SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Content Marketing:
Ohne Werbung online verkaufen
Perspektiven für eine erfolgreiche
Content Marketing Strategie
Christian Fenner, digitaleheimat GmbH
Das Content Marketing Grobkonzept
Wie entwickle ich ein Content Marketing Projekt?
1.Arbeitstitel, Beschreibung des Vorhabens & Mission Statement
2.Audience / Zielgruppen
3.Projektziele
4.Messung
5.Zeitplan
6.Content-Ressourcen & Content Kreation
7.Distributionskanäle
8.Team
9. Kommunikation & Interaktion
10. Budget
Arbeitstitel, Beschreibung des Vorhabens & Mission Statement
Beispiel von der Stiftung
Entrepreneurship:
Um das Thema „Entrepreneurship“ in
Deutschland bekannt zu machen, wird die
„GründerGarage“ als Content Kampagne
gemeinsam mit Google Deutschland
entwickelt mit dem Ziel, unkonventionelle
Gründer bei der sofortigen Umsetzung
Ihrer Ideen zu unterstützen und durch
diese Entrepreneurship bekannt zu
machen.
Arbeitstitel, Beschreibung des Vorhabens & Mission Statement
Arbeitstitel: GründerGarage
Beschreibung:
Gründerwettbewerb mit Onlinetraining und Crowdfunding Möglichkeiten, um
Ideen, deren Zeit gekommen ist, eine „sofort umsetzen“ Lösung zu bieten, die
die Inhalte (Ideen) der Teilnehmer in den Mittelpunkt stellt.
Mission Statement:
Die Stiftung Entrepreneurship möchte über diesen Wettbewerb konzept
kreative Gründungen in Deutschland fördern und durch die Förderung dieser
selbst bekannter auf dem Gebiet der Ideenentwicklung und Ideenfindung
werden. Die Stiftung versteht sich dabei als Enabler und stellt die Inhalte der
Gründer und deren Persönlichkeiten voll in den Vordergrund, um diese maximal
zu fördern.
Audience / Zielgruppen
Wie starte ich ein Content Marketing Projekt?
1.Arbeitstitel, Beschreibung des Vorhabens & Mission Statement
2.Audience / Zielgruppen
3.Projektziele
4.Messung
5.Zeitplan
6.Content-Ressourcen & Content Kreation
7.Distributionskanäle
8.Team
9. Kommunikation & Interaktion
10. Budget
Audience / Zielgruppen – Bsp. „GründerGarage“
1. Gründer: Alle Menschen im
deutschsprachigen Web, die etwas
gründen wollen, also: Unternehmer,
Sozialunternehmer, Kulturunternehmer,
etc.
2. Mini-Investoren (Funder): alle Menschen
und Unternehmen, die Ideen online
finanziell unterstützen wollen mit
mindestens 50 EUR / Idee
3. alle Medien, die uns bei dem Erreichen der
o.g. Zielgruppen unterstützen
Projektziele
Wie starte ich ein Content Marketing Projekt?
1.Arbeitstitel, Beschreibung des Vorhabens & Mission Statement
2.Audience / Zielgruppen
3.Projektziele
4.Messung
5.Zeitplan
6.Content-Ressourcen & Content Kreation
7.Distributionskanäle
8.Team
9. Kommunikation & Interaktion
10. Budget
Projektziele
Generelle Ziele:
•mehr durchdachte Konzepte unterstützen
•neue Formen der Gründungshilfe testen,
verbessern und etablieren
•Bekanntheit Stiftung Entrepreneurship
erhöhen
•Crowdfunding als Finanzierungstool
etablieren
•für die Gesellschaft positive Projekte
unterstützen
•Test um zu sehen, ob das als regelmässige
Kampagne funktionieren kann.
Projektziele – Bsp. „GründerGarage“
KPIs (Key Performance Indikator)
•Nutzung der elearning Inhalte
•User-Registrierungen
•Veröffentlichen / Einreichen / Speichern von
Ideen
•Ausfüllen des Profiles
•mehr Traffic auf die Webseite
entrepreneurship.de
•mehr Views für den Youtube Kanal
•Newsletter-Abonnenten, RSS Subscriber, G+ /
Facebook Page / Twitter Follower
• Social Mentions: likes / retweets / Backlinks,
Kommentare, externe Forenbeiträge
•redaktionelle Artikel, Erwähnung in Fachmedien
– vor allen des Wettbewerbs und der Ideen /
Gründer
Messung
Wie starte ich ein Content Marketing Projekt?
1.Arbeitstitel, Beschreibung des Vorhabens & Mission Statement
2.Audience / Zielgruppen
3.Projektziele
4.Messung
5.Zeitplan
6.Content-Ressourcen & Content Kreation
7.Distributionskanäle
8.Team
9. Kommunikation & Interaktion
10. Budget
Messung– Bsp. „GründerGarage“
Alle KPI´s werden wöchentlich gemessen und die Werte mit dem Team
besprochen. Außergewöhnlich gute oder schlechte Werte bestimmter Kanäle
werden analysiert und durch Anpassungen im Redaktions- oder Werbeplan
gegengesteuert.
Besonders „schicke“ Erwähnungen werden über die Social Media Kanäle verlinkt
und erhöhen die Reichweite um so stärker.
Das Content Marketing Grobkonzept
Wie starte ich ein Content Marketing Projekt?
1.Arbeitstitel, Beschreibung des Vorhabens & Mission Statement
2.Audience / Zielgruppen
3.Projektziele
4.Messung
5.Zeitplan
6.Content-Ressourcen & Content Kreation
7.Distributionskanäle
8.Team
9. Kommunikation & Interaktion
10. Budget
Zeitplan
Wie starte ich ein Content Marketing Projekt?
1.Arbeitstitel, Beschreibung des Vorhabens & Mission Statement
2.Audience / Zielgruppen
3.Projektziele
4.Messung
5.Zeitplan
6.Content-Ressourcen & Content Kreation
7.Distributionskanäle
8.Team
9. Kommunikation & Interaktion
10. Budget
Zeitplan
1. Wann muss das Ziel erreicht sein? Bzw. Gibt es eine „harte Deadline, z.B. einen
Produktlaunch / neue Iteration eines Dienstes / einer Software?
2. Welche Zwischenziele können definiert werden, damit das Hauptziel erreicht
wird?
3. Wie lange wird die Vorbereitung – z.B. Erstellung der Infrastruktur
(App/Webseite) - dauern?
4. Ist die Umsetzung kontinuierlich geplant oder als einmalige / sich regelmäßig
wiederholende / in andere Länder skalierende Kampagne?
5. Welche Partner sind beteiligt und ab welchem Projektstatus?
Content-Ressourcen & Content Kreation
Wie starte ich ein Content Marketing Projekt?
1.Arbeitstitel, Beschreibung des Vorhabens & Mission Statement
2.Audience / Zielgruppen
3.Projektziele
4.Messung
5.Zeitplan
6.Content-Ressourcen & Content Kreation
7.Distributionskanäle
8.Team
9. Kommunikation & Interaktion
10. Budget
Content-Ressourcen & Content Kreation
Welche Inhalte stehen ab wann
zur Verfügung (Content
Ressourcen)?
Welche Inhalte müssen
konfektioniert bzw. neu erstellt
werden (Content Kreation)?
Welche Keywords sind wichtig?
Welche Content-Quantität ist
nötig (wieviel Text, wie viel andere
Medien) und woher kommt
dieser?
Content-Ressourcen & Content Kreation
To Do Liste:
•Was ist die Geschichte, die erzählt wird?
•Keywordliste erstellen und mit Produkt-
und SEO Manager abgleichen
•gute Inhalte anderer Kampagnen als
Beispiel-Content sammeln, um diese als
Vorlagen zu zeigen
•von Social Media Managern / Content
Managern die „Top 10 Content Traffic“
Listen einholen, die es bisher für das
Produkt / generell zur Brand gibt als
Vorlage
•Redaktionsplan (grob) erstellen: Was
muss wann wem in welcher Form
kommuniziert werden?
Distributionskanäle
Wie starte ich ein Content Marketing Projekt?
1.Arbeitstitel, Beschreibung des Vorhabens & Mission Statement
2.Audience / Zielgruppen
3.Projektziele
4.Messung
5.Zeitplan
6.Content-Ressourcen & Content Kreation
7.Distributionskanäle
8.Team
9. Kommunikation & Interaktion
10. Budget
Distributionskanäle
Eigene Online-Properties:
Webseite(n), Blog(s), Facebook Page (bestehende?
neue?), Twitter-Account, Pinterest Page, Google+
Page, Newsletter, etc.
Partner Properties (wie eigene)
Ad-Channels:
Facebook Ads, Facebook Sponsored Stories, Google
Adwords, Bing, Retargeting Kanäle / Targeting Display
Kampagnen, Youtube Sponsored Video, Promoted
Tweets, etc.
PR-Kanäle:
Advertorials, Content Links (Outbrain), Newsletter
Wichtig: Hauptkanäle identifizieren und
priorisieren.
Distributionskanäle
ToDo:
Im Anschluß an eine Auflistung der Inhalte und
Kanäle kann ein erster grober Redaktionsplan erstellt
werden, der alle Inhalte und Kanäle überblickt.
Wichtig: Content Konfektionierung ist wichtig, damit
er in dem Kanal funktioniert.
Bsp. auf twitter.com müssen völlig andere Titel
gewählt werden, als bei facebook, wo ein
Vorschaubild integriert werden kann
Team
Wie starte ich ein Content Marketing Projekt?
1.Arbeitstitel, Beschreibung des Vorhabens & Mission Statement
2.Audience / Zielgruppen
3.Projektziele
4.Messung
5.Zeitplan
6.Content-Ressourcen & Content Kreation
7.Distributionskanäle
8.Team
9. Kommunikation & Interaktion
10. Budget
Team
Ideales Kernteam
Ideal:
Projektowner
Content-Spezialist
Grafiker
Entwickler
Social Media / Community Manager
SEO Manager
Produktmanager
Online Marketing Manager
+ Videojournalist / Filmproduktion
Kommunikation & Interaktion
Wie starte ich ein Content Marketing Projekt?
1.Arbeitstitel, Beschreibung des Vorhabens & Mission Statement
2.Audience / Zielgruppen
3.Projektziele
4.Messung
5.Zeitplan
6.Content-Ressourcen & Content Kreation
7.Distributionskanäle
8.Team
9. Kommunikation & Interaktion
10. Budget
Kommunikation & Interaktion
neben dem Redaktionsplan spielt die
Kommunikation die wichtigste Rolle im Content
Marketing:
Inbound Kommunikation:
•Kommentare beantworten
•Social Media Interaktionen partizipieren
•Erwähnungen in anderen Medien „öffentlich
beachten“ wo angebracht
•Vernetzung zu Autoren von Artikeln über das
Produkt / Projekt via Xing, Linkedin, twitter, google+,
ggf. facebook, youtube
Kommunikation & Interaktion
Outbound Kommunikation:
•Pressemeldungen versenden
• Content Partner Akquise: Anschreiben von
Portal-/Foren-/Gruppen-/Facebook Page Betreibern
•Wichtig: Nutzung des Newsletter-Potenzials zum
Start eines Dialoges, z.b. durch Bekanntgabe des
Launches / eines Zwischenstands, eines
Experteninterviews o.ä.
•Anschreiben von „Influencern“ – Menschen mit einer
grossen Autorität bzw. Reichweite zum Thema
•durch Alert Setup zu relevanten Keywords: Beteiligen
an öffentlichen Diskussionen durch Expertenrat
Kommunikation & Interaktion
ToDo´s:
•Erstellen / Anpassen von Social Media Guidelines:
Wie sprechen wir mit unserer Zielgruppe? Welche
Grenzen gibt es in der Kommunikation und welche
Eskalationsstufen / Reaktionszeiten / Rechte und
Rollen von Mitarbeitern? Was sind Must-Dos und
NoGos?
•Erstellen der Redaktions-Guidelines:
• Wann wird wo veröffentlicht?
• mit welcher Tonalität?
• Welche Design Guidelines sind zu beachten?
• Welche Brand Guidelines sind zu beachten?
• Wie werden Copyrights kommuniziert?
• Wie dürfen fremde Medien zitiert werden?
Budget
Wie starte ich ein Content Marketing Projekt?
1.Arbeitstitel, Beschreibung des Vorhabens & Mission Statement
2.Audience / Zielgruppen
3.Projektziele
4.Messung
5.Zeitplan
6.Content-Ressourcen & Content Kreation
7.Distributionskanäle
8.Team
9. Kommunikation & Interaktion
10. Budget
Budget
Internes (Zeit)-Budget:
•Wie viel Zeit muss pro Projektrolle/-Mitarbeiter kalkulieren für Umsetzung /
Meetings / Freigaben, Support, etc.?
Externes Budget
•Was kostet die Erstellung der Inhalte?
•Was kostet die Bewerbung dieser in welcher Projektphase (Advertorials,
Presseversand, Anzeigenschaltung, etc.)
•Welche Kosten fallen für die Infrastruktur (Webseite/App/etc.) an?
•Welche Lizenzen müssen erworben werden (einmalig, wiederkehrend)?
•Welche Tools benötige ich (z.B. Distribution: Buffer/Hootsuite, Monitoring Tools:
Mention / Adobe, SumAll, CRM Tools, etc.
zur schnellen Planung: Der Content Marketing Canvas
Basierend auf dem „Business Model Canvas“ von Markus Osterwalder haben wir
den Content Marketing Canvas entwickelt.
Ziel ist es Content Marketing Projekte mit dem Canvas möglichst schnell und
allumfassend planen zu können.
Download / Infos unter: www.contentmarketingcanvas.com
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!
Christian Fenner
Geschäftsführer digitaleheimat GmbH
cf@digitaleheimat.de, ph: 0176-130 88773
www.digitaleheimat.de
Agentur für Content Marketing
14 Mitarbeiter, Hauptsitz: Berlin
www.digitaleheimat.de
Referenzen u.a.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Relaunch Corporate Website: Arbeitsweise und Vorgehen JP│KOM
Relaunch Corporate Website: Arbeitsweise und Vorgehen JP│KOMRelaunch Corporate Website: Arbeitsweise und Vorgehen JP│KOM
Relaunch Corporate Website: Arbeitsweise und Vorgehen JP│KOM
JP KOM GmbH
 
Content-Modeling als Basis einer ganzheitlichen Customer-Experience
Content-Modeling als Basis einer ganzheitlichen Customer-ExperienceContent-Modeling als Basis einer ganzheitlichen Customer-Experience
Content-Modeling als Basis einer ganzheitlichen Customer-Experience
crowdmedia GmbH
 
Mitarbeiter als Botschafter: Zutaten zum Erfolg
Mitarbeiter als Botschafter: Zutaten zum ErfolgMitarbeiter als Botschafter: Zutaten zum Erfolg
Mitarbeiter als Botschafter: Zutaten zum Erfolg
mcschindler.com gmbh
 
Content Marketing & Storytelling @Social Media Roundtable Cyberforum e.V.
Content Marketing & Storytelling @Social Media Roundtable Cyberforum e.V.Content Marketing & Storytelling @Social Media Roundtable Cyberforum e.V.
Content Marketing & Storytelling @Social Media Roundtable Cyberforum e.V.prfriends
 
Web-Management & -Konzeption
Web-Management & -KonzeptionWeb-Management & -Konzeption
Web-Management & -KonzeptionMartin Hahn
 
Social Publishing und Content Marketing
Social Publishing und Content MarketingSocial Publishing und Content Marketing
Social Publishing und Content MarketingPublicis
 
Content Marketing Prozesse (Kurzvortrag Content Marketing Tuesday)
Content Marketing Prozesse (Kurzvortrag Content Marketing Tuesday)Content Marketing Prozesse (Kurzvortrag Content Marketing Tuesday)
Content Marketing Prozesse (Kurzvortrag Content Marketing Tuesday)
linkbird
 
Die acht Hebel des Strategischen Content Marketings
Die acht Hebel des Strategischen Content MarketingsDie acht Hebel des Strategischen Content Marketings
Die acht Hebel des Strategischen Content Marketings
ScribbleLive
 
50 Punkte Checkliste für Ihre Website
50 Punkte Checkliste für Ihre Website50 Punkte Checkliste für Ihre Website
50 Punkte Checkliste für Ihre Website
Qbus Werbeagentur
 
linkbird Whitepaper Preview
linkbird Whitepaper Previewlinkbird Whitepaper Preview
linkbird Whitepaper Preview
Julian Schmidt
 
LinkedIn-Themenabend bei crowdmedia
LinkedIn-Themenabend bei crowdmediaLinkedIn-Themenabend bei crowdmedia
LinkedIn-Themenabend bei crowdmedia
crowdmedia GmbH
 
Scheidtweiler PR - Chancen in der Zusammenarbeit
Scheidtweiler PR - Chancen in der ZusammenarbeitScheidtweiler PR - Chancen in der Zusammenarbeit
Scheidtweiler PR - Chancen in der Zusammenarbeit
Scheidtweiler PR
 
10 Tipps, wie Ihnen mit guten Inhalten erfolgreiches Marketing gelingt
10 Tipps, wie Ihnen mit guten Inhalten erfolgreiches Marketing gelingt10 Tipps, wie Ihnen mit guten Inhalten erfolgreiches Marketing gelingt
10 Tipps, wie Ihnen mit guten Inhalten erfolgreiches Marketing gelingt
eMBIS GmbH - Akademie für Online Marketing
 
Zukunftswerkstatt 4.0
Zukunftswerkstatt 4.0Zukunftswerkstatt 4.0
6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie
6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie
6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kommunikation
 
Social-Media für Einsteiger
Social-Media für EinsteigerSocial-Media für Einsteiger
Kulturkonzepte Kultur PR Christine Steindorfer
Kulturkonzepte Kultur PR Christine SteindorferKulturkonzepte Kultur PR Christine Steindorfer
Kulturkonzepte Kultur PR Christine Steindorfer
Institut für Kulturkonzepte
 
Content-Modelling #AFBMC
Content-Modelling #AFBMCContent-Modelling #AFBMC
Content-Modelling #AFBMC
AllFacebook.de
 
Josef Gochermann: Wege zu erfolgreichen Kooperationen
Josef Gochermann: Wege zu erfolgreichen KooperationenJosef Gochermann: Wege zu erfolgreichen Kooperationen
Josef Gochermann: Wege zu erfolgreichen Kooperationen
Stefanie Kollenberg, Raabe Verlag
 

Was ist angesagt? (20)

Relaunch Corporate Website: Arbeitsweise und Vorgehen JP│KOM
Relaunch Corporate Website: Arbeitsweise und Vorgehen JP│KOMRelaunch Corporate Website: Arbeitsweise und Vorgehen JP│KOM
Relaunch Corporate Website: Arbeitsweise und Vorgehen JP│KOM
 
Content-Modeling als Basis einer ganzheitlichen Customer-Experience
Content-Modeling als Basis einer ganzheitlichen Customer-ExperienceContent-Modeling als Basis einer ganzheitlichen Customer-Experience
Content-Modeling als Basis einer ganzheitlichen Customer-Experience
 
Mitarbeiter als Botschafter: Zutaten zum Erfolg
Mitarbeiter als Botschafter: Zutaten zum ErfolgMitarbeiter als Botschafter: Zutaten zum Erfolg
Mitarbeiter als Botschafter: Zutaten zum Erfolg
 
Content Marketing & Storytelling @Social Media Roundtable Cyberforum e.V.
Content Marketing & Storytelling @Social Media Roundtable Cyberforum e.V.Content Marketing & Storytelling @Social Media Roundtable Cyberforum e.V.
Content Marketing & Storytelling @Social Media Roundtable Cyberforum e.V.
 
Web-Management & -Konzeption
Web-Management & -KonzeptionWeb-Management & -Konzeption
Web-Management & -Konzeption
 
10 Tipps für ein erfolgreiches Webkonzept
10 Tipps für ein erfolgreiches Webkonzept10 Tipps für ein erfolgreiches Webkonzept
10 Tipps für ein erfolgreiches Webkonzept
 
Social Publishing und Content Marketing
Social Publishing und Content MarketingSocial Publishing und Content Marketing
Social Publishing und Content Marketing
 
Content Marketing Prozesse (Kurzvortrag Content Marketing Tuesday)
Content Marketing Prozesse (Kurzvortrag Content Marketing Tuesday)Content Marketing Prozesse (Kurzvortrag Content Marketing Tuesday)
Content Marketing Prozesse (Kurzvortrag Content Marketing Tuesday)
 
Die acht Hebel des Strategischen Content Marketings
Die acht Hebel des Strategischen Content MarketingsDie acht Hebel des Strategischen Content Marketings
Die acht Hebel des Strategischen Content Marketings
 
50 Punkte Checkliste für Ihre Website
50 Punkte Checkliste für Ihre Website50 Punkte Checkliste für Ihre Website
50 Punkte Checkliste für Ihre Website
 
linkbird Whitepaper Preview
linkbird Whitepaper Previewlinkbird Whitepaper Preview
linkbird Whitepaper Preview
 
LinkedIn-Themenabend bei crowdmedia
LinkedIn-Themenabend bei crowdmediaLinkedIn-Themenabend bei crowdmedia
LinkedIn-Themenabend bei crowdmedia
 
Scheidtweiler PR - Chancen in der Zusammenarbeit
Scheidtweiler PR - Chancen in der ZusammenarbeitScheidtweiler PR - Chancen in der Zusammenarbeit
Scheidtweiler PR - Chancen in der Zusammenarbeit
 
10 Tipps, wie Ihnen mit guten Inhalten erfolgreiches Marketing gelingt
10 Tipps, wie Ihnen mit guten Inhalten erfolgreiches Marketing gelingt10 Tipps, wie Ihnen mit guten Inhalten erfolgreiches Marketing gelingt
10 Tipps, wie Ihnen mit guten Inhalten erfolgreiches Marketing gelingt
 
Zukunftswerkstatt 4.0
Zukunftswerkstatt 4.0Zukunftswerkstatt 4.0
Zukunftswerkstatt 4.0
 
6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie
6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie
6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie
 
Social-Media für Einsteiger
Social-Media für EinsteigerSocial-Media für Einsteiger
Social-Media für Einsteiger
 
Kulturkonzepte Kultur PR Christine Steindorfer
Kulturkonzepte Kultur PR Christine SteindorferKulturkonzepte Kultur PR Christine Steindorfer
Kulturkonzepte Kultur PR Christine Steindorfer
 
Content-Modelling #AFBMC
Content-Modelling #AFBMCContent-Modelling #AFBMC
Content-Modelling #AFBMC
 
Josef Gochermann: Wege zu erfolgreichen Kooperationen
Josef Gochermann: Wege zu erfolgreichen KooperationenJosef Gochermann: Wege zu erfolgreichen Kooperationen
Josef Gochermann: Wege zu erfolgreichen Kooperationen
 

Ähnlich wie Content Marketing Canvas

Leistungsangebot im Bereich Content Marketing: Mit Inhalten punkten
Leistungsangebot im Bereich Content Marketing: Mit Inhalten punktenLeistungsangebot im Bereich Content Marketing: Mit Inhalten punkten
Leistungsangebot im Bereich Content Marketing: Mit Inhalten punkten
K12 Agentur für Kommunikation und Innovation GmbH
 
Von Corporate Publishing zu Content Marketing
Von Corporate Publishing zu Content MarketingVon Corporate Publishing zu Content Marketing
Von Corporate Publishing zu Content Marketing
Christian Münch
 
K12 Content marketing meets Social media
K12 Content marketing meets Social mediaK12 Content marketing meets Social media
K12 Content marketing meets Social media
K12 Agentur für Kommunikation und Innovation GmbH
 
Koehler preview
Koehler previewKoehler preview
Koehler previewJens Arndt
 
Kundenmagnet Content Marketing
Kundenmagnet Content MarketingKundenmagnet Content Marketing
Kundenmagnet Content Marketing
Melanie Tamble
 
Der Content-Marketing-Fitness-Pass für Organisationen
Der Content-Marketing-Fitness-Pass für OrganisationenDer Content-Marketing-Fitness-Pass für Organisationen
Der Content-Marketing-Fitness-Pass für Organisationen
Kai Heddergott
 
Content Marketing: Nur ein Buzzword oder steckt mehr dahinter?
Content Marketing: Nur ein Buzzword oder steckt mehr dahinter?Content Marketing: Nur ein Buzzword oder steckt mehr dahinter?
Content Marketing: Nur ein Buzzword oder steckt mehr dahinter?
crowdmedia GmbH
 
NetPress Webinar Social Media Strategie für KMUs
NetPress Webinar Social Media Strategie für KMUsNetPress Webinar Social Media Strategie für KMUs
NetPress Webinar Social Media Strategie für KMUs
NetPress GmbH
 
Content strategie-philipp-ostsieker
Content strategie-philipp-ostsiekerContent strategie-philipp-ostsieker
Content strategie-philipp-ostsieker
Freelance
 
7 einfache Tipps, wie Sie das gesamte Potenzial der Social Media für Ihre PR-...
7 einfache Tipps, wie Sie das gesamte Potenzial der Social Media für Ihre PR-...7 einfache Tipps, wie Sie das gesamte Potenzial der Social Media für Ihre PR-...
7 einfache Tipps, wie Sie das gesamte Potenzial der Social Media für Ihre PR-...ADENION GmbH
 
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT ResellerSocial-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
xeit AG
 
Contentstrategie & Contentmarketing
Contentstrategie & Contentmarketing Contentstrategie & Contentmarketing
Contentstrategie & Contentmarketing
Digital Affairs
 
10 Tipps für die Social Media Planung - Mit einer geschickten Strategie das P...
10 Tipps für die Social Media Planung - Mit einer geschickten Strategie das P...10 Tipps für die Social Media Planung - Mit einer geschickten Strategie das P...
10 Tipps für die Social Media Planung - Mit einer geschickten Strategie das P...ADENION GmbH
 
Wegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
Wegweiser für Ihre KommunikationsstrategieWegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
Wegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
eBusiness-Lotse Darmstadt-Dieburg
 
Wirtschaft fördern durch Social Media Ergebnisse einer Arbeitsgruppe
Wirtschaft fördern durch Social Media  Ergebnisse einer ArbeitsgruppeWirtschaft fördern durch Social Media  Ergebnisse einer Arbeitsgruppe
Wirtschaft fördern durch Social Media Ergebnisse einer Arbeitsgruppe
vibrio. Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH
 
Social Media Balanced Scorecard bei einer deutschen NGO
Social Media Balanced Scorecard bei einer deutschen NGOSocial Media Balanced Scorecard bei einer deutschen NGO
Social Media Balanced Scorecard bei einer deutschen NGO
Andreas Schellhase
 
Content Process Design: Vorwort
Content Process Design: VorwortContent Process Design: Vorwort
Content Process Design: Vorwort
Michael Kurz
 
Werbeplanung.at SUMMIT 15 - Organisation und Erwartungsmanagement - Stefan Hä...
Werbeplanung.at SUMMIT 15 - Organisation und Erwartungsmanagement - Stefan Hä...Werbeplanung.at SUMMIT 15 - Organisation und Erwartungsmanagement - Stefan Hä...
Werbeplanung.at SUMMIT 15 - Organisation und Erwartungsmanagement - Stefan Hä...
Werbeplanung.at Summit
 
In fünf Schritten zur erfolgreiche Content-Strategie
In fünf Schritten zur erfolgreiche Content-StrategieIn fünf Schritten zur erfolgreiche Content-Strategie
In fünf Schritten zur erfolgreiche Content-Strategie
Grohmann Business Consulting
 
Content Curation - eine Erfolgsstrategie für Unternehmen und Blogger
Content Curation - eine Erfolgsstrategie für Unternehmen und BloggerContent Curation - eine Erfolgsstrategie für Unternehmen und Blogger
Content Curation - eine Erfolgsstrategie für Unternehmen und BloggerADENION GmbH
 

Ähnlich wie Content Marketing Canvas (20)

Leistungsangebot im Bereich Content Marketing: Mit Inhalten punkten
Leistungsangebot im Bereich Content Marketing: Mit Inhalten punktenLeistungsangebot im Bereich Content Marketing: Mit Inhalten punkten
Leistungsangebot im Bereich Content Marketing: Mit Inhalten punkten
 
Von Corporate Publishing zu Content Marketing
Von Corporate Publishing zu Content MarketingVon Corporate Publishing zu Content Marketing
Von Corporate Publishing zu Content Marketing
 
K12 Content marketing meets Social media
K12 Content marketing meets Social mediaK12 Content marketing meets Social media
K12 Content marketing meets Social media
 
Koehler preview
Koehler previewKoehler preview
Koehler preview
 
Kundenmagnet Content Marketing
Kundenmagnet Content MarketingKundenmagnet Content Marketing
Kundenmagnet Content Marketing
 
Der Content-Marketing-Fitness-Pass für Organisationen
Der Content-Marketing-Fitness-Pass für OrganisationenDer Content-Marketing-Fitness-Pass für Organisationen
Der Content-Marketing-Fitness-Pass für Organisationen
 
Content Marketing: Nur ein Buzzword oder steckt mehr dahinter?
Content Marketing: Nur ein Buzzword oder steckt mehr dahinter?Content Marketing: Nur ein Buzzword oder steckt mehr dahinter?
Content Marketing: Nur ein Buzzword oder steckt mehr dahinter?
 
NetPress Webinar Social Media Strategie für KMUs
NetPress Webinar Social Media Strategie für KMUsNetPress Webinar Social Media Strategie für KMUs
NetPress Webinar Social Media Strategie für KMUs
 
Content strategie-philipp-ostsieker
Content strategie-philipp-ostsiekerContent strategie-philipp-ostsieker
Content strategie-philipp-ostsieker
 
7 einfache Tipps, wie Sie das gesamte Potenzial der Social Media für Ihre PR-...
7 einfache Tipps, wie Sie das gesamte Potenzial der Social Media für Ihre PR-...7 einfache Tipps, wie Sie das gesamte Potenzial der Social Media für Ihre PR-...
7 einfache Tipps, wie Sie das gesamte Potenzial der Social Media für Ihre PR-...
 
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT ResellerSocial-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
 
Contentstrategie & Contentmarketing
Contentstrategie & Contentmarketing Contentstrategie & Contentmarketing
Contentstrategie & Contentmarketing
 
10 Tipps für die Social Media Planung - Mit einer geschickten Strategie das P...
10 Tipps für die Social Media Planung - Mit einer geschickten Strategie das P...10 Tipps für die Social Media Planung - Mit einer geschickten Strategie das P...
10 Tipps für die Social Media Planung - Mit einer geschickten Strategie das P...
 
Wegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
Wegweiser für Ihre KommunikationsstrategieWegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
Wegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
 
Wirtschaft fördern durch Social Media Ergebnisse einer Arbeitsgruppe
Wirtschaft fördern durch Social Media  Ergebnisse einer ArbeitsgruppeWirtschaft fördern durch Social Media  Ergebnisse einer Arbeitsgruppe
Wirtschaft fördern durch Social Media Ergebnisse einer Arbeitsgruppe
 
Social Media Balanced Scorecard bei einer deutschen NGO
Social Media Balanced Scorecard bei einer deutschen NGOSocial Media Balanced Scorecard bei einer deutschen NGO
Social Media Balanced Scorecard bei einer deutschen NGO
 
Content Process Design: Vorwort
Content Process Design: VorwortContent Process Design: Vorwort
Content Process Design: Vorwort
 
Werbeplanung.at SUMMIT 15 - Organisation und Erwartungsmanagement - Stefan Hä...
Werbeplanung.at SUMMIT 15 - Organisation und Erwartungsmanagement - Stefan Hä...Werbeplanung.at SUMMIT 15 - Organisation und Erwartungsmanagement - Stefan Hä...
Werbeplanung.at SUMMIT 15 - Organisation und Erwartungsmanagement - Stefan Hä...
 
In fünf Schritten zur erfolgreiche Content-Strategie
In fünf Schritten zur erfolgreiche Content-StrategieIn fünf Schritten zur erfolgreiche Content-Strategie
In fünf Schritten zur erfolgreiche Content-Strategie
 
Content Curation - eine Erfolgsstrategie für Unternehmen und Blogger
Content Curation - eine Erfolgsstrategie für Unternehmen und BloggerContent Curation - eine Erfolgsstrategie für Unternehmen und Blogger
Content Curation - eine Erfolgsstrategie für Unternehmen und Blogger
 

Content Marketing Canvas

  • 1. Content Marketing: Ohne Werbung online verkaufen Perspektiven für eine erfolgreiche Content Marketing Strategie Christian Fenner, digitaleheimat GmbH
  • 2. Das Content Marketing Grobkonzept Wie entwickle ich ein Content Marketing Projekt? 1.Arbeitstitel, Beschreibung des Vorhabens & Mission Statement 2.Audience / Zielgruppen 3.Projektziele 4.Messung 5.Zeitplan 6.Content-Ressourcen & Content Kreation 7.Distributionskanäle 8.Team 9. Kommunikation & Interaktion 10. Budget
  • 3. Arbeitstitel, Beschreibung des Vorhabens & Mission Statement Beispiel von der Stiftung Entrepreneurship: Um das Thema „Entrepreneurship“ in Deutschland bekannt zu machen, wird die „GründerGarage“ als Content Kampagne gemeinsam mit Google Deutschland entwickelt mit dem Ziel, unkonventionelle Gründer bei der sofortigen Umsetzung Ihrer Ideen zu unterstützen und durch diese Entrepreneurship bekannt zu machen.
  • 4. Arbeitstitel, Beschreibung des Vorhabens & Mission Statement Arbeitstitel: GründerGarage Beschreibung: Gründerwettbewerb mit Onlinetraining und Crowdfunding Möglichkeiten, um Ideen, deren Zeit gekommen ist, eine „sofort umsetzen“ Lösung zu bieten, die die Inhalte (Ideen) der Teilnehmer in den Mittelpunkt stellt. Mission Statement: Die Stiftung Entrepreneurship möchte über diesen Wettbewerb konzept kreative Gründungen in Deutschland fördern und durch die Förderung dieser selbst bekannter auf dem Gebiet der Ideenentwicklung und Ideenfindung werden. Die Stiftung versteht sich dabei als Enabler und stellt die Inhalte der Gründer und deren Persönlichkeiten voll in den Vordergrund, um diese maximal zu fördern.
  • 5. Audience / Zielgruppen Wie starte ich ein Content Marketing Projekt? 1.Arbeitstitel, Beschreibung des Vorhabens & Mission Statement 2.Audience / Zielgruppen 3.Projektziele 4.Messung 5.Zeitplan 6.Content-Ressourcen & Content Kreation 7.Distributionskanäle 8.Team 9. Kommunikation & Interaktion 10. Budget
  • 6. Audience / Zielgruppen – Bsp. „GründerGarage“ 1. Gründer: Alle Menschen im deutschsprachigen Web, die etwas gründen wollen, also: Unternehmer, Sozialunternehmer, Kulturunternehmer, etc. 2. Mini-Investoren (Funder): alle Menschen und Unternehmen, die Ideen online finanziell unterstützen wollen mit mindestens 50 EUR / Idee 3. alle Medien, die uns bei dem Erreichen der o.g. Zielgruppen unterstützen
  • 7. Projektziele Wie starte ich ein Content Marketing Projekt? 1.Arbeitstitel, Beschreibung des Vorhabens & Mission Statement 2.Audience / Zielgruppen 3.Projektziele 4.Messung 5.Zeitplan 6.Content-Ressourcen & Content Kreation 7.Distributionskanäle 8.Team 9. Kommunikation & Interaktion 10. Budget
  • 8. Projektziele Generelle Ziele: •mehr durchdachte Konzepte unterstützen •neue Formen der Gründungshilfe testen, verbessern und etablieren •Bekanntheit Stiftung Entrepreneurship erhöhen •Crowdfunding als Finanzierungstool etablieren •für die Gesellschaft positive Projekte unterstützen •Test um zu sehen, ob das als regelmässige Kampagne funktionieren kann.
  • 9. Projektziele – Bsp. „GründerGarage“ KPIs (Key Performance Indikator) •Nutzung der elearning Inhalte •User-Registrierungen •Veröffentlichen / Einreichen / Speichern von Ideen •Ausfüllen des Profiles •mehr Traffic auf die Webseite entrepreneurship.de •mehr Views für den Youtube Kanal •Newsletter-Abonnenten, RSS Subscriber, G+ / Facebook Page / Twitter Follower • Social Mentions: likes / retweets / Backlinks, Kommentare, externe Forenbeiträge •redaktionelle Artikel, Erwähnung in Fachmedien – vor allen des Wettbewerbs und der Ideen / Gründer
  • 10. Messung Wie starte ich ein Content Marketing Projekt? 1.Arbeitstitel, Beschreibung des Vorhabens & Mission Statement 2.Audience / Zielgruppen 3.Projektziele 4.Messung 5.Zeitplan 6.Content-Ressourcen & Content Kreation 7.Distributionskanäle 8.Team 9. Kommunikation & Interaktion 10. Budget
  • 11. Messung– Bsp. „GründerGarage“ Alle KPI´s werden wöchentlich gemessen und die Werte mit dem Team besprochen. Außergewöhnlich gute oder schlechte Werte bestimmter Kanäle werden analysiert und durch Anpassungen im Redaktions- oder Werbeplan gegengesteuert. Besonders „schicke“ Erwähnungen werden über die Social Media Kanäle verlinkt und erhöhen die Reichweite um so stärker.
  • 12. Das Content Marketing Grobkonzept Wie starte ich ein Content Marketing Projekt? 1.Arbeitstitel, Beschreibung des Vorhabens & Mission Statement 2.Audience / Zielgruppen 3.Projektziele 4.Messung 5.Zeitplan 6.Content-Ressourcen & Content Kreation 7.Distributionskanäle 8.Team 9. Kommunikation & Interaktion 10. Budget
  • 13. Zeitplan Wie starte ich ein Content Marketing Projekt? 1.Arbeitstitel, Beschreibung des Vorhabens & Mission Statement 2.Audience / Zielgruppen 3.Projektziele 4.Messung 5.Zeitplan 6.Content-Ressourcen & Content Kreation 7.Distributionskanäle 8.Team 9. Kommunikation & Interaktion 10. Budget
  • 14. Zeitplan 1. Wann muss das Ziel erreicht sein? Bzw. Gibt es eine „harte Deadline, z.B. einen Produktlaunch / neue Iteration eines Dienstes / einer Software? 2. Welche Zwischenziele können definiert werden, damit das Hauptziel erreicht wird? 3. Wie lange wird die Vorbereitung – z.B. Erstellung der Infrastruktur (App/Webseite) - dauern? 4. Ist die Umsetzung kontinuierlich geplant oder als einmalige / sich regelmäßig wiederholende / in andere Länder skalierende Kampagne? 5. Welche Partner sind beteiligt und ab welchem Projektstatus?
  • 15. Content-Ressourcen & Content Kreation Wie starte ich ein Content Marketing Projekt? 1.Arbeitstitel, Beschreibung des Vorhabens & Mission Statement 2.Audience / Zielgruppen 3.Projektziele 4.Messung 5.Zeitplan 6.Content-Ressourcen & Content Kreation 7.Distributionskanäle 8.Team 9. Kommunikation & Interaktion 10. Budget
  • 16. Content-Ressourcen & Content Kreation Welche Inhalte stehen ab wann zur Verfügung (Content Ressourcen)? Welche Inhalte müssen konfektioniert bzw. neu erstellt werden (Content Kreation)? Welche Keywords sind wichtig? Welche Content-Quantität ist nötig (wieviel Text, wie viel andere Medien) und woher kommt dieser?
  • 17. Content-Ressourcen & Content Kreation To Do Liste: •Was ist die Geschichte, die erzählt wird? •Keywordliste erstellen und mit Produkt- und SEO Manager abgleichen •gute Inhalte anderer Kampagnen als Beispiel-Content sammeln, um diese als Vorlagen zu zeigen •von Social Media Managern / Content Managern die „Top 10 Content Traffic“ Listen einholen, die es bisher für das Produkt / generell zur Brand gibt als Vorlage •Redaktionsplan (grob) erstellen: Was muss wann wem in welcher Form kommuniziert werden?
  • 18. Distributionskanäle Wie starte ich ein Content Marketing Projekt? 1.Arbeitstitel, Beschreibung des Vorhabens & Mission Statement 2.Audience / Zielgruppen 3.Projektziele 4.Messung 5.Zeitplan 6.Content-Ressourcen & Content Kreation 7.Distributionskanäle 8.Team 9. Kommunikation & Interaktion 10. Budget
  • 19. Distributionskanäle Eigene Online-Properties: Webseite(n), Blog(s), Facebook Page (bestehende? neue?), Twitter-Account, Pinterest Page, Google+ Page, Newsletter, etc. Partner Properties (wie eigene) Ad-Channels: Facebook Ads, Facebook Sponsored Stories, Google Adwords, Bing, Retargeting Kanäle / Targeting Display Kampagnen, Youtube Sponsored Video, Promoted Tweets, etc. PR-Kanäle: Advertorials, Content Links (Outbrain), Newsletter Wichtig: Hauptkanäle identifizieren und priorisieren.
  • 20. Distributionskanäle ToDo: Im Anschluß an eine Auflistung der Inhalte und Kanäle kann ein erster grober Redaktionsplan erstellt werden, der alle Inhalte und Kanäle überblickt. Wichtig: Content Konfektionierung ist wichtig, damit er in dem Kanal funktioniert. Bsp. auf twitter.com müssen völlig andere Titel gewählt werden, als bei facebook, wo ein Vorschaubild integriert werden kann
  • 21. Team Wie starte ich ein Content Marketing Projekt? 1.Arbeitstitel, Beschreibung des Vorhabens & Mission Statement 2.Audience / Zielgruppen 3.Projektziele 4.Messung 5.Zeitplan 6.Content-Ressourcen & Content Kreation 7.Distributionskanäle 8.Team 9. Kommunikation & Interaktion 10. Budget
  • 22. Team Ideales Kernteam Ideal: Projektowner Content-Spezialist Grafiker Entwickler Social Media / Community Manager SEO Manager Produktmanager Online Marketing Manager + Videojournalist / Filmproduktion
  • 23. Kommunikation & Interaktion Wie starte ich ein Content Marketing Projekt? 1.Arbeitstitel, Beschreibung des Vorhabens & Mission Statement 2.Audience / Zielgruppen 3.Projektziele 4.Messung 5.Zeitplan 6.Content-Ressourcen & Content Kreation 7.Distributionskanäle 8.Team 9. Kommunikation & Interaktion 10. Budget
  • 24. Kommunikation & Interaktion neben dem Redaktionsplan spielt die Kommunikation die wichtigste Rolle im Content Marketing: Inbound Kommunikation: •Kommentare beantworten •Social Media Interaktionen partizipieren •Erwähnungen in anderen Medien „öffentlich beachten“ wo angebracht •Vernetzung zu Autoren von Artikeln über das Produkt / Projekt via Xing, Linkedin, twitter, google+, ggf. facebook, youtube
  • 25. Kommunikation & Interaktion Outbound Kommunikation: •Pressemeldungen versenden • Content Partner Akquise: Anschreiben von Portal-/Foren-/Gruppen-/Facebook Page Betreibern •Wichtig: Nutzung des Newsletter-Potenzials zum Start eines Dialoges, z.b. durch Bekanntgabe des Launches / eines Zwischenstands, eines Experteninterviews o.ä. •Anschreiben von „Influencern“ – Menschen mit einer grossen Autorität bzw. Reichweite zum Thema •durch Alert Setup zu relevanten Keywords: Beteiligen an öffentlichen Diskussionen durch Expertenrat
  • 26. Kommunikation & Interaktion ToDo´s: •Erstellen / Anpassen von Social Media Guidelines: Wie sprechen wir mit unserer Zielgruppe? Welche Grenzen gibt es in der Kommunikation und welche Eskalationsstufen / Reaktionszeiten / Rechte und Rollen von Mitarbeitern? Was sind Must-Dos und NoGos? •Erstellen der Redaktions-Guidelines: • Wann wird wo veröffentlicht? • mit welcher Tonalität? • Welche Design Guidelines sind zu beachten? • Welche Brand Guidelines sind zu beachten? • Wie werden Copyrights kommuniziert? • Wie dürfen fremde Medien zitiert werden?
  • 27. Budget Wie starte ich ein Content Marketing Projekt? 1.Arbeitstitel, Beschreibung des Vorhabens & Mission Statement 2.Audience / Zielgruppen 3.Projektziele 4.Messung 5.Zeitplan 6.Content-Ressourcen & Content Kreation 7.Distributionskanäle 8.Team 9. Kommunikation & Interaktion 10. Budget
  • 28. Budget Internes (Zeit)-Budget: •Wie viel Zeit muss pro Projektrolle/-Mitarbeiter kalkulieren für Umsetzung / Meetings / Freigaben, Support, etc.? Externes Budget •Was kostet die Erstellung der Inhalte? •Was kostet die Bewerbung dieser in welcher Projektphase (Advertorials, Presseversand, Anzeigenschaltung, etc.) •Welche Kosten fallen für die Infrastruktur (Webseite/App/etc.) an? •Welche Lizenzen müssen erworben werden (einmalig, wiederkehrend)? •Welche Tools benötige ich (z.B. Distribution: Buffer/Hootsuite, Monitoring Tools: Mention / Adobe, SumAll, CRM Tools, etc.
  • 29. zur schnellen Planung: Der Content Marketing Canvas Basierend auf dem „Business Model Canvas“ von Markus Osterwalder haben wir den Content Marketing Canvas entwickelt. Ziel ist es Content Marketing Projekte mit dem Canvas möglichst schnell und allumfassend planen zu können. Download / Infos unter: www.contentmarketingcanvas.com
  • 30. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Christian Fenner Geschäftsführer digitaleheimat GmbH cf@digitaleheimat.de, ph: 0176-130 88773 www.digitaleheimat.de
  • 31. Agentur für Content Marketing 14 Mitarbeiter, Hauptsitz: Berlin www.digitaleheimat.de Referenzen u.a.