Digitale Kommunikation für Tourismusagentur  Vorgelegt von  Nguyen, Ngoc Tho (4042687) Mao, Xin (4045065)
Gliederung <ul><li>Was ist unser Produkt? </li></ul><ul><li>Digitales Produkt </li></ul><ul><li>2.1 Digitaler Kern </li></...
Gliederung <ul><li>5 Kundenansprache </li></ul><ul><li>5.1 Kommunikationsinstrumente </li></ul><ul><li>5.2 Zuordnung der K...
Was ist unser Produkt? <ul><li>Dienstleistung => Tourismusagentur </li></ul><ul><li>Online-Buchung </li></ul><ul><li>Onlin...
Gliederung <ul><li>Was ist unser Produkt? </li></ul><ul><li>Digitales Produkt </li></ul><ul><li>2.1 Digitaler Kern </li></...
Was ist der Digitale Kern ihres Produktes? <ul><li>Informationen suchen, anbieten </li></ul><ul><li>Bestimmte  Buchungspro...
Welche Infrastruktur und welches Endgerät werden genutzt? <ul><li>Infrastruktur: </li></ul><ul><li>Internet </li></ul><ul>...
Welche Leute sind unsere Kunden? <ul><li>Privat </li></ul><ul><li>Geschäftsgruppen </li></ul>
Welche Grundnutzen liefert es dem Kunden? <ul><li>Online-Buchung </li></ul><ul><li>Mobil/Telefon-Buchung </li></ul><ul><li...
Welche Zusatznutzen liefert es dem Kunden? <ul><li>Schnelle Verbindung und Reaktion der Webseite </li></ul><ul><li>Rechtze...
Gliederung <ul><li>Was ist unser Produkt? </li></ul><ul><li>Digitales Produkt </li></ul><ul><li>2.1 Digitaler Kern </li></...
Brancheanalyse nach Porter <ul><li>Branche:  Tourismusinformation </li></ul><ul><li>Wettbewerb/Konkurrenz:  Klein- und mit...
Gliederung <ul><li>Was ist unser Produkt? </li></ul><ul><li>Digitales Produkt </li></ul><ul><li>2.1 Digitaler Kern </li></...
Zielgruppen <ul><li>Rahmenbedingung: </li></ul><ul><li>Privatkunden </li></ul><ul><li>Geschäftsreisende </li></ul>
Zielgruppen: Privatkunden <ul><li>psychographischen Kriterien (Lebensstile): </li></ul><ul><li>offene Leute </li></ul><ul>...
Zielgruppen: Privatkunden <ul><li>soziodemographischen Kriterien: </li></ul><ul><li>Alter: alle Alter </li></ul><ul><li>Ge...
Zielgruppen: Privatkunden <ul><li>geographischen Kriterien: </li></ul><ul><li>Region: Ganzdeutschland </li></ul><ul><li>Be...
Zielgruppen: Geschäftsreisende psychographischen Kriterien: Wegen meisten Dienstreisen sind, gibt es nicht so viele psycho...
Zielgruppen: Geschäftsreisende <ul><li>geographischen Kriterien: </li></ul><ul><li>Region: Ganzdeutschland </li></ul><ul><...
Gliederung <ul><li>5 Kundenansprache </li></ul><ul><li>5.1 Kommunikationsinstrumente </li></ul><ul><li>5.2 Zuordnung der K...
Kommunikationsinstrumente <ul><li>Werbung: </li></ul><ul><ul><li>Flyer </li></ul></ul><ul><ul><li>Flugblatt & Digitale Flu...
Kommunikationsinstrumente <ul><li>Privatkunden --> Werbung &   Verkaufsförderung --> schnelle, billige,   genuge Informati...
Gliederung <ul><li>5 Kundenansprache </li></ul><ul><li>5.1 Kommunikationsinstrumente </li></ul><ul><li>5.2 Zuordnung der K...
Kommunikationsbotschaften und -instrumente für Kaufentscheidungsprozess Problemkennung --> Informationsgewinnung --> Infor...
Positionierung unseres Produktes ich B C B C ich hochpreisig niedrigpreisig attraktives Angebot unattraktives Angebot beka...
Rollenstruktur beim Kauf Betrachtungssicht: Privatkunden Initiator  - das Kind (die Kinder) („Wir wollen zur Reise gehen!“...
Strategie für die Einführungsphase <ul><li>relativ niedrigerer Preis </li></ul><ul><li>viele Werbungsangebot   => Bekannth...
Gliederung <ul><li>5 Kundenansprache </li></ul><ul><li>5.1 Kommunikationsinstrumente </li></ul><ul><li>5.2 Zuordnung der K...
Kundenzufriedenheit <ul><li>Leistungspflege  --> Individuelle Leistungen   anbieten (z. B. für alte Leute bequemes Zimmer ...
Kundenbindung <ul><li>Beratung für Reisende (durch E-Mail, Telefon,   Video-Chatten bzw. Video-Konferenz) </li></ul><ul><l...
Ökonomischer Erfolg <ul><li>Gewinn- und Umsatzsteigen </li></ul><ul><li>Imageverbesserung und   Bekanntheitsgraderhöhung <...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Digitale Kommunikation Fuer Tourismusagentur

1.429 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.429
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
26
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Digitale Kommunikation Fuer Tourismusagentur

  1. 1. Digitale Kommunikation für Tourismusagentur Vorgelegt von Nguyen, Ngoc Tho (4042687) Mao, Xin (4045065)
  2. 2. Gliederung <ul><li>Was ist unser Produkt? </li></ul><ul><li>Digitales Produkt </li></ul><ul><li>2.1 Digitaler Kern </li></ul><ul><li>2.2 Infrastruktur und Endgeräte </li></ul><ul><li>2.3 Grund- und Zusatznutzen </li></ul><ul><li>Marktanalyse </li></ul><ul><li>Kundenanalyse </li></ul><ul><li>4.1 Zielgruppe: Privatkunden </li></ul><ul><li>4.2 Zielgruppe: Geschäftsreisende </li></ul>
  3. 3. Gliederung <ul><li>5 Kundenansprache </li></ul><ul><li>5.1 Kommunikationsinstrumente </li></ul><ul><li>5.2 Zuordnung der Kommunikationsinstrumente </li></ul><ul><li>Kundengewinnung </li></ul><ul><li>6.1 Kommunikationsbotschaften und -instrumente für Kaufentscheidungsprozess </li></ul><ul><li>6.2 Positionierung unseres Produktes </li></ul><ul><li>6.3 Rollenstruktur beim Kauf </li></ul><ul><li>6.4 Strategie für die Einführungsphase </li></ul><ul><li>Kundentracking und Kundenbindung </li></ul><ul><li>7.1 Kundenzufriedenheit </li></ul><ul><li>7.2 Kundenbindung </li></ul><ul><li>7.3 Ökonomischer Erfolg </li></ul>
  4. 4. Was ist unser Produkt? <ul><li>Dienstleistung => Tourismusagentur </li></ul><ul><li>Online-Buchung </li></ul><ul><li>Online- Informationen </li></ul><ul><li>Beratung für Reisende </li></ul>
  5. 5. Gliederung <ul><li>Was ist unser Produkt? </li></ul><ul><li>Digitales Produkt </li></ul><ul><li>2.1 Digitaler Kern </li></ul><ul><li>2.2 Infrastruktur und Endgeräte </li></ul><ul><li>2.3 Grund- und Zusatznutzen </li></ul><ul><li>Marktanalyse </li></ul><ul><li>Kundenanalyse </li></ul><ul><li>4.1 Zielgruppe: Privatkunden </li></ul><ul><li>4.2 Zielgruppe: Geschäftsreisende </li></ul>
  6. 6. Was ist der Digitale Kern ihres Produktes? <ul><li>Informationen suchen, anbieten </li></ul><ul><li>Bestimmte Buchungsprogramme/Unterstützungssoftware </li></ul><ul><li>Online-Buchung </li></ul>
  7. 7. Welche Infrastruktur und welches Endgerät werden genutzt? <ul><li>Infrastruktur: </li></ul><ul><li>Internet </li></ul><ul><li>Mobil </li></ul><ul><li>Telefon </li></ul><ul><li>Endgeräte: </li></ul><ul><li>Webseite </li></ul><ul><li>Mobil </li></ul><ul><li>Telefonnetz </li></ul>
  8. 8. Welche Leute sind unsere Kunden? <ul><li>Privat </li></ul><ul><li>Geschäftsgruppen </li></ul>
  9. 9. Welche Grundnutzen liefert es dem Kunden? <ul><li>Online-Buchung </li></ul><ul><li>Mobil/Telefon-Buchung </li></ul><ul><li>Reiseinformationen anzeigen </li></ul><ul><li>Tarife für Reisende bekannt geben </li></ul>
  10. 10. Welche Zusatznutzen liefert es dem Kunden? <ul><li>Schnelle Verbindung und Reaktion der Webseite </li></ul><ul><li>Rechtzeitige Aktualisierungen/Neuerungen </li></ul><ul><li>Sichere Datenbank </li></ul><ul><li>Schnelle Datenpflegen </li></ul><ul><li>Sicherheit der Kundendaten (z. B. wie Bankendaten der Kunden) </li></ul>
  11. 11. Gliederung <ul><li>Was ist unser Produkt? </li></ul><ul><li>Digitales Produkt </li></ul><ul><li>2.1 Digitaler Kern </li></ul><ul><li>2.2 Infrastruktur und Endgeräte </li></ul><ul><li>2.3 Grund- und Zusatznutzen </li></ul><ul><li>Marktanalyse </li></ul><ul><li>Kundenanalyse </li></ul><ul><li>4.1 Zielgruppe: Privatkunden </li></ul><ul><li>4.2 Zielgruppe: Geschäftsreisende </li></ul>
  12. 12. Brancheanalyse nach Porter <ul><li>Branche: Tourismusinformation </li></ul><ul><li>Wettbewerb/Konkurrenz: Klein- und mittlere Tourismusfirmen, Reisebüro </li></ul><ul><li>Lieferanten: Großtourismusfirmen (z. B. wie TUI, Thomas Cook, REWE) </li></ul><ul><li>Ersatzprodukt: da unser Produkt neu ist, ist unser Produkt das Ersatzprodukt. </li></ul><ul><li>Abnehmer: </li></ul><ul><li>Internetbenutzer </li></ul><ul><li>Reisegruppe </li></ul><ul><li>Geschäftsreisende </li></ul>
  13. 13. Gliederung <ul><li>Was ist unser Produkt? </li></ul><ul><li>Digitales Produkt </li></ul><ul><li>2.1 Digitaler Kern </li></ul><ul><li>2.2 Infrastruktur und Endgeräte </li></ul><ul><li>2.3 Grund- und Zusatznutzen </li></ul><ul><li>Marktanalyse </li></ul><ul><li>Kundenanalyse </li></ul><ul><li>4.1 Zielgruppe: Privatkunden </li></ul><ul><li>4.2 Zielgruppe: Geschäftsreisende </li></ul>
  14. 14. Zielgruppen <ul><li>Rahmenbedingung: </li></ul><ul><li>Privatkunden </li></ul><ul><li>Geschäftsreisende </li></ul>
  15. 15. Zielgruppen: Privatkunden <ul><li>psychographischen Kriterien (Lebensstile): </li></ul><ul><li>offene Leute </li></ul><ul><li>naturliebende Leute </li></ul><ul><li>neugierige Leute </li></ul>
  16. 16. Zielgruppen: Privatkunden <ul><li>soziodemographischen Kriterien: </li></ul><ul><li>Alter: alle Alter </li></ul><ul><li>Geschlecht: Frauen und Männer </li></ul><ul><li>Einkommen: relativ gut Verdienende </li></ul>
  17. 17. Zielgruppen: Privatkunden <ul><li>geographischen Kriterien: </li></ul><ul><li>Region: Ganzdeutschland </li></ul><ul><li>Bevölkerungsdichte: Großstädte </li></ul>
  18. 18. Zielgruppen: Geschäftsreisende psychographischen Kriterien: Wegen meisten Dienstreisen sind, gibt es nicht so viele psychorelevante Bedeutungen. soziodemographischen Kriterien: Alter: 30-50 Geschlecht: Frauen und Männer Einkommen: gut Verdienende Ausbildung: Fachskenntnis
  19. 19. Zielgruppen: Geschäftsreisende <ul><li>geographischen Kriterien: </li></ul><ul><li>Region: Ganzdeutschland </li></ul><ul><li>meisten sind mittlere- und Großfirmen </li></ul>
  20. 20. Gliederung <ul><li>5 Kundenansprache </li></ul><ul><li>5.1 Kommunikationsinstrumente </li></ul><ul><li>5.2 Zuordnung der Kommunikationsinstrumente </li></ul><ul><li>Kundengewinnung </li></ul><ul><li>6.1 Kommunikationsbotschaften und -instrumente für Kaufentscheidungsprozess </li></ul><ul><li>6.2 Positionierung unseres Produktes </li></ul><ul><li>6.3 Rollenstruktur beim Kauf </li></ul><ul><li>6.4 Strategie für die Einführungsphase </li></ul><ul><li>Kundentracking und Kundenbindung </li></ul><ul><li>7.1 Kundenzufriedenheit </li></ul><ul><li>7.2 Kundenbindung </li></ul><ul><li>7.3 Ökonomischer Erfolg </li></ul>
  21. 21. Kommunikationsinstrumente <ul><li>Werbung: </li></ul><ul><ul><li>Flyer </li></ul></ul><ul><ul><li>Flugblatt & Digitale Flugwerbung (auf Monitor) </li></ul></ul><ul><ul><li>Zeitung </li></ul></ul><ul><li>Verkaufsförderung: </li></ul><ul><ul><li>materielles Geschenk </li></ul></ul><ul><ul><li>Rabatt </li></ul></ul><ul><ul><li>Bonus </li></ul></ul><ul><ul><li>sonstiges „Geschenk“ </li></ul></ul><ul><li>Direktmarketing </li></ul>
  22. 22. Kommunikationsinstrumente <ul><li>Privatkunden --> Werbung & Verkaufsförderung --> schnelle, billige, genuge Informationen </li></ul><ul><li>Geschäftskunden --> Direktmarketing & Verkaufsförderung --> direkte Informationen geben, gute Kundenbeziehung </li></ul>
  23. 23. Gliederung <ul><li>5 Kundenansprache </li></ul><ul><li>5.1 Kommunikationsinstrumente </li></ul><ul><li>5.2 Zuordnung der Kommunikationsinstrumente </li></ul><ul><li>Kundengewinnung </li></ul><ul><li>6.1 Kommunikationsbotschaften und -instrumente für Kaufentscheidungsprozess </li></ul><ul><li>6.2 Positionierung unseres Produktes </li></ul><ul><li>6.3 Rollenstruktur beim Kauf </li></ul><ul><li>6.4 Strategie für die Einführungsphase </li></ul><ul><li>Kundentracking und Kundenbindung </li></ul><ul><li>7.1 Kundenzufriedenheit </li></ul><ul><li>7.2 Kundenbindung </li></ul><ul><li>7.3 Ökonomischer Erfolg </li></ul>
  24. 24. Kommunikationsbotschaften und -instrumente für Kaufentscheidungsprozess Problemkennung --> Informationsgewinnung --> Informationsbewertung --> Entscheidung nach dem Kauf Problemkennung: Werbung im Netz, Sprechen mit den Kunden durch den Telefon Informationsgewinnung: Webseite, E-Mail Informationsbewertung: Klickpopularität unserer Webseite, Klickquantität mit E-Mail, Pinnwand vergleichen Entscheidung nach dem Kauf: Feedback sammeln, Fragebogen ins Netz stellen, E-Mail beantworten, Telefon
  25. 25. Positionierung unseres Produktes ich B C B C ich hochpreisig niedrigpreisig attraktives Angebot unattraktives Angebot bekannte Marke unbekannte Marke
  26. 26. Rollenstruktur beim Kauf Betrachtungssicht: Privatkunden Initiator - das Kind (die Kinder) („Wir wollen zur Reise gehen!“) Einflussnehmer - die Mutter (dann geht mit Vater zu reden) Entscheidungsträger - der Vater („Ja, ist in Ordnung!“) Käufer - der Vater („Bezahle ich!“) Benutzer - die ganze Familie („Tolle Reise!“)
  27. 27. Strategie für die Einführungsphase <ul><li>relativ niedrigerer Preis </li></ul><ul><li>viele Werbungsangebot => Bekanntheitsgrad erhöhen! </li></ul><ul><li>Sicherheit der Reisenden </li></ul><ul><li>Quantität durch Qualität ersetzten </li></ul>
  28. 28. Gliederung <ul><li>5 Kundenansprache </li></ul><ul><li>5.1 Kommunikationsinstrumente </li></ul><ul><li>5.2 Zuordnung der Kommunikationsinstrumente </li></ul><ul><li>Kundengewinnung </li></ul><ul><li>6.1 Kommunikationsbotschaften und -instrumente für Kaufentscheidungsprozess </li></ul><ul><li>6.2 Positionierung unseres Produktes </li></ul><ul><li>6.3 Rollenstruktur beim Kauf </li></ul><ul><li>6.4 Strategie für die Einführungsphase </li></ul><ul><li>Kundentracking und Kundenbindung </li></ul><ul><li>7.1 Kundenzufriedenheit </li></ul><ul><li>7.2 Kundenbindung </li></ul><ul><li>7.3 Ökonomischer Erfolg </li></ul>
  29. 29. Kundenzufriedenheit <ul><li>Leistungspflege --> Individuelle Leistungen anbieten (z. B. für alte Leute bequemes Zimmer buchen, für Ehepaar das „Ein-Bett-Zimmer für Ehepaar“ buchen.) </li></ul><ul><li>Leistungsinnovation --> nicht nur die berühmten Sehenswürdigkeiten anbieten, für junge Leute können auch z. B. Reise zum Forst, Bergsteigen angeboten werden. </li></ul>
  30. 30. Kundenbindung <ul><li>Beratung für Reisende (durch E-Mail, Telefon, Video-Chatten bzw. Video-Konferenz) </li></ul><ul><li>Zusatzleistung nach dem Kaufen (zu den Kunden, die mit uns seit lange in Verbindung gesetzt haben, bieten wir Sondertarife an.) </li></ul>
  31. 31. Ökonomischer Erfolg <ul><li>Gewinn- und Umsatzsteigen </li></ul><ul><li>Imageverbesserung und Bekanntheitsgraderhöhung </li></ul><ul><li>Verbesserung der digitalen Infrastruktur (neue PC kaufen, Datenpflegen) </li></ul>

×