SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Google Street View Debatte
      Alexander Athanassoglou, Valerius Huonder, Gábor Zogg




1. Was ist Google Street View? Wo verfügbar?

2. Die D b tt
2 Di Debatte

3.
3 Die Debatte aus Sicht von Google
Was ist Google Street View?
- 3D-Strassenkarte in Google Maps (http://maps.google.com)
-P
 Panoramabilder von K
         bild       Kamera-Fahrzeugen erstellt
                           F h           t llt
- am 29. Mai 2007 an der Where 2.0 Konferenz vorgestellt
Wo gibt es Street View?
- Nordamerika, Teile Südamerikas, Westeuropa, Australien, Japan, Südafrika
Wo sind Googles Fahrzeuge momentan unterwegs?
http://maps.google.ch/intl/de_ch/help/maps/streetview/where-is-street-view.html
Die Debatte



Was interessiert uns?

- Austragungsort der Debatte
- Argumente der Gegner
- Argumente der Befürworter
Austragungsort




            http://maps.google.com/intl/de/help/maps/streetview/where-is-street-view.html
Austragungsort




                        http://maps.google.com/intl/de/help/maps/streetview/where-is-street-view.html



Weltweit gab es Diskussionen, grösster Widerstand in Deutschland
Argumente der Gegner



- Gefährdung der Privatsphäre (Mitschnitt von Wlan)
- Kriminelle Nutzung
- Werben t ng
  Werbenutzung
- Kamerahöhe (2.50m)
- Veraltete Gesetze
„Wenn es etwas gibt, von dem Sie nicht wollen, dass
es irgendjemand erfährt, sollten Sie es vielleicht
ohnehin nicht t n “
              tun.“
Eric Schmidt Unternehmenschef
Argumente der Befürworter



- Landkarte 2.0
- Moderne Digitalkameras mir Geo-Tagging-Funktion
- Andere Anbieter (flicker.ch, sight alk de)
                  (flicker ch sightwalk.de)
- Kein Recht am eigenen Bild
- Zensur von Google
Die Debatte aus der Sicht von Google



Was interessiert uns?

- Ideologische Aspekte
- Rechtliche Aspekte
- Wirtschaftliche Aspekte
SPIEGEL ONLINE1: Vor allem ist es eine Spielerei.

Schindler: Nein, vor allem stellt es einen Mehrwert für die Nutzer von Google Maps
dar, […] In erster Linie verstehen wir uns ja als ein Unternehmen, das
Informationen über das Internet für alle zugänglich macht. Street View ist nach
Google Earth und Google Maps einfach ein logischer weiterer Schritt. Die Zukunft
kann sein, dass man diese Produkte mobil macht, also fürs Handy anbietet. Und
natürlich eignet sich Street View auch, um wie bei anderen Maps-Funktionen
vielleicht irgendwann darin zu werben. Damit verdienen wir unser Geld.




    1   http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,487942,00.html (Bericht vom 12.06.2007, Stand 14.11.2010)
[Kukksi2] […] Nehmen wir an, ein Rentner im Alter von 65 Jahren ohne
ausreichende Internetkenntnise hat die Frist verpasst und möchte trotzdem
noch Widerspruch einlegen. Ist das möglich?

[L. Wagner] […] Alle Bewohner […] können über diese Frist hinaus weiterhin
Anträge f U k
A t ä auf Unkenntlichmachung per P t schicken oder unter google.de/streetview
                     tli h    h         Post hi k       d      t       l d / t t i
das Online-Tool zur Unkenntlichmachung verwenden. […] durch eine in Street View
integrierte Funktion - unbefristet und jederzeit - unkenntlich machen zu lassen. So
können sich N t
kö        i h Nutzer erstmal ein eigenes Bild d
                         t l i i               davon machen, wie ih H
                                                          h      i ihr Haus/ihre
                                                                           /ih
Wohnung in Street View aussieht und dann immer noch mit einem einfachen Klick
einen Antrag auf Unkenntlichmachung stellen.




                2   http://nachrichten.kukksi.de/2010/10/02/1100-street-view-kukksi-interview-mit-google
                                                             (Bericht vom 2.10.2010, Stand 14.11.2010)
SPIEGEL ONLINE1: Und Sie sind zu dem Ergebnis gekommen, dass Sie jeden
und alles ablichten und für Millionen von Menschen abrufbar ins Netz stellen
können? ?

Schindler: Die Straßenansichtsfunktion beinhaltet nur solches Bildmaterial, das von
öffentlichem Grund und Boden aufgenommen worden ist. […]
öff tli h    G d dB d             f               d i t [ ]
Wir haben in den USA zudem mit einer Vielzahl von Vereinigungen gesprochen,
um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob es Bedenken gibt, und wenn ja, welche. In
den Fällen wo wir herausgefunden haben dass ein besonderes Maß an
    Fällen,                         haben,
Privatsphärenschutz nötig ist, haben wir von vornherein reagiert. Man findet bei
Street View zum Beispiel keine Bilder von Obdachlosenunterkünften oder von
Abtreibungskliniken.
Abtreibungskliniken




    1   http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,487942,00.html (Bericht vom 12.06.2007, Stand 14.11.2010)
BILD3: Wie können Sie ausschließen, dass mit den „Street View”-Bildern
Missbrauch betrieben wird?

Schindler: Es gibt in keinem der 23 Länder mit „Street View“ einen Anstieg der
Kriminalitätsrate oder Ähnliches. Wir zeigen nur die Dinge, die jeder beim
Spazieren d h eine St ß sehen k
S    i     durch i Straße h kann.




                    3   http://www.bild.de/BILD/digital/internet/2010/08/20/google-chef-philipp-schindler/
                                            street-view-respektieren-sie-unsere-privatsphaere-nicht.html
                                                             (Bericht vom 19.08.2010, Stand 14.11.2010)
Die Debatte aus der Sicht von Google

Die Erkenntnisse

Ideologisch:
Id l i h
- Ausbau des Standes der Technik
- Google liegt viel an den Interessen (
     g      g                         (und Befürchtungen) der Benutzer
                                                     g )
Die Debatte aus der Sicht von Google



Rechtlich:
- Länderspezifische Anpassungen
- Gründliche Abklärungen im Voraus
- Abkommen, soweit Gesetze nicht klar
- Bestehende Gesetze werden eingehalten
- Kein klares Statement zur Verhinderung von Missbrauch seitens Google
Die Debatte aus der Sicht von Google



Wirtschaftlich:
- Kein an sich profitorientiertes Projekt
- Gewinn kommt erst durch Folgeanwendungen
- kein weitsichtiger Umsetzungsplan möglich (aber auch nicht nötig)
Unsere Meinung


- Wir sind alle drei der selben Ansicht


- Auf der Seite der Befürworter, Gründe:
  - Gesetze werden e ge a e
    Gese e e de eingehalten
  - Es ist ein Interessantes und nützliches Projekt
  - Google bietet viele Möglichkeiten für alle einzugreifen


- Kritische Punkte:
  - Kamera auf 2,50m Höhe
  - Vereinzelt Personen, die Street View nicht bedienen und somit nicht
    einschätzen können (durch bekannte lösbar)
Fazit



Arbeitstechnisch:
- Unsere Arbeit beruht auf Quellen aus dem Internet.
- Kein persönliches Interview mit Google möglich.
Inhaltlich:
- Befürworter und Google finden für die meisten Argumente der Gegner
  eine Lösung.
- Eigentlich alles eine Frage der örtlichen Gesetze.
- Street View ist in vielen Bereichen kaum mehr wegzudenken.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Vorgehensmodelle kleiner Einblick
Vorgehensmodelle kleiner EinblickVorgehensmodelle kleiner Einblick
Vorgehensmodelle kleiner Einblick
Daniel Drexlmaier
 
Training 2
Training 2Training 2
Projekte & Objekte 01 2010
Projekte & Objekte 01 2010Projekte & Objekte 01 2010
Projekte & Objekte 01 2010
projekteobjekte
 
Bildebok for barnehagen
Bildebok for barnehagenBildebok for barnehagen
Bildebok for barnehagenTrineLise87
 
Transparenz Studien 2011+2012 Klenk & Hoursch
Transparenz Studien 2011+2012 Klenk & HourschTransparenz Studien 2011+2012 Klenk & Hoursch
Transparenz Studien 2011+2012 Klenk & Hoursch
Dr. Volker Klenk
 
Spendenkalender 2013 - von Kindern für Kinder.
Spendenkalender 2013 - von Kindern für Kinder.Spendenkalender 2013 - von Kindern für Kinder.
Spendenkalender 2013 - von Kindern für Kinder.
Thomas Brasch
 
Ostern
OsternOstern
OsternIsaJDB
 
Groups 2010.08: facebook Alternativen (Digital Sustainability)
Groups 2010.08: facebook Alternativen (Digital Sustainability)Groups 2010.08: facebook Alternativen (Digital Sustainability)
Groups 2010.08: facebook Alternativen (Digital Sustainability)
Marcus Dapp
 
guitar hero- para principiantes
guitar hero- para principiantesguitar hero- para principiantes
guitar hero- para principiantes
devorarmando
 
geo.admin.ch: das Geoportal des Bundes egovernment-wettbewerb FinalistenTag
geo.admin.ch: das Geoportal des Bundes egovernment-wettbewerb FinalistenTaggeo.admin.ch: das Geoportal des Bundes egovernment-wettbewerb FinalistenTag
geo.admin.ch: das Geoportal des Bundes egovernment-wettbewerb FinalistenTag
geoportal of the federal authorities of the Swiss Confederation
 
Chancen & Risiken von Social Media
Chancen & Risiken von Social MediaChancen & Risiken von Social Media
Chancen & Risiken von Social Media
VCAT Consulting GmbH
 
Sami Khalaji - Analgesie
Sami Khalaji - AnalgesieSami Khalaji - Analgesie
Sami Khalaji - Analgesie
SamiKhalaji
 
Lembar pengesahan
Lembar pengesahanLembar pengesahan
Lembar pengesahan
Naya Ti
 
NewTeacher
NewTeacherNewTeacher
NewTeacher
ppoosiri
 
Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?
Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?
Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?
VCAT Consulting GmbH
 
An marita og line
An marita og lineAn marita og line
An marita og lineadehli12
 
Social media marketing
Social media marketingSocial media marketing
Social media marketingidealogues
 

Andere mochten auch (19)

Vorgehensmodelle kleiner Einblick
Vorgehensmodelle kleiner EinblickVorgehensmodelle kleiner Einblick
Vorgehensmodelle kleiner Einblick
 
Pmcdsp v5
Pmcdsp v5Pmcdsp v5
Pmcdsp v5
 
Training 2
Training 2Training 2
Training 2
 
Projekte & Objekte 01 2010
Projekte & Objekte 01 2010Projekte & Objekte 01 2010
Projekte & Objekte 01 2010
 
Bildebok for barnehagen
Bildebok for barnehagenBildebok for barnehagen
Bildebok for barnehagen
 
Transparenz Studien 2011+2012 Klenk & Hoursch
Transparenz Studien 2011+2012 Klenk & HourschTransparenz Studien 2011+2012 Klenk & Hoursch
Transparenz Studien 2011+2012 Klenk & Hoursch
 
Spendenkalender 2013 - von Kindern für Kinder.
Spendenkalender 2013 - von Kindern für Kinder.Spendenkalender 2013 - von Kindern für Kinder.
Spendenkalender 2013 - von Kindern für Kinder.
 
Ostern
OsternOstern
Ostern
 
Groups 2010.08: facebook Alternativen (Digital Sustainability)
Groups 2010.08: facebook Alternativen (Digital Sustainability)Groups 2010.08: facebook Alternativen (Digital Sustainability)
Groups 2010.08: facebook Alternativen (Digital Sustainability)
 
guitar hero- para principiantes
guitar hero- para principiantesguitar hero- para principiantes
guitar hero- para principiantes
 
geo.admin.ch: das Geoportal des Bundes egovernment-wettbewerb FinalistenTag
geo.admin.ch: das Geoportal des Bundes egovernment-wettbewerb FinalistenTaggeo.admin.ch: das Geoportal des Bundes egovernment-wettbewerb FinalistenTag
geo.admin.ch: das Geoportal des Bundes egovernment-wettbewerb FinalistenTag
 
Chancen & Risiken von Social Media
Chancen & Risiken von Social MediaChancen & Risiken von Social Media
Chancen & Risiken von Social Media
 
Sami Khalaji - Analgesie
Sami Khalaji - AnalgesieSami Khalaji - Analgesie
Sami Khalaji - Analgesie
 
Lembar pengesahan
Lembar pengesahanLembar pengesahan
Lembar pengesahan
 
NewTeacher
NewTeacherNewTeacher
NewTeacher
 
Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?
Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?
Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?
 
An marita og line
An marita og lineAn marita og line
An marita og line
 
Social media marketing
Social media marketingSocial media marketing
Social media marketing
 
Alder mx29 2011_11_30_4
Alder mx29 2011_11_30_4Alder mx29 2011_11_30_4
Alder mx29 2011_11_30_4
 

Ähnlich wie Groups 2010.05: Google Street View Debatte (Digital Sustainability)

Google glass project
Google glass projectGoogle glass project
Google glass project
P am
 
NUTZER:effekt #12 - Wie kommen digitale Innovationen in die Welt?
NUTZER:effekt #12 - Wie kommen digitale Innovationen in die Welt?NUTZER:effekt #12 - Wie kommen digitale Innovationen in die Welt?
NUTZER:effekt #12 - Wie kommen digitale Innovationen in die Welt?HANDSPIEL GmbH
 
Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)
Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)
Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)
Wolfram Nagel
 
WUD Berlin 2010
WUD Berlin 2010WUD Berlin 2010
WUD Berlin 2010
Alexander Beck
 
Groups 2010.05: Google Street View Debatte (Digital Sustainability)
Groups 2010.05:  Google Street View Debatte (Digital Sustainability)Groups 2010.05:  Google Street View Debatte (Digital Sustainability)
Groups 2010.05: Google Street View Debatte (Digital Sustainability)
Marcus Dapp
 
smart expose-magazin (1)
smart expose-magazin (1)smart expose-magazin (1)
smart expose-magazin (1)Olaf Frankfurt
 
Google Glass. zwischen Technikliebe und Angst um den Datentschutz
Google Glass. zwischen Technikliebe und Angst um den DatentschutzGoogle Glass. zwischen Technikliebe und Angst um den Datentschutz
Google Glass. zwischen Technikliebe und Angst um den Datentschutz
Christine Fassnacht
 
Webinale 2011 - Das mobile Internet im Jahr 2021
Webinale 2011 - Das mobile Internet im Jahr 2021Webinale 2011 - Das mobile Internet im Jahr 2021
Webinale 2011 - Das mobile Internet im Jahr 2021Matthias C. Schroeder
 
Big Data, Augmented Ubiquity, Quantified Self
Big Data, Augmented Ubiquity, Quantified SelfBig Data, Augmented Ubiquity, Quantified Self
Big Data, Augmented Ubiquity, Quantified Self
Joerg Blumtritt
 
Artikel google view www.bmelv
Artikel google view   www.bmelvArtikel google view   www.bmelv
Artikel google view www.bmelvsilviagiacomotti
 
NUTZER:effekt #14 - Letzte Ausgabe
NUTZER:effekt #14 - Letzte AusgabeNUTZER:effekt #14 - Letzte Ausgabe
NUTZER:effekt #14 - Letzte Ausgabe
HANDSPIEL GmbH
 
Whitepaper rauschnabel einsatzmoeglichkeiten-smart-glasses-unternehmen
Whitepaper rauschnabel einsatzmoeglichkeiten-smart-glasses-unternehmenWhitepaper rauschnabel einsatzmoeglichkeiten-smart-glasses-unternehmen
Whitepaper rauschnabel einsatzmoeglichkeiten-smart-glasses-unternehmen
Philipp Rauschnabel
 
Recap in Bildern der Keynote zur Google Entwicklerkonferenz I/O 2017
Recap in Bildern der Keynote zur Google Entwicklerkonferenz I/O 2017Recap in Bildern der Keynote zur Google Entwicklerkonferenz I/O 2017
Recap in Bildern der Keynote zur Google Entwicklerkonferenz I/O 2017
Nicolai Helling
 
Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)
Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)
Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)
digiparden GmbH
 
Suchmaschinen Quo Vadis!
Suchmaschinen Quo Vadis! Suchmaschinen Quo Vadis!
Suchmaschinen Quo Vadis!
Angelika Röck
 
Das Zeitalter der Physikaliserung (NewBusiness Magazin)
Das Zeitalter der Physikaliserung (NewBusiness Magazin)Das Zeitalter der Physikaliserung (NewBusiness Magazin)
Das Zeitalter der Physikaliserung (NewBusiness Magazin)
Sebastian Brunner
 
Multiscreen Experience Design (September 2012, MuC UP12)
Multiscreen Experience Design (September 2012, MuC UP12)Multiscreen Experience Design (September 2012, MuC UP12)
Multiscreen Experience Design (September 2012, MuC UP12)
Wolfram Nagel
 
IA Konferenz München 2011
IA Konferenz München 2011IA Konferenz München 2011
IA Konferenz München 2011
Alexander Beck
 
Wenn die Brille zur Waffe wird
Wenn die Brille zur Waffe wirdWenn die Brille zur Waffe wird
Wenn die Brille zur Waffe wird
navos - Public Dialogue Consultants GmbH
 

Ähnlich wie Groups 2010.05: Google Street View Debatte (Digital Sustainability) (20)

Google glass project
Google glass projectGoogle glass project
Google glass project
 
NUTZER:effekt #12 - Wie kommen digitale Innovationen in die Welt?
NUTZER:effekt #12 - Wie kommen digitale Innovationen in die Welt?NUTZER:effekt #12 - Wie kommen digitale Innovationen in die Welt?
NUTZER:effekt #12 - Wie kommen digitale Innovationen in die Welt?
 
Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)
Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)
Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)
 
WUD Berlin 2010
WUD Berlin 2010WUD Berlin 2010
WUD Berlin 2010
 
Groups 2010.05: Google Street View Debatte (Digital Sustainability)
Groups 2010.05:  Google Street View Debatte (Digital Sustainability)Groups 2010.05:  Google Street View Debatte (Digital Sustainability)
Groups 2010.05: Google Street View Debatte (Digital Sustainability)
 
smart expose-magazin (1)
smart expose-magazin (1)smart expose-magazin (1)
smart expose-magazin (1)
 
Google Glass. zwischen Technikliebe und Angst um den Datentschutz
Google Glass. zwischen Technikliebe und Angst um den DatentschutzGoogle Glass. zwischen Technikliebe und Angst um den Datentschutz
Google Glass. zwischen Technikliebe und Angst um den Datentschutz
 
Webinale 2011 - Das mobile Internet im Jahr 2021
Webinale 2011 - Das mobile Internet im Jahr 2021Webinale 2011 - Das mobile Internet im Jahr 2021
Webinale 2011 - Das mobile Internet im Jahr 2021
 
Big Data, Augmented Ubiquity, Quantified Self
Big Data, Augmented Ubiquity, Quantified SelfBig Data, Augmented Ubiquity, Quantified Self
Big Data, Augmented Ubiquity, Quantified Self
 
Artikel google view www.bmelv
Artikel google view   www.bmelvArtikel google view   www.bmelv
Artikel google view www.bmelv
 
Geschichte
GeschichteGeschichte
Geschichte
 
NUTZER:effekt #14 - Letzte Ausgabe
NUTZER:effekt #14 - Letzte AusgabeNUTZER:effekt #14 - Letzte Ausgabe
NUTZER:effekt #14 - Letzte Ausgabe
 
Whitepaper rauschnabel einsatzmoeglichkeiten-smart-glasses-unternehmen
Whitepaper rauschnabel einsatzmoeglichkeiten-smart-glasses-unternehmenWhitepaper rauschnabel einsatzmoeglichkeiten-smart-glasses-unternehmen
Whitepaper rauschnabel einsatzmoeglichkeiten-smart-glasses-unternehmen
 
Recap in Bildern der Keynote zur Google Entwicklerkonferenz I/O 2017
Recap in Bildern der Keynote zur Google Entwicklerkonferenz I/O 2017Recap in Bildern der Keynote zur Google Entwicklerkonferenz I/O 2017
Recap in Bildern der Keynote zur Google Entwicklerkonferenz I/O 2017
 
Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)
Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)
Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)
 
Suchmaschinen Quo Vadis!
Suchmaschinen Quo Vadis! Suchmaschinen Quo Vadis!
Suchmaschinen Quo Vadis!
 
Das Zeitalter der Physikaliserung (NewBusiness Magazin)
Das Zeitalter der Physikaliserung (NewBusiness Magazin)Das Zeitalter der Physikaliserung (NewBusiness Magazin)
Das Zeitalter der Physikaliserung (NewBusiness Magazin)
 
Multiscreen Experience Design (September 2012, MuC UP12)
Multiscreen Experience Design (September 2012, MuC UP12)Multiscreen Experience Design (September 2012, MuC UP12)
Multiscreen Experience Design (September 2012, MuC UP12)
 
IA Konferenz München 2011
IA Konferenz München 2011IA Konferenz München 2011
IA Konferenz München 2011
 
Wenn die Brille zur Waffe wird
Wenn die Brille zur Waffe wirdWenn die Brille zur Waffe wird
Wenn die Brille zur Waffe wird
 

Mehr von Marcus Dapp

Groups 2010.14: FOSS-Strategien - Red Hat vs. Oracle vs. SAP (Digital Sustain...
Groups 2010.14: FOSS-Strategien - Red Hat vs. Oracle vs. SAP (Digital Sustain...Groups 2010.14: FOSS-Strategien - Red Hat vs. Oracle vs. SAP (Digital Sustain...
Groups 2010.14: FOSS-Strategien - Red Hat vs. Oracle vs. SAP (Digital Sustain...
Marcus Dapp
 
Groups 2010.14: FOSS-Strategien - