SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 6
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Können wir uns gegen die Ausbeutung in den verdeckt
handelnden Systemen der kollektiven Intelligenz schützen?
Referat und Chat in der 8. kollektiven Intelligenz
Eventwoche
Freitag 5.12.2014 14:00 – 15:00 Uhr
Referent: Wolfhart Hildebrandt www.dialsystems.de
Mehr Informationen im Chat auf www.netbaes.net
Was sind die ausbeutenden Systeme der kollektiven
Intelligenz?
Z.B. Open Innovation, Netzwerke, Apps, Crowdsourcing,
Shareconomy oder Open Source. Diese Systeme arbeiten
oft nach den Methoden der Schwarmintelligenz bzw.
kollektiven Intelligenz und nutzen deren Ergebnisse. Alle
Handlungen der Software müssen sehr einfach oder
überwiegend intuitiv sein, d.h. der Beteiligte soll wenig
über seine Handlungen nachdenken.
Beispiele: Facebook, Twitter, GPS, Wiki, Xing, Apps,
Wie wird der Nutzer ausgebeutet?
Der Nutzer arbeitet z.B. in den Netzwerken und nutzt somit
die Netzwerportale. Durch die Masse der Nutzer entstehen
Nutzerprofile der Gruppen oder Communitys. Aber auch
viele einzelne Profile werden gespeichert und verwertet.
Beide Profiltypen werden von den Portalbetreibern sowie
von deren Kunden verwertet. Die Nutzer haben durch die
Akzeptanz der Geschäftsbedingungen der Portale ihr
Einverständnis zur Verwertung gegeben.
Können wir uns gegen die Ausbeutung in den verdeckt
handelnden Systemen der kollektiven Intelligenz schützen?
Warum verdeckt? Weil die meisten Nutzer nicht wissen das
sie ihre Identitätsdaten verkauft haben.
Sie wurden dazu nur verdeckt gefragt und erhalten dafür
keine Entlohnung. Wer hat die AGB von Google oder
Facebook gelesen? Wer versteht die sehr langen Texte?
Wie können wir uns schützen?
-nicht alle persönlichen Daten gehören ins Internet
-AGB der Portale lesen ggf. ablehnen, somit keine Nutzung
-Spuren im Internet und auf Portalen verwischen z.B. durch
die Nutzung von entsprechender Browsersoftware.
-Portale, Netzwerke, Software nutzen die anders arbeiten.
-Nur freie Apps benutzen.
-Freie Software nutzen, wie z.B. E-Mail, keine Apps.
-Z.B. Smartphone anders nutzen.
Mehr Informationen zum Thema werden zwischen
dem 1.12. – 5.12.2014 auf www.netbaes.net
veröffentlicht.
Lesen Sie auch weiter im Archiv der letzten 7
kollektiven Intelligenz Eventwochen:
http://www.netbaes.org/NETBAESBLOG/category/k
ollektive-intelligenz-archive

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Können wir uns gegen die Ausbeutung in den verdeckt handelnden Systemen der kollektiven Intelligenz schützen?

Was bringt die Analyse von Facebook und Twitter für die politische Diskussion?
Was bringt die Analyse von Facebook und Twitter für die politische Diskussion?Was bringt die Analyse von Facebook und Twitter für die politische Diskussion?
Was bringt die Analyse von Facebook und Twitter für die politische Diskussion?Timo Wandhoefer
 
Social Media im Unternehmen
Social Media im UnternehmenSocial Media im Unternehmen
Social Media im UnternehmenHellmuth Broda
 
Badboll Web20 Juni2008
Badboll Web20 Juni2008Badboll Web20 Juni2008
Badboll Web20 Juni2008Jan Schmidt
 
Ist das Networking-Gen Bestandteil des Homo oeconomicus?
Ist das Networking-Gen Bestandteil des Homo oeconomicus?Ist das Networking-Gen Bestandteil des Homo oeconomicus?
Ist das Networking-Gen Bestandteil des Homo oeconomicus?NETBAES
 
Persönliche Öffentlichkeiten Halle 2009
Persönliche Öffentlichkeiten Halle 2009Persönliche Öffentlichkeiten Halle 2009
Persönliche Öffentlichkeiten Halle 2009Jan Schmidt
 
Lernen in der Cloud - SAP Education Webinar
Lernen in der Cloud - SAP Education WebinarLernen in der Cloud - SAP Education Webinar
Lernen in der Cloud - SAP Education WebinarThomas Jenewein
 
