Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Y Academy
«Programmatic Advertising»
Dienstag, 16. August 2016
Y Academy: Programmatic Advertising
1. Programmatic Advertising Basics
Beat Muttenzer
CEO, Yourposition
2. Erfolgsfaktoren...
Was ist Programmatic Advertising?
– Programmatic Advertising bezeichnet den automatisierten digitalen
Media-Einkauf und -V...
Warum Programmatic Advertising?
– Search-fokussiertes Performance Marketing mit Display und Video
integrieren
– zusätzlich...
Aspekte von Programmatic Advertising
1.
Digitaler
Einkauf
2.
Real-Time
Bidding
3.
Real-Time
Advertising
4.
Granularität
5....
Wie funktioniert Programmatic Advertising?
Programmatic ist nicht ein weiteres Werbenetzwerk
Programmatic
Programmatic
Programmatic: Betriebssystem für Digitales Advertising
– 1 zentraler Zugang für
– Planung
– Auslieferung / Steuerung
– Rep...
Customer Journey und Attribution
– User Journey verstehen basierend auf Impressions, nicht Klicks
– Integrierte, kanalüber...
Audience-Strategie
Collect
«Aktives Zuhören»
(Technik)
Die richtigen
Tracking-Pixel und
Tags an der richtigen
Stelle
Segme...
Collect: Signale erfassen durch Tracking Pixel und Tags
– Website-Nutzung und Interaktion
– Wiederkehrende Besucher
– ange...
Welche Daten treiben Programmatic Advertising?
1st Party Data
– Tracking- und Kampagnen-Daten & Digital Analytics
– CRM, W...
Segment: Entscheiden, was Sinn macht
Engage: Beziehungen können kompliziert sein…
lächeln
zwinkern
winken
nicken
Hände
schütteln
umarmen
küssen
…bestimmtangeme...
Engage: Passend ansprechen und abholen
…bestimmtsinnvollesTargeting
Wie gut man sich kennt…
In-Market or
Category
Similar
...
Y Academy
Programmatic Advertising mit Doubleclick
Dienstag, 16. August 2016
Mirjam Urben, Digital Marketing Consultant, Y...
CARE
DO
SEE
THINK
Planung anhand der User Journey
Homepage / Landing Page
Category Page
Product Page
Basket
Confir-
mation
Campaign Manager – Das Rückgrat der DDM Platform
Daten sammeln und segmentieren
Campaign Manager – Das Rückgrat der DDM Platform
Studio – Kreation von Rich Media Werbemitteln
Bid Manager – Buying Platform und…
…Kampagnen Setup
Reporting & Attribution
Reporting – Attribution & Modelling
 Top Conversion Paths: Search und Display
 Attribution Modelling: Floodlight vs. Fir...
DoubleClick Digital Marketing
Programmatic Advertising
Q&A
Y Academy
«Digital Marketing & Customer Journeys:
Die radikale Kundensicht»
Dienstag, 25. Oktober 2016
Lukas Stuber, CMO, ...
Y Academy «Programmatic Advertising»
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Y Academy «Programmatic Advertising»

566 Aufrufe

Veröffentlicht am

Beat Muttenzer, CEO Yourposition, gab zusammen mit Stefan Aschenbrenner, Senior Industry Manager Programmatic Google Schweiz, und Mirjam Urben, Programmatic Expertin bei Yourposition, einen aktuellen Überblick zu den Möglichkeiten im automatisierten Einkauf von Werbeflächen.

Veröffentlicht in: Business
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Y Academy «Programmatic Advertising»

  1. 1. Y Academy «Programmatic Advertising» Dienstag, 16. August 2016
  2. 2. Y Academy: Programmatic Advertising 1. Programmatic Advertising Basics Beat Muttenzer CEO, Yourposition 2. Erfolgsfaktoren im Programmatischen Marketing Stefan Aschenbrenner Business Development Manager CH, Doubleclick by Google 3. Programmatic Advertising mit Doubleclick Mirjam Urben Digital Marketing Consultant, Yourposition
  3. 3. Was ist Programmatic Advertising? – Programmatic Advertising bezeichnet den automatisierten digitalen Media-Einkauf und -Verkauf. – Die Mediabuchungen erfolgen nicht manuell, sondern über ein Ökosystem von Planungs-, Buchungs-, Auslieferungs- und Abrechnungssystemen zwischen Advertiser (Werbekunde/Agentur) und Publisher. – Auf Basis der vorliegenden Nutzerdaten werden gezielt auf den Nutzer zugeschnittene Werbemittel ausgeliefert.
  4. 4. Warum Programmatic Advertising? – Search-fokussiertes Performance Marketing mit Display und Video integrieren – zusätzliche Kanäle zentral bespielen: Ausweitung der buchbaren Werbeplätze – feiner gesteuertes und dosiertes Branding: Markenbekanntheit effizient steigern
  5. 5. Aspekte von Programmatic Advertising 1. Digitaler Einkauf 2. Real-Time Bidding 3. Real-Time Advertising 4. Granularität 5. Audiences und Daten- quellen
  6. 6. Wie funktioniert Programmatic Advertising?
  7. 7. Programmatic ist nicht ein weiteres Werbenetzwerk Programmatic Programmatic
  8. 8. Programmatic: Betriebssystem für Digitales Advertising – 1 zentraler Zugang für – Planung – Auslieferung / Steuerung – Reporting & Optimierung – Abrechnung – 1 Cookie über alle Kanäle, kein Datenverlust – eine Sicht auf den User = Netto-Reichweite – Globales Frequency Capping = bessere Dosierung
  9. 9. Customer Journey und Attribution – User Journey verstehen basierend auf Impressions, nicht Klicks – Integrierte, kanalübergreifende Kampagnen – Search to Display / Video – Storytelling – Markenbekanntheit – Attribution
  10. 10. Audience-Strategie Collect «Aktives Zuhören» (Technik) Die richtigen Tracking-Pixel und Tags an der richtigen Stelle Segment «Entscheiden» (Struktur) Nutzersegmente müssen einerseits genau genug, andererseits breit genug sein und verwaltbar bleiben Engage «Ansprechen» (Creative & Targeting) Welchen Nutzer muss ich wie ansprechen?
  11. 11. Collect: Signale erfassen durch Tracking Pixel und Tags – Website-Nutzung und Interaktion – Wiederkehrende Besucher – angesehene und gekaufte Produkte – Käufe, Bestellvolumen, Preissensibilität – Konto / kein Konto – Newsletter Abonnent – Kundeninformationen (Geschlecht, Altersgruppe) – Kundengruppe / Customer Lifetime Value – … Homepage / Landing Page Category Page Product Page Basket Confir- mation
  12. 12. Welche Daten treiben Programmatic Advertising? 1st Party Data – Tracking- und Kampagnen-Daten & Digital Analytics – CRM, Webapplikationen, Mobile Apps 2nd Party Data – First Party Data von jemand anderem 3rd Party Data – kommerzielle Audience-Datenbankanbieter
  13. 13. Segment: Entscheiden, was Sinn macht
  14. 14. Engage: Beziehungen können kompliziert sein… lächeln zwinkern winken nicken Hände schütteln umarmen küssen …bestimmtangemesseneBegrüssung Wie gut man sich kennt…
  15. 15. Engage: Passend ansprechen und abholen …bestimmtsinnvollesTargeting Wie gut man sich kennt… In-Market or Category Similar Audiences RLSA Dynamic Retargeting Display Retargeting
  16. 16. Y Academy Programmatic Advertising mit Doubleclick Dienstag, 16. August 2016 Mirjam Urben, Digital Marketing Consultant, Yourposition
  17. 17. CARE DO SEE THINK Planung anhand der User Journey Homepage / Landing Page Category Page Product Page Basket Confir- mation
  18. 18. Campaign Manager – Das Rückgrat der DDM Platform
  19. 19. Daten sammeln und segmentieren
  20. 20. Campaign Manager – Das Rückgrat der DDM Platform
  21. 21. Studio – Kreation von Rich Media Werbemitteln
  22. 22. Bid Manager – Buying Platform und…
  23. 23. …Kampagnen Setup
  24. 24. Reporting & Attribution
  25. 25. Reporting – Attribution & Modelling  Top Conversion Paths: Search und Display  Attribution Modelling: Floodlight vs. First Interaction
  26. 26. DoubleClick Digital Marketing
  27. 27. Programmatic Advertising Q&A
  28. 28. Y Academy «Digital Marketing & Customer Journeys: Die radikale Kundensicht» Dienstag, 25. Oktober 2016 Lukas Stuber, CMO, Yourposition

×