SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Notfälle in der Zahnmedizin




Angina Pectoris:

Schmerzen, verursacht durch Einengung oder Verschluss von Herzkranzgefässen

Symptome:

Plötzlich auftretendes Enge- und Beklemmungsgefühl im Brustkorb
(Dauer wenige Sekunden bis maximal 20 Minuten)

Therapie:

Oberkörper hoch lagern




1-2 Hübe Isoket Spray
Wenn keine Besserung eintritt nach Isokat Gabe, somit Verdacht auf Herzinfarkt
Sicherer venöser Zugang empfehlenswert, evtl. Sedierung mit Valium 5-10mg




Herzinfarkt:

Ischämische Myokardnekrose, meist basierend auf einer koronaren Herzkrankheit

Symptome:

Plötzlich auftretende starke Schmerzen, retrosternal, Ausstrahlung in Arme, Bauch, Hals,
Unterkiefer. Atemnot, Übelkeit, Unruhe, Todesangst kann auftreten

Therapie:

Oberkörper hoch lagern (s.oben Grafik)
Beruhigende Zusprache
Acetylsalicylsäure
Sedierung mit Valium 5-10mg
Venöser Zugang
Schmerzbekämpfung
Hypoglykämischer Schock:

Bewusstseinsstörungen durch Absinken des Blutzuckerspiegels. Meist bei insulinpflichtigen
Diabetikern oder Alkoholikern

Symptome:

Hungergefühl, Bauch- und Kopfschmerzen, motorische Unruhe, Reizbarkeit

Therapie:

Beruhigung
Dextro Energen
Glucose 20% i.V. 60-100ml




Vasaler Schock:

Durch Abnahme des arteriellen Mitteldrucks, Minderdurchblutung wichtiger Organe

Symptome:

Kalter Schweiss, bleich ev. Ohnmacht

Therapie:

Beine hoch lagern evtl. Sauerstoff




Puls messen, Bradykardie Puls 60 und weniger / Minute
1mg Atropin intravenös
Evtl. Infusion mit Ringer Lactat
Anaphylaktischer Schock:

Symptomenkomplex als Folge einer Freisetzung von Mediatoren (Histamine, Leukotrine)

Symptome:

Schweregrad I: Hautreaktionen, Juckreiz, Schwindel
Schweregrad II:       Tachykardie, Blutdruckabfall

Therapie:

1. EpiPen oder EpiPen jur.
Evtl. Tavegyl 2mg i.v./i.m./evtl. Sublingual
2. Volumen auffüllen Ringer- Lactat i.v.
3. Wenn kein Puls mehr Atropin bis 3 Ampullen maximal, unter Pulskontrolle
Evtl. Corticosteroide (solu Medrol) bis 1000mg




Asthma – bronchial Anfall

Anfallsartige Atemnot infolge eines Spasmus der Bronchialmuskulatur

Symptome:

Atemnot, Unruhe

Therapie:

Oberkörper hoch lagern
2 Hübe Ventolin ggf. wiederholen
Evtl. 2-3 Ampullen Euphyllin langsam i.v. evtl. auch oral oder Corticosteroide (solu Medrol) bis
1000mg

Cave: Die Wirkung der Steroide tritt erst nach zwei Stunden ein!




Kammerflimmern

Rhythmusstörungen Herz

Symptome:

Unruhe, Schwindel, Schwitzen

Therapie:

Lidocain 1-4mg / Minute i.v.
1ml 1% Lidocain + 10ml isotonisches NaCl
10mg Lidocain in 3 Minuten i.v.
3mg/Minute
Intoxikation

Durch LA, bei grossen Mengen oder Konzentrationen

    I.      Phase – zentrale Stimulation: Unruhe, Zuckungen, Krämpfe
    II.     Phase – Depression: Koma, Tonusverlust, Apnoe, Puls- und Blutdruckabfall



Therapie:

Flachlagerung
Beatmung-Herzmassage
Valium intravenös (nur in Phase I)
Zentrale Analeptika kontraindiziert!
Karidopulmonale Reanimation:

Bei insuffizienter oder fehlender Spontanatmung und Kreislaufstillstand Reanimation anwenden

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

5 Tipps für Journalisten zur Recherche mit Twitter
5 Tipps für Journalisten zur Recherche mit Twitter5 Tipps für Journalisten zur Recherche mit Twitter
5 Tipps für Journalisten zur Recherche mit Twitter
Thomas Matterne
 
Groups 2010.05: Google Street View Debatte (Digital Sustainability)
Groups 2010.05:  Google Street View Debatte (Digital Sustainability)Groups 2010.05:  Google Street View Debatte (Digital Sustainability)
Groups 2010.05: Google Street View Debatte (Digital Sustainability)
Marcus Dapp
 
Fachtagung rau 11_10_14
Fachtagung rau 11_10_14Fachtagung rau 11_10_14
Transparenz Studie Klenk & Hoursch: Automobil
Transparenz Studie Klenk & Hoursch: Automobil Transparenz Studie Klenk & Hoursch: Automobil
Transparenz Studie Klenk & Hoursch: Automobil
Dr. Volker Klenk
 
Protocol Engineering: Beschreibung und Entwicklung von Kommunikationsprotokollen
Protocol Engineering: Beschreibung und Entwicklung von KommunikationsprotokollenProtocol Engineering: Beschreibung und Entwicklung von Kommunikationsprotokollen
Protocol Engineering: Beschreibung und Entwicklung von Kommunikationsprotokollen
Falk Hartmann
 
Drogerien im Social Web - Hagen Sexauer
Drogerien im Social Web - Hagen SexauerDrogerien im Social Web - Hagen Sexauer
Drogerien im Social Web - Hagen Sexauer
Hagen Sexauer
 
Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?
Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?
Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?
VCAT Consulting GmbH
 
Groups 2010.02: Offenheit des Android-Betriebssystems (Digital Sustainability)
Groups 2010.02: Offenheit des Android-Betriebssystems (Digital Sustainability)Groups 2010.02: Offenheit des Android-Betriebssystems (Digital Sustainability)
Groups 2010.02: Offenheit des Android-Betriebssystems (Digital Sustainability)
Marcus Dapp
 
Marke Gott - Die Wiedergeburt in Lebenswelten
Marke Gott - Die Wiedergeburt in LebensweltenMarke Gott - Die Wiedergeburt in Lebenswelten
Marke Gott - Die Wiedergeburt in Lebenswelten
Ostfalia - University of Applied Sciences; Media Management
 
Leipzig sportrechtstag 11_11_12
Leipzig sportrechtstag 11_11_12Leipzig sportrechtstag 11_11_12
Oracle Information Rights Management Introduction (German)
Oracle Information Rights Management Introduction (German)Oracle Information Rights Management Introduction (German)
Oracle Information Rights Management Introduction (German)
Carsten Muetzlitz
 
Aufbau Gemeinsamer Datendienste 6. E-Government Symposium 13.11.2012:
Aufbau Gemeinsamer Datendienste 6. E-Government Symposium 13.11.2012:Aufbau Gemeinsamer Datendienste 6. E-Government Symposium 13.11.2012:
Aufbau Gemeinsamer Datendienste 6. E-Government Symposium 13.11.2012:
geoportal of the federal authorities of the Swiss Confederation
 
Vorgehensmodelle kleiner Einblick
Vorgehensmodelle kleiner EinblickVorgehensmodelle kleiner Einblick
Vorgehensmodelle kleiner Einblick
Daniel Drexlmaier
 
5_Schritte zur emotionalen Kundenansprache_SOM2015
5_Schritte zur emotionalen Kundenansprache_SOM20155_Schritte zur emotionalen Kundenansprache_SOM2015
5_Schritte zur emotionalen Kundenansprache_SOM2015
Siegfried Alder
 
Location Based Services - Hagen Sexauer
Location Based Services - Hagen SexauerLocation Based Services - Hagen Sexauer
Location Based Services - Hagen Sexauer
Hagen Sexauer
 
htaccess SEO Tipps
htaccess SEO Tippshtaccess SEO Tipps
htaccess SEO Tipps
Malte Landwehr
 
Suspense
SuspenseSuspense
Suspense
ieslamagdalena
 
Security Smoke Test - Eine bewußte Entscheidung für die IT Sicherheit
Security Smoke Test - Eine bewußte Entscheidung für die IT SicherheitSecurity Smoke Test - Eine bewußte Entscheidung für die IT Sicherheit
Security Smoke Test - Eine bewußte Entscheidung für die IT Sicherheit
Carsten Muetzlitz
 
15 Tipps, um jeden Tag ein bisschen klüger zu werden
15 Tipps, um jeden Tag ein bisschen klüger zu werden15 Tipps, um jeden Tag ein bisschen klüger zu werden
15 Tipps, um jeden Tag ein bisschen klüger zu werden
Thomas Matterne
 

Andere mochten auch (20)

5 Tipps für Journalisten zur Recherche mit Twitter
5 Tipps für Journalisten zur Recherche mit Twitter5 Tipps für Journalisten zur Recherche mit Twitter
5 Tipps für Journalisten zur Recherche mit Twitter
 
Groups 2010.05: Google Street View Debatte (Digital Sustainability)
Groups 2010.05:  Google Street View Debatte (Digital Sustainability)Groups 2010.05:  Google Street View Debatte (Digital Sustainability)
Groups 2010.05: Google Street View Debatte (Digital Sustainability)
 
Fachtagung rau 11_10_14
Fachtagung rau 11_10_14Fachtagung rau 11_10_14
Fachtagung rau 11_10_14
 
Transparenz Studie Klenk & Hoursch: Automobil
Transparenz Studie Klenk & Hoursch: Automobil Transparenz Studie Klenk & Hoursch: Automobil
Transparenz Studie Klenk & Hoursch: Automobil
 
Protocol Engineering: Beschreibung und Entwicklung von Kommunikationsprotokollen
Protocol Engineering: Beschreibung und Entwicklung von KommunikationsprotokollenProtocol Engineering: Beschreibung und Entwicklung von Kommunikationsprotokollen
Protocol Engineering: Beschreibung und Entwicklung von Kommunikationsprotokollen
 
Drogerien im Social Web - Hagen Sexauer
Drogerien im Social Web - Hagen SexauerDrogerien im Social Web - Hagen Sexauer
Drogerien im Social Web - Hagen Sexauer
 
Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?
Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?
Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?
 
Groups 2010.02: Offenheit des Android-Betriebssystems (Digital Sustainability)
Groups 2010.02: Offenheit des Android-Betriebssystems (Digital Sustainability)Groups 2010.02: Offenheit des Android-Betriebssystems (Digital Sustainability)
Groups 2010.02: Offenheit des Android-Betriebssystems (Digital Sustainability)
 
Marke Gott - Die Wiedergeburt in Lebenswelten
Marke Gott - Die Wiedergeburt in LebensweltenMarke Gott - Die Wiedergeburt in Lebenswelten
Marke Gott - Die Wiedergeburt in Lebenswelten
 
Leipzig sportrechtstag 11_11_12
Leipzig sportrechtstag 11_11_12Leipzig sportrechtstag 11_11_12
Leipzig sportrechtstag 11_11_12
 
Oracle Information Rights Management Introduction (German)
Oracle Information Rights Management Introduction (German)Oracle Information Rights Management Introduction (German)
Oracle Information Rights Management Introduction (German)
 
Aufbau Gemeinsamer Datendienste 6. E-Government Symposium 13.11.2012:
Aufbau Gemeinsamer Datendienste 6. E-Government Symposium 13.11.2012:Aufbau Gemeinsamer Datendienste 6. E-Government Symposium 13.11.2012:
Aufbau Gemeinsamer Datendienste 6. E-Government Symposium 13.11.2012:
 
Vorgehensmodelle kleiner Einblick
Vorgehensmodelle kleiner EinblickVorgehensmodelle kleiner Einblick
Vorgehensmodelle kleiner Einblick
 
5_Schritte zur emotionalen Kundenansprache_SOM2015
5_Schritte zur emotionalen Kundenansprache_SOM20155_Schritte zur emotionalen Kundenansprache_SOM2015
5_Schritte zur emotionalen Kundenansprache_SOM2015
 
9 10
9 109 10
9 10
 
Location Based Services - Hagen Sexauer
Location Based Services - Hagen SexauerLocation Based Services - Hagen Sexauer
Location Based Services - Hagen Sexauer
 
htaccess SEO Tipps
htaccess SEO Tippshtaccess SEO Tipps
htaccess SEO Tipps
 
Suspense
SuspenseSuspense
Suspense
 
Security Smoke Test - Eine bewußte Entscheidung für die IT Sicherheit
Security Smoke Test - Eine bewußte Entscheidung für die IT SicherheitSecurity Smoke Test - Eine bewußte Entscheidung für die IT Sicherheit
Security Smoke Test - Eine bewußte Entscheidung für die IT Sicherheit
 
15 Tipps, um jeden Tag ein bisschen klüger zu werden
15 Tipps, um jeden Tag ein bisschen klüger zu werden15 Tipps, um jeden Tag ein bisschen klüger zu werden
15 Tipps, um jeden Tag ein bisschen klüger zu werden
 

Mehr von SamiKhalaji

Problemlösungen bei Endo-Komplikationen
Problemlösungen bei Endo-KomplikationenProblemlösungen bei Endo-Komplikationen
Problemlösungen bei Endo-Komplikationen
SamiKhalaji
 
Sami Khalaji - Analgesie
Sami Khalaji - AnalgesieSami Khalaji - Analgesie
Sami Khalaji - Analgesie
SamiKhalaji
 
Sami Khalaji - Analgetika Zahnmedizin
Sami Khalaji - Analgetika ZahnmedizinSami Khalaji - Analgetika Zahnmedizin
Sami Khalaji - Analgetika Zahnmedizin
SamiKhalaji
 
Sami Khalaji Fallbeispiel Uni Gruppenarbeit
Sami Khalaji Fallbeispiel Uni GruppenarbeitSami Khalaji Fallbeispiel Uni Gruppenarbeit
Sami Khalaji Fallbeispiel Uni Gruppenarbeit
SamiKhalaji
 
Sami Khalaji Präsentation Uni Fallbeispiel
Sami Khalaji Präsentation Uni FallbeispielSami Khalaji Präsentation Uni Fallbeispiel
Sami Khalaji Präsentation Uni Fallbeispiel
SamiKhalaji
 

Mehr von SamiKhalaji (6)

Problemlösungen bei Endo-Komplikationen
Problemlösungen bei Endo-KomplikationenProblemlösungen bei Endo-Komplikationen
Problemlösungen bei Endo-Komplikationen
 
Sami Khalaji - Analgesie
Sami Khalaji - AnalgesieSami Khalaji - Analgesie
Sami Khalaji - Analgesie
 
Sami Khalaji - Analgetika Zahnmedizin
Sami Khalaji - Analgetika ZahnmedizinSami Khalaji - Analgetika Zahnmedizin
Sami Khalaji - Analgetika Zahnmedizin
 
Sami Khalaji Fallbeispiel Uni Gruppenarbeit
Sami Khalaji Fallbeispiel Uni GruppenarbeitSami Khalaji Fallbeispiel Uni Gruppenarbeit
Sami Khalaji Fallbeispiel Uni Gruppenarbeit
 
Sami Khalaji Präsentation Uni Fallbeispiel
Sami Khalaji Präsentation Uni FallbeispielSami Khalaji Präsentation Uni Fallbeispiel
Sami Khalaji Präsentation Uni Fallbeispiel
 
Sami Khalaji
Sami KhalajiSami Khalaji
Sami Khalaji
 

Sami Khalaji Notfälle in der Zahnmedizin

  • 1. Notfälle in der Zahnmedizin Angina Pectoris: Schmerzen, verursacht durch Einengung oder Verschluss von Herzkranzgefässen Symptome: Plötzlich auftretendes Enge- und Beklemmungsgefühl im Brustkorb (Dauer wenige Sekunden bis maximal 20 Minuten) Therapie: Oberkörper hoch lagern 1-2 Hübe Isoket Spray Wenn keine Besserung eintritt nach Isokat Gabe, somit Verdacht auf Herzinfarkt Sicherer venöser Zugang empfehlenswert, evtl. Sedierung mit Valium 5-10mg Herzinfarkt: Ischämische Myokardnekrose, meist basierend auf einer koronaren Herzkrankheit Symptome: Plötzlich auftretende starke Schmerzen, retrosternal, Ausstrahlung in Arme, Bauch, Hals, Unterkiefer. Atemnot, Übelkeit, Unruhe, Todesangst kann auftreten Therapie: Oberkörper hoch lagern (s.oben Grafik) Beruhigende Zusprache Acetylsalicylsäure Sedierung mit Valium 5-10mg Venöser Zugang Schmerzbekämpfung
  • 2. Hypoglykämischer Schock: Bewusstseinsstörungen durch Absinken des Blutzuckerspiegels. Meist bei insulinpflichtigen Diabetikern oder Alkoholikern Symptome: Hungergefühl, Bauch- und Kopfschmerzen, motorische Unruhe, Reizbarkeit Therapie: Beruhigung Dextro Energen Glucose 20% i.V. 60-100ml Vasaler Schock: Durch Abnahme des arteriellen Mitteldrucks, Minderdurchblutung wichtiger Organe Symptome: Kalter Schweiss, bleich ev. Ohnmacht Therapie: Beine hoch lagern evtl. Sauerstoff Puls messen, Bradykardie Puls 60 und weniger / Minute 1mg Atropin intravenös Evtl. Infusion mit Ringer Lactat
  • 3. Anaphylaktischer Schock: Symptomenkomplex als Folge einer Freisetzung von Mediatoren (Histamine, Leukotrine) Symptome: Schweregrad I: Hautreaktionen, Juckreiz, Schwindel Schweregrad II: Tachykardie, Blutdruckabfall Therapie: 1. EpiPen oder EpiPen jur. Evtl. Tavegyl 2mg i.v./i.m./evtl. Sublingual 2. Volumen auffüllen Ringer- Lactat i.v. 3. Wenn kein Puls mehr Atropin bis 3 Ampullen maximal, unter Pulskontrolle Evtl. Corticosteroide (solu Medrol) bis 1000mg Asthma – bronchial Anfall Anfallsartige Atemnot infolge eines Spasmus der Bronchialmuskulatur Symptome: Atemnot, Unruhe Therapie: Oberkörper hoch lagern 2 Hübe Ventolin ggf. wiederholen Evtl. 2-3 Ampullen Euphyllin langsam i.v. evtl. auch oral oder Corticosteroide (solu Medrol) bis 1000mg Cave: Die Wirkung der Steroide tritt erst nach zwei Stunden ein! Kammerflimmern Rhythmusstörungen Herz Symptome: Unruhe, Schwindel, Schwitzen Therapie: Lidocain 1-4mg / Minute i.v. 1ml 1% Lidocain + 10ml isotonisches NaCl 10mg Lidocain in 3 Minuten i.v. 3mg/Minute
  • 4. Intoxikation Durch LA, bei grossen Mengen oder Konzentrationen I. Phase – zentrale Stimulation: Unruhe, Zuckungen, Krämpfe II. Phase – Depression: Koma, Tonusverlust, Apnoe, Puls- und Blutdruckabfall Therapie: Flachlagerung Beatmung-Herzmassage Valium intravenös (nur in Phase I) Zentrale Analeptika kontraindiziert!
  • 5. Karidopulmonale Reanimation: Bei insuffizienter oder fehlender Spontanatmung und Kreislaufstillstand Reanimation anwenden