SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Hubert Wallner
Kardinal Schwarzenberg´sches
Krankenhaus Schwarzach
Kardinal Schwarzenbergstrasse
2-6
5620 Schwarzach
Tel.: 06415/7101-0
Fax: 06415/6766-2066
Hubert.Wallner@kh-schwarzach.at
www.igz-schwarzach.at
Hubert Wallner
Kardinal Schwarzenberg´sches
Krankenhaus Schwarzach
Kardinal Schwarzenbergstrasse
2-6
5620 Schwarzach
Tel.: 06415/7101-0
Fax: 06415/6766-2066
Hubert.Wallner@kh-schwarzach.at
www.igz-schwarzach.at
Antithrombotische kombinationstherapie 2015
Antithrombotische kombinationstherapie 2015
Vorhofflimmern und
koronare Stentimplantation
Individualisierte antithrombotische Therapie
Risiko Nutzen Abwägung
Antithrombotische kombinationstherapie 2015
“Atrial Fibrillation
is the Low Back Pain of Cardiology”
Mike Crawford
„Triple“-Therapie bei Patienten mit
Vorhofflimmern und akuter/elektiver
Stentimplantation
• 8-10% von Vhfli-Patienten bekommen ein
ACS oder benötigen eine elektive
Stentimplantation
• 15-20% nach ACS oder elektiver
Stentimplantation entwickeln Vhfli
Die optimale Therapie von VorhofflimmernDie optimale Therapie von Vorhofflimmern
und ACS unterscheiden sichund ACS unterscheiden sich
Vorhofflimmern Warfarin ist besser als die
Kombination Aspirin und
Clopidogrel –
Active W
Stenting Die Kombination von Aspirin
und Clopidogrel ist besser als
Warfarin - Stars
Die optimale Therapie von VorhofflimmernDie optimale Therapie von Vorhofflimmern
und ACS unterscheiden sichund ACS unterscheiden sich
Antithrombotische kombinationstherapie 2015
Antithrombotische kombinationstherapie 2015
Antithrombotische kombinationstherapie 2015
DAPTDAPT
Condition Drugs Duration
1 year
1 year
1 month
6 months
1 year
1 year
1 month
6 months
Recommandation/
Evidence Level
I A
I A (B)
I A (B)
I A (B)
I A
I A (B)
I A (B)
I A (B)
Year
2011
2012
2014
2011
2012
2014
VKA
NOACS
VKA
NOACS
LifelongLifelongI AI A 20122012
DAPTDAPTNSTEMI
STEMI
Elective BMS
Elective DES
NSTEMI
STEMI
Elective BMS
Elective DES
AFAF
ESC Guidelines
Antithrombotische
Kombinationstherapie
Antithrombotische
Kombinationstherapie
Antithrombotische
Kombinationstherapie
Antithrombotische Kombinationstherapie
Variable
Antithrombotische Kombinationstherapie
Variable
Patient ACS, Elektiv
CHADS-VASc, HASBLED
Medikament OAK: VKA (Marcoumar), DOACs (Dabigatran, Rivaroxaban,
Apixaban)
TAH: ASS, Clopidogrel, Prasugrel, Ticagrelor
Dosierung VKA: INR, DOACs (unterschiedliche Dosierungen)
TAH: Plättchenfunktionstests
Dauer Vhfli - OAK: lebenslang
BMS, DES, ACS, Elektiv - TAH: 4 Wochen - 12 Monate
Kombinationen TT: Triple-Therapie (VKA/DOAC + ASS + Clopidogrel)
DT: VKA/DOAC + ASS oder Clopidogrel, ASS + Clopidogrel
PROBLEM: „Man kann nicht allen drei
vorbeugen“
Stent-Thrombose Schlaganfall
DAPT OAK
Blutungen
Nutzen versus Risiko
ThromboseThrombose
BlutungBlutung
Antithrombotische kombinationstherapie 2015
Antithrombotische kombinationstherapie 2015
Der neue CHA2DS2-VASC-Score
Risikofaktor
Punkte
