SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
DOKU
FORUM
2013
Ein modernes EPOS
Globale Servicedokumentation für Flottenbetreiber,Werkstätten
und interne Nutzer
Dr.-Ing. Peter Kes
Cargobull Parts & Services GmbH, Geschäftsführer
Wir danken Herrn Dr.-Ing. Kes für den Vortrag auf dem
DOKU-FORUM 2013 und für die Bereitstellung der Folien.
DOKU-FORUM 2013
08.Mai 2013
Ein modernes EPOS
Globale Servicedokumentation für Flottenbetreiber, Werkstätten und interne Nutzer
Dr.-Ing. Peter Kes / Geschäftsführer Cargobull Parts & Services GmbH
2
Wer ist Schmitz Cargobull?
Im münsterländischen Altenberge (Deutschland) liegen die Ursprünge der
Schmitz Cargobull AG. 1892 als Schmiede gegründet, hat sich das
Unternehmen zum umsatzstärksten europäischen Anhänger- und
Aufliegerhersteller in der Nutzfahrzeugbranche entwickelt.
Schmitz Cargobull verfügt derzeit über sieben industrielle Fertigungsstätten. In
Deutschland: Altenberge und Vreden (Nordrhein-Westfalen), Berlin, Gotha
(Thüringen); Toddin (Mecklenburg-Vorpommern), Panevezys (Litauen) und
Zaragoza (Spanien). Weitere Werke in Wuhan (China) und St. Petersburg
befinden sich zur Zeit im Aufbau. Absatzmärkte sind alle europäischen Länder,
einschließlich Zentral- und Osteuropa, sowie der Nahe und Mittlere Osten.
Mit derzeit über 4.500 Mitarbeitern und einem Umsatz von ca. 1,638 Mrd. Euro
im Geschäftsjahr 2011/2012 (01.04.-31.03.) nimmt Schmitz Cargobull die
Stellung des europäischen Marktführers ein.
3
Was macht Schmitz Cargobull?
Das Unternehmen liefert Sattelkoffer für temperaturgeführte Waren im
Trockenfracht- und Kühltransport-Sektor, Sattelpritschen und Sattelcurtainsider
für „General Cargo“ und gewerbliche Fertigwaren (Getränke, Papier, Stahl),
Sattelkipper für Schüttgüter sowie Sattel-Containerchassis für intermodale
Verkehre.
4
Wer ist die Cargobull Parts & Services GmbH?
Das Unternehmen wurde am 1. Oktober 2001 als 100%ige
Tochter der Schmitz Cargobull AG gegründet.
5
Die value added Service Welt von Schmitz Cargobull
(link zum Film)
&
Die Online – Service - Systeme der Cargobull Parts & Services
6
Service Portal im Internet speziell für Werkstätten
Wesentliche Grund-Funktionen (steuerbar über Login spezifische Nutzerrechte):
• Web-shop zur Online Bestellung von allen Trailer-relevanten Ersatzteilen
• EPOS: Fahrzeugspezifischer Ersatzteilkatalog für den gesamten Trailer
• Werkstattabwicklungs-System CRS
• Reparaturanleitungen als Download
• EBS/ABS Parametrisierungsdatensätze zum Download
• Online Fahrzeugchecks für Full Service Fahrzeuge
• Trainingsportal für Schulungsinhalte und Schulungsanmeldung
• Status-Abfragen zu Warenbestellungen
• Verfügbarkeitsprüfungen von Bestellpositionen
• Video-Dokumentationen zu Schulungszwecken
• News und Service Partner Informationen
7
Das EPOS von Cargobull Parts & Services: In der Branche
einzigartiges Teile-Identifikations- und Bestellsystem (Online
Bestellquote > 50%)
• Im Internet verfügbarer Ersatzteilkatalog zur Identifikation aller Ersatzteile der unterschiedlichen
Trailervarianten
• Exakte Identifikation von fahrzeugspezifischen Ersatzteilen über die Chassisnummer
(> 375.000 Fhrzg. unter Fahrgestellnummer dokumentiert)
• Dokumentation aller Ersatzteile bis zu Bremsbelägen etc. und Originalteilen von BPW, SAF,
Knorr, Hella, Wabco etc. mit Angabe der Original Herstellernummern
• Teilebeschreibung mit Explosionszeichnungen oder digitalen Fotos mit Verknüpfung zur
Teileliste