Wissensspeicher Internet.
Wissensspeicher Internet. Wissensspeicher Internet.
Wissensspeicher Internet. Tina Guenther
 
WeGov meets IT-Club Bundestag
WeGov meets IT-Club BundestagWeGov meets IT-Club Bundestag
WeGov meets IT-Club BundestagTimo Wandhoefer
 
WeGov meets Offene Kommunen NRW
WeGov meets Offene Kommunen NRWWeGov meets Offene Kommunen NRW
WeGov meets Offene Kommunen NRWTimo Wandhoefer
 
"Miss Dich selbst", Kick Off Innovationsprojekt, WS 2013/14
"Miss Dich selbst", Kick Off Innovationsprojekt, WS 2013/14"Miss Dich selbst", Kick Off Innovationsprojekt, WS 2013/14
"Miss Dich selbst", Kick Off Innovationsprojekt, WS 2013/14Gerald Fricke
 
User-Generated Content als Qualitätsmedium? Alternative Anreize für Qualitäts...
User-Generated Content als Qualitätsmedium? Alternative Anreize für Qualitäts...User-Generated Content als Qualitätsmedium? Alternative Anreize für Qualitäts...
User-Generated Content als Qualitätsmedium? Alternative Anreize für Qualitäts...Axel Bruns
 
Ende Der Privatsphäre?
Ende Der Privatsphäre?Ende Der Privatsphäre?
Ende Der Privatsphäre?Jan Schmidt
 
Innovation Communities - Neue Spielregeln des Ideenmanagements
Innovation Communities - Neue Spielregeln des IdeenmanagementsInnovation Communities - Neue Spielregeln des Ideenmanagements
Innovation Communities - Neue Spielregeln des IdeenmanagementsVolker Bilgram
 
Auf den Spuren erfolgreicher Netzwerke
Auf den Spuren erfolgreicher NetzwerkeAuf den Spuren erfolgreicher Netzwerke
Auf den Spuren erfolgreicher NetzwerkeNETBAES
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 4, "Technische Grundlagen"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 4, "Technische Grundlagen"Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 4, "Technische Grundlagen"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 4, "Technische Grundlagen"Jan Schmidt
 
Open Government Rezept
Open Government RezeptOpen Government Rezept
Open Government RezeptPeter Parycek
 
Das Internet als Kommunikationsraum
Das Internet als KommunikationsraumDas Internet als Kommunikationsraum
Das Internet als KommunikationsraumJan Schmidt
 
Web-Trends in Wissenschaft und Bibliothek
Web-Trends in Wissenschaft und BibliothekWeb-Trends in Wissenschaft und Bibliothek
Web-Trends in Wissenschaft und BibliothekTIB Hannover
 
Somtypes Fokusreport Künstliche Intelligenz
Somtypes Fokusreport Künstliche IntelligenzSomtypes Fokusreport Künstliche Intelligenz
Somtypes Fokusreport Künstliche IntelligenzSomtypes
 
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)Martina Goehring
 

Ähnlich wie Können wir uns gegen die Ausbeutung in den verdeckt handelnden Systemen der kollektiven Intelligenz schützen? (20)

Was bringt die Analyse von Facebook und Twitter für die politische Diskussion?
Was bringt die Analyse von Facebook und Twitter für die politische Diskussion?Was bringt die Analyse von Facebook und Twitter für die politische Diskussion?
Was bringt die Analyse von Facebook und Twitter für die politische Diskussion?
 
Social Media im Unternehmen
Social Media im UnternehmenSocial Media im Unternehmen
Social Media im Unternehmen
 
Badboll Web20 Juni2008
Badboll Web20 Juni2008Badboll Web20 Juni2008
Badboll Web20 Juni2008
 
Ist das Networking-Gen Bestandteil des Homo oeconomicus?
Ist das Networking-Gen Bestandteil des Homo oeconomicus?Ist das Networking-Gen Bestandteil des Homo oeconomicus?
Ist das Networking-Gen Bestandteil des Homo oeconomicus?
 
Persönliche Öffentlichkeiten Halle 2009
Persönliche Öffentlichkeiten Halle 2009Persönliche Öffentlichkeiten Halle 2009
Persönliche Öffentlichkeiten Halle 2009
 
Lernen in der Cloud - SAP Education Webinar
Lernen in der Cloud - SAP Education WebinarLernen in der Cloud - SAP Education Webinar
Lernen in der Cloud - SAP Education Webinar
 
Wissensspeicher Internet.
Wissensspeicher Internet. Wissensspeicher Internet.
Wissensspeicher Internet.
 
WeGov meets IT-Club Bundestag
WeGov meets IT-Club BundestagWeGov meets IT-Club Bundestag
WeGov meets IT-Club Bundestag
 
WeGov meets Offene Kommunen NRW
WeGov meets Offene Kommunen NRWWeGov meets Offene Kommunen NRW
WeGov meets Offene Kommunen NRW
 
"Miss Dich selbst", Kick Off Innovationsprojekt, WS 2013/14
"Miss Dich selbst", Kick Off Innovationsprojekt, WS 2013/14"Miss Dich selbst", Kick Off Innovationsprojekt, WS 2013/14
"Miss Dich selbst", Kick Off Innovationsprojekt, WS 2013/14
 
User-Generated Content als Qualitätsmedium? Alternative Anreize für Qualitäts...
User-Generated Content als Qualitätsmedium? Alternative Anreize für Qualitäts...User-Generated Content als Qualitätsmedium? Alternative Anreize für Qualitäts...
User-Generated Content als Qualitätsmedium? Alternative Anreize für Qualitäts...
 
Ende Der Privatsphäre?
Ende Der Privatsphäre?Ende Der Privatsphäre?
Ende Der Privatsphäre?
 
Innovation Communities - Neue Spielregeln des Ideenmanagements
Innovation Communities - Neue Spielregeln des IdeenmanagementsInnovation Communities - Neue Spielregeln des Ideenmanagements
Innovation Communities - Neue Spielregeln des Ideenmanagements
 
Auf den Spuren erfolgreicher Netzwerke
Auf den Spuren erfolgreicher NetzwerkeAuf den Spuren erfolgreicher Netzwerke
Auf den Spuren erfolgreicher Netzwerke
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 4, "Technische Grundlagen"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 4, "Technische Grundlagen"Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 4, "Technische Grundlagen"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 4, "Technische Grundlagen"
 
Open Government Rezept
Open Government RezeptOpen Government Rezept
Open Government Rezept
 
Das Internet als Kommunikationsraum
Das Internet als KommunikationsraumDas Internet als Kommunikationsraum
Das Internet als Kommunikationsraum
 
Web-Trends in Wissenschaft und Bibliothek
Web-Trends in Wissenschaft und BibliothekWeb-Trends in Wissenschaft und Bibliothek
Web-Trends in Wissenschaft und Bibliothek
 
Somtypes Fokusreport Künstliche Intelligenz
Somtypes Fokusreport Künstliche IntelligenzSomtypes Fokusreport Künstliche Intelligenz
Somtypes Fokusreport Künstliche Intelligenz
 
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
 

Mehr von NETBAES

Haus- und Wohnungstausch im Urlaub auf der Basis von Vertrauen und Gegenseiti...
Haus- und Wohnungstausch im Urlaub auf der Basis von Vertrauen und Gegenseiti...Haus- und Wohnungstausch im Urlaub auf der Basis von Vertrauen und Gegenseiti...
Haus- und Wohnungstausch im Urlaub auf der Basis von Vertrauen und Gegenseiti...NETBAES
 
Anwendung der Partizipation. Professionelles Grafikdesign durch Crowdsourcing
Anwendung der Partizipation. Professionelles Grafikdesign durch CrowdsourcingAnwendung der Partizipation. Professionelles Grafikdesign durch Crowdsourcing
Anwendung der Partizipation. Professionelles Grafikdesign durch CrowdsourcingNETBAES
 
e-fect - ein partizipatives Unternehmen für partizipative Prozesse
e-fect - ein partizipatives Unternehmen für partizipative Prozessee-fect - ein partizipatives Unternehmen für partizipative Prozesse
e-fect - ein partizipatives Unternehmen für partizipative ProzesseNETBAES
 
Dragon Dreaming Projekt Design – partizipative Projektmanagement Methode nich...
Dragon Dreaming Projekt Design – partizipative Projektmanagement Methode nich...Dragon Dreaming Projekt Design – partizipative Projektmanagement Methode nich...
Dragon Dreaming Projekt Design – partizipative Projektmanagement Methode nich...NETBAES
 
Dialoge sichtbar machen – innerhalb partizipativer Großgruppenmethoden zur Nu...
Dialoge sichtbar machen – innerhalb partizipativer Großgruppenmethoden zur Nu...Dialoge sichtbar machen – innerhalb partizipativer Großgruppenmethoden zur Nu...
Dialoge sichtbar machen – innerhalb partizipativer Großgruppenmethoden zur Nu...NETBAES
 
Stuhlkreis mit Wirkung – partizipative Großgruppenmethoden zur Nutzung kollek...
Stuhlkreis mit Wirkung – partizipative Großgruppenmethoden zur Nutzung kollek...Stuhlkreis mit Wirkung – partizipative Großgruppenmethoden zur Nutzung kollek...
Stuhlkreis mit Wirkung – partizipative Großgruppenmethoden zur Nutzung kollek...NETBAES
 
Besitz als Vermögenswert begreifen
Besitz als Vermögenswert begreifenBesitz als Vermögenswert begreifen
Besitz als Vermögenswert begreifenNETBAES
 
Crowd-Resourcing für die Stadtentwicklung
Crowd-Resourcing für die StadtentwicklungCrowd-Resourcing für die Stadtentwicklung
Crowd-Resourcing für die StadtentwicklungNETBAES
 
8. kollektive Intelligenz Eventwoche 1.12. - 5.12.2014
8. kollektive Intelligenz Eventwoche 1.12. - 5.12.20148. kollektive Intelligenz Eventwoche 1.12. - 5.12.2014
8. kollektive Intelligenz Eventwoche 1.12. - 5.12.2014NETBAES
 
Der kollaborative Konsum auf dem Smartphone – Wie das Smartphone zum neuen Sc...
Der kollaborative Konsum auf dem Smartphone – Wie das Smartphone zum neuen Sc...Der kollaborative Konsum auf dem Smartphone – Wie das Smartphone zum neuen Sc...
Der kollaborative Konsum auf dem Smartphone – Wie das Smartphone zum neuen Sc...NETBAES
 
Genossenschaft 2.0 Modell für eine fairere Wirtschaft?
Genossenschaft 2.0   Modell für eine fairere Wirtschaft?Genossenschaft 2.0   Modell für eine fairere Wirtschaft?
Genossenschaft 2.0 Modell für eine fairere Wirtschaft?NETBAES
 
Share your mind – hin zu lebendigen Arbeitswelten
Share your mind – hin zu lebendigen Arbeitswelten  Share your mind – hin zu lebendigen Arbeitswelten
Share your mind – hin zu lebendigen Arbeitswelten NETBAES
 
Wie überleben Unternehmen dauerhaft in der Shareconmy?
Wie überleben Unternehmen dauerhaft in der Shareconmy?  Wie überleben Unternehmen dauerhaft in der Shareconmy?
Wie überleben Unternehmen dauerhaft in der Shareconmy? NETBAES
 
Geld, Shareconomy und beider Grenznutzen
Geld, Shareconomy und beider GrenznutzenGeld, Shareconomy und beider Grenznutzen
Geld, Shareconomy und beider GrenznutzenNETBAES
 
Beteiligung an der 7. kollektiven Intelligenz Eventwoche
Beteiligung an der 7. kollektiven Intelligenz Eventwoche Beteiligung an der 7. kollektiven Intelligenz Eventwoche
Beteiligung an der 7. kollektiven Intelligenz Eventwoche NETBAES
 
Crowd-Management, Werkzeug der zukünftigen ökonomischen Prozesse?
Crowd-Management, Werkzeug der zukünftigen ökonomischen Prozesse? Crowd-Management, Werkzeug der zukünftigen ökonomischen Prozesse?
Crowd-Management, Werkzeug der zukünftigen ökonomischen Prozesse? NETBAES
 
Hat das Management die Chancen des Crowdsourcing erkannt?
Hat das Management die Chancen des Crowdsourcing erkannt? Hat das Management die Chancen des Crowdsourcing erkannt?
Hat das Management die Chancen des Crowdsourcing erkannt? NETBAES
 
Crowdsourcing im Patentwesen
Crowdsourcing im PatentwesenCrowdsourcing im Patentwesen
Crowdsourcing im PatentwesenNETBAES
 
Kann das Wachstum in der Shareconomy gesteuert werden?
Kann das Wachstum in der Shareconomy gesteuert werden? Kann das Wachstum in der Shareconomy gesteuert werden?
Kann das Wachstum in der Shareconomy gesteuert werden? NETBAES
 
Crowd-Qualitätsmanagement
Crowd-QualitätsmanagementCrowd-Qualitätsmanagement
Crowd-QualitätsmanagementNETBAES
 

Mehr von NETBAES (20)

Haus- und Wohnungstausch im Urlaub auf der Basis von Vertrauen und Gegenseiti...
Haus- und Wohnungstausch im Urlaub auf der Basis von Vertrauen und Gegenseiti...Haus- und Wohnungstausch im Urlaub auf der Basis von Vertrauen und Gegenseiti...
Haus- und Wohnungstausch im Urlaub auf der Basis von Vertrauen und Gegenseiti...
 
Anwendung der Partizipation. Professionelles Grafikdesign durch Crowdsourcing
Anwendung der Partizipation. Professionelles Grafikdesign durch CrowdsourcingAnwendung der Partizipation. Professionelles Grafikdesign durch Crowdsourcing
Anwendung der Partizipation. Professionelles Grafikdesign durch Crowdsourcing
 
e-fect - ein partizipatives Unternehmen für partizipative Prozesse
e-fect - ein partizipatives Unternehmen für partizipative Prozessee-fect - ein partizipatives Unternehmen für partizipative Prozesse
e-fect - ein partizipatives Unternehmen für partizipative Prozesse
 
Dragon Dreaming Projekt Design – partizipative Projektmanagement Methode nich...
Dragon Dreaming Projekt Design – partizipative Projektmanagement Methode nich...Dragon Dreaming Projekt Design – partizipative Projektmanagement Methode nich...
Dragon Dreaming Projekt Design – partizipative Projektmanagement Methode nich...
 
Dialoge sichtbar machen – innerhalb partizipativer Großgruppenmethoden zur Nu...
Dialoge sichtbar machen – innerhalb partizipativer Großgruppenmethoden zur Nu...Dialoge sichtbar machen – innerhalb partizipativer Großgruppenmethoden zur Nu...
Dialoge sichtbar machen – innerhalb partizipativer Großgruppenmethoden zur Nu...
 
Stuhlkreis mit Wirkung – partizipative Großgruppenmethoden zur Nutzung kollek...
Stuhlkreis mit Wirkung – partizipative Großgruppenmethoden zur Nutzung kollek...Stuhlkreis mit Wirkung – partizipative Großgruppenmethoden zur Nutzung kollek...
Stuhlkreis mit Wirkung – partizipative Großgruppenmethoden zur Nutzung kollek...
 
Besitz als Vermögenswert begreifen
Besitz als Vermögenswert begreifenBesitz als Vermögenswert begreifen
Besitz als Vermögenswert begreifen
 
Crowd-Resourcing für die Stadtentwicklung
Crowd-Resourcing für die StadtentwicklungCrowd-Resourcing für die Stadtentwicklung
Crowd-Resourcing für die Stadtentwicklung
 
8. kollektive Intelligenz Eventwoche 1.12. - 5.12.2014
8. kollektive Intelligenz Eventwoche 1.12. - 5.12.20148. kollektive Intelligenz Eventwoche 1.12. - 5.12.2014
8. kollektive Intelligenz Eventwoche 1.12. - 5.12.2014
 
Der kollaborative Konsum auf dem Smartphone – Wie das Smartphone zum neuen Sc...
Der kollaborative Konsum auf dem Smartphone – Wie das Smartphone zum neuen Sc...Der kollaborative Konsum auf dem Smartphone – Wie das Smartphone zum neuen Sc...
Der kollaborative Konsum auf dem Smartphone – Wie das Smartphone zum neuen Sc...
 
Genossenschaft 2.0 Modell für eine fairere Wirtschaft?
Genossenschaft 2.0   Modell für eine fairere Wirtschaft?Genossenschaft 2.0   Modell für eine fairere Wirtschaft?
Genossenschaft 2.0 Modell für eine fairere Wirtschaft?
 
Share your mind – hin zu lebendigen Arbeitswelten
Share your mind – hin zu lebendigen Arbeitswelten  Share your mind – hin zu lebendigen Arbeitswelten
Share your mind – hin zu lebendigen Arbeitswelten
 
Wie überleben Unternehmen dauerhaft in der Shareconmy?
Wie überleben Unternehmen dauerhaft in der Shareconmy?  Wie überleben Unternehmen dauerhaft in der Shareconmy?
Wie überleben Unternehmen dauerhaft in der Shareconmy?
 
Geld, Shareconomy und beider Grenznutzen
Geld, Shareconomy und beider GrenznutzenGeld, Shareconomy und beider Grenznutzen
Geld, Shareconomy und beider Grenznutzen
 
Beteiligung an der 7. kollektiven Intelligenz Eventwoche
Beteiligung an der 7. kollektiven Intelligenz Eventwoche Beteiligung an der 7. kollektiven Intelligenz Eventwoche
Beteiligung an der 7. kollektiven Intelligenz Eventwoche
 
Crowd-Management, Werkzeug der zukünftigen ökonomischen Prozesse?
Crowd-Management, Werkzeug der zukünftigen ökonomischen Prozesse? Crowd-Management, Werkzeug der zukünftigen ökonomischen Prozesse?
Crowd-Management, Werkzeug der zukünftigen ökonomischen Prozesse?
 
Hat das Management die Chancen des Crowdsourcing erkannt?
Hat das Management die Chancen des Crowdsourcing erkannt? Hat das Management die Chancen des Crowdsourcing erkannt?
Hat das Management die Chancen des Crowdsourcing erkannt?
 
Crowdsourcing im Patentwesen
Crowdsourcing im PatentwesenCrowdsourcing im Patentwesen
Crowdsourcing im Patentwesen
 
Kann das Wachstum in der Shareconomy gesteuert werden?
Kann das Wachstum in der Shareconomy gesteuert werden? Kann das Wachstum in der Shareconomy gesteuert werden?
Kann das Wachstum in der Shareconomy gesteuert werden?
 
Crowd-Qualitätsmanagement
Crowd-QualitätsmanagementCrowd-Qualitätsmanagement
Crowd-Qualitätsmanagement
 

Können wir uns gegen die Ausbeutung in den verdeckt handelnden Systemen der kollektiven Intelligenz schützen?

  • 1. Können wir uns gegen die Ausbeutung in den verdeckt handelnden Systemen der kollektiven Intelligenz schützen? Referat und Chat in der 8. kollektiven Intelligenz Eventwoche Freitag 5.12.2014 14:00 – 15:00 Uhr Referent: Wolfhart Hildebrandt www.dialsystems.de Mehr Informationen im Chat auf www.netbaes.net
  • 2. Was sind die ausbeutenden Systeme der kollektiven Intelligenz? Z.B. Open Innovation, Netzwerke, Apps, Crowdsourcing, Shareconomy oder Open Source. Diese Systeme arbeiten oft nach den Methoden der Schwarmintelligenz bzw. kollektiven Intelligenz und nutzen deren Ergebnisse. Alle Handlungen der Software müssen sehr einfach oder überwiegend intuitiv sein, d.h. der Beteiligte soll wenig über seine Handlungen nachdenken. Beispiele: Facebook, Twitter, GPS, Wiki, Xing, Apps,
  • 3. Wie wird der Nutzer ausgebeutet? Der Nutzer arbeitet z.B. in den Netzwerken und nutzt somit die Netzwerportale. Durch die Masse der Nutzer entstehen Nutzerprofile der Gruppen oder Communitys. Aber auch viele einzelne Profile werden gespeichert und verwertet. Beide Profiltypen werden von den Portalbetreibern sowie von deren Kunden verwertet. Die Nutzer haben durch die Akzeptanz der Geschäftsbedingungen der Portale ihr Einverständnis zur Verwertung gegeben.
  • 4. Können wir uns gegen die Ausbeutung in den verdeckt handelnden Systemen der kollektiven Intelligenz schützen? Warum verdeckt? Weil die meisten Nutzer nicht wissen das sie ihre Identitätsdaten verkauft haben. Sie wurden dazu nur verdeckt gefragt und erhalten dafür keine Entlohnung. Wer hat die AGB von Google oder Facebook gelesen? Wer versteht die sehr langen Texte?
  • 5. Wie können wir uns schützen? -nicht alle persönlichen Daten gehören ins Internet -AGB der Portale lesen ggf. ablehnen, somit keine Nutzung -Spuren im Internet und auf Portalen verwischen z.B. durch die Nutzung von entsprechender Browsersoftware. -Portale, Netzwerke, Software nutzen die anders arbeiten. -Nur freie Apps benutzen. -Freie Software nutzen, wie z.B. E-Mail, keine Apps. -Z.B. Smartphone anders nutzen.
  • 6. Mehr Informationen zum Thema werden zwischen dem 1.12. – 5.12.2014 auf www.netbaes.net veröffentlicht. Lesen Sie auch weiter im Archiv der letzten 7 kollektiven Intelligenz Eventwochen: http://www.netbaes.org/NETBAESBLOG/category/k ollektive-intelligenz-archive