SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 22
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Social Business
Der PR-Berater im Social Web




        DPRG| 14. Juni 2012
DIE ZUKUNFT DER ARBEIT:
EIN PAAR THESEN VON GARTNER
Gartner‘s Thesen zur Zukunft der Arbeit

     1.         Routinearbeiten werden weniger. Das heißt, wir können weniger
                standardisieren und damit schlechter planen.
     2.         Aus Teams werden Schwärme, in denen fremde Menschen auch
                organisationsübergreifend zusammen arbeiten.
     3.         Ad-hoc Teams entstehen, die kurzfristig an einem gemeinsamen Projekt
                arbeiten – und sich dann wieder trennen.
     4.         Weak Links, indirekte Netzwerke sind der Motor für Schwärme und Ad-
                hoc Teams – und unsere Karriere.
     5.         Kollektive beeinflussen den Markt. Um sie zu verstehen brauchen wir
                Markt-Intelligenz.
     6.         Märkte und damit die Arbeit verändern sich dynamischer und wir
                müssen schneller reagieren – und entscheiden.
     7.         Wir arbeiten hypervernetzt und müssen für uns den Wert eines
                Netzwerkes definieren.
     8.         Reports und Prognosen wird Leben eingehaucht. Simulationen und
                Experimente ersetzen Zahlenkolonnen.

Quelle: http://www.gartner.com/it/page.jsp?id=1416513
Kritische Analyse bei: http://www.netzpiloten.de/2010/08/05/gartner-die-arbeitswelt-in-den-nachsten-10-jahren/
UND WAS SIE FÜR DIE PR BEDEUTEN
Vom Macher zum Enabler


 Im Social Business verteilt sich    Skills
  die Kommunikation auf viele            Verständnis des Enterprise
  Schultern                                2.0
 Berater müssen Unternehmen             (Marketing / HR / Sales)
  und Unternehmensvertreter              Führungskompetenz
  zur Kommunikation befähigen
    Rahmenbedingungen /                 Change Management /
      Strukturen schaffen                  Organisationsentwicklung
    Teams und Schwärme                  Konfliktmanagement /
      koordinieren                         Motivation
    Kommunikationsskills                Wissensvermittlung
      vermitteln                           /Pädagogik
    In der Öffentlichkeit               Coaching
      stehende CxOs / MA
      coachen
Vom Sender zum Empfänger


 Zuhören i.e. Monitoring     Skills
  ist eine der wichtigsten       Statistikkenntnisse
  Aufgaben im Social Web         Tools und Methoden
 Köngisdisziplin: das           Psychologische
  Gehörte richtig                 Kenntnisse
  interpretieren,
  weiterverarbeiten und
  darauf angemessen
  reagieren.
 Kommunikation meets
  Data Mining
Vom Planer zum Entscheider


 Dynamische Arbeitswelten     Skills
  und die Schnelligkeit der       Selbstvertrauen /
  Echtzeitkommunikation            Souveränität
  erfordern schnelles             Entscheidungsfreude
  Handeln.
 Klassische                      Verantwortungs-
  Abstimmungswege sind             bereitschaft
  hinderlich.                     Werte definieren und
 Der PR-Berater muss in           vermitteln
  Zukunft öfter selbst            Vertrauen gewinnen
  entscheiden.
 Werte ersetzen Regeln
Vom Kontakter zum Netzwerker


Beziehungen und        Skills
 ständiger Austausch       Personal Branding
 ersetzen punktuelle       Interdisziplinäres
 Pitches                    Networking
Agenda-Setting            Diskussions- und
 erfolgt auch durch         Argumentations-
 das Netzwerk               fähigkeit
Von der Edelfeder zum Geek


Kommunikation und IT  Skills
                          Technologiekompetenz
 verschmelzen weiter      Verständnis für die
Kommunikation wird        Mechanismen des Web
 multimedial              Visual Storytelling
                           (Infografik, etc.)
Kommunikation ist        Erstellung von
                           Multimedia-Inhalten
 schnell, immer und        (App-Entwicklung,
 überall                   Webinare, etc.)
                            Selbstmanagement
Vom Schreiben zum Kommunizieren


                     Skills
                        Sensibilität für
                         menschliche
                         Kommunikation
                        Beherrschen
                         unterschiedlichster
                         Sprachstile
                        Umgang mit
                         verschiedenen
                         Kommunikations-
                         formen
Change Your Words. Change Your World.

