SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Workshop  zum  Thema  – Soziale  Netzwerke
LRA OAL    ‐ Marktoberdorf‐ 21.10.2010
Ablauf des Workshops
‐ Definitionsversuch web 2.0
‐ Soziale Netzwerke  ‐ die „verlorene“ Zielgruppe 
‐ Stellung der sozialen Netzwerken in der Unternehmenskommunikation 
Web 2.0 – ein Definitionsversuch
                       „Das Web 2.0 ist die Geschäftsrevolution in der
                       Computerindustrie, hervorgerufen durch die
                       Verlagerung ins Internet als Plattform, und ein
                       Versuch, die Regeln für den Erfolg auf dieser neuen
                       Plattform zu verstehen.“
                       – Tim O'Reilly




Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Web 2.0 – ein Definitionsversuch
                                                          Web 1.0                                     Web 2.0

                     Websites                         Statisch (html)                                dynamisch (CMS)

             Datenhaltung                                    zentral                                          verteilt

             Anwendungen                                     lokal                                            netzbasiernd

             Inhalte                                         Von wenigen                                      Von vielen

             Kommunikation                                   einseitig                                        vielseitig


Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Die Verdrängung begann früh




Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Begreifen anhand Zahlen
                  – > 500 Millionen Facebook‐Nutzer
                        200‐225 Mio. (6/2009) auf > 350 Mio Facebooknutzer in 12/2009 
                        Zuwachs pro Tag:ca. 600.000 Registrierungen

                  – > 125 Millionen benutzen Facebook
                     täglich
                  – > 350 Millionen benutzen Facebook
                    monatlich
                  – > 40 Millionen aktualisieren täglich
                    ihre Statusmeldungen
                  – Bei insgesamt mehr als 1,8 Mrd. Menschen, die weltweit die 
                    Möglichkeit haben Internet zu nutzen
                  – Im 80 km Umkreis von Buchloe nutzen 742.000 Leute Facebook

Quelle:  Zuckerberg Blog (Februar 2010) und facebookmarketing.de (Juli 2010) 
         und  Jonathan Chang ‐ Facebook Data Science (2010/04/16‐17)
Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Die Wucht von Facebook




Quelle:  Jonathan Chang ‐ Facebook Data Science (2010/04/16‐17)


Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Der Wettkampf




Quelle:  w ww.businessinsider.com (2010/09/09)


Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Die soziale Relevanz
                       Facebook Hauptzielgruppe mit durchschnittlich mehr als 400 Freunden




Quelle:  Stichproben  unter 35 Studenten männlich/weiblich  zwischen 18 und 24 Jahren


Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Die nationale Entwicklung (I.)




Quelle:  Facebookmarketing.de (5/ 2010 und 9/2010)


Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Die nationale Entwicklung (II.)




Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Der soziale Mittelpunkt




Quelle:  Beispiel von Interessen 


Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Die Wunschliste ‐ implizit

                ‐ schnelle Reaktion auf Kommentare und Fragen

                ‐ Offenheit

                ‐ „Blick hinter die Kulissen“

                ‐ nicht mehr als 5 Postings pro Tag

                ‐ besser 1 Posting pro Tag an allen Tagen, als 5 an einem Tag und dann …


Quelle:  Umfrage unter  150  Studenten männlich/weiblich  zwischen 18 und 24 Jahren


Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Facebook und die anderen




Quelle:  Umfrage unter  150  Studenten männlich/weiblich  zwischen 18 und 24 Jahren


Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Twitter




                 1,3 Millionen Statusmeldungen pro Stunde 


                 Medium für Belangloses oder als Qualitätskanal nutzbar und nützlich?


Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
xing




                 8 Mio User
                 16% mit Premium‐Mitgliedschaft



Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Wikipedia




                > 700.000 Veränderungen auf deutschsprachigen Inhalt/Monat



Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Youtube




                2. Größte Suchmaschine nach Google



Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Panoramio / Flickr




Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Partnerschaft




                ‐     Ca. jede 8. Heirat hat ihren „Ursprung“ im Internet
                ‐     Mit „Places“ könnte Facebook hier zum neuen Katalysator werden



Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Konsolidierung?


                ‐     Wo stehen bspw. StudiVz und Lokalisten?


                ‐     Noch gibt es innovative Ansätze wie foursquare .com
                ‐     Facebook kann jedoch schnell dagegen steuern
                         ‐     Siehe Statusmeldungen vs. Twitter
                         ‐     Siehe Places vs. Foursquare
                         ‐     Siehe Content vs. Google




Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Die große Drei im Internet



                                                                                                <= Hier stand früher Microsoft




Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Wo bitte geht`s zum Bahnhof? (1)




Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Wo bitte geht`s zum Bahnhof? (2)
                                                                                             Blogs
                                                                                             Foren
                                                                                             Bilder veröffentlichen
                                                                                             Video/Präsentationen
                                                                                             Chat
                                                                                             Instant Messages
                                                                                             Geo Dienste (Navigation)
                                                                                             Bewertungsplattformen
                                                                                             Freunde Suchmaschinen
                                                                                             etc.


Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Wo bitte geht`s zum Bahnhof? (3)
                                                                                                      ‐       Mobile Lösungen


                                                                                                      ‐       Augumented Reality


                                                                                                      ‐       QR Codes


                                                                                                      ‐       Social commerce




Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Zitat
                Derzeit befindet sich das Internet an einem Wendepunkt! 
                Wir  haben  einen  Moment  erreicht,  in  dem  die 
                Vergangenheit  nicht  mehr  ausreicht,  um  die  Entwicklung 
                für die Zukunft vorherzusagen.
                Die vergangene Dekade war die Dekade der Websuche. 
                Diese Dekade gehört den Social Media.
                Eine  ähnliche  Veränderung  im  Medienverhalten  hat  es 
                zuletzt gegeben, als das Fernsehen eingeführt wurde.
Zitat: Joanna Shields, bei Facebook Vice President für Europa, Afrika und den Nahen Osten.




Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Zitat
                Marketing  war  früher  wie  ein  One‐Night‐Stand.
                Heute  müssen  Unternehmen  langlebige  Beziehungen  zu 
                ihren Kunden aufbauen, um Erfolg zu haben. 
                Wenn eine Marke die Kommunikation mit ihrer Zielgruppe 
                aufnimmt,  hat  sie  nachweislich  mehr  Erfolg  mit  ihren 
                Kampagnen. 
                Eine  Unternehmensseite  auf  Facebook ist  mächtiges 
                Marketinginstrument. Wer Fan einer Seite ist, wird gleich‐
                zeitig deren Botschafter und setzt sich für die Marke ein. 
Zitat: Joanna Shields, bei Facebook Vice President für Europa, Afrika und den Nahen Osten.




Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Fluch           /           Segen 
                Nicht mehr ob, sondern wie                                               Alle Zielgruppen im Fokus


                Kundenerwartung                                                          Direkte Kundenansprache


                Informationsverlagerung                                                  Keine Streuverluste


                Aktualität und Reaktionszeit                                             Vollreferenzen für die Marke


Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Aktueller Stand im Markt
                ‐ Keine Werbung (vor allem KMU)
                ‐ Klassische Medien (vor allem Mittelstand)
                ‐ Klassische  Medien  und  Skepsis  gegenüber  neuen  Medien
                  (alle Zielgruppen)
                ‐ Erste  eigengestrickte  Ansätze  in  den  sozialen  Netzwerken
                  (alle Zielgruppen)
                ‐ Semiprofessionelle  Umsetzung  mit  eigenem  Personal
                  (vor allem Tourismus und Großunternehmen)
                ‐ Professionelle                          Umsetzung                        mit                Agenturbegleitung
                  (vor allem Großunternehmen und TOP Destinationen)


Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Aktueller Stand im Markt




Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Aktueller Stand im Markt




Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Aktueller Stand im Markt




Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Ziel: Klassisch mit Begleitung
                                   Print                                                                      Facebook
                                   Radio                                                                       Twitter
                                   Fernsehen                                                                  Youtube
                                   Website                                                                        Xing




Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Warum wir heute bei Ihnen sind
                - Wissensvermittlung, Maßnahmenplanung

                - Sicherung der relevanten Kundenaccounts

                - Einrichtung der Accounts im Kunden CD

                - Aktive persönliche Betreuung dieser Accounts

                - Generierung von Fans durch Informationsstrategien

                - Bündelung der Rückmeldungen

                - Und.....

Brückl GmbH  |  Teichweg 2  |  4972 Utzenaich |  +43 664 4020721  |  brueckl@onlinetools.at | www.nettzz.at
Wir würden uns sehr freuen, Sie mit Ihren 
Kunden bald in den sozialen Netzwerken 
          (wieder) zu finden 

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Social Media Basics, Teil 2
Social Media Basics, Teil 2Social Media Basics, Teil 2
Einfuehrung in das Egovernment
Einfuehrung  in das EgovernmentEinfuehrung  in das Egovernment
Einfuehrung in das Egovernment
werner willeke
 
Einsatz von Web 2.0 in der universitaeren Lehre
Einsatz von Web 2.0 in der universitaeren LehreEinsatz von Web 2.0 in der universitaeren Lehre
Einsatz von Web 2.0 in der universitaeren Lehre
Thomas Bernhardt
 
Wie können Social Media die Partizipation von Bürgern an politischen Entschei...
Wie können Social Media die Partizipation von Bürgern an politischen Entschei...Wie können Social Media die Partizipation von Bürgern an politischen Entschei...
Wie können Social Media die Partizipation von Bürgern an politischen Entschei...
Hans-Dieter Zimmermann
 
2013 05-24 Open Government Einführung Piraten PM
2013 05-24 Open Government Einführung Piraten PM2013 05-24 Open Government Einführung Piraten PM
2013 05-24 Open Government Einführung Piraten PM
Anke Domscheit-Berg
 
Facebook und Google+ Ein Überblick
Facebook und Google+ Ein ÜberblickFacebook und Google+ Ein Überblick
Facebook und Google+ Ein Überblick
Constance Richter
 
Open Government: Was das ist und wie man dahin kommt.
Open Government: Was das ist und wie man dahin kommt.Open Government: Was das ist und wie man dahin kommt.
Open Government: Was das ist und wie man dahin kommt.
Anke Domscheit-Berg
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 1
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 1Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 1
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 1
Jan Schmidt
 
Government 2.0 - Politcamp 2010 Germany
Government 2.0 - Politcamp 2010 GermanyGovernment 2.0 - Politcamp 2010 Germany
Government 2.0 - Politcamp 2010 GermanyAnke Domscheit-Berg
 
Government 2.0 veraendert Verwaltungen (04/2010)
Government 2.0 veraendert Verwaltungen (04/2010)Government 2.0 veraendert Verwaltungen (04/2010)
Government 2.0 veraendert Verwaltungen (04/2010)
Anke Domscheit-Berg
 
Infopaq Social Media Analyse Protestbewegungen
Infopaq Social Media Analyse ProtestbewegungenInfopaq Social Media Analyse Protestbewegungen
Infopaq Social Media Analyse Protestbewegungen
Infopaq Deutschland
 
Orbit Zoom Days - Strategien für erfolgreiche Intranets im Enterprise-2.0-Zei...
Orbit Zoom Days - Strategien für erfolgreiche Intranets im Enterprise-2.0-Zei...Orbit Zoom Days - Strategien für erfolgreiche Intranets im Enterprise-2.0-Zei...
Orbit Zoom Days - Strategien für erfolgreiche Intranets im Enterprise-2.0-Zei...
Unic
 
Communardo Trendforum 22.06.2011, Activity Streams und Enterprise Microblogging
Communardo Trendforum 22.06.2011, Activity Streams und Enterprise MicrobloggingCommunardo Trendforum 22.06.2011, Activity Streams und Enterprise Microblogging
Communardo Trendforum 22.06.2011, Activity Streams und Enterprise MicrobloggingCommunardo GmbH
 
MBS09 Medienzukunft… und regionale Zeitungen Prof. Christof Seeger
MBS09 Medienzukunft… und regionale Zeitungen Prof. Christof SeegerMBS09 Medienzukunft… und regionale Zeitungen Prof. Christof Seeger
MBS09 Medienzukunft… und regionale Zeitungen Prof. Christof Seeger
IMB
 

Was ist angesagt? (14)

Social Media Basics, Teil 2
Social Media Basics, Teil 2Social Media Basics, Teil 2
Social Media Basics, Teil 2
 
Einfuehrung in das Egovernment
Einfuehrung  in das EgovernmentEinfuehrung  in das Egovernment
Einfuehrung in das Egovernment
 
Einsatz von Web 2.0 in der universitaeren Lehre
Einsatz von Web 2.0 in der universitaeren LehreEinsatz von Web 2.0 in der universitaeren Lehre
Einsatz von Web 2.0 in der universitaeren Lehre
 
Wie können Social Media die Partizipation von Bürgern an politischen Entschei...
Wie können Social Media die Partizipation von Bürgern an politischen Entschei...Wie können Social Media die Partizipation von Bürgern an politischen Entschei...
Wie können Social Media die Partizipation von Bürgern an politischen Entschei...
 
2013 05-24 Open Government Einführung Piraten PM
2013 05-24 Open Government Einführung Piraten PM2013 05-24 Open Government Einführung Piraten PM
2013 05-24 Open Government Einführung Piraten PM
 
Facebook und Google+ Ein Überblick
Facebook und Google+ Ein ÜberblickFacebook und Google+ Ein Überblick
Facebook und Google+ Ein Überblick
 
Open Government: Was das ist und wie man dahin kommt.
Open Government: Was das ist und wie man dahin kommt.Open Government: Was das ist und wie man dahin kommt.
Open Government: Was das ist und wie man dahin kommt.
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 1
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 1Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 1
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 1
 
Government 2.0 - Politcamp 2010 Germany
Government 2.0 - Politcamp 2010 GermanyGovernment 2.0 - Politcamp 2010 Germany
Government 2.0 - Politcamp 2010 Germany
 
Government 2.0 veraendert Verwaltungen (04/2010)
Government 2.0 veraendert Verwaltungen (04/2010)Government 2.0 veraendert Verwaltungen (04/2010)
Government 2.0 veraendert Verwaltungen (04/2010)
 
Infopaq Social Media Analyse Protestbewegungen
Infopaq Social Media Analyse ProtestbewegungenInfopaq Social Media Analyse Protestbewegungen
Infopaq Social Media Analyse Protestbewegungen
 
Orbit Zoom Days - Strategien für erfolgreiche Intranets im Enterprise-2.0-Zei...
Orbit Zoom Days - Strategien für erfolgreiche Intranets im Enterprise-2.0-Zei...Orbit Zoom Days - Strategien für erfolgreiche Intranets im Enterprise-2.0-Zei...
Orbit Zoom Days - Strategien für erfolgreiche Intranets im Enterprise-2.0-Zei...
 
Communardo Trendforum 22.06.2011, Activity Streams und Enterprise Microblogging
Communardo Trendforum 22.06.2011, Activity Streams und Enterprise MicrobloggingCommunardo Trendforum 22.06.2011, Activity Streams und Enterprise Microblogging
Communardo Trendforum 22.06.2011, Activity Streams und Enterprise Microblogging
 
MBS09 Medienzukunft… und regionale Zeitungen Prof. Christof Seeger
MBS09 Medienzukunft… und regionale Zeitungen Prof. Christof SeegerMBS09 Medienzukunft… und regionale Zeitungen Prof. Christof Seeger
MBS09 Medienzukunft… und regionale Zeitungen Prof. Christof Seeger
 

Andere mochten auch

USECON: User Experience? Clever & Smart!
USECON: User Experience? Clever & Smart!USECON: User Experience? Clever & Smart!
USECON: User Experience? Clever & Smart!
USECON
 
Impulsvortrag Eisenach
Impulsvortrag EisenachImpulsvortrag Eisenach
Impulsvortrag Eisenachjuergenleiner
 
Ohomemeamulher
OhomemeamulherOhomemeamulher
Ohomemeamulher
FERNANDO CAPUZZI
 
eLecture Cybermobbing 112010
eLecture Cybermobbing 112010eLecture Cybermobbing 112010
eLecture Cybermobbing 112010bilore
 
User-Experience in Echtzeit messen (USECON & QuestBack Case Study)
User-Experience in Echtzeit messen (USECON & QuestBack Case Study)User-Experience in Echtzeit messen (USECON & QuestBack Case Study)
User-Experience in Echtzeit messen (USECON & QuestBack Case Study)
USECON
 
Apresentacao Corporativa gestao
Apresentacao Corporativa gestaoApresentacao Corporativa gestao
Apresentacao Corporativa gestao
AndreAnjos99
 
Radiation Safety Letter
Radiation Safety LetterRadiation Safety Letter
Radiation Safety Letter
Keith Wise
 
Viabilidade econômica do abacaxi no centro oeste paulista
Viabilidade econômica do abacaxi no centro oeste paulistaViabilidade econômica do abacaxi no centro oeste paulista
Viabilidade econômica do abacaxi no centro oeste paulista
Rural Pecuária
 
El Comsonauta Transmedia- Innosfera 2010
El Comsonauta Transmedia- Innosfera 2010El Comsonauta Transmedia- Innosfera 2010
El Comsonauta Transmedia- Innosfera 2010
gabrielalendo
 
Crowdfunding und Social Payment im Medienbereich
Crowdfunding und Social Payment im MedienbereichCrowdfunding und Social Payment im Medienbereich
Crowdfunding und Social Payment im Medienbereich
Wolfgang Gumpelmaier-Mach
 
Els Homínids
Els HomínidsEls Homínids
Els Homínidsiesseros
 
Publicatie duitsland
Publicatie duitslandPublicatie duitsland
Publicatie duitsland
rajmhendricks
 
Educacion en la nube
Educacion en la nubeEducacion en la nube
Educacion en la nube
elpidiorama
 
Industrial Solutions Business Line Overview (06-2016) LinkedIn
Industrial Solutions Business Line Overview (06-2016) LinkedInIndustrial Solutions Business Line Overview (06-2016) LinkedIn
Industrial Solutions Business Line Overview (06-2016) LinkedIn
Matthew King
 
Bacaan1 doa harkitnas 2014 (1)
Bacaan1 doa harkitnas 2014 (1)Bacaan1 doa harkitnas 2014 (1)
Bacaan1 doa harkitnas 2014 (1)
Bagas Sutamaji
 
Portfolio Praesentation Ricarda Holz
Portfolio Praesentation Ricarda Holz Portfolio Praesentation Ricarda Holz
Portfolio Praesentation Ricarda Holz
studiokonkret
 
Pauta Nº1
Pauta Nº1Pauta Nº1
Pauta Nº1
guestba690a
 
перемога юних інтелектуалів
перемога юних інтелектуалівперемога юних інтелектуалів
перемога юних інтелектуалів
Александр Дрон
 
Social Media für den Mittelstand - ein Vortrag für Unternehmer (Folien)
Social Media für den Mittelstand - ein Vortrag für Unternehmer (Folien)Social Media für den Mittelstand - ein Vortrag für Unternehmer (Folien)
Social Media für den Mittelstand - ein Vortrag für Unternehmer (Folien)
Hubert Pflumm
 

Andere mochten auch (20)

USECON: User Experience? Clever & Smart!
USECON: User Experience? Clever & Smart!USECON: User Experience? Clever & Smart!
USECON: User Experience? Clever & Smart!
 
Impulsvortrag Eisenach
Impulsvortrag EisenachImpulsvortrag Eisenach
Impulsvortrag Eisenach
 
Ohomemeamulher
OhomemeamulherOhomemeamulher
Ohomemeamulher
 
eLecture Cybermobbing 112010
eLecture Cybermobbing 112010eLecture Cybermobbing 112010
eLecture Cybermobbing 112010
 
Página dinardap
Página dinardapPágina dinardap
Página dinardap
 
User-Experience in Echtzeit messen (USECON & QuestBack Case Study)
User-Experience in Echtzeit messen (USECON & QuestBack Case Study)User-Experience in Echtzeit messen (USECON & QuestBack Case Study)
User-Experience in Echtzeit messen (USECON & QuestBack Case Study)
 
Apresentacao Corporativa gestao
Apresentacao Corporativa gestaoApresentacao Corporativa gestao
Apresentacao Corporativa gestao
 
Radiation Safety Letter
Radiation Safety LetterRadiation Safety Letter
Radiation Safety Letter
 
Viabilidade econômica do abacaxi no centro oeste paulista
Viabilidade econômica do abacaxi no centro oeste paulistaViabilidade econômica do abacaxi no centro oeste paulista
Viabilidade econômica do abacaxi no centro oeste paulista
 
El Comsonauta Transmedia- Innosfera 2010
El Comsonauta Transmedia- Innosfera 2010El Comsonauta Transmedia- Innosfera 2010
El Comsonauta Transmedia- Innosfera 2010
 
Crowdfunding und Social Payment im Medienbereich
Crowdfunding und Social Payment im MedienbereichCrowdfunding und Social Payment im Medienbereich
Crowdfunding und Social Payment im Medienbereich
 
Els Homínids
Els HomínidsEls Homínids
Els Homínids
 
Publicatie duitsland
Publicatie duitslandPublicatie duitsland
Publicatie duitsland
 
Educacion en la nube
Educacion en la nubeEducacion en la nube
Educacion en la nube
 
Industrial Solutions Business Line Overview (06-2016) LinkedIn
Industrial Solutions Business Line Overview (06-2016) LinkedInIndustrial Solutions Business Line Overview (06-2016) LinkedIn
Industrial Solutions Business Line Overview (06-2016) LinkedIn
 
Bacaan1 doa harkitnas 2014 (1)
Bacaan1 doa harkitnas 2014 (1)Bacaan1 doa harkitnas 2014 (1)
Bacaan1 doa harkitnas 2014 (1)
 
Portfolio Praesentation Ricarda Holz
Portfolio Praesentation Ricarda Holz Portfolio Praesentation Ricarda Holz
Portfolio Praesentation Ricarda Holz
 
Pauta Nº1
Pauta Nº1Pauta Nº1
Pauta Nº1
 
перемога юних інтелектуалів
перемога юних інтелектуалівперемога юних інтелектуалів
перемога юних інтелектуалів
 
Social Media für den Mittelstand - ein Vortrag für Unternehmer (Folien)
Social Media für den Mittelstand - ein Vortrag für Unternehmer (Folien)Social Media für den Mittelstand - ein Vortrag für Unternehmer (Folien)
Social Media für den Mittelstand - ein Vortrag für Unternehmer (Folien)
 

Ähnlich wie Impulsvortrag Ostallgaeu

Personalmarketing 2.0
Personalmarketing 2.0Personalmarketing 2.0
Personalmarketing 2.0
Bernd Schmitz
 
Enterprise 2.0
Enterprise 2.0Enterprise 2.0
Enterprise 2.0
Martin Böhringer
 
Enterprise20
Enterprise20Enterprise20
Enterprise20
SoftwareSaxony
 
Am Puls der Zeit: bildet Netzwerke!
Am Puls der Zeit: bildet Netzwerke!Am Puls der Zeit: bildet Netzwerke!
Am Puls der Zeit: bildet Netzwerke!
Cogneon Akademie
 
Zukunfttrends der Digitalisierung
Zukunfttrends der DigitalisierungZukunfttrends der Digitalisierung
Zukunfttrends der Digitalisierung
Knut Linke
 
Web 2.0 Unternehmen
Web 2.0 UnternehmenWeb 2.0 Unternehmen
Web 2.0 Unternehmen
Bernd Schmitz
 
DigiMediaL - Kommunikation in sozialen Netzwerken
DigiMediaL - Kommunikation in sozialen NetzwerkenDigiMediaL - Kommunikation in sozialen Netzwerken
DigiMediaL - Kommunikation in sozialen Netzwerken
DigiMediaL_musik
 
Kommunikation in Sozialen Netzwerken
Kommunikation in Sozialen NetzwerkenKommunikation in Sozialen Netzwerken
Kommunikation in Sozialen NetzwerkenMatthias Krebs
 
Social Media für Verlage
Social Media für VerlageSocial Media für Verlage
Social Media für Verlage
Ibrahim Evsan
 
Was ist Social Media? - Keynote Schwabach am 08.02.2012
Was ist Social Media? - Keynote Schwabach am 08.02.2012Was ist Social Media? - Keynote Schwabach am 08.02.2012
Was ist Social Media? - Keynote Schwabach am 08.02.2012
PIXELMECHANICS
 
Joachim Schonowski MSG Group DIN SPEC PAS 91607_- Standards_v01.pdf
Joachim Schonowski MSG Group DIN SPEC PAS 91607_- Standards_v01.pdfJoachim Schonowski MSG Group DIN SPEC PAS 91607_- Standards_v01.pdf
Joachim Schonowski MSG Group DIN SPEC PAS 91607_- Standards_v01.pdf
FIWARE
 
Musikmachen im Web 2.0 (AMPF 2010)
Musikmachen im Web 2.0 (AMPF 2010)Musikmachen im Web 2.0 (AMPF 2010)
Musikmachen im Web 2.0 (AMPF 2010)Matthias Krebs
 
Social Media im Betrieb - Ein Blick auf die Herausforderungen für den Betrieb...
Social Media im Betrieb - Ein Blick auf die Herausforderungenfür den Betrieb...Social Media im Betrieb - Ein Blick auf die Herausforderungenfür den Betrieb...
Social Media im Betrieb - Ein Blick auf die Herausforderungen für den Betrieb...Thomas Kreiml
 
Prof. Dr. Michael Ortgiese "Digitale Landentwicklung - Der Weg vom Labor in d...
Prof. Dr. Michael Ortgiese "Digitale Landentwicklung - Der Weg vom Labor in d...Prof. Dr. Michael Ortgiese "Digitale Landentwicklung - Der Weg vom Labor in d...
Prof. Dr. Michael Ortgiese "Digitale Landentwicklung - Der Weg vom Labor in d...
GEOkomm e.V.
 
Bertram Gugel - Social-Video-Boom
Bertram Gugel - Social-Video-BoomBertram Gugel - Social-Video-Boom
Bertram Gugel - Social-Video-Boom
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
 
INM | Crossmedialer Dialog unter Einbezug von sozialen Netzwerken
INM | Crossmedialer Dialog unter Einbezug von sozialen NetzwerkenINM | Crossmedialer Dialog unter Einbezug von sozialen Netzwerken
INM | Crossmedialer Dialog unter Einbezug von sozialen Netzwerken
INM AG
 
Impulsvortrag Marburg
Impulsvortrag MarburgImpulsvortrag Marburg
Impulsvortrag Marburgjuergenleiner
 
Virtueller Wahlkampf & Betriebsrat
Virtueller Wahlkampf & BetriebsratVirtueller Wahlkampf & Betriebsrat
Virtueller Wahlkampf & Betriebsrat
Andreas Skowronek
 
Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...
Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...
Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...
Hellmuth Broda
 
Brain Injection Skibicki Kreativ Dortmund 20090820
Brain Injection Skibicki Kreativ Dortmund 20090820Brain Injection Skibicki Kreativ Dortmund 20090820
Brain Injection Skibicki Kreativ Dortmund 20090820
Klemens Skibicki
 

Ähnlich wie Impulsvortrag Ostallgaeu (20)

Personalmarketing 2.0
Personalmarketing 2.0Personalmarketing 2.0
Personalmarketing 2.0
 
Enterprise 2.0
Enterprise 2.0Enterprise 2.0
Enterprise 2.0
 
Enterprise20
Enterprise20Enterprise20
Enterprise20
 
Am Puls der Zeit: bildet Netzwerke!
Am Puls der Zeit: bildet Netzwerke!Am Puls der Zeit: bildet Netzwerke!
Am Puls der Zeit: bildet Netzwerke!
 
Zukunfttrends der Digitalisierung
Zukunfttrends der DigitalisierungZukunfttrends der Digitalisierung
Zukunfttrends der Digitalisierung
 
Web 2.0 Unternehmen
Web 2.0 UnternehmenWeb 2.0 Unternehmen
Web 2.0 Unternehmen
 
DigiMediaL - Kommunikation in sozialen Netzwerken
DigiMediaL - Kommunikation in sozialen NetzwerkenDigiMediaL - Kommunikation in sozialen Netzwerken
DigiMediaL - Kommunikation in sozialen Netzwerken
 
Kommunikation in Sozialen Netzwerken
Kommunikation in Sozialen NetzwerkenKommunikation in Sozialen Netzwerken
Kommunikation in Sozialen Netzwerken
 
Social Media für Verlage
Social Media für VerlageSocial Media für Verlage
Social Media für Verlage
 
Was ist Social Media? - Keynote Schwabach am 08.02.2012
Was ist Social Media? - Keynote Schwabach am 08.02.2012Was ist Social Media? - Keynote Schwabach am 08.02.2012
Was ist Social Media? - Keynote Schwabach am 08.02.2012
 
Joachim Schonowski MSG Group DIN SPEC PAS 91607_- Standards_v01.pdf
Joachim Schonowski MSG Group DIN SPEC PAS 91607_- Standards_v01.pdfJoachim Schonowski MSG Group DIN SPEC PAS 91607_- Standards_v01.pdf
Joachim Schonowski MSG Group DIN SPEC PAS 91607_- Standards_v01.pdf
 
Musikmachen im Web 2.0 (AMPF 2010)
Musikmachen im Web 2.0 (AMPF 2010)Musikmachen im Web 2.0 (AMPF 2010)
Musikmachen im Web 2.0 (AMPF 2010)
 
Social Media im Betrieb - Ein Blick auf die Herausforderungen für den Betrieb...
Social Media im Betrieb - Ein Blick auf die Herausforderungenfür den Betrieb...Social Media im Betrieb - Ein Blick auf die Herausforderungenfür den Betrieb...
Social Media im Betrieb - Ein Blick auf die Herausforderungen für den Betrieb...
 
Prof. Dr. Michael Ortgiese "Digitale Landentwicklung - Der Weg vom Labor in d...
Prof. Dr. Michael Ortgiese "Digitale Landentwicklung - Der Weg vom Labor in d...Prof. Dr. Michael Ortgiese "Digitale Landentwicklung - Der Weg vom Labor in d...
Prof. Dr. Michael Ortgiese "Digitale Landentwicklung - Der Weg vom Labor in d...
 
Bertram Gugel - Social-Video-Boom
Bertram Gugel - Social-Video-BoomBertram Gugel - Social-Video-Boom
Bertram Gugel - Social-Video-Boom
 
INM | Crossmedialer Dialog unter Einbezug von sozialen Netzwerken
INM | Crossmedialer Dialog unter Einbezug von sozialen NetzwerkenINM | Crossmedialer Dialog unter Einbezug von sozialen Netzwerken
INM | Crossmedialer Dialog unter Einbezug von sozialen Netzwerken
 
Impulsvortrag Marburg
Impulsvortrag MarburgImpulsvortrag Marburg
Impulsvortrag Marburg
 
Virtueller Wahlkampf & Betriebsrat
Virtueller Wahlkampf & BetriebsratVirtueller Wahlkampf & Betriebsrat
Virtueller Wahlkampf & Betriebsrat
 
Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...
Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...
Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...
 
Brain Injection Skibicki Kreativ Dortmund 20090820
Brain Injection Skibicki Kreativ Dortmund 20090820Brain Injection Skibicki Kreativ Dortmund 20090820
Brain Injection Skibicki Kreativ Dortmund 20090820
 

Impulsvortrag Ostallgaeu