• Direkter Link zu den Web-shop Funktionalitäten und Online Bestellmöglichkeit der über EPOS
identifizierten Teile
• Durch kundenspezifische Registrierung über Password Anzeige der jeweils vereinbarten
Einkaufspreise, Staffelpreise und Sondernettopreise
• Online-Abfrage der Teileverfügbarkeit
• Online-Übermittlung der Auftragsbestätigung
• Direkte Verknüpfung zum ERP-Produktions-system mit automatischem upload
8
Die Bausteine des EPOS-Systems
Nutzer
- interne Anwender
- Servicewerkstätten
- Tochtergesellschaften
- Großkunden
Materialstamm
Ersatzteilbenennungen
Ersatzteilkennung
Positionsnummer
Baugruppenkennzeichen
PPS-System „SAP “
Qsys-Oracle Datenbank
fahrzeugtechnische
Daten
D3-Dokumentenarchiv
Zeichnungen
Spezifikationen
- kundenspezifische
Publikationen on demand
- Premastering
medienneutrale Datenhaltung
Erstellung/Pflege
- Baugruppen- u.
Produktstruktur
- Basis-Teile-Listen
Daten-
Import
Elektronischer
Teilekatalog
Redaktions-
system
Publikations-
system
-
-
fahrzeugspezifische
Fertigungsstückliste
ASL-Viewer
- CD-ROM on demand
- Datenbank
- Intranet
- Internet
Ausgabemedien
9
Die Dokumentationsstruktur
Bauarten660808 660823 669800
TypenSattelpritsche Sattelcurtainsider
Baugruppen
Rückwand -
rahmen
Rückwandtür
Stirnwand
komplett Komponente SW0001
Zeichnung
Hauptbau -
gruppen
Rückwand
Stirnwand
Fahrzeug
= Suchkriterium
auftragsbezogen
PritscheKoffer
Produktgruppen
= Suchkriterium
auftragsneutral
Rückwand -
rahmen
Rückwandtür
Stirnwand
komplett
Basis -Teileliste
Variante 1
Variante 2
Variante 3
10
EPOS Datenfluss
11
Die wesentlichen Voraussetzungen zur Übernahme von
Fahrzeugdaten ins EPOS-System
12
Die Zusammenarbeit CPS mit TANNER
Ziel: Durch effektive Selektion die Baugruppen bearbeiten, die zur Freigabe von
möglichst vielen Fahrzeugen führen
Tanner-Redakteure dokumentieren FZ von CPS nach Baugruppen.
Zwei Datentöpfe für EPOS: Datentopf 1 für Fahrzeuge, die CPS bearbeitet und Datentopf 2 für
Fahrzeuge, die TANNER bearbeitet.
Erstellung eines Software-Werkzeugs, um die Datenmenge für eine schnelle Datenanalyse
erheblich zu reduzieren.
13
14
Einstiegsmaske in den Web-shop
15
EPOS: Einfache Darstellungen zum schnellen Einstieg oder
direkte Suche über VIN
16
Artikelsuche im Service Portal mit Cross-referenz-Nummern
17
Cargobull Repair System (Werkstattabwicklungssystem)
System zur Abwicklung von Reparatur- und Wartungsaufträgen
• Online-Zugriff im Serviceportal von Schmitz Cargobull
• Listung der Kundenfahrzeuge mit ergänzenden Informationen
(Ausstattung, fällige Wartungen & gesetzliche Prüfungen, Dokumentation
von Reparaturen und Wartungen, etc.)
• Anlage von Reparatur- & Wartungsaufträgen im System durch
Partnerwerkstätten
• Verknüpfung zum Webshop für Materialbestellungen
• Lieferung notwendiger Informationen (Dokumente, Fotos…) als
Voraussetzung zur Freigabe von Reparaturaufträgen
• Automatische Ermittlung der Vergütung durch hinterlegte
Abrechnungskonditionen (Vorgabezeiten, Stundenverrechnungssätze,
Materialpreise …)
• Auftragsprüfung und - freigabe durch CPS
• Vergütung im Gutschriftsverfahren
18
Einstiegsseite in CRS mit allen notwendigen Informationen
19
Und alles nur zum Kundenbenefit – „Fleet4You“
20
Fleet4You: Das Frontend für unsere Kunden
21
Fleet4You: Durch intelligente Verknüpfung aller Daten zur
Kostenübersicht
22
EPOS war der Anfang und die Voraussetzung für das
„Service-EPOS“ von Schmitz Cargobull
EPOS
Web-Shop
Fleet4You
Cargobull Repair system
23
Vielen Dank
für
Ihre Aufmerksamkeit!

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Ein modernes EPOS

Apache Solr Revisited 2015
Apache Solr Revisited 2015Apache Solr Revisited 2015
Apache Solr Revisited 2015
Olivier Dobberkau
 
Ifm Automatisierungstechnik für die Automobilindustrie Deutsch 2013-2014
Ifm Automatisierungstechnik für die Automobilindustrie Deutsch 2013-2014Ifm Automatisierungstechnik für die Automobilindustrie Deutsch 2013-2014
Ifm Automatisierungstechnik für die Automobilindustrie Deutsch 2013-2014
ifm electronic gmbh
 
Automobilindustriekatalog Deutsch 2013-2014
Automobilindustriekatalog Deutsch 2013-2014Automobilindustriekatalog Deutsch 2013-2014
Automobilindustriekatalog Deutsch 2013-2014
ifm electronic gmbh
 
Key Note AutomotiveCOM 2011 - Collaboration within the Automotive Lifecycle
Key Note AutomotiveCOM 2011 - Collaboration within the Automotive LifecycleKey Note AutomotiveCOM 2011 - Collaboration within the Automotive Lifecycle
Key Note AutomotiveCOM 2011 - Collaboration within the Automotive Lifecycle
Peter Schorn
 
Oracle Open World 2009 Review V1.6
Oracle Open World 2009 Review V1.6Oracle Open World 2009 Review V1.6
Oracle Open World 2009 Review V1.6
Torsten Winterberg
 
Prozesse in der Automobilindustrie
Prozesse in der AutomobilindustrieProzesse in der Automobilindustrie
Prozesse in der Automobilindustrie
ifm electronic gmbh
 
Rollout-Prozess für APEX Anwendungen
Rollout-Prozess für APEX AnwendungenRollout-Prozess für APEX Anwendungen
Rollout-Prozess für APEX Anwendungen
Oliver Lemm
 
IAA Lkw Highlights.pdf
IAA Lkw Highlights.pdfIAA Lkw Highlights.pdf
IAA Lkw Highlights.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
B&IT Kurzpräsentation - Unternehmen, Lösungen und Produkte
B&IT Kurzpräsentation - Unternehmen, Lösungen und ProdukteB&IT Kurzpräsentation - Unternehmen, Lösungen und Produkte
B&IT Kurzpräsentation - Unternehmen, Lösungen und Produkte
Wolfgang Hornung
 
Industrie 4.0: State of the art
Industrie 4.0: State of the artIndustrie 4.0: State of the art
Industrie 4.0: State of the art
OMM Solutions GmbH
 
IAA2010[1].pdf
IAA2010[1].pdfIAA2010[1].pdf
2016 9000 0013_pcc_integrierte_struktur_001
2016 9000 0013_pcc_integrierte_struktur_0012016 9000 0013_pcc_integrierte_struktur_001
2016 9000 0013_pcc_integrierte_struktur_001
Ulrich Schmidt
 
Industrie 40 Symposium an der RFH Köln 7.7.2016
Industrie 40 Symposium an der RFH Köln 7.7.2016 Industrie 40 Symposium an der RFH Köln 7.7.2016
Industrie 40 Symposium an der RFH Köln 7.7.2016
Brockhaus Consulting GmbH
 
Elstr Serviceportal Demo - Beschreibung der besonderen Merkmale
Elstr Serviceportal Demo - Beschreibung der besonderen MerkmaleElstr Serviceportal Demo - Beschreibung der besonderen Merkmale
Elstr Serviceportal Demo - Beschreibung der besonderen Merkmale
Intelliact AG
 
TCToolbox Airline Edition - Sicher in die Luft gehen
TCToolbox Airline Edition - Sicher in die Luft gehenTCToolbox Airline Edition - Sicher in die Luft gehen
TCToolbox Airline Edition - Sicher in die Luft gehenOvidius GmbH
 
Digital transformation at DB Cargo
Digital transformation at DB CargoDigital transformation at DB Cargo
Digital transformation at DB Cargo
Railnova
 
