SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Der result appOptimizer
Apps auf den Prüfstand stellen




                                 www.result.de
Apps als Refinanzierungoption
Herausforderung für Verlage




  Im Jahr 2009 wurden in Deutschland 425 Millionen
  Apps auf Mobiltelefone geladen. Im Jahr 2010 waren
  es schon 755 Millionen*, die meisten davon
  kostenfrei.
  Doch auch die Nachfrage nach kostenpflichtigen
  Apps nimmt eine ähnliche Entwicklung. Mit
  verantwortlich dafür ist auch die Einführung des iPad,
  als Vorreiter der so genannten Tablet-Computer.
  Paid Content mittels Apps – für Mobiltelefone und
  Taplet-Computer – stellt vor allem für die Verlage eine
  elementare Refinanzierungsmöglichkeit dar.
  Jedoch hängt die Attraktivität einer App nicht nur vom Preis, sondern auch von einer
  zielgruppenadäquaten Handhabung ab.
  Hier kann der result appOptimizer entscheidene strategische Hinweise liefern.



  *Quelle: www.bitkom.com // Foto: jfingas / flickr / cc-by-nd




                                                                                         www.result.de
Forschungsfelder
Warum wir?




                         15 Jahre Erfahrung & Kompetenz
                      gepaart mit kontinuierlicher Einbindung
                           innovativer Forschungsfelder


          Medien                    Marken                      Menschen
     Fernsehen & Radio           Marke, Produkt           Kunden & Mitarbeiter
                                & Kommunikation
    Web, Social & Mobile                                    Ethno Research




                                                                     www.result.de
Forschungsfelder
Darum wir!




    Forschungskompetenz                       Forschungsthema                      Forschungsfokus
           Medien                             Medienkonvergenz                  Social und Mobile Media

                                          In 15 Jahren haben wir so den           Besondere Aufmerksamkeit
Wir beforschen seit unserem Bestehen
                                           Medienwandel und damit die         bekommen bei uns seit längerem die
    die komplette Bandbreite der
                                       Medienkonvergenz genau beobachtet           Entwicklungen im Bereich
 Medien, sowie deren Entwicklung.
                                        und in diversen Studien untersucht.       Social und Mobile Media




  Seite 4 von 35                                                                               www.result.de
Entwicklung Deutschland
App-Testing immer wichtiger




  Doch die gestiegene Nachfrage von Apps führt oftmals
  zu „Schnellschuss-Entscheidungen“ bei deren
  Entwicklung.
  Dabei gelangen vielfach solche auf den Markt, die noch
  nicht vollständig durchdacht und getestet sind.
  Auch das strenge Prüfungsverfahren von Apple
  (app-store review guidelines) ändert daran relativ
  wenig.
  Die Richtlinien allein garantieren nicht automatisch
  einen Erfolg am Markt.




                                                           www.result.de
Zielgruppenperspektive
Psychologische Regelwerke




  In der Vorbereitung einer App-Untersuchung gehört die
  Betrachtung der so genannten psychologischen Regelwerke, in
  deren Spannungsfeld eine App zu verorten ist. Um also zu
  verstehen, was für Bedürfnisse die Zielgruppe hat, müssen
  diese verschiedenen Dimensionen berücksichtigt werden.
                                                                       Marke                 Device
  Zu bedenken gilt:
  Die App...
                                                                                 App
  ...ist Repräsentantin einer Absender-Marke und unterstützt
  (oder behindert) deren Image.
  ...ist an das „device“ Smartphone oder Tablet-Computer
  gebunden und unterliegt damit bestimmten Handhabungskriterien.               Rezeptions-
  ...wird häufig aber nicht ausschließlich unterwegs genutzt. Wie               situation
  bereits einige iPad-Studien gezeigt haben, ist ein Tablet-Computer
  durchaus ein „Zuhause-Utensil“. Das Device entscheidet häufig
  auch über die Rezeptionssituation und die wiederum über die
  Aufmerksamkeit des Nutzers




                                                                                      www.result.de
Verlagsperspektive
Entwicklungsstadien der App




  Neben der psychologischen Ausgangslage ist für eine Untersuchung zudem das
  Entwicklungsstadium der App zu berücksichtigen.

                     1                        2                           3


                         Sie planen die
                         Einführung einer
                         App und möchten          Die Entwicklung             Ihre App ist bereits
                         Ihre Zielgruppe          Ihrer App ist bereits       auf dem Markt und
                         hinsichtlich ihrer       in der BETA-Phase           Sie fragen sich, wie
                         Bedürfnisse              und sie möchten die         sie von der
                         befragen. Zudem          Usability                   Zielgruppe
                         gibt es erste            überprüfen.                 angenommen wird.
                         Konzepte, die Sie
                         testen wollen.

