SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Markenvertrauen 2010
Ist die Krise überstanden?
Markenvertrauen 2010 2
Markenvertrauen 2010 im Kontext unserer bisherigen
Vertrauensstudien.
Vertrauen in der Krise 2008
>  Oktober 2008, repräsentative Onlinebefragung, 1.000 Befragte, 20 Branchen, 38
Marken
Billiger ist keine Lösung
>  Mai 2009, Gruppendiskussionen, Sekundäranalysen, repräsentative Onlinebefragung,
1.000 Befragte, 17 Branchen
Vertrauen in der Krise 2009
>  Oktober 2009, repräsentative Onlinebefragung, 1.000 Befragte, 20 Branchen, 38
Marken, je in Deutschland und Großbritannien
Markenvertrauen 2010
>  Oktober 2010, repräsentative Onlinebefragung, 1.002 Befragte, 21 Branchen,
49 Marken
Markenvertrauen 2010 3
Musiol Munzinger Sasserath stellt wieder die Vertrauensfrage:
>  Wie ist es um das aktuelle Vertrauensklima bestellt?
>  Geht es nach den Krisenjahren nun wieder bergauf?
>  Hat sich die Vertrauenswürdigkeit von Branchen und Unternehmen
im Zuge des konjunkturellen Aufschwungs wieder verbessert?
>  Ist die Krise überwunden?
>  Welche Faktoren haben sich als Vertrauenstreiber herauskristallisiert?
Markenvertrauen 2010 4Markenvertrauen 2010
Wie wird heute, im Oktober 2010, das
Vertrauen in Branchen bewertet?
Ist es im Vergleich zu 2009 noch einmal
gesunken?
Markenvertrauen 2010 5
Oder kann der konjunkturelle Aufschwung
das Vertrauen wieder stärken?
Markenvertrauen 2010 6Markenvertrauen 2010
Alle Branchen konnten in 2010 deutlich an Vertrauen
zulegen.
Basis: 2008 n=1.000, 2009 n=1.000, 2010 n=1.002; Fragestellung: „Bitte kreuzen Sie an, wie sehr Sie Vertretern der folgenden
Branchen vertrauen.“; Top-2-Boxes auf einer Skala von 1 bis 5: 1 = „sehr stark“, 5 = „überhaupt nicht“ & „weiß nicht“; Angaben in Prozent
2,8
3,0
2,7
2,7
2,7
2,3
2,9
2,8
2,5
2,6
2,8
2,9
2,9
2,6
3,0
3,0
2,6
2,6
2,9
2,4
2,9
2,7
3,0
3,0
2,9
3,2
3,2 22
31
30
29
31
38
35
40
45
21
29
28
27
33
37
34
39
41
32
39
41
42
45
46
48
53
54
0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100
Automobilhersteller
Computerhersteller
Brauereien
Fluglinien
Lebensmitteldiscounter
Hersteller von Körperpflegeprodukten
Warenhäuser
Fernsehsender
Tageszeitungen
Ø über alle Branchen (MW):
2010: 33 (2,6)
2009: 24 (2,9)
2008: 25 (2,9)
2009 20102008
MW
Markenvertrauen 2010 7Markenvertrauen 2010
Sogar in den Branchen mit eher geringem Vertrauen lassen
sich klare Zuwächse verzeichnen.
MW
5
11
12
10
14
21
19
18
27
5
10
13
12
13
18
17
18
23
9
15
18
20
20
23
27
27
31
0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100
Banken
Industrieunternehmen
Reiseveranstalter
Versicherungen
Internetunternehmen
Energieversorger
Mineralölgesellschaften
Telekommunikationsanbieter
Lebensmittelproduzenten 3,2
3,6
3,0
3,3
3,3
3,0
3,4
3,4
3,0
3,3
3,5
3,4
3,4
3,1
3,2
3,6
3,2
3,4
3,6
2,9
3,6
3,5
3,7
3,7
3,7
4,0
4,1
Ø über alle Branchen (MW):
2010: 33 (2,6)
2009: 24 (2,9)
2008: 25 (2,9)
2009 20102008
Basis: 2008 n=1.000, 2009 n=1.000, 2010 n=1.002; Fragestellung: „Bitte kreuzen Sie an, wie sehr Sie Vertretern der folgenden
Branchen vertrauen.“; Top-2-Boxes auf einer Skala von 1 bis 5: 1 = „sehr stark“, 5 = „überhaupt nicht“ & „weiß nicht“; Angaben in Prozent
Markenvertrauen 2010 8Markenvertrauen 2010
Aber: Direkt nach der Veränderung des
Branchenvertrauens in den vergangenen
Monaten gefragt, ist ein noch eher
verhaltenes Meinungsbild zu verzeichnen.
9Markenvertrauen 2010
0
3
3
4
0 10 20 30
-48
-46
-41
-37
-29
-19
-18
-18
-15
-13
-10
-10
-7
-6
-5
-3
-1
-70 -60 -50 -40 -30 -20 -10 0
Basis: n=1.002; Fragestellung: „Und wenn Sie an die letzte Zeit denken, hat ihr Vertrauen zu Unternehmen zu den folgenden
Branchen eher zugenommen oder abgenommen?.“ Skala von 1 bis 5: 1 = „stark zugenommen“, 5 = „stark abgenommen“ & „weiß
nicht“; Veränderungen: „Vertrauen zugenommen“ (Top-2-Boxes) - „Vertrauen abgenommen“ (Bottom-2-Boxes)
Banken
Automobilhersteller
Industrieunternehmen
Computerhersteller
Brauereien
Hersteller von Körperpflegeprodukten
Warenhäuser
Fernsehsender
Textilhändler
Internetunternehmen
Lebensmittelproduzenten
Reiseveranstalter
Versicherungen
Lebensmitteldiscounter
Energieversorger
Mineralölgesellschaften
Telekommunikationsanbieter
Tageszeitungen
Elektrofachmärkte
Fast Food Ketten
Fluglinien
Nur drei Branchen können insgesamt einen Vertrauenszuwachs
verzeichnen – die Krise sitzt noch fest in den Köpfen.
10Markenvertrauen 2010
Und welche Marken sind im Oktober 2010
die größten Vertrauensträger?
Markenvertrauen 2010 11Markenvertrauen 2010
Amazon, Nivea, Aldi sowie Audi und Volkswagen genießen
das größte Vertrauen als Marken – die Top Ten.
47
47
48
48
51
52
52
55
61
67
0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100
Amazon
Nivea
Aldi
Audi
Volkswagen
ARD
Mercedes Benz
Coca Cola
Edeka
Ikea
Fragestellung: „Wie sehr vertrauen Sie den folgenden Unternehmen?“; Basis: Befragte, die die Marke kennen;
Top-2-Boxes auf einer Skala von 1 bis 5: 1 = „sehr stark“, 5 = „überhaupt nicht“; Angaben in Prozent
Markenvertrauen 2010 12Markenvertrauen 2010
Die Schlusslichter – Bottom Ten – auf der Vertrauensskala:
EnBW, Hamburg-Mannheimer und BP.
10
11
12
12
14
15
15
15
16
17
0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100
Kik
ERGO Versicherung
Deutsche Bahn
Base
RWE
Sky
BILD Zeitung
EnBW
Hamburg-Mannheimer
(nicht mehr am Markt)
BP
Fragestellung: „Wie sehr vertrauen Sie den folgenden Unternehmen?“; Basis: Befragte, die die Marke kennen;
