Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
servicEvolution
Konzeptionell führender Berater
für verlässliche & rentable Service-Erbringung
servicEvolution
Unternehmen...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
servicEvolution – Schöne Aussicht 41 – 65396 Walluf - Deutschla...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
servicEvolution – Schöne Aussicht 41 – 65396 Walluf - Deutschla...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
servicEvolution – Schöne Aussicht 41 – 65396 Walluf - Deutschla...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Gliederung – Dreiteilung, Inhalte & Abschnitte
5
Intro | Unters...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Gliederung – Dreiteilung, Inhalte & Abschnitte
6
Intro
• servic...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
servicEvolution – Vision, Mission & Ziel
Vision
Servicialisieru...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
servicEvolution – Situation, Motivation & Konzeption
Situation ...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
servicEvolution – Wirkungen, Vorteile & Verbesserungen
9
Intro ...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Gliederung – Dreiteilung, Inhalte & Abschnitte
10
Intro
• servi...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Unterstützungsangebot – Situationsanalyse, Übersicht & Module
1...
Fundamentierung: Service Briefing, Bestandsaufnahme, Anforderungsaufnahme
• Service Briefing (1 Workshop-Tag)
• 1. Klärung...
Service-Identifizierung: präzise & prägnante Identifizierung von Service-(Beitrags)Typen
• Service-Identifizierung (1 Work...
Service-Spezifizierung: Spezifizierung der identifizierten Service-(Beitrags)Typen
• Service-Spezifizierung (1 Workshop-Ta...
Service-Katalogisierung: Erstellung des Service-Katalogs
• Grundstruktur Service-Katalog (1 Workshop-Tag)
• Unternehmensin...
Service-Konzipierung: Ableitung von Service Map & Service-Drehbuch für Service-Typen
• Service Map (1 Workshop-Tag pro Ser...
Service-Orchestrierung: Service-Erbringungstiefe, Service-Beitragstypen & Service Feeder
• Service-Beitragsübersicht (1 Wo...
Service-Kommittierung: Grundlagen für Beauftragung Service-Erbringung
• Management Service Level Agreements (2 Workshop-Ta...
Servuktionskapazitätsmanagement: Ermittlung der Service-Erbringungskapazitäten
• Grundlagen Service-Erbringungskapazität (...
Service-Umsatzplanung: Ermittlung der potenziellen Service-Umsätze
• Grundlagen Service-Umsatzermittlung (1/2 Workshop-Tag...
Service-Konzertierung: Service Feeding Network, Service Providing Monitoring
• Service Feeding Network Management (1 Works...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Gliederung – Dreiteilung, Inhalte & Abschnitte
22
Intro
• servi...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
S.-Erbringungsmodell – S.-Konsument, Erfolgsfaktor & Wertschöpf...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
S.-Erbringungsmodell – S.-Konsument, Fokus & Nutznießer
24
Intr...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
S.-Erbringungsmodell – S.-Konsument, Beispiele & Servicescape
2...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
S.-Erbringungsmodell – Hauptrollen, Hauptsphären & Überlappunge...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
S.-Erbringungsmodell – Hauptrollen, Beziehungen & Interaktionen...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Gliederung – Dreiteilung, Inhalte & Abschnitte
28
Intro
• servi...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Leitkonzept – Begriffsprägung, Belegung & Bedeutung
29
Intro | ...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Leitkonzept – Industrialisierung, Grundprinzipien & Merkmale
30...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Leitkonzept – Grundprinzipien, Abstrahierung & Service-Charakte...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Leitkonzept – Abgrenzung, Sachgutcharakteristika  Service-Cha...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Leitkonzept – Industrialisierung, Servicialisierung & Wirtschaf...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Leitkonzept – Abgrenzung, Sachgut  Service
34
Intro | Unterst...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Leitkonzept – Abgrenzung, Produktnutzung  Service-Konsumierun...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Leitkonzept – Abgrenzung, Produktion  Servuktion
36
Intro | U...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Leitkonzept – Abgrenzung, Produktion  Servuktion
37
Intro | U...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Leitkonzept – Abgrenzung Produktionsobjekt  Servuktionsobjekt...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Leitkonzept – Abgrenzung Produktionsobjekt  Servuktionsobjekt...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Leitkonzept – Service-Objektkategorien, Beispiele & Erfüllungsm...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Leitkonzept – Service-Konsument, Methoden & Ergebnisse
41
Intro...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Gliederung – Dreiteilung, Inhalte & Abschnitte
42
Intro
• servi...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Geschäftsmodell – Service Provider, Hauptregel & Ableitungen
43...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Geschäftsmodell – Service-Konsument, Fokus & Servuktionsverspre...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Geschäftsmodell – Service Provider, Geschäftsmodell & Hauptelem...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Geschäftsmodell – Umsetzung, Teilmodelle & Inhalte
46
Intro | U...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Gliederung – Dreiteilung, Inhalte & Abschnitte
47
Intro
• servi...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Reifegradmodell – Reifestufen, Reifungskriterien & Reifungsschr...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Gliederung – Dreiteilung, Inhalte & Abschnitte
49
Intro
• servi...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
ServicEducation – Themenstruktur, Themenfolge & Themenblöcke
50...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
ServicEducation – Servuktionsofferierung, Seminare & Workshops
...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
ServicEducation – Seminare ES10 bis ES20 & Jahr 2017/Q1 bis 201...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
ServicEducation – Seminare GS10 bis GS20 & Jahr 2017/Q1 bis 201...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
ServicEducation – Servuktionsmanagement, Seminare & Workshops
5...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
ServicEducation – Seminare GS30 bis GS40 & Jahr 2017/Q1 bis 201...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
ServicEducation – Seminare GS50 und GS60 & Jahr 2017/Q1 bis 201...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
ServicEducation – Ausbildungsreihe, Seminarstaffeln & Event-Sam...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
ServicEducation – Ausbildungsreihe, Seminarstaffel 2017#01 & Se...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
ServicEducation – Ausbildungsreihe, Seminarstaffel 2017#02 & Se...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
ServicEducation – Ausbildungsreihe, Seminarstaffel 2017#03 & Se...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
ServicEducation – Ausbildungsreihe, Seminarstaffel 2017#04 & Se...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
ServicEducation – Ausbildungsreihe, Seminarstaffel 2017#05 & Se...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
ServicEducation – Ausbildungsreihe, Seminarstaffel 2017#06 & Se...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
ServicEducation – Ausbildungsreihe, Seminarstaffel 2017#07 & Se...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
ServicEducation – Zertifizierungen, ZP05 & Service Consumer Con...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
ServicEducation – Zertifizierungen, ZP10 & Chief Servuction Off...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
ServicEducation – Zertifizierungen, ZP30 & Service Providing Co...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
ServicEducation – Zertifizierungen, ZP40 & Service Providing Or...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
ServicEducation – Zertifizierungen, ZP50 & Service Catalogue Ma...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
ServicEducation – Zertifizierungen, ZP60 & Service Providing Co...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
service@ducation – Webinar-Reihe, Webinar-Themen & -Sequenz
71
...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
service@ducation – Kurzeinführung, Übersicht & Webinar-Steckbri...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Trainings – service@ducation, Webinar-Titel & Event-Web-Seite
7...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Gliederung – Dreiteilung, Inhalte & Abschnitte
74
Intro
• servi...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Berater – Werdegang, Beruf & Nebentätigkeiten
75
Intro | Unters...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Berater – Werdegang, Berufseinstieg & Netzwerkplaner
76
From Ne...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Berater – Werdegang, Firmenneugründung & RZ-Leiter
77
From Netw...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Berater – Werdegang, Global Joint Venture & ICT Consultant
78
F...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Berater – Werdegang, Spezialisierung & Servicialisierung
79
Fro...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Berater – Gremienarbeit, DIN e.V. & ISO/IEC
80
Intro | Unterstü...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Gliederung – Dreiteilung, Inhalte & Abschnitte
81
Intro
• servi...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Glossar – Service, Wortherkunft & Wortbedeutung
82
Intro | Unte...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Glossar – Service-Definition, Essenz & Nutzeffekt
83
Intro | Un...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Glossar – Service-Basisdefinition, Erweiterung & Charakteristik...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Glossar – Service-Definition, Service-Identifikatoren & Service...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Glossar – Service-Erbringung, Service-Konsumierung & Wertschöpf...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Glossar – Service-Definition, Erläuterung & Service-Identifikat...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Glossar – Service-Identifikatoren, Bedeutungen & Eigenschaften
...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Glossar – Service-Identifikatoren, Bezeichnung & Erläuterung
89...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Glossar – Definition, Charakteristika & Service-Identifikation
...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Glossar – Nutzeffekt, Service-Identifizierung & Service-Spezifi...
servicEvolution
Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot
Glossar – Service-Typ, Identifizierung & Spezifizierung
92
Elem...
servicEvolution - Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot V11.09.01
servicEvolution - Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot V11.09.01
servicEvolution - Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot V11.09.01
servicEvolution - Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot V11.09.01
servicEvolution - Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot V11.09.01
servicEvolution - Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot V11.09.01
servicEvolution - Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot V11.09.01
servicEvolution - Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot V11.09.01
servicEvolution - Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot V11.09.01
servicEvolution - Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot V11.09.01
servicEvolution - Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot V11.09.01
servicEvolution - Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot V11.09.01
servicEvolution - Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot V11.09.01
servicEvolution - Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot V11.09.01
servicEvolution - Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot V11.09.01
servicEvolution - Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot V11.09.01
servicEvolution - Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot V11.09.01
servicEvolution - Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot V11.09.01
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

servicEvolution - Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot V11.09.01

1.880 Aufrufe

Veröffentlicht am

In dem Kurzportrait der Firma servicEvolution werden dargestellt

- die Vision der Servicialisierung, die Mission der Service-Erbringung & das Ziel der Service-Kultur

- Vorteile & Verbesserungen durch Anwendung der Methoden für standardisierte & rationalisierte, automatisierte & optimierte Service-Erbringung (= Servuktion), die zusammengefasst sind im Leitkonzept der Servicialisierung

- das modulare Unterstützungsangebot für die verlässliche & spezifikationsgemäße, rationelle & rentable Service-Erbringung

- wesentliche Grundlagen & Methodikelemente des generischen & durchgängigen Leitkonzepts der Servicialisierung

- Fachartikel zu den Grundlagen der Service-Erbringung & der Servicialisierung