                                     NEU!
                                     NEU!




                                                                                                www.result.de
>>result appOptimizer<<
Unser Ansatz




      1                            2                                3
             Insight Evaluierung       Usabilitytest Beta-Version       Nutzerbefragung
              und Rohkonzepte




                                                                                   www.result.de
>>result appOptimizer<<
Unser Ansatz




  Forschungsgegenstand:
  Welche Bedürfnisse kann beispielsweise eine Zeitungs-
  App aufgreifen, die bei der Produktanwendung auftreten?
  Welche Funktionalitäten treten in Interaktion mit der
  Absender-Marke?

  Finales Ziel:
  Welcher Content/welche Funktionalität macht die App
  begehrlich?

  Methode:
  Psychologische Einzelinterviews und/oder Fokusgruppen




                                                            www.result.de
>>result appOptimizer<<
Unser Ansatz




  Kernfragen:
  Wird das im Konzeptstadium befindliche funktionale und
  emotionale Angebot der App verstanden?

  Differenziert sich das Angebot von anderen, erscheint es
  unique, tritt es markenadäquat auf? (Umfeldanalyse)

  Welcher Optimierungsbedarf wird sichtbar?

  Methoden:
  Usabilitytest (Methodenauswahl entsprechend Absender,
  Device und Rezeptionssituation)

  Zielgruppe:
  App-Erfahrende, Smartphone-/Tablet-Computer-Besitzer




                                                             www.result.de
>>result appOptimizer<<
Unser Ansatz




  Ansatz:
  In welchen Situationen nutzt man die App? Welche
  Probleme treten im Hinblick auf die Usability auf?
  Welche Wünsche bleiben bei der App (auf Basis der
  konkreten Nutzung) noch unerfüllt?

  Nutzer werden „in-App“ rekrutiert

  Ergebnis:
  Handlungsempfehlungen mit gezielten
  Optimierungshinweisen zur funktionalen und
  inhaltlichen Ergänzung der App

  Methode:
  Mobile, quantitative Befragung




                                                       www.result.de
Die result gmbh
Referenzstudie für den SWR




                      1                       2                      3
              Online-Konzepttest:         Beta-Test:            Markt-Test:
              Onlinebefragung zur       Usability-Check   CATI-Befragung der Nutzer
            grundsätzlichen Nutzung   Inhome-Interviews        von „Elchradio“




                                                                              www.result.de
Die result gmbh
Fragen, Wünsche, Anregungen




                    Wir freuen uns auf Ihren Anruf!




                                                      www.result.de
Kontakt




  Sabine Haas
  Geschäftsführung
  Tel. 0221/952971-333
  sabine-haas@result.de
  Matthias Busse
  Stv. Geschäftsführung
  Tel. 0221/952971-310
  matthias-busse@result.de
  result gmbh
  Subbelrather Straße 15
  50823 Köln
  Tel. 0221/952971-0
  Fax 0221/952971-396
  mail@result.de
  www.result.de
  www.result-blog.de
  twitter.com/resultmafo




                             www.result.de

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Access
AccessAccess
E learning
E learningE learning
El ruido
El ruidoEl ruido
Portafolio Xavier Prado / Versión 2
Portafolio Xavier Prado / Versión 2Portafolio Xavier Prado / Versión 2
Portafolio Xavier Prado / Versión 2
Xavier Prado
 
Raff
RaffRaff
Inter Prozedurale Zeigeranalyse
Inter Prozedurale ZeigeranalyseInter Prozedurale Zeigeranalyse
Inter Prozedurale Zeigeranalyse
Tim Furche
 
Tribus urbanas
Tribus urbanas Tribus urbanas
Tribus urbanas
Irasema Recio
 
alturas
alturasalturas
alturas
pitita1
 
La realidad universitaria
La realidad universitariaLa realidad universitaria
La realidad universitaria
Arturo Montoya Quispe
 
Así nos encontramos ATIKA
Así nos encontramos ATIKAAsí nos encontramos ATIKA
Así nos encontramos ATIKA
ConjuntoAtika
 
only for you
only for youonly for you
only for you
guest615777
 
Colombia, participación privada en infraestructura en colombia 2010 2018
Colombia, participación privada en infraestructura en colombia 2010 2018Colombia, participación privada en infraestructura en colombia 2010 2018
Colombia, participación privada en infraestructura en colombia 2010 2018
Eraikune
 