Top-2-Boxes auf einer Skala von 1 bis 5: 1 = „sehr stark“, 5 = „überhaupt nicht“; Angaben in Prozent
Markenvertrauen 2010 13Markenvertrauen 2010
Welche Marken haben an Vertrauen
gewonnen, welche verloren dagegen im
Jahresvergleich?
Markenvertrauen 2010 14Markenvertrauen 2010
Alle Marken können ihre Vertrauenswerte in 2010 stabilisieren
oder sogar ausbauen, allein Google verliert massiv.
Fragestellung: „Wie sehr vertrauen Sie den folgenden Unternehmen?“; Basis: Befragte, die die Marke kennen;
Top-2-Boxes auf einer Skala von 1 bis 5: 1 = „sehr stark“, 5 = „überhaupt nicht“; Angaben in Prozent
9
8
18
26
22
49
29
40
10
9
18
22
27
50
33
39
12
12
25
28
29
42
43
52
0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100
2009 20102008
Auszug
15Markenvertrauen 2010
Das Markenvertrauen der Top Werbungtreibenden – hohe
Spendings sind keine Garantie für ein hohes Vertrauen.
0
10
20
30
40
50
60
70
0 50 100 150 200 250
Quelle: Nielsen Media Research; Ausgaben Jan.-Aug. 2010 in Mio. Euro
Spendings
Jan.-Aug. 2010
in Mio. Euro
Vertrauen
16Markenvertrauen 2010
Und welche Faktoren sind entscheidend,
um Branchen und Unternehmen zu
vertrauen? Welche Faktoren haben sich als
Vertrauenstreiber etabliert, welche haben
sich verändert?
Markenvertrauen 2010 17
69
74
76
78
81
81
83
86
88
88
90
91
91
0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100
Umgang mit Mitarbeitern
Guter Ruf des Unternehmens
Unternehmen bemüht sich um einen
Nachvollziehbare Preisgestaltung
Verlässlichkeit des Unternehmens
Offenheit bei Problemfällen
Qualität der Produkte und Dienstleistungen
Kompetenz der Mitarbeiter
Garantien auf Produkte und Angebote
Kulanz bei Problemfällen
Soziales Verantwortungsbewusstsein
Freundlichkeit der Mitarbeiter
Umweltbewusstsein
Basis: n= 1.002; Fragestellung: „Welche Punkte sind Ihnen wichtig, um einem Unternehmen zu vertrauen?“; Top-2-Boxes auf einer Skala
von 1 bis 5: 1 = „sehr wichtig“, 5 = „überhaupt nicht wichtig“ & „weiß nicht“; Angaben in Prozent
Verlässlichkeit des Unternehmens und Qualität der Produkte
auch 2010 die wichtigsten Vertrauenstreiber.
Markenvertrauen 2010 18Markenvertrauen 2010
Die Dimensionen Verlässlichkeit, soziale Verantwortung und
Umweltbewusstsein nehmen an Wichtigkeit noch weiter zu.
62
70
71
77
82
82
84
85
85
87
87
89
89
61
72
75
78
81
83
84
85
84
87
88
90
88
69
74
76
78
81
81
83
86
88
88
90
91
91
0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100
Umgang mit Mitarbeitern
Guter Ruf des Unternehmens
Unternehmen bemüht sich um einen
Nachvollziehbare Preisgestaltung
Verlässlichkeit des Unternehmens
Offenheit bei Problemfällen
Qualität der Produkte und Dienstleistungen
Kompetenz der Mitarbeiter
Garantien auf Produkte und Angebote
Kulanz bei Problemfällen
Freundlichkeit der Mitarbeiter
Soziales Verantwortungsbewusstsein
Basis: 2008 n=1.000, 2009 n=1.000, 2010 n=1.002; Fragestellung: „„Welche Punkte sind Ihnen wichtig, um einem Unternehmen zu
vertrauen?“; Top-2-Boxes auf einer Skala von 1 bis 5: 1 = „sehr wichtig“, 5 = „überhaupt nicht wichtig“ & „weiß nicht“; Angaben in Prozent
Umweltbewusstsein
2009 20102008
Markenvertrauen 2010 19Markenvertrauen 2010
Was können Markenverantwortliche nun
aus den Ergebnissen ziehen?
Die 6 wichtigsten Learnings!
Markenvertrauen 2010 20Markenvertrauen 2010
1.  Das Vertrauensklima in Deutschland hat
sich deutlich erholt.
Markenvertrauen 2010 21Markenvertrauen 2010
2.  Die Krise ist noch nicht überwunden,
aber die momentane Ausgangssituation
sehr günstig für die
Vertrauenssicherung.
Markenvertrauen 2010 22Markenvertrauen 2010
3.  Vertrauen ist für die Stärke von Marken
eine höchst wichtige Dimension.
Markenverantwortliche sollten die
aktuelle Vertrauenskonjunktur zum
Markenaufbau nutzen.
Markenvertrauen 2010 23Markenvertrauen 2010
4.  Hierbei sollten Unternehmen weiterhin
kontinuierlich auf die Vertrauenstreiber
Qualität und Verlässlichkeit setzen.
Markenvertrauen 2010 24Markenvertrauen 2010
5.  Zudem müssen sich Unternehmen
zunehmend ‚gut‘ verhalten, denn
Umweltbewusstsein und soziales
Verantwortungsbewusstsein gewinnen
an Bedeutung.
Markenvertrauen 2010 25Markenvertrauen 2010
6.  Der generelle Vertrauensvorschuss
muss bewiesen werden: Produkte und
Dienstleistungen müssen die
Erwartungen erfüllen, ansonsten
münden Enttäuschungen in einen
Vertrauensverlust.
Markenvertrauen 2010 26
Markenerlebnisse
messen
managen
maximieren
Marken
Erlebnis
Maximizer
Vertrauen und Markenerlebnis
regelmäßig überprüfen und
maximieren!
Markenvertrauen 2010 27
Gesellschaft für umsetzungsorientierte Markenberatung
und Markenentwicklung mbH
Rosenstraße 18
D-10178 Berlin
T +49 30.7790777-70
F +49 30.7790777-99
hello@musiolmunzingersasserath.com
www.musiolmunzingersasserath.com
Jede Verwertung der von Musiol Munzinger Sasserath Gesellschaft für umsetzungsorientierte Markenberatung und Markenentwicklung mbH erbrachten Präsentationsleistungen ist
ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Unternehmens unzulässig. Dies gilt auch und gerade für Leistungen von Musiol Munzinger Sasserath, die nicht Gegenstand
besonderer gesetzlicher Rechte, insbesondere des Urheberrechts sind.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Jobmotor Mittelstand gerät ins Stocken
Jobmotor Mittelstand gerät ins Stocken Jobmotor Mittelstand gerät ins Stocken
Jobmotor Mittelstand gerät ins Stocken EY
 
