SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Sozialismus
Vertreter Realsozialismus KritikEinführung
Gliederung
1) Einführung
Definition, Begrifflichkeiten, Symbolik, Kommunismus
2) Bekannte Vertreter des Sozialismus
Marx, Engels, Lenin, Stalin, Mao
3) Der Realsozialismus
Früher und Heute
4) Kritikpunkte
Vertreter Realsozialismus KritikEinführung
Definition
,,Der Sozialismus ist eine politische Weltanschauung, die darauf
abzielt, eine solidarische Gesellschaft zu schaffen, in der die
Grundwerte Freiheit und Gleichheit verwirklicht werden. Eine
zentrale Rolle nimmt dabei die Veränderung der
privatkapitalistischen Wirtschaftsordnung ein, die nach
sozialistischem Verständnis soziale und ökonomische Abhängigkeit
begründet und der persönlichen und gesellschaftlichen
Emanzipation entgegensteht.“
(Bundeszentrale für politische Bildung)
Vertreter Realsozialismus KritikEinführung
Begriffsherkunft
 Als socialistae (lateinisch) oder socialisti (italienisch) wurden im 18.
Jahrhundert von römisch-katholischen Theologen, welche der
Aufklärung kritisch gegenüberstanden, polemisch die Vertreter des
modernen Naturrechts benannt.
 Erstmals findet sich das Wort Sozialismus 1803 in der italienischen
Form socialismo.
Arten des Sozialismus (nach Einführung)
Revolutionärer Sozialismus: Einführung des Systems durch
gewaltsamen, politischen Umsturz
Reform-Sozialismus: Schrittweise Veränderung der wirtschaftlichen,
politischen und sozialen Gegebenheiten
Vertreter Realsozialismus KritikEinführung
Überblick
 Entwicklung in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, in einer Zeit in der
auch der Liberalismus und Konservatismus entstanden sind
 Klassenlose Gesellschaft (Alle Menschen sind gleich)
 Grundwerte: Freiheit, Gleichheit und Solidarität
 Kein Privateigentum, alles Eigentum gehört dem Staat bzw. dem Volk
 Planwirtschaft statt Marktwirtschaft
Vertreter Realsozialismus KritikEinführung
Symbolik
Der Hammer repräsentiert die Arbeiterklasse, die
Sichel die Bauernklasse (Die zwei gesellschaftlichen
Hauptklassen im sozialistischen Staat)
Das Wappen der DDR ersetzte die Sichel
durch Goldmähren und fügte einen Zirkel
zur Repräsentierung der intelligenten
Klasse hinzu
Der rote Stern soll den
Menschen metaphorisch den Weg in
die klassenlose Gesellschaft leuchten
Vertreter Realsozialismus KritikEinführung
Sozialismus-Kommunismus
 Die Begriffe werden in der Praxis oft simultan verwendet, unterscheiden sich
jedoch in der Theorie
 Sozialismus wird allgemein als Vorstufe zum Kommunismus betrachtet
 Kommunismus als Endstufe der Abkehr vom Kapitalismus
 In kommunistischem Staatssystem besteht die Herrschaft des Proletariats
 der Staat als solcher, ist nicht mehr notwendig
 Allgemein als kommunistisch bezeichnete Staaten müssten, aufgrund der
Abgrenzung der genannten Begrifflichkeiten, als sozialistische Staaten
bezeichnet werden
Vertreter Realsozialismus KritikEinführung
Bekannte Vertreter
Karl Marx (1818-1883) Friedrich Engels (1820-1895)
 Die bedeutendsten Vertreter der sozialistischen bzw. kommunistischen
Lehre
 Aufgrund der, durch die Industrialisierung verursachte, Ausbeutung der
Arbeiterschaft, wurde die Indee entwickelt
 Entwickelten Staats- und Gesellschafts-
theorie, welche als Marxismus bezeichnet wird
und dem Kommunismus sowie dem
Sozialismus zugeordnet wird
Vertreter Realsozialismus KritikEinführung
Bekannte Vertreter
Lenin (1870-1924)
 Anführer der russischen Revolution zur Machtergreifung durch Arbeiter,
Bauern und Soldaten
 Berufung auf marxistische Denkweise
 Ziele: Ausrufung der Räterepublik, Diktatur des Proletariats
Stalin (1879-1953)
 Machtübernahme nach Lenins Tod
 Aufbau eines diktatorischen Staatssystems
 Umwandlung der UdSSR zu einem Industriestaat
 Verfolgung und Ermordung politischer Gegner
Vertreter Realsozialismus KritikEinführung
Bekannte Verteter
Mao Tse-Tung (1893-1976)
 Ehemaliges Staatsoberhaupt der Volksrepublik China
 Errichtung einer Räterepublik und Große Proletarische
Kulturrevolution
 Unterdrückung der Meinungsfreiheit, Verteidigung des
Machtanspruchs mit Hilfe des Militärs
 Zerschlagung der Bildung bürgerlicher Gruppen
 Millionen Todesopfer durch Inhaftierung, Lager, Mord und
Hunger durch Enteignung
Vertreter Realsozialismus KritikEinführung
Sozialistische Staaten in der Vergangenheit
UdSSR (1922-1991)
 Gegründet von den Bolschewiki
 Zentralistisch regierter Einparteienstaat, welcher der größter
sozialistische Staat der Geschichte war
 Die Macht ging de facto nichts vom Staatsoberhaupt, sondern vom
Parteiführer der KPdSU aus. Die bekanntesten Vertreter waren Lenin
(1903-24), Stalin (1924-53), Breschnew (1964-82) und Gorbatschow
(1985-91).
Rumänien (1948-1990)
 Ab 1964 Führung des Staates durch Nicolae Ceaușescu, zugleich
Ausrufung der sozialistischen Republik Rumänien
 Ära kennzeichnend durch: Unterdrückung der ungarischen
Minderheit, Verletzung der Menschenrechte, Einsatz der Staatspolizei
Vertreter Realsozialismus KritikEinführung
Sozialistische Staaten in der Vergangenheit
DDR (1949-1990)
 Sozialistischer Arbeiter- und Bauernstaat
 Führung durch SED die sich zum Marxismus-Leninismus bekannte
 Staatsoberhäupter waren de facto die Vorsitzenden der SED, Walter
Ulbricht (1953-71), Erich Honecker (1971-89), Egon Krenz (1989)
Irak (1971-2001)
Arabischer Sozialismus (Baathismus), volksdemokratisch-sozialistischer
Einheitsstaat
Chile (1970-1973)
Kurze Phase des Sozialismus, welche durch Pinochet mit Hilfe der CIA
gestürzt wurde
Vertreter Realsozialismus KritikEinführung
Sozialistische Staaten heute
Vietnam (seit 1945)
 Staatsflagge symbolisiert die Herrschaft der kommunistischen Partei
(Gelber Stern auf rotem Hintergrund)
 Offizieller Name: Sozialistische Republik Vietnam
 sozialistisches Einparteiensystem, Gleichheit aller Bürger in
Verfassung verankert, Verfassung verbietet Oppositionsparteien
 De facto besteht keine unabhängige Judikative
 Todesstrafe wird nach wie vor verhängt
Nordkorea (seit 1948)
 Offizieller Name: Demokratische Volkrepublik Korea
 Totalitäres Einparteiensystem, welches politische Gegner und
Regimekritiker verfolgt und hinrichten lässt
 Führung unterliegt seit 2011 Kim-Jung-Un (oberster Führer)
Vertreter Realsozialismus KritikEinführung
Sozialistische Staaten heute
Kuba (seit 1959)
 Revolution durch Che Guevara
 Seit 1971 marxistisch-lenistische Verfassung
 Seit Präsidentschaft Raul Castros: Abkehr von völliger Abschottung
gegenüber dem Westen
Eritrea (seit 1993)
 Präsidiales Einparteiensystem (Volksfront für Demokratie und
Gerechtigkeit)
 Oppositionäre Parteien sind de jure nicht verboten, allerdings nicht zu
Wahlen zugelassen und daher de facto illegal
 Nicht-anerkannte Religionen wie evangelikale Christen und Zeugen
Jehovas sind seit 2002 von Inhaftierung betroffen
Vertreter Realsozialismus KritikEinführung
Kritik
 Mangelnde wirtschaftliche Effizienz (Bürokratie, Kosten der Planung, kein
Wettbewerb, Protektionismus)
 Mangelnde Individualrechte
 Mangelnde Rechtsstaatlichkeit (Tolitäre Staaten)
 Gleichheit endet in der Praxis auf den Führungsebenen
 Ein sich zurückziehender Staat wurde in der Praxis gegenteilig umgesetzt
 Überführung von Privat- zu Gemeineigentum, bedeutet de facto lediglich die
Existenz von Staatseigentum

