.de
88,2 kg  TET * BMELV (2011): Statistisches Jahrbuch über Ernährung, Landwirtschaft und Forsten 2010. Bremerhaven: Wirtschaftsverlag. durchschnittlicher jährlicher Verbrauch von Fleisch pro Kopf in Deutschland 2010.* fleischfrage.wwf.de
21 kg TET durchschnittlicher jährlicher Verbrauch von Fleisch-erzeugnissen pro Kopf in Deutschland 1850.* *  Teuteberg, H.J. (1979): Der Verzehr von Nahrungsmittel in Deutschland pro Kopf und Jahr seit Beginn der Industrialisierung (1850-1975): Versuch einer quantitativen Langzeitanalyse. In: Archiv für Sozialgeschichte 19, S. 331-388. fleischfrage.wwf.de
25 kg TET durchschnittlicher jährlicher Verbrauch von Fleischerzeugnissen pro Kopf in Entwicklungsländern.* *   Quelle: AO (Food and Agriculture Organization) (2010): Livestock in a Changing Landscape. Rome: FAO .  fleischfrage.wwf.de
70% TET Anstieg des Pro-Kopf Fleischverbrauchs in China zwischen 1992 und 2002 auf heute 52 kg.* *   FAO (Food and Agriculture Organization) (2011): FAOSTAT Statistical Database. Rome: FAO. fleischfrage.wwf.de
166 Gramm TET tägliche Menge Fleischverzehr  pro Kopf  in Deutschland im Durchschnitt.* *  Bundesverband der Deutschen Fleischwarenindustrie) (2010): Geschäftsbericht des Deutschen Fleischer-Verbands  2009/2010. fleischfrage.wwf.de
86 Gramm TET aus ernährungsphysiologischer Sicht maximal empfohlene Menge Fleisch pro Tag für einen Erwachsenen.* *  Deutsche Gesellschaft für Ernährung, info 5/2004. fleischfrage.wwf.de
25-40% TET Anstieg des Risikos, an Diabetes Typ II zu erkranken bei einem um 50 g höheren  Fleischkonsum pro Tag gegenüber den Empfehlungen.* * Pan et al (2011):  Red meat consumption and risk of type 2 diabetes: Three cohorts of US adults and an updated meta-analysis. In: The American Journal for Clinical Nutrition, August 2011. fleischfrage.wwf.de
1094 Tiere TET isst ein Deutscher durchschnittlich in seinem Leben: 4 Kühe und Kälber, 4 Schafe, 12 Gänse, 37 Enten, 46 Truthähne,  46 Schweine und 945 Hühner. * *  Foer, J. S. (2010) : Tiere Essen. S. 384.  Köln: Kiepenheuer und Witsch. (Anmerkungen vom Vegetarierbund)  fleischfrage.wwf.de
800 Mio.  TET Anzahl der pro Jahr in Deutschland verzehrten Currywürste – 63 Millionen davon allein in Berlin. * *  http://www.bvdf.de/wurst_fleischwaren_abc/warenkunde/currywurst_wird_60/ fleischfrage.wwf.de
Futtermittel und Fläche fleischfrage.wwf.de
60%  TET allen Getreides in Deutschland wandert in die Futtertröge. * *  FAO (Food and Agriculture Organization) (2011): State of the World‘s Forests. Rome: FAO. fleischfrage.wwf.de
1 kg TET Menge an Soja, das neben anderen Futtermitteln benötigt wird, um ein Kilogramm Geflügelfleisch zu erzeugen. * *  WWF Deutschland. (2011). Fleisch frisst Land. S. 26.  WWF Deutschland, Berlin fleischfrage.wwf.de
930% TET Anstieg der weltweiten Sojaproduktion seit 1960 von 24 Mio.   Tonnen auf 223 Mio. Tonnen. *  *  faostat.fao.org fleischfrage.wwf.de
16,9 Mio. Hektar   TET Größe der landwirtschaftlichen Nutzfläche Deutschlands. * *   BMELV (Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten) (2011): Statistisches Jahrbuch über Ernährung, Landwirtschaft und Forsten 2010. Bremerhaven: Wirtschaftsverlag . fleischfrage.wwf.de
8,4 Mio. Hektar TET jährlicher  Flächenbedarf der deutschen Gesamtbevölkerung für den Fleischkonsum. * *   WWF Deutschland. (2011). Fleisch frisst Land. S. 58.  WWF Deutschland, Berlin fleischfrage.wwf.de
2,6 Mio. Hektar TET globale Flächeninanspruchnahme   Deutschlands für den Import von Soja. Das entspricht der Größe Brandenburgs.* *   WWF Deutschland. (2011). Fleisch frisst Land. S. 46.  WWF Deutschland, Berlin fleischfrage.wwf.de
3,61 m² TET Flächenbedarf  eines Hamburger mit  Pommes & Salat. Flächenbedarf  für Pasta mit Tomatensoße:  0,46 m² . * *   WWF Deutschland. (2011). Fleisch frisst Land. S. 59.  WWF Deutschland, Berlin fleischfrage.wwf.de
30 Mio. Hektar TET Fläche, die frei würde, wenn der Fleischkonsum in den OECD-Ländern um 30% reduziert würde.*  *  WWF 2011: How to feed the world’s growing billions. Understanding FAO World Food Projections  and their implications. fleischfrage.wwf.de
Tierhaltung fleischfrage.wwf.de
683.114.084 TET Zahl des in Deutschland 2010 geschlachteten Geflügels. * *   Quelle: Statistisches Bundesamt.  fleischfrage.wwf.de
58.413.677 TET Zahl der in Deutschland 2010 geschlachteten Schweine. *  *   Quelle: Statistisches Bundesamt.  fleischfrage.wwf.de
0,5% TET Anteil des Schweinefleischs aus ökologischer und artgerechter Tierhaltung auf dem deutschen Markt.*   *  BÖLW: Biobranche 2011.  fleischfrage.wwf.de
ca. 6 Wochen TET Lebenserwartung eines Masthähnchens aus intensiver Tierhaltung. * *   Foer, J. S. (2010) : Tiere Essen. S. 382 f.  Köln: Kiepenheuer und Witsch. (Anmerkungen vom Vegetarierbund)  fleischfrage.wwf.de
6000 TET fleischfrage.wwf.de Menge an Hühnern, die ohne räumliche Trennung zusammengehalten werden dürfen. * *   § 13 a  Abs.2  Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung
900 cm² TET Minimale Fläche, die eine Legehenne in Deutschland zur Verfügung haben muss – 1/3 mehr als eine DIN A4- Seite. *  *   Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung.  fleischfrage.wwf.de
fleischfrage.wwf.de Bist Du bereit für  Dann klicke jetzt hier:

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Socialbar Datenschutz Social Media
Socialbar Datenschutz Social MediaSocialbar Datenschutz Social Media
Socialbar Datenschutz Social Media
clhanken
 
Présentat..
Présentat..Présentat..
Présentat..
liuruiwen16
 
Cours partie1 elgarrai zineb
Cours partie1 elgarrai zinebCours partie1 elgarrai zineb
Cours partie1 elgarrai zineb
Zineb ELGARRAI
 
Histoire de joué 6 les chateaux
Histoire de joué 6   les chateauxHistoire de joué 6   les chateaux
Histoire de joué 6 les chateaux
Denis Berthault
 
Jufo base tdot-syb2
Jufo base tdot-syb2Jufo base tdot-syb2
Jufo base tdot-syb2
JufoBase
 
Guia alumnos con tea (frances)
Guia alumnos con tea (frances)Guia alumnos con tea (frances)
Guia alumnos con tea (frances)
Marta Montoro
 
Sehr geehrte Frau Senatorin,...Bremer Friedenstaube ist China!
Sehr geehrte Frau Senatorin,...Bremer Friedenstaube ist China!Sehr geehrte Frau Senatorin,...Bremer Friedenstaube ist China!
Sehr geehrte Frau Senatorin,...Bremer Friedenstaube ist China!
Bürgerinitiative BAKI-Meine Schule in Bremen
 
