SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 18
Downloaden Sie, um offline zu lesen
15. TANNER-Hochschulwettbewerb
für Technische Kommunikation
Team Trslic von der Hochschule Pforzheim
Studiengang: Unternehmenskommunikation
Teamleiterin: Romina Trslic
Team: Sophie Familia
15. TANNER-Hochschulwettbewerb für
Technische Kommunikation
Medienkonzept für die Betriebsanleitung
des Porsche Panameras als innovatives
Informationserlebnis
X
Team Trslic
Romina Trslic und Sophie Mercedes Familia
Corporate Communication Management (M. Sc.) –
Hochschule Pforzheim / Business School Pforzheim
08.05.2023
Das sind wir.
Romina Trslic
Master Corporate Communication
Management an der Hochschule
Pforzheim
Sophie Familia
Übersicht
Herangehensweise
01
02
02.1 Interaktives Kennenlernen über AR
Interaktives Kennenlernen über Sound
Smarte Scan Hilfe
Persönlicher Video-Support
03
Features
02.2
02.3
02.4
Interaktives Kennenlernen
in der Umgebung
02.1.1
Interaktives Kennenlernen
Ebene für Ebene
02.1.2
Fazit: Porsche informativ erleben
01
Herangehens-
weise
08.05.2023 5
Romina Trslic und Sophie Mercedes Familia
01.1 My Porsche App
Nutzer:innen Inspiration
Einbindung in die Costumer/User-Journey
01.2
01.3
My Porsche App
6
My Porsche App
Gut zu wissen
AR Visualizer
Limitierter
Zugang der My
Porsche App
My Porsche
Unbegrenzter
Zugang der My
Porsche App
My Porsche
Analoge Betriebsanleitung
(BAL)
Willkommen zu Ihrem Porsche-
Informationserlebnis
Panamera
Fahrzeug Karte Entdecken Konto
Interaktives Kennenlernen
über AR
Interaktives Kennenlernen
über Sound
Smarte Scan Hilfe – Warn und
Informationsmeldung
Smarte Scan Hilfe - Bedienung
Nutzer:innen Inspiration
Petra
• Mitte 60
• Träumt seit vielen Jahren von einem Porsche
• Smartphone und Tablet-Userin
• Hört gerne Musik während der Autofahrt
• Telefoniert über Freisprechanlage
• Erfreut sich an persönlichem Kontakt
…nach einer wahren Begebenheit
CONTEXTUAL AWARENESS CONVERSION RETENTION
CONSIDERATION ADVOCACY
Informationsbeschaffung Aktives (Kennen)lernen Begleiten Stimmungsanalyse
Aufmerksamkeit
PR, persönliche
Empfehlung etc.
Kundenservice,
Support.
Engagement
Feedback,
Zufriedenheit
Einbindung in die Costumer/User-Journey
8
Experience
02
Features
Engagement
Experience
Romina Trslic und Sophie Mercedes Familia 9
02.1 Interaktives Kennenlernen über AR
Interaktives Kennenlernen über Sound
Smarte Scan Hilfe
Persönlicher Video-Support
02.2
02.3
02.4
Interaktives Kennenlernen
in der Umgebung
02.1.1
Interaktives Kennenlernen
Ebene für Ebene
02.1.2
Kundenservice,
Support
Willkommen beim Schritt-für-Schritt
Kennenlernen der Porsche-Modelle
Modell
718 911 Taycan
Panamera Macan Cayenne
Leistung (PS)
Max. Literleistung (kW/l)
Max. Literleistung (PS/l)
Höchstgeschwindigkeit
Technische Daten
330 PS
83,97 kW/l
114,03 PS/l
270 km/h
Kapitel: Übersichtsgrafiken
Interaktives Kennenlernen