Social media 2012 trends in marketing und marktforschung
Social media 2012   trends in marketing und marktforschungSocial media 2012   trends in marketing und marktforschung
Social media 2012 trends in marketing und marktforschungMichael Di Figlia
 
EY Datenklau-Studie 2017 Deutschland
EY Datenklau-Studie 2017 Deutschland EY Datenklau-Studie 2017 Deutschland
EY Datenklau-Studie 2017 Deutschland EY
 
Goldmedia Trendmonitor 2011. Analysen und Prognosen für 2011 in den Bereichen...
Goldmedia Trendmonitor 2011. Analysen und Prognosen für 2011 in den Bereichen...Goldmedia Trendmonitor 2011. Analysen und Prognosen für 2011 in den Bereichen...
Goldmedia Trendmonitor 2011. Analysen und Prognosen für 2011 in den Bereichen...Goldmedia Group
 
Start-ups: Absturz nach dem Boom?
Start-ups: Absturz nach dem Boom?Start-ups: Absturz nach dem Boom?
Start-ups: Absturz nach dem Boom?EY
 

Was ist angesagt? (6)

Jobmotor Mittelstand gerät ins Stocken
Jobmotor Mittelstand gerät ins Stocken Jobmotor Mittelstand gerät ins Stocken
Jobmotor Mittelstand gerät ins Stocken
 
Social media 2012 trends in marketing und marktforschung
Social media 2012   trends in marketing und marktforschungSocial media 2012   trends in marketing und marktforschung
Social media 2012 trends in marketing und marktforschung
 
EY Datenklau-Studie 2017 Deutschland
EY Datenklau-Studie 2017 Deutschland EY Datenklau-Studie 2017 Deutschland
EY Datenklau-Studie 2017 Deutschland
 
Goldmedia Trendmonitor 2011. Analysen und Prognosen für 2011 in den Bereichen...
Goldmedia Trendmonitor 2011. Analysen und Prognosen für 2011 in den Bereichen...Goldmedia Trendmonitor 2011. Analysen und Prognosen für 2011 in den Bereichen...
Goldmedia Trendmonitor 2011. Analysen und Prognosen für 2011 in den Bereichen...
 
Markenvertrauen am Beispiel VW
Markenvertrauen am Beispiel VWMarkenvertrauen am Beispiel VW
Markenvertrauen am Beispiel VW
 
Start-ups: Absturz nach dem Boom?
Start-ups: Absturz nach dem Boom?Start-ups: Absturz nach dem Boom?
Start-ups: Absturz nach dem Boom?
 

Ähnlich wie MMS Markenvertrauen 2010

Kapitalmarktpanel Q2/2013: Entwicklung des Marktes für Mittelstandsanleihen 2013
Kapitalmarktpanel Q2/2013: Entwicklung des Marktes für Mittelstandsanleihen 2013Kapitalmarktpanel Q2/2013: Entwicklung des Marktes für Mittelstandsanleihen 2013
Kapitalmarktpanel Q2/2013: Entwicklung des Marktes für Mittelstandsanleihen 2013cometis AG
 
Markenstudie der österreichischen Bau- und Immobilienwirtschaft : "Die Unter...
Markenstudie der österreichischen Bau- und  Immobilienwirtschaft : "Die Unter...Markenstudie der österreichischen Bau- und  Immobilienwirtschaft : "Die Unter...
Markenstudie der österreichischen Bau- und Immobilienwirtschaft : "Die Unter...Brand Trust GmbH
 
Uwe Munzinger, Sasserath Munzinger Plus, über die neuen Möglichkeiten für Ver...
Uwe Munzinger, Sasserath Munzinger Plus, über die neuen Möglichkeiten für Ver...Uwe Munzinger, Sasserath Munzinger Plus, über die neuen Möglichkeiten für Ver...
Uwe Munzinger, Sasserath Munzinger Plus, über die neuen Möglichkeiten für Ver...Sasserath Munzinger Plus
 
Kundenmonitor Deutschland 2013 - Presseinformation
Kundenmonitor Deutschland 2013 - PresseinformationKundenmonitor Deutschland 2013 - Presseinformation
Kundenmonitor Deutschland 2013 - PresseinformationServiceBarometer AG
 
Rank your Bank Ergebnispräsentation
Rank your Bank ErgebnispräsentationRank your Bank Ergebnispräsentation
Rank your Bank ErgebnispräsentationChristian Stein
 
"Warum Unternehmen gut sein müssen" auf dem betterplace labtogether
"Warum Unternehmen gut sein müssen" auf dem betterplace labtogether"Warum Unternehmen gut sein müssen" auf dem betterplace labtogether
"Warum Unternehmen gut sein müssen" auf dem betterplace labtogetherbetterplace lab
 
Bankenstudie 2019
Bankenstudie 2019Bankenstudie 2019
Bankenstudie 2019Robert Koch
 
Wirtschaftliche Erholung mit geopolitischen Risiken | 5 Trends für die deutsc...
Wirtschaftliche Erholung mit geopolitischen Risiken | 5 Trends für die deutsc...Wirtschaftliche Erholung mit geopolitischen Risiken | 5 Trends für die deutsc...
Wirtschaftliche Erholung mit geopolitischen Risiken | 5 Trends für die deutsc...Deloitte Deutschland
 
Corporate Identity: Status Quo 2010, Unternehmen (Kurzform)
Corporate Identity: Status Quo 2010, Unternehmen (Kurzform)Corporate Identity: Status Quo 2010, Unternehmen (Kurzform)
Corporate Identity: Status Quo 2010, Unternehmen (Kurzform)Corporate Identity Institut
 
OMR Masterclass: "CRM 2.0" – Die Zukunft des Bestandskundenmanagements ist je...
OMR Masterclass: "CRM 2.0" – Die Zukunft des Bestandskundenmanagements ist je...OMR Masterclass: "CRM 2.0" – Die Zukunft des Bestandskundenmanagements ist je...
OMR Masterclass: "CRM 2.0" – Die Zukunft des Bestandskundenmanagements ist je...CrossEngage
 
201201 Experteninterview mit Anja Bonelli in der Fachzeitschrift "Banken & Pa...
201201 Experteninterview mit Anja Bonelli in der Fachzeitschrift "Banken & Pa...201201 Experteninterview mit Anja Bonelli in der Fachzeitschrift "Banken & Pa...
201201 Experteninterview mit Anja Bonelli in der Fachzeitschrift "Banken & Pa...Anja Bonelli
 
Herausforderungen von Banken durch die Digitalisierung
Herausforderungen von Banken durch die Digitalisierung Herausforderungen von Banken durch die Digitalisierung
Herausforderungen von Banken durch die Digitalisierung Dr. Hansjörg Leichsenring
 
Wie sichtbar sind deutsche B2B-Unternehmen im Social Web - B2B Social Media R...
Wie sichtbar sind deutsche B2B-Unternehmen im Social Web - B2B Social Media R...Wie sichtbar sind deutsche B2B-Unternehmen im Social Web - B2B Social Media R...
Wie sichtbar sind deutsche B2B-Unternehmen im Social Web - B2B Social Media R...Volker Davids
 
Social Media in der Lebensmittelbranche
Social Media in der LebensmittelbrancheSocial Media in der Lebensmittelbranche
Social Media in der Lebensmittelbranchediamonddogs
 
Social Business Studie @ Social Executive's Lounge 2014 by coUNDco
Social Business Studie @ Social Executive's Lounge 2014 by coUNDco Social Business Studie @ Social Executive's Lounge 2014 by coUNDco
Social Business Studie @ Social Executive's Lounge 2014 by coUNDco Florian Wieser
 
Bankbarometer08_Kurzfassung
Bankbarometer08_KurzfassungBankbarometer08_Kurzfassung
Bankbarometer08_Kurzfassungemotion banking
 
Trendreport 2012: Facebook, Marken & TV in Deutschland
Trendreport 2012: Facebook, Marken & TV in DeutschlandTrendreport 2012: Facebook, Marken & TV in Deutschland
Trendreport 2012: Facebook, Marken & TV in DeutschlandZucker.Kommunikation
 

Ähnlich wie MMS Markenvertrauen 2010 (20)

Kapitalmarktpanel Q2/2013: Entwicklung des Marktes für Mittelstandsanleihen 2013
Kapitalmarktpanel Q2/2013: Entwicklung des Marktes für Mittelstandsanleihen 2013Kapitalmarktpanel Q2/2013: Entwicklung des Marktes für Mittelstandsanleihen 2013
Kapitalmarktpanel Q2/2013: Entwicklung des Marktes für Mittelstandsanleihen 2013
 
Newsletter 5
Newsletter 5 Newsletter 5
Newsletter 5
 
Best of BrandEffects 2010
Best of BrandEffects 2010Best of BrandEffects 2010
Best of BrandEffects 2010
 
Markenstudie der österreichischen Bau- und Immobilienwirtschaft : "Die Unter...
Markenstudie der österreichischen Bau- und  Immobilienwirtschaft : "Die Unter...Markenstudie der österreichischen Bau- und  Immobilienwirtschaft : "Die Unter...
Markenstudie der österreichischen Bau- und Immobilienwirtschaft : "Die Unter...
 
Uwe Munzinger, Sasserath Munzinger Plus, über die neuen Möglichkeiten für Ver...
Uwe Munzinger, Sasserath Munzinger Plus, über die neuen Möglichkeiten für Ver...Uwe Munzinger, Sasserath Munzinger Plus, über die neuen Möglichkeiten für Ver...
Uwe Munzinger, Sasserath Munzinger Plus, über die neuen Möglichkeiten für Ver...
 
