MULTIPLIERS
HOW THE BEST LEADERS MAKE
EVERYONE SMARTER
LIZ WISEMAN & GREG MCKEOWN
ÜBER DIE AUTORIN
LIZ WISEMAN
▸ Arbeitete für über 17 Jahre bei Oracle
▸ … als Vice President of Oracle University &
▸ … gl...
IHRE THESE
MULTIPLIERS & DIMISHERS
Multiplier
▸ sind Talent-Magnete
▸ glauben daran, dass die Gruppe
mehr weiß als sie sel...
IHRE THESE
MULTIPLIERS & DIMISHERS
Multiplier
▸ sind Talent-Magnete
▸ glauben daran, dass die Gruppe
mehr weiß als sie sel...
IHRE THESE
MULTIPLIERS & DIMISHERS
GENIE

MACHER? GENIE?
70% BIS 100%
30% BIS 50%
DIE MULTIPLIER FORMEL
TALENT-MAGNETS VS. EMPIRE-BUILDER
▸ Überall nach Talent Ausschau
halten, jegliche Art von Genie
erke...
DIE MULTIPLIER FORMEL
CYCLE OF ATTRACTION AND CYCLE OF DECLINE
THE LIBERATOR
THE LIBERATOR VS TYRANT
LIBERATOR
▸ schafft Raum, nimmt es Menschen
nicht Übel, dass sie diesen Raum
benötig...
THE LIBERATOR
THE LIBERATOR VS TYRANT
LIBERATOR
2
Tyrant
▸ Schaffen ein Umfeld, in dem Druck
und ständige Kontrolle ohne
F...
THE LIBERATOR
CHECKLISTE
✔ Play your Chips: 

Jeder Chip hat 120 Sekunden Redezeit – bringt Selbstdisziplin und
Zurückhalt...
CHALLENGERS
CHALLENGERS VS. KNOW IT ALLS
Challengers
▸ Möglichkeiten definieren, die
Mitarbeiter herausfordern, über
ihre G...
THE CHALLENGER
CHECKLISTE CHALLENGER
✔ Bedarf aufzeigen, die Herausforderung skizzieren, Problem
eingrenzen und Startpunkt...
CHALLENGERS
DEBATE MAKER VS. DECISION MAKER
Debate Maker
▸ Eröffnen das Thema für ein
breites, geeignetes Spektrum an
Pers...
THE CHALLENGER
CHECKLISTE DEBATE MAKER
✔ DIE Frage stellen, die den Kern des Problems zur Diskussion stellt,
nenne aber ni...
CHALLENGERS
INVESTOR VS. MICROMANAGER
Investor
▸ Geben Menschen das
„Ownership“ ihrer Ergebnisse und
investieren in deren ...
THE CHALLENGER
CHECKLISTE INVESTOR
✔ Lead benennen, Verantwortung für das Ergebnis klar benennen
✔ Coachen und lehren, als...
THE CHALLENGER
WIE MAN MULTIPLIER WIRD
✔ In jedem steckt aus Erfahrung irgend ein Grad an „Diminisher“
✔ Bequemen Weg gehe...
THE CHALLENGER
WIE MAN MULTIPLIER WIRD
Multiplier
Talent-
Magnet
Liberator Challenger Debate Maker Inventor
Towering
Stren...
THE CHALLENGER
FRAGEN AUS DEM CEO-ALLTAG
✔ Funktioniert das nur, wenn man bereits sehr fähige Leute hat?
✔ Kann die Compan...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Multipliers – how the best leaders make everyone smarter: Essentials & Summary German

327 Aufrufe

Veröffentlicht am

Das Buch Multipliers von Liz Wiseman erläutert eindrucksvoll und anhand zahlreicher Beispiele, warum einige (geniale) Führungskräfte erfolgreich, indem sie ein Umfeld und Team schaffen, das sein Bestes gibt, während es anderen (auch genialen) Managern nicht gelingt. Sie deckt schonungslos auf, wie Geltungsbedürfnis, Egoismus und viele weitere Faktoren die wahre Wirksamkeit eines Managers dramatisch einschränken können. Hierzu habe ich einen Vortrag gehalten.

Veröffentlicht in: Leadership & Management
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
327
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
8
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Multipliers – how the best leaders make everyone smarter: Essentials & Summary German

  1. 1. MULTIPLIERS HOW THE BEST LEADERS MAKE EVERYONE SMARTER LIZ WISEMAN & GREG MCKEOWN
  2. 2. ÜBER DIE AUTORIN LIZ WISEMAN ▸ Arbeitete für über 17 Jahre bei Oracle ▸ … als Vice President of Oracle University & ▸ … global leader of HR Development ▸ fragte sich, warum es zwar gelingt, Genies in eine Führungsposition zu bringen, einige von ihnen Projekte & Teams eher zerstören und andere diese zu Höchstleistungen bringen ▸ startete 2 jährige Arbeit am Buch ▸ Heute leitet sie die Wiseman-Group und berät Unternehmen aus der ganzen Welt
  3. 3. IHRE THESE MULTIPLIERS & DIMISHERS Multiplier ▸ sind Talent-Magnete ▸ glauben daran, dass die Gruppe mehr weiß als sie selbst ▸ bringen Mitarbeiter dazu, außergewöhnliche Ergebnisse zu liefern ▸ multiplizieren Wissen + Output der Company ▸ halten sich zurück (z.B. in Meetings), haben kein Geltungs- Bedürfnis Diminisher ▸ sind auch intelligent oder Genies ▸ glauben, dass sie die einzigen Genies sind ▸ sehen nur sich im Mittelpunkt, jeder muss ihr Genie sehen ▸ reduzieren den Output der Abteilung/Company ▸ -> Talente leisten maximal 30-60% ihres Potenzials ▸ -> wollen idR nicht mehr mit ihnen zusammen arbeiten
  4. 4. IHRE THESE MULTIPLIERS & DIMISHERS Multiplier ▸ sind Talent-Magnete ▸ glauben daran, dass die Gruppe mehr weiß als sie selbst ▸ bringen Mitarbeiter dazu, außergewöhnliche Ergebnisse zu liefern ▸ multiplizieren Wissen + Output der Company ▸ halten sich zurück (z.B. in Meetings), haben kein Geltungs- Bedürfnis Diminisher ▸ sind auch intelligent oder Genies ▸ glauben, dass sie die einzigen Genies sind ▸ Talente leisten maximal 30-60% dessen, was sie könnten ▸ wollen idR nicht mehr mit ihnen zusammen arbeiten ▸ reduzieren den Output der Abteilung/Company ▸ sehen nur sich im Mittelpunkt, jeder muss ihr Genie sehen TALENT 
 MAGNET? EMPIRE 
 BUILDER?
  5. 5. IHRE THESE MULTIPLIERS & DIMISHERS GENIE
 MACHER? GENIE? 70% BIS 100% 30% BIS 50%
  6. 6. DIE MULTIPLIER FORMEL TALENT-MAGNETS VS. EMPIRE-BUILDER ▸ Überall nach Talent Ausschau halten, jegliche Art von Genie erkennen, Grenzen ignorieren ▸ Native-Genius der Menschen erkennen und benennen, bekannt machen ▸ Die Kompetenzen der Menschen vollends ausreizen, ihnen alle Möglichkeiten und eine Bühne geben TALENT 
 MAGNET ▸ Verhinderer entfernen, sich von eitlen Primadonnas trennen, alles, was im Wege steht beseitigen Beide, Talent Magnete + Empire- Builder ziehen Talente an, aber es unterscheidet sie die Art, wie sie mit ihnen umgehen. 1
  7. 7. DIE MULTIPLIER FORMEL CYCLE OF ATTRACTION AND CYCLE OF DECLINE
  8. 8. THE LIBERATOR THE LIBERATOR VS TYRANT LIBERATOR ▸ schafft Raum, nimmt es Menschen nicht Übel, dass sie diesen Raum benötigen ▸ wechselt die Relation vom Sprechen hin zum Zuhören (30->10%) ▸ handelt konsistent und vorhersehbar für seine Leute ▸ schafft Umfeld, in dem gute Dinge entstehen, Ideen florieren ▸ … Menschen schnell lernen und sich anpassen, zusammen zu arbeiten, zu kollaborieren ▸ erkennt die Qualitäten in Menschen und erwarten bedingungslos das Beste ▸ ist keine bequemen Führungskraft ▸ unterscheidet zwischen Arbeitseinsatz und Ergebnis ▸ erlaubt Fehler, bestehen aber darauf, dass aus Fehlern gelernt wird LIBERATOR 2
  9. 9. THE LIBERATOR THE LIBERATOR VS TYRANT LIBERATOR 2 Tyrant ▸ Schaffen ein Umfeld, in dem Druck und ständige Kontrolle ohne Freiheiten die Fähigkeiten von das Denken der Mitarbeiter einschränken ▸ Erhalten: ▸ … Menschen, die sich zurück halten, damit sie keine Fehler machen ▸ … die nur „sichere“ Ideen liefern, die der Boss problemlos akzeptieren wird ▸ … die vorsichtig ohne Risiken arbeiten und ständig Entschuldigungen für ihre Fehler finden. Liberator ▸ Schaffen ein angenehmes Umfeld, das beste Leistung + Denken abverlangt und ermöglicht ▸ Erhalten: ▸ … Menschen, die ihr wirklich Bestes (Mitdenken) liefern ▸ … die besten & größten Ideen ▸ … die wirklich alles geben, sich über ihr eigenes Limit engagieren und schnell aus Fehlern lernen, zu denen sie auch stehen ▸ ZITAT: 3 x gefragt, ob es das BESTE ist …
  10. 10. THE LIBERATOR CHECKLISTE ✔ Play your Chips: 
 Jeder Chip hat 120 Sekunden Redezeit – bringt Selbstdisziplin und Zurückhaltung in Meetings ✔ Eigene Meinungen „labelen“ in weiche und harte Meinungen: 
 weich = Sicht auf die Dinge, offen für die Ideen anderer. 
 Hart = klare Sicht auf Dinge, das schafft für andere Raum, eigene Positionen (zu weich) zu beziehen. ✔ Eigene Fehler unbedingt bekannt und erzähle aus den Learnings ✔ Mitarbeitern klar machen, dass man das absolut beste von ihnen verlangt, weil man ihr volles Potenzial erkennt
  11. 11. CHALLENGERS CHALLENGERS VS. KNOW IT ALLS Challengers ▸ Möglichkeiten definieren, die Mitarbeiter herausfordern, über ihre Grenzen hinaus zu wachsen, ohne die Antwort zu kennen ▸ Erhalten: ▸ Fokus auf die Herausforderung ▸ Probemlösungs-Einstellung mit schnellen Lernerfolgen ▸ intelligente Vorschläge Know it alls ▸ Geben Anweisungen so, dass man ihre Kompetenz erkennt ▸ Erhalten: ▸ … Menschen, die auf Anweisungen warten ▸ … Organisation, die sich nicht traut, sich am Boss vorbei zu entwickeln CHALLENGER 3
  12. 12. THE CHALLENGER CHECKLISTE CHALLENGER ✔ Bedarf aufzeigen, die Herausforderung skizzieren, Problem eingrenzen und Startpunkt festlegen ✔ Ganz konkrete Herausforderung erweitern, schwierige Fragen dazu stellen und die anderen die Antworten darauf erarbeiten ✔ Den Glauben an die Möglichkeiten klar zeigen, Weg ebnen, zur Seite stehen, wenn Pläne entwickelt werden müssen und den frühen ersten Erfolg mit „orchestriern“
  13. 13. CHALLENGERS DEBATE MAKER VS. DECISION MAKER Debate Maker ▸ Eröffnen das Thema für ein breites, geeignetes Spektrum an Personen, die einbezogen werden ▸ Erhalten: ▸ … hohen Nutzen von allen ▸ … wichtige, reale Informationen ▸ … effektive Umsetzung mit geringerem Ressourcen-Bedarf, weil Betroffene die Bedürfnisse wirklich kennen Decision Maker ▸ befragen maximal den Inner Circle nach Feedback ▸ Erhalten: ▸ … zu wenig Feedback von denen, die im Alltag mit dem Thema zu tun haben ▸ … Entscheidungen von denen, die selbst den Tisch immer voll bekommen und weit weg vom Thema sind DEBATE MAKER 4
  14. 14. THE CHALLENGER CHECKLISTE DEBATE MAKER ✔ DIE Frage stellen, die den Kern des Problems zur Diskussion stellt, nenne aber nicht Deine eigene Sicht oder Ideen auf die Dinge. ✔ Wenn jemand Ideen einbringen, nicht auf Anekdoten verlassen, so viele Fakten und Daten präsentieren lassen, wie möglich, die zu der Meinung führen ✔ Nicht nur auf die stets dominanten, präsenten Personen achten – jede Person involvieren und um Feedback bitten ✔ Klar machen, auf welcher Basis Entscheidungen gefällt werden, fälle die Entscheidung und kommuniziere diese klar
  15. 15. CHALLENGERS INVESTOR VS. MICROMANAGER Investor ▸ Geben Menschen das „Ownership“ ihrer Ergebnisse und investieren in deren Erfolg ▸ Erhalten: ▸ … initiativ handelnde Menschen, die Herausf. antizipieren ▸ … Fokussierung auf Ergebnisse ▸ … die weiter als der Boss gehen können, um Probleme zu lösen Micromanager ▸ Managen jedes kleine Detail ihrer Arbeit, …, dass alles so erledigt ist, wie sie es gern hätten ▸ Erhalten: ▸ … Menschen, die auf Anweisungen warten ▸ … Leute, die Zeit frei halten, um die Unterbrechung zu ertragen ▸ … unfertige Arbeit derer, die auf den Boss warten ▸ … Mitarbeiter, die versuchen, Boss-Ansichten zu liefern INVESTOR 5
  16. 16. THE CHALLENGER CHECKLISTE INVESTOR ✔ Lead benennen, Verantwortung für das Ergebnis klar benennen ✔ Coachen und lehren, als Backup dienen ✔ keine Verantwortung annehmen, vollständige Erledigung verlangen, Scoreboard sichtbar machen ✔ Dinge passieren lassen, nicht hinein springen und sich anbahnende Probleme oder Fehler von außen lösen, Fehler machen lassen ✔ Spreche über Fehler und stelle sicher, dass daraus gelernt wird, helfe ihnen im Anschluss wieder auf. Die richten Fragen stellen und „Ich hab’s doch gesagt“ vermeiden :-) ✔ Auf das nächste Mal, den nächsten Versuch fokussieren
  17. 17. THE CHALLENGER WIE MAN MULTIPLIER WIRD ✔ In jedem steckt aus Erfahrung irgend ein Grad an „Diminisher“ ✔ Bequemen Weg gehen, Extreme ausarbeiten und zunächst an diesen Arbeiten, um das Ziel zu erreichen (siehe Matrix) ✔ b) die 30-Tage-Challenge wählen, in jeder Disziplin die Entwicklung innerhalb von 30 Tagen tracken und bewerten (schafft Momentum) ✔ Glaubenssätze neu formulieren und verinnerlichen ✔ und natürlich: Sich verändern wollen
  18. 18. THE CHALLENGER WIE MAN MULTIPLIER WIRD Multiplier Talent- Magnet Liberator Challenger Debate Maker Inventor Towering Strength Competency Vulnerablity Diminisher Empire Builder Tyrant Know-it-All Decision Maker Micro Manager 1 2
  19. 19. THE CHALLENGER FRAGEN AUS DEM CEO-ALLTAG ✔ Funktioniert das nur, wenn man bereits sehr fähige Leute hat? ✔ Kann die Company es vertragen, dass man plötzlich so viele Fehler zulässt? ✔ Was war Steve Jobs? Bekannt für tiefes Eingreifen in die Prozesse, genau so wie VW-Chef Winterkorn, aber waren sie wirklich Diminsher? ✔ Was tun, wenn man selbst gern tief in Prozesse eintaucht, weil man glaubt, hier einen hohen Anspruch am Ergebnis und ein Talent in sich erkennt, das im Detail auszuarbeiten?

×