SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM




Wie man den kreativen Todeskampf übersteht ...




     WOLFGANG WEICHT || 17.08.2011 || BASISLAGER@KZWEI.ORG
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM




jeder kreativen Prozess hat
5 emotionalen Stufen...
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM




       3 4 5
MÖGLICHKEIT   ZWEIFEL   TODESKAMPF   ERLEUCHTUNG    FERTIGKEIT




   1 2
ANFANG                                                ENDE
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM


                                                                           5. FERTIGKEIT

GLÜCKSGEFÜHL

               1. MÖGLICHKEITEN



                                  2. ZWEIFEL


                                               4. ERLEICHTERUNG


                                               3. TODESKAMPF

                                                                             ZEIT
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM


                        WAS GEHT WIRKLICH VOR
                        Du entdeckst die einfachen naheliegenden
                        Sachen. Du hast erste interessante
                        Anfangsideen, aber ehrlich gesagt, hast Du
                        vermutlich nichts.




{   MÖGLICHKEITEN

       Stufe 1      }   WIE FÜHLT SICH DAS AN
                        Spaß, Entdeckung, befreites Denken




                        WAS REDEST DU DIR EIN
                        Hier ist eine coole Idee. Hier ist noch eine und dort
                        ist eine andere. Das ist ziemlich lustig, und ich
                        weiß, das ich ziemlich gut bin.
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM

                    WAS GEHT WIRKLICH VOR
                    Während Du anfängst Deine Ideen etwas näher zu
                    betrachten entdeckst Du, das sie doch nicht so
                    großartig sind. Zweifel fangen an sich zu bilden.
                    Und es wird noch schlimmer werden.
                    Die Aussicht auf ein Scheitern taucht auf.




{   ZWEIFEL
      Stufe 2   }   WIE FÜHLT SICH DAS AN
                    Unsicherheit, das Gefühl verloren zu sein,
                    Verteidigung, Zweifel am Prozess, der
                    Expedition, und einem selbst.




                    WAS REDEST DU DIR EIN
                    Dieses Projekt ist unrealistisch. das Budget ist
                    zu klein. Der Kunde ist schuld. Der Chef ist
                    schuld. Der Partner ist schuld.
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM


                     WAS GEHT WIRKLICH VOR
                     Der härteste aller Schritte im kreativen Prozess
                     und sorgt für Blutschweiss. Du fühlst Dich wie
                     ein Mietsklave und Du willst kündigen.




{   TODESKAMPF
       Stufe 3   }   WIE FÜHLT SICH DAS AN
                     Folter




                     WAS REDEST DU DIR EIN
                     Ich bin ein stumpfsinniger Mietsklave. Ich war
                     schon immer einer und ich bin im Begriff, als ein
                     solcher zu enden. jede große Idee, die ich jemals
                     hatte war ein Glücksfall. ughhhhh. This sucks.
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM


                      WAS GEHT WIRKLICH VOR
                      Durchbruch! Du hast es geschafft! Du hast eine sehr
                      große und sehr neue Idee entwickelt. Während Du
                      emotional vom Todeskampf zerfressen wurdest, bist
                      Du jetzt freudig erregt von der süßen Euphorie des
                      Erfolges. Das macht alles lohnenswert. So etwas wie
                      Prahlerei könnte sich abzeichnen.



{   ERLEUCHTUNG
       Stufe 4    }   WIE FÜHLT SICH DAS AN
                      Ein Ausbruch von Energie, Selbstbestätigung,
                      Erleichterung




                      WAS REDEST DU DIR EIN
                      Darum tue ich was ich tue. Creativity rocks.
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM



                     WAS GEHT WIRKLICH VOR
                     Während Du Deine Ausgangsidee verbesserst
                     machst Du sie smarter und stärkst Strategie und
                     Ziele. Du arbeitest an der bestmöglichen
                     Umsetzung Deiner Idee. Jetzt zeigen sich Deine
                     wahren Fähigkeiten und Erfahrungen.




{   FERTIGKEIT
       Stufe 5   }   WIE FÜHLT SICH DAS AN
                     Fokus, entschlossenes Handeln, zielorientierte
                     Fortschritt




                     WAS REDEST DU DIR EIN
                     Was ist meine nächste Aufgabe?
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM



TEILE DES KREATIVEN PROZESSES MACHEN SPAß.
Andere Teile sind erschreckend, schmerzhaft und absurd kompliziert.
                                  Spass     Furcht
                                  Schmerz   Absurde Schwierigkeiten




                                             IST DAS R
                                                                 ICHTIG?

Es ist nachvollziehbar das wir die Qualen verabscheuen und
eilig auf die bequemere Bühne der Fertigkeit gelangen wollen.
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM




Die Qualen sind der wichtigste
Teil des ganzen Prozesses.



                  Tod   eska mpf
          N ur im           en I dee.
                en di e neu
       en tsteh


Es ist der Punkt des Prozesses wo man
eine einmalige Möglichkeit hat etwas
wirklich neues zu schaffen.
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM




Langweilige Ideen sind billig.
Faszinierende Ideen sind kostbar.
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM




Jeder kann einen Haufen von langweiligen
Ideen produzieren. Die Frage ist aber ...

„Hast Du die Zähigkeit
weiterzugehen und die Idee durch
das Tal der Qualen zu boxen?“
Faszinierende Ideen sind nie einfach.
Denn wenn sie einfach wäre,
wären sie nicht so wertvoll.
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM




Es gibt einen Grund warum wir von
„break through“ Ideen sprechen.
Sie müssen Durch etwas durchbrechen.
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM




Erst wenn Du den Moment im
Prozess überwunden hast, bei dem
Du dich entmutigt fühlst, den Ärger
abgewendet kannst Du anfangen zu
gestalten.

Create: to cause to come into being, as
something unique that would not naturally
evolve or that is not made by ordinary
processes.
?
            HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM




     KREATIV
       oder
    KOMFORTABEL
                DEINE WA
                                       HL?
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM


Wenn Du also das nächste Mal mit Dir im kreativen
Prozess kämpfst mache eine Pause.

• Erkenne das Du das Potential hast etwas
  wirklich großartiges zu erschaffen.
• Erkenne das Du die einfachen Ideen
  abgearbeitet hast.
• Erkenne das jetzt der Punkt gekommen ist
  etwas wirklich großartiges zu machen.
Und höre auf Dir vorzuwerfen, das Du dich unsicher
fühlst, denn die Wahrheit ist, das jeder der etwas
großartiges und bedeutungsvolles geschaffen hat,
hat mit genau denselben Ängsten gekämpft hat.
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM




• Nur weil der Weg schwer ist, bedeutet es
  nicht das der Weg falsch ist.
• Nur weil Du dich wie ein Mietsklave fühlst,
  heißt das das Du auch ein Mietsklave bist.
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM




Die Realität ist, Kreativität ist schlampig
und unvollständig.

• Kreativität ist einfach nicht rational.
  Sie ist schweißbeladen und heißblütigen.
  Sie ist Ungestüm.
• Sie weckt Dich um 2 Uhr morgens auf um
  mit Dir zu kämpfen und verlässt Dich,
  wenn Du sie am meisten brauchst.
Die besten Ideen folgen keinem starren
oder vorhersehbarer Prozess.
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM




So sehr es auch nervt, aber man
kann das Tal der Qualen nicht
übergehen.
Wir müssen alle Zeit und Kosten im Auge behalten. Keine
Frage. Und Oberflächlich betrachtet sieht es daher wie eine
elegante Idee aus den Teil des Prozesses der am
unproduktivsten ist auszulassen.
In unserem Bestreben nach Effektivität verlieren wir damit
aber Raum für Fehlschläge und Entdeckungen.
Kreative Qualen sind wertvoll, heilend und ein notwendiger
Teil im Prozess um etwas lohnenswertes zu erschaffen.
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM




                                                    Tod eskampf?
                                     Zfür di esen
                             un P LAT
                tm an sich n
 ie verschaff
W
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM



Bevor der kreative Prozess beginnt sollte man seinem TEAM sagen:

                      “Ich weiß, wir haben eine begrenzte Timeline, und wir
                      müssen unsere Lösung ASAP entwickeln, aber wenn wir
                      wirklich das beste Ergebnis wollen, können wir den Prozess
                      nicht drastisch verkürzen, da wir sonst generische Ideen
                      produzieren.""




                    Erinnere dich daran, das generische Ideen oft teurer sind.
                    Sie kosten in der Umsetzung genauso viel wie brillante
                    Ideen, und erzeugen meist mittelmäßige Ergebnisse.
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM



Bevor der kreative Prozess beginnt sollte man seinem KUNDEN sagen:

                      "Wir benötigen genügend Platz in diesem Prozess um die
                      naheliegenden Ideen schnell abzuarbeiten und um die
                      überzeugenden Ergebnisse zu liefern, die wir alle in diesem
                      Projekt erzielen wollen. "




                    Der Todeskampf ist Teil des Prozesses und
                    sorgt für Respekt zwischen den Beteiligten.
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM




Trotz seiner wahnsinnigen
Ungereimtheiten
„Kreativität siegt immer!“
• Informationen kommen und gehen.
• Technologien veraltern.
• Meinungen ändern sich.
• Geschmack ändert sich.

Kreativität wird immer essentiell sein.
Denn sie muss von Dir kommen.
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM




Technologie beschleunigen die
Entwicklung von Ideen. Aber der
kreative Prozesse bis dahin wird
immer seine eigene Zeitleiste
behalten.
Nur weil wir eBooks in wenigen Minuten gedruckt werden
können, bedeutet es nicht, dass das Schreiben eines
Buches irgendwie schneller geht.
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM




 NICHT   NICHT     NICHT
GOOGLE   APPLE   FACEBOOK
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM




           DU


bist das ultimative Werkzeug.
HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM




GERD GIGERENZER
Bauchentscheidungen: Die Intelligenz des
Unbewussten und die Macht der Intuition
MALCOLM GLADWELL
Blink!: Die Macht des Moments
DANIEL H. PINK
Drive: Was Sie wirklich motiviert

DAN ARIELY
Denken hilft zwar, nützt aber nichts: Warum
wir immer wieder unvernünftige
Entscheidungen treffen

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Science Park Graz Jahresbericht 2011/12
Science Park Graz Jahresbericht 2011/12Science Park Graz Jahresbericht 2011/12
Science Park Graz Jahresbericht 2011/12
Bernhard Weber
 
Folien aktionswoche fsg
Folien aktionswoche fsgFolien aktionswoche fsg
Folien aktionswoche fsgWerner Drizhal
 
Doerre handbuch arbeitssoziologie proofversion_im erscheinen
Doerre handbuch arbeitssoziologie proofversion_im erscheinenDoerre handbuch arbeitssoziologie proofversion_im erscheinen
Doerre handbuch arbeitssoziologie proofversion_im erscheinenWerner Drizhal
 
21.10.10 uni wien strateg. wahl der gewerkschaften
21.10.10 uni wien strateg. wahl der gewerkschaften21.10.10 uni wien strateg. wahl der gewerkschaften
21.10.10 uni wien strateg. wahl der gewerkschaftenWerner Drizhal
 
Griechenland fsg gpa djp (oktober 2012)
Griechenland fsg gpa djp (oktober 2012)Griechenland fsg gpa djp (oktober 2012)
Griechenland fsg gpa djp (oktober 2012)Werner Drizhal
 
Ppp griechenland (fsg gpa djp eu-projekt) (oktober 2012)
Ppp griechenland (fsg gpa djp eu-projekt) (oktober 2012)Ppp griechenland (fsg gpa djp eu-projekt) (oktober 2012)
Ppp griechenland (fsg gpa djp eu-projekt) (oktober 2012)Werner Drizhal
 
Ausschnitt des Produktprogramms der Janzen Lifttechnik GmbH
Ausschnitt des Produktprogramms der Janzen Lifttechnik GmbHAusschnitt des Produktprogramms der Janzen Lifttechnik GmbH
Ausschnitt des Produktprogramms der Janzen Lifttechnik GmbH
JLifttechnik
 
SISEL - Der Weg zum Erfolg
SISEL - Der Weg zum ErfolgSISEL - Der Weg zum Erfolg
SISEL - Der Weg zum Erfolg
Sisel International
 
Aggregation: Wettstreit von Sendern, Plattformen und Ökosystemen – eine Syste...
Aggregation: Wettstreit von Sendern, Plattformen und Ökosystemen – eine Syste...Aggregation: Wettstreit von Sendern, Plattformen und Ökosystemen – eine Syste...
Aggregation: Wettstreit von Sendern, Plattformen und Ökosystemen – eine Syste...
Bertram Gugel
 
June 6 salzburg oeadf
June 6 salzburg oeadfJune 6 salzburg oeadf
June 6 salzburg oeadfXammamax
 
Mitwirkung in wirtschaftlichen angelegenheiten
Mitwirkung in wirtschaftlichen angelegenheitenMitwirkung in wirtschaftlichen angelegenheiten
Mitwirkung in wirtschaftlichen angelegenheitenWerner Drizhal
 
Effizient onlinekurse auf elopage erstellen
Effizient onlinekurse auf elopage erstellenEffizient onlinekurse auf elopage erstellen
Effizient onlinekurse auf elopage erstellen
Anke Lambrecht
 
Doenges CATALOG קטלוג דונגס
Doenges  CATALOG  קטלוג דונגסDoenges  CATALOG  קטלוג דונגס
Doenges CATALOG קטלוג דונגס
gutman barzilai company
 

Andere mochten auch (20)

Science Park Graz Jahresbericht 2011/12
Science Park Graz Jahresbericht 2011/12Science Park Graz Jahresbericht 2011/12
Science Park Graz Jahresbericht 2011/12
 
Folien aktionswoche fsg
Folien aktionswoche fsgFolien aktionswoche fsg
Folien aktionswoche fsg
 
Doerre handbuch arbeitssoziologie proofversion_im erscheinen
Doerre handbuch arbeitssoziologie proofversion_im erscheinenDoerre handbuch arbeitssoziologie proofversion_im erscheinen
Doerre handbuch arbeitssoziologie proofversion_im erscheinen
 
Entscheidungen
EntscheidungenEntscheidungen
Entscheidungen
 
21.10.10 uni wien strateg. wahl der gewerkschaften
21.10.10 uni wien strateg. wahl der gewerkschaften21.10.10 uni wien strateg. wahl der gewerkschaften
21.10.10 uni wien strateg. wahl der gewerkschaften
 
GMDSS
GMDSSGMDSS
GMDSS
 
Jahresbericht online
Jahresbericht onlineJahresbericht online
Jahresbericht online
 
Griechenland fsg gpa djp (oktober 2012)
Griechenland fsg gpa djp (oktober 2012)Griechenland fsg gpa djp (oktober 2012)
Griechenland fsg gpa djp (oktober 2012)
 
Ebr Basics 02 2010
Ebr Basics 02 2010Ebr Basics 02 2010
Ebr Basics 02 2010
 
Bmask soziales jahr
Bmask soziales jahrBmask soziales jahr
Bmask soziales jahr
 
Ppp griechenland (fsg gpa djp eu-projekt) (oktober 2012)
Ppp griechenland (fsg gpa djp eu-projekt) (oktober 2012)Ppp griechenland (fsg gpa djp eu-projekt) (oktober 2012)
Ppp griechenland (fsg gpa djp eu-projekt) (oktober 2012)
 
Ausschnitt des Produktprogramms der Janzen Lifttechnik GmbH
Ausschnitt des Produktprogramms der Janzen Lifttechnik GmbHAusschnitt des Produktprogramms der Janzen Lifttechnik GmbH
Ausschnitt des Produktprogramms der Janzen Lifttechnik GmbH
 
SISEL - Der Weg zum Erfolg
SISEL - Der Weg zum ErfolgSISEL - Der Weg zum Erfolg
SISEL - Der Weg zum Erfolg
 
Aggregation: Wettstreit von Sendern, Plattformen und Ökosystemen – eine Syste...
Aggregation: Wettstreit von Sendern, Plattformen und Ökosystemen – eine Syste...Aggregation: Wettstreit von Sendern, Plattformen und Ökosystemen – eine Syste...
Aggregation: Wettstreit von Sendern, Plattformen und Ökosystemen – eine Syste...
 
Bv
BvBv
Bv
 
June 6 salzburg oeadf
June 6 salzburg oeadfJune 6 salzburg oeadf
June 6 salzburg oeadf
 
Mitwirkung in wirtschaftlichen angelegenheiten
Mitwirkung in wirtschaftlichen angelegenheitenMitwirkung in wirtschaftlichen angelegenheiten
Mitwirkung in wirtschaftlichen angelegenheiten
 
Endbericht
EndberichtEndbericht
Endbericht
 
Effizient onlinekurse auf elopage erstellen
Effizient onlinekurse auf elopage erstellenEffizient onlinekurse auf elopage erstellen
Effizient onlinekurse auf elopage erstellen
 
Doenges CATALOG קטלוג דונגס
Doenges  CATALOG  קטלוג דונגסDoenges  CATALOG  קטלוג דונגס
Doenges CATALOG קטלוג דונגס
 

Ähnlich wie Wie man den kreativen Todeskampf übersteht ...

Job & Joy
Job & JoyJob & Joy
Job & Joy
Jowego
 
Interview Alexandre Jollien (deutsche Fassung)
Interview Alexandre Jollien (deutsche Fassung)Interview Alexandre Jollien (deutsche Fassung)
Interview Alexandre Jollien (deutsche Fassung)
Sylvie Castagné
 
Mit was selbständig machen?
Mit was selbständig machen?Mit was selbständig machen?
Mit was selbständig machen?
Ludwig Lingg
 
Arbeitsheft-Hamblin
Arbeitsheft-HamblinArbeitsheft-Hamblin
Arbeitsheft-Hamblin
Benno Schmid-Wilhelm
 
Change in 80 Tagen - Erfolgreiche persönliche Entwicklung - Heinz Peter Walln...
Change in 80 Tagen - Erfolgreiche persönliche Entwicklung - Heinz Peter Walln...Change in 80 Tagen - Erfolgreiche persönliche Entwicklung - Heinz Peter Walln...
Change in 80 Tagen - Erfolgreiche persönliche Entwicklung - Heinz Peter Walln...
Heinz Peter Wallner
 
Selfleadership selbstfuehrung und das prinzip anfang und motivation
Selfleadership selbstfuehrung und das prinzip anfang und motivationSelfleadership selbstfuehrung und das prinzip anfang und motivation
Selfleadership selbstfuehrung und das prinzip anfang und motivation
Heinz Peter Wallner
 
Du bist ein Experte
Du bist ein ExperteDu bist ein Experte
Du bist ein Experte
Scholz Antje
 
Organisierte Kreativität
Organisierte KreativitätOrganisierte Kreativität
Organisierte Kreativität
BusinessVillage GmbH
 
Erfahrung und Kreativität
Erfahrung und KreativitätErfahrung und Kreativität
Erfahrung und Kreativität
Lehninger13
 
Fehlerfreundliche Organisationen
Fehlerfreundliche OrganisationenFehlerfreundliche Organisationen
Fehlerfreundliche Organisationen
Arne Krueger
 
Der Knoten in Ihrem roten Faden
Der Knoten in Ihrem roten FadenDer Knoten in Ihrem roten Faden
Der Knoten in Ihrem roten Faden
TheRedlineCoach
 
So findest du deinen Fixstern
So findest du deinen FixsternSo findest du deinen Fixstern
So findest du deinen FixsternLudwig Lingg
 
Ab jetzt gelingt's - Leseprobe
Ab jetzt gelingt's - LeseprobeAb jetzt gelingt's - Leseprobe
Ab jetzt gelingt's - Leseprobe
Benno Schmid-Wilhelm
 
Agile Führung - echt jetzt?
Agile Führung - echt jetzt?Agile Führung - echt jetzt?
Agile Führung - echt jetzt?
Agile Usergroup Unterfranken
 
Der Burn-out Experte - Stefan Götz: #2 Überblick von Burn-out zum Potenzialen...
Der Burn-out Experte - Stefan Götz: #2 Überblick von Burn-out zum Potenzialen...Der Burn-out Experte - Stefan Götz: #2 Überblick von Burn-out zum Potenzialen...
Der Burn-out Experte - Stefan Götz: #2 Überblick von Burn-out zum Potenzialen...
Stefan Götz
 
Stark handeln
Stark handelnStark handeln
Stark handeln
ingo Moeller
 
Einführung in die Theorie U
Einführung in die Theorie UEinführung in die Theorie U
Einführung in die Theorie U
markuswittwer
 
Key note Ramon Vullings ideaDJ HTGF FD11 newshoestoday
Key note Ramon Vullings ideaDJ HTGF FD11 newshoestodayKey note Ramon Vullings ideaDJ HTGF FD11 newshoestoday
Key note Ramon Vullings ideaDJ HTGF FD11 newshoestoday
new shoes today
 
Spezialreport meridian tapping
Spezialreport   meridian tapping Spezialreport   meridian tapping
Spezialreport meridian tapping meirhofer
 
Slideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallner
Slideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallnerSlideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallner
Slideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallner
Heinz Peter Wallner
 

Ähnlich wie Wie man den kreativen Todeskampf übersteht ... (20)

Job & Joy
Job & JoyJob & Joy
Job & Joy
 
Interview Alexandre Jollien (deutsche Fassung)
Interview Alexandre Jollien (deutsche Fassung)Interview Alexandre Jollien (deutsche Fassung)
Interview Alexandre Jollien (deutsche Fassung)
 
Mit was selbständig machen?
Mit was selbständig machen?Mit was selbständig machen?
Mit was selbständig machen?
 
Arbeitsheft-Hamblin
Arbeitsheft-HamblinArbeitsheft-Hamblin
Arbeitsheft-Hamblin
 
Change in 80 Tagen - Erfolgreiche persönliche Entwicklung - Heinz Peter Walln...
Change in 80 Tagen - Erfolgreiche persönliche Entwicklung - Heinz Peter Walln...Change in 80 Tagen - Erfolgreiche persönliche Entwicklung - Heinz Peter Walln...
Change in 80 Tagen - Erfolgreiche persönliche Entwicklung - Heinz Peter Walln...
 
Selfleadership selbstfuehrung und das prinzip anfang und motivation
Selfleadership selbstfuehrung und das prinzip anfang und motivationSelfleadership selbstfuehrung und das prinzip anfang und motivation
Selfleadership selbstfuehrung und das prinzip anfang und motivation
 
Du bist ein Experte
Du bist ein ExperteDu bist ein Experte
Du bist ein Experte
 
Organisierte Kreativität
Organisierte KreativitätOrganisierte Kreativität
Organisierte Kreativität
 
Erfahrung und Kreativität
Erfahrung und KreativitätErfahrung und Kreativität
Erfahrung und Kreativität
 
Fehlerfreundliche Organisationen
Fehlerfreundliche OrganisationenFehlerfreundliche Organisationen
Fehlerfreundliche Organisationen
 
Der Knoten in Ihrem roten Faden
Der Knoten in Ihrem roten FadenDer Knoten in Ihrem roten Faden
Der Knoten in Ihrem roten Faden
 
So findest du deinen Fixstern
So findest du deinen FixsternSo findest du deinen Fixstern
So findest du deinen Fixstern
 
Ab jetzt gelingt's - Leseprobe
Ab jetzt gelingt's - LeseprobeAb jetzt gelingt's - Leseprobe
Ab jetzt gelingt's - Leseprobe
 
Agile Führung - echt jetzt?
Agile Führung - echt jetzt?Agile Führung - echt jetzt?
Agile Führung - echt jetzt?
 
Der Burn-out Experte - Stefan Götz: #2 Überblick von Burn-out zum Potenzialen...
Der Burn-out Experte - Stefan Götz: #2 Überblick von Burn-out zum Potenzialen...Der Burn-out Experte - Stefan Götz: #2 Überblick von Burn-out zum Potenzialen...
Der Burn-out Experte - Stefan Götz: #2 Überblick von Burn-out zum Potenzialen...
 
Stark handeln
Stark handelnStark handeln
Stark handeln
 
Einführung in die Theorie U
Einführung in die Theorie UEinführung in die Theorie U
Einführung in die Theorie U
 
Key note Ramon Vullings ideaDJ HTGF FD11 newshoestoday
Key note Ramon Vullings ideaDJ HTGF FD11 newshoestodayKey note Ramon Vullings ideaDJ HTGF FD11 newshoestoday
Key note Ramon Vullings ideaDJ HTGF FD11 newshoestoday
 
Spezialreport meridian tapping
Spezialreport   meridian tapping Spezialreport   meridian tapping
Spezialreport meridian tapping
 
Slideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallner
Slideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallnerSlideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallner
Slideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallner
 

Mehr von Wolfgang Weicht

Webinar: Data (&) Storytelling
Webinar: Data (&) StorytellingWebinar: Data (&) Storytelling
Webinar: Data (&) Storytelling
Wolfgang Weicht
 
Nachbarschaft as a Service
Nachbarschaft as a Service Nachbarschaft as a Service
Nachbarschaft as a Service
Wolfgang Weicht
 
Vom Ende der Heldenreise und der Geburt der Propaganda
Vom Ende der Heldenreise und der Geburt der PropagandaVom Ende der Heldenreise und der Geburt der Propaganda
Vom Ende der Heldenreise und der Geburt der Propaganda
Wolfgang Weicht
 
Storytelling Frankfurt Meetup: 1. Akt - Aufbruch
Storytelling Frankfurt Meetup: 1. Akt - AufbruchStorytelling Frankfurt Meetup: 1. Akt - Aufbruch
Storytelling Frankfurt Meetup: 1. Akt - Aufbruch
Wolfgang Weicht
 
Technischer Fortschritt - Quo Vadis?
Technischer Fortschritt - Quo Vadis?Technischer Fortschritt - Quo Vadis?
Technischer Fortschritt - Quo Vadis?
Wolfgang Weicht
 
101: Open Innovation & Startups
101: Open Innovation & Startups101: Open Innovation & Startups
101: Open Innovation & Startups
Wolfgang Weicht
 
Business Agility - How to ...
Business Agility - How to ...Business Agility - How to ...
Business Agility - How to ...
Wolfgang Weicht
 
Timebanks Frankfurt - Project Proposal
Timebanks Frankfurt - Project ProposalTimebanks Frankfurt - Project Proposal
Timebanks Frankfurt - Project Proposal
Wolfgang Weicht
 
Timebanks Frankfurt - AndersGründen 2018 Pitchdeck
Timebanks Frankfurt - AndersGründen 2018 PitchdeckTimebanks Frankfurt - AndersGründen 2018 Pitchdeck
Timebanks Frankfurt - AndersGründen 2018 Pitchdeck
Wolfgang Weicht
 
Lean Education – Iterationen zur Zukunft der Bildung
Lean Education – Iterationen zur Zukunft der BildungLean Education – Iterationen zur Zukunft der Bildung
Lean Education – Iterationen zur Zukunft der Bildung
Wolfgang Weicht
 
TEDXxRheinMain Partnership Proposal "Mission Leox1"
TEDXxRheinMain Partnership Proposal "Mission Leox1"TEDXxRheinMain Partnership Proposal "Mission Leox1"
TEDXxRheinMain Partnership Proposal "Mission Leox1"
Wolfgang Weicht
 
The Nature of Change
The Nature of ChangeThe Nature of Change
The Nature of Change
Wolfgang Weicht
 
" Datanauts - Decoding Earth" @ ECISTE Annual Space Group Meeting 2016
" Datanauts - Decoding Earth" @ ECISTE Annual Space Group Meeting 2016" Datanauts - Decoding Earth" @ ECISTE Annual Space Group Meeting 2016
" Datanauts - Decoding Earth" @ ECISTE Annual Space Group Meeting 2016
Wolfgang Weicht
 
TEDxRheinMain "Datanauts - Decoding Earth"
TEDxRheinMain "Datanauts - Decoding Earth"TEDxRheinMain "Datanauts - Decoding Earth"
TEDxRheinMain "Datanauts - Decoding Earth"
Wolfgang Weicht
 
ZDF - A Vision for the Future
ZDF - A Vision for the FutureZDF - A Vision for the Future
ZDF - A Vision for the Future
Wolfgang Weicht
 
Open Innovation Manager - Wolfgang Weicht
Open Innovation Manager - Wolfgang WeichtOpen Innovation Manager - Wolfgang Weicht
Open Innovation Manager - Wolfgang Weicht
Wolfgang Weicht
 
LAB75 - Mesh.Net Proposal
LAB75 - Mesh.Net ProposalLAB75 - Mesh.Net Proposal
LAB75 - Mesh.Net Proposal
Wolfgang Weicht
 
Datanauts: Open Innovation & Earth Observation (Proposal)
Datanauts: Open Innovation & Earth Observation (Proposal)Datanauts: Open Innovation & Earth Observation (Proposal)
Datanauts: Open Innovation & Earth Observation (Proposal)
Wolfgang Weicht
 
Open Data Day 2016: #HackFrankfurt
Open Data Day 2016: #HackFrankfurtOpen Data Day 2016: #HackFrankfurt
Open Data Day 2016: #HackFrankfurt
Wolfgang Weicht
 
Designing the Future of IoT
Designing the Future of IoTDesigning the Future of IoT
Designing the Future of IoT
Wolfgang Weicht
 

Mehr von Wolfgang Weicht (20)

Webinar: Data (&) Storytelling
Webinar: Data (&) StorytellingWebinar: Data (&) Storytelling
Webinar: Data (&) Storytelling
 
Nachbarschaft as a Service
Nachbarschaft as a Service Nachbarschaft as a Service
Nachbarschaft as a Service
 
Vom Ende der Heldenreise und der Geburt der Propaganda
Vom Ende der Heldenreise und der Geburt der PropagandaVom Ende der Heldenreise und der Geburt der Propaganda
Vom Ende der Heldenreise und der Geburt der Propaganda
 
Storytelling Frankfurt Meetup: 1. Akt - Aufbruch
Storytelling Frankfurt Meetup: 1. Akt - AufbruchStorytelling Frankfurt Meetup: 1. Akt - Aufbruch
Storytelling Frankfurt Meetup: 1. Akt - Aufbruch
 
Technischer Fortschritt - Quo Vadis?
Technischer Fortschritt - Quo Vadis?Technischer Fortschritt - Quo Vadis?
Technischer Fortschritt - Quo Vadis?
 
101: Open Innovation & Startups
101: Open Innovation & Startups101: Open Innovation & Startups
101: Open Innovation & Startups
 
Business Agility - How to ...
Business Agility - How to ...Business Agility - How to ...
Business Agility - How to ...
 
Timebanks Frankfurt - Project Proposal
Timebanks Frankfurt - Project ProposalTimebanks Frankfurt - Project Proposal
Timebanks Frankfurt - Project Proposal
 
Timebanks Frankfurt - AndersGründen 2018 Pitchdeck
Timebanks Frankfurt - AndersGründen 2018 PitchdeckTimebanks Frankfurt - AndersGründen 2018 Pitchdeck
Timebanks Frankfurt - AndersGründen 2018 Pitchdeck
 
Lean Education – Iterationen zur Zukunft der Bildung
Lean Education – Iterationen zur Zukunft der BildungLean Education – Iterationen zur Zukunft der Bildung
Lean Education – Iterationen zur Zukunft der Bildung
 
TEDXxRheinMain Partnership Proposal "Mission Leox1"
TEDXxRheinMain Partnership Proposal "Mission Leox1"TEDXxRheinMain Partnership Proposal "Mission Leox1"
TEDXxRheinMain Partnership Proposal "Mission Leox1"
 
The Nature of Change
The Nature of ChangeThe Nature of Change
The Nature of Change
 
" Datanauts - Decoding Earth" @ ECISTE Annual Space Group Meeting 2016
" Datanauts - Decoding Earth" @ ECISTE Annual Space Group Meeting 2016" Datanauts - Decoding Earth" @ ECISTE Annual Space Group Meeting 2016
" Datanauts - Decoding Earth" @ ECISTE Annual Space Group Meeting 2016
 
TEDxRheinMain "Datanauts - Decoding Earth"
TEDxRheinMain "Datanauts - Decoding Earth"TEDxRheinMain "Datanauts - Decoding Earth"
TEDxRheinMain "Datanauts - Decoding Earth"
 
ZDF - A Vision for the Future
ZDF - A Vision for the FutureZDF - A Vision for the Future
ZDF - A Vision for the Future
 
Open Innovation Manager - Wolfgang Weicht
Open Innovation Manager - Wolfgang WeichtOpen Innovation Manager - Wolfgang Weicht
Open Innovation Manager - Wolfgang Weicht
 
LAB75 - Mesh.Net Proposal
LAB75 - Mesh.Net ProposalLAB75 - Mesh.Net Proposal
LAB75 - Mesh.Net Proposal
 
Datanauts: Open Innovation & Earth Observation (Proposal)
Datanauts: Open Innovation & Earth Observation (Proposal)Datanauts: Open Innovation & Earth Observation (Proposal)
Datanauts: Open Innovation & Earth Observation (Proposal)
 
Open Data Day 2016: #HackFrankfurt
Open Data Day 2016: #HackFrankfurtOpen Data Day 2016: #HackFrankfurt
Open Data Day 2016: #HackFrankfurt
 
Designing the Future of IoT
Designing the Future of IoTDesigning the Future of IoT
Designing the Future of IoT
 

Kürzlich hochgeladen

Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptxMathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
FlippedMathe
 
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichtenPolizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
OlenaKarlsTkachenko
 
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
OlenaKarlsTkachenko
 
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Isa Jahnke
 
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
amayaltc18
 
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist esWie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
OlenaKarlsTkachenko
 

Kürzlich hochgeladen (6)

Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptxMathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
 
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichtenPolizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
 
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
 
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
 
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
 
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist esWie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
 

Wie man den kreativen Todeskampf übersteht ...

  • 1. HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM Wie man den kreativen Todeskampf übersteht ... WOLFGANG WEICHT || 17.08.2011 || BASISLAGER@KZWEI.ORG
  • 3. HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM 3 4 5 MÖGLICHKEIT ZWEIFEL TODESKAMPF ERLEUCHTUNG FERTIGKEIT 1 2 ANFANG ENDE
  • 4. HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM 5. FERTIGKEIT GLÜCKSGEFÜHL 1. MÖGLICHKEITEN 2. ZWEIFEL 4. ERLEICHTERUNG 3. TODESKAMPF ZEIT
  • 5. HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM WAS GEHT WIRKLICH VOR Du entdeckst die einfachen naheliegenden Sachen. Du hast erste interessante Anfangsideen, aber ehrlich gesagt, hast Du vermutlich nichts. { MÖGLICHKEITEN Stufe 1 } WIE FÜHLT SICH DAS AN Spaß, Entdeckung, befreites Denken WAS REDEST DU DIR EIN Hier ist eine coole Idee. Hier ist noch eine und dort ist eine andere. Das ist ziemlich lustig, und ich weiß, das ich ziemlich gut bin.
  • 6. HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM WAS GEHT WIRKLICH VOR Während Du anfängst Deine Ideen etwas näher zu betrachten entdeckst Du, das sie doch nicht so großartig sind. Zweifel fangen an sich zu bilden. Und es wird noch schlimmer werden. Die Aussicht auf ein Scheitern taucht auf. { ZWEIFEL Stufe 2 } WIE FÜHLT SICH DAS AN Unsicherheit, das Gefühl verloren zu sein, Verteidigung, Zweifel am Prozess, der Expedition, und einem selbst. WAS REDEST DU DIR EIN Dieses Projekt ist unrealistisch. das Budget ist zu klein. Der Kunde ist schuld. Der Chef ist schuld. Der Partner ist schuld.
  • 7. HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM WAS GEHT WIRKLICH VOR Der härteste aller Schritte im kreativen Prozess und sorgt für Blutschweiss. Du fühlst Dich wie ein Mietsklave und Du willst kündigen. { TODESKAMPF Stufe 3 } WIE FÜHLT SICH DAS AN Folter WAS REDEST DU DIR EIN Ich bin ein stumpfsinniger Mietsklave. Ich war schon immer einer und ich bin im Begriff, als ein solcher zu enden. jede große Idee, die ich jemals hatte war ein Glücksfall. ughhhhh. This sucks.
  • 8. HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM WAS GEHT WIRKLICH VOR Durchbruch! Du hast es geschafft! Du hast eine sehr große und sehr neue Idee entwickelt. Während Du emotional vom Todeskampf zerfressen wurdest, bist Du jetzt freudig erregt von der süßen Euphorie des Erfolges. Das macht alles lohnenswert. So etwas wie Prahlerei könnte sich abzeichnen. { ERLEUCHTUNG Stufe 4 } WIE FÜHLT SICH DAS AN Ein Ausbruch von Energie, Selbstbestätigung, Erleichterung WAS REDEST DU DIR EIN Darum tue ich was ich tue. Creativity rocks.
  • 9. HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM WAS GEHT WIRKLICH VOR Während Du Deine Ausgangsidee verbesserst machst Du sie smarter und stärkst Strategie und Ziele. Du arbeitest an der bestmöglichen Umsetzung Deiner Idee. Jetzt zeigen sich Deine wahren Fähigkeiten und Erfahrungen. { FERTIGKEIT Stufe 5 } WIE FÜHLT SICH DAS AN Fokus, entschlossenes Handeln, zielorientierte Fortschritt WAS REDEST DU DIR EIN Was ist meine nächste Aufgabe?
  • 10. HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM TEILE DES KREATIVEN PROZESSES MACHEN SPAß. Andere Teile sind erschreckend, schmerzhaft und absurd kompliziert. Spass Furcht Schmerz Absurde Schwierigkeiten IST DAS R ICHTIG? Es ist nachvollziehbar das wir die Qualen verabscheuen und eilig auf die bequemere Bühne der Fertigkeit gelangen wollen.
  • 11. HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM Die Qualen sind der wichtigste Teil des ganzen Prozesses. Tod eska mpf N ur im en I dee. en di e neu en tsteh Es ist der Punkt des Prozesses wo man eine einmalige Möglichkeit hat etwas wirklich neues zu schaffen.
  • 12. HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM Langweilige Ideen sind billig. Faszinierende Ideen sind kostbar.
  • 13. HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM Jeder kann einen Haufen von langweiligen Ideen produzieren. Die Frage ist aber ... „Hast Du die Zähigkeit weiterzugehen und die Idee durch das Tal der Qualen zu boxen?“ Faszinierende Ideen sind nie einfach. Denn wenn sie einfach wäre, wären sie nicht so wertvoll.
  • 14. HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM Es gibt einen Grund warum wir von „break through“ Ideen sprechen. Sie müssen Durch etwas durchbrechen.
  • 15. HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM Erst wenn Du den Moment im Prozess überwunden hast, bei dem Du dich entmutigt fühlst, den Ärger abgewendet kannst Du anfangen zu gestalten. Create: to cause to come into being, as something unique that would not naturally evolve or that is not made by ordinary processes.
  • 16. ? HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM KREATIV oder KOMFORTABEL DEINE WA HL?
  • 17. HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM Wenn Du also das nächste Mal mit Dir im kreativen Prozess kämpfst mache eine Pause. • Erkenne das Du das Potential hast etwas wirklich großartiges zu erschaffen. • Erkenne das Du die einfachen Ideen abgearbeitet hast. • Erkenne das jetzt der Punkt gekommen ist etwas wirklich großartiges zu machen. Und höre auf Dir vorzuwerfen, das Du dich unsicher fühlst, denn die Wahrheit ist, das jeder der etwas großartiges und bedeutungsvolles geschaffen hat, hat mit genau denselben Ängsten gekämpft hat.
  • 18. HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM • Nur weil der Weg schwer ist, bedeutet es nicht das der Weg falsch ist. • Nur weil Du dich wie ein Mietsklave fühlst, heißt das das Du auch ein Mietsklave bist.
  • 19. HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM Die Realität ist, Kreativität ist schlampig und unvollständig. • Kreativität ist einfach nicht rational. Sie ist schweißbeladen und heißblütigen. Sie ist Ungestüm. • Sie weckt Dich um 2 Uhr morgens auf um mit Dir zu kämpfen und verlässt Dich, wenn Du sie am meisten brauchst. Die besten Ideen folgen keinem starren oder vorhersehbarer Prozess.
  • 20. HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM So sehr es auch nervt, aber man kann das Tal der Qualen nicht übergehen. Wir müssen alle Zeit und Kosten im Auge behalten. Keine Frage. Und Oberflächlich betrachtet sieht es daher wie eine elegante Idee aus den Teil des Prozesses der am unproduktivsten ist auszulassen. In unserem Bestreben nach Effektivität verlieren wir damit aber Raum für Fehlschläge und Entdeckungen. Kreative Qualen sind wertvoll, heilend und ein notwendiger Teil im Prozess um etwas lohnenswertes zu erschaffen.
  • 21. HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM Tod eskampf? Zfür di esen un P LAT tm an sich n ie verschaff W
  • 22. HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM Bevor der kreative Prozess beginnt sollte man seinem TEAM sagen: “Ich weiß, wir haben eine begrenzte Timeline, und wir müssen unsere Lösung ASAP entwickeln, aber wenn wir wirklich das beste Ergebnis wollen, können wir den Prozess nicht drastisch verkürzen, da wir sonst generische Ideen produzieren."" Erinnere dich daran, das generische Ideen oft teurer sind. Sie kosten in der Umsetzung genauso viel wie brillante Ideen, und erzeugen meist mittelmäßige Ergebnisse.
  • 23. HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM Bevor der kreative Prozess beginnt sollte man seinem KUNDEN sagen: "Wir benötigen genügend Platz in diesem Prozess um die naheliegenden Ideen schnell abzuarbeiten und um die überzeugenden Ergebnisse zu liefern, die wir alle in diesem Projekt erzielen wollen. " Der Todeskampf ist Teil des Prozesses und sorgt für Respekt zwischen den Beteiligten.
  • 24. HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM Trotz seiner wahnsinnigen Ungereimtheiten „Kreativität siegt immer!“ • Informationen kommen und gehen. • Technologien veraltern. • Meinungen ändern sich. • Geschmack ändert sich. Kreativität wird immer essentiell sein. Denn sie muss von Dir kommen.
  • 25. HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM Technologie beschleunigen die Entwicklung von Ideen. Aber der kreative Prozesse bis dahin wird immer seine eigene Zeitleiste behalten. Nur weil wir eBooks in wenigen Minuten gedruckt werden können, bedeutet es nicht, dass das Schreiben eines Buches irgendwie schneller geht.
  • 26. HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM NICHT NICHT NICHT GOOGLE APPLE FACEBOOK
  • 27. HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM DU bist das ultimative Werkzeug.
  • 28. HTTP://ABOUT.ME/WOLLEFFM GERD GIGERENZER Bauchentscheidungen: Die Intelligenz des Unbewussten und die Macht der Intuition MALCOLM GLADWELL Blink!: Die Macht des Moments DANIEL H. PINK Drive: Was Sie wirklich motiviert DAN ARIELY Denken hilft zwar, nützt aber nichts: Warum wir immer wieder unvernünftige Entscheidungen treffen