Andrea g
Andrea gAndrea g
Andrea g
andreajka147
 
Négociation partenariale
Négociation partenarialeNégociation partenariale
Négociation partenariale
GeoParks
 
DNX Workshop ★ Live life to the fullest! Was es heißt, deine Träume zu verwir...
DNX Workshop ★ Live life to the fullest! Was es heißt, deine Träume zu verwir...DNX Workshop ★ Live life to the fullest! Was es heißt, deine Träume zu verwir...
DNX Workshop ★ Live life to the fullest! Was es heißt, deine Träume zu verwir...
DNX
 
Resonancia magnetica
Resonancia magneticaResonancia magnetica
Resonancia magnetica
armando ayala
 
Angelika Sterrer: WienWin – eine Initiative der ZIT
Angelika Sterrer: WienWin – eine Initiative der ZITAngelika Sterrer: WienWin – eine Initiative der ZIT
Angelika Sterrer: WienWin – eine Initiative der ZIT
Semantic Web Company
 

Andere mochten auch (13)

Socialbar Datenschutz Social Media
Socialbar Datenschutz Social MediaSocialbar Datenschutz Social Media
Socialbar Datenschutz Social Media
 
Programmablauf
ProgrammablaufProgrammablauf
Programmablauf
 
Présentat..
Présentat..Présentat..
Présentat..
 
Cours partie1 elgarrai zineb
Cours partie1 elgarrai zinebCours partie1 elgarrai zineb
Cours partie1 elgarrai zineb
 
Histoire de joué 6 les chateaux
Histoire de joué 6   les chateauxHistoire de joué 6   les chateaux
Histoire de joué 6 les chateaux
 
Jufo base tdot-syb2
Jufo base tdot-syb2Jufo base tdot-syb2
Jufo base tdot-syb2
 
Guia alumnos con tea (frances)
Guia alumnos con tea (frances)Guia alumnos con tea (frances)
Guia alumnos con tea (frances)
 
Sehr geehrte Frau Senatorin,...Bremer Friedenstaube ist China!
Sehr geehrte Frau Senatorin,...Bremer Friedenstaube ist China!Sehr geehrte Frau Senatorin,...Bremer Friedenstaube ist China!
Sehr geehrte Frau Senatorin,...Bremer Friedenstaube ist China!
 
Andrea g
Andrea gAndrea g
Andrea g
 
Négociation partenariale
Négociation partenarialeNégociation partenariale
Négociation partenariale
 
DNX Workshop ★ Live life to the fullest! Was es heißt, deine Träume zu verwir...
DNX Workshop ★ Live life to the fullest! Was es heißt, deine Träume zu verwir...DNX Workshop ★ Live life to the fullest! Was es heißt, deine Träume zu verwir...
DNX Workshop ★ Live life to the fullest! Was es heißt, deine Träume zu verwir...
 
Resonancia magnetica
Resonancia magneticaResonancia magnetica
Resonancia magnetica
 
Angelika Sterrer: WienWin – eine Initiative der ZIT
Angelika Sterrer: WienWin – eine Initiative der ZITAngelika Sterrer: WienWin – eine Initiative der ZIT
Angelika Sterrer: WienWin – eine Initiative der ZIT
 

Mehr von WWF Deutschland

One Health and Conservation Strategies
One Health and Conservation StrategiesOne Health and Conservation Strategies
One Health and Conservation Strategies
WWF Deutschland
 
Mythen und Fakten der Gemeinsamen Fischereipolitik der EU
Mythen und Fakten der Gemeinsamen Fischereipolitik der EUMythen und Fakten der Gemeinsamen Fischereipolitik der EU
Mythen und Fakten der Gemeinsamen Fischereipolitik der EU
WWF Deutschland
 
Die WWF Online-Umfrage 2012
Die WWF Online-Umfrage 2012Die WWF Online-Umfrage 2012
Die WWF Online-Umfrage 2012
WWF Deutschland
 
WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"
WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"
WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"
WWF Deutschland
 
Fleisch frisst Land - WWF Studie zum Fleischkonsum
Fleisch frisst Land - WWF Studie zum FleischkonsumFleisch frisst Land - WWF Studie zum Fleischkonsum
Fleisch frisst Land - WWF Studie zum Fleischkonsum
WWF Deutschland
 
EU-Bürger sorgen sich um gesunde Meere.
EU-Bürger sorgen sich um gesunde Meere.EU-Bürger sorgen sich um gesunde Meere.
EU-Bürger sorgen sich um gesunde Meere.
WWF Deutschland
 
WWF Infos zur TV Doku “Der Pakt mit dem Panda"
WWF Infos zur TV Doku “Der Pakt mit dem Panda"WWF Infos zur TV Doku “Der Pakt mit dem Panda"
WWF Infos zur TV Doku “Der Pakt mit dem Panda"
WWF Deutschland
 
WWF Fischratgeber 2010
WWF Fischratgeber 2010WWF Fischratgeber 2010
WWF Fischratgeber 2010
WWF Deutschland
 
WWF Living Planet Report 2010
WWF Living Planet Report 2010WWF Living Planet Report 2010
WWF Living Planet Report 2010
WWF Deutschland
 
WWF Living Planet Report 2008
WWF Living Planet Report 2008WWF Living Planet Report 2008
WWF Living Planet Report 2008
WWF Deutschland
 
1006 wwf fakten_energiekonzept_deutschland
1006 wwf fakten_energiekonzept_deutschland1006 wwf fakten_energiekonzept_deutschland
1006 wwf fakten_energiekonzept_deutschland
WWF Deutschland
 
1006 wwf fakten_energiekonzept_deutschland
1006 wwf fakten_energiekonzept_deutschland1006 wwf fakten_energiekonzept_deutschland
1006 wwf fakten_energiekonzept_deutschland
WWF Deutschland
 
Jahresbericht WWF 2009: http://www.wwf.de/presse/details/news/starker_panda_i...
Jahresbericht WWF 2009: http://www.wwf.de/presse/details/news/starker_panda_i...Jahresbericht WWF 2009: http://www.wwf.de/presse/details/news/starker_panda_i...
Jahresbericht WWF 2009: http://www.wwf.de/presse/details/news/starker_panda_i...
WWF Deutschland
 
WWF Jugend Socialbar Frankfurt Vortrag im Juni 2010
WWF Jugend Socialbar Frankfurt Vortrag im Juni 2010WWF Jugend Socialbar Frankfurt Vortrag im Juni 2010
WWF Jugend Socialbar Frankfurt Vortrag im Juni 2010
WWF Deutschland
 
Parlamentarischer Abend "Modell Deutschland" - Präsentation Öko Institut
Parlamentarischer Abend "Modell Deutschland" - Präsentation Öko InstitutParlamentarischer Abend "Modell Deutschland" - Präsentation Öko Institut
Parlamentarischer Abend "Modell Deutschland" - Präsentation Öko Institut
WWF Deutschland
 
Blueprint Germany - Summary
Blueprint Germany - SummaryBlueprint Germany - Summary
Blueprint Germany - Summary
WWF Deutschland
 
Blueprint Germany - Flyer
Blueprint Germany - FlyerBlueprint Germany - Flyer
Blueprint Germany - Flyer
WWF Deutschland
 
"Modell Deutschland" - Flyer zur Studie
"Modell Deutschland" - Flyer zur Studie"Modell Deutschland" - Flyer zur Studie
"Modell Deutschland" - Flyer zur Studie
WWF Deutschland
 
"Modell Deutschland" - Endbericht
"Modell Deutschland" - Endbericht"Modell Deutschland" - Endbericht
"Modell Deutschland" - Endbericht
WWF Deutschland
 
