SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Seite 1Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017
Was sind wesentliche Gründe für
ÖsterreicherInnen ihren Job zu wechseln?
Ergebnisse aus der Studie von meinungsraum.at zum
Thema „Jobwechselmotive“
Pressegespräch - Wien, am 14.09.2017
Seite 2Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017
Auftraggeber meinungsraum.at
Thematik Jobwechselmotive
Zielgruppe
Österreichische unselbständig Erwerbstätige ab 18 Jahren, die zumindest 1 mal
ihren Arbeitsplatz gewechselt haben
repräsentativ nach Geschlecht, Alter, Schulbildung und Bundesland
Stichprobenmethode
Panel-Umfrage anhand des meinungsraum.at online-Panel (dzt. rund 30.000
PanelistInnen in ganz Österreich
Nettostichprobe
500 Interviews mit Jobwechslern
(auf Basis 620 repräsentativ verteilter Erwerbstätigen)
Feldzeit 20.07.2017 bis 27.07.2017
Eckdaten zur Studie
Seite 3Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017
Studienergebnisse
Seite 4Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017
Top Gründe für Jobwechsel: Gehalt, Führung, Arbeitsklima
Was waren die wesentlichen Gründe, dass Sie von Ihrem damaligen Arbeitgeber weggegangen sind?, Mehrfachnennung, n=500
29%
29%
25%
19%
15%
14%
10%
9%
9%
9%
Zu geringes Gehalt / keine Möglichkeiten der Gehaltsentwicklung
Negatives Führungsverhalten / schlechter Führungsstil des/der Vorgesetzten
Schlechtes Arbeitsklima, negativer Umgang zwischen KollegInnen
Neues ausprobieren (andere Branche, anderer Beruf etc.)
Schlechte Arbeitszeitenregelungen
Zu wenig Entwicklungsmöglichkeiten, Aufstiegsmöglichkeiten
Private Gründe
Unsicherer Arbeitsplatz
Mir wurde gekündigt
Unternehmensstandort(e) zu weit weg / schlecht erreichbar
Gehalt und
Führungsverhalten
sind Hauptgründe für
Jobwechsel
Seite 5Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017
Bedenkzeit vor der Kündigung:
Wie lange haben Sie daran gedacht zu kündigen, bevor Sie tatsächlich von Ihrem damaligen Arbeitgeber weggegangen sind? Einfachnennung, n=500
18%
21%
22%
13%
7% 6%
11%
max. 1 Monat max. 3 Monate max. 6 Monate max. 12 Monate max. 2 Jahre Mehr als 2 Jahre Gar nicht, mir wurde
gekündigt
62% denken weniger
als ein halbes Jahr
über Kündigung nach
Seite 6Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017
Top Gründe für aktuellen Job: Gehalt, Aufgaben, Arbeitszeitregelung
Und was waren die wesentlichen Gründe, dass Sie sich für Ihren jetzigen Arbeitgeber entschieden haben? Mehrfachnennung, n=500
39%
34%
34%
28%
24%
20%
16%
15%
13%
13%
Gehalt und Möglichkeiten der Gehaltsentwicklung
Tätigkeitsbereiche / Aufgaben
Arbeitszeitenregelungen
Arbeitsklima, Umgang zwischen KollegInnen
Unternehmensstandort(e)
Arbeitsplatzsicherheit
Entwicklungsmöglichkeiten, Aufstiegsmöglichkeiten
Führungsverhalten / Führungsstil des/der Vorgesetzten
Familienfreundlichkeit des Unternehmens
Anforderungen an Mitarbeiter/innen
Seite 7Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017
Gedanken an Jobwechsel im letzten halben Jahr: 16% denken oft daran
Wie häufig haben Sie in den letzten 6 Monaten daran gedacht, Ihren Job zu wechseln? Einfachnennung, n=500
6%
10%
22%19%
43%Sehr häufig
Oft
Manchmal
Selten
Nie
enthusiastisch
begeistert
zufrieden
glücklich
Positive
Emotionen
Negative
Emotionen
unzufrieden
unglücklich
zornig
frustriert
entspannt
sorgloslustlos
gelangweilt
Starke
Intensität
Schwache
Intensität
angeregtüberrascht
passivgleichgültig
Emotionale Wahrnehmung des Arbeitgebers
19.09.2017 8
Wie ist der gegenwärtige Arbeitgeber im emotionalen Wahrnehmungsraum der
Arbeitnehmer positioniert?
Wie zu erwarten, sind …
◎ … Personen die sehr häufig an Jobwechsel denken
unzufrieden mit ihrem Arbeitgeber.
◎ … Personen die nie an Jobwechsel denken begeistert
von ihrem Arbeitgeber.
Aber …
◎ … auch Personen die selten oder manchmal an
Jobwechsel denken stehen ihrem Arbeitgeber noch
immer emotional positiv gegenüber.
◎ … sogar Personen die oft an Jobwechsel denken
stehen ihrem Arbeitgeber noch emotional neutral
gegenüber.
➢ Eine Wendung zum Positiven wäre damit noch
möglich.
Sehr häufig
Oft
Manchmal
Selten
Nie
Wie häufig haben Sie in den letzten 6 Monaten daran gedacht, Ihren Job zu wechseln?
Seite 9Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017
Jobwechsel: 14 % planen einen Wechsel innerhalb der nächsten 12 Monate
Wann planen Sie Ihren Job zu wechseln? Einfachnennung, n=500
3%
4%
7%
5%
7%
2%
21%
52%
In den nächsten 3 Monaten
In den nächsten 6 Monaten
In den nächsten 12 Monaten
In den nächsten 1 – 2 Jahren
In den nächsten 2 – 5 Jahren
In mehr als 5 Jahren
Weiß nicht / habe noch überhaupt keinen Plan
Ich plane nicht wirklich zu wechseln/
Habe noch nicht über einen Jobwechsel nachgedacht
Seite 10Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017
25%
21%
15%
13%
7%
61%
Stellenanzeigen durchlesen
Mit Familie / Freunden / Bekannten über Jobwechsel
sprechen
Lebenslauf aktualisieren
Im Freundeskreis / Bekanntenkreis nach offenen
Stellen bzw. Jobmöglichkeiten erkundigen
Bewerbungen aussenden
Keines dieser Dinge
