SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
7 Gründe, warum Sie Ihre
Tabellen zu einer echten
Planungsplattform
upgraden sollten
Total Company
Contract Revenue
Top Line Revenue Summary
Jan
15
Feb
15
Mar
15
Apr
15
May
15
Jun
15
Jul
15
Aug
15
Sep
15
Oct
15
Nov
15
Dec
15
10M
15M
20M
0M
5M
25M
Q1 Forecast
Professional Services Monitoring Service Revenue Whole Sale
41,603,432
(30,508,255)
11,095,177
26.67%
(4,569,926)
6,525,250
15.68%
25,432,046
Q2 FY15Q1 FY15
(19,212,883)
6,219,162
24.45%
(4,423,624)
1,795,538
7.06%
TOTAL REVENUE
TOTAL COST OF SALES
Gross Margin %
OPERATING EXPENSES
Operating Margin %
64,222,830
24,482,280
52,234,900
76,717,180
76,717,180
76,717,180
76,967180
64,222,830
Q4 FY15Q3 FY15
19,910,220
40,816,660
60,726,880
60,726,880
60,949,280
80,000,000
64,222,830
24,482,280
52,234,900
76,717,180
76,717,180
76,717,180
76,967180
FY15
GROSS PROFIT
OPERATING INCOME
Total CompanyP&L Summary
Total Company
Contract Revenue
Top Line Revenue Summary
Jan
15
Feb
15
Mar
15
Apr
15
May
15
Jun
15
10M
15M
20M
0M
5M
25M
Professional Services
Monitoring Service Revenue Whole Sale
41,603,432
(30,508,255)
11,095,177
26.67%
(4,569,926)
6,525,250
15.68%
25,432,046
Q2 FY15Q1 FY15
(19,212,883)
6,219,162
24.45%
(4,423,624)
1,795,538
7.06%
TOTAL REVENUE
TOTAL COST OF SALES
Gross Margin %
OPERATING EXPENSES
Operating Margin %
GROSS PROFIT
OPERATING INCOME
Total CompanyP&L Summary
9 von 10 Unternehmen nutzen immer
noch Tabellen zum Planen,
Budgetieren, Analysieren und
Berichten.1
Ohne Zweifel sind Tabellen ein wichtiger
Teil des Geschäftslebens – ihre Grenzen
werden jedoch häufig zu stark
ausgereizt.
Wir wussten, dass wir uns von dem Gebrauch
dieser gigantischen Excel-Datei im täglichen
Geschäftsbetrieb trennen mussten.“
– Andrew Chapello, Product Manager für Business Applications, Box
Hier sind sieben Gründe, warum Sie sich
von Tabellen verabschieden sollten, wenn
es um professionelles Planen, Budgetieren
und Reporten geht.
ERSTER GRUND
Daten
Tabellen können schnelle Antworten
liefern – es sind aber nicht
notwendigerweise die richtigen
Antworten...es sind statische Daten.
=XLS
×
„Wir sind längst über den Einsatz von Excel
als einziger Planungslösung inausgewachsen.
Analysen erfolgten nicht in Echtzeit. Die
Zusammenarbeit wies Mängel auf und die
daten waren nicht für die gesamte
organisation transparent.“
- Jared Waterman, Vice President of FP&A, Pandora
ZWEITER GRUND
Genauigkeit
Mehr als 90 Prozent aller Tabellen
enthalten schwerwiegende Fehler.
Gleichzeitig glauben mehr als 90 Prozent
der Tabellenanwender, dass ihre
Dokumente fehlerfrei sind.2
90%
Wenn Sie an der 43. Version einer Tabelle
sitzen, können Sie sich vorstellen, wie
viele Fehler Ihre Analysen
verfälschen…und letztlich Ihr Business.
DRITTER GRUND
Skalierbarkeit
„Uns war nicht klar, wie unser Unternehmen
in drei Jahren aussehen würde. Wir konnten
nicht einschätzen, wie sich die Expansion mit
hundert neuen Filialen auf das Business
auswirken würde. Deshalb wünschten wir uns
eine Planungslösung, die mitwächst. Nicht
nur mit unserer Unternehmensgröße,
sondern auch mit unserer
Geschäftsentwicklung.“
- Strahan Wilson, CFO, EAT
Wenn Sie nicht
vorhaben, von
Excel-Tabellen auf eine
professionelle
Planungslösung zu
migrieren, nehmen Sie
Ihrem Unternehmen die
Möglichkeit, zu wachsen
und zu expandieren.
VIERTER GRUND
Risiko
Erinnern Sie sich an den
„honest mistake“ der
Hypothekenbank
Fannie Mae?
Um Ihrem Gedächtnis auf die Sprünge
zu helfen: 2013 verrechnete sich das
Unternehmen beim Eigenkapital um 1,3
Milliarden US-Dollar – schuld waren
Fehler in Tabellen.3
$
$
$
$
$
$
$
Ist es das Risiko eines solchen Fehlers
wert, weiter auf die Gratislösung
Tabelle zu setzen?
?
FÜNFTER GRUND
Zeit
Aus einem kürzlich gehaltenen Webinar der Firmen CFO.com und Anaplan:
42 Prozent der Befragten gaben an,
dass sie mehr als 20 Stunden pro Woche
mit Excel-Tabellen arbeiten: zur Planung,
Budgetierung und/oder Berichterstellung.
42%
Wenn Sie von Excel-Tabellen auf eine echte
Planungslösung migrieren, werden Sie den
ROTI („Return on Time Investment“) deutlich
erhöhen – die Rendite Ihres Zeiteinsatzes.
Ihr Team wird es Ihnen danken.
Ich scherze oft, dass wir dem „FP&A“
(Financial Planning & Analysis) das „A“
zurückgeben wollten. Wir benötigten ein
System, auf das wir uns verlassen konnten. So
blieb unserem Team mehr Zeit, zu verstehen,
was hinter den Daten steckt und welche
Strategien am besten verfolgt werden sollten.“
- Mike Lemberg, VP of Finanzen, ServiceSource
SECHSTER GRUND
Flexibilität
Wir sprechen hier nicht von
physischer Flexibilität, sondern von
intuitiver Flexibilität.
Um die Zukunft Ihres Business korrekt zu
planen und einzuschätzen, benötigen Sie
sowohl Zugriff auf alte Daten als auch auf
neue Möglichkeiten – durch
situationsbasierte strategische Planung.
SIEBTER GRUND
Agilität
Agilität ist etwas anderes als Flexibilität.
Agilität bedeutet, dass man ein Problem oder
eine Chance erkennt und entsprechende
Maßnahmen ergreift oder einen neuen Kurs
einschlägt, um eine Lösung zu finden.
„Mit Anaplan kann nun jeder Restaurantleiter
jederzeit seine Finanzdaten auf seinem Tablet
oder Smartphone aufrufen. Sie können Ihre
Einsatzpläne und Budgets schnell anpassen -
auf Basis von Echtzeit-Informationen aus der
Gewinn- und Verlustrechnung. Diese Einblicke
und diese Agilität waren früher nicht möglich –
und heute sind sie sogar automatisiert!“
- Jaime Benson, Finance Manager, Red Robin Gourmet Burgers & Brews
Sind diese sieben Gründe etwa nicht genug,
um Ihren Chef davon zu überzeugen, die
Tabellen ad acta zu legen?
Lesen Sie unser Whitepaper: 7 Gründe für ein
Ende Ihrer Planungstabellen
QUELLEN
1. Untersuchung von Ventana, „Make automating the office of finance and accounting a priority“, erschienen am 27. Januar 2015.
Letzter Zugriff am 3. November 2015.
http://ventanaresearch.com/blog/commentblog.aspx?id=4668.
2. Association of Chartered Certified Accountants (ACCA), „Talking Technology – Spreadsheet Solutions“, erschienen am 11. August 2015.
Letzter Zugriff am 3. November 2015.
http://www.accaglobal.com/an/en/student/sa/features/talking-technology---spreadsheet-solutions.html
3. Wailgum, Thomas. „Eight of the worst spreadsheet blunders“, CIO.com, erschienen am 17. August 2007. Letzter Zugriff am 3. November 2015.
http://www.cio.com/article/2438188/enterprise-software/eight-of-the-worst-spreadsheet-blunders.html

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Die zec
Die zecDie zec
Die zec
Sodepal
 
Hba Marketing
Hba MarketingHba Marketing
Hba Marketing
guest673297
 
Shubhlaxmi enterprises
Shubhlaxmi enterprisesShubhlaxmi enterprises
Shubhlaxmi enterprises
sudhir saboo
 
Reputation mit System – Anregung für den guten Ruf
Reputation mit System – Anregung für den guten RufReputation mit System – Anregung für den guten Ruf
Reputation mit System – Anregung für den guten Ruf
Metro, Nestlé, Esprit, Fiducia & GAD, GaVI (IT), BayernLB - @WordsValues
 
xl8Camp Informationen für Sponsoren
xl8Camp Informationen für Sponsorenxl8Camp Informationen für Sponsoren
xl8Camp Informationen für Sponsoren
Tanya Quintieri
 
Neue Facebookwerbeformen
Neue FacebookwerbeformenNeue Facebookwerbeformen
Neue Facebookwerbeformen
Leonardo Kopp
 
Wir lernen Modalverben
Wir lernen ModalverbenWir lernen Modalverben
Wir lernen Modalverben
deutschonline
 
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v10.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v10.1Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v10.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v10.1
ThinkSimple
 
Testgetriebene Entwicklung mit JavaScript - JAX 2011
Testgetriebene Entwicklung mit JavaScript - JAX 2011Testgetriebene Entwicklung mit JavaScript - JAX 2011
Testgetriebene Entwicklung mit JavaScript - JAX 2011
Sebastian Sanitz
 
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v9.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v9.1Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v9.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v9.1
ThinkSimple
 
Erfolgreiches Scheitern
Erfolgreiches ScheiternErfolgreiches Scheitern
Erfolgreiches Scheitern
Mathias Schindler
 
Immofunding3.0 crowdfundingfuerimmobilien diplarbeit_copy_zhaw
Immofunding3.0 crowdfundingfuerimmobilien diplarbeit_copy_zhawImmofunding3.0 crowdfundingfuerimmobilien diplarbeit_copy_zhaw
Immofunding3.0 crowdfundingfuerimmobilien diplarbeit_copy_zhawRaphael Frangi
 
Controlling by iPhone: Ihr Unternehmen in Echtzeit.
Controlling by iPhone: Ihr Unternehmen in Echtzeit.Controlling by iPhone: Ihr Unternehmen in Echtzeit.
Controlling by iPhone: Ihr Unternehmen in Echtzeit.Reporta AG
 
10 schonsten slovakischen worter
10 schonsten slovakischen worter10 schonsten slovakischen worter
10 schonsten slovakischen worterMartina Malečková
 
Wie man Veränderungen in der Unternehmenskommunikation umsetzt
Wie man Veränderungen in der Unternehmenskommunikation umsetztWie man Veränderungen in der Unternehmenskommunikation umsetzt
Wie man Veränderungen in der Unternehmenskommunikation umsetzt
Metro, Nestlé, Esprit, Fiducia & GAD, GaVI (IT), BayernLB - @WordsValues
 
Linkliste zum thema Trickfilm im DaF
Linkliste zum thema Trickfilm im DaF Linkliste zum thema Trickfilm im DaF
Linkliste zum thema Trickfilm im DaF
deutschonline
 

Andere mochten auch (20)

Die zec
Die zecDie zec
Die zec
 
Hba Marketing
Hba MarketingHba Marketing
Hba Marketing
 
Shubhlaxmi enterprises
Shubhlaxmi enterprisesShubhlaxmi enterprises
Shubhlaxmi enterprises
 
Reputation mit System – Anregung für den guten Ruf
Reputation mit System – Anregung für den guten RufReputation mit System – Anregung für den guten Ruf
Reputation mit System – Anregung für den guten Ruf
 
xl8Camp Informationen für Sponsoren
xl8Camp Informationen für Sponsorenxl8Camp Informationen für Sponsoren
xl8Camp Informationen für Sponsoren
 
Neue Facebookwerbeformen
Neue FacebookwerbeformenNeue Facebookwerbeformen
Neue Facebookwerbeformen
 
Wir lernen Modalverben
Wir lernen ModalverbenWir lernen Modalverben
Wir lernen Modalverben
 
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v10.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v10.1Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v10.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v10.1
 
Teste
TesteTeste
Teste
 
Testgetriebene Entwicklung mit JavaScript - JAX 2011
Testgetriebene Entwicklung mit JavaScript - JAX 2011Testgetriebene Entwicklung mit JavaScript - JAX 2011
Testgetriebene Entwicklung mit JavaScript - JAX 2011
 
Uber den-intihuatana-von-machu-picchu
Uber den-intihuatana-von-machu-picchuUber den-intihuatana-von-machu-picchu
Uber den-intihuatana-von-machu-picchu
 
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v9.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v9.1Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v9.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v9.1
 
Erfolgreiches Scheitern
Erfolgreiches ScheiternErfolgreiches Scheitern
Erfolgreiches Scheitern
 
Immofunding3.0 crowdfundingfuerimmobilien diplarbeit_copy_zhaw
Immofunding3.0 crowdfundingfuerimmobilien diplarbeit_copy_zhawImmofunding3.0 crowdfundingfuerimmobilien diplarbeit_copy_zhaw
Immofunding3.0 crowdfundingfuerimmobilien diplarbeit_copy_zhaw
 
Controlling by iPhone: Ihr Unternehmen in Echtzeit.
Controlling by iPhone: Ihr Unternehmen in Echtzeit.Controlling by iPhone: Ihr Unternehmen in Echtzeit.
Controlling by iPhone: Ihr Unternehmen in Echtzeit.
 
10 schonsten slovakischen worter
10 schonsten slovakischen worter10 schonsten slovakischen worter
10 schonsten slovakischen worter
 
Wie man Veränderungen in der Unternehmenskommunikation umsetzt
Wie man Veränderungen in der Unternehmenskommunikation umsetztWie man Veränderungen in der Unternehmenskommunikation umsetzt
Wie man Veränderungen in der Unternehmenskommunikation umsetzt
 
Redes 2
Redes 2Redes 2
Redes 2
 
I-KNOW 06: Wissensmanagement und Kernkompetenzen
I-KNOW 06: Wissensmanagement und KernkompetenzenI-KNOW 06: Wissensmanagement und Kernkompetenzen
I-KNOW 06: Wissensmanagement und Kernkompetenzen
 
Linkliste zum thema Trickfilm im DaF
Linkliste zum thema Trickfilm im DaF Linkliste zum thema Trickfilm im DaF
Linkliste zum thema Trickfilm im DaF
 

Ähnlich wie 7 Gründe, warum Sie Ihre Tabellen zu einer echten Planungsplattform upgraden sollten

EVU-spezifische Abrechnungskennzahlen auf einen Blick
EVU-spezifische Abrechnungskennzahlen auf einen BlickEVU-spezifische Abrechnungskennzahlen auf einen Blick
EVU-spezifische Abrechnungskennzahlen auf einen Blick
Cognizant
 
Integrierte Unternehmensplanung - IBP for High Performance - German
Integrierte Unternehmensplanung - IBP for High Performance - GermanIntegrierte Unternehmensplanung - IBP for High Performance - German
Integrierte Unternehmensplanung - IBP for High Performance - GermanBirgit Breitschuh
 
Ludwig Heuse Studie Interim Management in Deutschland, Österreich und der Sch...
Ludwig Heuse Studie Interim Management in Deutschland, Österreich und der Sch...Ludwig Heuse Studie Interim Management in Deutschland, Österreich und der Sch...
Ludwig Heuse Studie Interim Management in Deutschland, Österreich und der Sch...
OliverBonn1
 
Verbesserung der Service Qualität durch Enterprise Feedback Management
Verbesserung der Service Qualität durch Enterprise Feedback ManagementVerbesserung der Service Qualität durch Enterprise Feedback Management
Verbesserung der Service Qualität durch Enterprise Feedback Management
Spectos GmbH
 
Vertrieb braucht Steuerung
Vertrieb braucht SteuerungVertrieb braucht Steuerung
Vertrieb braucht Steuerung
Peter Klesse
 
CRM Vortrag - BVMW IT Frühstück 2011
CRM Vortrag - BVMW IT Frühstück 2011CRM Vortrag - BVMW IT Frühstück 2011
CRM Vortrag - BVMW IT Frühstück 2011
Custemotion Unternehmensberatung UG (haftungsbeschränkt)
 
Innovatives Finanzmanagement
Innovatives FinanzmanagementInnovatives Finanzmanagement
Innovatives FinanzmanagementHenner Schliebs
 
Kenne Deine Kunden - Wie man mit Hilfe von Web-Analyse Umsätze steigern und F...
Kenne Deine Kunden - Wie man mit Hilfe von Web-Analyse Umsätze steigern und F...Kenne Deine Kunden - Wie man mit Hilfe von Web-Analyse Umsätze steigern und F...
Kenne Deine Kunden - Wie man mit Hilfe von Web-Analyse Umsätze steigern und F...
ITABS GmbH
 
Fünf fundamentale Fragen für die Bewertung der wirtschaftlichen Performance v...
Fünf fundamentale Fragen für die Bewertung der wirtschaftlichen Performance v...Fünf fundamentale Fragen für die Bewertung der wirtschaftlichen Performance v...
Fünf fundamentale Fragen für die Bewertung der wirtschaftlichen Performance v...
bhoeck
 
professionalView Business Brunch
professionalView Business BrunchprofessionalView Business Brunch
professionalView Business Brunch
gst1984
 
ATOSS Software AG Geschäftsbericht 2013
ATOSS Software AG Geschäftsbericht 2013ATOSS Software AG Geschäftsbericht 2013
ATOSS Software AG Geschäftsbericht 2013
ATOSS Software AG
 
Neue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche Wirtschaft
Neue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche WirtschaftNeue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche Wirtschaft
Neue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche Wirtschaft
Deloitte Deutschland
 
Harmonisieren der Marketing Technology Landschaft
Harmonisieren der Marketing Technology LandschaftHarmonisieren der Marketing Technology Landschaft
Harmonisieren der Marketing Technology Landschaft
oddEVEN
 
Mercuri Studie - KPIs – Steuerung und Messung von Leistung im Vertrieb
Mercuri Studie - KPIs – Steuerung und Messung von Leistung im VertriebMercuri Studie - KPIs – Steuerung und Messung von Leistung im Vertrieb
Mercuri Studie - KPIs – Steuerung und Messung von Leistung im Vertrieb
Christian Peters
 
Digital Marketing Analytics Report
Digital Marketing Analytics ReportDigital Marketing Analytics Report
Digital Marketing Analytics Report
Tobias Schweizer
 
Seminar Creditreform - Management by Bauchgefühl
Seminar Creditreform - Management by BauchgefühlSeminar Creditreform - Management by Bauchgefühl
Seminar Creditreform - Management by Bauchgefühl
KANZLEI NICKERT
 
10 Tipps für ein erfolgreiches CRM-Projekt
10 Tipps für ein erfolgreiches CRM-Projekt 10 Tipps für ein erfolgreiches CRM-Projekt
10 Tipps für ein erfolgreiches CRM-Projekt
Uwe Laufer
 