C Herzinsuffizienz / LV-Dysfunktion * 1
H Hypertonie * 1
A2 Alter > 75** 2
D Diabetes mellitus * 1
S2 Schlaganfall / TIA / Thromboembolie ** 2
V Vaskuläre Erkrankungen * 1
A Alter 65 – 74 * 1
Sc Weibliches Geschlecht * 1
Maximum 9 * Nicht großer Risikofaktor
** Großer Risikofaktor
2
Klinische Charakteristik Punkte
H Hypertonie 1
A Abnormale Nieren-,
Leberfunktion
1 oder 2
S Schlaganfall 1
B Blutungen 1
L Labile INR´s 1
E Ältere (> 65 Jahre) 1
D NSAID, TAH oder Alkohol 1 oder 2
Maximum 9
Blutungsrisiko - HASBLED-
Score
3
Thrombotisches-Risiko Blutungs-Risiko
CHA2DS2VASc-
Score
HAS-BLED - Score
Risiko: Vorhofflimmern
Thrombotisches-Risiko Blutungs-Risiko
CHA2DS2VASc-
Score
HAS-BLED - Score
Risiko: Vorhofflimmern
Studien: BlutungBlutung
DT vs TT: WOEST
Dauer: ISAR-Triple
Antithrombotische kombinationstherapie 2015
Antithrombotische kombinationstherapie 2015
Antithrombotische kombinationstherapie 2015
Antithrombotische kombinationstherapie 2015
Antithrombotische kombinationstherapie 2015
Dauer der Kombinationstherapie
Antithrombotische kombinationstherapie 2015
Antithrombotische kombinationstherapie 2015
Antithrombotische kombinationstherapie 2015
Antithrombotische kombinationstherapie 2015
Antithrombotische kombinationstherapie 2015
Antithrombotische kombinationstherapie 2015
Endpunkt: BlutungBlutung
Endpunkt: BlutungBlutung
Antithrombotische kombinationstherapie 2015
Antithrombotische kombinationstherapie 2015
Antithrombotische kombinationstherapie 2015
Antithrombotische kombinationstherapie 2015
Endpunkt: BlutungBlutung
VKA vs DOACs
Antithrombotische kombinationstherapie 2015
Antithrombotische kombinationstherapie 2015
Antithrombotische kombinationstherapie 2015
Zusammenfassung
Antithrombotische Kombinationstherapie
• Antithrombotische Kombinationstherapien steigern das
Blutungsrisiko
– Vorteile für die Verringerung ischämischer Ereignisse sind geringer
• „Triple Therapie“ muss neu definiert werden
– Neue Plättcheninhibitoren: Prasugrel, Ticagrelor
• Ergebnisse laufender Studien sind wichtig für künftige
Empfehlungen
– ASS von Vorteil oder nur Risiko
• Richtiger Patient, Richtiges Medikament,
Richtige Dosierung, Richtige Dauer
Künftige Empfehlungen
Antithrombotische Kombinationstherapie
• Alle OAKs sind erlaubt (VKA, DOACs)
– Wenn VKA: INR 2,0 - 2,5
– Wenn DOAC mit niedriger Dosierung (2x110 mg Dabigatran,
1x15 mg Rivaroxaban, 2x2,5 mg Apixaban)
• VKA/DOAC + Clopidogrel oder ASS + Clopidogrel
(wenn VKA/DOAC KIND) nur bei CHADs-VASc = 1
– Kein switch von DOACs auf VKA wenn bereits eingestellt
– Beginn mit VKA oder DOAC wenn noch keine Vorbehandlung
VKA (INR 2-2.5)
+ Aspirin + Clopidogrel
VKA (INR 2-2.5)
+ Aspirin oder Clopidogrel
VKA (INR 2-3.0)
Niedriges Stentthromboserisiko/Blutungsrisiko
Hohes Stentthromboserisiko und niedriges Blutungsrisiko
Jegliches Stentthromboserisiko und hohes Blutungsrisiko
1 Mo 6 Mo 12 Mo
BMS
DES
Elektive BMS
ACS BMS
BMS
DES Nicht empfohlen
Faxon D, Thrombosis & Hemostasis 2011;106(3):522-34