Konkrete Handlungen: Stellenanzeigen lesen, Beratung im persönlichen Umfeld
Welche von diesen Dingen tun Sie bereits konkret? Mehrfachnennung, n=500
Seite 13Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017
Die größten Unterschiede zwischen den Geschlechtern:
Männer
21% 22%
13%
5%
30%
15%
5%
11%
Schlechtes Arbeitsklima, negativer
Umgang zwischen KollegInnen
Neues ausprobieren (andere
Branche, anderer Beruf etc.)
Unsicherer Arbeitsplatz Unpassende Anforderungen an
MitarbeiterInnen
Gründe zu gehen…
43%
29%
9%
14%
34%
39%
17%
9%
Gehalt und Möglichkeiten der
Gehaltsentwicklung
Arbeitszeitenregelungen Familienfreundlichkeit des
Unternehmens
Handlungsspielraum
Gründe zu bleiben…Für Frauen ist das Team
und die Arbeitszeitenregelung wichtiger,
Männern hingegen legen mehr Wert
darauf neues auszuprobieren, das
Gehalt sowie die Sicherheit des
Arbeitsplatzes
Seite 14Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017
0%
25%
50%
18-29 Jahre 30-39 Jahre 40-49 Jahre 50 Jahre und älter
Gründe für Jobwechsel…
Differenzen in den Alterskategorien:
Je jünger die Befragten, desto eher sind
Gehalt, Entwicklungsmöglichkeiten und
Arbeitsklima Beweggründe für einen
Jobwechsel
26%
33%
50%
58%
18-29 Jahre
30-39 Jahre
40-49 Jahre
50 Jahre und älter
„Denke nie über Jobwechsel nach“
Seite 15Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017
Gründe für Jobwechsel…
Unterschiede nach Bildungsabschluss:
0%
25%
50%
Schlechtes Arbeitsklima, negativer Umgang
zwischen KollegInnen
Zu wenig Entwicklungsmöglichkeiten,
Aufstiegsmöglichkeiten
Zu geringes Gehalt / keine Möglichkeiten
der Gehaltsentwicklung
Keine Möglichkeit von Home-Office
Pflichtschule
Berufsschule
Matura
Uni/FH/Hochschulverwandte Ausbildung
31%
18%
15%
11%
Pflichtschule
Berufsschule
Matura
Uni/FH/Hochschulverwandte
Ausbildung
„weniger als 1 Monat Bedenkzeit vor Jobwechsel “
Je höher der
Bildungsabschluss, desto
länger wird über einen
Jobwechsel nachgedacht
Seite 16Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017
Unterschiede nach Wochenarbeitsstunden
Personen mit Teilzeitstelle denken
doppelt so oft an einen Jobwechsel
als Vollzeitbeschäftigte.
23%
16%
5%
32%
7%
15%
Schlechtes Arbeitsklima
Zu wenig
Entwicklungsmöglichkeiten
Fehlende
Familienfreundlichkeit
30%
16%
22%
46%
8%
13%
Arbeitszeitenregelungen Führungsverhalten Arbeitsplatzsicherheit
Vollzeit berufstätig (30+ Stunden/Woche)
Teilzeit berufstätig (bis 29 Stunden/Woche)
Gründe zu gehen…Gründe zu bleiben…
13%
28%
Vollzeit berufstätig Teilzeit berufstätig
„Denke (sehr) oft an Jobwechsel…“
Seite 17Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017
Fazit
Seite 18Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017
Fazit
o Top Gründe für Jobwechsel: die meistgenannten Gründe (29%), die für einen Jobwechsel sprechen,
sind der negative Führungsstil und ein zu geringes Gehalt, bzw. keine Entwicklungsmöglichkeiten,
dicht gefolgt vom Arbeitsklima (25%)
o 62% haben beim letzten Jobwechsel maximal ein halbes Jahr darüber nachgedacht, bevor sie
tatsächlich kündigten, nur 11% geben an, dass ihnen die Entscheidung abgenommen wurde. Die
Bedenkzeit steigt mit höherer Bildung und dem Alter an.
o Immerhin 62% haben im letzten halben Jahr nur selten oder gar nicht über einen Jobwechsel
nachgedacht, nur 16% (sehr) häufig.
o Mehr als die Hälfte plant im Moment keinen Wechsel, 14% planen einen Wechsel des Arbeitgebers im
nächsten Jahr.
o Stellenanzeigen lesen ein Viertel der Befragten, 21% sprechen mit Familien und Freunden über einen
Jobwechsel, nur 7% senden bereits Bewerbungen aus. Bei 6 von 10 werden keine konkreten
Handlungen gesetzt.
Seite 19Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017
Fazit
o Für Frauen ist das Team, die Philosophie des Unternehmens und die Arbeitszeitenregelung wichtiger,
Männern hingegen legen mehr Wert darauf, neues auszuprobieren, das Gehalt und dessen
Entwicklung sowie auf die Sicherheit des Arbeitsplatzes.
o Mit steigendem Alter lässt sich eine Sesshaftigkeit im Job erkennen – die Überlegungen den
Arbeitsplatz zu wechseln nehmen deutlich ab. Je jünger die Befragten, desto eher sind Gehalt
Entwicklungsmöglichkeiten und Arbeitsklima Gründe über einen Jobwechsel nachzudenken.
o Bei Personen mit niedriger Bildung ist vermehrt der Umgang zwischen den KollegInnen ein
Kündigungsgrund. Zudem wird nicht so lange überlegt. Je höher der Bildungsabschluss, desto
wichtiger werden Entwicklungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen!
o Personen mit Teilzeitstelle denken doppelt so oft an einen Jobwechsel als Vollzeitbeschäftigte. Bei
einer Teilzeitstelle sind die flexible Arbeitszeitregelung, die Familienfreundlichkeit, sowie das
Arbeitsklima vermehrt wichtig.
o Für Vollzeit-Berufstätige sind die Sicherheit, die Entwicklungsmöglichkeiten und der Führungsstil des
Unternehmens bedeutender in der Entscheidung.
Seite 20Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017
Rückfragen/Kontakt
Studienleitung: Roswitha Wachtler
Tel: +43 (0)1 512 8900 12
Mobil: +43 (0) 66488735918
Mail: roswitha.wachtler@meinungsraum.at
Web: www.meinungsraum.at