Kundenmonitor Deutschland 2013 - Presseinformation
Kundenmonitor Deutschland 2013 - PresseinformationKundenmonitor Deutschland 2013 - Presseinformation
Kundenmonitor Deutschland 2013 - Presseinformation
 
Rank your Bank Ergebnispräsentation
Rank your Bank ErgebnispräsentationRank your Bank Ergebnispräsentation
Rank your Bank Ergebnispräsentation
 
"Warum Unternehmen gut sein müssen" auf dem betterplace labtogether
"Warum Unternehmen gut sein müssen" auf dem betterplace labtogether"Warum Unternehmen gut sein müssen" auf dem betterplace labtogether
"Warum Unternehmen gut sein müssen" auf dem betterplace labtogether
 
Bankenstudie 2019
Bankenstudie 2019Bankenstudie 2019
Bankenstudie 2019
 
Wirtschaftliche Erholung mit geopolitischen Risiken | 5 Trends für die deutsc...
Wirtschaftliche Erholung mit geopolitischen Risiken | 5 Trends für die deutsc...Wirtschaftliche Erholung mit geopolitischen Risiken | 5 Trends für die deutsc...
Wirtschaftliche Erholung mit geopolitischen Risiken | 5 Trends für die deutsc...
 
Corporate Identity: Status Quo 2010, Unternehmen (Kurzform)
Corporate Identity: Status Quo 2010, Unternehmen (Kurzform)Corporate Identity: Status Quo 2010, Unternehmen (Kurzform)
Corporate Identity: Status Quo 2010, Unternehmen (Kurzform)
 
OMR Masterclass: "CRM 2.0" – Die Zukunft des Bestandskundenmanagements ist je...
OMR Masterclass: "CRM 2.0" – Die Zukunft des Bestandskundenmanagements ist je...OMR Masterclass: "CRM 2.0" – Die Zukunft des Bestandskundenmanagements ist je...
OMR Masterclass: "CRM 2.0" – Die Zukunft des Bestandskundenmanagements ist je...
 
201201 Experteninterview mit Anja Bonelli in der Fachzeitschrift "Banken & Pa...
201201 Experteninterview mit Anja Bonelli in der Fachzeitschrift "Banken & Pa...201201 Experteninterview mit Anja Bonelli in der Fachzeitschrift "Banken & Pa...
201201 Experteninterview mit Anja Bonelli in der Fachzeitschrift "Banken & Pa...
 
Herausforderungen von Banken durch die Digitalisierung
Herausforderungen von Banken durch die Digitalisierung Herausforderungen von Banken durch die Digitalisierung
Herausforderungen von Banken durch die Digitalisierung
 
Wie sichtbar sind deutsche B2B-Unternehmen im Social Web - B2B Social Media R...
Wie sichtbar sind deutsche B2B-Unternehmen im Social Web - B2B Social Media R...Wie sichtbar sind deutsche B2B-Unternehmen im Social Web - B2B Social Media R...
Wie sichtbar sind deutsche B2B-Unternehmen im Social Web - B2B Social Media R...
 
Keynote Marc Benioff
Keynote Marc BenioffKeynote Marc Benioff
Keynote Marc Benioff
 
Social Media in der Lebensmittelbranche
Social Media in der LebensmittelbrancheSocial Media in der Lebensmittelbranche
Social Media in der Lebensmittelbranche
 
Social Business Studie @ Social Executive's Lounge 2014 by coUNDco
Social Business Studie @ Social Executive's Lounge 2014 by coUNDco Social Business Studie @ Social Executive's Lounge 2014 by coUNDco
Social Business Studie @ Social Executive's Lounge 2014 by coUNDco
 
Bankbarometer08_Kurzfassung
Bankbarometer08_KurzfassungBankbarometer08_Kurzfassung
Bankbarometer08_Kurzfassung
 
Trendreport 2012: Facebook, Marken & TV in Deutschland
Trendreport 2012: Facebook, Marken & TV in DeutschlandTrendreport 2012: Facebook, Marken & TV in Deutschland
Trendreport 2012: Facebook, Marken & TV in Deutschland
 

Mehr von Sasserath Munzinger Plus

SM+ Markenerlebnis Quarterly Spezial NPO und NGO
SM+ Markenerlebnis Quarterly Spezial NPO und NGOSM+ Markenerlebnis Quarterly Spezial NPO und NGO
SM+ Markenerlebnis Quarterly Spezial NPO und NGOSasserath Munzinger Plus
 
SM+ Markenerlebnis Quarterly Edition Spezial Pop Up Stores
SM+ Markenerlebnis Quarterly Edition Spezial Pop Up StoresSM+ Markenerlebnis Quarterly Edition Spezial Pop Up Stores
SM+ Markenerlebnis Quarterly Edition Spezial Pop Up StoresSasserath Munzinger Plus
 
Neo-analog, post-digital, multi-banal... Verstehen hilft zu entscheiden, was ...
Neo-analog, post-digital, multi-banal... Verstehen hilft zu entscheiden, was ...Neo-analog, post-digital, multi-banal... Verstehen hilft zu entscheiden, was ...
Neo-analog, post-digital, multi-banal... Verstehen hilft zu entscheiden, was ...Sasserath Munzinger Plus
 
Markenerlebnisse messen, managen, maximieren
Markenerlebnisse messen, managen, maximierenMarkenerlebnisse messen, managen, maximieren
Markenerlebnisse messen, managen, maximierenSasserath Munzinger Plus
 
Brands, TV and Facebook Preview Next Conference 2010 Berlin
Brands, TV and Facebook Preview Next Conference 2010 BerlinBrands, TV and Facebook Preview Next Conference 2010 Berlin
Brands, TV and Facebook Preview Next Conference 2010 BerlinSasserath Munzinger Plus
 
Social Media-Workshop Deutscher Marketing Tag 2009
Social Media-Workshop Deutscher Marketing Tag 2009Social Media-Workshop Deutscher Marketing Tag 2009
Social Media-Workshop Deutscher Marketing Tag 2009Sasserath Munzinger Plus
 
Poke, add, tweet - und alle haben dich lieb! Digital Teenies im Netz. Und wie...
Poke, add, tweet - und alle haben dich lieb! Digital Teenies im Netz. Und wie...Poke, add, tweet - und alle haben dich lieb! Digital Teenies im Netz. Und wie...
Poke, add, tweet - und alle haben dich lieb! Digital Teenies im Netz. Und wie...Sasserath Munzinger Plus
 