So steigern Sie den Nutzen Ihrer Unternehmensplanung
So steigern Sie den Nutzen Ihrer UnternehmensplanungSo steigern Sie den Nutzen Ihrer Unternehmensplanung
So steigern Sie den Nutzen Ihrer Unternehmensplanung
IBsolution GmbH
 
Was ist Customer Journey Mapping?
Was ist Customer Journey Mapping?Was ist Customer Journey Mapping?
Was ist Customer Journey Mapping?
Sylke Will
 

Ähnlich wie 7 Gründe, warum Sie Ihre Tabellen zu einer echten Planungsplattform upgraden sollten (20)

EVU-spezifische Abrechnungskennzahlen auf einen Blick
EVU-spezifische Abrechnungskennzahlen auf einen BlickEVU-spezifische Abrechnungskennzahlen auf einen Blick
EVU-spezifische Abrechnungskennzahlen auf einen Blick
 
Integrierte Unternehmensplanung - IBP for High Performance - German
Integrierte Unternehmensplanung - IBP for High Performance - GermanIntegrierte Unternehmensplanung - IBP for High Performance - German
Integrierte Unternehmensplanung - IBP for High Performance - German
 
Ludwig Heuse Studie Interim Management in Deutschland, Österreich und der Sch...
Ludwig Heuse Studie Interim Management in Deutschland, Österreich und der Sch...Ludwig Heuse Studie Interim Management in Deutschland, Österreich und der Sch...
Ludwig Heuse Studie Interim Management in Deutschland, Österreich und der Sch...
 
Verbesserung der Service Qualität durch Enterprise Feedback Management
Verbesserung der Service Qualität durch Enterprise Feedback ManagementVerbesserung der Service Qualität durch Enterprise Feedback Management
Verbesserung der Service Qualität durch Enterprise Feedback Management
 
YAVEON_Jahrbuch_2015
YAVEON_Jahrbuch_2015YAVEON_Jahrbuch_2015
YAVEON_Jahrbuch_2015
 
Vertrieb braucht Steuerung
Vertrieb braucht SteuerungVertrieb braucht Steuerung
Vertrieb braucht Steuerung
 
CRM Vortrag - BVMW IT Frühstück 2011
CRM Vortrag - BVMW IT Frühstück 2011CRM Vortrag - BVMW IT Frühstück 2011
CRM Vortrag - BVMW IT Frühstück 2011
 
Innovatives Finanzmanagement
Innovatives FinanzmanagementInnovatives Finanzmanagement
Innovatives Finanzmanagement
 
Kenne Deine Kunden - Wie man mit Hilfe von Web-Analyse Umsätze steigern und F...
Kenne Deine Kunden - Wie man mit Hilfe von Web-Analyse Umsätze steigern und F...Kenne Deine Kunden - Wie man mit Hilfe von Web-Analyse Umsätze steigern und F...
Kenne Deine Kunden - Wie man mit Hilfe von Web-Analyse Umsätze steigern und F...
 
Fünf fundamentale Fragen für die Bewertung der wirtschaftlichen Performance v...
Fünf fundamentale Fragen für die Bewertung der wirtschaftlichen Performance v...Fünf fundamentale Fragen für die Bewertung der wirtschaftlichen Performance v...
Fünf fundamentale Fragen für die Bewertung der wirtschaftlichen Performance v...
 
professionalView Business Brunch
professionalView Business BrunchprofessionalView Business Brunch
professionalView Business Brunch
 
ATOSS Software AG Geschäftsbericht 2013
ATOSS Software AG Geschäftsbericht 2013ATOSS Software AG Geschäftsbericht 2013
ATOSS Software AG Geschäftsbericht 2013
 
Neue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche Wirtschaft
Neue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche WirtschaftNeue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche Wirtschaft
Neue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche Wirtschaft
 
Harmonisieren der Marketing Technology Landschaft
Harmonisieren der Marketing Technology LandschaftHarmonisieren der Marketing Technology Landschaft
Harmonisieren der Marketing Technology Landschaft
 
Mercuri Studie - KPIs – Steuerung und Messung von Leistung im Vertrieb
Mercuri Studie - KPIs – Steuerung und Messung von Leistung im VertriebMercuri Studie - KPIs – Steuerung und Messung von Leistung im Vertrieb
Mercuri Studie - KPIs – Steuerung und Messung von Leistung im Vertrieb
 
Digital Marketing Analytics Report
Digital Marketing Analytics ReportDigital Marketing Analytics Report
Digital Marketing Analytics Report
 
Seminar Creditreform - Management by Bauchgefühl
Seminar Creditreform - Management by BauchgefühlSeminar Creditreform - Management by Bauchgefühl
Seminar Creditreform - Management by Bauchgefühl
 
10 Tipps für ein erfolgreiches CRM-Projekt
10 Tipps für ein erfolgreiches CRM-Projekt 10 Tipps für ein erfolgreiches CRM-Projekt
10 Tipps für ein erfolgreiches CRM-Projekt
 
So steigern Sie den Nutzen Ihrer Unternehmensplanung
So steigern Sie den Nutzen Ihrer UnternehmensplanungSo steigern Sie den Nutzen Ihrer Unternehmensplanung
So steigern Sie den Nutzen Ihrer Unternehmensplanung
 
Was ist Customer Journey Mapping?
Was ist Customer Journey Mapping?Was ist Customer Journey Mapping?
Was ist Customer Journey Mapping?
 