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie M 3022 Eigenstudie Jobwechsel

FORAG - Social Trends - Karriere
FORAG - Social Trends - KarriereFORAG - Social Trends - Karriere
FORAG - Social Trends - Karriere
BurdaForward Advertising
 
Generation Y: Herausforderungen der Branche
Generation Y: Herausforderungen der BrancheGeneration Y: Herausforderungen der Branche
Generation Y: Herausforderungen der Branche
FAMAB_Verband
 
Karriereplanung: Mangelnde Kenntnis der eigenen Potentiale und Stärken
Karriereplanung: Mangelnde Kenntnis der eigenen Potentiale und  StärkenKarriereplanung: Mangelnde Kenntnis der eigenen Potentiale und  Stärken
Karriereplanung: Mangelnde Kenntnis der eigenen Potentiale und Stärken
econnects GmbH
 
Frauen im Projektmanagement – wie lässt sich deren Anteil steigern? (Ergebnis...
Frauen im Projektmanagement – wie lässt sich deren Anteil steigern? (Ergebnis...Frauen im Projektmanagement – wie lässt sich deren Anteil steigern? (Ergebnis...
Frauen im Projektmanagement – wie lässt sich deren Anteil steigern? (Ergebnis...
AnnaPauels
 
EY Jobstudie 2017
EY Jobstudie 2017EY Jobstudie 2017
EY Jobstudie 2017
EY
 
INSIDE - Das PM-Tage Magazin
INSIDE - Das PM-Tage MagazinINSIDE - Das PM-Tage Magazin
INSIDE - Das PM-Tage Magazin
Tiba Managementberatung GmbH
 
Manpower Personalberatung Bewerbungstipps
Manpower Personalberatung BewerbungstippsManpower Personalberatung Bewerbungstipps
Manpower Personalberatung Bewerbungstipps
Manpower Personalberatung Österreich
 
Karriereentwicklung - Kelly Global Workforce Index
Karriereentwicklung - Kelly Global Workforce IndexKarriereentwicklung - Kelly Global Workforce Index
Karriereentwicklung - Kelly Global Workforce Index
Kelly Services
 
KGWI 2014 Karriereentwicklung
KGWI 2014 KarriereentwicklungKGWI 2014 Karriereentwicklung
KGWI 2014 Karriereentwicklung
Kelly Services
 
Candidate Experience Studie 2016 - kanaleo
Candidate Experience Studie 2016 - kanaleoCandidate Experience Studie 2016 - kanaleo
Candidate Experience Studie 2016 - kanaleo
pludoni GmbH
 
FORAG - Social Trends 2013 - Familien
FORAG - Social Trends 2013 - FamilienFORAG - Social Trends 2013 - Familien
FORAG - Social Trends 2013 - Familien
BurdaForward Advertising
 
K 7424 eigenstudie_auto mit namen
K 7424 eigenstudie_auto mit namenK 7424 eigenstudie_auto mit namen
K 7424 eigenstudie_auto mit namen
meinungsraum.at
 
Pressestatement von Helmut Schröder (stellv. Geschäftsführer WIdO) zum Fehlze...
Pressestatement von Helmut Schröder (stellv. Geschäftsführer WIdO) zum Fehlze...Pressestatement von Helmut Schröder (stellv. Geschäftsführer WIdO) zum Fehlze...
Pressestatement von Helmut Schröder (stellv. Geschäftsführer WIdO) zum Fehlze...
AOK-Bundesverband
 
Hays HR-Report 2020: Lebenslanges Lernen
Hays HR-Report 2020: Lebenslanges LernenHays HR-Report 2020: Lebenslanges Lernen
Hays HR-Report 2020: Lebenslanges Lernen
Hays
 
Einführung in Positive Organizational Scholarship
Einführung in Positive Organizational ScholarshipEinführung in Positive Organizational Scholarship
Einführung in Positive Organizational Scholarship
Tobias Illig
 
