Kompetenzentwicklung für     Open Management Strukturen.Chat in der 4. kollektiven Intelligenz Eventwoche.Weitere Informat...
Humance AG – Your Partner for Consulting, Development and Research        Kompetenzentwicklung für       Open Management S...
Klassische Organisation             Kommunikation in Hierachien• Hierarchie als Optimierungsmittel: Teile und Herrsche• Ko...
Klassische Organisation              Kommunikation in Hierachien• Hierarchieübergreifende Kommunikation kompliziert• Abtei...
Gesellschaftliche Tendenzen• Soziale  Netzwerkorganisation• Vorbild:  – Soziale Netzwerke  – Z.B.    Facebook, LinkedIn, X...
Was ist Open Management?                                                            A• Organisation ist auch ein          ...
Folgen für Unternehmen und Mitarbeiter     Karriereplanung und Mitarbeiterbindung• Klassisch: Loyaler Mitarbeiter macht Ka...
Ziele mit Kompetenzentwicklung• Perspektive für Mitarbeiter• Nutzen/Mehrwert für Unternehmen“Smart People want to work wit...
Unternehmenssicht• Unternehmensinternes  Soziales Netzwerk• Transparenz• Einbindung des                           A  Unter...
Persönliche Sicht• Was kann ich vom  Unternehmen  erwarten?  – Unternehmen wird                    A    stärker als       ...
Herausforderungen• Unternehmensübergreifende Ansätze  – Braucht jedes Unternehmen ein eigenes Netzwerk-    System?  – Kann...
Ansätze• soziale Netzwerke in Organisationen  – Treiber für kulturellen Wandel• Kompetenzentwicklung nicht anhand von  sta...
Zusammenfassung und Ausblick• Menschen wollen heute anders arbeiten• Unternehmen brauchen mehr KreativitätOpen Management...
Danke!           Fragen?Dr. Roland KlemkeCentre for Learning Science and Technology   Humance AGroland.klemke@ou.nl       ...
Kompetenzentwicklung für     Open Management Strukturen.Chat in der 4. kollektiven Intelligenz Eventwoche.Weitere Informat...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Kompetenzentwicklung für Open Management Strukturen

907 Aufrufe

Veröffentlicht am

Traditionelle, hierarchische Organisationsformen werden verstärkt durch die Gesellschaft in Frage gestellt und aufgebrochen. Facebook etc. erzeugen veränderte Einsichten und Ansichten der Mitarbeiter insbesondere Einstellungen zur Akzeptanz und Annahme der Führungs- und Ordnungsformen der Unternehmen. Kommunikationsverläufe orientieren sich zunehmend nicht mehr an den Hierarchieverläufen. Unkontrollierte Parallelwelten der Unternehmenskommunikation sind heute normale Herausforderungen für die Mitarbeiterkommunikation. Diese Beispiele verändern grundlegend das Verhältnis zwischen Mitarbeitern und Unternehmen aber auch insbesondere der Mitarbeitern zu ihrer Karrieren.

Dr. Klemke beschreibt die Herausforderungen der Gesellschaft und den Einfluss auf das Management offener Strukturen und Prozesse, dem Open Management. Insbesondere geht er auf die veränderten Bedürfnisse der Mitarbeiter zur Karriere-Planung ein. Zum Beispiel erfolgt Kompetenzentwicklung nicht anhand von starren Funktionsprofilen sondern von offenen Kompetenzmodellen.
Referent: Dr. Roland Klemke
Chat 30.1.2013 14:00 – 15:00 Uhr auf

www.netbaes.net

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
907
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
227
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Kompetenzentwicklung für Open Management Strukturen

  1. 1. Kompetenzentwicklung für Open Management Strukturen.Chat in der 4. kollektiven Intelligenz Eventwoche.Weitere Informationen und Antworten im Chat!Mittwoch 30.1.2013 14:00 – 15:00 UhrReferent: Dr. Roland Klemke www.netbaes.net
  2. 2. Humance AG – Your Partner for Consulting, Development and Research Kompetenzentwicklung für Open Management Strukturen Kompetenzen, Bildung, InfrastrukturenDr. Roland KlemkeCentre for Learning Science and Technology Humance AGroland.klemke@ou.nl rkl@humance.dewww.celstec.org www.humance.de4. Kollektive Intelligenzwoche
  3. 3. Klassische Organisation Kommunikation in Hierachien• Hierarchie als Optimierungsmittel: Teile und Herrsche• Kommunikation entlang der Hierarchie: Delegation und Bericht A B C D E F G
  4. 4. Klassische Organisation Kommunikation in Hierachien• Hierarchieübergreifende Kommunikation kompliziert• Abteilungsdenken erschwert Kooperation• Folge: Kreativität und Innovation werden verhindert A B C D E F G
  5. 5. Gesellschaftliche Tendenzen• Soziale Netzwerkorganisation• Vorbild: – Soziale Netzwerke – Z.B. Facebook, LinkedIn, XIN G, Twitter• Wer kennt wen, wer findet wen interessant, wer kann sich mit wem austauschen?
  6. 6. Was ist Open Management? A• Organisation ist auch ein B C soziales Netz• Kommunikation abseits D E F G der Hierarchien• Von “Management” zu “Leadership” A – Management: Wer hat die Kompetenz eine Entscheidung zu treffen? B C – Leadership: Wer hat die Kompetenz ein Problem zu lösen? F G D E
  7. 7. Folgen für Unternehmen und Mitarbeiter Karriereplanung und Mitarbeiterbindung• Klassisch: Loyaler Mitarbeiter macht Karriere innerhalb der Hierarchieorganisation – Karriere ist nicht mehr nur Hierarchie sondern Aufgabe und Netzwerk• Auch Organisationsübergreifende Lebensläufe werden Normalfall – Problem: Mitarbeiter, der das Unternehmen verlässt ist “Verräter”?!
  8. 8. Ziele mit Kompetenzentwicklung• Perspektive für Mitarbeiter• Nutzen/Mehrwert für Unternehmen“Smart People want to work with smart people” (Eric Schmidt, Google, 2008)Kontaktmanagement entlang Karrierekette
  9. 9. Unternehmenssicht• Unternehmensinternes Soziales Netzwerk• Transparenz• Einbindung des A Unternehmensumfelds B C – Aufbau des Netzwerks zu ehemaligen und F G zukünftigen Mitarbeitern D E – Einbindung von Kunden/Partnern/Zuliefe rern
  10. 10. Persönliche Sicht• Was kann ich vom Unternehmen erwarten? – Unternehmen wird A stärker als B C Kontaktpool gesehen – Karriereplanung E F G D entlang Netzwerk – Neue Karriereoptionen
  11. 11. Herausforderungen• Unternehmensübergreifende Ansätze – Braucht jedes Unternehmen ein eigenes Netzwerk- System? – Kann öffentlichen Netzwerken vertraut werden?• Standardisierungsbemühungen – Wie kann ich mein persönliches Netzwerk mitnehmen? – Wem gehört das Netzwerk? – Wie kann es auch für das Unternehmen erhalten bleiben?
  12. 12. Ansätze• soziale Netzwerke in Organisationen – Treiber für kulturellen Wandel• Kompetenzentwicklung nicht anhand von starren Funktionsprofilen sondern anhand von offenen Kompetenzmodellen – Mitarbeitern individuelle Wege ebnen• organisationsübergreifende Kommunikationsstrukturen
  13. 13. Zusammenfassung und Ausblick• Menschen wollen heute anders arbeiten• Unternehmen brauchen mehr KreativitätOpen Management muss Entwicklungsperspektiven schaffen und Unternehmensübergreifende Ansätze berücksichtigen Open Innovation Strategien Open Educational Resources
  14. 14. Danke! Fragen?Dr. Roland KlemkeCentre for Learning Science and Technology Humance AGroland.klemke@ou.nl rkl@humance.dewww.celstec.org www.humance.de
  15. 15. Kompetenzentwicklung für Open Management Strukturen.Chat in der 4. kollektiven Intelligenz Eventwoche.Weitere Informationen und Antworten im Chat!Mittwoch 30.1.2013 14:00 – 15:00 UhrReferent: Dr. Roland Klemke www.netbaes.net

×