Mehr von Anaplan

Keyrus solution harvest front planning slides
Keyrus solution harvest front planning slidesKeyrus solution harvest front planning slides
Keyrus solution harvest front planning slides
Anaplan
 
Keyrus Harvest Front Planning
Keyrus Harvest Front Planning Keyrus Harvest Front Planning
Keyrus Harvest Front Planning
Anaplan
 
Spend Analysis
Spend AnalysisSpend Analysis
Spend Analysis
Anaplan
 
EY Intelligent Tax Reporting
EY Intelligent Tax ReportingEY Intelligent Tax Reporting
EY Intelligent Tax Reporting
Anaplan
 
EY-Anaplan Partner Showcase
EY-Anaplan Partner ShowcaseEY-Anaplan Partner Showcase
EY-Anaplan Partner Showcase
Anaplan
 
Wipro Workforce Planning
Wipro Workforce PlanningWipro Workforce Planning
Wipro Workforce Planning
Anaplan
 
Wipro Supply Chain Management Planning
Wipro Supply Chain Management PlanningWipro Supply Chain Management Planning
Wipro Supply Chain Management Planning
Anaplan
 
Wipro Procurement Planning
Wipro Procurement PlanningWipro Procurement Planning
Wipro Procurement Planning
Anaplan
 
Sonum Procurement Operations Planning
Sonum Procurement Operations Planning  Sonum Procurement Operations Planning
Sonum Procurement Operations Planning
Anaplan
 
Wipro FP&A Planning
Wipro FP&A PlanningWipro FP&A Planning
Wipro FP&A Planning
Anaplan
 
Keyrus Rhentamed
Keyrus Rhentamed Keyrus Rhentamed
Keyrus Rhentamed
Anaplan
 
Keyrus Finance & Merchandise Planning
Keyrus Finance & Merchandise PlanningKeyrus Finance & Merchandise Planning
Keyrus Finance & Merchandise Planning
Anaplan
 
Keyrus Clinical Trials
Keyrus Clinical Trials Keyrus Clinical Trials
Keyrus Clinical Trials
Anaplan
 
Keyrus Gross-to-Net
Keyrus Gross-to-Net Keyrus Gross-to-Net
Keyrus Gross-to-Net
Anaplan
 
Keyrus FP&A Foundations
Keyrus FP&A FoundationsKeyrus FP&A Foundations
Keyrus FP&A Foundations
Anaplan
 
Deloitte TrendEx
Deloitte TrendExDeloitte TrendEx
Deloitte TrendEx
Anaplan
 
Accenture ZBB
Accenture ZBBAccenture ZBB
Accenture ZBB
Anaplan
 
State of Connected Planning
State of Connected PlanningState of Connected Planning
State of Connected Planning
Anaplan
 
Breaking bad habits with continuous supply chain planning
Breaking bad habits with continuous supply chain planning  Breaking bad habits with continuous supply chain planning
Breaking bad habits with continuous supply chain planning
Anaplan
 
Strengthening the connection between the business and supply chain network
Strengthening the connection between the business and supply chain networkStrengthening the connection between the business and supply chain network
Strengthening the connection between the business and supply chain network
Anaplan
 

Mehr von Anaplan (20)

Keyrus solution harvest front planning slides
Keyrus solution harvest front planning slidesKeyrus solution harvest front planning slides
Keyrus solution harvest front planning slides
 
Keyrus Harvest Front Planning
Keyrus Harvest Front Planning Keyrus Harvest Front Planning
Keyrus Harvest Front Planning
 
Spend Analysis
Spend AnalysisSpend Analysis
Spend Analysis
 
EY Intelligent Tax Reporting
EY Intelligent Tax ReportingEY Intelligent Tax Reporting
EY Intelligent Tax Reporting
 
EY-Anaplan Partner Showcase
EY-Anaplan Partner ShowcaseEY-Anaplan Partner Showcase
EY-Anaplan Partner Showcase
 
Wipro Workforce Planning
Wipro Workforce PlanningWipro Workforce Planning
Wipro Workforce Planning
 
Wipro Supply Chain Management Planning
Wipro Supply Chain Management PlanningWipro Supply Chain Management Planning
Wipro Supply Chain Management Planning
 
Wipro Procurement Planning
Wipro Procurement PlanningWipro Procurement Planning
Wipro Procurement Planning
 