Presentación | 1ra Sesión | Desarrollo de habilidades de liderazgo político d...
Presentación | 1ra Sesión | Desarrollo de habilidades de liderazgo político d...Presentación | 1ra Sesión | Desarrollo de habilidades de liderazgo político d...
Presentación | 1ra Sesión | Desarrollo de habilidades de liderazgo político d...
ndimexico
 
Primer borrador tesis exposicion
Primer borrador tesis exposicionPrimer borrador tesis exposicion
Primer borrador tesis exposicion
Lisset Reyes
 
Leyre madariaga
Leyre madariagaLeyre madariaga
Leyre madariaga
Eraikune
 
Visita al corte inglés.
Visita al corte inglés.Visita al corte inglés.
Visita al corte inglés.
dptocomercionebrija
 
El sol
El solEl sol
El sol
milly84
 
Así está ahora.
Así está ahora.Así está ahora.
Así está ahora.
ConjuntoAtika
 
Anteproyecto de ley_de_rehabilitacion_regeneracion_y_renovacion_urbanas
Anteproyecto de ley_de_rehabilitacion_regeneracion_y_renovacion_urbanasAnteproyecto de ley_de_rehabilitacion_regeneracion_y_renovacion_urbanas
Anteproyecto de ley_de_rehabilitacion_regeneracion_y_renovacion_urbanas
Eraikune
 

Andere mochten auch (20)

Mensagem
MensagemMensagem
Mensagem
 
Access
AccessAccess
Access
 
E learning
E learningE learning
E learning
 
El ruido
El ruidoEl ruido
El ruido
 
Portafolio Xavier Prado / Versión 2
Portafolio Xavier Prado / Versión 2Portafolio Xavier Prado / Versión 2
Portafolio Xavier Prado / Versión 2
 
Raff
RaffRaff
Raff
 
Inter Prozedurale Zeigeranalyse
Inter Prozedurale ZeigeranalyseInter Prozedurale Zeigeranalyse
Inter Prozedurale Zeigeranalyse
 
Tribus urbanas
Tribus urbanas Tribus urbanas
Tribus urbanas
 
alturas
alturasalturas
alturas
 
La realidad universitaria
La realidad universitariaLa realidad universitaria
La realidad universitaria
 
Así nos encontramos ATIKA
Así nos encontramos ATIKAAsí nos encontramos ATIKA
Así nos encontramos ATIKA
 
only for you
only for youonly for you
only for you
 
Colombia, participación privada en infraestructura en colombia 2010 2018
Colombia, participación privada en infraestructura en colombia 2010 2018Colombia, participación privada en infraestructura en colombia 2010 2018
Colombia, participación privada en infraestructura en colombia 2010 2018
 
Presentación | 1ra Sesión | Desarrollo de habilidades de liderazgo político d...
Presentación | 1ra Sesión | Desarrollo de habilidades de liderazgo político d...Presentación | 1ra Sesión | Desarrollo de habilidades de liderazgo político d...
Presentación | 1ra Sesión | Desarrollo de habilidades de liderazgo político d...
 
Primer borrador tesis exposicion
Primer borrador tesis exposicionPrimer borrador tesis exposicion
Primer borrador tesis exposicion
 
Leyre madariaga
Leyre madariagaLeyre madariaga
Leyre madariaga
 
Visita al corte inglés.
Visita al corte inglés.Visita al corte inglés.
Visita al corte inglés.
 
El sol
El solEl sol
El sol
 
Así está ahora.
Así está ahora.Así está ahora.
Así está ahora.
 
Anteproyecto de ley_de_rehabilitacion_regeneracion_y_renovacion_urbanas
Anteproyecto de ley_de_rehabilitacion_regeneracion_y_renovacion_urbanasAnteproyecto de ley_de_rehabilitacion_regeneracion_y_renovacion_urbanas
Anteproyecto de ley_de_rehabilitacion_regeneracion_y_renovacion_urbanas
 

Ähnlich wie result App-Forschung

Ebook250714 2
Ebook250714 2Ebook250714 2
Ebook250714 2
Meami Chu
 
Itbetw apertomove gessenhardt
Itbetw apertomove gessenhardtItbetw apertomove gessenhardt
Itbetw apertomove gessenhardt
ITB Berlin
 
Vorlesung Dez 2009 Prod Dev V2.0
Vorlesung Dez 2009 Prod Dev V2.0Vorlesung Dez 2009 Prod Dev V2.0
Vorlesung Dez 2009 Prod Dev V2.0
danielholle
 
Voraussetzungen erfolgreicher App-Entwicklungsprojekte
Voraussetzungen erfolgreicher App-EntwicklungsprojekteVoraussetzungen erfolgreicher App-Entwicklungsprojekte
Voraussetzungen erfolgreicher App-Entwicklungsprojekte
Connected-Blog
 
eparo - Digitales Service Design in der Finanzwirtschaft (Vortrag Finanzdiens...
eparo - Digitales Service Design in der Finanzwirtschaft (Vortrag Finanzdiens...eparo - Digitales Service Design in der Finanzwirtschaft (Vortrag Finanzdiens...
eparo - Digitales Service Design in der Finanzwirtschaft (Vortrag Finanzdiens...
eparo GmbH
 
bfragt - Wir stellen uns vor
bfragt - Wir stellen uns vorbfragt - Wir stellen uns vor
bfragt - Wir stellen uns vor
bfragt KG Marktforschung & Sozialforschung
 
White-Label-Apps für Werbe- und Mediaagenturen
White-Label-Apps für Werbe- und MediaagenturenWhite-Label-Apps für Werbe- und Mediaagenturen
White-Label-Apps für Werbe- und Mediaagenturen
wolter & works - die web manufaktur
 
Auf zu neuen Ufern! Mit „Lean Startup“ den Kundengeschmack treffen. Elmar Bor...
Auf zu neuen Ufern! Mit „Lean Startup“ den Kundengeschmack treffen. Elmar Bor...Auf zu neuen Ufern! Mit „Lean Startup“ den Kundengeschmack treffen. Elmar Bor...
Auf zu neuen Ufern! Mit „Lean Startup“ den Kundengeschmack treffen. Elmar Bor...
SYNGENIO AG
 
etailment WIEN 2015 - Mirjam Techt (willhaben.at) "Mobile Commerce"
etailment WIEN 2015 - Mirjam Techt (willhaben.at) "Mobile Commerce"etailment WIEN 2015 - Mirjam Techt (willhaben.at) "Mobile Commerce"
etailment WIEN 2015 - Mirjam Techt (willhaben.at) "Mobile Commerce"
Werbeplanung.at Summit
 
Mobile Commerce Insights 2010
Mobile Commerce Insights 2010Mobile Commerce Insights 2010
Mobile Commerce Insights 2010
phaydon | research+consulting
 
App Marketing Strategie und Knowhow - Apps with love
App Marketing Strategie und Knowhow - Apps with loveApp Marketing Strategie und Knowhow - Apps with love
App Marketing Strategie und Knowhow - Apps with love
Apps with love
 
Nutzerfreude im Fokus
Nutzerfreude im FokusNutzerfreude im Fokus
Nutzerfreude im Fokus
Maria Rauschenberger
 
Erstellen einer erfolgreichen App in sechs Schritten
Erstellen einer erfolgreichen App in sechs SchrittenErstellen einer erfolgreichen App in sechs Schritten
Erstellen einer erfolgreichen App in sechs Schritten
Rakuten Aquafadas
 
Yin and Yang - Product Manager and Usability/Ux-Professionals in der Software...
Yin and Yang - Product Manager and Usability/Ux-Professionals in der Software...Yin and Yang - Product Manager and Usability/Ux-Professionals in der Software...
Yin and Yang - Product Manager and Usability/Ux-Professionals in der Software...
Prof. Dr. Alexander Maedche
 
Social Media Monitoring für Verlage
Social Media Monitoring für Verlage Social Media Monitoring für Verlage
Social Media Monitoring für Verlage
Wibke Ladwig
 
Micro UX. Wie Produkte wirklich Spaß machen (2014)
Micro UX. Wie Produkte wirklich Spaß machen (2014)Micro UX. Wie Produkte wirklich Spaß machen (2014)
Micro UX. Wie Produkte wirklich Spaß machen (2014)
denkwerk GmbH
 
Interview zu Social Media und Marktforschung
Interview zu Social Media und MarktforschungInterview zu Social Media und Marktforschung
Interview zu Social Media und Marktforschung
Matthias Steffen
 
Social Media Monitoring
Social Media MonitoringSocial Media Monitoring
Social Media Monitoring
Sandra Griffel
 
Trends, Trends, Trends: Worauf muss ich wirklich reagieren? #AFBMC
Trends, Trends, Trends: Worauf muss ich wirklich reagieren? #AFBMCTrends, Trends, Trends: Worauf muss ich wirklich reagieren? #AFBMC
Trends, Trends, Trends: Worauf muss ich wirklich reagieren? #AFBMC
AllFacebook.de
 
Kunde 2.0: Beitrag 6
Kunde 2.0: Beitrag 6Kunde 2.0: Beitrag 6
Kunde 2.0: Beitrag 6
Kunde2-0
 

Ähnlich wie result App-Forschung (20)

Ebook250714 2
Ebook250714 2Ebook250714 2
Ebook250714 2
 
Itbetw apertomove gessenhardt
Itbetw apertomove gessenhardtItbetw apertomove gessenhardt
Itbetw apertomove gessenhardt
 
Vorlesung Dez 2009 Prod Dev V2.0
Vorlesung Dez 2009 Prod Dev V2.0Vorlesung Dez 2009 Prod Dev V2.0
Vorlesung Dez 2009 Prod Dev V2.0
 
Voraussetzungen erfolgreicher App-Entwicklungsprojekte
Voraussetzungen erfolgreicher App-EntwicklungsprojekteVoraussetzungen erfolgreicher App-Entwicklungsprojekte
Voraussetzungen erfolgreicher App-Entwicklungsprojekte
 
eparo - Digitales Service Design in der Finanzwirtschaft (Vortrag Finanzdiens...
eparo - Digitales Service Design in der Finanzwirtschaft (Vortrag Finanzdiens...eparo - Digitales Service Design in der Finanzwirtschaft (Vortrag Finanzdiens...
eparo - Digitales Service Design in der Finanzwirtschaft (Vortrag Finanzdiens...
 
bfragt - Wir stellen uns vor
bfragt - Wir stellen uns vorbfragt - Wir stellen uns vor
bfragt - Wir stellen uns vor
 
White-Label-Apps für Werbe- und Mediaagenturen
White-Label-Apps für Werbe- und MediaagenturenWhite-Label-Apps für Werbe- und Mediaagenturen
White-Label-Apps für Werbe- und Mediaagenturen
 
Auf zu neuen Ufern! Mit „Lean Startup“ den Kundengeschmack treffen. Elmar Bor...
Auf zu neuen Ufern! Mit „Lean Startup“ den Kundengeschmack treffen. Elmar Bor...Auf zu neuen Ufern! Mit „Lean Startup“ den Kundengeschmack treffen. Elmar Bor...
Auf zu neuen Ufern! Mit „Lean Startup“ den Kundengeschmack treffen. Elmar Bor...
 
etailment WIEN 2015 - Mirjam Techt (willhaben.at) "Mobile Commerce"
etailment WIEN 2015 - Mirjam Techt (willhaben.at) "Mobile Commerce"etailment WIEN 2015 - Mirjam Techt (willhaben.at) "Mobile Commerce"
etailment WIEN 2015 - Mirjam Techt (willhaben.at) "Mobile Commerce"
 
Mobile Commerce Insights 2010
Mobile Commerce Insights 2010Mobile Commerce Insights 2010
Mobile Commerce Insights 2010
 
App Marketing Strategie und Knowhow - Apps with love
App Marketing Strategie und Knowhow - Apps with loveApp Marketing Strategie und Knowhow - Apps with love
App Marketing Strategie und Knowhow - Apps with love
 
Nutzerfreude im Fokus
Nutzerfreude im FokusNutzerfreude im Fokus
Nutzerfreude im Fokus
 
Erstellen einer erfolgreichen App in sechs Schritten
Erstellen einer erfolgreichen App in sechs SchrittenErstellen einer erfolgreichen App in sechs Schritten
Erstellen einer erfolgreichen App in sechs Schritten
 
Yin and Yang - Product Manager and Usability/Ux-Professionals in der Software...
Yin and Yang - Product Manager and Usability/Ux-Professionals in der Software...Yin and Yang - Product Manager and Usability/Ux-Professionals in der Software...
Yin and Yang - Product Manager and Usability/Ux-Professionals in der Software...
 
Social Media Monitoring für Verlage
Social Media Monitoring für Verlage Social Media Monitoring für Verlage
Social Media Monitoring für Verlage
 
Micro UX. Wie Produkte wirklich Spaß machen (2014)
Micro UX. Wie Produkte wirklich Spaß machen (2014)Micro UX. Wie Produkte wirklich Spaß machen (2014)
Micro UX. Wie Produkte wirklich Spaß machen (2014)
 
Interview zu Social Media und Marktforschung
Interview zu Social Media und MarktforschungInterview zu Social Media und Marktforschung
Interview zu Social Media und Marktforschung
 
Social Media Monitoring
Social Media MonitoringSocial Media Monitoring
Social Media Monitoring
 