Mehr von Sasserath Munzinger Plus (19)

SM+ Markenerlebnis Quarterly Spezial NPO und NGO
SM+ Markenerlebnis Quarterly Spezial NPO und NGOSM+ Markenerlebnis Quarterly Spezial NPO und NGO
SM+ Markenerlebnis Quarterly Spezial NPO und NGO
 
SM+ Markenerlebnis Quarterly Edition #4
SM+ Markenerlebnis Quarterly Edition #4SM+ Markenerlebnis Quarterly Edition #4
SM+ Markenerlebnis Quarterly Edition #4
 
SM+ Markenerlebnis Quarterly Edition Spezial Pop Up Stores
SM+ Markenerlebnis Quarterly Edition Spezial Pop Up StoresSM+ Markenerlebnis Quarterly Edition Spezial Pop Up Stores
SM+ Markenerlebnis Quarterly Edition Spezial Pop Up Stores
 
SM+ Markenerlebnis Quarterly Edition #3
SM+ Markenerlebnis Quarterly Edition #3SM+ Markenerlebnis Quarterly Edition #3
SM+ Markenerlebnis Quarterly Edition #3
 
Markenvertrauen 2012 SM+
Markenvertrauen 2012 SM+Markenvertrauen 2012 SM+
Markenvertrauen 2012 SM+
 
Markenerlebnis Quarterly Edition #2
Markenerlebnis Quarterly Edition #2Markenerlebnis Quarterly Edition #2
Markenerlebnis Quarterly Edition #2
 
Markenerlebnis Quarterly Edition #1
Markenerlebnis Quarterly Edition #1Markenerlebnis Quarterly Edition #1
Markenerlebnis Quarterly Edition #1
 
Neo-analog, post-digital, multi-banal... Verstehen hilft zu entscheiden, was ...
Neo-analog, post-digital, multi-banal... Verstehen hilft zu entscheiden, was ...Neo-analog, post-digital, multi-banal... Verstehen hilft zu entscheiden, was ...
Neo-analog, post-digital, multi-banal... Verstehen hilft zu entscheiden, was ...
 
MMS & LZ Studie 'Markenvertrauen'
MMS & LZ Studie 'Markenvertrauen'MMS & LZ Studie 'Markenvertrauen'
MMS & LZ Studie 'Markenvertrauen'
 
Telco Trend Report 2011
Telco Trend Report 2011Telco Trend Report 2011
Telco Trend Report 2011
 
Markenverband September 2011
Markenverband September 2011Markenverband September 2011
Markenverband September 2011
 
Study "Customer Advisory Boards"
Study "Customer Advisory Boards"Study "Customer Advisory Boards"
Study "Customer Advisory Boards"
 
Studie Kundenbeirat
Studie KundenbeiratStudie Kundenbeirat
Studie Kundenbeirat
 
Markenerlebnisse messen, managen, maximieren
Markenerlebnisse messen, managen, maximierenMarkenerlebnisse messen, managen, maximieren
Markenerlebnisse messen, managen, maximieren
 
Telco Trends 2010 - Berlin Telco Summit
Telco Trends 2010 - Berlin Telco SummitTelco Trends 2010 - Berlin Telco Summit
Telco Trends 2010 - Berlin Telco Summit
 
Brands, TV and Facebook Preview Next Conference 2010 Berlin
Brands, TV and Facebook Preview Next Conference 2010 BerlinBrands, TV and Facebook Preview Next Conference 2010 Berlin
Brands, TV and Facebook Preview Next Conference 2010 Berlin
 
Marken, TV und Facebook in Deutschland
Marken, TV und Facebook in DeutschlandMarken, TV und Facebook in Deutschland
Marken, TV und Facebook in Deutschland
 
Social Media-Workshop Deutscher Marketing Tag 2009
Social Media-Workshop Deutscher Marketing Tag 2009Social Media-Workshop Deutscher Marketing Tag 2009
Social Media-Workshop Deutscher Marketing Tag 2009
 
Poke, add, tweet - und alle haben dich lieb! Digital Teenies im Netz. Und wie...
Poke, add, tweet - und alle haben dich lieb! Digital Teenies im Netz. Und wie...Poke, add, tweet - und alle haben dich lieb! Digital Teenies im Netz. Und wie...
Poke, add, tweet - und alle haben dich lieb! Digital Teenies im Netz. Und wie...
 