Sonum Procurement Operations Planning
Sonum Procurement Operations Planning  Sonum Procurement Operations Planning
Sonum Procurement Operations Planning
 
Wipro FP&A Planning
Wipro FP&A PlanningWipro FP&A Planning
Wipro FP&A Planning
 
Keyrus Rhentamed
Keyrus Rhentamed Keyrus Rhentamed
Keyrus Rhentamed
 
Keyrus Finance & Merchandise Planning
Keyrus Finance & Merchandise PlanningKeyrus Finance & Merchandise Planning
Keyrus Finance & Merchandise Planning
 
Keyrus Clinical Trials
Keyrus Clinical Trials Keyrus Clinical Trials
Keyrus Clinical Trials
 
Keyrus Gross-to-Net
Keyrus Gross-to-Net Keyrus Gross-to-Net
Keyrus Gross-to-Net
 
Keyrus FP&A Foundations
Keyrus FP&A FoundationsKeyrus FP&A Foundations
Keyrus FP&A Foundations
 
Deloitte TrendEx
Deloitte TrendExDeloitte TrendEx
Deloitte TrendEx
 
Accenture ZBB
Accenture ZBBAccenture ZBB
Accenture ZBB
 
State of Connected Planning
State of Connected PlanningState of Connected Planning
State of Connected Planning
 
Breaking bad habits with continuous supply chain planning
Breaking bad habits with continuous supply chain planning  Breaking bad habits with continuous supply chain planning
Breaking bad habits with continuous supply chain planning
 
Strengthening the connection between the business and supply chain network
Strengthening the connection between the business and supply chain networkStrengthening the connection between the business and supply chain network
Strengthening the connection between the business and supply chain network
 