Trends, Trends, Trends: Worauf muss ich wirklich reagieren? #AFBMC
Trends, Trends, Trends: Worauf muss ich wirklich reagieren? #AFBMCTrends, Trends, Trends: Worauf muss ich wirklich reagieren? #AFBMC
Trends, Trends, Trends: Worauf muss ich wirklich reagieren? #AFBMC
 
Kunde 2.0: Beitrag 6
Kunde 2.0: Beitrag 6Kunde 2.0: Beitrag 6
Kunde 2.0: Beitrag 6
 

Mehr von result gmbh

Crowdsourcing in der Marktforschung
Crowdsourcing in der MarktforschungCrowdsourcing in der Marktforschung
Crowdsourcing in der Marktforschung
result gmbh
 
Loaction Based Marketing mit foursquare
Loaction Based Marketing mit foursquareLoaction Based Marketing mit foursquare
Loaction Based Marketing mit foursquare
result gmbh
 
Vortrag Sabine Haas e-marketingday
Vortrag Sabine Haas e-marketingdayVortrag Sabine Haas e-marketingday
Vortrag Sabine Haas e-marketingday
result gmbh
 
Präsentation der result gmbh zum Thema The Effects of facebook Communication ...
Präsentation der result gmbh zum Thema The Effects of facebook Communication ...Präsentation der result gmbh zum Thema The Effects of facebook Communication ...
Präsentation der result gmbh zum Thema The Effects of facebook Communication ...
result gmbh
 
result: Mystery Calls und Zufriedenheit
result: Mystery Calls und Zufriedenheitresult: Mystery Calls und Zufriedenheit
result: Mystery Calls und Zufriedenheit
result gmbh
 
Vortrag von Sabine Haas beim Twittwoch in Köln
Vortrag von Sabine Haas beim Twittwoch in KölnVortrag von Sabine Haas beim Twittwoch in Köln
Vortrag von Sabine Haas beim Twittwoch in Köln
result gmbh
 
result: Radio Der Zukunft
result: Radio Der Zukunftresult: Radio Der Zukunft
result: Radio Der Zukunft
result gmbh
 
Kurzfassung der Web-2.0-Studie result SWR Februar 2007
Kurzfassung der Web-2.0-Studie result SWR Februar 2007Kurzfassung der Web-2.0-Studie result SWR Februar 2007
Kurzfassung der Web-2.0-Studie result SWR Februar 2007
result gmbh
 
Media Use in the Age of Web 2.0
Media Use in the Age of Web 2.0Media Use in the Age of Web 2.0
Media Use in the Age of Web 2.0
result gmbh
 
Chancen des Radios
Chancen des RadiosChancen des Radios
Chancen des Radios
result gmbh
 
Vortrag Nutzerverhalten und Nutzertypen
Vortrag Nutzerverhalten und NutzertypenVortrag Nutzerverhalten und Nutzertypen
Vortrag Nutzerverhalten und Nutzertypen
result gmbh
 
Stellenanzeige Vertriebsprofi bei result
Stellenanzeige Vertriebsprofi bei resultStellenanzeige Vertriebsprofi bei result
Stellenanzeige Vertriebsprofi bei result
result gmbh
 
Web 2.0 in Unternehmenskommunikation und Personalfuehrung
Web 2.0 in Unternehmenskommunikation und PersonalfuehrungWeb 2.0 in Unternehmenskommunikation und Personalfuehrung
Web 2.0 in Unternehmenskommunikation und Personalfuehrung
result gmbh
 
result BVM-Kongress Generation Gap 2.0
result BVM-Kongress Generation Gap 2.0result BVM-Kongress Generation Gap 2.0
result BVM-Kongress Generation Gap 2.0
result gmbh
 

Mehr von result gmbh (15)

Crowdsourcing in der Marktforschung
Crowdsourcing in der MarktforschungCrowdsourcing in der Marktforschung
Crowdsourcing in der Marktforschung
 
Loaction Based Marketing mit foursquare
Loaction Based Marketing mit foursquareLoaction Based Marketing mit foursquare
Loaction Based Marketing mit foursquare
 
Vortrag Sabine Haas e-marketingday
Vortrag Sabine Haas e-marketingdayVortrag Sabine Haas e-marketingday
Vortrag Sabine Haas e-marketingday
 
Präsentation der result gmbh zum Thema The Effects of facebook Communication ...
Präsentation der result gmbh zum Thema The Effects of facebook Communication ...Präsentation der result gmbh zum Thema The Effects of facebook Communication ...
Präsentation der result gmbh zum Thema The Effects of facebook Communication ...
 
