SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 29
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Fremdsprachendidak.k	
  und	
  
    Lerntechnologien	
  
           Chris.an	
  Müller	
  


   Ringvorlesung	
  am	
  29.06.2011	
  
            e-­‐teaching.org	
  
Vorstellung	
  
•  Zentrale	
  Einrichtung	
  der	
  Universität	
  Passau	
  
•  Zentrum	
  für	
  eLearning	
  und	
  
   Campusmanagement	
  
•  Zentrale	
  Supportstelle	
  
•  Verwendung	
  der	
  Open	
  Source	
  
   LernplaLormen	
  Stud.IP	
  und	
  ILIAS	
  
•  ein	
  zentraler	
  „Kunde“	
  ist	
  das	
  Sprachenzentrum	
  

29.06.2011	
     Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
     2	
  
                 chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
Überblick	
  
•  Fremdsprachenlernen	
  mit	
  Neuen	
  Medien	
  
•  Aus	
  der	
  universitären	
  Praxis	
  
                 •  C-­‐Tests	
  
                 •  Chinesisch	
  für	
  Wirtscha[	
  und	
  Beruf	
  
                 •  Medienproduk.onen	
  
•  Empfehlungen	
  und	
  Ausblick	
  



29.06.2011	
                 Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
     3	
  
                             chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
Lernziele	
  

                                                                 Rezep.ve	
  Fer.gkeiten	
  



                                                                 Produk.ve	
  Fer.gkeiten	
  



                 Interkulturelle	
  Kompetenzen	
  

29.06.2011	
       Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
     4	
  
                   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
Mit	
  Neuen	
  Medien	
  




29.06.2011	
     Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
     5	
  
                 chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
Mit	
  digitalen	
  Medien	
  




29.06.2011	
       Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
     6	
  
                   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
Mit	
  dem	
  Computer	
  




29.06.2011	
      Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
     7	
  
                  chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
Mit	
  Online	
  Medien	
  




29.06.2011	
     Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
     8	
  
                 chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
Mit	
  	
  Web	
  2.0	
  
•  User	
  Generated	
  Content	
  
•  Kollabora.on	
  	
  
•  Vernetzung	
                                                                                 Wikis	
  
                                                                                                Blogs	
  
                                                                                              Facebook	
  
                                                                                                 etc.	
  




29.06.2011	
     Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
                    9	
  
                 chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
Rolle	
  der	
  Lehrenden	
  
•  Dozent	
  ist	
  nicht	
  länger	
  nur	
  	
  
   Autor	
  didak.sierter	
  Inhalte	
  	
  
   sondern	
  Berater	
  und	
  Coach	
  
•  Dozierende	
  sind	
  Lernberater	
  und	
  
                 •  stellen	
  Links,	
  
                 •  Materialien	
  etc.	
  
                 •  in	
  Lernsystemen	
  bereit,	
  
                 •  begleiten	
  Lern-­‐	
  und	
  
                 •  Kommunika.onsprozesse	
  


Sie	
  setzen	
  didak.sche	
  Grundanforderungen	
  an	
  
  moderne	
  Sprachlernprogramme	
  um	
  
29.06.2011	
                 Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
     10	
  
                             chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
Didak.sche	
  Grundanforderungen	
  an	
  
       moderne	
  Sprachlernprogramme	
  


                                Authen.zität	
  

                                     Aktualität	
  

                                   Interak.on	
  


29.06.2011	
     Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
     11	
  
                 chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
PRAXISBEISPIELE	
  
     I.          C-­‐Tests	
  zur	
  Einstufung	
  in	
  eine	
  Sprachfer.gkeitsstufe	
  
     II.  „Chinesisch	
  für	
  Wirtscha[	
  und	
  Beruf“	
  als	
  Blended	
  Learning	
  Programm	
  
     III.  Medienproduk.onen	
  im	
  Fremdsprachenunterricht	
  




29.06.2011	
                     Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
     12	
  
                                 chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
I.	
  C-­‐Tests	
  
•  computergestützter,	
  wissenscha[lich	
  
   interna.onal	
  anerkannter	
  Sprachtest	
  
•  dient	
  als	
  Grundlage	
  für	
  die	
  Einstufung	
  	
  
   in	
  die	
  angebotenen	
  Sprachkurse	
  
•  offizieller	
  Test	
  dauert	
  25	
  Minuten	
  und	
  
•  besteht	
  aus	
  Texten,	
  deren	
  Wörter	
  systema.sch	
  
   "beschädigt"	
  und	
  von	
  der	
  Testperson	
  zu	
  
   rekonstruieren	
  sind	
  
•  Beispiele	
  für	
  C-­‐Tests:	
  	
  
   hip://www.c-­‐test-­‐online.de/	
  
29.06.2011	
     Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
     13	
  
                 chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
I.	
  C-­‐Test	
  




29.06.2011	
     Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
     14	
  
                 chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
I.	
  C-­‐Test	
  



                 Sie	
  haben	
  den	
  Test	
  bestanden	
  
                 und	
  dabei	
  folgende	
  Bewertung	
  
                  erhalten:	
  "Fer.gkeitsstufe	
  6"	
  




29.06.2011	
        Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
     15	
  
                    chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
I.	
  Vorteile	
  der	
  C-­‐Tests	
  
•  Einsparung	
  von	
  	
  
                 •  Korrekturaufwand	
  
                 •  Papierkosten	
  
                 •  organisatorischem	
  Aufwand	
  
•  Studierende	
  erhalten	
  direkte	
  Rückmeldung	
  
   über	
  erreichtes	
  Testergebnis	
  




29.06.2011	
               Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
     16	
  
                           chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
II.	
  Chinesisch	
  für	
  Wirtscha[	
  und	
  Beruf	
  




29.06.2011	
     Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
     17	
  
                 chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
II.	
  Chinesisch	
  für	
  Wirtscha[	
  und	
  Beruf	
  
                 |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
  |	
              	
  




29.06.2011	
                       Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
                                                                              18	
  
                                   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
II.	
  Online-­‐Fremdsprachendidak.k	
  
                             Chinesisch	
  
 	
  Didak8sche	
  Herausforderung	
                                            	
  Mediale	
  Gestaltung	
  


     Schri[zeichen	
  
     	
                                                                                 	
  Anima.onen	
  




     Tonalität	
  	
  
     	
                                                                 	
  Audiodateien	
  /	
  Anima.onen	
  


                                                                                 	
  Authen.sche	
  	
  
     Kulturkompetenz	
  
     	
  
                                                                            Audio-­‐	
  und	
  Videodateien	
  



29.06.2011	
              Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
                19	
  
                          chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
II.	
  Chinesisch	
  -­‐	
  Schri[zeichen	
  




29.06.2011	
             Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
     20	
  
                         chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
II.	
  Chinesisch	
  -­‐	
  Tonalität	
  




29.06.2011	
         Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
     21	
  
                     chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
II.	
  Chinesisch	
  -­‐	
  Kulturkompetenz	
  




29.06.2011	
     Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
     22	
  
                 chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
III.	
  Medienproduk.onen	
  
•  Projektorien.erter	
  Unterricht:	
  
   Produk8on	
  von	
  Audiobeiträgen	
  	
  
   im	
  Fremdsprachenunterricht	
  
•  in	
  Gruppenarbeit	
  
                 •  Experten	
  für	
  Technik	
  
                 •  Interviews	
  
                 •  Drehbücher	
  etc.	
  
•  Themenvergabe	
  
•  Regelmäßige	
  Treffen	
  	
  
   zur	
  Besprechung	
  von	
  Projekt-­‐	
  
   teilergebnissen	
  

29.06.2011	
                    Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
     23	
  
                                chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
III.	
  Medienproduk.onen	
  
                     •  Inhaltliche	
  Arbeit	
  und	
  Konzep.on	
  
                     •  Fremdsprachendozenten	
  




29.06.2011	
        Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
     24	
  
                    chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
III.	
  Medienproduk.onen	
  
•  authen.scher	
  Umgang	
  mit	
  der	
  Fremdsprache	
  
•  Recherche	
  fremdsprachenspezifischer	
  Themen	
  
•  Gruppenarbeit	
  fördert	
  Diskurs	
  
•  Kommunika.on	
  steht	
  im	
  Vordergrund	
  
•  alle	
  Sprachfer.gkeiten	
  werden	
  gefördert	
  
•  Förderung	
  der	
  Medienkompetenz	
  
•  Sichtbarkeit	
  und	
  Nachhal.gkeit	
  	
  
   der	
  Projektergebnisse	
  
29.06.2011	
        Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
     25	
  
                    chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
SPRACHLERNEN	
  IST	
  SPRACHGEBRAUCH	
  
    Ausblick	
  und	
  Empfehlungen	
  




29.06.2011	
             Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
     26	
  
                         chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
Empfehlungen	
  
•  Authen.sche	
  Medien	
  einbinden	
  
•  Informelle	
  Lernressourcen	
  verwenden	
  
•  Diskurs	
  innerhalb	
  der	
  Lernenden	
  anregen	
  
•  Regelmäßiges	
  Feedback	
  geben	
  
•  LernplaLorm	
  als	
  zentralen	
  Kommunika.ons-­‐	
  
   und	
  Informa.onskanal	
  nutzen	
  


29.06.2011	
     Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
     27	
  
                 chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
Immersion	
  
•  Google	
  Street	
  View	
  
•  Second	
  Life	
  




   hip://virtualworldssig.ning.com/photo/	
  
   groovy-­‐winkler-­‐in-­‐the-­‐snow/prev?context=user	
  

29.06.2011	
                          Chris.an	
  Müller,	
  Fremdsprachendidak.k	
  und	
  Lerntechnologien	
     28	
  
                                      chris.an.mueller@uni-­‐passau.de	
  
Ich	
  freue	
  mich	
  auf	
  Ihre	
  Fragen	
  

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

girlfriends 18th birthday
girlfriends 18th birthdaygirlfriends 18th birthday
girlfriends 18th birthdayguest8b58f0
 
Qualitätssicherung in ADF Projekten der IKB Deutschen Industriebank AG
Qualitätssicherung in ADF Projekten der IKB Deutschen Industriebank AGQualitätssicherung in ADF Projekten der IKB Deutschen Industriebank AG
Qualitätssicherung in ADF Projekten der IKB Deutschen Industriebank AGTorsten Kleiber
 
Wissenschaftliches Arbeiten in sozialen Netzwerken (Teil 2)
Wissenschaftliches Arbeiten in sozialen Netzwerken (Teil 2)Wissenschaftliches Arbeiten in sozialen Netzwerken (Teil 2)
Wissenschaftliches Arbeiten in sozialen Netzwerken (Teil 2)e-teaching.org
 
Gingerbread Men
Gingerbread MenGingerbread Men
Gingerbread MenCindy Rolf
 
Design im Immer- und Ueberall-Web
Design im Immer- und Ueberall-WebDesign im Immer- und Ueberall-Web
Design im Immer- und Ueberall-WebGerrit van Aaken
 
E-Prüfungs-Szenarien: Im Klausurraum, mit Prüfungslaptop und am eigenen Lapto...
E-Prüfungs-Szenarien: Im Klausurraum, mit Prüfungslaptop und am eigenen Lapto...E-Prüfungs-Szenarien: Im Klausurraum, mit Prüfungslaptop und am eigenen Lapto...
E-Prüfungs-Szenarien: Im Klausurraum, mit Prüfungslaptop und am eigenen Lapto...e-teaching.org
 
SES Hamburg Link Building & interne Linkstruktur
SES Hamburg Link Building & interne LinkstrukturSES Hamburg Link Building & interne Linkstruktur
SES Hamburg Link Building & interne LinkstrukturNina Baumann
 
Kapazitätseffekte von E-Learning.
Kapazitätseffekte von E-Learning.Kapazitätseffekte von E-Learning.
Kapazitätseffekte von E-Learning.e-teaching.org
 
Link Building für Anfänger SEOCAMPIXX
Link Building für Anfänger SEOCAMPIXXLink Building für Anfänger SEOCAMPIXX
Link Building für Anfänger SEOCAMPIXXNina Baumann
 
Blended Assessment - Universitäres Assessment in Zeiten des Web 2.0.
Blended Assessment - Universitäres Assessment in Zeiten des Web 2.0.Blended Assessment - Universitäres Assessment in Zeiten des Web 2.0.
Blended Assessment - Universitäres Assessment in Zeiten des Web 2.0.e-teaching.org
 
School/Industry Presentation
School/Industry PresentationSchool/Industry Presentation
School/Industry Presentationlilalia
 
Social TV - Die Neue Lust am Fernsehen
Social TV - Die Neue Lust am FernsehenSocial TV - Die Neue Lust am Fernsehen
Social TV - Die Neue Lust am FernsehenChristopher Buschow
 
Eröffnungspodium Opco12 - Fragebogen
Eröffnungspodium Opco12 - FragebogenEröffnungspodium Opco12 - Fragebogen
Eröffnungspodium Opco12 - Fragebogene-teaching.org
 
Medienkompetenz und Wikipedia an Hochschulen.
Medienkompetenz und Wikipedia an Hochschulen.Medienkompetenz und Wikipedia an Hochschulen.
Medienkompetenz und Wikipedia an Hochschulen.e-teaching.org
 
Brand Blariaum juni 2008
Brand Blariaum juni 2008Brand Blariaum juni 2008
Brand Blariaum juni 2008mmm112
 
Girls' Day 2008
Girls' Day 2008Girls' Day 2008
Girls' Day 2008lilalia
 
Strategische Institutionalisierung als Wertbeitrag für Medienunternehmungen -...
Strategische Institutionalisierung als Wertbeitrag für Medienunternehmungen -...Strategische Institutionalisierung als Wertbeitrag für Medienunternehmungen -...
Strategische Institutionalisierung als Wertbeitrag für Medienunternehmungen -...Christopher Buschow
 

Andere mochten auch (20)

girlfriends 18th birthday
girlfriends 18th birthdaygirlfriends 18th birthday
girlfriends 18th birthday
 
Webfonts im Jahr 2010
Webfonts im Jahr 2010Webfonts im Jahr 2010
Webfonts im Jahr 2010
 
Qualitätssicherung in ADF Projekten der IKB Deutschen Industriebank AG
Qualitätssicherung in ADF Projekten der IKB Deutschen Industriebank AGQualitätssicherung in ADF Projekten der IKB Deutschen Industriebank AG
Qualitätssicherung in ADF Projekten der IKB Deutschen Industriebank AG
 
Hamburg
Hamburg Hamburg
Hamburg
 
Wissenschaftliches Arbeiten in sozialen Netzwerken (Teil 2)
Wissenschaftliches Arbeiten in sozialen Netzwerken (Teil 2)Wissenschaftliches Arbeiten in sozialen Netzwerken (Teil 2)
Wissenschaftliches Arbeiten in sozialen Netzwerken (Teil 2)
 
Gingerbread Men
Gingerbread MenGingerbread Men
Gingerbread Men
 
Design im Immer- und Ueberall-Web
Design im Immer- und Ueberall-WebDesign im Immer- und Ueberall-Web
Design im Immer- und Ueberall-Web
 
E-Prüfungs-Szenarien: Im Klausurraum, mit Prüfungslaptop und am eigenen Lapto...
E-Prüfungs-Szenarien: Im Klausurraum, mit Prüfungslaptop und am eigenen Lapto...E-Prüfungs-Szenarien: Im Klausurraum, mit Prüfungslaptop und am eigenen Lapto...
E-Prüfungs-Szenarien: Im Klausurraum, mit Prüfungslaptop und am eigenen Lapto...
 
SES Hamburg Link Building & interne Linkstruktur
SES Hamburg Link Building & interne LinkstrukturSES Hamburg Link Building & interne Linkstruktur
SES Hamburg Link Building & interne Linkstruktur
 
Wedekind Ag Med PäD
Wedekind Ag Med PäDWedekind Ag Med PäD
Wedekind Ag Med PäD
 
Kapazitätseffekte von E-Learning.
Kapazitätseffekte von E-Learning.Kapazitätseffekte von E-Learning.
Kapazitätseffekte von E-Learning.
 
Link Building für Anfänger SEOCAMPIXX
Link Building für Anfänger SEOCAMPIXXLink Building für Anfänger SEOCAMPIXX
Link Building für Anfänger SEOCAMPIXX
 
Blended Assessment - Universitäres Assessment in Zeiten des Web 2.0.
Blended Assessment - Universitäres Assessment in Zeiten des Web 2.0.Blended Assessment - Universitäres Assessment in Zeiten des Web 2.0.
Blended Assessment - Universitäres Assessment in Zeiten des Web 2.0.
 
School/Industry Presentation
School/Industry PresentationSchool/Industry Presentation
School/Industry Presentation
 
Social TV - Die Neue Lust am Fernsehen
Social TV - Die Neue Lust am FernsehenSocial TV - Die Neue Lust am Fernsehen
Social TV - Die Neue Lust am Fernsehen
 
Eröffnungspodium Opco12 - Fragebogen
Eröffnungspodium Opco12 - FragebogenEröffnungspodium Opco12 - Fragebogen
Eröffnungspodium Opco12 - Fragebogen
 
Medienkompetenz und Wikipedia an Hochschulen.
Medienkompetenz und Wikipedia an Hochschulen.Medienkompetenz und Wikipedia an Hochschulen.
Medienkompetenz und Wikipedia an Hochschulen.
 
Brand Blariaum juni 2008
Brand Blariaum juni 2008Brand Blariaum juni 2008
Brand Blariaum juni 2008
 
Girls' Day 2008
Girls' Day 2008Girls' Day 2008
Girls' Day 2008
 
Strategische Institutionalisierung als Wertbeitrag für Medienunternehmungen -...
Strategische Institutionalisierung als Wertbeitrag für Medienunternehmungen -...Strategische Institutionalisierung als Wertbeitrag für Medienunternehmungen -...
Strategische Institutionalisierung als Wertbeitrag für Medienunternehmungen -...
 

Ähnlich wie Fremdsprachendidaktik und Lerntechnologien

Massive Open Online Course | Vortrag an der UB Tübingen im Juni 2014
Massive Open Online Course | Vortrag an der UB Tübingen im Juni 2014Massive Open Online Course | Vortrag an der UB Tübingen im Juni 2014
Massive Open Online Course | Vortrag an der UB Tübingen im Juni 2014Johannes Moskaliuk
 
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...Tanja Jadin
 
Lernergebnisse (Learning Outcomes): Von der Input- zur Output-Oorientierung
Lernergebnisse (Learning Outcomes): Von der Input- zur Output-OorientierungLernergebnisse (Learning Outcomes): Von der Input- zur Output-Oorientierung
Lernergebnisse (Learning Outcomes): Von der Input- zur Output-OorientierungPeter Baumgartner
 
Digitale Lernsettings gestalten
Digitale Lernsettings gestaltenDigitale Lernsettings gestalten
Digitale Lernsettings gestaltenPeter Baumgartner
 
Digitale Strategie - die Rolle von Digitalisierungsbeauftragten
Digitale Strategie - die Rolle von DigitalisierungsbeauftragtenDigitale Strategie - die Rolle von Digitalisierungsbeauftragten
Digitale Strategie - die Rolle von DigitalisierungsbeauftragtenIlona Buchem
 
Flipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklung
Flipped Classroom - Perspektiven für die PersonalentwicklungFlipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklung
Flipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklungpludoni GmbH
 
AfL-workshop märz 2012 weilburg
AfL-workshop märz 2012 weilburgAfL-workshop märz 2012 weilburg
AfL-workshop märz 2012 weilburgvonspecht-esw
 
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)e-teaching.org
 
Das Inverted Classroom Model als ein strategisches Element für die Entwicklun...
Das Inverted Classroom Model als ein strategisches Element für die Entwicklun...Das Inverted Classroom Model als ein strategisches Element für die Entwicklun...
Das Inverted Classroom Model als ein strategisches Element für die Entwicklun...Volkmar Langer
 
Arnold el tag_jena_131022
Arnold el tag_jena_131022Arnold el tag_jena_131022
Arnold el tag_jena_131022Patricia Arnold
 
ODS Projektvorstellung Österreich
ODS Projektvorstellung ÖsterreichODS Projektvorstellung Österreich
ODS Projektvorstellung ÖsterreichMomonika
 
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...opendiscoveryspace
 
Hochschullehre in Zeiten des Web 2.o
Hochschullehre in Zeiten des Web 2.oHochschullehre in Zeiten des Web 2.o
Hochschullehre in Zeiten des Web 2.oNina Rebele
 
Projekt: “Mongolische Bürger”
Projekt:   “Mongolische Bürger”Projekt:   “Mongolische Bürger”
Projekt: “Mongolische Bürger”tuvshin111
 
Teaching Accessibility oder Teaching Accessible
Teaching Accessibility oder Teaching AccessibleTeaching Accessibility oder Teaching Accessible
Teaching Accessibility oder Teaching AccessibleDr. Björn Fisseler
 
Learning Management Systeme für die schulische Praxis
Learning Management Systeme für die schulische PraxisLearning Management Systeme für die schulische Praxis
Learning Management Systeme für die schulische PraxisWolfgang Neuhaus
 
EDINGER Social Media in der Lehre - empirische Ergebnisse, Vortrag bei e-teac...
EDINGER Social Media in der Lehre - empirische Ergebnisse, Vortrag bei e-teac...EDINGER Social Media in der Lehre - empirische Ergebnisse, Vortrag bei e-teac...
EDINGER Social Media in der Lehre - empirische Ergebnisse, Vortrag bei e-teac...Eva-Christina Edinger
 
Taxonomie von Unterrichtsmethoden
Taxonomie von UnterrichtsmethodenTaxonomie von Unterrichtsmethoden
Taxonomie von UnterrichtsmethodenPeter Baumgartner
 

Ähnlich wie Fremdsprachendidaktik und Lerntechnologien (20)

Massive Open Online Course | Vortrag an der UB Tübingen im Juni 2014
Massive Open Online Course | Vortrag an der UB Tübingen im Juni 2014Massive Open Online Course | Vortrag an der UB Tübingen im Juni 2014
Massive Open Online Course | Vortrag an der UB Tübingen im Juni 2014
 
Schulentwicklung Tablet PC
Schulentwicklung Tablet PCSchulentwicklung Tablet PC
Schulentwicklung Tablet PC
 
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
 
Lernergebnisse (Learning Outcomes): Von der Input- zur Output-Oorientierung
Lernergebnisse (Learning Outcomes): Von der Input- zur Output-OorientierungLernergebnisse (Learning Outcomes): Von der Input- zur Output-Oorientierung
Lernergebnisse (Learning Outcomes): Von der Input- zur Output-Oorientierung
 
Ingo Blees, Luca Mollenhauer: Digitale Bildung mit OER - Information, Transfe...
Ingo Blees, Luca Mollenhauer: Digitale Bildung mit OER - Information, Transfe...Ingo Blees, Luca Mollenhauer: Digitale Bildung mit OER - Information, Transfe...
Ingo Blees, Luca Mollenhauer: Digitale Bildung mit OER - Information, Transfe...
 
Digitale Lernsettings gestalten
Digitale Lernsettings gestaltenDigitale Lernsettings gestalten
Digitale Lernsettings gestalten
 
Digitale Strategie - die Rolle von Digitalisierungsbeauftragten
Digitale Strategie - die Rolle von DigitalisierungsbeauftragtenDigitale Strategie - die Rolle von Digitalisierungsbeauftragten
Digitale Strategie - die Rolle von Digitalisierungsbeauftragten
 
Flipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklung
Flipped Classroom - Perspektiven für die PersonalentwicklungFlipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklung
Flipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklung
 
AfL-workshop märz 2012 weilburg
AfL-workshop märz 2012 weilburgAfL-workshop märz 2012 weilburg
AfL-workshop märz 2012 weilburg
 
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)
 
Das Inverted Classroom Model als ein strategisches Element für die Entwicklun...
Das Inverted Classroom Model als ein strategisches Element für die Entwicklun...Das Inverted Classroom Model als ein strategisches Element für die Entwicklun...
Das Inverted Classroom Model als ein strategisches Element für die Entwicklun...
 
Arnold el tag_jena_131022
Arnold el tag_jena_131022Arnold el tag_jena_131022
Arnold el tag_jena_131022
 
ODS Projektvorstellung Österreich
ODS Projektvorstellung ÖsterreichODS Projektvorstellung Österreich
ODS Projektvorstellung Österreich
 
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
 
Hochschullehre in Zeiten des Web 2.o
Hochschullehre in Zeiten des Web 2.oHochschullehre in Zeiten des Web 2.o
Hochschullehre in Zeiten des Web 2.o
 
Projekt: “Mongolische Bürger”
Projekt:   “Mongolische Bürger”Projekt:   “Mongolische Bürger”
Projekt: “Mongolische Bürger”
 
Teaching Accessibility oder Teaching Accessible
Teaching Accessibility oder Teaching AccessibleTeaching Accessibility oder Teaching Accessible
Teaching Accessibility oder Teaching Accessible
 
Learning Management Systeme für die schulische Praxis
Learning Management Systeme für die schulische PraxisLearning Management Systeme für die schulische Praxis
Learning Management Systeme für die schulische Praxis
 
EDINGER Social Media in der Lehre - empirische Ergebnisse, Vortrag bei e-teac...
EDINGER Social Media in der Lehre - empirische Ergebnisse, Vortrag bei e-teac...EDINGER Social Media in der Lehre - empirische Ergebnisse, Vortrag bei e-teac...
EDINGER Social Media in der Lehre - empirische Ergebnisse, Vortrag bei e-teac...
 
Taxonomie von Unterrichtsmethoden
Taxonomie von UnterrichtsmethodenTaxonomie von Unterrichtsmethoden
Taxonomie von Unterrichtsmethoden
 

Mehr von e-teaching.org

Förderung mediendidaktischer Kompetenzen von Lehramtsstudierenden – das Proje...
Förderung mediendidaktischer Kompetenzen von Lehramtsstudierenden – das Proje...Förderung mediendidaktischer Kompetenzen von Lehramtsstudierenden – das Proje...
Förderung mediendidaktischer Kompetenzen von Lehramtsstudierenden – das Proje...e-teaching.org
 
Hybride Lehrszenarien gestalten (Slides: Claudia Bremer)
Hybride Lehrszenarien gestalten (Slides: Claudia Bremer)Hybride Lehrszenarien gestalten (Slides: Claudia Bremer)
Hybride Lehrszenarien gestalten (Slides: Claudia Bremer)e-teaching.org
 
Gfhf2020 - Welche Rolle spielt das Hochschul- und Wissenschaftsmanagement bei...
Gfhf2020 - Welche Rolle spielt das Hochschul- und Wissenschaftsmanagement bei...Gfhf2020 - Welche Rolle spielt das Hochschul- und Wissenschaftsmanagement bei...
Gfhf2020 - Welche Rolle spielt das Hochschul- und Wissenschaftsmanagement bei...e-teaching.org
 
Gfhf2020 - Welche Rolle spielt das Hochschul- und Wissenschaftsmanagement bei...
Gfhf2020 - Welche Rolle spielt das Hochschul- und Wissenschaftsmanagement bei...Gfhf2020 - Welche Rolle spielt das Hochschul- und Wissenschaftsmanagement bei...
Gfhf2020 - Welche Rolle spielt das Hochschul- und Wissenschaftsmanagement bei...e-teaching.org
 
Hochschulbildung und Corona: Was wir jetzt tun - was sonst noch geht (Linklis...
Hochschulbildung und Corona: Was wir jetzt tun - was sonst noch geht (Linklis...Hochschulbildung und Corona: Was wir jetzt tun - was sonst noch geht (Linklis...
Hochschulbildung und Corona: Was wir jetzt tun - was sonst noch geht (Linklis...e-teaching.org
 
Hochschulbildung und Corona: Was wir jetzt tun - was sonst noch geht (Poster ...
Hochschulbildung und Corona: Was wir jetzt tun - was sonst noch geht (Poster ...Hochschulbildung und Corona: Was wir jetzt tun - was sonst noch geht (Poster ...
Hochschulbildung und Corona: Was wir jetzt tun - was sonst noch geht (Poster ...e-teaching.org
 
Hochschulbildung und Corona: Was wir jetzt tun - was sonst noch geht (Slides:...
Hochschulbildung und Corona: Was wir jetzt tun - was sonst noch geht (Slides:...Hochschulbildung und Corona: Was wir jetzt tun - was sonst noch geht (Slides:...
Hochschulbildung und Corona: Was wir jetzt tun - was sonst noch geht (Slides:...e-teaching.org
 
Publication Sprints – Expertise in einer Wissensressource aufbereiten
Publication Sprints – Expertise in einer Wissensressource aufbereitenPublication Sprints – Expertise in einer Wissensressource aufbereiten
Publication Sprints – Expertise in einer Wissensressource aufbereitene-teaching.org
 
Umfrageergebnisse: Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir ...
Umfrageergebnisse: Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir ...Umfrageergebnisse: Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir ...
Umfrageergebnisse: Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir ...e-teaching.org
 
Teilen wir ein gemeinsames Verständnis von (digitaler) Hochschulbildung? Sli...
 Teilen wir ein gemeinsames Verständnis von (digitaler) Hochschulbildung? Sli... Teilen wir ein gemeinsames Verständnis von (digitaler) Hochschulbildung? Sli...
Teilen wir ein gemeinsames Verständnis von (digitaler) Hochschulbildung? Sli...e-teaching.org
 
Teilen wir ein gemeinsames Verständnis von (digitaler) Hochschulbildung? Slid...
Teilen wir ein gemeinsames Verständnis von (digitaler) Hochschulbildung? Slid...Teilen wir ein gemeinsames Verständnis von (digitaler) Hochschulbildung? Slid...
Teilen wir ein gemeinsames Verständnis von (digitaler) Hochschulbildung? Slid...e-teaching.org
 
Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...
Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...
Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...e-teaching.org
 
Was ist Hochschulbildung (im digitalen Zeitalter)? - Slides Prof. Dr. Sönke K...
Was ist Hochschulbildung (im digitalen Zeitalter)? - Slides Prof. Dr. Sönke K...Was ist Hochschulbildung (im digitalen Zeitalter)? - Slides Prof. Dr. Sönke K...
Was ist Hochschulbildung (im digitalen Zeitalter)? - Slides Prof. Dr. Sönke K...e-teaching.org
 
Umfrageergebnisse: Heterogenität im Studium - Was leisten digitale Medien?
Umfrageergebnisse: Heterogenität im Studium - Was leisten digitale Medien?Umfrageergebnisse: Heterogenität im Studium - Was leisten digitale Medien?
Umfrageergebnisse: Heterogenität im Studium - Was leisten digitale Medien?e-teaching.org
 
DSGVO – Veränderungen und Folgen für den Hochschulbereich (Slides Prof. Dr. T...
DSGVO – Veränderungen und Folgen für den Hochschulbereich (Slides Prof. Dr. T...DSGVO – Veränderungen und Folgen für den Hochschulbereich (Slides Prof. Dr. T...
DSGVO – Veränderungen und Folgen für den Hochschulbereich (Slides Prof. Dr. T...e-teaching.org
 
Online-Angebote für das Selbststudium und den Einsatz in Lehre und Beratung –...
Online-Angebote für das Selbststudium und den Einsatz in Lehre und Beratung –...Online-Angebote für das Selbststudium und den Einsatz in Lehre und Beratung –...
Online-Angebote für das Selbststudium und den Einsatz in Lehre und Beratung –...e-teaching.org
 
Online-Angebote für das Selbststudium und den Einsatz in Lehre und Beratung –...
Online-Angebote für das Selbststudium und den Einsatz in Lehre und Beratung –...Online-Angebote für das Selbststudium und den Einsatz in Lehre und Beratung –...
Online-Angebote für das Selbststudium und den Einsatz in Lehre und Beratung –...e-teaching.org
 
Wie können politische Rahmenbedingungen erfolgreiches Lernen begünstigen? (Sl...
Wie können politische Rahmenbedingungen erfolgreiches Lernen begünstigen? (Sl...Wie können politische Rahmenbedingungen erfolgreiches Lernen begünstigen? (Sl...
Wie können politische Rahmenbedingungen erfolgreiches Lernen begünstigen? (Sl...e-teaching.org
 
Wie können politische Rahmenbedingungen erfolgreiches Lernen begünstigen? (Sl...
Wie können politische Rahmenbedingungen erfolgreiches Lernen begünstigen? (Sl...Wie können politische Rahmenbedingungen erfolgreiches Lernen begünstigen? (Sl...
Wie können politische Rahmenbedingungen erfolgreiches Lernen begünstigen? (Sl...e-teaching.org
 
Soziale Interaktion als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen Medien
Soziale Interaktion als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen MedienSoziale Interaktion als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen Medien
Soziale Interaktion als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen Mediene-teaching.org
 

Mehr von e-teaching.org (20)

Förderung mediendidaktischer Kompetenzen von Lehramtsstudierenden – das Proje...
Förderung mediendidaktischer Kompetenzen von Lehramtsstudierenden – das Proje...Förderung mediendidaktischer Kompetenzen von Lehramtsstudierenden – das Proje...
Förderung mediendidaktischer Kompetenzen von Lehramtsstudierenden – das Proje...
 
Hybride Lehrszenarien gestalten (Slides: Claudia Bremer)
Hybride Lehrszenarien gestalten (Slides: Claudia Bremer)Hybride Lehrszenarien gestalten (Slides: Claudia Bremer)
Hybride Lehrszenarien gestalten (Slides: Claudia Bremer)
 
Gfhf2020 - Welche Rolle spielt das Hochschul- und Wissenschaftsmanagement bei...
Gfhf2020 - Welche Rolle spielt das Hochschul- und Wissenschaftsmanagement bei...Gfhf2020 - Welche Rolle spielt das Hochschul- und Wissenschaftsmanagement bei...
Gfhf2020 - Welche Rolle spielt das Hochschul- und Wissenschaftsmanagement bei...
 
Gfhf2020 - Welche Rolle spielt das Hochschul- und Wissenschaftsmanagement bei...
Gfhf2020 - Welche Rolle spielt das Hochschul- und Wissenschaftsmanagement bei...Gfhf2020 - Welche Rolle spielt das Hochschul- und Wissenschaftsmanagement bei...
Gfhf2020 - Welche Rolle spielt das Hochschul- und Wissenschaftsmanagement bei...
 
Hochschulbildung und Corona: Was wir jetzt tun - was sonst noch geht (Linklis...
Hochschulbildung und Corona: Was wir jetzt tun - was sonst noch geht (Linklis...Hochschulbildung und Corona: Was wir jetzt tun - was sonst noch geht (Linklis...
Hochschulbildung und Corona: Was wir jetzt tun - was sonst noch geht (Linklis...
 
Hochschulbildung und Corona: Was wir jetzt tun - was sonst noch geht (Poster ...
Hochschulbildung und Corona: Was wir jetzt tun - was sonst noch geht (Poster ...Hochschulbildung und Corona: Was wir jetzt tun - was sonst noch geht (Poster ...
Hochschulbildung und Corona: Was wir jetzt tun - was sonst noch geht (Poster ...
 
Hochschulbildung und Corona: Was wir jetzt tun - was sonst noch geht (Slides:...
Hochschulbildung und Corona: Was wir jetzt tun - was sonst noch geht (Slides:...Hochschulbildung und Corona: Was wir jetzt tun - was sonst noch geht (Slides:...
Hochschulbildung und Corona: Was wir jetzt tun - was sonst noch geht (Slides:...
 
Publication Sprints – Expertise in einer Wissensressource aufbereiten
Publication Sprints – Expertise in einer Wissensressource aufbereitenPublication Sprints – Expertise in einer Wissensressource aufbereiten
Publication Sprints – Expertise in einer Wissensressource aufbereiten
 
Umfrageergebnisse: Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir ...
Umfrageergebnisse: Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir ...Umfrageergebnisse: Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir ...
Umfrageergebnisse: Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir ...
 
Teilen wir ein gemeinsames Verständnis von (digitaler) Hochschulbildung? Sli...
 Teilen wir ein gemeinsames Verständnis von (digitaler) Hochschulbildung? Sli... Teilen wir ein gemeinsames Verständnis von (digitaler) Hochschulbildung? Sli...
Teilen wir ein gemeinsames Verständnis von (digitaler) Hochschulbildung? Sli...
 
Teilen wir ein gemeinsames Verständnis von (digitaler) Hochschulbildung? Slid...
Teilen wir ein gemeinsames Verständnis von (digitaler) Hochschulbildung? Slid...Teilen wir ein gemeinsames Verständnis von (digitaler) Hochschulbildung? Slid...
Teilen wir ein gemeinsames Verständnis von (digitaler) Hochschulbildung? Slid...
 
Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...
Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...
Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...
 
Was ist Hochschulbildung (im digitalen Zeitalter)? - Slides Prof. Dr. Sönke K...
Was ist Hochschulbildung (im digitalen Zeitalter)? - Slides Prof. Dr. Sönke K...Was ist Hochschulbildung (im digitalen Zeitalter)? - Slides Prof. Dr. Sönke K...
Was ist Hochschulbildung (im digitalen Zeitalter)? - Slides Prof. Dr. Sönke K...
 
Umfrageergebnisse: Heterogenität im Studium - Was leisten digitale Medien?
Umfrageergebnisse: Heterogenität im Studium - Was leisten digitale Medien?Umfrageergebnisse: Heterogenität im Studium - Was leisten digitale Medien?
Umfrageergebnisse: Heterogenität im Studium - Was leisten digitale Medien?
 
DSGVO – Veränderungen und Folgen für den Hochschulbereich (Slides Prof. Dr. T...
DSGVO – Veränderungen und Folgen für den Hochschulbereich (Slides Prof. Dr. T...DSGVO – Veränderungen und Folgen für den Hochschulbereich (Slides Prof. Dr. T...
DSGVO – Veränderungen und Folgen für den Hochschulbereich (Slides Prof. Dr. T...
 
Online-Angebote für das Selbststudium und den Einsatz in Lehre und Beratung –...
Online-Angebote für das Selbststudium und den Einsatz in Lehre und Beratung –...Online-Angebote für das Selbststudium und den Einsatz in Lehre und Beratung –...
Online-Angebote für das Selbststudium und den Einsatz in Lehre und Beratung –...
 
Online-Angebote für das Selbststudium und den Einsatz in Lehre und Beratung –...
Online-Angebote für das Selbststudium und den Einsatz in Lehre und Beratung –...Online-Angebote für das Selbststudium und den Einsatz in Lehre und Beratung –...
Online-Angebote für das Selbststudium und den Einsatz in Lehre und Beratung –...
 
Wie können politische Rahmenbedingungen erfolgreiches Lernen begünstigen? (Sl...
Wie können politische Rahmenbedingungen erfolgreiches Lernen begünstigen? (Sl...Wie können politische Rahmenbedingungen erfolgreiches Lernen begünstigen? (Sl...
Wie können politische Rahmenbedingungen erfolgreiches Lernen begünstigen? (Sl...
 
Wie können politische Rahmenbedingungen erfolgreiches Lernen begünstigen? (Sl...
Wie können politische Rahmenbedingungen erfolgreiches Lernen begünstigen? (Sl...Wie können politische Rahmenbedingungen erfolgreiches Lernen begünstigen? (Sl...
Wie können politische Rahmenbedingungen erfolgreiches Lernen begünstigen? (Sl...
 
Soziale Interaktion als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen Medien
Soziale Interaktion als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen MedienSoziale Interaktion als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen Medien
Soziale Interaktion als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen Medien
 

Fremdsprachendidaktik und Lerntechnologien

  • 1. Fremdsprachendidak.k  und   Lerntechnologien   Chris.an  Müller   Ringvorlesung  am  29.06.2011   e-­‐teaching.org  
  • 2. Vorstellung   •  Zentrale  Einrichtung  der  Universität  Passau   •  Zentrum  für  eLearning  und   Campusmanagement   •  Zentrale  Supportstelle   •  Verwendung  der  Open  Source   LernplaLormen  Stud.IP  und  ILIAS   •  ein  zentraler  „Kunde“  ist  das  Sprachenzentrum   29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   2   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 3. Überblick   •  Fremdsprachenlernen  mit  Neuen  Medien   •  Aus  der  universitären  Praxis   •  C-­‐Tests   •  Chinesisch  für  Wirtscha[  und  Beruf   •  Medienproduk.onen   •  Empfehlungen  und  Ausblick   29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   3   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 4. Lernziele   Rezep.ve  Fer.gkeiten   Produk.ve  Fer.gkeiten   Interkulturelle  Kompetenzen   29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   4   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 5. Mit  Neuen  Medien   29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   5   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 6. Mit  digitalen  Medien   29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   6   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 7. Mit  dem  Computer   29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   7   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 8. Mit  Online  Medien   29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   8   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 9. Mit    Web  2.0   •  User  Generated  Content   •  Kollabora.on     •  Vernetzung   Wikis   Blogs   Facebook   etc.   29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   9   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 10. Rolle  der  Lehrenden   •  Dozent  ist  nicht  länger  nur     Autor  didak.sierter  Inhalte     sondern  Berater  und  Coach   •  Dozierende  sind  Lernberater  und   •  stellen  Links,   •  Materialien  etc.   •  in  Lernsystemen  bereit,   •  begleiten  Lern-­‐  und   •  Kommunika.onsprozesse   Sie  setzen  didak.sche  Grundanforderungen  an   moderne  Sprachlernprogramme  um   29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   10   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 11. Didak.sche  Grundanforderungen  an   moderne  Sprachlernprogramme   Authen.zität   Aktualität   Interak.on   29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   11   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 12. PRAXISBEISPIELE   I.  C-­‐Tests  zur  Einstufung  in  eine  Sprachfer.gkeitsstufe   II.  „Chinesisch  für  Wirtscha[  und  Beruf“  als  Blended  Learning  Programm   III.  Medienproduk.onen  im  Fremdsprachenunterricht   29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   12   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 13. I.  C-­‐Tests   •  computergestützter,  wissenscha[lich   interna.onal  anerkannter  Sprachtest   •  dient  als  Grundlage  für  die  Einstufung     in  die  angebotenen  Sprachkurse   •  offizieller  Test  dauert  25  Minuten  und   •  besteht  aus  Texten,  deren  Wörter  systema.sch   "beschädigt"  und  von  der  Testperson  zu   rekonstruieren  sind   •  Beispiele  für  C-­‐Tests:     hip://www.c-­‐test-­‐online.de/   29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   13   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 14. I.  C-­‐Test   29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   14   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 15. I.  C-­‐Test   Sie  haben  den  Test  bestanden   und  dabei  folgende  Bewertung   erhalten:  "Fer.gkeitsstufe  6"   29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   15   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 16. I.  Vorteile  der  C-­‐Tests   •  Einsparung  von     •  Korrekturaufwand   •  Papierkosten   •  organisatorischem  Aufwand   •  Studierende  erhalten  direkte  Rückmeldung   über  erreichtes  Testergebnis   29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   16   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 17. II.  Chinesisch  für  Wirtscha[  und  Beruf   29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   17   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 18. II.  Chinesisch  für  Wirtscha[  und  Beruf   |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |     29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   18   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 19. II.  Online-­‐Fremdsprachendidak.k   Chinesisch    Didak8sche  Herausforderung    Mediale  Gestaltung    Schri[zeichen      Anima.onen    Tonalität        Audiodateien  /  Anima.onen    Authen.sche      Kulturkompetenz     Audio-­‐  und  Videodateien   29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   19   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 20. II.  Chinesisch  -­‐  Schri[zeichen   29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   20   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 21. II.  Chinesisch  -­‐  Tonalität   29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   21   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 22. II.  Chinesisch  -­‐  Kulturkompetenz   29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   22   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 23. III.  Medienproduk.onen   •  Projektorien.erter  Unterricht:   Produk8on  von  Audiobeiträgen     im  Fremdsprachenunterricht   •  in  Gruppenarbeit   •  Experten  für  Technik   •  Interviews   •  Drehbücher  etc.   •  Themenvergabe   •  Regelmäßige  Treffen     zur  Besprechung  von  Projekt-­‐   teilergebnissen   29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   23   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 24. III.  Medienproduk.onen   •  Inhaltliche  Arbeit  und  Konzep.on   •  Fremdsprachendozenten   29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   24   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 25. III.  Medienproduk.onen   •  authen.scher  Umgang  mit  der  Fremdsprache   •  Recherche  fremdsprachenspezifischer  Themen   •  Gruppenarbeit  fördert  Diskurs   •  Kommunika.on  steht  im  Vordergrund   •  alle  Sprachfer.gkeiten  werden  gefördert   •  Förderung  der  Medienkompetenz   •  Sichtbarkeit  und  Nachhal.gkeit     der  Projektergebnisse   29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   25   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 26. SPRACHLERNEN  IST  SPRACHGEBRAUCH   Ausblick  und  Empfehlungen   29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   26   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 27. Empfehlungen   •  Authen.sche  Medien  einbinden   •  Informelle  Lernressourcen  verwenden   •  Diskurs  innerhalb  der  Lernenden  anregen   •  Regelmäßiges  Feedback  geben   •  LernplaLorm  als  zentralen  Kommunika.ons-­‐   und  Informa.onskanal  nutzen   29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   27   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 28. Immersion   •  Google  Street  View   •  Second  Life   hip://virtualworldssig.ning.com/photo/   groovy-­‐winkler-­‐in-­‐the-­‐snow/prev?context=user   29.06.2011   Chris.an  Müller,  Fremdsprachendidak.k  und  Lerntechnologien   28   chris.an.mueller@uni-­‐passau.de  
  • 29. Ich  freue  mich  auf  Ihre  Fragen