Bewerbung 2.0 - Erstelle und nutze dein Online-Kompetenzprofil
Bewerbung 2.0 - Erstelle und nutze dein Online-KompetenzprofilBewerbung 2.0 - Erstelle und nutze dein Online-Kompetenzprofil
Bewerbung 2.0 - Erstelle und nutze dein Online-Kompetenzprofil
Jörn Hendrik Ast
 
FORAG - Social Trends 2012 - Jobs & Online-Business-Netzwerke
FORAG - Social Trends 2012 - Jobs & Online-Business-NetzwerkeFORAG - Social Trends 2012 - Jobs & Online-Business-Netzwerke
FORAG - Social Trends 2012 - Jobs & Online-Business-Netzwerke
BurdaForward Advertising
 
Kulturwandel in Unternehmen, Kulturwandel im Recruiting?!
Kulturwandel in Unternehmen, Kulturwandel im Recruiting?!Kulturwandel in Unternehmen, Kulturwandel im Recruiting?!
Kulturwandel in Unternehmen, Kulturwandel im Recruiting?!
meta HR Unternehmensberatung GmbH
 
HR.make.it Tour: Querdenker - Nein Danke! Was die Digitalisierung für unsere ...
HR.make.it Tour: Querdenker - Nein Danke! Was die Digitalisierung für unsere ...HR.make.it Tour: Querdenker - Nein Danke! Was die Digitalisierung für unsere ...
HR.make.it Tour: Querdenker - Nein Danke! Was die Digitalisierung für unsere ...
Henrik Zaborowski
 
Autonome Arbeitnehmer deutsch
Autonome Arbeitnehmer deutschAutonome Arbeitnehmer deutsch
Autonome Arbeitnehmer deutsch
Kelly Services
 

Ähnlich wie M 3022 Eigenstudie Jobwechsel (20)

FORAG - Social Trends - Karriere
FORAG - Social Trends - KarriereFORAG - Social Trends - Karriere
FORAG - Social Trends - Karriere
 
Generation Y: Herausforderungen der Branche
Generation Y: Herausforderungen der BrancheGeneration Y: Herausforderungen der Branche
Generation Y: Herausforderungen der Branche
 
Karriereplanung: Mangelnde Kenntnis der eigenen Potentiale und Stärken
Karriereplanung: Mangelnde Kenntnis der eigenen Potentiale und  StärkenKarriereplanung: Mangelnde Kenntnis der eigenen Potentiale und  Stärken
Karriereplanung: Mangelnde Kenntnis der eigenen Potentiale und Stärken
 
Frauen im Projektmanagement – wie lässt sich deren Anteil steigern? (Ergebnis...
Frauen im Projektmanagement – wie lässt sich deren Anteil steigern? (Ergebnis...Frauen im Projektmanagement – wie lässt sich deren Anteil steigern? (Ergebnis...
Frauen im Projektmanagement – wie lässt sich deren Anteil steigern? (Ergebnis...
 
EY Jobstudie 2017
EY Jobstudie 2017EY Jobstudie 2017
EY Jobstudie 2017
 
INSIDE - Das PM-Tage Magazin
INSIDE - Das PM-Tage MagazinINSIDE - Das PM-Tage Magazin
INSIDE - Das PM-Tage Magazin
 
Manpower Personalberatung Bewerbungstipps
Manpower Personalberatung BewerbungstippsManpower Personalberatung Bewerbungstipps
Manpower Personalberatung Bewerbungstipps
 
Karriereentwicklung - Kelly Global Workforce Index
Karriereentwicklung - Kelly Global Workforce IndexKarriereentwicklung - Kelly Global Workforce Index
Karriereentwicklung - Kelly Global Workforce Index
 
KGWI 2014 Karriereentwicklung
KGWI 2014 KarriereentwicklungKGWI 2014 Karriereentwicklung
KGWI 2014 Karriereentwicklung
 
Candidate Experience Studie 2016 - kanaleo
Candidate Experience Studie 2016 - kanaleoCandidate Experience Studie 2016 - kanaleo
Candidate Experience Studie 2016 - kanaleo
 
FORAG - Social Trends 2013 - Familien
FORAG - Social Trends 2013 - FamilienFORAG - Social Trends 2013 - Familien
FORAG - Social Trends 2013 - Familien
 
K 7424 eigenstudie_auto mit namen
K 7424 eigenstudie_auto mit namenK 7424 eigenstudie_auto mit namen
K 7424 eigenstudie_auto mit namen
 
Pressestatement von Helmut Schröder (stellv. Geschäftsführer WIdO) zum Fehlze...
Pressestatement von Helmut Schröder (stellv. Geschäftsführer WIdO) zum Fehlze...Pressestatement von Helmut Schröder (stellv. Geschäftsführer WIdO) zum Fehlze...
Pressestatement von Helmut Schröder (stellv. Geschäftsführer WIdO) zum Fehlze...
 
Hays HR-Report 2020: Lebenslanges Lernen
Hays HR-Report 2020: Lebenslanges LernenHays HR-Report 2020: Lebenslanges Lernen
Hays HR-Report 2020: Lebenslanges Lernen
 
Einführung in Positive Organizational Scholarship
Einführung in Positive Organizational ScholarshipEinführung in Positive Organizational Scholarship
Einführung in Positive Organizational Scholarship
 
Bewerbung 2.0 - Erstelle und nutze dein Online-Kompetenzprofil
Bewerbung 2.0 - Erstelle und nutze dein Online-KompetenzprofilBewerbung 2.0 - Erstelle und nutze dein Online-Kompetenzprofil
Bewerbung 2.0 - Erstelle und nutze dein Online-Kompetenzprofil
 
FORAG - Social Trends 2012 - Jobs & Online-Business-Netzwerke
FORAG - Social Trends 2012 - Jobs & Online-Business-NetzwerkeFORAG - Social Trends 2012 - Jobs & Online-Business-Netzwerke
FORAG - Social Trends 2012 - Jobs & Online-Business-Netzwerke
 
Kulturwandel in Unternehmen, Kulturwandel im Recruiting?!
Kulturwandel in Unternehmen, Kulturwandel im Recruiting?!Kulturwandel in Unternehmen, Kulturwandel im Recruiting?!
Kulturwandel in Unternehmen, Kulturwandel im Recruiting?!
 
HR.make.it Tour: Querdenker - Nein Danke! Was die Digitalisierung für unsere ...
HR.make.it Tour: Querdenker - Nein Danke! Was die Digitalisierung für unsere ...HR.make.it Tour: Querdenker - Nein Danke! Was die Digitalisierung für unsere ...
HR.make.it Tour: Querdenker - Nein Danke! Was die Digitalisierung für unsere ...
 
Autonome Arbeitnehmer deutsch
Autonome Arbeitnehmer deutschAutonome Arbeitnehmer deutsch
Autonome Arbeitnehmer deutsch
 

Mehr von meinungsraum.at

Wohnen in Wien | Radio Wien, 13.06.2018
Wohnen in Wien | Radio Wien, 13.06.2018Wohnen in Wien | Radio Wien, 13.06.2018
Wohnen in Wien | Radio Wien, 13.06.2018
meinungsraum.at
 
Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018
Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018
Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018
meinungsraum.at
 
K 5379 radio wien_kw21_ essen
K 5379 radio wien_kw21_ essenK 5379 radio wien_kw21_ essen
K 5379 radio wien_kw21_ essen
meinungsraum.at
 
Internationaler Frauentag | Radio Wien, 07.03.2018
Internationaler Frauentag | Radio Wien, 07.03.2018Internationaler Frauentag | Radio Wien, 07.03.2018
Internationaler Frauentag | Radio Wien, 07.03.2018
meinungsraum.at
 
K 7477 radio wien_kw9_rache
K 7477 radio wien_kw9_racheK 7477 radio wien_kw9_rache
K 7477 radio wien_kw9_rache
meinungsraum.at
 
K_7474_Radio Wien_Disziplin
K_7474_Radio Wien_DisziplinK_7474_Radio Wien_Disziplin
K_7474_Radio Wien_Disziplin
meinungsraum.at
 
K 7471 radio wien_kw7_liebe_2
K 7471 radio wien_kw7_liebe_2K 7471 radio wien_kw7_liebe_2
K 7471 radio wien_kw7_liebe_2
meinungsraum.at
 
K 0711 radio wien kw6_komplimente
K 0711 radio wien kw6_komplimenteK 0711 radio wien kw6_komplimente
K 0711 radio wien kw6_komplimente
meinungsraum.at
 
K 5363 radio wien kw4_kunst des nichtstuns
K 5363 radio wien kw4_kunst des nichtstunsK 5363 radio wien kw4_kunst des nichtstuns
K 5363 radio wien kw4_kunst des nichtstuns
meinungsraum.at
 
K 5361 radio wien_kaufen wir zu viel
K 5361 radio wien_kaufen wir zu vielK 5361 radio wien_kaufen wir zu viel
K 5361 radio wien_kaufen wir zu viel
meinungsraum.at
 
Radio Wien. Aggressiv
Radio Wien. AggressivRadio Wien. Aggressiv
Radio Wien. Aggressiv
meinungsraum.at
 
K_4950_Gereizt_RadioWien
K_4950_Gereizt_RadioWienK_4950_Gereizt_RadioWien
K_4950_Gereizt_RadioWien
meinungsraum.at
 
Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017
Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017
Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017
meinungsraum.at
 
K_4946_Eigenstudie_Rauchen in Lokalen
K_4946_Eigenstudie_Rauchen in LokalenK_4946_Eigenstudie_Rauchen in Lokalen
K_4946_Eigenstudie_Rauchen in Lokalen
meinungsraum.at
 
K_5355_Radio Wien_Kaufrausch
K_5355_Radio Wien_KaufrauschK_5355_Radio Wien_Kaufrausch
K_5355_Radio Wien_Kaufrausch
meinungsraum.at
 
K_7450_Radio Wien_Rollen
K_7450_Radio Wien_RollenK_7450_Radio Wien_Rollen
K_7450_Radio Wien_Rollen
meinungsraum.at
 
Meinungsraum.at digitalisierung hr_personal_austria
Meinungsraum.at digitalisierung hr_personal_austriaMeinungsraum.at digitalisierung hr_personal_austria
Meinungsraum.at digitalisierung hr_personal_austria
meinungsraum.at
 
Auf den Hund gekommen | Radio Wien, Oktober 2017
Auf den Hund gekommen | Radio Wien, Oktober 2017Auf den Hund gekommen | Radio Wien, Oktober 2017
Auf den Hund gekommen | Radio Wien, Oktober 2017
meinungsraum.at
 
M 7434 radio wien_kw 40_künstliche intelligenz
M 7434 radio wien_kw 40_künstliche intelligenzM 7434 radio wien_kw 40_künstliche intelligenz
M 7434 radio wien_kw 40_künstliche intelligenz
meinungsraum.at
 