result: Mystery Calls und Zufriedenheit
result: Mystery Calls und Zufriedenheitresult: Mystery Calls und Zufriedenheit
result: Mystery Calls und Zufriedenheit
 
Vortrag von Sabine Haas beim Twittwoch in Köln
Vortrag von Sabine Haas beim Twittwoch in KölnVortrag von Sabine Haas beim Twittwoch in Köln
Vortrag von Sabine Haas beim Twittwoch in Köln
 
Stellenanzeige
StellenanzeigeStellenanzeige
Stellenanzeige
 
result: Radio Der Zukunft
result: Radio Der Zukunftresult: Radio Der Zukunft
result: Radio Der Zukunft
 
Kurzfassung der Web-2.0-Studie result SWR Februar 2007
Kurzfassung der Web-2.0-Studie result SWR Februar 2007Kurzfassung der Web-2.0-Studie result SWR Februar 2007
Kurzfassung der Web-2.0-Studie result SWR Februar 2007
 
Media Use in the Age of Web 2.0
Media Use in the Age of Web 2.0Media Use in the Age of Web 2.0
Media Use in the Age of Web 2.0
 
Chancen des Radios
Chancen des RadiosChancen des Radios
Chancen des Radios
 
Vortrag Nutzerverhalten und Nutzertypen
Vortrag Nutzerverhalten und NutzertypenVortrag Nutzerverhalten und Nutzertypen
Vortrag Nutzerverhalten und Nutzertypen
 
Stellenanzeige Vertriebsprofi bei result
Stellenanzeige Vertriebsprofi bei resultStellenanzeige Vertriebsprofi bei result
Stellenanzeige Vertriebsprofi bei result
 
Web 2.0 in Unternehmenskommunikation und Personalfuehrung
Web 2.0 in Unternehmenskommunikation und PersonalfuehrungWeb 2.0 in Unternehmenskommunikation und Personalfuehrung
Web 2.0 in Unternehmenskommunikation und Personalfuehrung
 
result BVM-Kongress Generation Gap 2.0
result BVM-Kongress Generation Gap 2.0result BVM-Kongress Generation Gap 2.0
result BVM-Kongress Generation Gap 2.0
 