7 Gründe, warum Sie Ihre Tabellen zu einer echten Planungsplattform upgraden sollten

  • 1. 7 Gründe, warum Sie Ihre Tabellen zu einer echten Planungsplattform upgraden sollten Total Company Contract Revenue Top Line Revenue Summary Jan 15 Feb 15 Mar 15 Apr 15 May 15 Jun 15 Jul 15 Aug 15 Sep 15 Oct 15 Nov 15 Dec 15 10M 15M 20M 0M 5M 25M Q1 Forecast Professional Services Monitoring Service Revenue Whole Sale 41,603,432 (30,508,255) 11,095,177 26.67% (4,569,926) 6,525,250 15.68% 25,432,046 Q2 FY15Q1 FY15 (19,212,883) 6,219,162 24.45% (4,423,624) 1,795,538 7.06% TOTAL REVENUE TOTAL COST OF SALES Gross Margin % OPERATING EXPENSES Operating Margin % 64,222,830 24,482,280 52,234,900 76,717,180 76,717,180 76,717,180 76,967180 64,222,830 Q4 FY15Q3 FY15 19,910,220 40,816,660 60,726,880 60,726,880 60,949,280 80,000,000 64,222,830 24,482,280 52,234,900 76,717,180 76,717,180 76,717,180 76,967180 FY15 GROSS PROFIT OPERATING INCOME Total CompanyP&L Summary Total Company Contract Revenue Top Line Revenue Summary Jan 15 Feb 15 Mar 15 Apr 15 May 15 Jun 15 10M 15M 20M 0M 5M 25M Professional Services Monitoring Service Revenue Whole Sale 41,603,432 (30,508,255) 11,095,177 26.67% (4,569,926) 6,525,250 15.68% 25,432,046 Q2 FY15Q1 FY15 (19,212,883) 6,219,162 24.45% (4,423,624) 1,795,538 7.06% TOTAL REVENUE TOTAL COST OF SALES Gross Margin % OPERATING EXPENSES Operating Margin % GROSS PROFIT OPERATING INCOME Total CompanyP&L Summary
  • 2. 9 von 10 Unternehmen nutzen immer noch Tabellen zum Planen, Budgetieren, Analysieren und Berichten.1
  • 3. Ohne Zweifel sind Tabellen ein wichtiger Teil des Geschäftslebens – ihre Grenzen werden jedoch häufig zu stark ausgereizt.
  • 4. Wir wussten, dass wir uns von dem Gebrauch dieser gigantischen Excel-Datei im täglichen Geschäftsbetrieb trennen mussten.“ – Andrew Chapello, Product Manager für Business Applications, Box
  • 5. Hier sind sieben Gründe, warum Sie sich von Tabellen verabschieden sollten, wenn es um professionelles Planen, Budgetieren und Reporten geht.
  • 7. Tabellen können schnelle Antworten liefern – es sind aber nicht notwendigerweise die richtigen Antworten...es sind statische Daten. =XLS ×
  • 8. „Wir sind längst über den Einsatz von Excel als einziger Planungslösung inausgewachsen. Analysen erfolgten nicht in Echtzeit. Die Zusammenarbeit wies Mängel auf und die daten waren nicht für die gesamte organisation transparent.“ - Jared Waterman, Vice President of FP&A, Pandora
  • 10. Mehr als 90 Prozent aller Tabellen enthalten schwerwiegende Fehler. Gleichzeitig glauben mehr als 90 Prozent der Tabellenanwender, dass ihre Dokumente fehlerfrei sind.2 90%
  • 11. Wenn Sie an der 43. Version einer Tabelle sitzen, können Sie sich vorstellen, wie viele Fehler Ihre Analysen verfälschen…und letztlich Ihr Business.
  • 13. „Uns war nicht klar, wie unser Unternehmen in drei Jahren aussehen würde. Wir konnten nicht einschätzen, wie sich die Expansion mit hundert neuen Filialen auf das Business auswirken würde. Deshalb wünschten wir uns eine Planungslösung, die mitwächst. Nicht nur mit unserer Unternehmensgröße, sondern auch mit unserer Geschäftsentwicklung.“ - Strahan Wilson, CFO, EAT
  • 14. Wenn Sie nicht vorhaben, von Excel-Tabellen auf eine professionelle Planungslösung zu migrieren, nehmen Sie Ihrem Unternehmen die Möglichkeit, zu wachsen und zu expandieren.
  • 16. Erinnern Sie sich an den „honest mistake“ der Hypothekenbank Fannie Mae?
  • 17. Um Ihrem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen: 2013 verrechnete sich das Unternehmen beim Eigenkapital um 1,3 Milliarden US-Dollar – schuld waren Fehler in Tabellen.3 $ $ $ $ $ $ $
  • 18. Ist es das Risiko eines solchen Fehlers wert, weiter auf die Gratislösung Tabelle zu setzen? ?
  • 20. Aus einem kürzlich gehaltenen Webinar der Firmen CFO.com und Anaplan: 42 Prozent der Befragten gaben an, dass sie mehr als 20 Stunden pro Woche mit Excel-Tabellen arbeiten: zur Planung, Budgetierung und/oder Berichterstellung. 42%
  • 21. Wenn Sie von Excel-Tabellen auf eine echte Planungslösung migrieren, werden Sie den ROTI („Return on Time Investment“) deutlich erhöhen – die Rendite Ihres Zeiteinsatzes. Ihr Team wird es Ihnen danken.
  • 22. Ich scherze oft, dass wir dem „FP&A“ (Financial Planning & Analysis) das „A“ zurückgeben wollten. Wir benötigten ein System, auf das wir uns verlassen konnten. So blieb unserem Team mehr Zeit, zu verstehen, was hinter den Daten steckt und welche Strategien am besten verfolgt werden sollten.“ - Mike Lemberg, VP of Finanzen, ServiceSource
  • 24. Wir sprechen hier nicht von physischer Flexibilität, sondern von intuitiver Flexibilität.
  • 25. Um die Zukunft Ihres Business korrekt zu planen und einzuschätzen, benötigen Sie sowohl Zugriff auf alte Daten als auch auf neue Möglichkeiten – durch situationsbasierte strategische Planung.
  • 27. Agilität ist etwas anderes als Flexibilität. Agilität bedeutet, dass man ein Problem oder eine Chance erkennt und entsprechende Maßnahmen ergreift oder einen neuen Kurs einschlägt, um eine Lösung zu finden.
  • 28. „Mit Anaplan kann nun jeder Restaurantleiter jederzeit seine Finanzdaten auf seinem Tablet oder Smartphone aufrufen. Sie können Ihre Einsatzpläne und Budgets schnell anpassen - auf Basis von Echtzeit-Informationen aus der Gewinn- und Verlustrechnung. Diese Einblicke und diese Agilität waren früher nicht möglich – und heute sind sie sogar automatisiert!“ - Jaime Benson, Finance Manager, Red Robin Gourmet Burgers & Brews
  • 29. Sind diese sieben Gründe etwa nicht genug, um Ihren Chef davon zu überzeugen, die Tabellen ad acta zu legen? Lesen Sie unser Whitepaper: 7 Gründe für ein Ende Ihrer Planungstabellen
  • 30. QUELLEN 1. Untersuchung von Ventana, „Make automating the office of finance and accounting a priority“, erschienen am 27. Januar 2015. Letzter Zugriff am 3. November 2015. http://ventanaresearch.com/blog/commentblog.aspx?id=4668. 2. Association of Chartered Certified Accountants (ACCA), „Talking Technology – Spreadsheet Solutions“, erschienen am 11. August 2015. Letzter Zugriff am 3. November 2015. http://www.accaglobal.com/an/en/student/sa/features/talking-technology---spreadsheet-solutions.html 3. Wailgum, Thomas. „Eight of the worst spreadsheet blunders“, CIO.com, erschienen am 17. August 2007. Letzter Zugriff am 3. November 2015. http://www.cio.com/article/2438188/enterprise-software/eight-of-the-worst-spreadsheet-blunders.html