Erfolgreicher Einsatz des WeWebU OpenWorkdesk bei UniCredit Leasing (Austria)
Erfolgreicher Einsatz des WeWebU OpenWorkdesk bei UniCredit Leasing (Austria)Erfolgreicher Einsatz des WeWebU OpenWorkdesk bei UniCredit Leasing (Austria)
Erfolgreicher Einsatz des WeWebU OpenWorkdesk bei UniCredit Leasing (Austria)
WeWebU Software AG
 
Splunk Webinar: Maschinendaten anreichern mit Informationen
Splunk Webinar: Maschinendaten anreichern mit InformationenSplunk Webinar: Maschinendaten anreichern mit Informationen
Splunk Webinar: Maschinendaten anreichern mit Informationen
Georg Knon
 
How to connect your OSGi application - Dirk Fauth (Bosch)
How to connect your OSGi application - Dirk Fauth (Bosch)How to connect your OSGi application - Dirk Fauth (Bosch)
How to connect your OSGi application - Dirk Fauth (Bosch)
mfrancis
 
Roboteranbindung in SAP
Roboteranbindung in SAPRoboteranbindung in SAP
Roboteranbindung in SAP
SERKEM GmbH
 

Ähnlich wie Ein modernes EPOS (20)

Apache Solr Revisited 2015
Apache Solr Revisited 2015Apache Solr Revisited 2015
Apache Solr Revisited 2015
 
Ifm Automatisierungstechnik für die Automobilindustrie Deutsch 2013-2014
Ifm Automatisierungstechnik für die Automobilindustrie Deutsch 2013-2014Ifm Automatisierungstechnik für die Automobilindustrie Deutsch 2013-2014
Ifm Automatisierungstechnik für die Automobilindustrie Deutsch 2013-2014
 
Automobilindustriekatalog Deutsch 2013-2014
Automobilindustriekatalog Deutsch 2013-2014Automobilindustriekatalog Deutsch 2013-2014
Automobilindustriekatalog Deutsch 2013-2014
 
Key Note AutomotiveCOM 2011 - Collaboration within the Automotive Lifecycle
Key Note AutomotiveCOM 2011 - Collaboration within the Automotive LifecycleKey Note AutomotiveCOM 2011 - Collaboration within the Automotive Lifecycle
Key Note AutomotiveCOM 2011 - Collaboration within the Automotive Lifecycle
 
Oracle Open World 2009 Review V1.6
Oracle Open World 2009 Review V1.6Oracle Open World 2009 Review V1.6
Oracle Open World 2009 Review V1.6
 
Prozesse in der Automobilindustrie
Prozesse in der AutomobilindustrieProzesse in der Automobilindustrie
Prozesse in der Automobilindustrie
 
Rollout-Prozess für APEX Anwendungen
Rollout-Prozess für APEX AnwendungenRollout-Prozess für APEX Anwendungen
Rollout-Prozess für APEX Anwendungen
 
IAA Lkw Highlights.pdf
IAA Lkw Highlights.pdfIAA Lkw Highlights.pdf
IAA Lkw Highlights.pdf
 
B&IT Kurzpräsentation - Unternehmen, Lösungen und Produkte
B&IT Kurzpräsentation - Unternehmen, Lösungen und ProdukteB&IT Kurzpräsentation - Unternehmen, Lösungen und Produkte
B&IT Kurzpräsentation - Unternehmen, Lösungen und Produkte
 
Industrie 4.0: State of the art
Industrie 4.0: State of the artIndustrie 4.0: State of the art
Industrie 4.0: State of the art
 
IAA2010[1].pdf
IAA2010[1].pdfIAA2010[1].pdf
IAA2010[1].pdf
 
2016 9000 0013_pcc_integrierte_struktur_001
2016 9000 0013_pcc_integrierte_struktur_0012016 9000 0013_pcc_integrierte_struktur_001
2016 9000 0013_pcc_integrierte_struktur_001
 
Industrie 40 Symposium an der RFH Köln 7.7.2016
Industrie 40 Symposium an der RFH Köln 7.7.2016 Industrie 40 Symposium an der RFH Köln 7.7.2016
Industrie 40 Symposium an der RFH Köln 7.7.2016
 
Elstr Serviceportal Demo - Beschreibung der besonderen Merkmale
Elstr Serviceportal Demo - Beschreibung der besonderen MerkmaleElstr Serviceportal Demo - Beschreibung der besonderen Merkmale
Elstr Serviceportal Demo - Beschreibung der besonderen Merkmale
 