MMS Markenvertrauen 2010

  • 1. Markenvertrauen 2010 Ist die Krise überstanden?
  • 2. Markenvertrauen 2010 2 Markenvertrauen 2010 im Kontext unserer bisherigen Vertrauensstudien. Vertrauen in der Krise 2008 >  Oktober 2008, repräsentative Onlinebefragung, 1.000 Befragte, 20 Branchen, 38 Marken Billiger ist keine Lösung >  Mai 2009, Gruppendiskussionen, Sekundäranalysen, repräsentative Onlinebefragung, 1.000 Befragte, 17 Branchen Vertrauen in der Krise 2009 >  Oktober 2009, repräsentative Onlinebefragung, 1.000 Befragte, 20 Branchen, 38 Marken, je in Deutschland und Großbritannien Markenvertrauen 2010 >  Oktober 2010, repräsentative Onlinebefragung, 1.002 Befragte, 21 Branchen, 49 Marken
  • 3. Markenvertrauen 2010 3 Musiol Munzinger Sasserath stellt wieder die Vertrauensfrage: >  Wie ist es um das aktuelle Vertrauensklima bestellt? >  Geht es nach den Krisenjahren nun wieder bergauf? >  Hat sich die Vertrauenswürdigkeit von Branchen und Unternehmen im Zuge des konjunkturellen Aufschwungs wieder verbessert? >  Ist die Krise überwunden? >  Welche Faktoren haben sich als Vertrauenstreiber herauskristallisiert?
  • 4. Markenvertrauen 2010 4Markenvertrauen 2010 Wie wird heute, im Oktober 2010, das Vertrauen in Branchen bewertet? Ist es im Vergleich zu 2009 noch einmal gesunken?
  • 5. Markenvertrauen 2010 5 Oder kann der konjunkturelle Aufschwung das Vertrauen wieder stärken?
  • 6. Markenvertrauen 2010 6Markenvertrauen 2010 Alle Branchen konnten in 2010 deutlich an Vertrauen zulegen. Basis: 2008 n=1.000, 2009 n=1.000, 2010 n=1.002; Fragestellung: „Bitte kreuzen Sie an, wie sehr Sie Vertretern der folgenden Branchen vertrauen.“; Top-2-Boxes auf einer Skala von 1 bis 5: 1 = „sehr stark“, 5 = „überhaupt nicht“ & „weiß nicht“; Angaben in Prozent 2,8 3,0 2,7 2,7 2,7 2,3 2,9 2,8 2,5 2,6 2,8 2,9 2,9 2,6 3,0 3,0 2,6 2,6 2,9 2,4 2,9 2,7 3,0 3,0 2,9 3,2 3,2 22 31 30 29 31 38 35 40 45 21 29 28 27 33 37 34 39 41 32 39 41 42 45 46 48 53 54 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 Automobilhersteller Computerhersteller Brauereien Fluglinien Lebensmitteldiscounter Hersteller von Körperpflegeprodukten Warenhäuser Fernsehsender Tageszeitungen Ø über alle Branchen (MW): 2010: 33 (2,6) 2009: 24 (2,9) 2008: 25 (2,9) 2009 20102008 MW
  • 7. Markenvertrauen 2010 7Markenvertrauen 2010 Sogar in den Branchen mit eher geringem Vertrauen lassen sich klare Zuwächse verzeichnen. MW 5 11 12 10 14 21 19 18 27 5 10 13 12 13 18 17 18 23 9 15 18 20 20 23 27 27 31 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 Banken Industrieunternehmen Reiseveranstalter Versicherungen Internetunternehmen Energieversorger Mineralölgesellschaften Telekommunikationsanbieter Lebensmittelproduzenten 3,2 3,6 3,0 3,3 3,3 3,0 3,4 3,4 3,0 3,3 3,5 3,4 3,4 3,1 3,2 3,6 3,2 3,4 3,6 2,9 3,6 3,5 3,7 3,7 3,7 4,0 4,1 Ø über alle Branchen (MW): 2010: 33 (2,6) 2009: 24 (2,9) 2008: 25 (2,9) 2009 20102008 Basis: 2008 n=1.000, 2009 n=1.000, 2010 n=1.002; Fragestellung: „Bitte kreuzen Sie an, wie sehr Sie Vertretern der folgenden Branchen vertrauen.“; Top-2-Boxes auf einer Skala von 1 bis 5: 1 = „sehr stark“, 5 = „überhaupt nicht“ & „weiß nicht“; Angaben in Prozent
  • 8. Markenvertrauen 2010 8Markenvertrauen 2010 Aber: Direkt nach der Veränderung des Branchenvertrauens in den vergangenen Monaten gefragt, ist ein noch eher verhaltenes Meinungsbild zu verzeichnen.
  • 9. 9Markenvertrauen 2010 0 3 3 4 0 10 20 30 -48 -46 -41 -37 -29 -19 -18 -18 -15 -13 -10 -10 -7 -6 -5 -3 -1 -70 -60 -50 -40 -30 -20 -10 0 Basis: n=1.002; Fragestellung: „Und wenn Sie an die letzte Zeit denken, hat ihr Vertrauen zu Unternehmen zu den folgenden Branchen eher zugenommen oder abgenommen?.“ Skala von 1 bis 5: 1 = „stark zugenommen“, 5 = „stark abgenommen“ & „weiß nicht“; Veränderungen: „Vertrauen zugenommen“ (Top-2-Boxes) - „Vertrauen abgenommen“ (Bottom-2-Boxes) Banken Automobilhersteller Industrieunternehmen Computerhersteller Brauereien Hersteller von Körperpflegeprodukten Warenhäuser Fernsehsender Textilhändler Internetunternehmen Lebensmittelproduzenten Reiseveranstalter Versicherungen Lebensmitteldiscounter Energieversorger Mineralölgesellschaften Telekommunikationsanbieter Tageszeitungen Elektrofachmärkte Fast Food Ketten Fluglinien Nur drei Branchen können insgesamt einen Vertrauenszuwachs verzeichnen – die Krise sitzt noch fest in den Köpfen.
  • 10. 10Markenvertrauen 2010 Und welche Marken sind im Oktober 2010 die größten Vertrauensträger?
  • 11. Markenvertrauen 2010 11Markenvertrauen 2010 Amazon, Nivea, Aldi sowie Audi und Volkswagen genießen das größte Vertrauen als Marken – die Top Ten. 47 47 48 48 51 52 52 55 61 67 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 Amazon Nivea Aldi Audi Volkswagen ARD Mercedes Benz Coca Cola Edeka Ikea Fragestellung: „Wie sehr vertrauen Sie den folgenden Unternehmen?“; Basis: Befragte, die die Marke kennen; Top-2-Boxes auf einer Skala von 1 bis 5: 1 = „sehr stark“, 5 = „überhaupt nicht“; Angaben in Prozent