K 7431 radio wien_kw 39_schönheit
K 7431 radio wien_kw 39_schönheitK 7431 radio wien_kw 39_schönheit
K 7431 radio wien_kw 39_schönheit
meinungsraum.at
 

Mehr von meinungsraum.at (20)

Wohnen in Wien | Radio Wien, 13.06.2018
Wohnen in Wien | Radio Wien, 13.06.2018Wohnen in Wien | Radio Wien, 13.06.2018
Wohnen in Wien | Radio Wien, 13.06.2018
 
Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018
Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018
Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018
 
K 5379 radio wien_kw21_ essen
K 5379 radio wien_kw21_ essenK 5379 radio wien_kw21_ essen
K 5379 radio wien_kw21_ essen
 
Internationaler Frauentag | Radio Wien, 07.03.2018
Internationaler Frauentag | Radio Wien, 07.03.2018Internationaler Frauentag | Radio Wien, 07.03.2018
Internationaler Frauentag | Radio Wien, 07.03.2018
 
K 7477 radio wien_kw9_rache
K 7477 radio wien_kw9_racheK 7477 radio wien_kw9_rache
K 7477 radio wien_kw9_rache
 
K_7474_Radio Wien_Disziplin
K_7474_Radio Wien_DisziplinK_7474_Radio Wien_Disziplin
K_7474_Radio Wien_Disziplin
 
K 7471 radio wien_kw7_liebe_2
K 7471 radio wien_kw7_liebe_2K 7471 radio wien_kw7_liebe_2
K 7471 radio wien_kw7_liebe_2
 
K 0711 radio wien kw6_komplimente
K 0711 radio wien kw6_komplimenteK 0711 radio wien kw6_komplimente
K 0711 radio wien kw6_komplimente
 
K 5363 radio wien kw4_kunst des nichtstuns
K 5363 radio wien kw4_kunst des nichtstunsK 5363 radio wien kw4_kunst des nichtstuns
K 5363 radio wien kw4_kunst des nichtstuns
 
K 5361 radio wien_kaufen wir zu viel
K 5361 radio wien_kaufen wir zu vielK 5361 radio wien_kaufen wir zu viel
K 5361 radio wien_kaufen wir zu viel
 
Radio Wien. Aggressiv
Radio Wien. AggressivRadio Wien. Aggressiv
Radio Wien. Aggressiv
 
K_4950_Gereizt_RadioWien
K_4950_Gereizt_RadioWienK_4950_Gereizt_RadioWien
K_4950_Gereizt_RadioWien
 
Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017
Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017
Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017
 
K_4946_Eigenstudie_Rauchen in Lokalen
K_4946_Eigenstudie_Rauchen in LokalenK_4946_Eigenstudie_Rauchen in Lokalen
K_4946_Eigenstudie_Rauchen in Lokalen
 
K_5355_Radio Wien_Kaufrausch
K_5355_Radio Wien_KaufrauschK_5355_Radio Wien_Kaufrausch
K_5355_Radio Wien_Kaufrausch
 
K_7450_Radio Wien_Rollen
K_7450_Radio Wien_RollenK_7450_Radio Wien_Rollen
K_7450_Radio Wien_Rollen
 
Meinungsraum.at digitalisierung hr_personal_austria
Meinungsraum.at digitalisierung hr_personal_austriaMeinungsraum.at digitalisierung hr_personal_austria
Meinungsraum.at digitalisierung hr_personal_austria
 
Auf den Hund gekommen | Radio Wien, Oktober 2017
Auf den Hund gekommen | Radio Wien, Oktober 2017Auf den Hund gekommen | Radio Wien, Oktober 2017
Auf den Hund gekommen | Radio Wien, Oktober 2017
 
M 7434 radio wien_kw 40_künstliche intelligenz
M 7434 radio wien_kw 40_künstliche intelligenzM 7434 radio wien_kw 40_künstliche intelligenz
M 7434 radio wien_kw 40_künstliche intelligenz
 
K 7431 radio wien_kw 39_schönheit
K 7431 radio wien_kw 39_schönheitK 7431 radio wien_kw 39_schönheit
K 7431 radio wien_kw 39_schönheit
 

M 3022 Eigenstudie Jobwechsel

  • 1. Seite 1Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017 Was sind wesentliche Gründe für ÖsterreicherInnen ihren Job zu wechseln? Ergebnisse aus der Studie von meinungsraum.at zum Thema „Jobwechselmotive“ Pressegespräch - Wien, am 14.09.2017
  • 2. Seite 2Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017 Auftraggeber meinungsraum.at Thematik Jobwechselmotive Zielgruppe Österreichische unselbständig Erwerbstätige ab 18 Jahren, die zumindest 1 mal ihren Arbeitsplatz gewechselt haben repräsentativ nach Geschlecht, Alter, Schulbildung und Bundesland Stichprobenmethode Panel-Umfrage anhand des meinungsraum.at online-Panel (dzt. rund 30.000 PanelistInnen in ganz Österreich Nettostichprobe 500 Interviews mit Jobwechslern (auf Basis 620 repräsentativ verteilter Erwerbstätigen) Feldzeit 20.07.2017 bis 27.07.2017 Eckdaten zur Studie
  • 3. Seite 3Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017 Studienergebnisse
  • 4. Seite 4Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017 Top Gründe für Jobwechsel: Gehalt, Führung, Arbeitsklima Was waren die wesentlichen Gründe, dass Sie von Ihrem damaligen Arbeitgeber weggegangen sind?, Mehrfachnennung, n=500 29% 29% 25% 19% 15% 14% 10% 9% 9% 9% Zu geringes Gehalt / keine Möglichkeiten der Gehaltsentwicklung Negatives Führungsverhalten / schlechter Führungsstil des/der Vorgesetzten Schlechtes Arbeitsklima, negativer Umgang zwischen KollegInnen Neues ausprobieren (andere Branche, anderer Beruf etc.) Schlechte Arbeitszeitenregelungen Zu wenig Entwicklungsmöglichkeiten, Aufstiegsmöglichkeiten Private Gründe Unsicherer Arbeitsplatz Mir wurde gekündigt Unternehmensstandort(e) zu weit weg / schlecht erreichbar Gehalt und Führungsverhalten sind Hauptgründe für Jobwechsel
  • 5. Seite 5Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017 Bedenkzeit vor der Kündigung: Wie lange haben Sie daran gedacht zu kündigen, bevor Sie tatsächlich von Ihrem damaligen Arbeitgeber weggegangen sind? Einfachnennung, n=500 18% 21% 22% 13% 7% 6% 11% max. 1 Monat max. 3 Monate max. 6 Monate max. 12 Monate max. 2 Jahre Mehr als 2 Jahre Gar nicht, mir wurde gekündigt 62% denken weniger als ein halbes Jahr über Kündigung nach
  • 6. Seite 6Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017 Top Gründe für aktuellen Job: Gehalt, Aufgaben, Arbeitszeitregelung Und was waren die wesentlichen Gründe, dass Sie sich für Ihren jetzigen Arbeitgeber entschieden haben? Mehrfachnennung, n=500 39% 34% 34% 28% 24% 20% 16% 15% 13% 13% Gehalt und Möglichkeiten der Gehaltsentwicklung Tätigkeitsbereiche / Aufgaben Arbeitszeitenregelungen Arbeitsklima, Umgang zwischen KollegInnen Unternehmensstandort(e) Arbeitsplatzsicherheit Entwicklungsmöglichkeiten, Aufstiegsmöglichkeiten Führungsverhalten / Führungsstil des/der Vorgesetzten Familienfreundlichkeit des Unternehmens Anforderungen an Mitarbeiter/innen
  • 7. Seite 7Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017 Gedanken an Jobwechsel im letzten halben Jahr: 16% denken oft daran Wie häufig haben Sie in den letzten 6 Monaten daran gedacht, Ihren Job zu wechseln? Einfachnennung, n=500 6% 10% 22%19% 43%Sehr häufig Oft Manchmal Selten Nie
  • 8. enthusiastisch begeistert zufrieden glücklich Positive Emotionen Negative Emotionen unzufrieden unglücklich zornig frustriert entspannt sorgloslustlos gelangweilt Starke Intensität Schwache Intensität angeregtüberrascht passivgleichgültig Emotionale Wahrnehmung des Arbeitgebers 19.09.2017 8 Wie ist der gegenwärtige Arbeitgeber im emotionalen Wahrnehmungsraum der Arbeitnehmer positioniert? Wie zu erwarten, sind … ◎ … Personen die sehr häufig an Jobwechsel denken unzufrieden mit ihrem Arbeitgeber. ◎ … Personen die nie an Jobwechsel denken begeistert von ihrem Arbeitgeber. Aber … ◎ … auch Personen die selten oder manchmal an Jobwechsel denken stehen ihrem Arbeitgeber noch immer emotional positiv gegenüber. ◎ … sogar Personen die oft an Jobwechsel denken stehen ihrem Arbeitgeber noch emotional neutral gegenüber. ➢ Eine Wendung zum Positiven wäre damit noch möglich. Sehr häufig Oft Manchmal Selten Nie Wie häufig haben Sie in den letzten 6 Monaten daran gedacht, Ihren Job zu wechseln?
  • 9. Seite 9Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017 Jobwechsel: 14 % planen einen Wechsel innerhalb der nächsten 12 Monate Wann planen Sie Ihren Job zu wechseln? Einfachnennung, n=500 3% 4% 7% 5% 7% 2% 21% 52% In den nächsten 3 Monaten In den nächsten 6 Monaten In den nächsten 12 Monaten In den nächsten 1 – 2 Jahren In den nächsten 2 – 5 Jahren In mehr als 5 Jahren Weiß nicht / habe noch überhaupt keinen Plan Ich plane nicht wirklich zu wechseln/ Habe noch nicht über einen Jobwechsel nachgedacht
  • 10. Seite 10Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017 25% 21% 15% 13% 7% 61% Stellenanzeigen durchlesen Mit Familie / Freunden / Bekannten über Jobwechsel sprechen Lebenslauf aktualisieren Im Freundeskreis / Bekanntenkreis nach offenen Stellen bzw. Jobmöglichkeiten erkundigen Bewerbungen aussenden Keines dieser Dinge Konkrete Handlungen: Stellenanzeigen lesen, Beratung im persönlichen Umfeld Welche von diesen Dingen tun Sie bereits konkret? Mehrfachnennung, n=500
  • 11. Seite 13Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017 Die größten Unterschiede zwischen den Geschlechtern: Männer 21% 22% 13% 5% 30% 15% 5% 11% Schlechtes Arbeitsklima, negativer Umgang zwischen KollegInnen Neues ausprobieren (andere Branche, anderer Beruf etc.) Unsicherer Arbeitsplatz Unpassende Anforderungen an MitarbeiterInnen Gründe zu gehen… 43% 29% 9% 14% 34% 39% 17% 9% Gehalt und Möglichkeiten der Gehaltsentwicklung Arbeitszeitenregelungen Familienfreundlichkeit des Unternehmens Handlungsspielraum Gründe zu bleiben…Für Frauen ist das Team und die Arbeitszeitenregelung wichtiger, Männern hingegen legen mehr Wert darauf neues auszuprobieren, das Gehalt sowie die Sicherheit des Arbeitsplatzes
  • 12. Seite 14Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017 0% 25% 50% 18-29 Jahre 30-39 Jahre 40-49 Jahre 50 Jahre und älter Gründe für Jobwechsel… Differenzen in den Alterskategorien: Je jünger die Befragten, desto eher sind Gehalt, Entwicklungsmöglichkeiten und Arbeitsklima Beweggründe für einen Jobwechsel 26% 33% 50% 58% 18-29 Jahre 30-39 Jahre 40-49 Jahre 50 Jahre und älter „Denke nie über Jobwechsel nach“
  • 13. Seite 15Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017 Gründe für Jobwechsel… Unterschiede nach Bildungsabschluss: 0% 25% 50% Schlechtes Arbeitsklima, negativer Umgang zwischen KollegInnen Zu wenig Entwicklungsmöglichkeiten, Aufstiegsmöglichkeiten Zu geringes Gehalt / keine Möglichkeiten der Gehaltsentwicklung Keine Möglichkeit von Home-Office Pflichtschule Berufsschule Matura Uni/FH/Hochschulverwandte Ausbildung 31% 18% 15% 11% Pflichtschule Berufsschule Matura Uni/FH/Hochschulverwandte Ausbildung „weniger als 1 Monat Bedenkzeit vor Jobwechsel “ Je höher der Bildungsabschluss, desto länger wird über einen Jobwechsel nachgedacht
  • 14. Seite 16Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017 Unterschiede nach Wochenarbeitsstunden Personen mit Teilzeitstelle denken doppelt so oft an einen Jobwechsel als Vollzeitbeschäftigte. 23% 16% 5% 32% 7% 15% Schlechtes Arbeitsklima Zu wenig Entwicklungsmöglichkeiten Fehlende Familienfreundlichkeit 30% 16% 22% 46% 8% 13% Arbeitszeitenregelungen Führungsverhalten Arbeitsplatzsicherheit Vollzeit berufstätig (30+ Stunden/Woche) Teilzeit berufstätig (bis 29 Stunden/Woche) Gründe zu gehen…Gründe zu bleiben… 13% 28% Vollzeit berufstätig Teilzeit berufstätig „Denke (sehr) oft an Jobwechsel…“
  • 15. Seite 17Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017 Fazit
  • 16. Seite 18Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017 Fazit o Top Gründe für Jobwechsel: die meistgenannten Gründe (29%), die für einen Jobwechsel sprechen, sind der negative Führungsstil und ein zu geringes Gehalt, bzw. keine Entwicklungsmöglichkeiten, dicht gefolgt vom Arbeitsklima (25%) o 62% haben beim letzten Jobwechsel maximal ein halbes Jahr darüber nachgedacht, bevor sie tatsächlich kündigten, nur 11% geben an, dass ihnen die Entscheidung abgenommen wurde. Die Bedenkzeit steigt mit höherer Bildung und dem Alter an. o Immerhin 62% haben im letzten halben Jahr nur selten oder gar nicht über einen Jobwechsel nachgedacht, nur 16% (sehr) häufig. o Mehr als die Hälfte plant im Moment keinen Wechsel, 14% planen einen Wechsel des Arbeitgebers im nächsten Jahr. o Stellenanzeigen lesen ein Viertel der Befragten, 21% sprechen mit Familien und Freunden über einen Jobwechsel, nur 7% senden bereits Bewerbungen aus. Bei 6 von 10 werden keine konkreten Handlungen gesetzt.
  • 17. Seite 19Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017 Fazit o Für Frauen ist das Team, die Philosophie des Unternehmens und die Arbeitszeitenregelung wichtiger, Männern hingegen legen mehr Wert darauf, neues auszuprobieren, das Gehalt und dessen Entwicklung sowie auf die Sicherheit des Arbeitsplatzes. o Mit steigendem Alter lässt sich eine Sesshaftigkeit im Job erkennen – die Überlegungen den Arbeitsplatz zu wechseln nehmen deutlich ab. Je jünger die Befragten, desto eher sind Gehalt Entwicklungsmöglichkeiten und Arbeitsklima Gründe über einen Jobwechsel nachzudenken. o Bei Personen mit niedriger Bildung ist vermehrt der Umgang zwischen den KollegInnen ein Kündigungsgrund. Zudem wird nicht so lange überlegt. Je höher der Bildungsabschluss, desto wichtiger werden Entwicklungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen! o Personen mit Teilzeitstelle denken doppelt so oft an einen Jobwechsel als Vollzeitbeschäftigte. Bei einer Teilzeitstelle sind die flexible Arbeitszeitregelung, die Familienfreundlichkeit, sowie das Arbeitsklima vermehrt wichtig. o Für Vollzeit-Berufstätige sind die Sicherheit, die Entwicklungsmöglichkeiten und der Führungsstil des Unternehmens bedeutender in der Entscheidung.
  • 18. Seite 20Eigenstudie – Jobwechselmotive – Juli 2017 Rückfragen/Kontakt Studienleitung: Roswitha Wachtler Tel: +43 (0)1 512 8900 12 Mobil: +43 (0) 66488735918 Mail: roswitha.wachtler@meinungsraum.at Web: www.meinungsraum.at