TCToolbox Airline Edition - Sicher in die Luft gehen
TCToolbox Airline Edition - Sicher in die Luft gehenTCToolbox Airline Edition - Sicher in die Luft gehen
TCToolbox Airline Edition - Sicher in die Luft gehen
 
Digital transformation at DB Cargo
Digital transformation at DB CargoDigital transformation at DB Cargo
Digital transformation at DB Cargo
 
Erfolgreicher Einsatz des WeWebU OpenWorkdesk bei UniCredit Leasing (Austria)
Erfolgreicher Einsatz des WeWebU OpenWorkdesk bei UniCredit Leasing (Austria)Erfolgreicher Einsatz des WeWebU OpenWorkdesk bei UniCredit Leasing (Austria)
Erfolgreicher Einsatz des WeWebU OpenWorkdesk bei UniCredit Leasing (Austria)
 
Splunk Webinar: Maschinendaten anreichern mit Informationen
Splunk Webinar: Maschinendaten anreichern mit InformationenSplunk Webinar: Maschinendaten anreichern mit Informationen
Splunk Webinar: Maschinendaten anreichern mit Informationen
 
How to connect your OSGi application - Dirk Fauth (Bosch)
How to connect your OSGi application - Dirk Fauth (Bosch)How to connect your OSGi application - Dirk Fauth (Bosch)
How to connect your OSGi application - Dirk Fauth (Bosch)
 
Roboteranbindung in SAP
Roboteranbindung in SAPRoboteranbindung in SAP
Roboteranbindung in SAP
 

Mehr von TANNER AG

15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Salah.pdf
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Salah.pdf15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Salah.pdf
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Salah.pdf
TANNER AG
 
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Pfeiffer.pdf
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Pfeiffer.pdf15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Pfeiffer.pdf
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Pfeiffer.pdf
TANNER AG
 
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Trslic.pdf
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Trslic.pdf15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Trslic.pdf
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Trslic.pdf
TANNER AG
 
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Koch.pdf
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Koch.pdf15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Koch.pdf
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Koch.pdf
TANNER AG
 
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Engmann.pdf
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Engmann.pdf15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Engmann.pdf
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Engmann.pdf
TANNER AG
 
14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Yu (Hochschule Merseburg)
 14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Yu (Hochschule Merseburg) 14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Yu (Hochschule Merseburg)
14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Yu (Hochschule Merseburg)
TANNER AG
 
14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Dell (Technische Hochschule Mit...
14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Dell (Technische Hochschule Mit...14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Dell (Technische Hochschule Mit...
14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Dell (Technische Hochschule Mit...
TANNER AG
 
14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Lohmann (Fachhochschule Südwest...
14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Lohmann (Fachhochschule Südwest...14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Lohmann (Fachhochschule Südwest...
14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Lohmann (Fachhochschule Südwest...
TANNER AG
 
14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Mayer (Karlsruher Institut für ...
14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Mayer (Karlsruher Institut für ...14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Mayer (Karlsruher Institut für ...
14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Mayer (Karlsruher Institut für ...
TANNER AG
 
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Stoll (Technische Hochschule Mi...
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Stoll (Technische Hochschule Mi...13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Stoll (Technische Hochschule Mi...
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Stoll (Technische Hochschule Mi...
TANNER AG
 
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Roth (Hochschule Aalen)
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Roth (Hochschule Aalen)13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Roth (Hochschule Aalen)
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Roth (Hochschule Aalen)
TANNER AG
 
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kunz (Hochschule Merseburg)
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kunz (Hochschule Merseburg)13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kunz (Hochschule Merseburg)
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kunz (Hochschule Merseburg)
TANNER AG
 
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Dörfl (Hochschule München)
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Dörfl (Hochschule München)13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Dörfl (Hochschule München)
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Dörfl (Hochschule München)
TANNER AG
 
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Bögemann (Fachhochschule Südwes...
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Bögemann (Fachhochschule Südwes...13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Bögemann (Fachhochschule Südwes...
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Bögemann (Fachhochschule Südwes...
TANNER AG
 
Dokumentationserstellung integriert im PDM-Prozess
Dokumentationserstellung integriert im PDM-ProzessDokumentationserstellung integriert im PDM-Prozess
Dokumentationserstellung integriert im PDM-Prozess
TANNER AG
 
Intelligente Informationen
Intelligente InformationenIntelligente Informationen
Intelligente Informationen
TANNER AG
 
