SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
keine Diskurskultur möglich/erwünscht
                                                                                                                                                             relativ neu      Twitter erst 2006 gegründet
             aufwändiger Zusatz         EMB nicht in Oekosystem des
                                                                                                                                                             erste Untersuchungen liegen vor          Nutzungsmuster
                                        Wissensmanagements integriert                                               Enterprise Microblogging EMB
      kein Mail-Ersatz (teilweise)                                                                                                                                               Pilotprojekte laufen
                                                                                                                                                             Soziale Arbeit
                  ergebnisloses "Quatschen"?                                                                                                                                     zurzeit wenig systematisierte Auswertung
                                                   Entscheiderbedenken       Typische Fallstricke
     kaum sinnvoll kontrollierbarer Infofluss
                                                                                                                                                                        horizontale Achse der Organisation stärken        horizontal="Prinzip Verständigung"
                        Nutzungsmuster entwickeln sich laufend weiter                                                                    Stärkung der Diskursivität
                                                                                                                                                                        Relativierung der vertikalen Achse       Hierarchie
                                     wenig differenzierte Rechtesysteme                                                                  in einer Organisation
                                                                                                                                                                                                               innovations- und entwichlungsorientiert
aktueller Trend                                                                                                                                                         geeignet für Organisationstypen
                    EMB integriert in Enterprise-Social-Media-Systeme                                                                                                                                          "Creative Class"
Verdoppelung?
                                                transparent                                                                                                                                                        Schaffung interner Fachöffentlichkeit
                           unter verschiedenen                                                                                                                                                                     z. B. niederschwelliges Ideenmanagement
                                                              Ideenmanagement                                        Erwartungen
                           Gesichtspunkten strukturierbar                                                                                neue Möglichkeiten im "Oekosystem des Wissensmanagements"
                                                                                                                                                                                                                                    Smartphones usw.
                                siehe Endgeräte      mobil
                                                                                                                                                                                                                   hohe Mobilität   Authentizität
                                   Literatur
                                                                                                                                                                                                                                    Situationsbezogenheit
                                     Events
                                                                                                                                         E-Mail-Getriebenheit der Organisation abschwächen
                      Hinweise von aussen       Umfeldinformationen fokussieren
                            Reklamationen
                                        usw.

                                 Statusberichte      Projektaufgaben transparent
                                                     organisieren
                                                                                         Nutzungsarten
                              Fragen/Probleme

                                News vermitteln      Kommunikation mit Partnern
                           Zielgruppenorientierte Information der Oeffentlichkeit                                                                  ungerichteter Informationsfluss        chronologisch
                   gegenseitige Unterstützung      internes Supportmanagement                            Microblogging
                                                                                                                                                   Personalisierung (Abo-Prinzip)         individualisierbar
                                                                                                       in Organisationen
                               nutzergetriebene Weiterentwicklung erwünscht...                                                                     Umfang beschränkt
                  teamorientiert, transparent                                                                                                                                    Hashtags
                         Umfang beschränkt                                                                                                                                       @ Adressierbarkeit
                                                 "Lösung" des E-Mail-Overheads
      hashtags                                                                                                                                                                   Direct Message DM
         Listen      Dokumentationssystem                                                                                                          niederschwellig, einfach
                                                                                                                           "Twitter-Prinzip"                                     Retweet
          usw.                                                                                                                                                                   Listen
                                                                                                                                                                                 usw.
                                                                                                                                                   auf unterschiedlichen Endgeräten nutzbar
                                                                          tweetake
                                                                                                                                                   offene Twitter-API      Drittanwendungen
                                                                           twitpics
                                                                                         twitter                                                   nutzergetriebene Weiterentwicklung erwünscht
                                                                          echofon
                                                                                                                                                   Voraussetzung: diskursorientierte Organisationskultur
                                                                             usw.
                                                                                       yammer
                                                                                      statusnet    Tools
                                                                                                                                                                                   http://www.fhsg.ch
                                                                                    present.ly
                                                                                                                                                                                   http://twitter.com/vorinstanz
                                                                                      soicaltext                     (c) 2011, Referat Prof. Dr. Reto Eugster, FHS St.Gallen
                                                                                                                     Studienleiter Social Informatics                              http://medienpraxis.ch
                                                                                           usw.
                                                                                                                                                                                   http://retoeugster.ch
                                                                                                                                                                                   http://ifsa.ch/t

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

cv nic-2
cv nic-2cv nic-2
cv nic-2
Nic Horak
 
Boletín Nº 398
Boletín Nº 398Boletín Nº 398
Boletín Nº 398
Arzobispado Arequipa
 
Workshop id rodrigo miranda i ai pharmatalents
Workshop id rodrigo miranda i ai pharmatalentsWorkshop id rodrigo miranda i ai pharmatalents
Workshop id rodrigo miranda i ai pharmatalents
Rodrigo Miranda Beltrán
 
Revista.informatica.edit
Revista.informatica.editRevista.informatica.edit
Revista.informatica.edit
Luna_Hdz
 
Hkd2 osteo link_ignite_h&k_matt muir
Hkd2 osteo link_ignite_h&k_matt muirHkd2 osteo link_ignite_h&k_matt muir
Hkd2 osteo link_ignite_h&k_matt muir
H&K Demystifying Digital
 
Ict sourcing
Ict sourcingIct sourcing
Ict sourcing
ManpowerGroup Oy
 
Dagger for dummies
Dagger for dummiesDagger for dummies
Dagger for dummies
Saúl Díaz González
 
CV for consultant job
CV for consultant jobCV for consultant job
CV for consultant job
Mariam alansari
 
Tendencias útiles para emprender en Bilbao
Tendencias útiles para emprender en BilbaoTendencias útiles para emprender en Bilbao
Tendencias útiles para emprender en Bilbao
Julen Iturbe-Ormaetxe
 
Movilweb
MovilwebMovilweb
La comunicacion principios y procesos
La comunicacion principios y procesosLa comunicacion principios y procesos
La comunicacion principios y procesos
Jose Luis Alvarez Villalba
 
Guía 2 luz y agua ciencias naturales
Guía 2 luz y agua  ciencias naturalesGuía 2 luz y agua  ciencias naturales
Guía 2 luz y agua ciencias naturales
Katy Carlos SanTillan
 
Pay1 Company Overview
Pay1 Company OverviewPay1 Company Overview
Pay1 Company Overview
Pay1
 
Explorando el Mundo Animal
Explorando el Mundo AnimalExplorando el Mundo Animal
Explorando el Mundo Animal
Ruth Lopez
 
Interpares consumo indebido
Interpares consumo indebidoInterpares consumo indebido
Interpares consumo indebido
prismacomunitario
 
Renacimiento
RenacimientoRenacimiento
Renacimiento
Jose Pavia
 
Turbocargador
TurbocargadorTurbocargador
Turbocargador
Manuel Rojas Nadal
 
El Diseñador Instruccional como Promotor del Conocimiento
El Diseñador Instruccional como Promotor del ConocimientoEl Diseñador Instruccional como Promotor del Conocimiento
El Diseñador Instruccional como Promotor del Conocimiento
ecaballeroa
 

Andere mochten auch (20)

cv nic-2
cv nic-2cv nic-2
cv nic-2
 
Boletín Nº 398
Boletín Nº 398Boletín Nº 398
Boletín Nº 398
 
Workshop id rodrigo miranda i ai pharmatalents
Workshop id rodrigo miranda i ai pharmatalentsWorkshop id rodrigo miranda i ai pharmatalents
Workshop id rodrigo miranda i ai pharmatalents
 
Revista.informatica.edit
Revista.informatica.editRevista.informatica.edit
Revista.informatica.edit
 
Carnet de l'innovateur 2007
Carnet de l'innovateur 2007Carnet de l'innovateur 2007
Carnet de l'innovateur 2007
 
Hkd2 osteo link_ignite_h&k_matt muir
Hkd2 osteo link_ignite_h&k_matt muirHkd2 osteo link_ignite_h&k_matt muir
Hkd2 osteo link_ignite_h&k_matt muir
 
Ict sourcing
Ict sourcingIct sourcing
Ict sourcing
 
Dagger for dummies
Dagger for dummiesDagger for dummies
Dagger for dummies
 
CV for consultant job
CV for consultant jobCV for consultant job
CV for consultant job
 
Tendencias útiles para emprender en Bilbao
Tendencias útiles para emprender en BilbaoTendencias útiles para emprender en Bilbao
Tendencias útiles para emprender en Bilbao
 
Movilweb
MovilwebMovilweb
Movilweb
 
La comunicacion principios y procesos
La comunicacion principios y procesosLa comunicacion principios y procesos
La comunicacion principios y procesos
 
Guía 2 luz y agua ciencias naturales
Guía 2 luz y agua  ciencias naturalesGuía 2 luz y agua  ciencias naturales
Guía 2 luz y agua ciencias naturales
 
Pay1 Company Overview
Pay1 Company OverviewPay1 Company Overview
Pay1 Company Overview
 
Explorando el Mundo Animal
Explorando el Mundo AnimalExplorando el Mundo Animal
Explorando el Mundo Animal
 
Interpares consumo indebido
Interpares consumo indebidoInterpares consumo indebido
Interpares consumo indebido
 
Renacimiento
RenacimientoRenacimiento
Renacimiento
 
Presentazione c.o. 11 nov rivisitata
Presentazione c.o. 11 nov rivisitataPresentazione c.o. 11 nov rivisitata
Presentazione c.o. 11 nov rivisitata
 
Turbocargador
TurbocargadorTurbocargador
Turbocargador
 
El Diseñador Instruccional como Promotor del Conocimiento
El Diseñador Instruccional como Promotor del ConocimientoEl Diseñador Instruccional como Promotor del Conocimiento
El Diseñador Instruccional como Promotor del Conocimiento
 

Ähnlich wie Enterprise Micro Blogging

Enterprise 2.0 für alle? Welche neuen Kompetenzen sind gefragt?
Enterprise 2.0 für alle? Welche neuen Kompetenzen sind gefragt?Enterprise 2.0 für alle? Welche neuen Kompetenzen sind gefragt?
Enterprise 2.0 für alle? Welche neuen Kompetenzen sind gefragt?
Know How! AG
 
Businessstalk integro
Businessstalk integroBusinessstalk integro
Businessstalk integro
integro
 
Vom klassischen Wissensmanagement zur vernetzten Community
Vom klassischen Wissensmanagement zur vernetzten CommunityVom klassischen Wissensmanagement zur vernetzten Community
Vom klassischen Wissensmanagement zur vernetzten Community
Tim Bartel
 
Enterprise 2.0 - (R)evolution der Unternehmensorganisation
Enterprise 2.0 - (R)evolution der UnternehmensorganisationEnterprise 2.0 - (R)evolution der Unternehmensorganisation
Enterprise 2.0 - (R)evolution der Unternehmensorganisation
Dirk Hellmuth
 
Social Workplace - Jeder braucht Social Media
Social Workplace - Jeder braucht Social MediaSocial Workplace - Jeder braucht Social Media
Social Workplace - Jeder braucht Social MediaKnow How! AG
 
Verstehen, einbinden, verändern - Wissensreifungsprozesse gestalten
Verstehen, einbinden, verändern - Wissensreifungsprozesse gestaltenVerstehen, einbinden, verändern - Wissensreifungsprozesse gestalten
Verstehen, einbinden, verändern - Wissensreifungsprozesse gestalten
Andreas Schmidt
 
Driving the Organizational Learning Cycle: The Case of Computer-Aided Failure...
Driving the Organizational Learning Cycle: The Case of Computer-Aided Failure...Driving the Organizational Learning Cycle: The Case of Computer-Aided Failure...
Driving the Organizational Learning Cycle: The Case of Computer-Aided Failure...
Ralf Klamma
 
Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki!
Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki!Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki!
Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki!
netmedianer GmbH
 
Online Plattformen: Konkurrenz oder Synergie?
Online Plattformen: Konkurrenz oder Synergie?Online Plattformen: Konkurrenz oder Synergie?
Online Plattformen: Konkurrenz oder Synergie?Isabella Mader
 
Wissensmanagement Reloaded - LearnTec 2011
Wissensmanagement Reloaded - LearnTec 2011Wissensmanagement Reloaded - LearnTec 2011
Wissensmanagement Reloaded - LearnTec 2011
Dada_Lin
 
Warum ein Social Workplace mehr als ein Intranet 2.0 ist
Warum ein Social Workplace mehr als ein Intranet 2.0 istWarum ein Social Workplace mehr als ein Intranet 2.0 ist
Warum ein Social Workplace mehr als ein Intranet 2.0 ist
netmedianer GmbH
 
Präsentation WUD2008
Präsentation WUD2008Präsentation WUD2008
Präsentation WUD2008
Stefan Meißner
 
Informelle Wissensarbeit - Die lernende Organisation im Wandel
Informelle Wissensarbeit - Die lernende Organisation im WandelInformelle Wissensarbeit - Die lernende Organisation im Wandel
Informelle Wissensarbeit - Die lernende Organisation im Wandel
Hendrik Kalb
 
Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...
Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...
Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...Edwin Kanis
 
Benchlearning Projekt Social Intranet 2012 (#blp12)
Benchlearning Projekt Social Intranet 2012 (#blp12)Benchlearning Projekt Social Intranet 2012 (#blp12)
Benchlearning Projekt Social Intranet 2012 (#blp12)
Cogneon Akademie
 
Wissensmanagement bei Volkswagen
Wissensmanagement bei VolkswagenWissensmanagement bei Volkswagen
Wissensmanagement bei Volkswagen
GFU Cyrus AG
 
Präsentation Issues Management als Herausforderung
Präsentation Issues Management als HerausforderungPräsentation Issues Management als Herausforderung
Präsentation Issues Management als Herausforderungtheresamos
 
Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
SoftwareSaxony
 
Success in virtual teams
Success in virtual teamsSuccess in virtual teams
Success in virtual teams
Bernhard K.F. Pelzer
 
Effiziente eArbeitswelten - topsoft 2010_03_24 12:00
Effiziente eArbeitswelten - topsoft 2010_03_24 12:00Effiziente eArbeitswelten - topsoft 2010_03_24 12:00
Effiziente eArbeitswelten - topsoft 2010_03_24 12:00
topsoft - inspiring digital business
 

Ähnlich wie Enterprise Micro Blogging (20)

Enterprise 2.0 für alle? Welche neuen Kompetenzen sind gefragt?
Enterprise 2.0 für alle? Welche neuen Kompetenzen sind gefragt?Enterprise 2.0 für alle? Welche neuen Kompetenzen sind gefragt?
Enterprise 2.0 für alle? Welche neuen Kompetenzen sind gefragt?
 
Businessstalk integro
Businessstalk integroBusinessstalk integro
Businessstalk integro
 
Vom klassischen Wissensmanagement zur vernetzten Community
Vom klassischen Wissensmanagement zur vernetzten CommunityVom klassischen Wissensmanagement zur vernetzten Community
Vom klassischen Wissensmanagement zur vernetzten Community
 
Enterprise 2.0 - (R)evolution der Unternehmensorganisation
Enterprise 2.0 - (R)evolution der UnternehmensorganisationEnterprise 2.0 - (R)evolution der Unternehmensorganisation
Enterprise 2.0 - (R)evolution der Unternehmensorganisation
 
Social Workplace - Jeder braucht Social Media
Social Workplace - Jeder braucht Social MediaSocial Workplace - Jeder braucht Social Media
Social Workplace - Jeder braucht Social Media
 
Verstehen, einbinden, verändern - Wissensreifungsprozesse gestalten
Verstehen, einbinden, verändern - Wissensreifungsprozesse gestaltenVerstehen, einbinden, verändern - Wissensreifungsprozesse gestalten
Verstehen, einbinden, verändern - Wissensreifungsprozesse gestalten
 
Driving the Organizational Learning Cycle: The Case of Computer-Aided Failure...
Driving the Organizational Learning Cycle: The Case of Computer-Aided Failure...Driving the Organizational Learning Cycle: The Case of Computer-Aided Failure...
Driving the Organizational Learning Cycle: The Case of Computer-Aided Failure...
 
Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki!
Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki!Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki!
Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki!
 
Online Plattformen: Konkurrenz oder Synergie?
Online Plattformen: Konkurrenz oder Synergie?Online Plattformen: Konkurrenz oder Synergie?
Online Plattformen: Konkurrenz oder Synergie?
 
Wissensmanagement Reloaded - LearnTec 2011
Wissensmanagement Reloaded - LearnTec 2011Wissensmanagement Reloaded - LearnTec 2011
Wissensmanagement Reloaded - LearnTec 2011
 
Warum ein Social Workplace mehr als ein Intranet 2.0 ist
Warum ein Social Workplace mehr als ein Intranet 2.0 istWarum ein Social Workplace mehr als ein Intranet 2.0 ist
Warum ein Social Workplace mehr als ein Intranet 2.0 ist
 
Präsentation WUD2008
Präsentation WUD2008Präsentation WUD2008
Präsentation WUD2008
 
Informelle Wissensarbeit - Die lernende Organisation im Wandel
Informelle Wissensarbeit - Die lernende Organisation im WandelInformelle Wissensarbeit - Die lernende Organisation im Wandel
Informelle Wissensarbeit - Die lernende Organisation im Wandel
 
Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...
Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...
Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...
 
Benchlearning Projekt Social Intranet 2012 (#blp12)
Benchlearning Projekt Social Intranet 2012 (#blp12)Benchlearning Projekt Social Intranet 2012 (#blp12)
Benchlearning Projekt Social Intranet 2012 (#blp12)
 
Wissensmanagement bei Volkswagen
Wissensmanagement bei VolkswagenWissensmanagement bei Volkswagen
Wissensmanagement bei Volkswagen
 
Präsentation Issues Management als Herausforderung
Präsentation Issues Management als HerausforderungPräsentation Issues Management als Herausforderung
Präsentation Issues Management als Herausforderung
 
Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
 
Success in virtual teams
Success in virtual teamsSuccess in virtual teams
Success in virtual teams
 
Effiziente eArbeitswelten - topsoft 2010_03_24 12:00
Effiziente eArbeitswelten - topsoft 2010_03_24 12:00Effiziente eArbeitswelten - topsoft 2010_03_24 12:00
Effiziente eArbeitswelten - topsoft 2010_03_24 12:00
 

Mehr von Reto Eugster

Twitter Workshop, Mindmap
Twitter Workshop, MindmapTwitter Workshop, Mindmap
Twitter Workshop, Mindmap
Reto Eugster
 
Mindmapping, Vorgehensschritte
Mindmapping, VorgehensschritteMindmapping, Vorgehensschritte
Mindmapping, Vorgehensschritte
Reto Eugster
 
Fototheorie, Referat (Notiz)
Fototheorie, Referat (Notiz)Fototheorie, Referat (Notiz)
Fototheorie, Referat (Notiz)
Reto Eugster
 
Mindmapping mit Freemind
Mindmapping mit FreemindMindmapping mit Freemind
Mindmapping mit Freemind
Reto Eugster
 
Soziogramm, Demo
Soziogramm, DemoSoziogramm, Demo
Soziogramm, Demo
Reto Eugster
 
Wissenschaftlichkeit
WissenschaftlichkeitWissenschaftlichkeit
Wissenschaftlichkeit
Reto Eugster
 
Problemklassen
ProblemklassenProblemklassen
Problemklassen
Reto Eugster
 
Konversation, Referatsentwurf
Konversation, ReferatsentwurfKonversation, Referatsentwurf
Konversation, Referatsentwurf
Reto Eugster
 
Exponierungsbedürfnis im Web
Exponierungsbedürfnis im WebExponierungsbedürfnis im Web
Exponierungsbedürfnis im Web
Reto Eugster
 
Freemind - Einführung Reto Eugster
Freemind - Einführung Reto EugsterFreemind - Einführung Reto Eugster
Freemind - Einführung Reto Eugster
Reto Eugster
 
Case Management Einführung
Case Management EinführungCase Management Einführung
Case Management Einführung
Reto Eugster
 
Theorie des Entscheidens
Theorie des EntscheidensTheorie des Entscheidens
Theorie des Entscheidens
Reto Eugster
 

Mehr von Reto Eugster (12)

Twitter Workshop, Mindmap
Twitter Workshop, MindmapTwitter Workshop, Mindmap
Twitter Workshop, Mindmap
 
Mindmapping, Vorgehensschritte
Mindmapping, VorgehensschritteMindmapping, Vorgehensschritte
Mindmapping, Vorgehensschritte
 
Fototheorie, Referat (Notiz)
Fototheorie, Referat (Notiz)Fototheorie, Referat (Notiz)
Fototheorie, Referat (Notiz)
 
Mindmapping mit Freemind
Mindmapping mit FreemindMindmapping mit Freemind
Mindmapping mit Freemind
 
Soziogramm, Demo
Soziogramm, DemoSoziogramm, Demo
Soziogramm, Demo
 
Wissenschaftlichkeit
WissenschaftlichkeitWissenschaftlichkeit
Wissenschaftlichkeit
 
Problemklassen
ProblemklassenProblemklassen
Problemklassen
 
Konversation, Referatsentwurf
Konversation, ReferatsentwurfKonversation, Referatsentwurf
Konversation, Referatsentwurf
 
Exponierungsbedürfnis im Web
Exponierungsbedürfnis im WebExponierungsbedürfnis im Web
Exponierungsbedürfnis im Web
 
Freemind - Einführung Reto Eugster
Freemind - Einführung Reto EugsterFreemind - Einführung Reto Eugster
Freemind - Einführung Reto Eugster
 
Case Management Einführung
Case Management EinführungCase Management Einführung
Case Management Einführung
 
Theorie des Entscheidens
Theorie des EntscheidensTheorie des Entscheidens
Theorie des Entscheidens
 

Kürzlich hochgeladen

Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptxMathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
FlippedMathe
 
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
amayaltc18
 
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichtenPolizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
OlenaKarlsTkachenko
 
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Isa Jahnke
 
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
OlenaKarlsTkachenko
 
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist esWie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
OlenaKarlsTkachenko
 

Kürzlich hochgeladen (6)

Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptxMathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
 
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
 
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichtenPolizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
 
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
 
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
 
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist esWie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
 

Enterprise Micro Blogging

  • 1. keine Diskurskultur möglich/erwünscht relativ neu Twitter erst 2006 gegründet aufwändiger Zusatz EMB nicht in Oekosystem des erste Untersuchungen liegen vor Nutzungsmuster Wissensmanagements integriert Enterprise Microblogging EMB kein Mail-Ersatz (teilweise) Pilotprojekte laufen Soziale Arbeit ergebnisloses "Quatschen"? zurzeit wenig systematisierte Auswertung Entscheiderbedenken Typische Fallstricke kaum sinnvoll kontrollierbarer Infofluss horizontale Achse der Organisation stärken horizontal="Prinzip Verständigung" Nutzungsmuster entwickeln sich laufend weiter Stärkung der Diskursivität Relativierung der vertikalen Achse Hierarchie wenig differenzierte Rechtesysteme in einer Organisation innovations- und entwichlungsorientiert aktueller Trend geeignet für Organisationstypen EMB integriert in Enterprise-Social-Media-Systeme "Creative Class" Verdoppelung? transparent Schaffung interner Fachöffentlichkeit unter verschiedenen z. B. niederschwelliges Ideenmanagement Ideenmanagement Erwartungen Gesichtspunkten strukturierbar neue Möglichkeiten im "Oekosystem des Wissensmanagements" Smartphones usw. siehe Endgeräte mobil hohe Mobilität Authentizität Literatur Situationsbezogenheit Events E-Mail-Getriebenheit der Organisation abschwächen Hinweise von aussen Umfeldinformationen fokussieren Reklamationen usw. Statusberichte Projektaufgaben transparent organisieren Nutzungsarten Fragen/Probleme News vermitteln Kommunikation mit Partnern Zielgruppenorientierte Information der Oeffentlichkeit ungerichteter Informationsfluss chronologisch gegenseitige Unterstützung internes Supportmanagement Microblogging Personalisierung (Abo-Prinzip) individualisierbar in Organisationen nutzergetriebene Weiterentwicklung erwünscht... Umfang beschränkt teamorientiert, transparent Hashtags Umfang beschränkt @ Adressierbarkeit "Lösung" des E-Mail-Overheads hashtags Direct Message DM Listen Dokumentationssystem niederschwellig, einfach "Twitter-Prinzip" Retweet usw. Listen usw. auf unterschiedlichen Endgeräten nutzbar tweetake offene Twitter-API Drittanwendungen twitpics twitter nutzergetriebene Weiterentwicklung erwünscht echofon Voraussetzung: diskursorientierte Organisationskultur usw. yammer statusnet Tools http://www.fhsg.ch present.ly http://twitter.com/vorinstanz soicaltext (c) 2011, Referat Prof. Dr. Reto Eugster, FHS St.Gallen Studienleiter Social Informatics http://medienpraxis.ch usw. http://retoeugster.ch http://ifsa.ch/t