result App-Forschung

  • 1. Der result appOptimizer Apps auf den Prüfstand stellen www.result.de
  • 2. Apps als Refinanzierungoption Herausforderung für Verlage Im Jahr 2009 wurden in Deutschland 425 Millionen Apps auf Mobiltelefone geladen. Im Jahr 2010 waren es schon 755 Millionen*, die meisten davon kostenfrei. Doch auch die Nachfrage nach kostenpflichtigen Apps nimmt eine ähnliche Entwicklung. Mit verantwortlich dafür ist auch die Einführung des iPad, als Vorreiter der so genannten Tablet-Computer. Paid Content mittels Apps – für Mobiltelefone und Taplet-Computer – stellt vor allem für die Verlage eine elementare Refinanzierungsmöglichkeit dar. Jedoch hängt die Attraktivität einer App nicht nur vom Preis, sondern auch von einer zielgruppenadäquaten Handhabung ab. Hier kann der result appOptimizer entscheidene strategische Hinweise liefern. *Quelle: www.bitkom.com // Foto: jfingas / flickr / cc-by-nd www.result.de
  • 3. Forschungsfelder Warum wir? 15 Jahre Erfahrung & Kompetenz gepaart mit kontinuierlicher Einbindung innovativer Forschungsfelder Medien Marken Menschen Fernsehen & Radio Marke, Produkt Kunden & Mitarbeiter & Kommunikation Web, Social & Mobile Ethno Research www.result.de
  • 4. Forschungsfelder Darum wir! Forschungskompetenz Forschungsthema Forschungsfokus Medien Medienkonvergenz Social und Mobile Media In 15 Jahren haben wir so den Besondere Aufmerksamkeit Wir beforschen seit unserem Bestehen Medienwandel und damit die bekommen bei uns seit längerem die die komplette Bandbreite der Medienkonvergenz genau beobachtet Entwicklungen im Bereich Medien, sowie deren Entwicklung. und in diversen Studien untersucht. Social und Mobile Media Seite 4 von 35 www.result.de
  • 5. Entwicklung Deutschland App-Testing immer wichtiger Doch die gestiegene Nachfrage von Apps führt oftmals zu „Schnellschuss-Entscheidungen“ bei deren Entwicklung. Dabei gelangen vielfach solche auf den Markt, die noch nicht vollständig durchdacht und getestet sind. Auch das strenge Prüfungsverfahren von Apple (app-store review guidelines) ändert daran relativ wenig. Die Richtlinien allein garantieren nicht automatisch einen Erfolg am Markt. www.result.de
  • 6. Zielgruppenperspektive Psychologische Regelwerke In der Vorbereitung einer App-Untersuchung gehört die Betrachtung der so genannten psychologischen Regelwerke, in deren Spannungsfeld eine App zu verorten ist. Um also zu verstehen, was für Bedürfnisse die Zielgruppe hat, müssen diese verschiedenen Dimensionen berücksichtigt werden. Marke Device Zu bedenken gilt: Die App... App ...ist Repräsentantin einer Absender-Marke und unterstützt (oder behindert) deren Image. ...ist an das „device“ Smartphone oder Tablet-Computer gebunden und unterliegt damit bestimmten Handhabungskriterien. Rezeptions- ...wird häufig aber nicht ausschließlich unterwegs genutzt. Wie situation bereits einige iPad-Studien gezeigt haben, ist ein Tablet-Computer durchaus ein „Zuhause-Utensil“. Das Device entscheidet häufig auch über die Rezeptionssituation und die wiederum über die Aufmerksamkeit des Nutzers www.result.de
  • 7. Verlagsperspektive Entwicklungsstadien der App Neben der psychologischen Ausgangslage ist für eine Untersuchung zudem das Entwicklungsstadium der App zu berücksichtigen. 1 2 3 Sie planen die Einführung einer App und möchten Die Entwicklung Ihre App ist bereits Ihre Zielgruppe Ihrer App ist bereits auf dem Markt und hinsichtlich ihrer in der BETA-Phase Sie fragen sich, wie Bedürfnisse und sie möchten die sie von der befragen. Zudem Usability Zielgruppe gibt es erste überprüfen. angenommen wird. Konzepte, die Sie testen wollen. NEU! NEU! www.result.de
  • 8. >>result appOptimizer<< Unser Ansatz 1 2 3 Insight Evaluierung Usabilitytest Beta-Version Nutzerbefragung und Rohkonzepte www.result.de
  • 9. >>result appOptimizer<< Unser Ansatz Forschungsgegenstand: Welche Bedürfnisse kann beispielsweise eine Zeitungs- App aufgreifen, die bei der Produktanwendung auftreten? Welche Funktionalitäten treten in Interaktion mit der Absender-Marke? Finales Ziel: Welcher Content/welche Funktionalität macht die App begehrlich? Methode: Psychologische Einzelinterviews und/oder Fokusgruppen www.result.de
  • 10. >>result appOptimizer<< Unser Ansatz Kernfragen: Wird das im Konzeptstadium befindliche funktionale und emotionale Angebot der App verstanden? Differenziert sich das Angebot von anderen, erscheint es unique, tritt es markenadäquat auf? (Umfeldanalyse) Welcher Optimierungsbedarf wird sichtbar? Methoden: Usabilitytest (Methodenauswahl entsprechend Absender, Device und Rezeptionssituation) Zielgruppe: App-Erfahrende, Smartphone-/Tablet-Computer-Besitzer www.result.de
  • 11. >>result appOptimizer<< Unser Ansatz Ansatz: In welchen Situationen nutzt man die App? Welche Probleme treten im Hinblick auf die Usability auf? Welche Wünsche bleiben bei der App (auf Basis der konkreten Nutzung) noch unerfüllt? Nutzer werden „in-App“ rekrutiert Ergebnis: Handlungsempfehlungen mit gezielten Optimierungshinweisen zur funktionalen und inhaltlichen Ergänzung der App Methode: Mobile, quantitative Befragung www.result.de
  • 12. Die result gmbh Referenzstudie für den SWR 1 2 3 Online-Konzepttest: Beta-Test: Markt-Test: Onlinebefragung zur Usability-Check CATI-Befragung der Nutzer grundsätzlichen Nutzung Inhome-Interviews von „Elchradio“ www.result.de
  • 13. Die result gmbh Fragen, Wünsche, Anregungen Wir freuen uns auf Ihren Anruf! www.result.de
  • 14. Kontakt Sabine Haas Geschäftsführung Tel. 0221/952971-333 sabine-haas@result.de Matthias Busse Stv. Geschäftsführung Tel. 0221/952971-310 matthias-busse@result.de result gmbh Subbelrather Straße 15 50823 Köln Tel. 0221/952971-0 Fax 0221/952971-396 mail@result.de www.result.de www.result-blog.de twitter.com/resultmafo www.result.de