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Herzrhythmusstörungen st. gilgen
Herzrhythmusstörungen st. gilgenHerzrhythmusstörungen st. gilgen
Herzrhythmusstörungen st. gilgen
Hubert Wallner
 
34.03 Schlaganfalldiagnostik.Die Akutbehandlung des Schlaganfalls.Der Apople...
 34.03 Schlaganfalldiagnostik.Die Akutbehandlung des Schlaganfalls.Der Apople... 34.03 Schlaganfalldiagnostik.Die Akutbehandlung des Schlaganfalls.Der Apople...
34.03 Schlaganfalldiagnostik.Die Akutbehandlung des Schlaganfalls.Der Apople...
Wolfgang Geiler
 
Vorhofflimmern
VorhofflimmernVorhofflimmern
Vorhofflimmern
Hubert Wallner
 
34.04 Primär und Sekundärprophylaxe beim Schlaganfall.Die Akutbehandlung de...
 34.04  Primär und Sekundärprophylaxe beim Schlaganfall.Die Akutbehandlung de... 34.04  Primär und Sekundärprophylaxe beim Schlaganfall.Die Akutbehandlung de...
34.04 Primär und Sekundärprophylaxe beim Schlaganfall.Die Akutbehandlung de...
Wolfgang Geiler
 
Notfalltherapie von-herzrhythmusstörungen-erc-ll-2010
Notfalltherapie von-herzrhythmusstörungen-erc-ll-2010Notfalltherapie von-herzrhythmusstörungen-erc-ll-2010
Notfalltherapie von-herzrhythmusstörungen-erc-ll-2010
mindfulmess
 
Die frohe Welt der D-Dimere
Die frohe Welt der D-DimereDie frohe Welt der D-Dimere
Die frohe Welt der D-Dimere
Philipp Chadid
 
Patientenschulung
PatientenschulungPatientenschulung
Patientenschulung
Hubert Wallner
 
Perimyocarditis.Pericarditis und Myocarditis mit Pericarderkrankungen. Perica...
Perimyocarditis.Pericarditis und Myocarditis mit Pericarderkrankungen. Perica...Perimyocarditis.Pericarditis und Myocarditis mit Pericarderkrankungen. Perica...
Perimyocarditis.Pericarditis und Myocarditis mit Pericarderkrankungen. Perica...
Wolfgang Geiler
 
Update 2014: Vorhofflimmern - T. Autenrieth, Metzingen
Update 2014: Vorhofflimmern - T. Autenrieth, MetzingenUpdate 2014: Vorhofflimmern - T. Autenrieth, Metzingen
Update 2014: Vorhofflimmern - T. Autenrieth, Metzingen
Klin-RT
 
Update 2014: Onkologie - S. Kubicka, Reutlingen
Update 2014: Onkologie - S. Kubicka, ReutlingenUpdate 2014: Onkologie - S. Kubicka, Reutlingen
Update 2014: Onkologie - S. Kubicka, Reutlingen
Klin-RT
 
Update 2014: Nephrologie - N. Heyne, Tübingen
Update 2014: Nephrologie - N. Heyne, TübingenUpdate 2014: Nephrologie - N. Heyne, Tübingen
Update 2014: Nephrologie - N. Heyne, Tübingen
Klin-RT
 
34.08 Stroke Units in Sachsen. Lysetherapie beim Schlaganfall ,Schlaganfall,...
 34.08 Stroke Units in Sachsen. Lysetherapie beim Schlaganfall ,Schlaganfall,... 34.08 Stroke Units in Sachsen. Lysetherapie beim Schlaganfall ,Schlaganfall,...
34.08 Stroke Units in Sachsen. Lysetherapie beim Schlaganfall ,Schlaganfall,...
Wolfgang Geiler
 