Von Papier zu digital – Anforderungen & Erstellungsprozesse
Von Papier zu digital – Anforderungen & ErstellungsprozesseVon Papier zu digital – Anforderungen & Erstellungsprozesse
Von Papier zu digital – Anforderungen & Erstellungsprozesse
TANNER AG
 
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Schildberg (Karlsruher Institut...
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Schildberg (Karlsruher Institut...12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Schildberg (Karlsruher Institut...
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Schildberg (Karlsruher Institut...
TANNER AG
 
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kerchnawe (Hochschule Merseburg)
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kerchnawe (Hochschule Merseburg) 12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kerchnawe (Hochschule Merseburg)
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kerchnawe (Hochschule Merseburg)
TANNER AG
 
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kühle (Fachhochschule Südwestfa...
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kühle (Fachhochschule Südwestfa...12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kühle (Fachhochschule Südwestfa...
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kühle (Fachhochschule Südwestfa...
TANNER AG
 

Mehr von TANNER AG (20)

15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Salah.pdf
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Salah.pdf15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Salah.pdf
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Salah.pdf
 
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Pfeiffer.pdf
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Pfeiffer.pdf15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Pfeiffer.pdf
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Pfeiffer.pdf
 
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Trslic.pdf
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Trslic.pdf15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Trslic.pdf
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Trslic.pdf
 
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Koch.pdf
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Koch.pdf15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Koch.pdf
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Koch.pdf
 
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Engmann.pdf
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Engmann.pdf15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Engmann.pdf
15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Engmann.pdf
 
14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Yu (Hochschule Merseburg)
 14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Yu (Hochschule Merseburg) 14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Yu (Hochschule Merseburg)
14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Yu (Hochschule Merseburg)
 
14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Dell (Technische Hochschule Mit...
14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Dell (Technische Hochschule Mit...14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Dell (Technische Hochschule Mit...
14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Dell (Technische Hochschule Mit...
 
14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Lohmann (Fachhochschule Südwest...
14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Lohmann (Fachhochschule Südwest...14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Lohmann (Fachhochschule Südwest...
14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Lohmann (Fachhochschule Südwest...
 
14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Mayer (Karlsruher Institut für ...
14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Mayer (Karlsruher Institut für ...14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Mayer (Karlsruher Institut für ...
14. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Mayer (Karlsruher Institut für ...
 
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Stoll (Technische Hochschule Mi...
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Stoll (Technische Hochschule Mi...13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Stoll (Technische Hochschule Mi...
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Stoll (Technische Hochschule Mi...
 
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Roth (Hochschule Aalen)
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Roth (Hochschule Aalen)13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Roth (Hochschule Aalen)
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Roth (Hochschule Aalen)
 
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kunz (Hochschule Merseburg)
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kunz (Hochschule Merseburg)13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kunz (Hochschule Merseburg)
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kunz (Hochschule Merseburg)
 
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Dörfl (Hochschule München)
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Dörfl (Hochschule München)13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Dörfl (Hochschule München)
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Dörfl (Hochschule München)
 
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Bögemann (Fachhochschule Südwes...
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Bögemann (Fachhochschule Südwes...13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Bögemann (Fachhochschule Südwes...
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Bögemann (Fachhochschule Südwes...
 
Dokumentationserstellung integriert im PDM-Prozess
Dokumentationserstellung integriert im PDM-ProzessDokumentationserstellung integriert im PDM-Prozess
Dokumentationserstellung integriert im PDM-Prozess
 
Intelligente Informationen
Intelligente InformationenIntelligente Informationen
Intelligente Informationen
 
Von Papier zu digital – Anforderungen & Erstellungsprozesse
Von Papier zu digital – Anforderungen & ErstellungsprozesseVon Papier zu digital – Anforderungen & Erstellungsprozesse
Von Papier zu digital – Anforderungen & Erstellungsprozesse
 
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Schildberg (Karlsruher Institut...
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Schildberg (Karlsruher Institut...12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Schildberg (Karlsruher Institut...
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Schildberg (Karlsruher Institut...
 
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kerchnawe (Hochschule Merseburg)
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kerchnawe (Hochschule Merseburg) 12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kerchnawe (Hochschule Merseburg)
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kerchnawe (Hochschule Merseburg)
 
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kühle (Fachhochschule Südwestfa...
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kühle (Fachhochschule Südwestfa...12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kühle (Fachhochschule Südwestfa...
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kühle (Fachhochschule Südwestfa...
 