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

POSTMODERNISM
POSTMODERNISMPOSTMODERNISM
POSTMODERNISM
rica rentino
 
Fascism
FascismFascism
Joseph Stalin
Joseph StalinJoseph Stalin
Joseph Stalin
chelseacrayosky
 
An Introduction to Karl Marx and Marxism
An Introduction to Karl Marx and MarxismAn Introduction to Karl Marx and Marxism
An Introduction to Karl Marx and Marxism
jeffmarshall
 
Societies of control
Societies of controlSocieties of control
Societies of control
Geogphil
 
Liberalism
LiberalismLiberalism
What is communism
What is communism What is communism
Socialism
SocialismSocialism
Socialism
Febinavrahoof
 
Karl marx (1)
Karl marx (1)Karl marx (1)
Karl marx (1)
licorsa
 
Clase 10 - Weber y la política como profesión.
Clase 10 - Weber y la política como profesión.Clase 10 - Weber y la política como profesión.
Clase 10 - Weber y la política como profesión.
marianalorenz
 
APPLIED SOCIAL THEORY: Antonio Gramsci & Social Innovation by Dr Igor Calzada...
APPLIED SOCIAL THEORY: Antonio Gramsci & Social Innovation by Dr Igor Calzada...APPLIED SOCIAL THEORY: Antonio Gramsci & Social Innovation by Dr Igor Calzada...
APPLIED SOCIAL THEORY: Antonio Gramsci & Social Innovation by Dr Igor Calzada...
Dr Igor Calzada, MBA, FeRSA
 
Communist party of china, its structure and how does it work
Communist party of china, its structure and how does it workCommunist party of china, its structure and how does it work
Communist party of china, its structure and how does it work
Sufi Nouman Riaz
 
Marxism (louis althusser)
Marxism (louis althusser)Marxism (louis althusser)
Marxism (louis althusser)
Carla Faner
 
PPT on Behaviouralism
PPT on BehaviouralismPPT on Behaviouralism
PPT on Behaviouralism
Mamta Pareek
 
Althusser
AlthusserAlthusser
Althusser
lucylee79
 
La transició
La transicióLa transició
La transició
Rafa Oriola
 
Socialism
SocialismSocialism
Socialism
Justina Nguyen
 
Karl Marx
Karl MarxKarl Marx
Karl Marx
samwise
 
Interwar period
Interwar periodInterwar period
Interwar period
Juan Carlos Ocaña
 
354 abcde hitler no poder
354 abcde hitler no poder354 abcde hitler no poder
354 abcde hitler no poder
crpp
 

Was ist angesagt? (20)

POSTMODERNISM
POSTMODERNISMPOSTMODERNISM
POSTMODERNISM
 
Fascism
FascismFascism
Fascism
 
Joseph Stalin
Joseph StalinJoseph Stalin
Joseph Stalin
 
An Introduction to Karl Marx and Marxism
An Introduction to Karl Marx and MarxismAn Introduction to Karl Marx and Marxism
An Introduction to Karl Marx and Marxism
 
Societies of control
Societies of controlSocieties of control
Societies of control
 
Liberalism
LiberalismLiberalism
Liberalism
 
What is communism
What is communism What is communism
What is communism
 
Socialism
SocialismSocialism
Socialism
 
Karl marx (1)
Karl marx (1)Karl marx (1)
Karl marx (1)
 
Clase 10 - Weber y la política como profesión.
Clase 10 - Weber y la política como profesión.Clase 10 - Weber y la política como profesión.
Clase 10 - Weber y la política como profesión.
 
APPLIED SOCIAL THEORY: Antonio Gramsci & Social Innovation by Dr Igor Calzada...
APPLIED SOCIAL THEORY: Antonio Gramsci & Social Innovation by Dr Igor Calzada...APPLIED SOCIAL THEORY: Antonio Gramsci & Social Innovation by Dr Igor Calzada...
APPLIED SOCIAL THEORY: Antonio Gramsci & Social Innovation by Dr Igor Calzada...
 
Communist party of china, its structure and how does it work
Communist party of china, its structure and how does it workCommunist party of china, its structure and how does it work
Communist party of china, its structure and how does it work
 
Marxism (louis althusser)
Marxism (louis althusser)Marxism (louis althusser)
Marxism (louis althusser)
 
PPT on Behaviouralism
PPT on BehaviouralismPPT on Behaviouralism
PPT on Behaviouralism
 
Althusser
AlthusserAlthusser
Althusser
 
La transició
La transicióLa transició
La transició
 
Socialism
SocialismSocialism
Socialism
 
Karl Marx
Karl MarxKarl Marx
Karl Marx
 
Interwar period
Interwar periodInterwar period
Interwar period
 
354 abcde hitler no poder
354 abcde hitler no poder354 abcde hitler no poder
354 abcde hitler no poder
 

Andere mochten auch

Planwirtschaft in der ddr
Planwirtschaft in der ddrPlanwirtschaft in der ddr
Planwirtschaft in der ddrTimdino
 
Europarat
EuroparatEuroparat
Europarat
Philippxx
 
Jahresbericht der Stadtbücherei Steinfurt 2015
Jahresbericht der Stadtbücherei Steinfurt 2015Jahresbericht der Stadtbücherei Steinfurt 2015
Jahresbericht der Stadtbücherei Steinfurt 2015
Cornelia Eissing
 
Feedback EuropäIsche Rechtsexperimente 1
Feedback EuropäIsche Rechtsexperimente   1Feedback EuropäIsche Rechtsexperimente   1
Feedback EuropäIsche Rechtsexperimente 1Werner Drizhal
 
Wie man den kreativen Todeskampf übersteht ...
Wie man den kreativen Todeskampf übersteht ...Wie man den kreativen Todeskampf übersteht ...
Wie man den kreativen Todeskampf übersteht ...Wolfgang Weicht
 
Folien aktionswoche fsg
Folien aktionswoche fsgFolien aktionswoche fsg
Folien aktionswoche fsgWerner Drizhal
 
Science Park Graz Jahresbericht 2011/12
Science Park Graz Jahresbericht 2011/12Science Park Graz Jahresbericht 2011/12
Science Park Graz Jahresbericht 2011/12
Bernhard Weber
 
Aprendizaje 11 maremotos
Aprendizaje 11  maremotosAprendizaje 11  maremotos
Aprendizaje 11 maremotos
xonis
 
E-Mail Marketing reloaded
E-Mail Marketing reloadedE-Mail Marketing reloaded
E-Mail Marketing reloaded
Nico Zorn
 
SHELTER & WIEDERAUFBAU Fokus des DRK
SHELTER & WIEDERAUFBAU Fokus des DRKSHELTER & WIEDERAUFBAU Fokus des DRK
SHELTER & WIEDERAUFBAU Fokus des DRK
DRKUnternehmen
 
Fotoprotokoll 62 A Und 63 A
Fotoprotokoll 62 A Und 63 AFotoprotokoll 62 A Und 63 A
Fotoprotokoll 62 A Und 63 AWerner Drizhal
 
Mobb fallanalysetool090918
Mobb fallanalysetool090918Mobb fallanalysetool090918
Mobb fallanalysetool090918Werner Drizhal
 
Feedbackzusammenfassung Ohne Trainer Innen
Feedbackzusammenfassung Ohne Trainer InnenFeedbackzusammenfassung Ohne Trainer Innen
Feedbackzusammenfassung Ohne Trainer InnenWerner Drizhal
 
WASH Fokus des DRK
WASH Fokus des DRKWASH Fokus des DRK
WASH Fokus des DRK
DRKUnternehmen
 
BONGI PROOF OF ADRESS 1
BONGI PROOF OF ADRESS 1BONGI PROOF OF ADRESS 1
BONGI PROOF OF ADRESS 1Bongi Chawane
 
Leitfaden zur gründung eines ebr
Leitfaden zur gründung eines ebrLeitfaden zur gründung eines ebr
Leitfaden zur gründung eines ebrWerner Drizhal
 

Andere mochten auch (20)

Planwirtschaft in der ddr
Planwirtschaft in der ddrPlanwirtschaft in der ddr
Planwirtschaft in der ddr
 
Europarat
EuroparatEuroparat
Europarat
 
Jahresbericht der Stadtbücherei Steinfurt 2015
Jahresbericht der Stadtbücherei Steinfurt 2015Jahresbericht der Stadtbücherei Steinfurt 2015
Jahresbericht der Stadtbücherei Steinfurt 2015
 
Programm Meg Ak
Programm Meg AkProgramm Meg Ak
Programm Meg Ak
 
Teilzeit endf
Teilzeit endfTeilzeit endf
Teilzeit endf
 
Feedback EuropäIsche Rechtsexperimente 1
Feedback EuropäIsche Rechtsexperimente   1Feedback EuropäIsche Rechtsexperimente   1
Feedback EuropäIsche Rechtsexperimente 1
 
Fischer Cert 1-4
Fischer Cert 1-4Fischer Cert 1-4
Fischer Cert 1-4
 
DRAWINGS-1-5
DRAWINGS-1-5DRAWINGS-1-5
DRAWINGS-1-5
 
Wie man den kreativen Todeskampf übersteht ...
Wie man den kreativen Todeskampf übersteht ...Wie man den kreativen Todeskampf übersteht ...
Wie man den kreativen Todeskampf übersteht ...
 
Folien aktionswoche fsg
Folien aktionswoche fsgFolien aktionswoche fsg
Folien aktionswoche fsg
 
Science Park Graz Jahresbericht 2011/12
Science Park Graz Jahresbericht 2011/12Science Park Graz Jahresbericht 2011/12
Science Park Graz Jahresbericht 2011/12
 
Aprendizaje 11 maremotos
Aprendizaje 11  maremotosAprendizaje 11  maremotos
Aprendizaje 11 maremotos
 
E-Mail Marketing reloaded
E-Mail Marketing reloadedE-Mail Marketing reloaded
E-Mail Marketing reloaded
 
SHELTER & WIEDERAUFBAU Fokus des DRK
SHELTER & WIEDERAUFBAU Fokus des DRKSHELTER & WIEDERAUFBAU Fokus des DRK
SHELTER & WIEDERAUFBAU Fokus des DRK
 
Fotoprotokoll 62 A Und 63 A
Fotoprotokoll 62 A Und 63 AFotoprotokoll 62 A Und 63 A
Fotoprotokoll 62 A Und 63 A
 
Mobb fallanalysetool090918
Mobb fallanalysetool090918Mobb fallanalysetool090918
Mobb fallanalysetool090918
 
Feedbackzusammenfassung Ohne Trainer Innen
Feedbackzusammenfassung Ohne Trainer InnenFeedbackzusammenfassung Ohne Trainer Innen
Feedbackzusammenfassung Ohne Trainer Innen
 
WASH Fokus des DRK
WASH Fokus des DRKWASH Fokus des DRK
WASH Fokus des DRK
 
BONGI PROOF OF ADRESS 1
BONGI PROOF OF ADRESS 1BONGI PROOF OF ADRESS 1
BONGI PROOF OF ADRESS 1
 
Leitfaden zur gründung eines ebr
Leitfaden zur gründung eines ebrLeitfaden zur gründung eines ebr
Leitfaden zur gründung eines ebr
 

Ähnlich wie Sozialismus

Demokratischer Sozialismus
Demokratischer SozialismusDemokratischer Sozialismus
Demokratischer Sozialismus
FESD GKr
 
RLS - Demokratischer Sozialismus_Standpunkte_0717
RLS - Demokratischer Sozialismus_Standpunkte_0717RLS - Demokratischer Sozialismus_Standpunkte_0717
RLS - Demokratischer Sozialismus_Standpunkte_0717
FESD GKr
 
Was ist Liberalismus? - Eine kurze Einführung in den Ordoliberalismus
Was ist Liberalismus? - Eine kurze Einführung in den OrdoliberalismusWas ist Liberalismus? - Eine kurze Einführung in den Ordoliberalismus
Was ist Liberalismus? - Eine kurze Einführung in den Ordoliberalismus
Arian Kriesch
 
Rosa luxemburg (1871 – 1919) demokratischer sozialismus
Rosa luxemburg (1871 – 1919)   demokratischer sozialismusRosa luxemburg (1871 – 1919)   demokratischer sozialismus
Rosa luxemburg (1871 – 1919) demokratischer sozialismus
Rosi Müller
 
Buchvorstellung "Libertarian Anarchy: Against the State" von Gerard Casey
Buchvorstellung "Libertarian Anarchy: Against the State" von Gerard CaseyBuchvorstellung "Libertarian Anarchy: Against the State" von Gerard Casey
Buchvorstellung "Libertarian Anarchy: Against the State" von Gerard Casey
Jörn Dinkla
 
Die individualanarchisten und stirner
Die individualanarchisten und stirnerDie individualanarchisten und stirner
Die individualanarchisten und stirnerriseagain
 
Referat 68er
Referat 68erReferat 68er
Referat 68er
Sven Bode
 
Karl Marx - Sein Leben und Wirken
Karl Marx - Sein Leben und WirkenKarl Marx - Sein Leben und Wirken
Karl Marx - Sein Leben und Wirken
Marcel Schöne
 
Lukas Wurz: Außenpolitiktheorien
Lukas Wurz: AußenpolitiktheorienLukas Wurz: Außenpolitiktheorien
Lukas Wurz: Außenpolitiktheorienbolkovac
 
Ist der Kapitalismus überwindbar?
Ist der Kapitalismus überwindbar?Ist der Kapitalismus überwindbar?
Ist der Kapitalismus überwindbar?
Henkelboy
 
Politische Geschichte
Politische GeschichtePolitische Geschichte
Politische GeschichteSozak
 
Sozialismus & Marxismus (Deutsch).pptx
Sozialismus & Marxismus (Deutsch).pptxSozialismus & Marxismus (Deutsch).pptx
Sozialismus & Marxismus (Deutsch).pptx
MyPastPresentations
 
Die Aufklärung
Die AufklärungDie Aufklärung
Die Aufklärung
Emilydavison
 
Alexander Sinowjew. Marxismus und die sowjet rea ktät - Die Furche. 9.03.1983
Alexander Sinowjew. Marxismus und die sowjet rea ktät - Die Furche. 9.03.1983Alexander Sinowjew. Marxismus und die sowjet rea ktät - Die Furche. 9.03.1983
Alexander Sinowjew. Marxismus und die sowjet rea ktät - Die Furche. 9.03.1983
zinoviev.info
 
Benito Mussolini
Benito MussoliniBenito Mussolini
Benito MussoliniSchlede
 
Historie der freiwilligenarbeit in deutschland
Historie der freiwilligenarbeit in deutschlandHistorie der freiwilligenarbeit in deutschland
Historie der freiwilligenarbeit in deutschlandfoulder
 
3 pfeile
3 pfeile3 pfeile
3 pfeile
FESD GKr
 

Ähnlich wie Sozialismus (20)

Demokratischer Sozialismus
Demokratischer SozialismusDemokratischer Sozialismus
Demokratischer Sozialismus
 
RLS - Demokratischer Sozialismus_Standpunkte_0717
RLS - Demokratischer Sozialismus_Standpunkte_0717RLS - Demokratischer Sozialismus_Standpunkte_0717
RLS - Demokratischer Sozialismus_Standpunkte_0717
 
Was ist Liberalismus? - Eine kurze Einführung in den Ordoliberalismus
Was ist Liberalismus? - Eine kurze Einführung in den OrdoliberalismusWas ist Liberalismus? - Eine kurze Einführung in den Ordoliberalismus
Was ist Liberalismus? - Eine kurze Einführung in den Ordoliberalismus
 
Rosa luxemburg (1871 – 1919) demokratischer sozialismus
Rosa luxemburg (1871 – 1919)   demokratischer sozialismusRosa luxemburg (1871 – 1919)   demokratischer sozialismus
Rosa luxemburg (1871 – 1919) demokratischer sozialismus
 
Buchvorstellung "Libertarian Anarchy: Against the State" von Gerard Casey
Buchvorstellung "Libertarian Anarchy: Against the State" von Gerard CaseyBuchvorstellung "Libertarian Anarchy: Against the State" von Gerard Casey
Buchvorstellung "Libertarian Anarchy: Against the State" von Gerard Casey
 
Die individualanarchisten und stirner
Die individualanarchisten und stirnerDie individualanarchisten und stirner
Die individualanarchisten und stirner
 
Referat 68er
Referat 68erReferat 68er
Referat 68er
 
Karl Marx - Sein Leben und Wirken
Karl Marx - Sein Leben und WirkenKarl Marx - Sein Leben und Wirken
Karl Marx - Sein Leben und Wirken
 
Russland
RusslandRussland
Russland
 
Stalin
StalinStalin
Stalin
 
Lukas Wurz: Außenpolitiktheorien
Lukas Wurz: AußenpolitiktheorienLukas Wurz: Außenpolitiktheorien
Lukas Wurz: Außenpolitiktheorien
 
Ist der Kapitalismus überwindbar?
Ist der Kapitalismus überwindbar?Ist der Kapitalismus überwindbar?
Ist der Kapitalismus überwindbar?
 
Marx
MarxMarx
Marx
 
Politische Geschichte
Politische GeschichtePolitische Geschichte
Politische Geschichte
 
Sozialismus & Marxismus (Deutsch).pptx
Sozialismus & Marxismus (Deutsch).pptxSozialismus & Marxismus (Deutsch).pptx
Sozialismus & Marxismus (Deutsch).pptx
 
Die Aufklärung
Die AufklärungDie Aufklärung
Die Aufklärung
 
Alexander Sinowjew. Marxismus und die sowjet rea ktät - Die Furche. 9.03.1983
Alexander Sinowjew. Marxismus und die sowjet rea ktät - Die Furche. 9.03.1983Alexander Sinowjew. Marxismus und die sowjet rea ktät - Die Furche. 9.03.1983
Alexander Sinowjew. Marxismus und die sowjet rea ktät - Die Furche. 9.03.1983
 
Benito Mussolini
Benito MussoliniBenito Mussolini
Benito Mussolini
 
Historie der freiwilligenarbeit in deutschland
Historie der freiwilligenarbeit in deutschlandHistorie der freiwilligenarbeit in deutschland
Historie der freiwilligenarbeit in deutschland
 
3 pfeile
3 pfeile3 pfeile
3 pfeile
 

Mehr von Philippxx

Russian language
Russian languageRussian language
Russian language
Philippxx
 
Calcio in Italia - Serie A
Calcio in Italia - Serie ACalcio in Italia - Serie A
Calcio in Italia - Serie A
Philippxx
 
Otto von Bismarck
Otto von BismarckOtto von Bismarck
Otto von Bismarck
Philippxx
 
L‘Alsace
L‘Alsace L‘Alsace
L‘Alsace
Philippxx
 
Intercultural Management
Intercultural Management Intercultural Management
Intercultural Management
Philippxx
 
SkyTeam
SkyTeamSkyTeam
SkyTeam
Philippxx
 
Baltic States
Baltic StatesBaltic States
Baltic States
Philippxx
 
Kulturdimensionen - Kluckhohn/Strodtbeck, Hall und Hofstede
Kulturdimensionen - Kluckhohn/Strodtbeck, Hall und HofstedeKulturdimensionen - Kluckhohn/Strodtbeck, Hall und Hofstede
Kulturdimensionen - Kluckhohn/Strodtbeck, Hall und Hofstede
Philippxx
 
Higher Education System in Germany
Higher Education System in GermanyHigher Education System in Germany
Higher Education System in Germany
Philippxx
 
Kosovo
KosovoKosovo
Kosovo
Philippxx
 
Capitals in Europe
Capitals in EuropeCapitals in Europe
Capitals in Europe
Philippxx
 
Parteien in Deutschland
Parteien in DeutschlandParteien in Deutschland
Parteien in Deutschland
Philippxx
 
OECD
OECD OECD
OECD
Philippxx
 
Urbanization
Urbanization Urbanization
Urbanization
Philippxx
 
Tourism in Germany
Tourism in GermanyTourism in Germany
Tourism in Germany
Philippxx
 
Social Insurance System in Germany
Social Insurance System in GermanySocial Insurance System in Germany
Social Insurance System in Germany
Philippxx
 
Consumer society
Consumer societyConsumer society
Consumer society
Philippxx
 
The Gigaliner/ EuroCombi - Current State and Future Prospectives
The Gigaliner/ EuroCombi - Current State and Future ProspectivesThe Gigaliner/ EuroCombi - Current State and Future Prospectives
The Gigaliner/ EuroCombi - Current State and Future Prospectives
Philippxx
 
Marktbearbeitung durch Fusionen und Akquisitionen (M&A*s)
Marktbearbeitung durch Fusionen und Akquisitionen (M&A*s)Marktbearbeitung durch Fusionen und Akquisitionen (M&A*s)
Marktbearbeitung durch Fusionen und Akquisitionen (M&A*s)
Philippxx
 
Der demographische Wandel in Deutschland
Der demographische Wandel in DeutschlandDer demographische Wandel in Deutschland
Der demographische Wandel in Deutschland
Philippxx
 

Mehr von Philippxx (20)

Russian language
Russian languageRussian language
Russian language
 
Calcio in Italia - Serie A
Calcio in Italia - Serie ACalcio in Italia - Serie A
Calcio in Italia - Serie A
 
Otto von Bismarck
Otto von BismarckOtto von Bismarck
Otto von Bismarck
 
L‘Alsace
L‘Alsace L‘Alsace
L‘Alsace
 
Intercultural Management
Intercultural Management Intercultural Management
Intercultural Management
 
SkyTeam
SkyTeamSkyTeam
SkyTeam
 
Baltic States
Baltic StatesBaltic States
Baltic States
 
Kulturdimensionen - Kluckhohn/Strodtbeck, Hall und Hofstede
Kulturdimensionen - Kluckhohn/Strodtbeck, Hall und HofstedeKulturdimensionen - Kluckhohn/Strodtbeck, Hall und Hofstede
Kulturdimensionen - Kluckhohn/Strodtbeck, Hall und Hofstede
 
Higher Education System in Germany
Higher Education System in GermanyHigher Education System in Germany
Higher Education System in Germany
 
Kosovo
KosovoKosovo
Kosovo
 
Capitals in Europe
Capitals in EuropeCapitals in Europe
Capitals in Europe
 
Parteien in Deutschland
Parteien in DeutschlandParteien in Deutschland
Parteien in Deutschland
 
OECD
OECD OECD
OECD
 
Urbanization
Urbanization Urbanization
Urbanization
 
Tourism in Germany
Tourism in GermanyTourism in Germany
Tourism in Germany
 
Social Insurance System in Germany
Social Insurance System in GermanySocial Insurance System in Germany
Social Insurance System in Germany
 
Consumer society
Consumer societyConsumer society
Consumer society
 
The Gigaliner/ EuroCombi - Current State and Future Prospectives
The Gigaliner/ EuroCombi - Current State and Future ProspectivesThe Gigaliner/ EuroCombi - Current State and Future Prospectives
The Gigaliner/ EuroCombi - Current State and Future Prospectives
 
Marktbearbeitung durch Fusionen und Akquisitionen (M&A*s)
Marktbearbeitung durch Fusionen und Akquisitionen (M&A*s)Marktbearbeitung durch Fusionen und Akquisitionen (M&A*s)
Marktbearbeitung durch Fusionen und Akquisitionen (M&A*s)
 
Der demographische Wandel in Deutschland
Der demographische Wandel in DeutschlandDer demographische Wandel in Deutschland
Der demographische Wandel in Deutschland
 

Sozialismus

  • 2. Vertreter Realsozialismus KritikEinführung Gliederung 1) Einführung Definition, Begrifflichkeiten, Symbolik, Kommunismus 2) Bekannte Vertreter des Sozialismus Marx, Engels, Lenin, Stalin, Mao 3) Der Realsozialismus Früher und Heute 4) Kritikpunkte
  • 3. Vertreter Realsozialismus KritikEinführung Definition ,,Der Sozialismus ist eine politische Weltanschauung, die darauf abzielt, eine solidarische Gesellschaft zu schaffen, in der die Grundwerte Freiheit und Gleichheit verwirklicht werden. Eine zentrale Rolle nimmt dabei die Veränderung der privatkapitalistischen Wirtschaftsordnung ein, die nach sozialistischem Verständnis soziale und ökonomische Abhängigkeit begründet und der persönlichen und gesellschaftlichen Emanzipation entgegensteht.“ (Bundeszentrale für politische Bildung)
  • 4. Vertreter Realsozialismus KritikEinführung Begriffsherkunft  Als socialistae (lateinisch) oder socialisti (italienisch) wurden im 18. Jahrhundert von römisch-katholischen Theologen, welche der Aufklärung kritisch gegenüberstanden, polemisch die Vertreter des modernen Naturrechts benannt.  Erstmals findet sich das Wort Sozialismus 1803 in der italienischen Form socialismo. Arten des Sozialismus (nach Einführung) Revolutionärer Sozialismus: Einführung des Systems durch gewaltsamen, politischen Umsturz Reform-Sozialismus: Schrittweise Veränderung der wirtschaftlichen, politischen und sozialen Gegebenheiten
  • 5. Vertreter Realsozialismus KritikEinführung Überblick  Entwicklung in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, in einer Zeit in der auch der Liberalismus und Konservatismus entstanden sind  Klassenlose Gesellschaft (Alle Menschen sind gleich)  Grundwerte: Freiheit, Gleichheit und Solidarität  Kein Privateigentum, alles Eigentum gehört dem Staat bzw. dem Volk  Planwirtschaft statt Marktwirtschaft
  • 6. Vertreter Realsozialismus KritikEinführung Symbolik Der Hammer repräsentiert die Arbeiterklasse, die Sichel die Bauernklasse (Die zwei gesellschaftlichen Hauptklassen im sozialistischen Staat) Das Wappen der DDR ersetzte die Sichel durch Goldmähren und fügte einen Zirkel zur Repräsentierung der intelligenten Klasse hinzu Der rote Stern soll den Menschen metaphorisch den Weg in die klassenlose Gesellschaft leuchten
  • 7. Vertreter Realsozialismus KritikEinführung Sozialismus-Kommunismus  Die Begriffe werden in der Praxis oft simultan verwendet, unterscheiden sich jedoch in der Theorie  Sozialismus wird allgemein als Vorstufe zum Kommunismus betrachtet  Kommunismus als Endstufe der Abkehr vom Kapitalismus  In kommunistischem Staatssystem besteht die Herrschaft des Proletariats  der Staat als solcher, ist nicht mehr notwendig  Allgemein als kommunistisch bezeichnete Staaten müssten, aufgrund der Abgrenzung der genannten Begrifflichkeiten, als sozialistische Staaten bezeichnet werden
  • 8. Vertreter Realsozialismus KritikEinführung Bekannte Vertreter Karl Marx (1818-1883) Friedrich Engels (1820-1895)  Die bedeutendsten Vertreter der sozialistischen bzw. kommunistischen Lehre  Aufgrund der, durch die Industrialisierung verursachte, Ausbeutung der Arbeiterschaft, wurde die Indee entwickelt  Entwickelten Staats- und Gesellschafts- theorie, welche als Marxismus bezeichnet wird und dem Kommunismus sowie dem Sozialismus zugeordnet wird
  • 9. Vertreter Realsozialismus KritikEinführung Bekannte Vertreter Lenin (1870-1924)  Anführer der russischen Revolution zur Machtergreifung durch Arbeiter, Bauern und Soldaten  Berufung auf marxistische Denkweise  Ziele: Ausrufung der Räterepublik, Diktatur des Proletariats Stalin (1879-1953)  Machtübernahme nach Lenins Tod  Aufbau eines diktatorischen Staatssystems  Umwandlung der UdSSR zu einem Industriestaat  Verfolgung und Ermordung politischer Gegner
  • 10. Vertreter Realsozialismus KritikEinführung Bekannte Verteter Mao Tse-Tung (1893-1976)  Ehemaliges Staatsoberhaupt der Volksrepublik China  Errichtung einer Räterepublik und Große Proletarische Kulturrevolution  Unterdrückung der Meinungsfreiheit, Verteidigung des Machtanspruchs mit Hilfe des Militärs  Zerschlagung der Bildung bürgerlicher Gruppen  Millionen Todesopfer durch Inhaftierung, Lager, Mord und Hunger durch Enteignung
  • 11. Vertreter Realsozialismus KritikEinführung Sozialistische Staaten in der Vergangenheit UdSSR (1922-1991)  Gegründet von den Bolschewiki  Zentralistisch regierter Einparteienstaat, welcher der größter sozialistische Staat der Geschichte war  Die Macht ging de facto nichts vom Staatsoberhaupt, sondern vom Parteiführer der KPdSU aus. Die bekanntesten Vertreter waren Lenin (1903-24), Stalin (1924-53), Breschnew (1964-82) und Gorbatschow (1985-91). Rumänien (1948-1990)  Ab 1964 Führung des Staates durch Nicolae Ceaușescu, zugleich Ausrufung der sozialistischen Republik Rumänien  Ära kennzeichnend durch: Unterdrückung der ungarischen Minderheit, Verletzung der Menschenrechte, Einsatz der Staatspolizei
  • 12. Vertreter Realsozialismus KritikEinführung Sozialistische Staaten in der Vergangenheit DDR (1949-1990)  Sozialistischer Arbeiter- und Bauernstaat  Führung durch SED die sich zum Marxismus-Leninismus bekannte  Staatsoberhäupter waren de facto die Vorsitzenden der SED, Walter Ulbricht (1953-71), Erich Honecker (1971-89), Egon Krenz (1989) Irak (1971-2001) Arabischer Sozialismus (Baathismus), volksdemokratisch-sozialistischer Einheitsstaat Chile (1970-1973) Kurze Phase des Sozialismus, welche durch Pinochet mit Hilfe der CIA gestürzt wurde
  • 13. Vertreter Realsozialismus KritikEinführung Sozialistische Staaten heute Vietnam (seit 1945)  Staatsflagge symbolisiert die Herrschaft der kommunistischen Partei (Gelber Stern auf rotem Hintergrund)  Offizieller Name: Sozialistische Republik Vietnam  sozialistisches Einparteiensystem, Gleichheit aller Bürger in Verfassung verankert, Verfassung verbietet Oppositionsparteien  De facto besteht keine unabhängige Judikative  Todesstrafe wird nach wie vor verhängt Nordkorea (seit 1948)  Offizieller Name: Demokratische Volkrepublik Korea  Totalitäres Einparteiensystem, welches politische Gegner und Regimekritiker verfolgt und hinrichten lässt  Führung unterliegt seit 2011 Kim-Jung-Un (oberster Führer)
  • 14. Vertreter Realsozialismus KritikEinführung Sozialistische Staaten heute Kuba (seit 1959)  Revolution durch Che Guevara  Seit 1971 marxistisch-lenistische Verfassung  Seit Präsidentschaft Raul Castros: Abkehr von völliger Abschottung gegenüber dem Westen Eritrea (seit 1993)  Präsidiales Einparteiensystem (Volksfront für Demokratie und Gerechtigkeit)  Oppositionäre Parteien sind de jure nicht verboten, allerdings nicht zu Wahlen zugelassen und daher de facto illegal  Nicht-anerkannte Religionen wie evangelikale Christen und Zeugen Jehovas sind seit 2002 von Inhaftierung betroffen
  • 15. Vertreter Realsozialismus KritikEinführung Kritik  Mangelnde wirtschaftliche Effizienz (Bürokratie, Kosten der Planung, kein Wettbewerb, Protektionismus)  Mangelnde Individualrechte  Mangelnde Rechtsstaatlichkeit (Tolitäre Staaten)  Gleichheit endet in der Praxis auf den Führungsebenen  Ein sich zurückziehender Staat wurde in der Praxis gegenteilig umgesetzt  Überführung von Privat- zu Gemeineigentum, bedeutet de facto lediglich die Existenz von Staatseigentum