  • 12. Markenvertrauen 2010 12Markenvertrauen 2010 Die Schlusslichter – Bottom Ten – auf der Vertrauensskala: EnBW, Hamburg-Mannheimer und BP. 10 11 12 12 14 15 15 15 16 17 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 Kik ERGO Versicherung Deutsche Bahn Base RWE Sky BILD Zeitung EnBW Hamburg-Mannheimer (nicht mehr am Markt) BP Fragestellung: „Wie sehr vertrauen Sie den folgenden Unternehmen?“; Basis: Befragte, die die Marke kennen; Top-2-Boxes auf einer Skala von 1 bis 5: 1 = „sehr stark“, 5 = „überhaupt nicht“; Angaben in Prozent
  • 13. Markenvertrauen 2010 13Markenvertrauen 2010 Welche Marken haben an Vertrauen gewonnen, welche verloren dagegen im Jahresvergleich?
  • 14. Markenvertrauen 2010 14Markenvertrauen 2010 Alle Marken können ihre Vertrauenswerte in 2010 stabilisieren oder sogar ausbauen, allein Google verliert massiv. Fragestellung: „Wie sehr vertrauen Sie den folgenden Unternehmen?“; Basis: Befragte, die die Marke kennen; Top-2-Boxes auf einer Skala von 1 bis 5: 1 = „sehr stark“, 5 = „überhaupt nicht“; Angaben in Prozent 9 8 18 26 22 49 29 40 10 9 18 22 27 50 33 39 12 12 25 28 29 42 43 52 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 2009 20102008 Auszug
  • 15. 15Markenvertrauen 2010 Das Markenvertrauen der Top Werbungtreibenden – hohe Spendings sind keine Garantie für ein hohes Vertrauen. 0 10 20 30 40 50 60 70 0 50 100 150 200 250 Quelle: Nielsen Media Research; Ausgaben Jan.-Aug. 2010 in Mio. Euro Spendings Jan.-Aug. 2010 in Mio. Euro Vertrauen
  • 16. 16Markenvertrauen 2010 Und welche Faktoren sind entscheidend, um Branchen und Unternehmen zu vertrauen? Welche Faktoren haben sich als Vertrauenstreiber etabliert, welche haben sich verändert?
  • 17. Markenvertrauen 2010 17 69 74 76 78 81 81 83 86 88 88 90 91 91 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 Umgang mit Mitarbeitern Guter Ruf des Unternehmens Unternehmen bemüht sich um einen Nachvollziehbare Preisgestaltung Verlässlichkeit des Unternehmens Offenheit bei Problemfällen Qualität der Produkte und Dienstleistungen Kompetenz der Mitarbeiter Garantien auf Produkte und Angebote Kulanz bei Problemfällen Soziales Verantwortungsbewusstsein Freundlichkeit der Mitarbeiter Umweltbewusstsein Basis: n= 1.002; Fragestellung: „Welche Punkte sind Ihnen wichtig, um einem Unternehmen zu vertrauen?“; Top-2-Boxes auf einer Skala von 1 bis 5: 1 = „sehr wichtig“, 5 = „überhaupt nicht wichtig“ & „weiß nicht“; Angaben in Prozent Verlässlichkeit des Unternehmens und Qualität der Produkte auch 2010 die wichtigsten Vertrauenstreiber.
  • 18. Markenvertrauen 2010 18Markenvertrauen 2010 Die Dimensionen Verlässlichkeit, soziale Verantwortung und Umweltbewusstsein nehmen an Wichtigkeit noch weiter zu. 62 70 71 77 82 82 84 85 85 87 87 89 89 61 72 75 78 81 83 84 85 84 87 88 90 88 69 74 76 78 81 81 83 86 88 88 90 91 91 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 Umgang mit Mitarbeitern Guter Ruf des Unternehmens Unternehmen bemüht sich um einen Nachvollziehbare Preisgestaltung Verlässlichkeit des Unternehmens Offenheit bei Problemfällen Qualität der Produkte und Dienstleistungen Kompetenz der Mitarbeiter Garantien auf Produkte und Angebote Kulanz bei Problemfällen Freundlichkeit der Mitarbeiter Soziales Verantwortungsbewusstsein Basis: 2008 n=1.000, 2009 n=1.000, 2010 n=1.002; Fragestellung: „„Welche Punkte sind Ihnen wichtig, um einem Unternehmen zu vertrauen?“; Top-2-Boxes auf einer Skala von 1 bis 5: 1 = „sehr wichtig“, 5 = „überhaupt nicht wichtig“ & „weiß nicht“; Angaben in Prozent Umweltbewusstsein 2009 20102008
  • 19. Markenvertrauen 2010 19Markenvertrauen 2010 Was können Markenverantwortliche nun aus den Ergebnissen ziehen? Die 6 wichtigsten Learnings!
  • 20. Markenvertrauen 2010 20Markenvertrauen 2010 1.  Das Vertrauensklima in Deutschland hat sich deutlich erholt.
  • 21. Markenvertrauen 2010 21Markenvertrauen 2010 2.  Die Krise ist noch nicht überwunden, aber die momentane Ausgangssituation sehr günstig für die Vertrauenssicherung.
  • 22. Markenvertrauen 2010 22Markenvertrauen 2010 3.  Vertrauen ist für die Stärke von Marken eine höchst wichtige Dimension. Markenverantwortliche sollten die aktuelle Vertrauenskonjunktur zum Markenaufbau nutzen.
  • 23. Markenvertrauen 2010 23Markenvertrauen 2010 4.  Hierbei sollten Unternehmen weiterhin kontinuierlich auf die Vertrauenstreiber Qualität und Verlässlichkeit setzen.
  • 24. Markenvertrauen 2010 24Markenvertrauen 2010 5.  Zudem müssen sich Unternehmen zunehmend ‚gut‘ verhalten, denn Umweltbewusstsein und soziales Verantwortungsbewusstsein gewinnen an Bedeutung.
  • 25. Markenvertrauen 2010 25Markenvertrauen 2010 6.  Der generelle Vertrauensvorschuss muss bewiesen werden: Produkte und Dienstleistungen müssen die Erwartungen erfüllen, ansonsten münden Enttäuschungen in einen Vertrauensverlust.
  • 27. Markenvertrauen 2010 27 Gesellschaft für umsetzungsorientierte Markenberatung und Markenentwicklung mbH Rosenstraße 18 D-10178 Berlin T +49 30.7790777-70 F +49 30.7790777-99 hello@musiolmunzingersasserath.com www.musiolmunzingersasserath.com Jede Verwertung der von Musiol Munzinger Sasserath Gesellschaft für umsetzungsorientierte Markenberatung und Markenentwicklung mbH erbrachten Präsentationsleistungen ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Unternehmens unzulässig. Dies gilt auch und gerade für Leistungen von Musiol Munzinger Sasserath, die nicht Gegenstand besonderer gesetzlicher Rechte, insbesondere des Urheberrechts sind.