 Von Monolog zu
  Dialog
 Von sachlich zu
  menschlich
 Von punktuell zu
  kontinuierlich
 Von der Nachricht zu   http://www.youtube.com/watch?v=Hzgzim5m7oU

  Kommentar und
  Meinung
AUS DER PRAXIS
Arbeiten mit Menschen und Emotionen

 Senior Community Manager
      Sie verfügen über ein gut oder sehr gut
       abgeschlossenes Hochschulstudium. Hilfreich ist ein
       Abschluss in den Bereichen PR, Marketing, BWL,
       Kommunikationswissenschaften, Psychologie,
       Sozialwissenschaften oder ähnlichen Disziplinen.
      Sie haben Erfahrungen in der Presse- und
       Öffentlichkeitsarbeit gesammelt und kennen die
       Bedürfnisse von Journalisten und Bloggern.
      Sie haben 2-3 Jahre Erfahrung im Bereich
       Community Management gesammelt.
      Sie verfügen ein ausgeprägtes Wissen über Social
       Media Tools & Techniken und sind
       kommunikationsstark.
      Sie haben optimalerweise Erfahrung im Handling
       von kritischen Situationen mit Communities – und
       lassen sich davon nicht aus der Ruhe bringen.
      Dank Ihrer schnellen Auffassungsgabe können Sie
       sich schnell in neue Situationen eindenken und
       kreative Lösungen entwickeln.
      Egal, ob Blogbeitrag, Tweet, Facebook-Meldung
       oder Konzept: Sie sind textsicher, haben Spaß am
       Schreiben und Entwickeln von neuen Ideen.
      Sie können selbstständig arbeiten und sich auch
       unter Druck selbst motivieren.



http://eck-kommunikation.de/2012/04/27/eck-kommunikation-sucht-community-manager/
Zuhören wird Chefsache


 „Wir haben neue Formen der Kommunikation
  entwickelt, um kompetent und ohne
  Zeitverzögerung die Kunden zu beraten.
  Skriptgesteuerte Pappfiguren, die nur ‚Ja‘ oder
  ‚Nein‘ antworten können, haben da nichts zu
  suchen. Die Dialoge im Social Web-Zeitalter
  finden in der Öffentlichkeit statt und
  entsprechend qualifiziert müssen unsere
  Mitarbeiter sein, um hier nicht unterzugehen.
  Wir haben einen Chief Listening Officer
  eingeführt. Das ist eine Führungskraft, die
  direkt am Vorstand von Dell angesiedelt und
  extrem gut vernetzt ist. Sie besitzt
  Führungskompetenzen über das gesamte
  Unternehmen und kann eine komplett neue
  Metrik für die komplette Organisation
  entwerfen, wenn es die Umstände erfordern“,
  so Michael Buck, Director Online Marketing bei
  Dell.


http://ichsagmal.com/2012/06/07/chief-listening-officer-statt-skriptgesteuerte-pappkameraden-dell-und-der-abschied-vom-sisyphus-in-der-warteschleife/
Veränderung braucht Zeit
EIN PAAR TIPPS ZUM SCHLUSS
3 Tipps zum Schluss


 Arbeiten Sie an Ihrem wichtigsten Instrument
1.

   - Ihrer Persönlichkeit.

 Holen Sie sich externe Sparringspartnern.
2.




 Schaffen Sie sich ein interdisziplinäres
3.

   Netzwerk.
APPENDIX
http://www.mastersinit.org/geeks-vs-nerds/
Neue Arbeitsmodelle: 11 Typen der Arbeit




http://www.wollmilchsau.de/11-typen-der-arbeit/
Kurz zu mir
                                   • Diplom Medienberaterin
                                   • Systemischer Business Coach
   https://www.xing.com/profile
   /Heidi_Schall                   • 20 Jahre
   http://www.linkedin.com/in/
                                      Kommunikationserfahrung
   heidischall
                                    • 10 Jahre Beraterin bei
   http://twitter.com/#!/heidisc      Hill & Knowlton
   hall/
   http://twitter.com/#!/m2mRe     • 2,5 Jahre Mitglied der
   lations                            Geschäftsleitung
   https://www.facebook.com/       • Seit 8 Jahren aktiv in
   M2mrelations                       Social Media
   https://www.facebook.com/p
   rofile.php?id=100000588520
   099
                                   • Gründerin und Inhaberin von
                                      m2m Relations
m2m Relations | Heidi Schall
Tel: +49 151 29104104
E-Mail: hschall@m2mrelations.de

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Arbeitswelt 4.0 - Auswirkungen auf die Personalarbeit
Arbeitswelt 4.0 - Auswirkungen auf die PersonalarbeitArbeitswelt 4.0 - Auswirkungen auf die Personalarbeit
Arbeitswelt 4.0 - Auswirkungen auf die PersonalarbeitUrsula Vranken
 
Dialogmedien als Instrument der Führung
Dialogmedien als Instrument der FührungDialogmedien als Instrument der Führung
Dialogmedien als Instrument der FührungJürg Stuker
 
Social Intranet Redaktion
Social Intranet RedaktionSocial Intranet Redaktion
Social Intranet RedaktionHIRSCHTEC
 
Checkliste Corporate Newsroom
Checkliste Corporate NewsroomCheckliste Corporate Newsroom
Checkliste Corporate NewsroomBernet Relations
 
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwindenSocial Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwindenJP KOM GmbH
 
e-Mail Flut im Unternehmen besser organisieren
e-Mail Flut im Unternehmen besser organisierene-Mail Flut im Unternehmen besser organisieren
e-Mail Flut im Unternehmen besser organisierenHIRSCHTEC
 
Megatrends zum Thema Zukunft der Arbeit
Megatrends zum Thema Zukunft der ArbeitMegatrends zum Thema Zukunft der Arbeit
Megatrends zum Thema Zukunft der Arbeit42medien
 
JP│KOM: Interne Kommunikation im Wandel
JP│KOM: Interne Kommunikation im WandelJP│KOM: Interne Kommunikation im Wandel
JP│KOM: Interne Kommunikation im WandelJP KOM GmbH
 
Der Newsroom im Unternehmen: Eine Einführung und fünf Thesen
Der Newsroom im Unternehmen: Eine Einführung und fünf ThesenDer Newsroom im Unternehmen: Eine Einführung und fünf Thesen
Der Newsroom im Unternehmen: Eine Einführung und fünf Thesenmcschindler.com gmbh
 
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...Johannes Moskaliuk
 
"Social im Jahre 2014" Oder: Warum Gutes immer von Innen kommt
"Social im Jahre 2014" Oder: Warum Gutes immer von Innen kommt"Social im Jahre 2014" Oder: Warum Gutes immer von Innen kommt
"Social im Jahre 2014" Oder: Warum Gutes immer von Innen kommtChristoph Bauer
 
Neuaufstellung und Positionierung der internen Kommunikation (IK)
Neuaufstellung und Positionierung der internen Kommunikation (IK)Neuaufstellung und Positionierung der internen Kommunikation (IK)
Neuaufstellung und Positionierung der internen Kommunikation (IK)HIRSCHTEC
 

Was ist angesagt? (20)

Arbeitswelt 4.0 - Auswirkungen auf die Personalarbeit
Arbeitswelt 4.0 - Auswirkungen auf die PersonalarbeitArbeitswelt 4.0 - Auswirkungen auf die Personalarbeit
Arbeitswelt 4.0 - Auswirkungen auf die Personalarbeit
 
futuretemp® PERSONALBERATUNG
futuretemp® PERSONALBERATUNGfuturetemp® PERSONALBERATUNG
futuretemp® PERSONALBERATUNG
 
Dialogmedien als Instrument der Führung
Dialogmedien als Instrument der FührungDialogmedien als Instrument der Führung
Dialogmedien als Instrument der Führung
 
Onlinekommunikation – K2-Tagungsbroschüre 16. Juni 2011
Onlinekommunikation – K2-Tagungsbroschüre 16. Juni 2011Onlinekommunikation – K2-Tagungsbroschüre 16. Juni 2011
Onlinekommunikation – K2-Tagungsbroschüre 16. Juni 2011
 
FOKUS IK - Social Intranet
FOKUS IK - Social IntranetFOKUS IK - Social Intranet
FOKUS IK - Social Intranet
 
Social Intranet Redaktion
Social Intranet RedaktionSocial Intranet Redaktion
Social Intranet Redaktion
 
Checkliste Corporate Newsroom
Checkliste Corporate NewsroomCheckliste Corporate Newsroom
Checkliste Corporate Newsroom
 
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwindenSocial Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
 
Broschüre Tagung Interne Kommunikation
Broschüre Tagung Interne KommunikationBroschüre Tagung Interne Kommunikation
Broschüre Tagung Interne Kommunikation
 
Fokus IK | Change
Fokus IK |  ChangeFokus IK |  Change
Fokus IK | Change
 
e-Mail Flut im Unternehmen besser organisieren
e-Mail Flut im Unternehmen besser organisierene-Mail Flut im Unternehmen besser organisieren
e-Mail Flut im Unternehmen besser organisieren
 
Megatrends zum Thema Zukunft der Arbeit
Megatrends zum Thema Zukunft der ArbeitMegatrends zum Thema Zukunft der Arbeit
Megatrends zum Thema Zukunft der Arbeit
 
JP│KOM: Interne Kommunikation im Wandel
JP│KOM: Interne Kommunikation im WandelJP│KOM: Interne Kommunikation im Wandel
JP│KOM: Interne Kommunikation im Wandel
 
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 im November 2013
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 im November 2013Praxistage Interne Kommunikation 2.0 im November 2013
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 im November 2013
 
Praxistage Interne Kommunikation 2.0
Praxistage Interne Kommunikation 2.0Praxistage Interne Kommunikation 2.0
Praxistage Interne Kommunikation 2.0
 
Der Newsroom im Unternehmen: Eine Einführung und fünf Thesen
Der Newsroom im Unternehmen: Eine Einführung und fünf ThesenDer Newsroom im Unternehmen: Eine Einführung und fünf Thesen
Der Newsroom im Unternehmen: Eine Einführung und fünf Thesen
 
dapr magazin - Ausgabe 1, 11/2016
dapr magazin - Ausgabe 1, 11/2016dapr magazin - Ausgabe 1, 11/2016
dapr magazin - Ausgabe 1, 11/2016
 
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
 
"Social im Jahre 2014" Oder: Warum Gutes immer von Innen kommt
"Social im Jahre 2014" Oder: Warum Gutes immer von Innen kommt"Social im Jahre 2014" Oder: Warum Gutes immer von Innen kommt
"Social im Jahre 2014" Oder: Warum Gutes immer von Innen kommt
 
Neuaufstellung und Positionierung der internen Kommunikation (IK)
Neuaufstellung und Positionierung der internen Kommunikation (IK)Neuaufstellung und Positionierung der internen Kommunikation (IK)
Neuaufstellung und Positionierung der internen Kommunikation (IK)
 

Andere mochten auch

Contrato de manutenção de microcomputadores para cliente
Contrato de manutenção de microcomputadores para clienteContrato de manutenção de microcomputadores para cliente
Contrato de manutenção de microcomputadores para clientetriunfoinformatica
 
Großes Evangelium Johannes Bd 03 (Jakob Lorber)
Großes Evangelium Johannes Bd 03 (Jakob Lorber)Großes Evangelium Johannes Bd 03 (Jakob Lorber)
Großes Evangelium Johannes Bd 03 (Jakob Lorber)Simona P
 
Ppt copyright by Kay Cantwell
Ppt copyright by Kay CantwellPpt copyright by Kay Cantwell
Ppt copyright by Kay CantwellVu Phu
 
Kreativprozessmodelle @ Design Thinking Community Hamburg
Kreativprozessmodelle @ Design Thinking Community HamburgKreativprozessmodelle @ Design Thinking Community Hamburg
Kreativprozessmodelle @ Design Thinking Community HamburgJens Otto Lange
 
Webinar praktische Web 2.0 tipps
Webinar praktische Web 2.0 tippsWebinar praktische Web 2.0 tipps
Webinar praktische Web 2.0 tippsPFluhrer
 
Domingo vigésimo segundo TO. 2014
Domingo vigésimo segundo TO. 2014Domingo vigésimo segundo TO. 2014
Domingo vigésimo segundo TO. 2014Voluntariado A IC
 
Ordnung und sauberkeit
Ordnung und sauberkeitOrdnung und sauberkeit
Ordnung und sauberkeitgepepeter
 
Trired cable sp presentación final
Trired cable sp presentación final Trired cable sp presentación final
Trired cable sp presentación final Roberto Torreggiani
 
Licencias cc
Licencias ccLicencias cc
Licencias ccmariegod
 
Eröffnung #GovCamp 2015 und Sessionplan
Eröffnung #GovCamp 2015 und SessionplanEröffnung #GovCamp 2015 und Sessionplan
Eröffnung #GovCamp 2015 und SessionplanPeter Kühnberger
 
Uso de Operadores Básicos en Google
Uso de Operadores Básicos en GoogleUso de Operadores Básicos en Google
Uso de Operadores Básicos en GoogleEsther Carpio
 
Nuestra línea del tiempo
Nuestra línea del tiempoNuestra línea del tiempo
Nuestra línea del tiempoceliaflo
 
Ppt cuaderno de formación sept2014
Ppt cuaderno de formación sept2014Ppt cuaderno de formación sept2014
Ppt cuaderno de formación sept2014Voluntariado A IC
 

Andere mochten auch (20)

java
java java
java
 
Berthelette
BertheletteBerthelette
Berthelette
 
Contrato de manutenção de microcomputadores para cliente
Contrato de manutenção de microcomputadores para clienteContrato de manutenção de microcomputadores para cliente
Contrato de manutenção de microcomputadores para cliente
 
Ccrt profile
Ccrt profileCcrt profile
Ccrt profile
 
Großes Evangelium Johannes Bd 03 (Jakob Lorber)
Großes Evangelium Johannes Bd 03 (Jakob Lorber)Großes Evangelium Johannes Bd 03 (Jakob Lorber)
Großes Evangelium Johannes Bd 03 (Jakob Lorber)
 
Ppt copyright by Kay Cantwell
Ppt copyright by Kay CantwellPpt copyright by Kay Cantwell
Ppt copyright by Kay Cantwell
 
Kreativprozessmodelle @ Design Thinking Community Hamburg
Kreativprozessmodelle @ Design Thinking Community HamburgKreativprozessmodelle @ Design Thinking Community Hamburg
Kreativprozessmodelle @ Design Thinking Community Hamburg
 
Webinar praktische Web 2.0 tipps
Webinar praktische Web 2.0 tippsWebinar praktische Web 2.0 tipps
Webinar praktische Web 2.0 tipps
 
Domingo vigésimo segundo TO. 2014
Domingo vigésimo segundo TO. 2014Domingo vigésimo segundo TO. 2014
Domingo vigésimo segundo TO. 2014
 
Ordnung und sauberkeit
Ordnung und sauberkeitOrdnung und sauberkeit
Ordnung und sauberkeit
 
Zahori interactivo
Zahori interactivoZahori interactivo
Zahori interactivo
 
Trired cable sp presentación final
Trired cable sp presentación final Trired cable sp presentación final
Trired cable sp presentación final
 
Marcela
MarcelaMarcela
Marcela
 
Licencias cc
Licencias ccLicencias cc
Licencias cc
 
Eröffnung #GovCamp 2015 und Sessionplan
Eröffnung #GovCamp 2015 und SessionplanEröffnung #GovCamp 2015 und Sessionplan
Eröffnung #GovCamp 2015 und Sessionplan
 
Uso de Operadores Básicos en Google
Uso de Operadores Básicos en GoogleUso de Operadores Básicos en Google
Uso de Operadores Básicos en Google
 
Nuestra línea del tiempo
Nuestra línea del tiempoNuestra línea del tiempo
Nuestra línea del tiempo
 
Ppt cuaderno de formación sept2014
Ppt cuaderno de formación sept2014Ppt cuaderno de formación sept2014
Ppt cuaderno de formación sept2014
 
Español manu bb
Español manu bbEspañol manu bb
Español manu bb
 
ORGANIGRAMAS
ORGANIGRAMASORGANIGRAMAS
ORGANIGRAMAS
 

Ähnlich wie Der PR-Berater im Social Business

Karriere als Projektleiter (m/w)
Karriere als Projektleiter (m/w)Karriere als Projektleiter (m/w)
Karriere als Projektleiter (m/w)Hagen Management
 
Social Intranet Handbuch
Social Intranet HandbuchSocial Intranet Handbuch
Social Intranet HandbuchMichael Hafner
 
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0Nicole Simon
 
JP│KOM: Führungskräftekommunikation - Die Skepsis der Leitwölfe überwinden
JP│KOM: Führungskräftekommunikation - Die Skepsis der Leitwölfe überwindenJP│KOM: Führungskräftekommunikation - Die Skepsis der Leitwölfe überwinden
JP│KOM: Führungskräftekommunikation - Die Skepsis der Leitwölfe überwindenJP KOM GmbH
 
Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...
Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...
Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...netmedianer GmbH
 
Intrapreneurship - Start-up Kultur für gewachsene Organisationen
Intrapreneurship - Start-up Kultur für gewachsene OrganisationenIntrapreneurship - Start-up Kultur für gewachsene Organisationen
Intrapreneurship - Start-up Kultur für gewachsene OrganisationenLumen Partners
 
Fokus Interne Kommunikation | CHANGE
Fokus Interne Kommunikation | CHANGEFokus Interne Kommunikation | CHANGE
Fokus Interne Kommunikation | CHANGEUlrich Hinsen
 
Jens Osthues Tweet Akademie
Jens Osthues Tweet AkademieJens Osthues Tweet Akademie
Jens Osthues Tweet AkademieMichael Gebert
 
Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.
Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.
Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.Communardo GmbH
 
Social Media in der Betriebsorganiation
Social Media in der BetriebsorganiationSocial Media in der Betriebsorganiation
Social Media in der BetriebsorganiationTobias Mitter
 
Social Business Solution Guide III/2016
Social Business Solution Guide III/2016Social Business Solution Guide III/2016
Social Business Solution Guide III/2016Communardo GmbH
 
MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...
MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...
MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...MiPo-Konferenz / Hochschule Aalen
 
Leaderfy Impuls 4 10.pdf
Leaderfy Impuls 4 10.pdfLeaderfy Impuls 4 10.pdf
Leaderfy Impuls 4 10.pdfSabineKluge1
 
Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0Telekom MMS
 

Ähnlich wie Der PR-Berater im Social Business (20)

scm Gesamtprogramm 2012
scm Gesamtprogramm 2012scm Gesamtprogramm 2012
scm Gesamtprogramm 2012
 
Karriere als Projektleiter (m/w)
Karriere als Projektleiter (m/w)Karriere als Projektleiter (m/w)
Karriere als Projektleiter (m/w)
 
Social Intranet Handbuch
Social Intranet HandbuchSocial Intranet Handbuch
Social Intranet Handbuch
 
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
 
Kompetenzen fuer New Work
Kompetenzen fuer New WorkKompetenzen fuer New Work
Kompetenzen fuer New Work
 
JP│KOM: Führungskräftekommunikation - Die Skepsis der Leitwölfe überwinden
JP│KOM: Führungskräftekommunikation - Die Skepsis der Leitwölfe überwindenJP│KOM: Führungskräftekommunikation - Die Skepsis der Leitwölfe überwinden
JP│KOM: Führungskräftekommunikation - Die Skepsis der Leitwölfe überwinden
 
Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...
Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...
Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...
 
Intrapreneurship - Start-up Kultur für gewachsene Organisationen
Intrapreneurship - Start-up Kultur für gewachsene OrganisationenIntrapreneurship - Start-up Kultur für gewachsene Organisationen
Intrapreneurship - Start-up Kultur für gewachsene Organisationen
 
Fokus Interne Kommunikation | CHANGE
Fokus Interne Kommunikation | CHANGEFokus Interne Kommunikation | CHANGE
Fokus Interne Kommunikation | CHANGE
 
Jens Osthues Tweet Akademie
Jens Osthues Tweet AkademieJens Osthues Tweet Akademie
Jens Osthues Tweet Akademie
 
Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.
Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.
Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.
 
Senden war gestern
Senden war gesternSenden war gestern
Senden war gestern
 
Social Media in der Betriebsorganiation
Social Media in der BetriebsorganiationSocial Media in der Betriebsorganiation
Social Media in der Betriebsorganiation
 
Social Business Solution Guide III/2016
Social Business Solution Guide III/2016Social Business Solution Guide III/2016
Social Business Solution Guide III/2016
 
scm-Gesamtprogramm 2012/ 2013
scm-Gesamtprogramm 2012/ 2013scm-Gesamtprogramm 2012/ 2013
scm-Gesamtprogramm 2012/ 2013
 
Digital Leadership_1_2017
Digital Leadership_1_2017Digital Leadership_1_2017
Digital Leadership_1_2017
 
MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...
MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...
MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...
 
Leaderfy Impuls 4 10.pdf
Leaderfy Impuls 4 10.pdfLeaderfy Impuls 4 10.pdf
Leaderfy Impuls 4 10.pdf
 
Digitalisierung braucht Führung und Kommunikation
Digitalisierung braucht Führung und KommunikationDigitalisierung braucht Führung und Kommunikation
Digitalisierung braucht Führung und Kommunikation
 
Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
 

Der PR-Berater im Social Business

  • 1. Social Business Der PR-Berater im Social Web DPRG| 14. Juni 2012
  • 2. DIE ZUKUNFT DER ARBEIT: EIN PAAR THESEN VON GARTNER
  • 3. Gartner‘s Thesen zur Zukunft der Arbeit 1. Routinearbeiten werden weniger. Das heißt, wir können weniger standardisieren und damit schlechter planen. 2. Aus Teams werden Schwärme, in denen fremde Menschen auch organisationsübergreifend zusammen arbeiten. 3. Ad-hoc Teams entstehen, die kurzfristig an einem gemeinsamen Projekt arbeiten – und sich dann wieder trennen. 4. Weak Links, indirekte Netzwerke sind der Motor für Schwärme und Ad- hoc Teams – und unsere Karriere. 5. Kollektive beeinflussen den Markt. Um sie zu verstehen brauchen wir Markt-Intelligenz. 6. Märkte und damit die Arbeit verändern sich dynamischer und wir müssen schneller reagieren – und entscheiden. 7. Wir arbeiten hypervernetzt und müssen für uns den Wert eines Netzwerkes definieren. 8. Reports und Prognosen wird Leben eingehaucht. Simulationen und Experimente ersetzen Zahlenkolonnen. Quelle: http://www.gartner.com/it/page.jsp?id=1416513 Kritische Analyse bei: http://www.netzpiloten.de/2010/08/05/gartner-die-arbeitswelt-in-den-nachsten-10-jahren/
  • 4. UND WAS SIE FÜR DIE PR BEDEUTEN
  • 5. Vom Macher zum Enabler  Im Social Business verteilt sich  Skills die Kommunikation auf viele  Verständnis des Enterprise Schultern 2.0  Berater müssen Unternehmen  (Marketing / HR / Sales) und Unternehmensvertreter  Führungskompetenz zur Kommunikation befähigen  Rahmenbedingungen /  Change Management / Strukturen schaffen Organisationsentwicklung  Teams und Schwärme  Konfliktmanagement / koordinieren Motivation  Kommunikationsskills  Wissensvermittlung vermitteln /Pädagogik  In der Öffentlichkeit  Coaching stehende CxOs / MA coachen
  • 6. Vom Sender zum Empfänger  Zuhören i.e. Monitoring  Skills ist eine der wichtigsten  Statistikkenntnisse Aufgaben im Social Web  Tools und Methoden  Köngisdisziplin: das  Psychologische Gehörte richtig Kenntnisse interpretieren, weiterverarbeiten und darauf angemessen reagieren.  Kommunikation meets Data Mining
  • 7. Vom Planer zum Entscheider  Dynamische Arbeitswelten  Skills und die Schnelligkeit der  Selbstvertrauen / Echtzeitkommunikation Souveränität erfordern schnelles  Entscheidungsfreude Handeln.  Klassische  Verantwortungs- Abstimmungswege sind bereitschaft hinderlich.  Werte definieren und  Der PR-Berater muss in vermitteln Zukunft öfter selbst  Vertrauen gewinnen entscheiden.  Werte ersetzen Regeln
  • 8. Vom Kontakter zum Netzwerker Beziehungen und  Skills ständiger Austausch  Personal Branding ersetzen punktuelle  Interdisziplinäres Pitches Networking Agenda-Setting  Diskussions- und erfolgt auch durch Argumentations- das Netzwerk fähigkeit
  • 9. Von der Edelfeder zum Geek Kommunikation und IT  Skills  Technologiekompetenz verschmelzen weiter  Verständnis für die Kommunikation wird Mechanismen des Web multimedial  Visual Storytelling (Infografik, etc.) Kommunikation ist  Erstellung von Multimedia-Inhalten schnell, immer und (App-Entwicklung, überall Webinare, etc.)  Selbstmanagement
  • 10. Vom Schreiben zum Kommunizieren  Skills  Sensibilität für menschliche Kommunikation  Beherrschen unterschiedlichster Sprachstile  Umgang mit verschiedenen Kommunikations- formen
  • 11. Change Your Words. Change Your World.  Von Monolog zu Dialog  Von sachlich zu menschlich  Von punktuell zu kontinuierlich  Von der Nachricht zu http://www.youtube.com/watch?v=Hzgzim5m7oU Kommentar und Meinung
  • 13. Arbeiten mit Menschen und Emotionen Senior Community Manager  Sie verfügen über ein gut oder sehr gut abgeschlossenes Hochschulstudium. Hilfreich ist ein Abschluss in den Bereichen PR, Marketing, BWL, Kommunikationswissenschaften, Psychologie, Sozialwissenschaften oder ähnlichen Disziplinen.  Sie haben Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit gesammelt und kennen die Bedürfnisse von Journalisten und Bloggern.  Sie haben 2-3 Jahre Erfahrung im Bereich Community Management gesammelt.  Sie verfügen ein ausgeprägtes Wissen über Social Media Tools & Techniken und sind kommunikationsstark.  Sie haben optimalerweise Erfahrung im Handling von kritischen Situationen mit Communities – und lassen sich davon nicht aus der Ruhe bringen.  Dank Ihrer schnellen Auffassungsgabe können Sie sich schnell in neue Situationen eindenken und kreative Lösungen entwickeln.  Egal, ob Blogbeitrag, Tweet, Facebook-Meldung oder Konzept: Sie sind textsicher, haben Spaß am Schreiben und Entwickeln von neuen Ideen.  Sie können selbstständig arbeiten und sich auch unter Druck selbst motivieren. http://eck-kommunikation.de/2012/04/27/eck-kommunikation-sucht-community-manager/
  • 14. Zuhören wird Chefsache  „Wir haben neue Formen der Kommunikation entwickelt, um kompetent und ohne Zeitverzögerung die Kunden zu beraten. Skriptgesteuerte Pappfiguren, die nur ‚Ja‘ oder ‚Nein‘ antworten können, haben da nichts zu suchen. Die Dialoge im Social Web-Zeitalter finden in der Öffentlichkeit statt und entsprechend qualifiziert müssen unsere Mitarbeiter sein, um hier nicht unterzugehen. Wir haben einen Chief Listening Officer eingeführt. Das ist eine Führungskraft, die direkt am Vorstand von Dell angesiedelt und extrem gut vernetzt ist. Sie besitzt Führungskompetenzen über das gesamte Unternehmen und kann eine komplett neue Metrik für die komplette Organisation entwerfen, wenn es die Umstände erfordern“, so Michael Buck, Director Online Marketing bei Dell. http://ichsagmal.com/2012/06/07/chief-listening-officer-statt-skriptgesteuerte-pappkameraden-dell-und-der-abschied-vom-sisyphus-in-der-warteschleife/
  • 16. EIN PAAR TIPPS ZUM SCHLUSS
  • 17. 3 Tipps zum Schluss  Arbeiten Sie an Ihrem wichtigsten Instrument 1. - Ihrer Persönlichkeit.  Holen Sie sich externe Sparringspartnern. 2.  Schaffen Sie sich ein interdisziplinäres 3. Netzwerk.
  • 20. Neue Arbeitsmodelle: 11 Typen der Arbeit http://www.wollmilchsau.de/11-typen-der-arbeit/
  • 21. Kurz zu mir • Diplom Medienberaterin • Systemischer Business Coach https://www.xing.com/profile /Heidi_Schall • 20 Jahre http://www.linkedin.com/in/ Kommunikationserfahrung heidischall • 10 Jahre Beraterin bei http://twitter.com/#!/heidisc Hill & Knowlton hall/ http://twitter.com/#!/m2mRe • 2,5 Jahre Mitglied der lations Geschäftsleitung https://www.facebook.com/ • Seit 8 Jahren aktiv in M2mrelations Social Media https://www.facebook.com/p rofile.php?id=100000588520 099 • Gründerin und Inhaberin von m2m Relations
  • 22. m2m Relations | Heidi Schall Tel: +49 151 29104104 E-Mail: hschall@m2mrelations.de