"Modell Deutschland" - Kernaussagen
"Modell Deutschland" - Kernaussagen"Modell Deutschland" - Kernaussagen
"Modell Deutschland" - Kernaussagen
WWF Deutschland
 

Mehr von WWF Deutschland (20)

One Health and Conservation Strategies
One Health and Conservation StrategiesOne Health and Conservation Strategies
One Health and Conservation Strategies
 
Mythen und Fakten der Gemeinsamen Fischereipolitik der EU
Mythen und Fakten der Gemeinsamen Fischereipolitik der EUMythen und Fakten der Gemeinsamen Fischereipolitik der EU
Mythen und Fakten der Gemeinsamen Fischereipolitik der EU
 
Die WWF Online-Umfrage 2012
Die WWF Online-Umfrage 2012Die WWF Online-Umfrage 2012
Die WWF Online-Umfrage 2012
 
WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"
WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"
WWF Fleischfrage: "Fleisch frisst Land"
 
Fleisch frisst Land - WWF Studie zum Fleischkonsum
Fleisch frisst Land - WWF Studie zum FleischkonsumFleisch frisst Land - WWF Studie zum Fleischkonsum
Fleisch frisst Land - WWF Studie zum Fleischkonsum
 
EU-Bürger sorgen sich um gesunde Meere.
EU-Bürger sorgen sich um gesunde Meere.EU-Bürger sorgen sich um gesunde Meere.
EU-Bürger sorgen sich um gesunde Meere.
 
WWF Infos zur TV Doku “Der Pakt mit dem Panda"
WWF Infos zur TV Doku “Der Pakt mit dem Panda"WWF Infos zur TV Doku “Der Pakt mit dem Panda"
WWF Infos zur TV Doku “Der Pakt mit dem Panda"
 
WWF Fischratgeber 2010
WWF Fischratgeber 2010WWF Fischratgeber 2010
WWF Fischratgeber 2010
 
WWF Living Planet Report 2010
WWF Living Planet Report 2010WWF Living Planet Report 2010
WWF Living Planet Report 2010
 
WWF Living Planet Report 2008
WWF Living Planet Report 2008WWF Living Planet Report 2008
WWF Living Planet Report 2008
 
1006 wwf fakten_energiekonzept_deutschland
1006 wwf fakten_energiekonzept_deutschland1006 wwf fakten_energiekonzept_deutschland
1006 wwf fakten_energiekonzept_deutschland
 
1006 wwf fakten_energiekonzept_deutschland
1006 wwf fakten_energiekonzept_deutschland1006 wwf fakten_energiekonzept_deutschland
1006 wwf fakten_energiekonzept_deutschland
 
Jahresbericht WWF 2009: http://www.wwf.de/presse/details/news/starker_panda_i...
Jahresbericht WWF 2009: http://www.wwf.de/presse/details/news/starker_panda_i...Jahresbericht WWF 2009: http://www.wwf.de/presse/details/news/starker_panda_i...
Jahresbericht WWF 2009: http://www.wwf.de/presse/details/news/starker_panda_i...
 
WWF Jugend Socialbar Frankfurt Vortrag im Juni 2010
WWF Jugend Socialbar Frankfurt Vortrag im Juni 2010WWF Jugend Socialbar Frankfurt Vortrag im Juni 2010
WWF Jugend Socialbar Frankfurt Vortrag im Juni 2010
 
Parlamentarischer Abend "Modell Deutschland" - Präsentation Öko Institut
Parlamentarischer Abend "Modell Deutschland" - Präsentation Öko InstitutParlamentarischer Abend "Modell Deutschland" - Präsentation Öko Institut
Parlamentarischer Abend "Modell Deutschland" - Präsentation Öko Institut
 
Blueprint Germany - Summary
Blueprint Germany - SummaryBlueprint Germany - Summary
Blueprint Germany - Summary
 
Blueprint Germany - Flyer
Blueprint Germany - FlyerBlueprint Germany - Flyer
Blueprint Germany - Flyer
 