Ein modernes EPOS

  • 1. DOKU FORUM 2013 Ein modernes EPOS Globale Servicedokumentation für Flottenbetreiber,Werkstätten und interne Nutzer Dr.-Ing. Peter Kes Cargobull Parts & Services GmbH, Geschäftsführer Wir danken Herrn Dr.-Ing. Kes für den Vortrag auf dem DOKU-FORUM 2013 und für die Bereitstellung der Folien.
  • 2. DOKU-FORUM 2013 08.Mai 2013 Ein modernes EPOS Globale Servicedokumentation für Flottenbetreiber, Werkstätten und interne Nutzer Dr.-Ing. Peter Kes / Geschäftsführer Cargobull Parts & Services GmbH
  • 3. 2 Wer ist Schmitz Cargobull? Im münsterländischen Altenberge (Deutschland) liegen die Ursprünge der Schmitz Cargobull AG. 1892 als Schmiede gegründet, hat sich das Unternehmen zum umsatzstärksten europäischen Anhänger- und Aufliegerhersteller in der Nutzfahrzeugbranche entwickelt. Schmitz Cargobull verfügt derzeit über sieben industrielle Fertigungsstätten. In Deutschland: Altenberge und Vreden (Nordrhein-Westfalen), Berlin, Gotha (Thüringen); Toddin (Mecklenburg-Vorpommern), Panevezys (Litauen) und Zaragoza (Spanien). Weitere Werke in Wuhan (China) und St. Petersburg befinden sich zur Zeit im Aufbau. Absatzmärkte sind alle europäischen Länder, einschließlich Zentral- und Osteuropa, sowie der Nahe und Mittlere Osten. Mit derzeit über 4.500 Mitarbeitern und einem Umsatz von ca. 1,638 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2011/2012 (01.04.-31.03.) nimmt Schmitz Cargobull die Stellung des europäischen Marktführers ein.
  • 4. 3 Was macht Schmitz Cargobull? Das Unternehmen liefert Sattelkoffer für temperaturgeführte Waren im Trockenfracht- und Kühltransport-Sektor, Sattelpritschen und Sattelcurtainsider für „General Cargo“ und gewerbliche Fertigwaren (Getränke, Papier, Stahl), Sattelkipper für Schüttgüter sowie Sattel-Containerchassis für intermodale Verkehre.
  • 5. 4 Wer ist die Cargobull Parts & Services GmbH? Das Unternehmen wurde am 1. Oktober 2001 als 100%ige Tochter der Schmitz Cargobull AG gegründet.
  • 6. 5 Die value added Service Welt von Schmitz Cargobull (link zum Film) & Die Online – Service - Systeme der Cargobull Parts & Services
  • 7. 6 Service Portal im Internet speziell für Werkstätten Wesentliche Grund-Funktionen (steuerbar über Login spezifische Nutzerrechte): • Web-shop zur Online Bestellung von allen Trailer-relevanten Ersatzteilen • EPOS: Fahrzeugspezifischer Ersatzteilkatalog für den gesamten Trailer • Werkstattabwicklungs-System CRS • Reparaturanleitungen als Download • EBS/ABS Parametrisierungsdatensätze zum Download • Online Fahrzeugchecks für Full Service Fahrzeuge • Trainingsportal für Schulungsinhalte und Schulungsanmeldung • Status-Abfragen zu Warenbestellungen • Verfügbarkeitsprüfungen von Bestellpositionen • Video-Dokumentationen zu Schulungszwecken • News und Service Partner Informationen
  • 8. 7 Das EPOS von Cargobull Parts & Services: In der Branche einzigartiges Teile-Identifikations- und Bestellsystem (Online Bestellquote > 50%) • Im Internet verfügbarer Ersatzteilkatalog zur Identifikation aller Ersatzteile der unterschiedlichen Trailervarianten • Exakte Identifikation von fahrzeugspezifischen Ersatzteilen über die Chassisnummer (> 375.000 Fhrzg. unter Fahrgestellnummer dokumentiert) • Dokumentation aller Ersatzteile bis zu Bremsbelägen etc. und Originalteilen von BPW, SAF, Knorr, Hella, Wabco etc. mit Angabe der Original Herstellernummern • Teilebeschreibung mit Explosionszeichnungen oder digitalen Fotos mit Verknüpfung zur Teileliste • Direkter Link zu den Web-shop Funktionalitäten und Online Bestellmöglichkeit der über EPOS identifizierten Teile • Durch kundenspezifische Registrierung über Password Anzeige der jeweils vereinbarten Einkaufspreise, Staffelpreise und Sondernettopreise • Online-Abfrage der Teileverfügbarkeit • Online-Übermittlung der Auftragsbestätigung • Direkte Verknüpfung zum ERP-Produktions-system mit automatischem upload
  • 9. 8 Die Bausteine des EPOS-Systems Nutzer - interne Anwender - Servicewerkstätten - Tochtergesellschaften - Großkunden Materialstamm Ersatzteilbenennungen Ersatzteilkennung Positionsnummer Baugruppenkennzeichen PPS-System „SAP “ Qsys-Oracle Datenbank fahrzeugtechnische Daten D3-Dokumentenarchiv Zeichnungen Spezifikationen - kundenspezifische Publikationen on demand - Premastering medienneutrale Datenhaltung Erstellung/Pflege - Baugruppen- u. Produktstruktur - Basis-Teile-Listen Daten- Import Elektronischer Teilekatalog Redaktions- system Publikations- system - - fahrzeugspezifische Fertigungsstückliste ASL-Viewer - CD-ROM on demand - Datenbank - Intranet - Internet Ausgabemedien
  • 10. 9 Die Dokumentationsstruktur Bauarten660808 660823 669800 TypenSattelpritsche Sattelcurtainsider Baugruppen Rückwand - rahmen Rückwandtür Stirnwand komplett Komponente SW0001 Zeichnung Hauptbau - gruppen Rückwand Stirnwand Fahrzeug = Suchkriterium auftragsbezogen PritscheKoffer Produktgruppen = Suchkriterium auftragsneutral Rückwand - rahmen Rückwandtür Stirnwand komplett Basis -Teileliste Variante 1 Variante 2 Variante 3
  • 12. 11 Die wesentlichen Voraussetzungen zur Übernahme von Fahrzeugdaten ins EPOS-System
  • 13. 12 Die Zusammenarbeit CPS mit TANNER Ziel: Durch effektive Selektion die Baugruppen bearbeiten, die zur Freigabe von möglichst vielen Fahrzeugen führen Tanner-Redakteure dokumentieren FZ von CPS nach Baugruppen. Zwei Datentöpfe für EPOS: Datentopf 1 für Fahrzeuge, die CPS bearbeitet und Datentopf 2 für Fahrzeuge, die TANNER bearbeitet. Erstellung eines Software-Werkzeugs, um die Datenmenge für eine schnelle Datenanalyse erheblich zu reduzieren.
  • 14. 13
  • 16. 15 EPOS: Einfache Darstellungen zum schnellen Einstieg oder direkte Suche über VIN
  • 17. 16 Artikelsuche im Service Portal mit Cross-referenz-Nummern
  • 18. 17 Cargobull Repair System (Werkstattabwicklungssystem) System zur Abwicklung von Reparatur- und Wartungsaufträgen • Online-Zugriff im Serviceportal von Schmitz Cargobull • Listung der Kundenfahrzeuge mit ergänzenden Informationen (Ausstattung, fällige Wartungen & gesetzliche Prüfungen, Dokumentation von Reparaturen und Wartungen, etc.) • Anlage von Reparatur- & Wartungsaufträgen im System durch Partnerwerkstätten • Verknüpfung zum Webshop für Materialbestellungen • Lieferung notwendiger Informationen (Dokumente, Fotos…) als Voraussetzung zur Freigabe von Reparaturaufträgen • Automatische Ermittlung der Vergütung durch hinterlegte Abrechnungskonditionen (Vorgabezeiten, Stundenverrechnungssätze, Materialpreise …) • Auftragsprüfung und - freigabe durch CPS • Vergütung im Gutschriftsverfahren
  • 19. 18 Einstiegsseite in CRS mit allen notwendigen Informationen
  • 20. 19 Und alles nur zum Kundenbenefit – „Fleet4You“
  • 21. 20 Fleet4You: Das Frontend für unsere Kunden
  • 22. 21 Fleet4You: Durch intelligente Verknüpfung aller Daten zur Kostenübersicht
  • 23. 22 EPOS war der Anfang und die Voraussetzung für das „Service-EPOS“ von Schmitz Cargobull EPOS Web-Shop Fleet4You Cargobull Repair system