Niereninsuffizienz und Thrombozytenfunktionshemmung
Niereninsuffizienz und ThrombozytenfunktionshemmungNiereninsuffizienz und Thrombozytenfunktionshemmung
Niereninsuffizienz und Thrombozytenfunktionshemmung
Thomas Gary
 
Update 2014: Pneumologie - J. Weber, Bad Urach
Update 2014: Pneumologie - J. Weber, Bad UrachUpdate 2014: Pneumologie - J. Weber, Bad Urach
Update 2014: Pneumologie - J. Weber, Bad Urach
Klin-RT
 
08.05 Vaskulitis.Thrombangitis obliterans. Symptome bei Vaskulitis. Schmerz- ...
08.05 Vaskulitis.Thrombangitis obliterans. Symptome bei Vaskulitis. Schmerz- ...08.05 Vaskulitis.Thrombangitis obliterans. Symptome bei Vaskulitis. Schmerz- ...
08.05 Vaskulitis.Thrombangitis obliterans. Symptome bei Vaskulitis. Schmerz- ...
Wolfgang Geiler
 

Was ist angesagt? (17)

Herzrhythmusstörungen st. gilgen
Herzrhythmusstörungen st. gilgenHerzrhythmusstörungen st. gilgen
Herzrhythmusstörungen st. gilgen
 
34.03 Schlaganfalldiagnostik.Die Akutbehandlung des Schlaganfalls.Der Apople...
 34.03 Schlaganfalldiagnostik.Die Akutbehandlung des Schlaganfalls.Der Apople... 34.03 Schlaganfalldiagnostik.Die Akutbehandlung des Schlaganfalls.Der Apople...
34.03 Schlaganfalldiagnostik.Die Akutbehandlung des Schlaganfalls.Der Apople...
 
Vorhofflimmern
VorhofflimmernVorhofflimmern
Vorhofflimmern
 
34.04 Primär und Sekundärprophylaxe beim Schlaganfall.Die Akutbehandlung de...
 34.04  Primär und Sekundärprophylaxe beim Schlaganfall.Die Akutbehandlung de... 34.04  Primär und Sekundärprophylaxe beim Schlaganfall.Die Akutbehandlung de...
34.04 Primär und Sekundärprophylaxe beim Schlaganfall.Die Akutbehandlung de...
 
Notfalltherapie von-herzrhythmusstörungen-erc-ll-2010
Notfalltherapie von-herzrhythmusstörungen-erc-ll-2010Notfalltherapie von-herzrhythmusstörungen-erc-ll-2010
Notfalltherapie von-herzrhythmusstörungen-erc-ll-2010
 
Eberli
EberliEberli
Eberli
 
Die frohe Welt der D-Dimere
Die frohe Welt der D-DimereDie frohe Welt der D-Dimere
Die frohe Welt der D-Dimere
 
Thoraxschmerz
ThoraxschmerzThoraxschmerz
Thoraxschmerz
 
Patientenschulung
PatientenschulungPatientenschulung
Patientenschulung
 
Perimyocarditis.Pericarditis und Myocarditis mit Pericarderkrankungen. Perica...
Perimyocarditis.Pericarditis und Myocarditis mit Pericarderkrankungen. Perica...Perimyocarditis.Pericarditis und Myocarditis mit Pericarderkrankungen. Perica...
Perimyocarditis.Pericarditis und Myocarditis mit Pericarderkrankungen. Perica...
 
Update 2014: Vorhofflimmern - T. Autenrieth, Metzingen
Update 2014: Vorhofflimmern - T. Autenrieth, MetzingenUpdate 2014: Vorhofflimmern - T. Autenrieth, Metzingen
Update 2014: Vorhofflimmern - T. Autenrieth, Metzingen
 
Update 2014: Onkologie - S. Kubicka, Reutlingen
Update 2014: Onkologie - S. Kubicka, ReutlingenUpdate 2014: Onkologie - S. Kubicka, Reutlingen
Update 2014: Onkologie - S. Kubicka, Reutlingen
 
Update 2014: Nephrologie - N. Heyne, Tübingen
Update 2014: Nephrologie - N. Heyne, TübingenUpdate 2014: Nephrologie - N. Heyne, Tübingen
Update 2014: Nephrologie - N. Heyne, Tübingen
 
34.08 Stroke Units in Sachsen. Lysetherapie beim Schlaganfall ,Schlaganfall,...
 34.08 Stroke Units in Sachsen. Lysetherapie beim Schlaganfall ,Schlaganfall,... 34.08 Stroke Units in Sachsen. Lysetherapie beim Schlaganfall ,Schlaganfall,...
34.08 Stroke Units in Sachsen. Lysetherapie beim Schlaganfall ,Schlaganfall,...
 
Niereninsuffizienz und Thrombozytenfunktionshemmung
Niereninsuffizienz und ThrombozytenfunktionshemmungNiereninsuffizienz und Thrombozytenfunktionshemmung
Niereninsuffizienz und Thrombozytenfunktionshemmung
 
Update 2014: Pneumologie - J. Weber, Bad Urach
Update 2014: Pneumologie - J. Weber, Bad UrachUpdate 2014: Pneumologie - J. Weber, Bad Urach
Update 2014: Pneumologie - J. Weber, Bad Urach
 
08.05 Vaskulitis.Thrombangitis obliterans. Symptome bei Vaskulitis. Schmerz- ...
08.05 Vaskulitis.Thrombangitis obliterans. Symptome bei Vaskulitis. Schmerz- ...08.05 Vaskulitis.Thrombangitis obliterans. Symptome bei Vaskulitis. Schmerz- ...
08.05 Vaskulitis.Thrombangitis obliterans. Symptome bei Vaskulitis. Schmerz- ...
 

Andere mochten auch

Intervention radiology— an introduction Dr. Muhammad Bin Zulfiqar
Intervention radiology— an introduction Dr. Muhammad Bin ZulfiqarIntervention radiology— an introduction Dr. Muhammad Bin Zulfiqar
Intervention radiology— an introduction Dr. Muhammad Bin Zulfiqar
Dr. Muhammad Bin Zulfiqar
 
Coronary angiography
Coronary angiography Coronary angiography
Coronary angiography
Madhu Reddy
 
Anticoagulants
AnticoagulantsAnticoagulants
Anticoagulants
bobbycook
 
Anticoagulant drugs
Anticoagulant drugsAnticoagulant drugs
Anticoagulant drugs
Mamona Waheed
 
Oral anticoagulants ppt
Oral anticoagulants ppt Oral anticoagulants ppt
Oral anticoagulants ppt
Shalini Garg
 
Coronary angiogram
Coronary angiogramCoronary angiogram
Coronary angiogram
Toufiqur Rahman
 
Anti coagulants
Anti coagulantsAnti coagulants
Anti coagulants
Richa Sharma
 
Long Term Trends in Referrals for Radiology Diagnostics
Long Term Trends in Referrals for Radiology DiagnosticsLong Term Trends in Referrals for Radiology Diagnostics
Long Term Trends in Referrals for Radiology Diagnostics
Health and Care Research Wales
 
Anticoagulants
AnticoagulantsAnticoagulants
Anticoagulants
http://neigrihms.gov.in/
 
Basics of coronary angiography
Basics of coronary angiographyBasics of coronary angiography
Basics of coronary angiography
Dr Jain T Kallarakkal
 
Die Streitverkündung im Zivilprozess
Die Streitverkündung im ZivilprozessDie Streitverkündung im Zivilprozess
Die Streitverkündung im Zivilprozess
Marius Breucker
 
Romanticismo
RomanticismoRomanticismo
Romanticismo
PCussit
 
Folien zu ITO-Kosten
Folien zu ITO-KostenFolien zu ITO-Kosten
Folien zu ITO-Kosten
ITOutcomes
 
Apps de viaje
Apps de viajeApps de viaje
Apps de viaje
CAPIPDL
 
Modelo de integración de TIC - Centro Educativo Nuevo Siglo
Modelo de integración de TIC - Centro Educativo Nuevo SigloModelo de integración de TIC - Centro Educativo Nuevo Siglo
Modelo de integración de TIC - Centro Educativo Nuevo Siglo
Dolores Arancio
 
Foreman: OpenNebula orchestrieren (Webinar vom 26.06.2014)
Foreman: OpenNebula orchestrieren (Webinar vom 26.06.2014)Foreman: OpenNebula orchestrieren (Webinar vom 26.06.2014)
Foreman: OpenNebula orchestrieren (Webinar vom 26.06.2014)
NETWAYS
 
Programa
ProgramaPrograma
Programa
1987ANGELICA
 
Universidad fermín toro
Universidad fermín toroUniversidad fermín toro
Universidad fermín toro
Luis Barrera
 

Andere mochten auch (20)

Intervention radiology— an introduction Dr. Muhammad Bin Zulfiqar
Intervention radiology— an introduction Dr. Muhammad Bin ZulfiqarIntervention radiology— an introduction Dr. Muhammad Bin Zulfiqar
Intervention radiology— an introduction Dr. Muhammad Bin Zulfiqar
 
Coronary angiography
Coronary angiography Coronary angiography
Coronary angiography
 
Anticoagulants
AnticoagulantsAnticoagulants
Anticoagulants
 
Anticoagulant drugs
Anticoagulant drugsAnticoagulant drugs
Anticoagulant drugs
 
Oral anticoagulants ppt
Oral anticoagulants ppt Oral anticoagulants ppt
Oral anticoagulants ppt
 
Coronary angiogram
Coronary angiogramCoronary angiogram
Coronary angiogram
 
Anti coagulants
Anti coagulantsAnti coagulants
Anti coagulants
 
Long Term Trends in Referrals for Radiology Diagnostics
Long Term Trends in Referrals for Radiology DiagnosticsLong Term Trends in Referrals for Radiology Diagnostics
Long Term Trends in Referrals for Radiology Diagnostics
 
Anticoagulants
AnticoagulantsAnticoagulants
Anticoagulants
 
Basics of coronary angiography
Basics of coronary angiographyBasics of coronary angiography
Basics of coronary angiography
 
Die Streitverkündung im Zivilprozess
Die Streitverkündung im ZivilprozessDie Streitverkündung im Zivilprozess
Die Streitverkündung im Zivilprozess
 
Romanticismo
RomanticismoRomanticismo
Romanticismo
 
Folien zu ITO-Kosten
Folien zu ITO-KostenFolien zu ITO-Kosten
Folien zu ITO-Kosten
 
El Reciclaje en el Mundo
El Reciclaje en el Mundo   El Reciclaje en el Mundo
El Reciclaje en el Mundo
 
Apps de viaje
Apps de viajeApps de viaje
Apps de viaje
 
Modelo de integración de TIC - Centro Educativo Nuevo Siglo
Modelo de integración de TIC - Centro Educativo Nuevo SigloModelo de integración de TIC - Centro Educativo Nuevo Siglo
Modelo de integración de TIC - Centro Educativo Nuevo Siglo
 
Foreman: OpenNebula orchestrieren (Webinar vom 26.06.2014)
Foreman: OpenNebula orchestrieren (Webinar vom 26.06.2014)Foreman: OpenNebula orchestrieren (Webinar vom 26.06.2014)
Foreman: OpenNebula orchestrieren (Webinar vom 26.06.2014)
 
Programa
ProgramaPrograma
Programa
 
Imagenes
ImagenesImagenes
Imagenes
 
Universidad fermín toro
Universidad fermín toroUniversidad fermín toro
Universidad fermín toro
 

Ähnlich wie Antithrombotische kombinationstherapie 2015

Triple oder Duale Therapie nach Stent-Implantation bei KHK und gleichzeitig b...
Triple oder Duale Therapie nach Stent-Implantation bei KHK und gleichzeitig b...Triple oder Duale Therapie nach Stent-Implantation bei KHK und gleichzeitig b...
Triple oder Duale Therapie nach Stent-Implantation bei KHK und gleichzeitig b...
9wy4r5dwwb
 
15.309 Gastrointestinale Blutungen
15.309 Gastrointestinale Blutungen15.309 Gastrointestinale Blutungen
15.309 Gastrointestinale Blutungen
Wolfgang Geiler
 
15.101 Akutes Leberversagen bei Leberschäden und Vergiftung.
15.101 Akutes Leberversagen bei Leberschäden und Vergiftung.15.101 Akutes Leberversagen bei Leberschäden und Vergiftung.
15.101 Akutes Leberversagen bei Leberschäden und Vergiftung.
Wolfgang Geiler
 
15.104 Hereditäre Lebererkrankung. Angeborene Lebererkrankung.
15.104 Hereditäre Lebererkrankung. Angeborene Lebererkrankung.15.104 Hereditäre Lebererkrankung. Angeborene Lebererkrankung.
15.104 Hereditäre Lebererkrankung. Angeborene Lebererkrankung.
Wolfgang Geiler
 
Herz- und Gefäßzentrum im Benedictus Krankenhaus Tutzing am Starnberger See
Herz- und Gefäßzentrum im Benedictus Krankenhaus Tutzing am Starnberger SeeHerz- und Gefäßzentrum im Benedictus Krankenhaus Tutzing am Starnberger See
Herz- und Gefäßzentrum im Benedictus Krankenhaus Tutzing am Starnberger See
ArtemedSE
 
16007 P098 DKVF Poster DinA0 RZ01
16007 P098 DKVF Poster DinA0 RZ0116007 P098 DKVF Poster DinA0 RZ01
16007 P098 DKVF Poster DinA0 RZ01
Dr. Stefan Busch
 

Ähnlich wie Antithrombotische kombinationstherapie 2015 (6)

Triple oder Duale Therapie nach Stent-Implantation bei KHK und gleichzeitig b...
Triple oder Duale Therapie nach Stent-Implantation bei KHK und gleichzeitig b...Triple oder Duale Therapie nach Stent-Implantation bei KHK und gleichzeitig b...
Triple oder Duale Therapie nach Stent-Implantation bei KHK und gleichzeitig b...
 
15.309 Gastrointestinale Blutungen
15.309 Gastrointestinale Blutungen15.309 Gastrointestinale Blutungen
15.309 Gastrointestinale Blutungen
 
15.101 Akutes Leberversagen bei Leberschäden und Vergiftung.
15.101 Akutes Leberversagen bei Leberschäden und Vergiftung.15.101 Akutes Leberversagen bei Leberschäden und Vergiftung.
15.101 Akutes Leberversagen bei Leberschäden und Vergiftung.
 
15.104 Hereditäre Lebererkrankung. Angeborene Lebererkrankung.
15.104 Hereditäre Lebererkrankung. Angeborene Lebererkrankung.15.104 Hereditäre Lebererkrankung. Angeborene Lebererkrankung.
15.104 Hereditäre Lebererkrankung. Angeborene Lebererkrankung.
 
Herz- und Gefäßzentrum im Benedictus Krankenhaus Tutzing am Starnberger See
Herz- und Gefäßzentrum im Benedictus Krankenhaus Tutzing am Starnberger SeeHerz- und Gefäßzentrum im Benedictus Krankenhaus Tutzing am Starnberger See
Herz- und Gefäßzentrum im Benedictus Krankenhaus Tutzing am Starnberger See
 
16007 P098 DKVF Poster DinA0 RZ01
16007 P098 DKVF Poster DinA0 RZ0116007 P098 DKVF Poster DinA0 RZ01
16007 P098 DKVF Poster DinA0 RZ01
 

Antithrombotische kombinationstherapie 2015

Hinweis der Redaktion

  1. So we’ve revised the traditional safety-efficacy equation such that the focus in the modern era must be on both. Focusing on just one or the other means that you are treating just half of the patient.