"Modell Deutschland" - Flyer zur Studie
"Modell Deutschland" - Flyer zur Studie"Modell Deutschland" - Flyer zur Studie
"Modell Deutschland" - Flyer zur Studie
 
"Modell Deutschland" - Endbericht
"Modell Deutschland" - Endbericht"Modell Deutschland" - Endbericht
"Modell Deutschland" - Endbericht
 
"Modell Deutschland" - Kernaussagen
"Modell Deutschland" - Kernaussagen"Modell Deutschland" - Kernaussagen
"Modell Deutschland" - Kernaussagen
 

WWF Fleischfrage: Fleisch in Zahlen

  • 1. FLEISCH IN ZAHLEN
  • 3. Über 400 % TET Anstieg der weltweiten Fleischproduktion von 1961 bis 2009 von 70 Mio. t auf fast 300 Mio. t.*    * FAO (Food and Agriculture Organization) (2011): FAOSTAT Statistical Database. Rome: FAO. fleischfrage.wwf.de
  • 4. 88,2 kg TET * BMELV (2011): Statistisches Jahrbuch über Ernährung, Landwirtschaft und Forsten 2010. Bremerhaven: Wirtschaftsverlag. durchschnittlicher jährlicher Verbrauch von Fleisch pro Kopf in Deutschland 2010.* fleischfrage.wwf.de
  • 5. 21 kg TET durchschnittlicher jährlicher Verbrauch von Fleisch-erzeugnissen pro Kopf in Deutschland 1850.* * Teuteberg, H.J. (1979): Der Verzehr von Nahrungsmittel in Deutschland pro Kopf und Jahr seit Beginn der Industrialisierung (1850-1975): Versuch einer quantitativen Langzeitanalyse. In: Archiv für Sozialgeschichte 19, S. 331-388. fleischfrage.wwf.de
  • 6. 25 kg TET durchschnittlicher jährlicher Verbrauch von Fleischerzeugnissen pro Kopf in Entwicklungsländern.* * Quelle: AO (Food and Agriculture Organization) (2010): Livestock in a Changing Landscape. Rome: FAO .  fleischfrage.wwf.de
  • 7. 70% TET Anstieg des Pro-Kopf Fleischverbrauchs in China zwischen 1992 und 2002 auf heute 52 kg.* * FAO (Food and Agriculture Organization) (2011): FAOSTAT Statistical Database. Rome: FAO. fleischfrage.wwf.de
  • 8. 166 Gramm TET tägliche Menge Fleischverzehr pro Kopf in Deutschland im Durchschnitt.* * Bundesverband der Deutschen Fleischwarenindustrie) (2010): Geschäftsbericht des Deutschen Fleischer-Verbands 2009/2010. fleischfrage.wwf.de
  • 9. 86 Gramm TET aus ernährungsphysiologischer Sicht maximal empfohlene Menge Fleisch pro Tag für einen Erwachsenen.* * Deutsche Gesellschaft für Ernährung, info 5/2004. fleischfrage.wwf.de
  • 10. 25-40% TET Anstieg des Risikos, an Diabetes Typ II zu erkranken bei einem um 50 g höheren Fleischkonsum pro Tag gegenüber den Empfehlungen.* * Pan et al (2011): Red meat consumption and risk of type 2 diabetes: Three cohorts of US adults and an updated meta-analysis. In: The American Journal for Clinical Nutrition, August 2011. fleischfrage.wwf.de
  • 11. 1094 Tiere TET isst ein Deutscher durchschnittlich in seinem Leben: 4 Kühe und Kälber, 4 Schafe, 12 Gänse, 37 Enten, 46 Truthähne, 46 Schweine und 945 Hühner. * * Foer, J. S. (2010) : Tiere Essen. S. 384. Köln: Kiepenheuer und Witsch. (Anmerkungen vom Vegetarierbund) fleischfrage.wwf.de
  • 12. 800 Mio. TET Anzahl der pro Jahr in Deutschland verzehrten Currywürste – 63 Millionen davon allein in Berlin. * * http://www.bvdf.de/wurst_fleischwaren_abc/warenkunde/currywurst_wird_60/ fleischfrage.wwf.de
  • 13. Futtermittel und Fläche fleischfrage.wwf.de
  • 14. 60% TET allen Getreides in Deutschland wandert in die Futtertröge. * * FAO (Food and Agriculture Organization) (2011): State of the World‘s Forests. Rome: FAO. fleischfrage.wwf.de
  • 15. 1 kg TET Menge an Soja, das neben anderen Futtermitteln benötigt wird, um ein Kilogramm Geflügelfleisch zu erzeugen. * * WWF Deutschland. (2011). Fleisch frisst Land. S. 26. WWF Deutschland, Berlin fleischfrage.wwf.de
  • 16. 930% TET Anstieg der weltweiten Sojaproduktion seit 1960 von 24 Mio. Tonnen auf 223 Mio. Tonnen. * * faostat.fao.org fleischfrage.wwf.de
  • 17. 16,9 Mio. Hektar TET Größe der landwirtschaftlichen Nutzfläche Deutschlands. * * BMELV (Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten) (2011): Statistisches Jahrbuch über Ernährung, Landwirtschaft und Forsten 2010. Bremerhaven: Wirtschaftsverlag . fleischfrage.wwf.de
  • 18. 8,4 Mio. Hektar TET jährlicher Flächenbedarf der deutschen Gesamtbevölkerung für den Fleischkonsum. * * WWF Deutschland. (2011). Fleisch frisst Land. S. 58. WWF Deutschland, Berlin fleischfrage.wwf.de
  • 19. 2,6 Mio. Hektar TET globale Flächeninanspruchnahme Deutschlands für den Import von Soja. Das entspricht der Größe Brandenburgs.* * WWF Deutschland. (2011). Fleisch frisst Land. S. 46. WWF Deutschland, Berlin fleischfrage.wwf.de
  • 20. 3,61 m² TET Flächenbedarf eines Hamburger mit Pommes & Salat. Flächenbedarf für Pasta mit Tomatensoße: 0,46 m² . * * WWF Deutschland. (2011). Fleisch frisst Land. S. 59. WWF Deutschland, Berlin fleischfrage.wwf.de
  • 21. 30 Mio. Hektar TET Fläche, die frei würde, wenn der Fleischkonsum in den OECD-Ländern um 30% reduziert würde.* * WWF 2011: How to feed the world’s growing billions. Understanding FAO World Food Projections  and their implications. fleischfrage.wwf.de
  • 23. 683.114.084 TET Zahl des in Deutschland 2010 geschlachteten Geflügels. * * Quelle: Statistisches Bundesamt. fleischfrage.wwf.de
  • 24. 58.413.677 TET Zahl der in Deutschland 2010 geschlachteten Schweine. * * Quelle: Statistisches Bundesamt. fleischfrage.wwf.de
  • 25. 0,5% TET Anteil des Schweinefleischs aus ökologischer und artgerechter Tierhaltung auf dem deutschen Markt.* * BÖLW: Biobranche 2011. fleischfrage.wwf.de
  • 26. ca. 6 Wochen TET Lebenserwartung eines Masthähnchens aus intensiver Tierhaltung. * * Foer, J. S. (2010) : Tiere Essen. S. 382 f. Köln: Kiepenheuer und Witsch. (Anmerkungen vom Vegetarierbund) fleischfrage.wwf.de
  • 27. 6000 TET fleischfrage.wwf.de Menge an Hühnern, die ohne räumliche Trennung zusammengehalten werden dürfen. * * § 13 a Abs.2 Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung
  • 28. 900 cm² TET Minimale Fläche, die eine Legehenne in Deutschland zur Verfügung haben muss – 1/3 mehr als eine DIN A4- Seite. * * Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung. fleischfrage.wwf.de
  • 29. fleischfrage.wwf.de Bist Du bereit für Dann klicke jetzt hier: