SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 14
Downloaden Sie, um offline zu lesen
RUB Bibliographie
  RUB Zugriff auf Publikationsdaten und mehr …
  Freier
         Bibliographie
  Freier Zugriff auf Veronika Josenhans
  Silvia van Beek, André Hagenbruch,
                                     Publikationsdaten und mehr …
  Silvia van Beek, André Hagenbruch, Veronika Josenhans




                                                   UB Bochum /
22.10.2009                                                                 1
                                          Projekt Hochschulbibliographie
Open Access meint …

Freier Zugang zu wissenschaftlicher Literatur, so dass der Volltext
      gelesen
      herunterladen
      kopiert
      verteilt
      gedruckt
      in ihm gesucht
      und auf ihn verwiesen werden kann
Volle Kontrolle über ihre Arbeit bleibt bei den AutorInnen


Hochschulbibliographien sind eine Basis für Open Access Veröffentlichungen


                                          UB Bochum /
22.10.2009                                                                   2
                                 Projekt Hochschulbibliographie
Was möchte die "RUB Bibliographie" ermöglichen?


Schaffung eines einheitlichen Datenbestands als Basis für …
      Komfortable Suche
      Professionelle Präsentation der Publikationen
      Nachnutzung der Daten
      Leichtes Pflegen der Literaturdaten
      Bibliometrische Analyse, z.B. Zitationsanalyse
      Volltexte




                                           UB Bochum /
22.10.2009                                                         3
                                  Projekt Hochschulbibliographie
Einheitlicher Datenbestand als Basis

Datenbasis der Bibliographie
 Die Publikationen aller WissenschaftlerInnen der RUB
 RUB-Dissertationen


Wie sind diese Publikationen momentan erfasst?

Publikationstyp          Katalog                  Fachdatenbank /     Persönliche Website /
                                                  Fachbibliographie   Institutswebsite
Buch                                             -                   -/

Zeitschriftenaufsatz     -                                           -/

Zeitschriften / Reihen                           -                   -/

Beitrag in Sammelwerk    -                        -/                 -/

„Graue Literatur“        -                        -                   -/



                                            UB Bochum /
22.10.2009                                                                                    4
                                   Projekt Hochschulbibliographie
Einheitlicher Datenbestand als Basis


 Daten über viele Informationsquellen verstreut
 unterschiedlichste Datenformate, teilw. keine bibliographischen Formate
 Zahlreiche Publikationen sind nicht erfasst („Graue Literatur“)


Folge
 Suche in vielen Informationsquellen
 Kein Überblick über Publikationsaufkommen der WissenschaftlerInnen
 Keine Nachnutzung / Export der Daten möglich


Primäres Ziel der RUB Bibliographie
 Schaffung eines einheitlichen Datenbestand als Basis für viele Dienste



                                         UB Bochum /
22.10.2009                                                                  5
                                Projekt Hochschulbibliographie
Komfortable Suchmöglichkeiten


 Einfache Suche / Erweiterte Suche
 Intuitives Erkunden der Daten
 Browsen und Eingrenzen der Suche über Navigatoren
     •       Personen
     •       Organisationstruktur der RUB
     •       Publikationstypen
     •       Erscheinungsjahre
     •       Sprache …

 Suche nach ähnlichen Titeln
 Dokumentation des Suchwegs
 Suchergebnisse abonnierbar



                                                     UB Bochum /
22.10.2009                                                                   6
                                            Projekt Hochschulbibliographie
Anreicherung der bibliographischen Daten


 Abstract
 Inhaltsverzeichnis
 Schlagwörter
 Thesauri / Klassifikationen, z.B.
     •       Standard Thesaurus Wirtschaft
     •       Library of Congress Classification

 Titelcover
 WorldCat Identities
     •       "Rekontextualisierung" der RUB-Wissenschaftler/innen




                                                      UB Bochum /
22.10.2009                                                                    7
                                             Projekt Hochschulbibliographie
Aktuelles Datenmodell

Internes Datenformat: MODS (Metadata Object Description Schema)
 Seit 2002 entwickelt und gepflegt von der Library of Congress
 XML
 Teilmenge von MARC21 → Umstieg deutscher Bibliotheken von MAB auf MARC
 Beschreibungsmächtigstes Exportformat aus Citavi heraus

Exportmöglichkeiten
 Formate: MODS, DublinCore, BibTeX, RIS, JSON
     •       Import in Literaturverwaltungsprogramme
     •       Kompatibilität zu anderen Publikationsservern (z.B. im UAMR-Kontext)
 Durch CSL (Citation Style Language)
     •       Erstellen individueller Publikationslisten im gewünschten Zitationsstil
     •       Widgets zum Einbinden von Publikationsverzeichnissen auf eigener Website
 SocialBookmarking-Dienste, z.B. bibsonomy


                                                    UB Bochum /
22.10.2009                                                                              8
                                           Projekt Hochschulbibliographie
Zukünftiges Datenmodell


Bibliographic Ontology
 Seit 2007 entwickelt und gepflegt im Rahmen des Zotero-Projekts
 Web of (Linked) Data (aka Semantic Web):
     •       Nicht auf bibliographische Metadaten beschränkt
     •       Unterschiedlichste Daten können mit Titeln kombiniert werden
     •       Verbesserung der Suche
     •       Mashups

 RDF (Resource Description Framework)
 Exportformate können abgeleitet werden




                                                   UB Bochum /
22.10.2009                                                                  9
                                          Projekt Hochschulbibliographie
Technische Infrastruktur


 Eigenentwicklung aus
     •       Suchmaschine: Apache Solr
     •       Web-Applikationsframework: Django
     •       Weboberflächen-Framework: YAML
     •       (Demnächst: Sesame Triple Store)

 Rapid Prototyping
 Flexibel an spezialisierte Anforderungen anpassbar
     •       ArcheoInf-Dokumentenrepositorium
     •       Geodidaktik
     •       "Quellen der japanischen Geschichte in Übersetzung"




                                                    UB Bochum /
22.10.2009                                                                  10
                                           Projekt Hochschulbibliographie
Leichtes Pflegen der Literaturdaten

Über eine Eingabemaske
 Anmeldung
 neue Titel melden
 bereits vorhandene Titel aktualisieren und/oder ergänzen


"Massenlieferungen"
 als Datei
 in bibliographischen Datenformaten (z.B. RIS, BibTeX)


Datenexport
 aus bereits bestehenden Institutsdatenbanken zumeist möglich!



                                        UB Bochum /
22.10.2009                                                        11
                               Projekt Hochschulbibliographie
Bibliometrische Analysen und Zitationsanalysen


Zitationsanalyse
 Export der Literaturdaten in Dienste wie citation-tracker.com


Als Datengrundlage für bibliometrische Analysen
 Exzellenzinitiative 2010/11
 Auf Fakultäts- / Institutsebene etc.
     •       Wer publiziert mit wem?
     •       Zu welchen Themen wird publiziert / geforscht?
     •       …




                                                    UB Bochum /
22.10.2009                                                                  12
                                           Projekt Hochschulbibliographie
Volltexte
Weg zum Volltext bereits jetzt in die RUB Bibliographie eingebunden:
 Links zu Volltexten / DOI / URN
 Link-Resolver
 GoogleBooks


Open-Access-Veröffentlichen über die RUB Bibliographie
 Volltext ist durchsuchbar
 E-Dissertationen der RUB
 "Green Road" zu OA: Hochladen von Publikationen (Preprints etc.) bald möglich
 "Golden Road" zu OA: E-Journals und Schriftenreihen in Zukunft denkbar
     •       DFG unterstützt OA: Universitäten können Mittel für Publikationen ihrer WissenschaftlerInnen in
             Open-Access-Zeitschriften beantragen!
     •       "Open Publication Distribution System" als mögliche Infrastruktur




                                                     UB Bochum /
22.10.2009                                                                                                     13
                                            Projekt Hochschulbibliographie
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


             Silvia van Beek
             André Hagenbruch
             Veronika Josenhans

             E-Mail: bibliographie-ub@rub.de
             Telefon: +49-(0)234-32-28560
             Prototyp der RUB Bibliographie: http://bibliographie-ub.rub.de
             Dokumentation: http://bibliographie-trac.ub.rub.de/




                                                     UB Bochum /
22.10.2009                                                                    14
                                            Projekt Hochschulbibliographie

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Stabi Jahresbericht 2010
Stabi Jahresbericht 2010Stabi Jahresbericht 2010
Stabi Jahresbericht 2010stabihh
 
Literaturverwaltungssysteme im Überblick (2012)
Literaturverwaltungssysteme im Überblick (2012)Literaturverwaltungssysteme im Überblick (2012)
Literaturverwaltungssysteme im Überblick (2012)Peter Mayr
 
Zukunft von Bibliotheken in der digitalen Informationsgesellschaft
Zukunft von Bibliotheken in der digitalen InformationsgesellschaftZukunft von Bibliotheken in der digitalen Informationsgesellschaft
Zukunft von Bibliotheken in der digitalen InformationsgesellschaftRudolf Mumenthaler
 
Research Management und [kollaborative] (Fach-)Bibliographien
Research Management und [kollaborative] (Fach-)BibliographienResearch Management und [kollaborative] (Fach-)Bibliographien
Research Management und [kollaborative] (Fach-)BibliographienMatti Stöhr
 
Campus Community / Institutionelle Virtuelle Forschungsumgebung. Eine Aufgabe...
Campus Community / Institutionelle Virtuelle Forschungsumgebung. Eine Aufgabe...Campus Community / Institutionelle Virtuelle Forschungsumgebung. Eine Aufgabe...
Campus Community / Institutionelle Virtuelle Forschungsumgebung. Eine Aufgabe...Felix Lohmeier
 
Europeana Newspapers LFT Infoday Kempf
Europeana Newspapers LFT Infoday KempfEuropeana Newspapers LFT Infoday Kempf
Europeana Newspapers LFT Infoday KempfEuropeana Newspapers
 
Der KUG im Schnelldurchlauf - Kurzvorstellung des Kölner UniversitätsGesamtka...
Der KUG im Schnelldurchlauf - Kurzvorstellung des Kölner UniversitätsGesamtka...Der KUG im Schnelldurchlauf - Kurzvorstellung des Kölner UniversitätsGesamtka...
Der KUG im Schnelldurchlauf - Kurzvorstellung des Kölner UniversitätsGesamtka...flimm
 
Integration von Normdaten in Bibliotheksanwendungen auf der Basis von Semanti...
Integration von Normdaten in Bibliotheksanwendungen auf der Basis von Semanti...Integration von Normdaten in Bibliotheksanwendungen auf der Basis von Semanti...
Integration von Normdaten in Bibliotheksanwendungen auf der Basis von Semanti...redsys
 
Bibliotheken: Digitalisierung und Hochschulentwicklung
Bibliotheken: Digitalisierung und HochschulentwicklungBibliotheken: Digitalisierung und Hochschulentwicklung
Bibliotheken: Digitalisierung und HochschulentwicklungRudolf Mumenthaler
 
Literaturverwaltung im Fokus - Softwaretypen, bibliothekarische Services und ...
Literaturverwaltung im Fokus - Softwaretypen, bibliothekarische Services und ...Literaturverwaltung im Fokus - Softwaretypen, bibliothekarische Services und ...
Literaturverwaltung im Fokus - Softwaretypen, bibliothekarische Services und ...Matti Stöhr
 
Discovery-Systeme: Zwischenbilanz für eine bibliothekarische Lösung in einer ...
Discovery-Systeme: Zwischenbilanz für eine bibliothekarische Lösung in einer ...Discovery-Systeme: Zwischenbilanz für eine bibliothekarische Lösung in einer ...
Discovery-Systeme: Zwischenbilanz für eine bibliothekarische Lösung in einer ...Anne Christensen
 
Jahresbericht 2019 der Stabi Hamburg
Jahresbericht 2019 der Stabi HamburgJahresbericht 2019 der Stabi Hamburg
Jahresbericht 2019 der Stabi Hamburgstabihh
 
Literaturverwaltungssysteme im Überblick
Literaturverwaltungssysteme im ÜberblickLiteraturverwaltungssysteme im Überblick
Literaturverwaltungssysteme im ÜberblickPeter Mayr
 
10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges
10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges
10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen KatalogesMartin Blenkle
 
Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH...
Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH...Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH...
Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH...Thomas Hapke
 
Jahresbericht 2018 der Stabi Hamburg
Jahresbericht 2018 der Stabi HamburgJahresbericht 2018 der Stabi Hamburg
Jahresbericht 2018 der Stabi Hamburgstabihh
 

Was ist angesagt? (20)

Stabi Jahresbericht 2010
Stabi Jahresbericht 2010Stabi Jahresbericht 2010
Stabi Jahresbericht 2010
 
Ik1 ws 2011 12
Ik1 ws 2011 12Ik1 ws 2011 12
Ik1 ws 2011 12
 
Open E-Books in Bibliotheken
Open E-Books in BibliothekenOpen E-Books in Bibliotheken
Open E-Books in Bibliotheken
 
Literaturverwaltungssysteme im Überblick (2012)
Literaturverwaltungssysteme im Überblick (2012)Literaturverwaltungssysteme im Überblick (2012)
Literaturverwaltungssysteme im Überblick (2012)
 
Zukunft von Bibliotheken in der digitalen Informationsgesellschaft
Zukunft von Bibliotheken in der digitalen InformationsgesellschaftZukunft von Bibliotheken in der digitalen Informationsgesellschaft
Zukunft von Bibliotheken in der digitalen Informationsgesellschaft
 
Informationsbeschaffung wirtschaft so se 2012
Informationsbeschaffung wirtschaft so se 2012Informationsbeschaffung wirtschaft so se 2012
Informationsbeschaffung wirtschaft so se 2012
 
Research Management und [kollaborative] (Fach-)Bibliographien
Research Management und [kollaborative] (Fach-)BibliographienResearch Management und [kollaborative] (Fach-)Bibliographien
Research Management und [kollaborative] (Fach-)Bibliographien
 
Campus Community / Institutionelle Virtuelle Forschungsumgebung. Eine Aufgabe...
Campus Community / Institutionelle Virtuelle Forschungsumgebung. Eine Aufgabe...Campus Community / Institutionelle Virtuelle Forschungsumgebung. Eine Aufgabe...
Campus Community / Institutionelle Virtuelle Forschungsumgebung. Eine Aufgabe...
 
Europeana Newspapers LFT Infoday Kempf
Europeana Newspapers LFT Infoday KempfEuropeana Newspapers LFT Infoday Kempf
Europeana Newspapers LFT Infoday Kempf
 
Der KUG im Schnelldurchlauf - Kurzvorstellung des Kölner UniversitätsGesamtka...
Der KUG im Schnelldurchlauf - Kurzvorstellung des Kölner UniversitätsGesamtka...Der KUG im Schnelldurchlauf - Kurzvorstellung des Kölner UniversitätsGesamtka...
Der KUG im Schnelldurchlauf - Kurzvorstellung des Kölner UniversitätsGesamtka...
 
Integration von Normdaten in Bibliotheksanwendungen auf der Basis von Semanti...
Integration von Normdaten in Bibliotheksanwendungen auf der Basis von Semanti...Integration von Normdaten in Bibliotheksanwendungen auf der Basis von Semanti...
Integration von Normdaten in Bibliotheksanwendungen auf der Basis von Semanti...
 
Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...
Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...
Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...
 
Bibliotheken: Digitalisierung und Hochschulentwicklung
Bibliotheken: Digitalisierung und HochschulentwicklungBibliotheken: Digitalisierung und Hochschulentwicklung
Bibliotheken: Digitalisierung und Hochschulentwicklung
 
Literaturverwaltung im Fokus - Softwaretypen, bibliothekarische Services und ...
Literaturverwaltung im Fokus - Softwaretypen, bibliothekarische Services und ...Literaturverwaltung im Fokus - Softwaretypen, bibliothekarische Services und ...
Literaturverwaltung im Fokus - Softwaretypen, bibliothekarische Services und ...
 
Discovery-Systeme: Zwischenbilanz für eine bibliothekarische Lösung in einer ...
Discovery-Systeme: Zwischenbilanz für eine bibliothekarische Lösung in einer ...Discovery-Systeme: Zwischenbilanz für eine bibliothekarische Lösung in einer ...
Discovery-Systeme: Zwischenbilanz für eine bibliothekarische Lösung in einer ...
 
Jahresbericht 2019 der Stabi Hamburg
Jahresbericht 2019 der Stabi HamburgJahresbericht 2019 der Stabi Hamburg
Jahresbericht 2019 der Stabi Hamburg
 
Literaturverwaltungssysteme im Überblick
Literaturverwaltungssysteme im ÜberblickLiteraturverwaltungssysteme im Überblick
Literaturverwaltungssysteme im Überblick
 
10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges
10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges
10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges
 
Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH...
Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH...Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH...
Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH...
 
Jahresbericht 2018 der Stabi Hamburg
Jahresbericht 2018 der Stabi HamburgJahresbericht 2018 der Stabi Hamburg
Jahresbericht 2018 der Stabi Hamburg
 

Andere mochten auch

Arbeiten in einer Social Organization
Arbeiten in einer Social OrganizationArbeiten in einer Social Organization
Arbeiten in einer Social OrganizationCommunardo GmbH
 
Ljubomir Bratic: Ausländerbeschäftigungsgesetz - Herz des Rassismus in Österr...
Ljubomir Bratic: Ausländerbeschäftigungsgesetz - Herz des Rassismus in Österr...Ljubomir Bratic: Ausländerbeschäftigungsgesetz - Herz des Rassismus in Österr...
Ljubomir Bratic: Ausländerbeschäftigungsgesetz - Herz des Rassismus in Österr...Thomas Kreiml
 
Stand und Planungen im Bereich der Schnittstellen in der VZG
Stand und Planungen im Bereich der Schnittstellen in der VZGStand und Planungen im Bereich der Schnittstellen in der VZG
Stand und Planungen im Bereich der Schnittstellen in der VZGJakob .
 
SPSD2014 - Herausforderung: Produktive SharePoint Collaboration Plattform
SPSD2014 - Herausforderung: Produktive SharePoint Collaboration PlattformSPSD2014 - Herausforderung: Produktive SharePoint Collaboration Plattform
SPSD2014 - Herausforderung: Produktive SharePoint Collaboration PlattformCommunardo GmbH
 
Unsere Umfrage zur Schule
Unsere Umfrage zur  SchuleUnsere Umfrage zur  Schule
Unsere Umfrage zur Schulecarla asquini
 
Ich in 5 Bildern: Morgen
Ich in 5 Bildern: MorgenIch in 5 Bildern: Morgen
Ich in 5 Bildern: Morgencarla asquini
 
Enterprise2.0 herausforderungen-impulse
Enterprise2.0 herausforderungen-impulseEnterprise2.0 herausforderungen-impulse
Enterprise2.0 herausforderungen-impulseCommunardo GmbH
 
Wandel zur Arbeitswelt 2.0
Wandel zur Arbeitswelt 2.0 Wandel zur Arbeitswelt 2.0
Wandel zur Arbeitswelt 2.0 Communardo GmbH
 
Anne Meininger Usa
Anne Meininger UsaAnne Meininger Usa
Anne Meininger Usaguru09
 
Tracking politischer Ereignisse und Aussagen im Web
Tracking politischer Ereignisse und Aussagen im WebTracking politischer Ereignisse und Aussagen im Web
Tracking politischer Ereignisse und Aussagen im WebKai-Christian von Bockelberg
 
Museen im Medienwandel: Der digitale Kurator
Museen im Medienwandel: Der digitale KuratorMuseen im Medienwandel: Der digitale Kurator
Museen im Medienwandel: Der digitale KuratorHelge_David
 
Stuttgart salon verrückte_stadt_slides02_11-06-03
Stuttgart salon verrückte_stadt_slides02_11-06-03Stuttgart salon verrückte_stadt_slides02_11-06-03
Stuttgart salon verrückte_stadt_slides02_11-06-03Katrin Steglich
 
Ilse Fetik: Der österreichische Arbeitsmarkt aus frauenspezifischer Sicht
Ilse Fetik: Der österreichische Arbeitsmarkt aus frauenspezifischer SichtIlse Fetik: Der österreichische Arbeitsmarkt aus frauenspezifischer Sicht
Ilse Fetik: Der österreichische Arbeitsmarkt aus frauenspezifischer SichtThomas Kreiml
 
Gow
GowGow
GowL__S
 
Ingrid Stipanovsky: Der Europäische Betriebsrat
Ingrid Stipanovsky: Der Europäische BetriebsratIngrid Stipanovsky: Der Europäische Betriebsrat
Ingrid Stipanovsky: Der Europäische BetriebsratThomas Kreiml
 
Eclipse Memory Analyzer MAJUG November 2008
Eclipse Memory Analyzer MAJUG November 2008Eclipse Memory Analyzer MAJUG November 2008
Eclipse Memory Analyzer MAJUG November 2008Markus Kohler
 
Prof. Dr. Joachim Niemeier: "Best Practices im Enterprise 2.0"
Prof. Dr. Joachim Niemeier: "Best Practices im Enterprise 2.0"Prof. Dr. Joachim Niemeier: "Best Practices im Enterprise 2.0"
Prof. Dr. Joachim Niemeier: "Best Practices im Enterprise 2.0"Communardo GmbH
 
Osterkarten für die Partnerklassen
Osterkarten für die PartnerklassenOsterkarten für die Partnerklassen
Osterkarten für die Partnerklassencarla asquini
 
Voraussetzung für Zusammenarbeit: Wissen teilen
Voraussetzung für Zusammenarbeit: Wissen teilenVoraussetzung für Zusammenarbeit: Wissen teilen
Voraussetzung für Zusammenarbeit: Wissen teilenCommunardo GmbH
 

Andere mochten auch (20)

Arbeiten in einer Social Organization
Arbeiten in einer Social OrganizationArbeiten in einer Social Organization
Arbeiten in einer Social Organization
 
Ljubomir Bratic: Ausländerbeschäftigungsgesetz - Herz des Rassismus in Österr...
Ljubomir Bratic: Ausländerbeschäftigungsgesetz - Herz des Rassismus in Österr...Ljubomir Bratic: Ausländerbeschäftigungsgesetz - Herz des Rassismus in Österr...
Ljubomir Bratic: Ausländerbeschäftigungsgesetz - Herz des Rassismus in Österr...
 
Stand und Planungen im Bereich der Schnittstellen in der VZG
Stand und Planungen im Bereich der Schnittstellen in der VZGStand und Planungen im Bereich der Schnittstellen in der VZG
Stand und Planungen im Bereich der Schnittstellen in der VZG
 
SPSD2014 - Herausforderung: Produktive SharePoint Collaboration Plattform
SPSD2014 - Herausforderung: Produktive SharePoint Collaboration PlattformSPSD2014 - Herausforderung: Produktive SharePoint Collaboration Plattform
SPSD2014 - Herausforderung: Produktive SharePoint Collaboration Plattform
 
Regelbauten-der-kriegsmarine
Regelbauten-der-kriegsmarineRegelbauten-der-kriegsmarine
Regelbauten-der-kriegsmarine
 
Unsere Umfrage zur Schule
Unsere Umfrage zur  SchuleUnsere Umfrage zur  Schule
Unsere Umfrage zur Schule
 
Ich in 5 Bildern: Morgen
Ich in 5 Bildern: MorgenIch in 5 Bildern: Morgen
Ich in 5 Bildern: Morgen
 
Enterprise2.0 herausforderungen-impulse
Enterprise2.0 herausforderungen-impulseEnterprise2.0 herausforderungen-impulse
Enterprise2.0 herausforderungen-impulse
 
Wandel zur Arbeitswelt 2.0
Wandel zur Arbeitswelt 2.0 Wandel zur Arbeitswelt 2.0
Wandel zur Arbeitswelt 2.0
 
Anne Meininger Usa
Anne Meininger UsaAnne Meininger Usa
Anne Meininger Usa
 
Tracking politischer Ereignisse und Aussagen im Web
Tracking politischer Ereignisse und Aussagen im WebTracking politischer Ereignisse und Aussagen im Web
Tracking politischer Ereignisse und Aussagen im Web
 
Museen im Medienwandel: Der digitale Kurator
Museen im Medienwandel: Der digitale KuratorMuseen im Medienwandel: Der digitale Kurator
Museen im Medienwandel: Der digitale Kurator
 
Stuttgart salon verrückte_stadt_slides02_11-06-03
Stuttgart salon verrückte_stadt_slides02_11-06-03Stuttgart salon verrückte_stadt_slides02_11-06-03
Stuttgart salon verrückte_stadt_slides02_11-06-03
 
Ilse Fetik: Der österreichische Arbeitsmarkt aus frauenspezifischer Sicht
Ilse Fetik: Der österreichische Arbeitsmarkt aus frauenspezifischer SichtIlse Fetik: Der österreichische Arbeitsmarkt aus frauenspezifischer Sicht
Ilse Fetik: Der österreichische Arbeitsmarkt aus frauenspezifischer Sicht
 
Gow
GowGow
Gow
 
Ingrid Stipanovsky: Der Europäische Betriebsrat
Ingrid Stipanovsky: Der Europäische BetriebsratIngrid Stipanovsky: Der Europäische Betriebsrat
Ingrid Stipanovsky: Der Europäische Betriebsrat
 
Eclipse Memory Analyzer MAJUG November 2008
Eclipse Memory Analyzer MAJUG November 2008Eclipse Memory Analyzer MAJUG November 2008
Eclipse Memory Analyzer MAJUG November 2008
 
Prof. Dr. Joachim Niemeier: "Best Practices im Enterprise 2.0"
Prof. Dr. Joachim Niemeier: "Best Practices im Enterprise 2.0"Prof. Dr. Joachim Niemeier: "Best Practices im Enterprise 2.0"
Prof. Dr. Joachim Niemeier: "Best Practices im Enterprise 2.0"
 
Osterkarten für die Partnerklassen
Osterkarten für die PartnerklassenOsterkarten für die Partnerklassen
Osterkarten für die Partnerklassen
 
Voraussetzung für Zusammenarbeit: Wissen teilen
Voraussetzung für Zusammenarbeit: Wissen teilenVoraussetzung für Zusammenarbeit: Wissen teilen
Voraussetzung für Zusammenarbeit: Wissen teilen
 

Ähnlich wie UB Bochum - RUB Bibliographie

Die Universitätsbibliographie der Universität Rostock
Die Universitätsbibliographie der Universität RostockDie Universitätsbibliographie der Universität Rostock
Die Universitätsbibliographie der Universität RostockSimanowski
 
Stefan Wiederkehr + Matti Stöhr - geschichtswissenschaftliche Fachbibliograp...
Stefan Wiederkehr + Matti Stöhr -  geschichtswissenschaftliche Fachbibliograp...Stefan Wiederkehr + Matti Stöhr -  geschichtswissenschaftliche Fachbibliograp...
Stefan Wiederkehr + Matti Stöhr - geschichtswissenschaftliche Fachbibliograp...Zukunftswerkstatt
 
beluga: Schaufenster zur Baustelle, März 2009
beluga: Schaufenster zur Baustelle, März 2009beluga: Schaufenster zur Baustelle, März 2009
beluga: Schaufenster zur Baustelle, März 2009Anne Christensen
 
KUG mit OpenBib - Aufbau des Kölner UniversitätsGesamtkatalogs (KUG) aus Open...
KUG mit OpenBib - Aufbau des Kölner UniversitätsGesamtkatalogs (KUG) aus Open...KUG mit OpenBib - Aufbau des Kölner UniversitätsGesamtkatalogs (KUG) aus Open...
KUG mit OpenBib - Aufbau des Kölner UniversitätsGesamtkatalogs (KUG) aus Open...flimm
 
ATBW LN1 Presentation
ATBW LN1 PresentationATBW LN1 Presentation
ATBW LN1 PresentationMarc Marc
 
Wissenschaftliches Publizieren mit Bibliotheken
Wissenschaftliches Publizieren mit BibliothekenWissenschaftliches Publizieren mit Bibliotheken
Wissenschaftliches Publizieren mit Bibliothekenstabihh
 
Informationskompetenz 1
Informationskompetenz 1Informationskompetenz 1
Informationskompetenz 1guest4c544
 
Literaturverwaltung und Publikationsstrategien
Literaturverwaltung und PublikationsstrategienLiteraturverwaltung und Publikationsstrategien
Literaturverwaltung und PublikationsstrategienTIB Hannover
 
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifft
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifftWenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifft
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifftEdlef Stabenau
 
G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglich...
G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglich...G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglich...
G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglich...infoclio.ch
 
Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008
Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008
Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008Ralf Stockmann
 
"Literaturverwaltungssysteme im Überblick" 2010er Version
"Literaturverwaltungssysteme im Überblick" 2010er Version"Literaturverwaltungssysteme im Überblick" 2010er Version
"Literaturverwaltungssysteme im Überblick" 2010er VersionPeter Mayr
 
Literaturverwaltungssysteme im Überblick
Literaturverwaltungssysteme im ÜberblickLiteraturverwaltungssysteme im Überblick
Literaturverwaltungssysteme im ÜberblickPeter Mayr
 

Ähnlich wie UB Bochum - RUB Bibliographie (20)

Die Universitätsbibliographie der Universität Rostock
Die Universitätsbibliographie der Universität RostockDie Universitätsbibliographie der Universität Rostock
Die Universitätsbibliographie der Universität Rostock
 
Stefan Wiederkehr + Matti Stöhr - geschichtswissenschaftliche Fachbibliograp...
Stefan Wiederkehr + Matti Stöhr -  geschichtswissenschaftliche Fachbibliograp...Stefan Wiederkehr + Matti Stöhr -  geschichtswissenschaftliche Fachbibliograp...
Stefan Wiederkehr + Matti Stöhr - geschichtswissenschaftliche Fachbibliograp...
 
beluga: Schaufenster zur Baustelle, März 2009
beluga: Schaufenster zur Baustelle, März 2009beluga: Schaufenster zur Baustelle, März 2009
beluga: Schaufenster zur Baustelle, März 2009
 
Einführung in die Literaturrecherche - HSW
Einführung in die Literaturrecherche - HSWEinführung in die Literaturrecherche - HSW
Einführung in die Literaturrecherche - HSW
 
KUG mit OpenBib - Aufbau des Kölner UniversitätsGesamtkatalogs (KUG) aus Open...
KUG mit OpenBib - Aufbau des Kölner UniversitätsGesamtkatalogs (KUG) aus Open...KUG mit OpenBib - Aufbau des Kölner UniversitätsGesamtkatalogs (KUG) aus Open...
KUG mit OpenBib - Aufbau des Kölner UniversitätsGesamtkatalogs (KUG) aus Open...
 
ATBW LN1 Presentation
ATBW LN1 PresentationATBW LN1 Presentation
ATBW LN1 Presentation
 
Wissenschaftliches Publizieren mit Bibliotheken
Wissenschaftliches Publizieren mit BibliothekenWissenschaftliches Publizieren mit Bibliotheken
Wissenschaftliches Publizieren mit Bibliotheken
 
Informationskompetenz 1
Informationskompetenz 1Informationskompetenz 1
Informationskompetenz 1
 
Literaturverwaltung und Publikationsstrategien
Literaturverwaltung und PublikationsstrategienLiteraturverwaltung und Publikationsstrategien
Literaturverwaltung und Publikationsstrategien
 
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifft
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifftWenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifft
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifft
 
Wie verbreitet sich die digitale Publikation im Netz?
Wie verbreitet sich die digitale Publikation im Netz?Wie verbreitet sich die digitale Publikation im Netz?
Wie verbreitet sich die digitale Publikation im Netz?
 
G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglich...
G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglich...G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglich...
G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglich...
 
Informationsbeschaffung Wirtschaft
Informationsbeschaffung Wirtschaft Informationsbeschaffung Wirtschaft
Informationsbeschaffung Wirtschaft
 
Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008
Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008
Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008
 
"Literaturverwaltungssysteme im Überblick" 2010er Version
"Literaturverwaltungssysteme im Überblick" 2010er Version"Literaturverwaltungssysteme im Überblick" 2010er Version
"Literaturverwaltungssysteme im Überblick" 2010er Version
 
Literaturverwaltungssysteme im Überblick
Literaturverwaltungssysteme im ÜberblickLiteraturverwaltungssysteme im Überblick
Literaturverwaltungssysteme im Überblick
 
HOBSY 2012
HOBSY 2012HOBSY 2012
HOBSY 2012
 
Informationsbeschaffung wirtschaft wi se 2012 13
Informationsbeschaffung wirtschaft wi se 2012 13Informationsbeschaffung wirtschaft wi se 2012 13
Informationsbeschaffung wirtschaft wi se 2012 13
 
Informationsbeschaffung 30.06.08
Informationsbeschaffung 30.06.08Informationsbeschaffung 30.06.08
Informationsbeschaffung 30.06.08
 
Informationsbeschaffung wirtschaft 2013
Informationsbeschaffung wirtschaft 2013Informationsbeschaffung wirtschaft 2013
Informationsbeschaffung wirtschaft 2013
 

UB Bochum - RUB Bibliographie

  • 1. RUB Bibliographie RUB Zugriff auf Publikationsdaten und mehr … Freier Bibliographie Freier Zugriff auf Veronika Josenhans Silvia van Beek, André Hagenbruch, Publikationsdaten und mehr … Silvia van Beek, André Hagenbruch, Veronika Josenhans UB Bochum / 22.10.2009 1 Projekt Hochschulbibliographie
  • 2. Open Access meint … Freier Zugang zu wissenschaftlicher Literatur, so dass der Volltext  gelesen  herunterladen  kopiert  verteilt  gedruckt  in ihm gesucht  und auf ihn verwiesen werden kann Volle Kontrolle über ihre Arbeit bleibt bei den AutorInnen Hochschulbibliographien sind eine Basis für Open Access Veröffentlichungen UB Bochum / 22.10.2009 2 Projekt Hochschulbibliographie
  • 3. Was möchte die "RUB Bibliographie" ermöglichen? Schaffung eines einheitlichen Datenbestands als Basis für …  Komfortable Suche  Professionelle Präsentation der Publikationen  Nachnutzung der Daten  Leichtes Pflegen der Literaturdaten  Bibliometrische Analyse, z.B. Zitationsanalyse  Volltexte UB Bochum / 22.10.2009 3 Projekt Hochschulbibliographie
  • 4. Einheitlicher Datenbestand als Basis Datenbasis der Bibliographie  Die Publikationen aller WissenschaftlerInnen der RUB  RUB-Dissertationen Wie sind diese Publikationen momentan erfasst? Publikationstyp Katalog Fachdatenbank / Persönliche Website / Fachbibliographie Institutswebsite Buch  - -/ Zeitschriftenaufsatz -  -/ Zeitschriften / Reihen  - -/ Beitrag in Sammelwerk - -/ -/ „Graue Literatur“ - - -/ UB Bochum / 22.10.2009 4 Projekt Hochschulbibliographie
  • 5. Einheitlicher Datenbestand als Basis  Daten über viele Informationsquellen verstreut  unterschiedlichste Datenformate, teilw. keine bibliographischen Formate  Zahlreiche Publikationen sind nicht erfasst („Graue Literatur“) Folge  Suche in vielen Informationsquellen  Kein Überblick über Publikationsaufkommen der WissenschaftlerInnen  Keine Nachnutzung / Export der Daten möglich Primäres Ziel der RUB Bibliographie  Schaffung eines einheitlichen Datenbestand als Basis für viele Dienste UB Bochum / 22.10.2009 5 Projekt Hochschulbibliographie
  • 6. Komfortable Suchmöglichkeiten  Einfache Suche / Erweiterte Suche  Intuitives Erkunden der Daten  Browsen und Eingrenzen der Suche über Navigatoren • Personen • Organisationstruktur der RUB • Publikationstypen • Erscheinungsjahre • Sprache …  Suche nach ähnlichen Titeln  Dokumentation des Suchwegs  Suchergebnisse abonnierbar UB Bochum / 22.10.2009 6 Projekt Hochschulbibliographie
  • 7. Anreicherung der bibliographischen Daten  Abstract  Inhaltsverzeichnis  Schlagwörter  Thesauri / Klassifikationen, z.B. • Standard Thesaurus Wirtschaft • Library of Congress Classification  Titelcover  WorldCat Identities • "Rekontextualisierung" der RUB-Wissenschaftler/innen UB Bochum / 22.10.2009 7 Projekt Hochschulbibliographie
  • 8. Aktuelles Datenmodell Internes Datenformat: MODS (Metadata Object Description Schema)  Seit 2002 entwickelt und gepflegt von der Library of Congress  XML  Teilmenge von MARC21 → Umstieg deutscher Bibliotheken von MAB auf MARC  Beschreibungsmächtigstes Exportformat aus Citavi heraus Exportmöglichkeiten  Formate: MODS, DublinCore, BibTeX, RIS, JSON • Import in Literaturverwaltungsprogramme • Kompatibilität zu anderen Publikationsservern (z.B. im UAMR-Kontext)  Durch CSL (Citation Style Language) • Erstellen individueller Publikationslisten im gewünschten Zitationsstil • Widgets zum Einbinden von Publikationsverzeichnissen auf eigener Website  SocialBookmarking-Dienste, z.B. bibsonomy UB Bochum / 22.10.2009 8 Projekt Hochschulbibliographie
  • 9. Zukünftiges Datenmodell Bibliographic Ontology  Seit 2007 entwickelt und gepflegt im Rahmen des Zotero-Projekts  Web of (Linked) Data (aka Semantic Web): • Nicht auf bibliographische Metadaten beschränkt • Unterschiedlichste Daten können mit Titeln kombiniert werden • Verbesserung der Suche • Mashups  RDF (Resource Description Framework)  Exportformate können abgeleitet werden UB Bochum / 22.10.2009 9 Projekt Hochschulbibliographie
  • 10. Technische Infrastruktur  Eigenentwicklung aus • Suchmaschine: Apache Solr • Web-Applikationsframework: Django • Weboberflächen-Framework: YAML • (Demnächst: Sesame Triple Store)  Rapid Prototyping  Flexibel an spezialisierte Anforderungen anpassbar • ArcheoInf-Dokumentenrepositorium • Geodidaktik • "Quellen der japanischen Geschichte in Übersetzung" UB Bochum / 22.10.2009 10 Projekt Hochschulbibliographie
  • 11. Leichtes Pflegen der Literaturdaten Über eine Eingabemaske  Anmeldung  neue Titel melden  bereits vorhandene Titel aktualisieren und/oder ergänzen "Massenlieferungen"  als Datei  in bibliographischen Datenformaten (z.B. RIS, BibTeX) Datenexport  aus bereits bestehenden Institutsdatenbanken zumeist möglich! UB Bochum / 22.10.2009 11 Projekt Hochschulbibliographie
  • 12. Bibliometrische Analysen und Zitationsanalysen Zitationsanalyse  Export der Literaturdaten in Dienste wie citation-tracker.com Als Datengrundlage für bibliometrische Analysen  Exzellenzinitiative 2010/11  Auf Fakultäts- / Institutsebene etc. • Wer publiziert mit wem? • Zu welchen Themen wird publiziert / geforscht? • … UB Bochum / 22.10.2009 12 Projekt Hochschulbibliographie
  • 13. Volltexte Weg zum Volltext bereits jetzt in die RUB Bibliographie eingebunden:  Links zu Volltexten / DOI / URN  Link-Resolver  GoogleBooks Open-Access-Veröffentlichen über die RUB Bibliographie  Volltext ist durchsuchbar  E-Dissertationen der RUB  "Green Road" zu OA: Hochladen von Publikationen (Preprints etc.) bald möglich  "Golden Road" zu OA: E-Journals und Schriftenreihen in Zukunft denkbar • DFG unterstützt OA: Universitäten können Mittel für Publikationen ihrer WissenschaftlerInnen in Open-Access-Zeitschriften beantragen! • "Open Publication Distribution System" als mögliche Infrastruktur UB Bochum / 22.10.2009 13 Projekt Hochschulbibliographie
  • 14. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Silvia van Beek André Hagenbruch Veronika Josenhans E-Mail: bibliographie-ub@rub.de Telefon: +49-(0)234-32-28560 Prototyp der RUB Bibliographie: http://bibliographie-ub.rub.de Dokumentation: http://bibliographie-trac.ub.rub.de/ UB Bochum / 22.10.2009 14 Projekt Hochschulbibliographie