über AR in der Umgebung
02.1.1
Experience
Engagement
https://www.behance.net/gallery/31481817/Car-x-ray
Willkommen beim Schritt-für-Schritt
Kennenlernen des Porsche Panameras
Ebene
Außenansicht X-Ray Komponenten Fächer
Suche
Batterie
11
1.423
mm
5.049 mm
Modell
718 911 Taycan
Panamera Macan Cayenne
Leistung (PS)
Max. Literleistung (kW/l)
Max. Literleistung (PS/l)
Höchstgeschwindigkeit
Technische Daten
330 PS
83,97 kW/l
114,03 PS/l
270 km/h
Laden
Hochvoltbatterie laden
Um möglichst häufig elektrisch fahren zu können:
Ein unsachgemäßer Ladevorgang, das Missachten allgemein
gültiger Sicherheitsvorkehrungen, sowie der unsachgemäße
Umgang mit der Hochvoltbatterie können Stromschläge,
Kurzschlüsse, Explosionen, Brände oder Verbrennungen
verursachen.
Vor Starten des Fahrzeugs Ladekabel entfernen,
Abdeckung sowie Ladeklappe schließen und Ladekabel
sicher verstauen.
Vorgegebene Reihenfolge beim Ladevorgang der
Hochvoltbatterie unbedingt einhalten. Ladekabel nicht
während des Ladevorgangs an der Steckdose ausstecken.
Ladevorgang beenden, bevor das Ladekabel aus der
Steckdose ausgesteckt wird.
Sicherheitshinweise in der Anleitung des Porsche
Ladeequipments beachten.
Während des Ladevorgangs keine Arbeiten im bzw. am
Fahrzeug durchführen
Unsachgemäßer Ladevorgang
Hochvoltbatterie laden, wenn das Fahrzeug z. B.
über Nacht, abgestellt wird. Die Verwendung von ungeeigneten bzw. beschädigten
Steckdosen und Ladekabeln sowie der unsachgemäße Umgang
mit der Hochvoltbatterie können Stromschläge, Kurzschlüsse,
Explosionen, Brände oder Verbrennungen verursachen
Ungeeignete oder beschädigte
Steckdosen und Ladekabel
Ausschließlich Ladekabel verwenden, die vom Hersteller
zum Laden der Hochvoltbatterie eines Plug-in-Hybrid-
Fahrzeugs geprüft und zugelassen wurden.
Ladekabel ausschließlich an Steckdosen anschließen, die
fachgerecht installiert wurden.
Ladekabel nicht an beschädigten oder verschmutzten
Steckdosen anschließen.
Kein beschädigtes Ladekabel verwenden.
Keine Verlängerungskabel, Kabeltrommeln,
Mehrfachsteckdosen und Reiseadapter verwenden.
Keine Veränderungen oder Reparaturen an elektrischen
Bauteilen vornehmen.
Steckdosen und Steckerverbindungen vor Wasser,
Feuchtigkeit und anderen Flüssigkeiten schützen.
Ladedose nicht mit scharfkantigen oder spitzen
Gegenständen von Schmutz, Eis und Schnee befreien.
GEFAHR
GEFAHR
Mobilität und Pannenhilfe
Engagement
Experience
02.1.2
Interaktives Kennenlernen
über AR Ebene für Ebene
Kapitel: Übersichtsgrafiken /
Mobilität und Pannenhilfe 12-Volt-Batterie
Sound erleben von daheim
Kapitel: Bedienen und Nutzen – insbesondere Medien, Navigation und Telefon
12
BITTE KOPFHÖRER
AUFZIEHEN!
… Stellen Sie hier die
Geschwindigkeitdes Porsche ein,
um Einflüsse auf die Audioqualität
zu erleben.
Burmester
High-End
Sound
Engagement
02.2
Interaktives Kennenlernen
über Sound
Kapitel: Bedienen und Nutzen – insbesondere
Medien, Navigation und Telefon
Warnleuchte
Bremsbelagverschleiß
Bremsbeläge sind verschlissen.
Eingeschränkte und
angepasste Weiterfahrt
möglich.
Bremsbeläge schnellstmöglich
durch eine qualifizierte
Fachwerkstatt austauschen
lassen.
!
Hier geht es zur
zur Betriebsanleitung zum persönlichen
Video-Support
zur favorisierten
Fachwerksatt
Halten Sie die Kamera auf
das Symbol, um weitere
Informationen zu erhalten
und fokussieren Sie dieses
mit dem Fadenkreuz.
Smarte Scan Hilfe
13
Experience
Kundenservice,
Support
02.4
Persönlicher
Video-Support
Kapitel: Kapitel: Fahren – und
Fahrassistenz / Anzeige und Eingabe
(Warn- und Informationsmeldungen)
Ihr persönlicher Support
Ihr persönlicher Support
14
Warnblinkanlage
Kollisionsgefahr
Beim Anhalten an einer
gefährlichen Stelle besteht
Kollisionsgefahr.
- Fahrzeug sicher und
verkehrsgerecht abstellen.
- Fahrzeug verlassen.
- Warnblinkanlage einschalten
und Warndreieck aufstellen.
Warnblinkanlage ein- und
ausschalten
Warnblinkanlage nach
Notbremsung deaktivieren
Warnblinkanlage nach
Unfall
!
Warnblinkanlage ein- und
ausschalten
Warnblinkanlage
Kollisionsgefahr
Beim Anhalten an einer gefährlichen
Stelle besteht Kollisionsgefahr.
- Fahrzeug sicher und
verkehrsgerecht abstellen.
- Fahrzeug verlassen.
- Warnblinkanlage einschalten
und Warndreieck aufstellen.
Warnblinkanlage nach
Notbremsung deaktivieren
Warnblinkanlage nach Unfall
!
Taste in der Mittelkonsole
drücken.
Alle Blinkleuchten und die Taste
blinken
15
Experience
Kundenservice,
Support
02.3
Smarte Scan Hilfe
bei der Bedienung
Kapitel: Kapitel: Fahren – und
Fahrassistenz / Anzeige und Eingabe
(Warn- und Informationsmeldungen)
CONTEXTUAL AWARENESS CONVERSION RETENTION
CONSIDERATION ADVOCACY
Informationsbeschaffung Aktives (Kennen)lernen Begleiten Stimmungsanalyse
Aufmerksamkeit
PR, persönliche
Empfehlung etc.
Kundenservice,
Support.
Engagement Experience
Feedback,
Zufriedenheit
Einbindung in die Costumer/User-Journey
16
Interaktives Kennenlernen über AR
Interaktives Kennenlernen über Sound Smarte Scan Hilfe
Persönlicher Video-Support
für unterwegs
03
Porsche
informativ
erleben
Unique Selling Proposition
17
Nutzer:innenzentrierte Lösungen
für Porschekund:innen und solche,
die es werden möchten.
Zusammenspiel aus Information &
digitales Entertainment = Infotainment.
Zentrale Kommunikation als Dreh und Angelpunkt
durch effiziente Integration der bestehenden
Komponenten und der Betriebsanleitung.
Schneller Zugriff über
eine App.
Kundenbindung und Markenbindung
durch Emotionalität ab dem ersten
Touchpoint.
Short and Simple!
Von Unterhaltung bis Alltagshilfen
für Anfänger:innen!
Danke für Ihre Aufmerksamkeit!
X
Team Trslic
Romina Trslic und Sophie Mercedes Familia
Corporate Communication Management (M. Sc.) –
Hochschule Pforzheim / Business School Pforzheim
08.05.2023

Weitere ähnliche Inhalte

Mehr von TANNER AG

13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Stoll (Technische Hochschule Mi...
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Stoll (Technische Hochschule Mi...13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Stoll (Technische Hochschule Mi...
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Stoll (Technische Hochschule Mi...TANNER AG
 
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Roth (Hochschule Aalen)
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Roth (Hochschule Aalen)13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Roth (Hochschule Aalen)
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Roth (Hochschule Aalen)TANNER AG
 
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kunz (Hochschule Merseburg)
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kunz (Hochschule Merseburg)13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kunz (Hochschule Merseburg)
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kunz (Hochschule Merseburg)TANNER AG
 
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Dörfl (Hochschule München)
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Dörfl (Hochschule München)13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Dörfl (Hochschule München)
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Dörfl (Hochschule München)TANNER AG
 
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Bögemann (Fachhochschule Südwes...
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Bögemann (Fachhochschule Südwes...13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Bögemann (Fachhochschule Südwes...
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Bögemann (Fachhochschule Südwes...TANNER AG
 
Dokumentationserstellung integriert im PDM-Prozess
Dokumentationserstellung integriert im PDM-ProzessDokumentationserstellung integriert im PDM-Prozess
Dokumentationserstellung integriert im PDM-ProzessTANNER AG
 
Intelligente Informationen
Intelligente InformationenIntelligente Informationen
Intelligente InformationenTANNER AG
 
Von Papier zu digital – Anforderungen & Erstellungsprozesse
Von Papier zu digital – Anforderungen & ErstellungsprozesseVon Papier zu digital – Anforderungen & Erstellungsprozesse
Von Papier zu digital – Anforderungen & ErstellungsprozesseTANNER AG
 
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Schildberg (Karlsruher Institut...
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Schildberg (Karlsruher Institut...12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Schildberg (Karlsruher Institut...
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Schildberg (Karlsruher Institut...TANNER AG
 
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kerchnawe (Hochschule Merseburg)
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kerchnawe (Hochschule Merseburg) 12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kerchnawe (Hochschule Merseburg)
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kerchnawe (Hochschule Merseburg) TANNER AG
 
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kühle (Fachhochschule Südwestfa...
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kühle (Fachhochschule Südwestfa...12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kühle (Fachhochschule Südwestfa...
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kühle (Fachhochschule Südwestfa...TANNER AG
 
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Windel (Technische Hochschule K...
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Windel (Technische Hochschule K...12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Windel (Technische Hochschule K...
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Windel (Technische Hochschule K...TANNER AG
 
A Digital Journey – von der Idee über den Service und zurück| DOKU-FORUM 2017
A Digital Journey – von der Idee über den Service und zurück| DOKU-FORUM 2017A Digital Journey – von der Idee über den Service und zurück| DOKU-FORUM 2017
A Digital Journey – von der Idee über den Service und zurück| DOKU-FORUM 2017TANNER AG
 
Sicher von Pankow zum Ku’damm – Stadler und die Berliner U-Bahn setzen beim F...
Sicher von Pankow zum Ku’damm – Stadler und die Berliner U-Bahn setzen beim F...Sicher von Pankow zum Ku’damm – Stadler und die Berliner U-Bahn setzen beim F...
Sicher von Pankow zum Ku’damm – Stadler und die Berliner U-Bahn setzen beim F...TANNER AG
 
Technische Dokumentation – „Fundamentale Chancen durch Digitalisierung?“ | DO...
Technische Dokumentation – „Fundamentale Chancen durch Digitalisierung?“ | DO...Technische Dokumentation – „Fundamentale Chancen durch Digitalisierung?“ | DO...
Technische Dokumentation – „Fundamentale Chancen durch Digitalisierung?“ | DO...TANNER AG
 
Gedruckt oder online? Wie ASV Stübbe schrittweise Papier durch elektronische ...
Gedruckt oder online? Wie ASV Stübbe schrittweise Papier durch elektronische ...Gedruckt oder online? Wie ASV Stübbe schrittweise Papier durch elektronische ...
Gedruckt oder online? Wie ASV Stübbe schrittweise Papier durch elektronische ...TANNER AG
 
Digitale Mobilmachung der Dokumentation | DOKU-FORUM 2017althineers
Digitale Mobilmachung der Dokumentation | DOKU-FORUM 2017althineersDigitale Mobilmachung der Dokumentation | DOKU-FORUM 2017althineers
Digitale Mobilmachung der Dokumentation | DOKU-FORUM 2017althineersTANNER AG
 
XML-basierte technische Redaktion auf SharePoint-Basis | DOKU-FORUM 2017
XML-basierte technische Redaktion auf SharePoint-Basis | DOKU-FORUM 2017XML-basierte technische Redaktion auf SharePoint-Basis | DOKU-FORUM 2017
XML-basierte technische Redaktion auf SharePoint-Basis | DOKU-FORUM 2017TANNER AG
 
11. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Roth (HS Aalen)
11. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Roth (HS Aalen) 11. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Roth (HS Aalen)
11. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Roth (HS Aalen) TANNER AG
 
11. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Probian (HS Karlsruhe)
11. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Probian (HS Karlsruhe)11. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Probian (HS Karlsruhe)
11. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Probian (HS Karlsruhe)TANNER AG
 

Mehr von TANNER AG (20)

13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Stoll (Technische Hochschule Mi...
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Stoll (Technische Hochschule Mi...13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Stoll (Technische Hochschule Mi...
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Stoll (Technische Hochschule Mi...
 
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Roth (Hochschule Aalen)
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Roth (Hochschule Aalen)13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Roth (Hochschule Aalen)
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Roth (Hochschule Aalen)
 
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kunz (Hochschule Merseburg)
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kunz (Hochschule Merseburg)13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kunz (Hochschule Merseburg)
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kunz (Hochschule Merseburg)
 
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Dörfl (Hochschule München)
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Dörfl (Hochschule München)13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Dörfl (Hochschule München)
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Dörfl (Hochschule München)
 
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Bögemann (Fachhochschule Südwes...
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Bögemann (Fachhochschule Südwes...13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Bögemann (Fachhochschule Südwes...
13. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Bögemann (Fachhochschule Südwes...
 
Dokumentationserstellung integriert im PDM-Prozess
Dokumentationserstellung integriert im PDM-ProzessDokumentationserstellung integriert im PDM-Prozess
Dokumentationserstellung integriert im PDM-Prozess
 
Intelligente Informationen
Intelligente InformationenIntelligente Informationen
Intelligente Informationen
 
Von Papier zu digital – Anforderungen & Erstellungsprozesse
Von Papier zu digital – Anforderungen & ErstellungsprozesseVon Papier zu digital – Anforderungen & Erstellungsprozesse
Von Papier zu digital – Anforderungen & Erstellungsprozesse
 
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Schildberg (Karlsruher Institut...
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Schildberg (Karlsruher Institut...12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Schildberg (Karlsruher Institut...
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Schildberg (Karlsruher Institut...
 
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kerchnawe (Hochschule Merseburg)
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kerchnawe (Hochschule Merseburg) 12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kerchnawe (Hochschule Merseburg)
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kerchnawe (Hochschule Merseburg)
 
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kühle (Fachhochschule Südwestfa...
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kühle (Fachhochschule Südwestfa...12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kühle (Fachhochschule Südwestfa...
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kühle (Fachhochschule Südwestfa...
 
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Windel (Technische Hochschule K...
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Windel (Technische Hochschule K...12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Windel (Technische Hochschule K...
12. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Windel (Technische Hochschule K...
 
A Digital Journey – von der Idee über den Service und zurück| DOKU-FORUM 2017
A Digital Journey – von der Idee über den Service und zurück| DOKU-FORUM 2017A Digital Journey – von der Idee über den Service und zurück| DOKU-FORUM 2017
A Digital Journey – von der Idee über den Service und zurück| DOKU-FORUM 2017
 
Sicher von Pankow zum Ku’damm – Stadler und die Berliner U-Bahn setzen beim F...
Sicher von Pankow zum Ku’damm – Stadler und die Berliner U-Bahn setzen beim F...Sicher von Pankow zum Ku’damm – Stadler und die Berliner U-Bahn setzen beim F...
Sicher von Pankow zum Ku’damm – Stadler und die Berliner U-Bahn setzen beim F...
 
Technische Dokumentation – „Fundamentale Chancen durch Digitalisierung?“ | DO...
Technische Dokumentation – „Fundamentale Chancen durch Digitalisierung?“ | DO...Technische Dokumentation – „Fundamentale Chancen durch Digitalisierung?“ | DO...
Technische Dokumentation – „Fundamentale Chancen durch Digitalisierung?“ | DO...
 
Gedruckt oder online? Wie ASV Stübbe schrittweise Papier durch elektronische ...
Gedruckt oder online? Wie ASV Stübbe schrittweise Papier durch elektronische ...Gedruckt oder online? Wie ASV Stübbe schrittweise Papier durch elektronische ...
Gedruckt oder online? Wie ASV Stübbe schrittweise Papier durch elektronische ...
 
Digitale Mobilmachung der Dokumentation | DOKU-FORUM 2017althineers
Digitale Mobilmachung der Dokumentation | DOKU-FORUM 2017althineersDigitale Mobilmachung der Dokumentation | DOKU-FORUM 2017althineers
Digitale Mobilmachung der Dokumentation | DOKU-FORUM 2017althineers
 
XML-basierte technische Redaktion auf SharePoint-Basis | DOKU-FORUM 2017
XML-basierte technische Redaktion auf SharePoint-Basis | DOKU-FORUM 2017XML-basierte technische Redaktion auf SharePoint-Basis | DOKU-FORUM 2017
XML-basierte technische Redaktion auf SharePoint-Basis | DOKU-FORUM 2017
 
11. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Roth (HS Aalen)
11. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Roth (HS Aalen) 11. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Roth (HS Aalen)
11. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Roth (HS Aalen)
 
11. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Probian (HS Karlsruhe)
11. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Probian (HS Karlsruhe)11. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Probian (HS Karlsruhe)
11. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Probian (HS Karlsruhe)
 

Kürzlich hochgeladen

Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerMaria Vaz König
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamEus van Hove
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächOlenaKarlsTkachenko
 
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfHenning Urs
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaOlenaKarlsTkachenko
 

Kürzlich hochgeladen (6)

Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
 
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdfDíptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
 
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
 

15. TANNER-Hochschulwettbewerb Präsentation Team Trslic.pdf

  • 1. 15. TANNER-Hochschulwettbewerb für Technische Kommunikation Team Trslic von der Hochschule Pforzheim Studiengang: Unternehmenskommunikation Teamleiterin: Romina Trslic Team: Sophie Familia
  • 2. 15. TANNER-Hochschulwettbewerb für Technische Kommunikation Medienkonzept für die Betriebsanleitung des Porsche Panameras als innovatives Informationserlebnis X Team Trslic Romina Trslic und Sophie Mercedes Familia Corporate Communication Management (M. Sc.) – Hochschule Pforzheim / Business School Pforzheim 08.05.2023
  • 3. Das sind wir. Romina Trslic Master Corporate Communication Management an der Hochschule Pforzheim Sophie Familia
  • 4. Übersicht Herangehensweise 01 02 02.1 Interaktives Kennenlernen über AR Interaktives Kennenlernen über Sound Smarte Scan Hilfe Persönlicher Video-Support 03 Features 02.2 02.3 02.4 Interaktives Kennenlernen in der Umgebung 02.1.1 Interaktives Kennenlernen Ebene für Ebene 02.1.2 Fazit: Porsche informativ erleben
  • 5. 01 Herangehens- weise 08.05.2023 5 Romina Trslic und Sophie Mercedes Familia 01.1 My Porsche App Nutzer:innen Inspiration Einbindung in die Costumer/User-Journey 01.2 01.3
  • 6. My Porsche App 6 My Porsche App Gut zu wissen AR Visualizer Limitierter Zugang der My Porsche App My Porsche Unbegrenzter Zugang der My Porsche App My Porsche Analoge Betriebsanleitung (BAL) Willkommen zu Ihrem Porsche- Informationserlebnis Panamera Fahrzeug Karte Entdecken Konto Interaktives Kennenlernen über AR Interaktives Kennenlernen über Sound Smarte Scan Hilfe – Warn und Informationsmeldung Smarte Scan Hilfe - Bedienung
  • 7. Nutzer:innen Inspiration Petra • Mitte 60 • Träumt seit vielen Jahren von einem Porsche • Smartphone und Tablet-Userin • Hört gerne Musik während der Autofahrt • Telefoniert über Freisprechanlage • Erfreut sich an persönlichem Kontakt …nach einer wahren Begebenheit
  • 8. CONTEXTUAL AWARENESS CONVERSION RETENTION CONSIDERATION ADVOCACY Informationsbeschaffung Aktives (Kennen)lernen Begleiten Stimmungsanalyse Aufmerksamkeit PR, persönliche Empfehlung etc. Kundenservice, Support. Engagement Feedback, Zufriedenheit Einbindung in die Costumer/User-Journey 8 Experience
  • 9. 02 Features Engagement Experience Romina Trslic und Sophie Mercedes Familia 9 02.1 Interaktives Kennenlernen über AR Interaktives Kennenlernen über Sound Smarte Scan Hilfe Persönlicher Video-Support 02.2 02.3 02.4 Interaktives Kennenlernen in der Umgebung 02.1.1 Interaktives Kennenlernen Ebene für Ebene 02.1.2 Kundenservice, Support
  • 10. Willkommen beim Schritt-für-Schritt Kennenlernen der Porsche-Modelle Modell 718 911 Taycan Panamera Macan Cayenne Leistung (PS) Max. Literleistung (kW/l) Max. Literleistung (PS/l) Höchstgeschwindigkeit Technische Daten 330 PS 83,97 kW/l 114,03 PS/l 270 km/h Kapitel: Übersichtsgrafiken Interaktives Kennenlernen über AR in der Umgebung 02.1.1 Experience Engagement
  • 11. https://www.behance.net/gallery/31481817/Car-x-ray Willkommen beim Schritt-für-Schritt Kennenlernen des Porsche Panameras Ebene Außenansicht X-Ray Komponenten Fächer Suche Batterie 11 1.423 mm 5.049 mm Modell 718 911 Taycan Panamera Macan Cayenne Leistung (PS) Max. Literleistung (kW/l) Max. Literleistung (PS/l) Höchstgeschwindigkeit Technische Daten 330 PS 83,97 kW/l 114,03 PS/l 270 km/h Laden Hochvoltbatterie laden Um möglichst häufig elektrisch fahren zu können: Ein unsachgemäßer Ladevorgang, das Missachten allgemein gültiger Sicherheitsvorkehrungen, sowie der unsachgemäße Umgang mit der Hochvoltbatterie können Stromschläge, Kurzschlüsse, Explosionen, Brände oder Verbrennungen verursachen. Vor Starten des Fahrzeugs Ladekabel entfernen, Abdeckung sowie Ladeklappe schließen und Ladekabel sicher verstauen. Vorgegebene Reihenfolge beim Ladevorgang der Hochvoltbatterie unbedingt einhalten. Ladekabel nicht während des Ladevorgangs an der Steckdose ausstecken. Ladevorgang beenden, bevor das Ladekabel aus der Steckdose ausgesteckt wird. Sicherheitshinweise in der Anleitung des Porsche Ladeequipments beachten. Während des Ladevorgangs keine Arbeiten im bzw. am Fahrzeug durchführen Unsachgemäßer Ladevorgang Hochvoltbatterie laden, wenn das Fahrzeug z. B. über Nacht, abgestellt wird. Die Verwendung von ungeeigneten bzw. beschädigten Steckdosen und Ladekabeln sowie der unsachgemäße Umgang mit der Hochvoltbatterie können Stromschläge, Kurzschlüsse, Explosionen, Brände oder Verbrennungen verursachen Ungeeignete oder beschädigte Steckdosen und Ladekabel Ausschließlich Ladekabel verwenden, die vom Hersteller zum Laden der Hochvoltbatterie eines Plug-in-Hybrid- Fahrzeugs geprüft und zugelassen wurden. Ladekabel ausschließlich an Steckdosen anschließen, die fachgerecht installiert wurden. Ladekabel nicht an beschädigten oder verschmutzten Steckdosen anschließen. Kein beschädigtes Ladekabel verwenden. Keine Verlängerungskabel, Kabeltrommeln, Mehrfachsteckdosen und Reiseadapter verwenden. Keine Veränderungen oder Reparaturen an elektrischen Bauteilen vornehmen. Steckdosen und Steckerverbindungen vor Wasser, Feuchtigkeit und anderen Flüssigkeiten schützen. Ladedose nicht mit scharfkantigen oder spitzen Gegenständen von Schmutz, Eis und Schnee befreien. GEFAHR GEFAHR Mobilität und Pannenhilfe Engagement Experience 02.1.2 Interaktives Kennenlernen über AR Ebene für Ebene Kapitel: Übersichtsgrafiken / Mobilität und Pannenhilfe 12-Volt-Batterie
  • 12. Sound erleben von daheim Kapitel: Bedienen und Nutzen – insbesondere Medien, Navigation und Telefon 12 BITTE KOPFHÖRER AUFZIEHEN! … Stellen Sie hier die Geschwindigkeitdes Porsche ein, um Einflüsse auf die Audioqualität zu erleben. Burmester High-End Sound Engagement 02.2 Interaktives Kennenlernen über Sound Kapitel: Bedienen und Nutzen – insbesondere Medien, Navigation und Telefon
  • 13. Warnleuchte Bremsbelagverschleiß Bremsbeläge sind verschlissen. Eingeschränkte und angepasste Weiterfahrt möglich. Bremsbeläge schnellstmöglich durch eine qualifizierte Fachwerkstatt austauschen lassen. ! Hier geht es zur zur Betriebsanleitung zum persönlichen Video-Support zur favorisierten Fachwerksatt Halten Sie die Kamera auf das Symbol, um weitere Informationen zu erhalten und fokussieren Sie dieses mit dem Fadenkreuz. Smarte Scan Hilfe 13 Experience Kundenservice, Support 02.4 Persönlicher Video-Support Kapitel: Kapitel: Fahren – und Fahrassistenz / Anzeige und Eingabe (Warn- und Informationsmeldungen)
  • 14. Ihr persönlicher Support Ihr persönlicher Support 14
  • 15. Warnblinkanlage Kollisionsgefahr Beim Anhalten an einer gefährlichen Stelle besteht Kollisionsgefahr. - Fahrzeug sicher und verkehrsgerecht abstellen. - Fahrzeug verlassen. - Warnblinkanlage einschalten und Warndreieck aufstellen. Warnblinkanlage ein- und ausschalten Warnblinkanlage nach Notbremsung deaktivieren Warnblinkanlage nach Unfall ! Warnblinkanlage ein- und ausschalten Warnblinkanlage Kollisionsgefahr Beim Anhalten an einer gefährlichen Stelle besteht Kollisionsgefahr. - Fahrzeug sicher und verkehrsgerecht abstellen. - Fahrzeug verlassen. - Warnblinkanlage einschalten und Warndreieck aufstellen. Warnblinkanlage nach Notbremsung deaktivieren Warnblinkanlage nach Unfall ! Taste in der Mittelkonsole drücken. Alle Blinkleuchten und die Taste blinken 15 Experience Kundenservice, Support 02.3 Smarte Scan Hilfe bei der Bedienung Kapitel: Kapitel: Fahren – und Fahrassistenz / Anzeige und Eingabe (Warn- und Informationsmeldungen)
  • 16. CONTEXTUAL AWARENESS CONVERSION RETENTION CONSIDERATION ADVOCACY Informationsbeschaffung Aktives (Kennen)lernen Begleiten Stimmungsanalyse Aufmerksamkeit PR, persönliche Empfehlung etc. Kundenservice, Support. Engagement Experience Feedback, Zufriedenheit Einbindung in die Costumer/User-Journey 16 Interaktives Kennenlernen über AR Interaktives Kennenlernen über Sound Smarte Scan Hilfe Persönlicher Video-Support für unterwegs 03 Porsche informativ erleben
  • 17. Unique Selling Proposition 17 Nutzer:innenzentrierte Lösungen für Porschekund:innen und solche, die es werden möchten. Zusammenspiel aus Information & digitales Entertainment = Infotainment. Zentrale Kommunikation als Dreh und Angelpunkt durch effiziente Integration der bestehenden Komponenten und der Betriebsanleitung. Schneller Zugriff über eine App. Kundenbindung und Markenbindung durch Emotionalität ab dem ersten Touchpoint. Short and Simple! Von Unterhaltung bis Alltagshilfen für Anfänger:innen!
  • 18. Danke für Ihre Aufmerksamkeit! X Team Trslic Romina Trslic und Sophie Mercedes Familia Corporate Communication Management (M. Sc.) – Hochschule Pforzheim / Business School Pforzheim 08.05.2023