Die Grundbegriffe & Grundlagen, Modelle & Methoden der Service/Dienst-Erbringung (= Servuktion) werden ausführlich dargestellt & diskutiert in der XING-Gruppe 'Servicialisierung - verlässliche, rationelle & rentable Service-Erbringung'
https://www.xing.com/communities/groups/servicialisierung-verlaessliche-rationelle-und-rentable-service-erbringung-e546-1068320

Veröffentlicht in: Serviceleistungen, Business, Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

servicEvolution - Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot V11.09.01

  1. 1. servicEvolution Konzeptionell führender Berater für verlässliche & rentable Service-Erbringung servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot servicEvolution – Schöne Aussicht 41 – 65396 Walluf - Deutschland | E-Mail: Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com | Mobile +49-1520-9 84 59 62 1 E-Mail-Adresse Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Festnetztelefon +49-1520-9 84 59 62 Mobilnetztelefon +49-6123-74 04 16 XING https://www.xing.com/profile/PaulG_Huppertz LinkedIn http://www.linkedin.com/in/paulghuppertz SlideShare http://www.slideshare.net/PaulGHz smile2 https://www.smile2.de/trainer/paul-g-huppertz/ Paul G. Huppertz genannt Servísophos Servicing Consultant & System Architect Service Composer & Meta Service Provider
  2. 2. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot servicEvolution – Schöne Aussicht 41 – 65396 Walluf - Deutschland | E-Mail: Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com | Mobile +49-1520-9 84 59 62 2 servicEvolution  Paul G. Huppertz • berät und unterstützt bei der Optimierung der Service-Erbringung • bringt ein die fundierte & strukturierte Roadmap Servicialisierung • verwendet & vermittelt das 5-stufige Reifegradmodell ServProMM • vermittelt einfache & eingängige Methoden für Service-Erbringung • vermittelt das generische Geschäftsmodell für Service Provider • beherrscht Service-Erbringung von Terminologie bis zum Controlling • arbeitet auf dem Fundament der konsistenten Service-Terminologie
  3. 3. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot servicEvolution – Schöne Aussicht 41 – 65396 Walluf - Deutschland | E-Mail: Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com | Mobile +49-1520-9 84 59 62 3 Innovationen für verlässliches & rentables Service-Erbringungsmanagement Reifegradmodell ServProMM https://www.linkedin.com/pulse/reifegradmodell-servpromm-roadmap- servicialisierung-paul-g- Geschäftsmodell für Service Provider https://www.slideshare.net/PaulGHz/seminar-service-provider- es202017 Ausbildungsreihe ‚ServicEducation‘ https://www.slideshare.net/PaulGHz/ausbildungsreihe- serviceducation-2017-v010000 Leitkonzept der Servicialisierung http://www.comconsult-research.de/serien/servicialisierung https://www.slideshare.net/PaulGHz/servicialisation-introduction- v010100 Roadmap Servicialisierung http://www.slideshare.net/PaulGHz/roadmap-servicialisierung- v010000 Vorstellung vom Service-Triathlon https://www.xing.com/communities/posts/service-triathlon- klaerung-des-fachbegriffs-1005384898 12 Standard-Service-Attribute http://www.comconsult-research.de/service-spezifizierung-12- service-attribute/ 3 Service-Identifikatoren http://www.comconsult-research.de/service-identifizierung-3- service-identifikatoren/ Service-Terminologie http://de.slideshare.net/PaulGHz/servicialisierung-glossar- serviceterminologie-v070000 Eindeutige & konsistente Service-Definition https://www.xing.com/communities/posts/service-begriff-und- definierung-1009574777
  4. 4. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot servicEvolution – Schöne Aussicht 41 – 65396 Walluf - Deutschland | E-Mail: Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com | Mobile +49-1520-9 84 59 62 4 Unternehmensdaten Einzelangabe Name des Unternehmens servicEvolution Namen des Unternehmers Huppertz, Paul G. Art des Unternehmers Freiberufler/Freelancer Rolle des Unternehmers • Dozent & Referent, Trainer & Coach • Unternehmensberater Geschäftsadresse des Unternehmens Schöne Aussicht 41 65396 Walluf Deutschland, Hessen, Rheingau Erreichbarkeit des Unternehmens Festnetztelefon: +49-6123-74 04 16 Mobilnetztelefon: +49-1520-9 84 59 62 E-Mail-Adresse: Paul.G.Huppertz@servicevolution.com Homepage: http://www.servicevolution.com Umsatzsteuer-ID-Nummer DE 269828033
  5. 5. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Gliederung – Dreiteilung, Inhalte & Abschnitte 5 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Intro • servicEvolution – Vision, Mission & Ziel • Ausrichtung – Situation, Motivation & Konzeption • Ergebnisse – Wirkungen, Vorteile & Verbesserungen Centro • Unterstützungsangebot – Situationsanalyse, Strategieentwicklung & Umsetzung • Service-Erbringungsmodell – Umgebung, Hauptrollen & Interaktionen • Leitkonzept – Grundprinzipien, Methoden & Ergebnisse • Geschäftsmodell - Grundlagen, Hauptelemente & Teilmodelle • Reifegradmodell – Service-Erbringung, Optimierung & Reifungsschritte • Ausbildungsreihe – ServicEducation, Seminare & Webinare Extro • Berater– Werdegang, Tätigkeitsfelder & Fähigkeiten • Anhang – Service-Terminologie, Veröffentlichungen & Vorlesungen
  6. 6. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Gliederung – Dreiteilung, Inhalte & Abschnitte 6 Intro • servicEvolution – Vision, Mission & Ziel • Ausrichtung – Situation, Motivation & Konzeption • Ergebnisse – Wirkungen, Vorteile & Verbesserungen Centro • Unterstützungsangebot – Situationsanalyse, Strategieentwicklung & Umsetzung • Service-Erbringungsmodell – Umgebung, Hauptrollen & Interaktionen • Leitkonzept – Grundprinzipien, Methoden & Ergebnisse • Geschäftsmodell - Grundlagen, Hauptelemente & Teilmodelle • Reifegradmodell – Service-Erbringung, Optimierung & Reifungsschritte • Ausbildungsreihe – ServicEducation, Seminare & Webinare Extro • Berater– Werdegang, Tätigkeitsfelder & Fähigkeiten • Anhang – Service-Terminologie, Veröffentlichungen & Vorlesungen Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  7. 7. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot servicEvolution – Vision, Mission & Ziel Vision Servicialisierung Mission Service-Erbringung Ziel Service-Kultur • konsumentenspezifisch & situationsbezogen • abrufgemäß & bedarfsgerecht • verlässlich & SLA-gemäß • rationell & effizient • wirtschaftlich für Service-Kunden • rentabel für Service Provider • analysieren • konsolidieren • konzipieren • evolutionieren • rationalisieren • optimieren • Service-Konsumenten fokussieren • Service-Qualität spezifizieren • Service-Konzipierung etablieren • Service-Kosten reduzieren • Service-Bewusstheit fundieren • Service-Fachbegriffe definieren 7 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  8. 8. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot servicEvolution – Situation, Motivation & Konzeption Situation Motivation Konzeption Soll • Eindeutige & vollständige Service-Spezifikationen • Klares & objektiviertes Preis- /Qualitätsverhältnis • Gestaltung Servuktionskosten • Fokus Service-Konsumenten • Wirtschaftlichkeit für Service-Kunden • Rechenschaftspflicht Service Provider • Rechenschaftsfähigkeit des Service Providers & Servuktionsrentabilität • Fokus Service-Erbringung • verlässlich, rationell & rentabel • einfach & klar strukturiert • durchgängig & flexibel Ist • Service-Qualität unklar & unzulänglich • Service-Kosten zu hoch • Geringe Deckungsbeiträge • Systemqualität anstatt Servuktionsqualität • Einsatz neuester Technologien • Optimierung der ICT-Systeme • Vorrang für Kostenreduzierung • systemzentriert • prozessfixiert • fraktioniert & inkonsistent • verlustträchtig 8 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  9. 9. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot servicEvolution – Wirkungen, Vorteile & Verbesserungen 9 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro • Service-Erbringung verlässlich ausgeführt, rationell gestaltet & rentabel umgesetzt • Service-Spezifikationen gemeinsam mit & für Adressaten in deren Begriffen formuliert • Service-Spezifikationen mit 12 Attributen pro Service-Typ auf 2 DIN-A4-Seiten abgefasst • Service-Spezifikationen für Standard-Service-Typen konkret ausgearbeitet • Service-Katalog mit adressaten- & anforderungsgerechten Service-Erbringungsangeboten • Service-Preismodell einfach & klar strukturiert sowie direkt nachvollziehbar • Service-Konzipierung einfach & eingängig sowie einheitlich strukturiert, • Service Feeding Networks durchgängig konzipiert, klar strukturiert & gezielt steuerbar • Vorlagen für Service-Spezifikationen & Service-Katalog, für SPAs, SCAs & SCCs • Service-Kommittierung per SPA, SCA & SCC erheblich vereinfacht • System Designing & System Sizing optimiert für Service-Erbringungskapazitäten • Service-Erbringungskosten entlang Service Feeding Network gezielt optimierbar • Integrierung & Ergänzung, Ausrichtung & Konsolidierung der etablierten ITIL-Prozesse • Service-Terminologie fundiert & schlüssig, konsistent & durchgängig
  10. 10. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Gliederung – Dreiteilung, Inhalte & Abschnitte 10 Intro • servicEvolution – Vision, Mission & Ziel • Ausrichtung – Situation, Motivation & Konzeption • Ergebnisse – Wirkungen, Vorteile & Verbesserungen Centro • Unterstützungsangebot – Situationsanalyse, Strategieentwicklung & Umsetzung • Service-Erbringungsmodell – Umgebung, Hauptrollen & Interaktionen • Leitkonzept – Grundprinzipien, Methoden & Ergebnisse • Geschäftsmodell - Grundlagen, Hauptelemente & Teilmodelle • Reifegradmodell – Service-Erbringung, Optimierung & Reifungsschritte • Ausbildungsreihe – ServicEducation, Seminare & Webinare Extro • Berater– Werdegang, Tätigkeitsfelder & Fähigkeiten • Anhang – Service-Terminologie, Veröffentlichungen & Vorlesungen Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  11. 11. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Unterstützungsangebot – Situationsanalyse, Übersicht & Module 11 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Fundamentierung: Service Briefing, Bestandsaufnahme, Anforderungsaufnahme Service-Identifizierung: Service-Typen, präzise & prägnant, 3 Service-Identifikatoren Service-Katalogisierung: Service-Erbringungsangebote, adressatengerecht, konkret & verbindlich Service-Spezifizierung: Servuktionsqualität, eindeutig & vollständig, 12 Standard-Service-Attribute Service-Konzipierung & -Orchestrierung • Service-Hierarchie & Service-Drehbuch • Ausgangsdokument Service-Spezifikation Service-Erbringungspreise • Einheitliche & einfache Grundstruktur • 3 Basispreismodelle Service-Umsatzplanung • Umsatzpotenziale & Abrechnungskonzept • Servuktionsertrag & Servuktionsrentabilität Service-Erbringungskapazitäts-Mgmt • Service-Konsumenten & S.-Abrufverhalten • S.Abrufaufkommen & -Erbringungskapazität Service-Konzertierung: Service Feeding Network, Service-Abrufaufkommen, Service-Triathlon
  12. 12. Fundamentierung: Service Briefing, Bestandsaufnahme, Anforderungsaufnahme • Service Briefing (1 Workshop-Tag) • 1. Klärung, Abgrenzung & Definierung des Service-Begriffs • 2. Identifizierung, Spezifizierung & Katalogisierung von Service-Typen • 3. Einführung in das generische & durchgängige Service-Erbringungskonzept • Bestandsaufnahme (1/2 Workshop-Tag) • Ermittlung der geschäftsrelevanten Service-Bereiche & Service-Typen • Zusammenstellung der Unterlagen & Dokumente mit Service-Beschreibungen • Grobe Aufnahme der Servicescape (Systeme, Organisationseinheiten, Prozesse) • Anforderungsaufnahme (1/2 Workshop-Tag) • Erfassung der Anforderungen zur Weiterentwicklung der Service-Erbringung • Erfassung von Zielgrößen & Vorgaben, Erfüllungsmerkmalen & Erfolgskriterien • Nächste Schritte, Zuordnung von Verantwortlichkeiten & Aufgaben Dauer 2 Workshop-Tage Teilnehmer CIO/IT-Leiter, Service-Kunden/Delivery Mgr, Service Feeder, Service Desk Aufwand 3 Beratertage (BT): 1 BT Vor- & Nachbereitung, 2 BT Workshop Voraussetzungen ITIL-Kenntnisse vorteilhaft, Ersteinführung Besonderheiten generische Service-Begriffe & -Vorstellungen, Erweiterungen zu ITIL servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Unterstützungsangebot – Fundamentierung, Inhalt & Aufwand 12 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  13. 13. Service-Identifizierung: präzise & prägnante Identifizierung von Service-(Beitrags)Typen • Service-Identifizierung (1 Workshop-Tag pro Service-Bereich) • Erläuterung der Service-Identifizierung an Hand von 3 Service-Identifikatoren • Auswertung der vorhandenen Service-Beschreibungen • Ermittlung Service-Identifikatoren: Service-Konsument, Service-Objekt & Nutzeffekt • Anwendung der Methode Service-Identifizierung für erforderliche Service-(Beitrags)Typen • Unterscheidung nach geschäftsrelevanten Service-Typen & Service-Beitragstypen • Service-Identifikationen (1 Workshop-Tag pro Service-Bereich) • Gruppierung nach S.-Konsumententypen, S.-Objekttypen & Nutzeffekttypen • Gruppierung der identifizierten Service-(Beitrags)Typen • Entwicklung von Service-Beitragshierarchien für geschäftsrelevante Service-Typen • Ausarbeitung der Service-Identifikationen für ermittelte Service-(Beitrags)Typen • Zuordnung von Verantwortlichkeiten für identifizierte Service-(Beitrags)Typen Dauer 2 Workshop-Tage pro Service-Bereich Teilnehmer CIO/IT-Leiter, Service-Kunden/Delivery Mgr, Service Feeder, Service Desk Aufwand je 3 BT pro Service-Bereich: 1 BT Vor- & Nachbereitung, 2 BT Workshop Voraussetzungen Modul Fundamentierung Besonderheiten allmählicher Übergang von Teaching zu Coaching zu Reviewing servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Unterstützungsangebot – Service-Identifizierung, Inhalt & Aufwand 13 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  14. 14. Service-Spezifizierung: Spezifizierung der identifizierten Service-(Beitrags)Typen • Service-Spezifizierung (1 Workshop-Tag pro Service-Bereich) • Erläuterung der Service-Spezifizierung auf Basis der 12 Standard-Service-Attribute • Auswertung der vorhandenen Service-Beschreibungen • Verknüpfung mit Service-Identifikationen der Service-(Beitrags)Typen • Analysieren der Erfordernisse & Erwartungen von Service-Konsumenten • Ableiten der Service-Attributwerte aus Erfordernissen & Erwartungen • Service-Spezifikationen (1 Workshop-Tag pro Service-Bereich) • Spezifizierung der verschiedenen Service Levels für die Service-(Beitrags)Typen • Service-Bepreisung mit Grundstruktur & Basispreismodellen • Zusammenstellung & Review der ausgearbeiteten Service Level-Spezifikationen • Verabschiedung & Dokumentierung der ausgearbeiteten Service Level-Spezifikationen • Zuordnung von Verantwortlichkeiten für spezifizierte Service-(Beitrags)Typen Dauer 2 Workshop-Tage pro Service-Bereich Teilnehmer CIO/IT-Leiter, Service-Kunden/Delivery Mgr, Service Feeder, Service Desk Aufwand je 3 BT pro Service-Bereich: 1 BT Vor- & Nachbereitung, 2 BT Workshop Voraussetzungen Modul Fundamentierung & Service-Identifizierung Besonderheiten allmählicher Übergang von Teaching zu Coaching zu Reviewing servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Unterstützungsangebot – Service-Spezifizierung, Inhalt & Aufwand 14 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  15. 15. Service-Katalogisierung: Erstellung des Service-Katalogs • Grundstruktur Service-Katalog (1 Workshop-Tag) • Unternehmensinterne Vorgaben & Vorlagen • Ausführungsweise (gedruckt, digital, online, Mischformen) • Gliederungspunkte & Überschriften, Format der Service-Erbringungsangebote • Anhänge: Erläuterung Service-Spezifikation, Glossar, Akronyme, Zuständigkeiten • Verteilung & Präsentation des Service-Katalogs • Zuordnung von Verantwortlichkeiten & Aufgaben (Administrierung, Pflege, Updates) • Inhalte Service-Katalog (1 Workshop-Tag) • Kapitelinhalte gemäß Grundstruktur • Aufnahme der Service Level-Spezifikationen für Service-Typen • Regularien gemäß interner Vorgaben • Anhänge mit wesentlichen Erläuterungen und Bezügen Dauer 2 Workshop-Tage Teilnehmer Service-Kunden/Delivery-Manager, Service-Katalog-Manager, Service Desk Aufwand 2 BT: 1 BT Vor- & Nachbereitung, 2 BT Workshop Voraussetzungen Module Fundamentierung, Service-Spezifizierung Besonderheiten verantwortlicher Service-Katalog-Manager festzulegen servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Unterstützungsangebot – Service-Katalogisierung, Inhalt & Aufwand 15 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  16. 16. Service-Konzipierung: Ableitung von Service Map & Service-Drehbuch für Service-Typen • Service Map (1 Workshop-Tag pro Service-Typ) • Erläuterung der Service-Konzipierung für identifizierte & spezifizierten Service-Typen • Ableitung & Identifizierung der erforderlichen Service-Beitragstypen • Unterscheidung nach unabdingbaren und optionalen Service-Beitragstypen • Einordnung der Service-Beitragstypen nach Hierarchieebenen • Spezifizierung der Service-Beitragstypen mit ihren 12 Attribut(wert)en • Service-Drehbuch (1 Workshop-Tag pro ICTBSS) • Identifizierung & Ermittlung der „Kulissen“ bzw. Servicescape • Identifizierung & Einordnung der „Szenen“ (Trigger, Input, Aktionen Abschluss, Output) • Identifizierung & Zuordnung der „Akteure“ (Systeme, Instanzen, Rollen, …) • Identifizierung & Zuordnung der „Requisiten“ (Daten, Dokumente, …) • Zusammenstellung des Drehbuchs (Gesamtübersicht, Ablaufdiagramm, …) Dauer 2 Workshop-Tage pro geschäftsprozessrelevanter ICTility Service-Typ Teilnehmer Service-Kunden/Delivery Manager, Service Supplier/System Mgr, Service Desk Aufwand je 3 BT pro ICTBSS: 1 BT Vor- & Nachbereitung, 2 BT Workshop Voraussetzungen Module Fundamentierung, Service-Spezifizierung Besonderheiten allmählicher Übergang von Teaching zu Coaching zu Reviewing servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Unterstützungsangebot – Service-Konzipierung, Inhalt & Aufwand 16 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  17. 17. Service-Orchestrierung: Service-Erbringungstiefe, Service-Beitragstypen & Service Feeder • Service-Beitragsübersicht (1 Workshop-Tag) • Erläuterung der Service-Orchestrierung für konzipierte Service-Typen • Auswertung der Service Maps für konzipierte Service-Typen • Erstellung der Gesamtübersicht aller Service-Beitragstypen • Einordnung der Service-Beitragstypen nach Hierarchieebenen • Spezifizierung der Service-Beitragstypen mit ihren 12 Attribut(wert)en • Service Contribution Sourcing (1 Workshop-Tag) • Festlegung der adäquaten Service-Erbringungstiefe • Gruppierung von verwandten Service-Beitragstypen • Ermittlung der Service Feeder & Konsolidierung des Service Feeding Networks • Zuordnung von Service-Beitragstypen zu Service Feedern • Struktur von Service Contribution Agreements / Service Contribution Contracts Dauer 2 Workshop-Tage Teilnehmer Service Orchestrator, Service Feeder Manager, Leiter Service-Erbringung Aufwand 3 BT: 1 BT Vor- & Nachbereitung, 2 BT Workshop Voraussetzungen Module Fundamentierung, Service-Spezifizierung Besonderheiten allmählicher Übergang von Teaching zu Coaching zu Reviewing servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Unterstützungsangebot – Service-Orchestrierung, Inhalt & Aufwand 17 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  18. 18. Service-Kommittierung: Grundlagen für Beauftragung Service-Erbringung • Management Service Level Agreements (2 Workshop-Tage) • Unternehmensinterne Vorgaben & Vorlagen (Format, Inhalte, Regularien) • Ausführungsweise (gedruckt, digital, online, Mischformen) • Gliederungspunkte & Überschriften, Formalia & Unterschriften, Verteiler • Anhänge: Erläuterung Service-Spezifikation, Glossar, Akronyme, Zuständigkeiten • Zuordnung von Verantwortlichkeiten & Aufgaben (Administrierung, Pflege, Updates) • Management Service Contribution Contracts (2 Workshop-Tage) • Unternehmensinterne & rechtliche Vorgaben & Vorlagen (Format, Inhalte, Regularien) • Ausführungsweise, Ausfertigungen & Verteiler • Zuordnung von Verantwortlichkeiten & Aufgaben • Management Service Contribution Agreements (1 Workshop-Tag) • wie SCA ohne rechtliche Rahmenbedingungen Dauer 5 Workshop-Tage Teilnehmer Service-(Kunden)-Manager, Service-Katalog-Manager, Service Desk, Einkauf Aufwand 6 BT: 1 BT Vor- & Nachbereitung, 5 BT Workshop Voraussetzungen Module Fundamentierung, Service-Spezifizierung, -Katalogisierung Besonderheiten verantwortliche Service-Kunden/Delivery Manager festzulegen servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Unterstützungsangebot – Service-Kommittierung, Inhalt & Aufwand 18 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  19. 19. Servuktionskapazitätsmanagement: Ermittlung der Service-Erbringungskapazitäten • Grundlagen Service-Erbringungskapazität (1 Workshop-Tage) • Service-Konsumentenanzahl aus SPA bzw. Service-Spezifikation • Service-spezifische funktionale Parameter aus SPA bzw. Service-Spezifikation • Service-Abrufrate & Service-Abrufaufkommen: Regelverlauf, Saison- & Sondereffekte • ServicErlang-Einheit: Service-Erbringungskapazität zu Service-Abrufaufkommen • Anforderungen an Design, Sizing & Steuerung service-relevanter ICT-Systeme • Management Service-Erbringungskapazitäten (1 Workshop-Tage) • Basiswerte aus SLAs und Service-Konzepten • Abschätzungen, Mittelwerte & Spannweiten • Verlaufsprofil Service-Abrufaufkommen & Service-Erbringungskapazitäten • Trendanalysen & vorausschauende Steuerung • Umsetzung in Service-Beitragsmengen für Steuerung Service Feeder Dauer 2 Workshop-Tage Teilnehmer Service-Kunden/Delivery Manager, Service Supplier/System Mgr, Service Desk Aufwand 3 BT: 1 BT Vor- & Nachbereitung, 2 BT Workshop Voraussetzungen Module Fundamentierung, Service-Spezifizierung, -Konzipierung Besonderheiten verantwortliche Service-Kunden/Delivery Manager festzulegen servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Unterstützungsangebot – Servuktionskapazitäten, Inhalt & Aufwand 19 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  20. 20. Service-Umsatzplanung: Ermittlung der potenziellen Service-Umsätze • Grundlagen Service-Umsatzermittlung (1/2 Workshop-Tag) • Abschätzung Service-Abrufrate & Service-Abrufaufkommen • Service-Erbringungspreise aus SPA (Service-Zugangs- & Service-Verbrauchspreis) • Umsatzverläufe Tag, Woche, Monat, Jahr; Saison- & Sondereffekte • Vergleich Umsatzschätzung/-planung zu realem Umsatzverlauf • Grundlagen Abrechnungskonzept (1/2 Workshop-Tag) • Vereinbarungen aus SLA (Abrechnungsperiode, Formate, Übermittlungsweise) • Basiswerte aus Service Providing Monitoring • Ermittlung tatsächlicher Service-Abrufaufkommen & konsumierter Service-Mengen • Abrechnungsverfahren mit auftraggebenden Servuktionskunden • Berichtswesen zu Servuktionsumsatz • Zuordnung von Verantwortlichkeiten & Aufgaben Dauer 1 Workshop-Tag Teilnehmer Service-Kunden/Delivery-Manager, IT-/Service Controller Aufwand 1 BT: 1 BT Workshop Voraussetzungen Module Fundamentierung, Service-Spezifizierung, -Konzipierung Besonderheiten verantwortliche Service-Kunden/Delivery-Manager festzulegen servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Unterstützungsangebot – Service-Umsatzplanung, Inhalt & Aufwand 20 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  21. 21. Service-Konzertierung: Service Feeding Network, Service Providing Monitoring • Service Feeding Network Management (1 Workshop-Tag) • Servuktionstiefe – Einspeisung von intern oder von extern? • Service Contribution Sourcing-Modelle (hybrid, full, blended, pure) • Orchestrierung des durchgängigen Service Feeding Networks mit allen Service Feedern • vorausschauende Ermittlung Service-Abrufaufkommen & Service-Erbringungskapazität • Dirigierung der Service Feeder auf Basis der Service-Erbringungskapazitäten • Service Providng Monitoring & Service Scorecard (1 Workshop-Tag) • Grundlagen (Erfassung Service-Abrufe, repräsentative Stichproben) • Ermittlung der Monitoring-Grundlagen • Basiswerte aus SLAs und Service-Konzepte • Tool-Einsatz & Tool-Ausrichtung • Reporting & Balanced Service Scorecard Dauer 2 Workshop-Tage Teilnehmer Service-Kunden/Delivery-Manager, Service Supplier/System Mgr, Service Desk Aufwand 3 BT: 1 BT Vor- & Nachbereitung, 2 BT Workshop Voraussetzungen Module Service-Spezifizierung, -Konzipierung, -Kapazitätsmanagement Besonderheiten durchgängiger Service Supply Chain-Ansatz servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Unterstützungsangebot – Service-Erbringung, Inhalt & Aufwand 21 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  22. 22. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Gliederung – Dreiteilung, Inhalte & Abschnitte 22 Intro • servicEvolution – Vision, Mission & Ziel • Ausrichtung – Situation, Motivation & Konzeption • Ergebnisse – Wirkungen, Vorteile & Verbesserungen Centro • Unterstützungsangebot – Situationsanalyse, Strategieentwicklung & Umsetzung • Service-Erbringungsmodell – Umgebung, Hauptrollen & Interaktionen • Leitkonzept – Grundprinzipien, Methoden & Ergebnisse • Geschäftsmodell - Grundlagen, Hauptelemente & Teilmodelle • Reifegradmodell – Service-Erbringung, Optimierung & Reifungsschritte • Ausbildungsreihe – ServicEducation, Seminare & Webinare Extro • Berater– Werdegang, Tätigkeitsfelder & Fähigkeiten • Anhang – Service-Terminologie, Veröffentlichungen & Vorlesungen Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  23. 23. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot S.-Erbringungsmodell – S.-Konsument, Erfolgsfaktor & Wertschöpfer 23 Mehrwertschöpfung Geschäftsprozess Service-Konsumierung Service- Konsument • Der Service-Konsument ist der absolut kritische Erfolgsfaktor für Service-Erbringung • Er ruft bei Bedarf einen einzelnen Service ab & konfiguriert ihn situativ-individuell. • Er ist immer zu 100% in die Service-Erbringung involviert. • Er verspürt jegliche Service-Beeinträchtigung sofort & unausweichlich. • Er braucht & verwendet die Nutzeffekte des Service für seine anstehende Arbeit. • Er schöpft den geschäftlichen Mehrwert durch Verwendung der Nutzeffekte. • Er ist aus Sicht des Service Providers ein externer Faktor. • Der Service-Konsument erspart sich servicerelevante Ausrüstung & Ausbildung. Service Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  24. 24. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot S.-Erbringungsmodell – S.-Konsument, Fokus & Nutznießer 24 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro 24 SERVICESCAPE Alleinzig wegen der Service-KonsumentInnen wird • die gesamte Servicescape geplant & aufgebaut, unterhalten & gepflegt • Service-Erbringungsbereitschaft hergestellt & aufrechterhalten • Service-Erbringungskapazität vorgehalten & angepasst • ihnen auf jeden Service-Abruf hin jeweils ein Service erbracht
  25. 25. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot S.-Erbringungsmodell – S.-Konsument, Beispiele & Servicescape 25 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro 25 SERVICESCAPE Jede/r ruft Services ab. Jede/r ist häufig Service-KonsumentIn. Jede/r benötigt häufig die service-spezifischen Nutzeffekte. Kurzum: Service-KonsumentIn ist jede/r in vielen Situationen.
  26. 26. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot S.-Erbringungsmodell – Hauptrollen, Hauptsphären & Überlappungen 26 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Service-Konzertierung SERVICESCAPE Service-Orchestrierung Service-KonsumierungService-Kommittierung Servuktions kunde Service- Konsument Service Provider in-/externe Service Feeder/ -Zubringer Service
  27. 27. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot S.-Erbringungsmodell – Hauptrollen, Beziehungen & Interaktionen 27 Service-Konsumierung SERVICESCAPE Service-Kommittierung • Stellvertreter & Fürsprecher der Service-Konsumenten • Auftraggeber des Service Providers • Auftragnehmer der Servuktionskunden • Rechenschaftspflichtig für Service-Erbringung • Fokussierung auf Service-Konsumenten • Komponist & Dirigent der Service-Erbringung (= Servuktion) • Auftragnehmer des Service Providers • „Service-Orchester“ • Service-Beitragskonzipierer • Manager der service-relevanten Systeme Service- Konsument Primäre Hauptrolle • Auslöser & Adressat • Erfolgsfaktor & Wertschöpfer Servuktions kunde Service Provider Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro in-/externe Service Feeder/ -Zubringer Service-Spezifikation für Service-Typ
  28. 28. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Gliederung – Dreiteilung, Inhalte & Abschnitte 28 Intro • servicEvolution – Vision, Mission & Ziel • Ausrichtung – Situation, Motivation & Konzeption • Ergebnisse – Wirkungen, Vorteile & Verbesserungen Centro • Unterstützungsangebot – Situationsanalyse, Strategieentwicklung & Umsetzung • Service-Erbringungsmodell – Umgebung, Hauptrollen & Interaktionen • Leitkonzept – Grundprinzipien, Methoden & Ergebnisse • Geschäftsmodell - Grundlagen, Hauptelemente & Teilmodelle • Reifegradmodell – Service-Erbringung, Optimierung & Reifungsschritte • Ausbildungsreihe – ServicEducation, Seminare & Webinare Extro • Berater– Werdegang, Tätigkeitsfelder & Fähigkeiten • Anhang – Service-Terminologie, Veröffentlichungen & Vorlesungen Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  29. 29. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Leitkonzept – Begriffsprägung, Belegung & Bedeutung 29 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Service Servicialisierung = Leitbegriff & Methodik für standardisierte & rationalisierte, automatisierte & optimierte Service-Erbringung (= Servuktion) -ialisierung Englisch: Servicialisation Russisch: Сервиселизация Italienisch: Servicializzazione Französisch: Servicialisation
  30. 30. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Leitkonzept – Industrialisierung, Grundprinzipien & Merkmale 30 Standardisierung •Verfahrensweise •Ergebnisse Rationalisierung •Arbeitsteilung •Arbeitsablauf Automatisierung •Automaten •Automatentakt Optimierung •Regelgrößen •Lastanpassung Industrialisierung = Sachgutfertigung nach den Prinzipien ... Servicialisierung = Übertragung auf Service-Erbringung … Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  31. 31. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Leitkonzept – Grundprinzipien, Abstrahierung & Service-Charakteristika 31 Standardisierung •Verfahrensweise •Ergebnisse Rationalisierung •Arbeitsteilung •Arbeitsablauf Automatisierung •Automaten •Automatentakt Optimierung •Regelgrößen •Lastanpassung Industrialisierung = Sachgutfertigung nach den Prinzipien ... Servicialisierung = Übertragung auf Service-Erbringung … … unter Berücksichtigung der Service-Charakteristika  Intangibilität  Immaterialität  Substanzlosigkeit  Flüchtigkeit Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  32. 32. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Leitkonzept – Abgrenzung, Sachgutcharakteristika  Service-Charakter. 32 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Produkt-/Sachgutcharakteristika Servukt-/Service-Charakteristika • tangibel, anfassbar, manipulierbar • materiell, aus Komponenten & Rohstoffen • substanzbehaftet, mit physischer Substanz • beständig, haltbar, dauerhaft • bestellbar & lieferbar • vorproduzierbar & nicht konsumierbar • lagerbar & transportierbar • verkaufbar & kaufbar • übergebbar & übernehmbar • inventarisierbar & bilanzierbar • besitzbar & verlierbar • betätigbar & nutzbar • pflegbar & wartbar • reparierbar & zerstörbar • rückgebbar & rücknehmbar • intangibel, unberührbar, unmanipulierbar • immateriell, keine Bestandteile & Rohstoffe • substanzlos, physisch & logisch • flüchtig, vorübergehend, vergänglich • beauftragbar & abrufbar • erbringbar & simultan konsumierbar • nicht lagerbar & nicht transportierbar • nicht verkaufbar & nicht kaufbar • nicht übergebbar & nicht übernehmbar • nicht inventarisierbar & nicht bilanzierbar • nicht besitzbar & nicht verlierbar • nicht betätigbar & nicht nutzbar • nicht pflegbar & nicht wartbar • nicht reparierbar & nicht zerstörbar • nicht rückgebbar & nicht rücknehmbar
  33. 33. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Leitkonzept – Industrialisierung, Servicialisierung & Wirtschaftssektoren. 33 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Industrialisierung Servicialisierung • Sachgutfertigung (= Produktion) • Fertigungsstandort/Fabrik • Fertigungsanlagen/Maschinen • Fertigungsautomaten/-systeme • Sachguttypen (= Produkttypen) • präzise & prägnant identifiziert • eindeutig & vollständig spezifiziert • konstruiert für Fertigung • Sachgutexemplare (= Produktexemplare) • einzeln & einmalig • Stückzahl gemäß Fertigungsplanung • Fertigung & Lagerung • Verteilung & Verkauf • Industrien für Sachgut/Produktkategorien • industrieller/sekundärer Wirtschaftssektor • Service-Erbringung (= Servuktion) • Service-Erbringungspunkte • Service-Erbringungsumgebung • Service-Erbringungsautomaten/systeme • Service-Typen (= Dienst-Typen) • präzise & prägnant identifiziert • eindeutig & vollständig spezifiziert • konzipiert für Erbringung • Services (= Dienste) • einzeln & einmalig • Mengen gemäß Service-Abrufrate • Abruf & Bewerkstelligung • Erbringung & Konsumierung • Servistrien für Service/Dienst-Kategorien • servistrieller/tertiärer Wirtschaftssektor
  34. 34. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Leitkonzept – Abgrenzung, Sachgut  Service 34 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Produkt Servukt Produkt = Sachgut = Erzeugnis Servukt = Service = Dienst  Bündel von wiederholt ausführbaren & beständigen Funktionen  Bündel von einmalig konsumierbaren & flüchtigen Nutzeffekten • Funktionen sind wesensbestimmend (= konstitutiv) für jedes/n Sachgut(typ) • Funktionen werden in Sachgut hineinkonstruiert & hineinfabriziert • Funktionen werden von Sachgutnutzer betätigt bzw. ausgelöst • Funktionen werden durch bzw. von Sachgutexemplar ausgeführt • Funktionen bleiben erhalten bis Sachgutexemplar funktionsuntüchtig wird • Nutzeffekte sind wesensbestimmend (= konstitutiv) für jeden Service(-Typ) • Nutzeffekte werden dem Service-Typ (= Servukttyp) zugeschrieben • Nutzeffekte werden auf expliziten Abruf von Grund auf neu bewerkstelligt • Nutzeffekte werden am übergebenen Service-Objekt bewerkstelligt • Nutzeffekte werden vom abrufenden Service-Konsumenten konsumiert
  35. 35. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Leitkonzept – Abgrenzung, Produktnutzung  Service-Konsumierung 35 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Produktnutzung Service-Konsumierung Produktkäufer/-besitzer/-nutzer Service-Konsument = betätigt Funktion(en) des Produktexemplars = konsumiert erbrachten Service simultan Produktnutzungsort Service-Konsumierungsort = Standort/Aufenthaltsort Produktnutzer = Standort/Aufenthaltsort Service-Konsument Produzent = Sachguthersteller Service Provider (= Dienst-Leister) = nicht anwesend & nicht beteiligt = beteiligt durch Bewerkstelligung & Erbringung Produktionsort Service-Erbringungspunkt = Standort Fabrik/Produzent, Ort der Montage = Standort/Aufenthaltsort Service-Konsument Produktnutzungshäufigkeit Service-Konsumierungshäufigkeit = mehrfache Nutzungen/Funktionsbetätigungen = einmalig, unwiederholbar & unumkehrbar Produktnutzungsende Service-Konsumierungsende = Funktionsuntüchtigkeit, Zerstörung, Abgabe = abgeschlossene Zustandsänderung S.-Objekt
  36. 36. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Leitkonzept – Abgrenzung, Produktion  Servuktion 36 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Produktion Servuktion Production, c’est faire des choses. & Servuction, c’est rendre des services = Produktion ist Fertigen von Sachgütern. = Production is fabricating goods = Servuktion ist Erbringen von Services. = Servuction is rendering services. s. Artikel ‘Le service et sa servuction’ von Pierre Eiglier, IAE http://de.slideshare.net/PaulGHz/artikel-le-service-et-sa-servuction-von-pierre-eiglier s. Buch ‘Servuction – le marketing des services’ von Pierre Eiglier & Eric Langeard http://www.decitre.fr/livres/SERVUCTION.aspx/9782840740339 Erhellende & klärende, schlüssige & einleuchtende, markante & wegweisende Begriffsneuprägung
  37. 37. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Leitkonzept – Abgrenzung, Produktion  Servuktion 37 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Produktion Servuktion Produktion = Sachgutfertigung Servuktion = Service-Erbringung = Konstruierung & Herstellung = Konzipierung & Bewerkstelligung Produktionsumgebung = Fabrik Servuktionsumgebung = Servicescape = Fertigungsanlagen & Maschinen = Service-Kulissen & Servuktionsautomaten Produktionsfaktoren Servuktionsfaktoren = Arbeit, Kapital, Boden, Wissen = Servuktionsautomaten & Service-Akteure Produktionskapazität Servuktionskapazität = Anzahl Produktexemplare pro Zeit = Anzahl Service-Erbringungen pro Zeit Produktivität = Produktionseffizienz Servuktivität = Servuktionseffizienz = Aufwandseffizienz für Sachgutfertigung = Aufwandseffizienz für Service-Erbringung Produktionskosten Servuktionskosten = Aufwand für Fertigung Sachgüter = Aufwand für Erbringung von Services
  38. 38. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Leitkonzept – Abgrenzung Produktionsobjekt  Servuktionsobjekt 38 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Produktionsobjekt=Sachgutexemplar Servuktionsobjekt = Service-Objekt Sachgutbehandlung Service-Objektbehandlung = Herstellung & Lagerung, Vertrieb & Verkauf = Übergabe & Übernahme, Änderung & Rückgabe Sachgutherkunft Service-Objektherkunft = Fertigungsanlage/Lager des Herstellers = Besitz/Bestand des Service-Konsumenten Sachguteigentümer Service-Objekteigentümer = erst Sachguthersteller, dann Sachgutkäufer = Service-Konsument, erstrangig/durchgehend Sachgutübergabe Service-Objektübergabe = von Hersteller/Lieferant an Käufer/Nutzer = von Service-Konsument an Service Provider Sachgutverbleib Service-Objektverbleib = beim Käufer/Eigentümer/Nutzer = beim Service-Konsumenten oder Adressaten Sachgutumgang nach (Ver)Kauf Service-Objektumgang nach Erbringg = Bedienung/Nutzung durch Besitzer/Nutzer = Aufbewahrung/Behalt bei Service-Konsument
  39. 39. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Leitkonzept – Abgrenzung Produktionsobjekt  Servuktionsobjekt 39 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Sachgutexemplar Service Sachguttyp Service-Typ = Enderzeugnistyp,Konstruktionsplan & Bauteile = Ziel-Service-Typ, S.-Konzept & S.-Beitragstypen Sachgutherstellung Service-Bewerkstelligung = Vorerzeugnisse, Stückliste & Fertigungsplan = S.-Beiträge,S. Contribution Map & S.-Drehbuch Sachgutbehandlung Service-Erbringung = (Zwischen)Lagerung, Verteilung & Verkauf = Bewerkstelligung Nutzeffekt am Service-Objekt Sachgutnutzung Service-Konsumierung = Käufer/Nutzer & Betätigung Funktion(en) = Service-Konsument & Service-Objektzustand Sachgutnutzungsergebnis Service-Konsumierungsergebnis = Nutzer agiert mit Sachgut(funktionen) = S.-Konsument führt anstehende Aktivität aus Sachgutstatus Service-Status = funktionstüchtig, wiederholt nutzbar = simultan konsumiert & dadurch vergangen
  40. 40. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Leitkonzept – Service-Objektkategorien, Beispiele & Erfüllungsmerkmale 40 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Leib & Leben Hab & Gut Daten & Dokumente Recht & Anspruch Service- Konsument Sicherheit Gesundheit Unversehrtheit Wohlbefinden Sicherheit Zustand Unversehrtheit Vertraulichkeit Sicherheit Nutzbarkeit Funktionalität Sicherheit Garantie Bestand Gewähr Wartung Jede einzelne Service-Erbringung muss sicher & geschützt erfolgen. Erfüllungs- merkmale Erfüllungs- merkmale Digitate = Dateien oder Datensätze
  41. 41. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Leitkonzept – Service-Konsument, Methoden & Ergebnisse 41 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Service-Identifizierung erforderlicher Service-Typ 3 Service-Identifikatoren Service-Konsumentennutzen & primärer Nutzeffekt Service-Spezifizierung Service-Erbringungsqualität 12 Standard-Service-Attribute Service-Typ & Service-Spezifikation Service-Konzipierung Service Contribution Map & Service-Drehbuch Service-Typ & Service-Konzept Service-Orchestrierung Service Contribution Feeder & Service Feeding Network Service Contribution Agreement Service Contribution Contract Service-Katalogisierung Service-Spezifikationen = Service-Katalogeinträge Service-Erbringungsangebote & Service-Katalog Service-Kommittierung Service-Erbringungsbedarf & Service Level-Spezifikation Service-Erbringungszusage Service Providing Agreement Service-Konzertierung Service-Erbringungsbereitschaft & Service-Erbringungskapazität Service-Abrufe & Service-Erbringungen Service-Fakturierung Service-Erbringungspreis x Service-Menge Service-Abrechnung & Service-Umsatz
  42. 42. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Gliederung – Dreiteilung, Inhalte & Abschnitte 42 Intro • servicEvolution – Vision, Mission & Ziel • Ausrichtung – Situation, Motivation & Konzeption • Ergebnisse – Wirkungen, Vorteile & Verbesserungen Centro • Unterstützungsangebot – Situationsanalyse, Strategieentwicklung & Umsetzung • Service-Erbringungsmodell – Umgebung, Hauptrollen & Interaktionen • Leitkonzept – Grundprinzipien, Methoden & Ergebnisse • Geschäftsmodell - Grundlagen, Hauptelemente & Teilmodelle • Reifegradmodell – Service-Erbringung, Optimierung & Reifungsschritte • Ausbildungsreihe – ServicEducation, Seminare & Webinare Extro • Berater– Werdegang, Tätigkeitsfelder & Fähigkeiten • Anhang – Service-Terminologie, Veröffentlichungen & Vorlesungen Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  43. 43. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Geschäftsmodell – Service Provider, Hauptregel & Ableitungen 43 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Regeln für den Service Provider Fokus auf die Service-Konsumenten Ermitteln Service-Abrufrate Ermitteln Service-Abrufaufkommen Vorhalten Servuktionskapazität Gezieltes Herstellen & aktives Aufrechterhalten Servuktionsbereitschaft jeweils gleiche Servuktionsqualität Auf Abruf: Service!
  44. 44. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Geschäftsmodell – Service-Konsument, Fokus & Servuktionsversprechen 44 Servuktions- versprechen Servuktions- konzept Servuktions- ertragsmodell • verlässliche & spezifikationsgemäße, sichere & geschützte Erbringung • eines jeden explizit abgerufenen einmaligen ICTility Service • jeweils explizit an den abrufenden ICTility Service-Konsumenten Service Provider Servuktions kunde Service- Konsu- ment Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  45. 45. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Geschäftsmodell – Service Provider, Geschäftsmodell & Hauptelemente 45 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Nr. Hauptelement Themen, Objekte, Inhalte, Ergebnisse 01 Servuktions- versprechen Jedem berechtigten Service-Konsumenten wird • jeder von ihm explizit abgerufene, • jeweils einzelne & einmalige Service verzugs-, naht- & reibungslos, sicher & geschützt, verlässlich & vereinbarungs- gemäß, spezifikations- & konfigurierungsgemäß sowie vollständig & abschlies- send erbracht gemäß dem Uno-actu-Prinzip (https://de.wikipedia.org/wiki/Uno-actu-Prinzip) 02 Servuktions- konzept • Service-Terminologie • Service-Taxonomie • Service Providing Governance (= Servuction Governance) • Service—Erbringungsstrategie (= Servuktionsstrategie) • Methodik von Service-Identifizierung bis Service-Fakturierung • Reifegradmodell ServProMM (Service Providing Maturity Model) 03 Servuktions- ertragsmodell • Abdeckung aller Aufwendungen für Service-Erbringung durch die Beträge, die bei auftraggebenden Servuktionskunden fakturiert werden für konsumierte Service-Mengen der beauftragten Service-Typen • Optimierung Service-Erbringungskosten (= Servuktionskosten) pro Service-Erbringungseinheit pro Service-Typ
  46. 46. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Geschäftsmodell – Umsetzung, Teilmodelle & Inhalte 46 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Nr. Teilmodell Themen, Objekte, Inhalte, Ergebnisse 01 Strategiemodell Service-Erbringungs-/Servuktionsstrategie & Service Providing Governance 02 Ressourcenmodell Service-relevante Sachgüter/Systeme & Mittel sowie Service-Akteure 03 Netzwerkmodell Service Feeding Network mit in- & externen Service Contribution Feedern 04 Kundenmodell Servuktionskunden mit ihren berechtigten Service-Konsumenten 05 Angebotsmodell adressaten- & anforderungsgerechte Servuktionsangebote im S.-Katalog 06 Erlösmodell Servuktionspreise mit Grundstruktur & Basispreismodellen 07 Servuktionsmodell Hauptrollen der Service-Erbringung & Servuktionsumgebung 08 Einspeisemodell Service-Konzepte für Service-Typen, Service-Beitragstypen, Servuktionstiefe 09 Finanzmodell Refinanzierung aus Servuktionsumsatz für konsumierte Service-Mengen
  47. 47. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Gliederung – Dreiteilung, Inhalte & Abschnitte 47 Intro • servicEvolution – Vision, Mission & Ziel • Ausrichtung – Situation, Motivation & Konzeption • Ergebnisse – Wirkungen, Vorteile & Verbesserungen Centro • Unterstützungsangebot – Situationsanalyse, Strategieentwicklung & Umsetzung • Service-Erbringungsmodell – Umgebung, Hauptrollen & Interaktionen • Leitkonzept – Grundprinzipien, Methoden & Ergebnisse • Geschäftsmodell - Grundlagen, Hauptelemente & Teilmodelle • Reifegradmodell – Service-Erbringung, Optimierung & Reifungsschritte • Ausbildungsreihe – ServicEducation, Seminare & Webinare Extro • Berater– Werdegang, Tätigkeitsfelder & Fähigkeiten • Anhang – Service-Terminologie, Veröffentlichungen & Vorlesungen Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  48. 48. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Reifegradmodell – Reifestufen, Reifungskriterien & Reifungsschritte 48 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Service-Fakturierung Service-Identifizierung Service-Spezifizierung Service-Konzipierung Service-Orchestrierung Service-Katalogisierung Service-Kommittierung Service-Konzertierung 5: optimiert 4: dirigiert 3: orchestriert 2: spezifiziert 1: etabliert
  49. 49. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Gliederung – Dreiteilung, Inhalte & Abschnitte 49 Intro • servicEvolution – Vision, Mission & Ziel • Ausrichtung – Situation, Motivation & Konzeption • Ergebnisse – Wirkungen, Vorteile & Verbesserungen Centro • Unterstützungsangebot – Situationsanalyse, Strategieentwicklung & Umsetzung • Service-Erbringungsmodell – Umgebung, Hauptrollen & Interaktionen • Leitkonzept – Grundprinzipien, Methoden & Ergebnisse • Geschäftsmodell - Grundlagen, Hauptelemente & Teilmodelle • Reifegradmodell – Service-Erbringung, Optimierung & Reifungsschritte • Ausbildungsreihe – ServicEducation, Seminare & Webinare Extro • Berater– Werdegang, Tätigkeitsfelder & Fähigkeiten • Anhang – Service-Terminologie, Veröffentlichungen & Vorlesungen Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  50. 50. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot ServicEducation – Themenstruktur, Themenfolge & Themenblöcke 50 Service- Erbringung Service- Konzertierung & Service- Triathlon GS10 Service- Identifi- zierung GS20 Service- Spezifi- zierung GS30 Service- Konzipie rung GS40 Service- Orchestr ierung GS50 Service- Katalogi- sierung GS60 Service- Kommit- tierung GS70 Service- Fakturie rung GS80 Servukti onsopti mierung ES20 Service Provider ES30 Service Providg Govern. Einführungs Seminar 10 (ES10) ‚Serviciali- sierung – Von Service- Identifi- zierung bis Service- Fakturie- rung‘ Abschluss- seminar (AS90) ‚Servuktions optimierung – Abrundung, Anwendung & Ausblick‘ ES = EinführungsSeminar GS = GrundlagenSeminar Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  51. 51. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot ServicEducation – Servuktionsofferierung, Seminare & Workshops 51 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Code Titel des Seminars oder Workshops (ES = EinführungsSeminar, GS = GrundlagenSeminar; WS = Workshop) ES01 Service-Terminologie – Von Service-Begriff bis Service-Glossar ES02 Service-Taxonomie – Von Service-Typ bis Servistrie ES05 Service-Erbringung – Von Service-Abruf bis Service-Konsumierung ES10 Servicialisierung – Von Service-Identifizierung bis Service-Fakturierung ES20 Service Provider – Von Service-Trilemma bis Geschäftsmodell GS10 Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen WS10 Service-Identifizierung – Von Service-Identifikation bis Service-Spezifikation WS20 Service-Kategorisierung – Von Service-Taxonomie bis Service-Beitragshierarchie GS20 Service-Spezifizierung – Von Service-Konsumentennutzen bis S.-Erbringungspreis WS21 Service-Spezifizierung – Von Service-Erfordernissen bis Service-Attributwert WS22 Service-Bepreisung – Von Service-Erbringungseinheit bis Service-Erbringungspreis http://www.slideshare.net/PaulGHz/ausbildungsreihe-serviceducation-2017-v010000
  52. 52. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot ServicEducation – Seminare ES10 bis ES20 & Jahr 2017/Q1 bis 2017/Q3 52 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro http://www.slideshare.net/PaulGHz/ausbildungsreihe-serviceducation-2017-v010000 Seminartermin Code Seminartitel, Seminarausschreibung & Seminarunterlagen ES10 Servicialisierung Von Service-Identifizierung bis Service-Fakturierung 23.01. – 24.01.2017 http://en.xing-events.com/ES10_2017-01-23 06.03. – 07.03.2017 http://en.xing-events.com/ES10_2017-03-06 24.04. – 25.04.2017 http://en.xing-events.com/ES10_2017-04-24 19.06. – 20.06.2017 http://en.xing-events.com/ES10_2017-06-19 28.08. – 29.08.2017 http://en.xing-events.com/ES10_2017-08-28 http://www.slideshare.net/PaulGHz/seminar-servicialisierung-es102017 ES20 Service-Provider Von Service-Trilemma bis Geschäftsmodell 25.01. – 26.01.2017 http://en.xing-events.com/ES20_2017-01-25 08.03. – 09.03.2017 http://en.xing-events.com/ES20_2017-03-08 26.04. – 27.04.2017 http://en.xing-events.com/ES20_2017-04-26 21.06. –22.06.2017 http://en.xing-events.com/ES20_2017-06-21 30.08. – 31.08.2017 http://en.xing-events.com/ES20_2017-08-30 http://www.slideshare.net/PaulGHz/seminar-service-provider-es202017
  53. 53. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot ServicEducation – Seminare GS10 bis GS20 & Jahr 2017/Q1 bis 2017/Q3 53 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro http://www.slideshare.net/PaulGHz/ausbildungsreihe-serviceducation-2017-v010000 Seminartermin Code Seminartitel, Seminarausschreibung & Seminarunterlagen GS10 Service-Identifizierung Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen 30.01. – 31.01.2017 http://en.xing-events.com/GS10_2017-01-30 13.03. – 14.03.2017 http://en.xing-events.com/GS10_2017-03-13 08.05. – 09.05.2017 http://en.xing-events.com/GS10_2017-05-08 26.06. – 27.06.2017 http://en.xing-events.com/GS10_2017-06-26 04.09. – 05.09.2017 http://en.xing-events.com/GS10_2017-09-04 http://www.slideshare.net/PaulGHz/seminar-service-identifizierung-gs102017 GS20 Service-Spezifizierung Von Service-Konsumentennutzen bis Service-Erbringungspreis 01.02. – 02.02.2017 http://en.xing-events.com/GS20_2017-02-02 15.03. – 16.03.2017 http://en.xing-events.com/GS20_2017-03-15 10.05. – 11.05.2017 http://en.xing-events.com/GS20_2017-05-10 28.06. – 29.06.2017 http://en.xing-events.com/GS20_2017-06-28 06.09. – 07.09.2017 http://en.xing-events.com/GS20_2017-09-06 http://www.slideshare.net/PaulGHz/seminar-servicespezifizierung-gs202017
  54. 54. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot ServicEducation – Servuktionsmanagement, Seminare & Workshops 54 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Code Titel des Seminars oder Workshops (ES = EinführungsSeminar, GS = GrundlagenSeminar; WS = Workshop) GS30 Service-Konzipierung – Von Service-Spezifikation bis Service-Konzept WS31 Service Map – Von Service-Spezifikation bis Service Map WS32 Service-Drehbuch – Von Service-Spezifikation bis Service-Drehbuch GS40 Service-Orchestrierung – Von Service-Konzept bis Service Sourcing GS50 Service-Offerierung – Von Service-Spezifizierung bis Service-Katalogisierung GS60 Service-Kommittierung – Von Service-Katalog bis Service Providing Agreement WS61 Service-Kommittierung – Von S.-Erbringungsangebot bis S. Providing Agreement GS70 Service-Konzertierung – Von S. Providing Agreement bis Service-Erbringung WS71 Service-Erbringungsbereitschaft - Von Herstellung bis Aufrechterhaltung WS72 Service-Erbringungskapazität – Von Service-Abrufrate bis Service-Abrufaufkommen WS73 Service-Erbringung – Von Service-Abruf bis Service-Erbringung GS80 Service-Fakturierung – Von Service-Erbringung bis Service-Abrechnung AS90 Servuktionsoptimierung – Von Service-Mengen bis Ressourcenoptimierung http://www.slideshare.net/PaulGHz/ausbildungsreihe-serviceducation-2017-v010000
  55. 55. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot ServicEducation – Seminare GS30 bis GS40 & Jahr 2017/Q1 bis 2017/Q3 55 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro http://www.slideshare.net/PaulGHz/ausbildungsreihe-serviceducation-2017-v010000 Seminartermin Code Seminartitel, Seminarausschreibung & Seminarunterlagen GS30 Service-Konzipierung Von Service-Spezifikation bis Service-Konzept 06.02. – 07.02.2017 http://en.xing-events.com/GS30_2017-02-06 20.03. – 21.03.2017 http://en.xing-events.com/GS30_2017-03-20 15.05. – 16.05.2017 http://en.xing-events.com/GS30_2017-05-15 03.07. – 04.07.2017 http://en.xing-events.com/GS30_2017-07-03 11.09. – 12.09.2017 http://en.xing-events.com/GS30_2017-09-11 http://www.slideshare.net/PaulGHz/seminar-service-konzipierung-gs302017 GS40 Service-Orchestrierung Von Service-Konzept bis Service Contribution Feeds 08.02. – 09.02.2017 http://en.xing-events.com/GS40_2017-02-08 22.03. – 23.03.2017 http://en.xing-events.com/GS40_2017-03-22 17.05. – 18.05.2017 http://en.xing-events.com/GS40_2017-05-17 05.07. – 06.07.2017 http://en.xing-events.com/GS40_2017-07-05 13.09. – 14.09.2017 http://en.xing-events.com/GS40_2017-09-13 http://www.slideshare.net/PaulGHz/seminar-serviceorchestrierung-gs402017
  56. 56. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot ServicEducation – Seminare GS50 und GS60 & Jahr 2017/Q1 bis 2017/Q3 56 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro http://www.slideshare.net/PaulGHz/ausbildungsreihe-serviceducation-2017-v010000 Seminartermin Code Seminartitel, Seminarausschreibung & Seminarunterlagen GS50 Service-Offerierung Von Service-Spezifizierung bis Service-Katalogisierung 13.02. –14.02.2017 http://en.xing-events.com/GS50_2017-02-13 27.03. – 28.03.2017 http://en.xing-events.com/GS50_2017-03-27 29.05. – 30.05.2017 http://en.xing-events.com/GS50_2017-05-29 10.07. – 11.07.2017 http://en.xing-events.com/GS50_2017-07-10 18.09. – 19.09.2017 http://en.xing-events.com/GS50_2017-09-18 http://www.slideshare.net/PaulGHz/seminar-serviceofferierung-gs502017 GS60 Service-Kommittierung Von Service-Katalog bis Service Providing Agreement 15.02. – 16.02.2017 http://en.xing-events.com/GS60_2017-02-15 29.03. - 30.03.2017 http://en.xing-events.com/GS60_2017-03-29 31.05. – 01.06.2017 http://en.xing-events.com/GS60_2017-05-31 12.07. – 13.07.2017 http://en.xing-events.com/GS60_2017-07-12 20.09. – 21.09.2017 http://en.xing-events.com/GS60_2016-09-20 http://www.slideshare.net/PaulGHz/seminar-servicekommittierung-gs602017
  57. 57. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot ServicEducation – Ausbildungsreihe, Seminarstaffeln & Event-Sammlungen 57 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro http://www.slideshare.net/PaulGHz/ausbildungsreihe-serviceducation-2017-v010000 Seminarstaffel Zeitraum Link der Event-Sammlung in XING 2017#01 23.01. – 16.02. https://www.xing.com/events/collections/serviceducation-methodik-der-service-erbringung-2017-01-8373 2017#02 06.03. – 30.03. https://www.xing.com/events/collections/serviceducation-methodik-der-service-erbringung-2017-02-8374 2017#03 24.04.- 01.06. https://www.xing.com/events/collections/serviceducation-methodik-der-service-erbringung-2017-03-8375 2017#04 19.06. – 13.07. https://www.xing.com/events/collections/serviceducation-methodik-der-service-erbringung-2017-04-8376 2017#05 28.08. – 21.09. https://www.xing.com/events/collections/serviceducation-methodik-der-service-erbringung-2017-05-8377 2017#06 09.10. – 09.11. https://www.xing.com/events/collections/serviceducation-methodik-der-service-erbringung-2017-06-8378 2017#07 20.11. – 14.12. https://www.xing.com/events/collections/serviceducation-methodik-der-service-erbringung-2017-07-8379
  58. 58. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot ServicEducation – Ausbildungsreihe, Seminarstaffel 2017#01 & Seminare 58 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro https://www.xing.com/events/collections/serviceducation-methodik-der-service-erbringung-2017-01-8373 Themenblock Zeitraum Seminartitel Event-Web-Seite Leitkonzept und Geschäftsmodell 23.01. – 24.01.2017 Servicialisierung - Von Service-Identifizierung bis Service-Fakturierung http://en.xing- events.com/ES10_2017-01-23 25.01. – 26.01.2017 Service Provider – Von Service-Trilemma bis Geschäftsmodell http://en.xing- events.com/ES20_2017-01-25 Erstellung der Service- Erbringungs- angebote 30.01. – 31.01.2017 Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen http://en.xing- events.com/GS10_2017-01-30 01.02. – 02.02.2017 Service-Spezifizierung – Von Service-Konsumentennutzen bis Service-Erbringungspreis http://en.xing- events.com/GS20_2017-02-02 Vorbereitung der Service-Erbringung 06.02. – 07.02.2017 Service-Konzipierung – Von Service-Spezifikation bis Service-Konzept http://en.xing- events.com/GS30_2017-02-06 08.02. – 09.02.2017 Service-Orchestrierung – Von Service-Konzept bis Service-Erbringungsbereitschaft http://en.xing- events.com/GS40_2017-02-08 Beauftragung von Service-Erbringung 13.02. – 14.02.2017 Service-Offerierung – Von Service-Spezifizierung bis Service-Katalogisierung http://en.xing- events.com/GS50_2017-02-13 15.02. – 16.02.2017 Service-Kommittierung - Von Service-Katalog bis Service Providing Agreement http://en.xing- events.com/GS60_2017-02-15
  59. 59. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot ServicEducation – Ausbildungsreihe, Seminarstaffel 2017#02 & Seminare 59 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro https://www.xing.com/events/collections/serviceducation-methodik-der-service-erbringung-2017-02-8374 Themenblock Zeitraum Seminartitel Event-Web-Seite Leitkonzept und Geschäftsmodell 06.03. – 07.03.2017 Servicialisierung - Von Service-Identifizierung bis Service-Fakturierung http://en.xing- events.com/ES10_2017-03-06 08.03. – 09.03.2017 Service Provider – Von Service-Trilemma bis Geschäftsmodell http://en.xing- events.com/ES20_2017-03-08 Erstellung der Service- Erbringungs- angebote 13.03. – 14.03.2017 Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen http://en.xing- events.com/GS10_2017-03-13 15.03. – 16.03.2017 Service-Spezifizierung – Von Service-Konsumentennutzen bis Service-Erbringungspreis http://en.xing- events.com/GS20_2017-03-15 Vorbereitung der Service-Erbringung 20.03. – 21.03.2017 Service-Konzipierung – Von Service-Spezifikation bis Service-Konzept http://en.xing- events.com/GS30_2017-03-20 22.03. – 23.03.2017 Service-Orchestrierung – Von Service-Konzept bis Service-Erbringungsbereitschaft http://en.xing- events.com/GS40_2017-03-22 Beauftragung von Service-Erbringung 27.03. – 28.03.2017 Service-Offerierung – Von Service-Spezifizierung bis Service-Katalogisierung http://en.xing- events.com/GS50_2017-03-27 29.03. – 30.03.2017 Service-Kommittierung - Von Service-Katalog bis Service Providing Agreement http://en.xing- events.com/GS60_2017-03-29
  60. 60. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot ServicEducation – Ausbildungsreihe, Seminarstaffel 2017#03 & Seminare 60 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro https://www.xing.com/events/collections/serviceducation-methodik-der-service-erbringung-2017-03-8375 Themenblock Zeitraum Seminartitel Event-Web-Seite Leitkonzept und Geschäftsmodell 24.04. – 25.04.2017 Servicialisierung - Von Service-Identifizierung bis Service-Fakturierung http://en.xing- events.com/ES10_2017-04-24 26.04. – 27.04.2017 Service Provider – Von Service-Trilemma bis Geschäftsmodell http://en.xing- events.com/ES20_2017-04-26 Erstellung der Service- Erbringungs- angebote 08.05. – 09.05.2017 Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen http://en.xing- events.com/GS10_2017-05-08 10.05. – 11.05.2017 Service-Spezifizierung – Von Service-Konsumentennutzen bis Service-Erbringungspreis http://en.xing- events.com/GS20_2017-05-10 Vorbereitung der Service-Erbringung 15.05. – 16.05.2017 Service-Konzipierung – Von Service-Spezifikation bis Service-Konzept http://en.xing- events.com/GS30_2017-05-15 17.05. – 18.05.2017 Service-Orchestrierung – Von Service-Konzept bis Service-Erbringungsbereitschaft http://en.xing- events.com/GS40_2017-05-17 Beauftragung von Service-Erbringung 29.05. – 30.05.2017 Service-Offerierung – Von Service-Spezifizierung bis Service-Katalogisierung http://en.xing- events.com/GS50_2017-05-29 31.05. – 01.06.2017 Service-Kommittierung - Von Service-Katalog bis Service Providing Agreement http://en.xing- events.com/GS60_2017-05-31
  61. 61. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot ServicEducation – Ausbildungsreihe, Seminarstaffel 2017#04 & Seminare 61 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro https://www.xing.com/events/collections/serviceducation-methodik-der-service-erbringung-2017-04-8376 Themenblock Zeitraum Seminartitel Event-Web-Seite Leitkonzept und Geschäftsmodell 19.06. – 20.06.2017 Servicialisierung - Von Service-Identifizierung bis Service-Fakturierung https://en.xing- events.com/ES10_2017-06-19 21.06. – 22.06.2017 Service Provider – Von Service-Trilemma bis Geschäftsmodell https://en.xing- events.com/ES20_2017-06-21 Erstellung der Service- Erbringungs- angebote 26.06. – 27.06.2017 Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen https://en.xing- events.com/GS10_2017-06-26 28.06. – 29.06.2017 Service-Spezifizierung – Von Service-Konsumentennutzen bis Service-Erbringungspreis https://en.xing- events.com/GS20_2017-06-28 Vorbereitung der Service-Erbringung 03.07. – 04.07.2017 Service-Konzipierung – Von Service-Spezifikation bis Service-Konzept https://en.xing- events.com/GS30_2017-07-03 05.07. – 06.07.2017 Service-Orchestrierung – Von Service-Konzept bis Service-Erbringungsbereitschaft https://en.xing- events.com/GS40_2017-07-05 Beauftragung von Service-Erbringung 10.07. – 11.07.2017 Service-Offerierung – Von Service-Spezifizierung bis Service-Katalogisierung https://en.xing- events.com/GS50_2017-07-10 12.07. – 13.07.2017 Service-Kommittierung - Von Service-Katalog bis Service Providing Agreement https://en.xing- events.com/GS60_2017-07-13
  62. 62. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot ServicEducation – Ausbildungsreihe, Seminarstaffel 2017#05 & Seminare 62 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro https://www.xing.com/events/collections/serviceducation-methodik-der-service-erbringung-2017-05-8377 Themenblock Zeitraum Seminartitel Event-Web-Seite Leitkonzept und Geschäftsmodell 28.08. – 29.08.2017 Servicialisierung - Von Service-Identifizierung bis Service-Fakturierung https://en.xing- events.com/ES10_2017-08-28 30.08. – 31.08.2017 Service Provider – Von Service-Trilemma bis Geschäftsmodell https://en.xing- events.com/ES20_2017-08-30 Erstellung der Service- Erbringungs- angebote 04.09. – 05.09.2017 Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen https://en.xing- events.com/GS10_2017-09-04 06.09. – 07.09.2017 Service-Spezifizierung – Von Service-Konsumentennutzen bis Service-Erbringungspreis https://en.xing- events.com/GS20_2017-09-06 Vorbereitung der Service-Erbringung 11.09. – 12.09.2017 Service-Konzipierung – Von Service-Spezifikation bis Service-Konzept https://en.xing- events.com/GS30_2017-09-11 13.09. – 14.09.2017 Service-Orchestrierung – Von Service-Konzept bis Service-Erbringungsbereitschaft https://en.xing- events.com/GS40_2017-09-13 Beauftragung von Service-Erbringung 18.09. – 19.09.2017 Service-Offerierung – Von Service-Spezifizierung bis Service-Katalogisierung https://en.xing- events.com/GS50_2017-09-18 20.09. – 21.09.2017 Service-Kommittierung - Von Service-Katalog bis Service Providing Agreement https://en.xing- events.com/GS60_2017-09-20
  63. 63. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot ServicEducation – Ausbildungsreihe, Seminarstaffel 2017#06 & Seminare 63 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro https://www.xing.com/events/collections/serviceducation-methodik-der-service-erbringung-2017-06-8378 Themenblock‘ Zeitraum Seminartitel Event-Web-Seite Leitkonzept und Geschäftsmodell 09.10. – 10.10.2017 Servicialisierung - Von Service-Identifizierung bis Service-Fakturierung https://en.xing- events.com/ES10_2017-10-09 11.10. – 12.10.2017 Service Provider – Von Service-Trilemma bis Geschäftsmodell https://en.xing- events.com/ES20_2017-10-11 Erstellung der Service- Erbringungs- angebote 16.10. – 17.10.2017 Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen https://en.xing- events.com/GS10_2017-10-16 18.10. – 19.10.2017 Service-Spezifizierung – Von Service-Konsumentennutzen bis Service-Erbringungspreis https://en.xing- events.com/GS20_2017-10-18 Vorbereitung der Service-Erbringung 23.10. – 24.10.2017 Service-Konzipierung – Von Service-Spezifikation bis Service-Konzept https://en.xing- events.com/GS30_2017-10-23 25.10. – 26.10.2017 Service-Orchestrierung – Von Service-Konzept bis Service-Erbringungsbereitschaft https://en.xing- events.com/GS40_2017-10-25 Beauftragung von Service-Erbringung 06.11. – 07.11.2017 Service-Offerierung – Von Service-Spezifizierung bis Service-Katalogisierung https://en.xing- events.com/GS50_2017-11-06 08.11. – 09.11.2017 Service-Kommittierung - Von Service-Katalog bis Service Providing Agreement https://en.xing- events.com/GS60_2017-11-08
  64. 64. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot ServicEducation – Ausbildungsreihe, Seminarstaffel 2017#07 & Seminare 64 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro https://www.xing.com/events/collections/serviceducation-methodik-der-service-erbringung-2017-07-8379 Themenblock Zeitraum Seminartitel Event-Web-Seite Leitkonzept und Geschäftsmodell 20.11. – 21.11.2017 Servicialisierung - Von Service-Identifizierung bis Service-Fakturierung https://en.xing- events.com/ES10_2017-11-20 22.11. – 23.11.2017 Service Provider – Von Service-Trilemma bis Geschäftsmodell https://en.xing- events.com/ES20_2017-11-22 Erstellung der Service- Erbringungs- angebote 27.11. – 28.11.2017 Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen https://en.xing- events.com/GS10_2017-11-27 29.11. – 30.11.2017 Service-Spezifizierung – Von Service-Konsumentennutzen bis Service-Erbringungspreis https://en.xing- events.com/GS20_2017-11-29 Vorbereitung der Service-Erbringung 04.12. – 05.12.2017 Service-Konzipierung – Von Service-Spezifikation bis Service-Konzept https://en.xing- events.com/GS30_2017-12-04 06.12. – 07.12.2017 Service-Orchestrierung – Von Service-Konzept bis Service-Erbringungsbereitschaft https://en.xing- events.com/GS40_2017-12-06 Beauftragung von Service-Erbringung 11.12. – 12.12.2017 Service-Offerierung – Von Service-Spezifizierung bis Service-Katalogisierung https://en.xing- events.com/GS50_2017-12-11 13.12. – 14.12.2017 Service-Kommittierung - Von Service-Katalog bis Service Providing Agreement https://en.xing- events.com/GS60_2017-12-13
  65. 65. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot ServicEducation – Zertifizierungen, ZP05 & Service Consumer Consultant 65 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro http://www.slideshare.net/PaulGHz/serviceducation-certified-service-consumer-consultant-zp052017
  66. 66. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot ServicEducation – Zertifizierungen, ZP10 & Chief Servuction Officer 66 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro http://www.slideshare.net/PaulGHz/certified-chief-servuction-officer-zp102017
  67. 67. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot ServicEducation – Zertifizierungen, ZP30 & Service Providing Composer 67 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro https://www.slideshare.net/PaulGHz/certified-service-providing-composer-zp302017
  68. 68. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot ServicEducation – Zertifizierungen, ZP40 & Service Providing Orchestrator 68 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro http://www.slideshare.net/PaulGHz/certified-service-providing-orchestrator-zp402017
  69. 69. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot ServicEducation – Zertifizierungen, ZP50 & Service Catalogue Manager 69 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro http://www.slideshare.net/PaulGHz/certified-service-catalogue-manager-zp502017
  70. 70. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot ServicEducation – Zertifizierungen, ZP60 & Service Providing Contractor 70 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro http://de.slideshare.net/PaulGHz/serviceducation-certified-service-catalogue-manager-2016-v010000http://www.slideshare.net/PaulGHz/certified-service-providing-contractor-zp602017
  71. 71. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot service@ducation – Webinar-Reihe, Webinar-Themen & -Sequenz 71 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Service- Erbringung = Service- Konzertierung & Service- Triathlon 01 Service- Begriff 02 Service- Konsu- ment 03 Servicia- lisierung 04 Service- Erbring. -modell 05 Service- Identifi- zierung 06 Service- Spezifi- zierung 07 Service- Katalog 08 Service- Vertrag 09 Service- Konzept 10 Service- Umsatz Start- Webinar ‚Ein- führung & Überblick‘ Abschluss- Webinar ‚Rückblick, Fazit & Ausblick‘
  72. 72. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot service@ducation – Kurzeinführung, Übersicht & Webinar-Steckbriefe 72 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Angaben zu jedem Einzel-Webinar • Durchführungstermin • Haupttitel • Untertitel • Motivation • Inhalt • Agenda • Links zur Ausschreibung & für Einwahl • Kontakt zur smile2 GmbH für Fragen http://www.slideshare.net/PaulGHz/webinarreihe-serviceducation-2017
  73. 73. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Trainings – service@ducation, Webinar-Titel & Event-Web-Seite 73 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Termin Nr. Haupttitel Einzel-Webinar Event-Web-Seite bei XING-Events Status 14.03.2017 SW Einführung & Überblick https://en.xing-events.com/S2_SW01_2017-03-14 okay 18.04.2017 01 Der Service https://en.xing-events.com/S2_TW01_2017-04-18 okay 16.05.2017 02 Der Service-Konsument https://en.xing-events.com/S2_TW02_2017-05-16 okay 13.06.2017 03 Die Servicialisierung https://en.xing-events.com/S2_TW03_2017-06-13 okay 25.07.2017 04 Das Service-Erbringungsmodell https://en.xing-events.com/S2_TW04_2017-07-25 okay 05.09.2017 05 Die Service-Identifizierung https://en.xing-events.com/S2_TW05_2017-09-05 okay 10.10.2017 06 Die Service-Spezifizierung https://en.xing-events.com/S2_TW06_2017-10-10 okay 14.11.2017 07 Der Service-Katalog https://en.xing-events.com/S2_TW07_2017-11-14 okay 12.12.2017 08 Der Service-Erbringungsvertrag https://en.xing-events.com/S2_TW08_2017-12-12 okay 09.01.2018 09 Das Service-Konzept https://en.xing-events.com/S2_TW09_2018-01-09 okay 06.02.2018 10 Der Service-Umsatz https://en.xing-events.com/S2_TW10_2018-02-06 okay tt.03.2018 AW Fazit & Ausblick okay
  74. 74. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Gliederung – Dreiteilung, Inhalte & Abschnitte 74 Intro • servicEvolution – Vision, Mission & Ziel • Ausrichtung – Situation, Motivation & Konzeption • Ergebnisse – Wirkungen, Vorteile & Verbesserungen Centro • Unterstützungsangebot – Situationsanalyse, Strategieentwicklung & Umsetzung • Service-Erbringungsmodell – Umgebung, Hauptrollen & Interaktionen • Leitkonzept – Grundprinzipien, Methoden & Ergebnisse • Geschäftsmodell - Grundlagen, Hauptelemente & Teilmodelle • Reifegradmodell – Service-Erbringung, Optimierung & Reifungsschritte • Ausbildungsreihe – ServicEducation, Seminare & Webinare Extro • Berater– Werdegang, Tätigkeitsfelder & Fähigkeiten • Anhang – Service-Terminologie, Veröffentlichungen & Vorlesungen Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  75. 75. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Berater – Werdegang, Beruf & Nebentätigkeiten 75 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Beruflicher Werdegang Ausbildung & Nebentätigkeiten 2010 – heute Freiberufler, Servicing Consultant bei servicEvolution 2011 - 2015 Lehrbeauftragter bei Hochschule Mainz, DHBW MA 2001 – 2009 ICT-Consultant IT Service Mgmt bei Avanade Deutschland GmbH 2001 – 2009 Seminardozent & Buchautor ITIL/ITSM & RZ-Management 1999 – 2001 Produktmanager Trainings bei plenum Institut GmbH 1996 – 2001 Seminardozent, Moderator bei Informatik Training/plenum 1993 – 1999 Projektleiter & RZ-Leiter bei E-Plus Mobilfunk GmbH 1987 – 1993 Netzwerkplaner & -betreiber bei Heraeus Holding GmbH 1987 – 1989 Netzwerkplanung, Netzwerkmanagement 1986 – 1987 Ausbildung zum EDV-Fachmann bei Control Data Institut 1974 – 1986 Soldat auf Zeit, Offizier bei Fernmeldetruppe des Heeres 1984 - 1986 Trainer PC-Einsatz bei Management-Akademie Essen 1975 – 1980 Studium Nachrichtentechnik an UniBw München
  76. 76. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Berater – Werdegang, Berufseinstieg & Netzwerkplaner 76 From Network Design to Service Providing Management 1987 to 1993 Chemical Industry, Heraeus Holding GmbH, Hanau • old premises from 1860 … with 40 old buildings • central systems • SAP/R2, CICS transaction system • IBM Mainframe /370, IBM/FEP 3270, CICS • Coax Cabling & IVS Type 1 • > 1.200 IBM/3270 “dumb” terminals • campus-LAN based on CATV & Fibre Optic • local systems • DEC/VAX & LAV-Cluster (LAVC) • DECnet/LAT terminal server • > 500 VT220 “dumb” terminals • PC networks mit Novell/NetWare • DECnet- & NetWare-SAA gateway Network manager Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  77. 77. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Berater – Werdegang, Firmenneugründung & RZ-Leiter 77 From Network Design to Service Providing Management 1993 to 1999 Telecommunication Services, E-Plus Mobilfunk GmbH, Düsseldorf • buildup from scratch, 11 locations in Germany • central data center built up from scratch • UNIX data center with 180 UNIX boxes • 40 UNIX applications: CASS, LHS, SAP/R3, DataWarehouse …. • Oracle, DB2, Informix, SQL Server • HP/UX, SUN/Solaris, IBM/AIX; DEC/UNIX • Intel systems • Lotus/Notes & Lotus/Domino • Windows applications • Windows NT 4, Win 95 • PC networks mit Novell/NetWare • Banyan/VINES PC network, StreetTalk • fibre to the desk, nationwide network, > 5.000 IP addresses Data center manager Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  78. 78. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Berater – Werdegang, Global Joint Venture & ICT Consultant 78 From Network Design to Service Providing Management 2001 to 2009 In 06/2009 more than • 7.900 IT professionals worldwide • 40 locations in 23 countries • $ 750 Mio. revenue in 2008 • about 3.000 projects ICT consultant Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  79. 79. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Berater – Werdegang, Spezialisierung & Servicialisierung 79 From Network Design to Service Providing Management 2010 to today Servicing consultant Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  80. 80. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Berater – Gremienarbeit, DIN e.V. & ISO/IEC 80 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro From Network Design to Service Providing Management Mitarbeit in Standardisierungsgremien seit dem Jahr 2015 DIN e.V. NA 043-01-40 AA ‚IT-Service Management & IT-Betriebsführung s. Homepage von Normenausschuss (NA) 043-01-40 AA http://www.din.de/de/mitwirken/normenausschuesse/nia/nationale-gremien/wdc-grem:din21:205893058 ISO/IEC JTC1 SC40 WG2 ‚IT-Service Management & IT Governance s. Homepage von Joint Technical Committee 1 Standard Committee 40 Working Group 2 http://www.iso.org/iso/home/standards_development/list_of_iso_technical_committees/iso_technical_committee.htm?commid=5013818
  81. 81. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Gliederung – Dreiteilung, Inhalte & Abschnitte 81 Intro • servicEvolution – Vision, Mission & Ziel • Ausrichtung – Situation, Motivation & Konzeption • Ergebnisse – Wirkungen, Vorteile & Verbesserungen Centro • Unterstützungsangebot – Situationsanalyse, Strategieentwicklung & Umsetzung • Service-Erbringungsmodell – Umgebung, Hauptrollen & Interaktionen • Leitkonzept – Grundprinzipien, Methoden & Ergebnisse • Geschäftsmodell - Grundlagen, Hauptelemente & Teilmodelle • Reifegradmodell – Service-Erbringung, Optimierung & Reifungsschritte • Ausbildungsreihe – ServicEducation, Seminare & Webinare Extro • Berater– Werdegang, Tätigkeitsfelder & Fähigkeiten • Anhang – Service-Terminologie, Veröffentlichungen & Vorlesungen Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  82. 82. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Glossar – Service, Wortherkunft & Wortbedeutung 82 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Das Wort Service • ist aus dem Französischen und Englischen übernommen worden in den deutschen Wortschatz mit der Grundbedeutung ‚Dienst‘ • ist entstanden aus dem Partizip Perfekt Passiv ‚servitum‘ – ‚gedient, bedient‘ • stammt ab von dem lateinischen Verb ‚servire [servio, servivi, servitum] – ‚(be)dienen, Sklave sein‘ http://www.frag-caesar.de/lateinwoerterbuch/servire-uebersetzung.html
  83. 83. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Glossar – Service-Definition, Essenz & Nutzeffekt 83 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Ein Service ist ein Bündel von NUTZEFFEKTEN. Nutzeffekte sind die Essenz eines jeden Service. {‘ousia’ – ‘das Wesen(tliche)’ gemäß der Kategorienlehre des Aristoteles, lateinisch ‘quidditas’ – ‘was es ist, die Washeit’} s. Wikipedia-Beitrag ’Essenz’ - http://de.wikipedia.org/wiki/Wesen_(Philosophie)
  84. 84. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Glossar – Service-Basisdefinition, Erweiterung & Charakteristika 84 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Ein Service ist ein Bündel von EINMALIG KONSUMIERBAREN & FLÜCHTIGEN Nutzeffekten. Service-Charakteristika, hauptsächlich • Intangibilität (= Unberührbarkeit) • Immaterialität (= Materielosigkeit) • Substanzlosigkeit (= Fehlen von physischer oder logischer Substanz) • Vergänglichkeit (= Flüchtigkeit) sind das Akzidenz eines jeden Service, d.h. seine sekundären Merkmale. {‘symbebêkos’ – ‘ das Unwesentliche’ gemäß der Kategorienlehre des Aristoteles, lateinisch ‘qualitas’ – ‘wie es ist, die Wieheit’} s. Wikipedia-Beitrag ‘Akzidenz’ - http://de.wikipedia.org/wiki/Akzidenz_(Philosophie)
  85. 85. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Glossar – Service-Definition, Service-Identifikatoren & Service-Typ 85 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro 85 primärer Service-Identifikator … neben Service-Konsument … … und Service-Objekt … … pro Service-Typ. ist Essenz, Wesen eines Service • konstitutives Service-Merkmal • Kern der Service-Definition
  86. 86. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Glossar – Service-Erbringung, Service-Konsumierung & Wertschöpfung 86 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren und flüchtigen Nutzeffekten, • bewerkstelligt durch den rechenschaftspflichtigen Service Provider, • erwirkt durch Ausführung von Systemfunktionen bzw. Aktivitäten, • kommittiert • vom auftraggebenden Service-Kunden • für berechtigte Service-Konsumenten • beim rechenschaftspflichtigen Service Provider, • erbracht • explizit an den berechtigten Service-Konsumenten • auf dessen einzelnen & expliziten Service-Abruf • durch Bewerkstelligen der Nutzeffekte am Service-Objekt, • konsumiert • vom abrufenden Service-Konsumenten • für die effiziente Ausführung seiner aktuell anstehenden Aktivität. generische Definition Erläuterung zu • Hauptrollen • Ablauf der Service- Erbringung
  87. 87. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Glossar – Service-Definition, Erläuterung & Service-Identifikatoren 87 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren und flüchtigen Nutzeffekten, • bewerkstelligt durch den rechenschaftspflichtigen Service Provider, • erwirkt durch Ausführung von Systemfunktionen bzw. Aktivitäten, • kommittiert • vom auftraggebenden Service-Kunden • für berechtigte Service-Konsumenten • beim rechenschaftspflichtigen Service Provider, • erbracht • explizit an den berechtigten Service-Konsumenten • auf dessen einzelnen & expliziten Service-Abruf • durch Bewerkstelligen der Nutzeffekte am Service-Objekt, • konsumiert • vom abrufenden Service-Konsumenten • für die effiziente Ausführung seiner aktuell anstehenden Aktivität. Essenz Auslöser & Adressat Zielobjekt übergibt das Service-Objekt Nutzeffekt muss am Service-Objekt bewerkstelligt werden
  88. 88. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Glossar – Service-Identifikatoren, Bedeutungen & Eigenschaften 88 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Service- Konsu- ment • Auslöser & Adressat • Erfolgsfaktor & Wertschöpfer Service- Objekt • physisches oder logisches Objekt • übergeben vom Service- Konsumenten Service- spezif. Nutz- effekt • Essenz eines jeden Service • bewerkstelligt am Service- Objekt
  89. 89. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Glossar – Service-Identifikatoren, Bezeichnung & Erläuterung 89 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro No. Bezeichnung Erläuterung 01 Service-Konsument • absolut erfolgskritische Hauptrolle jeglicher Service-Erbringung • ruft bei Bedarf jeweils einen einzelnen Service explizit ab, um eine seiner aktuell anstehenden Aktivitäten effizient auszuführen • übergibt beim Service-Abruf sein physisches oder logisches Service-Objekt • konfiguriert den abgerufenen Service gemäß seinen aktuellen Erfordernissen • konsumiert den verlässlich erbrachten Service simultan zu dessen Erbringung • realisiert Wertschöpfung auf Basis der Service-Konsumierung 02 Service-Objekt • physisches oder logisches Element • wird beim Service-Abruf vom Service-Konsumenten übergeben, damit für ihn daran der service-spezifische Nutzeffekt bewerkstelligt wird • gibt es in 4 Kategorien • Leib & Leben des abrufenden Service-Konsumenten • Hab & Gut des abrufenden Service-Konsumenten • Recht & Anspruch des abrufenden Service-Konsumenten • Daten & Dokumente des abrufenden Service-Konsumenten 03 Service-spezifischer Nutzeffekt • muss auf expliziten Abruf eines berechtigten Service-Konsumenten von Grund auf neu bewerkstelligt werden an demjenigen Service-Objekt, das der Service- Konsument beim Service-Abruf übergibt in die Servuktionsumgebung • die Bewerkstelligung des Nutzeffekts ändert den Zustand des übergebenen Service-Objekts gezielt so, dass die Erfordernisse & Erwartungen des abrufenden Service-Konsumenten abgedeckt bzw. erfüllt werden
  90. 90. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Glossar – Definition, Charakteristika & Service-Identifikation 90 Elemente Ausprägung Merkmale, Ausrichtung 3 generische Service- Identifikatoren 1. Service-Konsument 2. Service-Objekt 3. Service-spezifischer Nutzeffekt • wesensbestimmend für Service-Typ • präzise & prägnant • aus Sicht & Wahrnehmung von adressierten Service-Konsumenten Service- Charakteristika Intangibilität & Immaterialität, Substanzlosigkeit & Flüchtigkeit • unausweichlich • unabänderlich Service- Definition Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren & flüchtigen Nutzeffekten • generisch & eindeutig, • vollständig & konsistent Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro
  91. 91. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Glossar – Nutzeffekt, Service-Identifizierung & Service-Spezifizierung 91 Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro Service- Konsu- ment • Brief- absenderIn Service- Objekt • Originalbrief Service- spezif. Nutz- effekt • Originalbrief wird zugestellt in Briefkasten des Adressaten Basisspezifikation für den präzise & prägnant identifiziertenService-Typ ‚Briefzustellungs-Service‘ No. Attributname & Kurzbeschreibung Attributwert für Service Level Datentyp MaßeinheitBronze Silver Gold 01 Service-Konsumentennutzen 01.01 Zustellung des adressierten & frankierten Originalbriefs Für den Absender wird dessen Originalbrief zugestellt in den Briefkasten des von ihm angegebenen Adressaten. zuge- stellter Originial- brief Service-Identifizierung
  92. 92. servicEvolution Unternehmensprofil & Unterstützungsangebot Glossar – Service-Typ, Identifizierung & Spezifizierung 92 Elemente Ausprägung Merkmale, Ausrichtung 12 Standard- Service- Attribute 1. Service-Konsumentennutzen 2. Service-spezifische funktionale Parameter 3. Service-Erbringungspunkte 4. Service-Konsumentenanzahl 5. Service-Erbringungsbereitschaftszeiten 6. Service-Konsumenten-Support-Zeiten 7. Service-Konsumenten-Support-Sprache 8. Service-Erfüllungsmindestquote 9. Service-Beeinträchtigungsdauer 10. Service-Erbringungsdauer 11. Service-Erbringungseinheit 12. Service-Erbringungspreis • eindeutig & vollständig • gemäß Erfordernissen & Erwartungen von berechtigten Service-Konsumenten • in Begriffen & Formulierungen von Service-Konsumenten • Service-Attribute erfüllen MECE-Regel (Mutually Exclusive & Collectively Exhaustive) 3 generische Service- Identifikatoren 1. Service-Konsument 2. Service-Objekt 3. Service-spezifischer Nutzeffekt • wesensbestimmend für Service-Typ • präzise & prägnant • aus Sicht & Wahrnehmung von adressierten Service-Konsumenten Service- Charakteristika Intangibilität & Immaterialität, Substanzlosigkeit & Flüchtigkeit • unausweichlich • unabänderlich Service- Definition Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren & flüchtigen Nutzeffekten • generisch & eindeutig, • vollständig & konsistent Intro | Unterstützungsangebot | Service-Erbringungsmodell | Leitkonzept | Geschäftsmodell | Reifegradmodell | Ausbildungsreihe | Extro

×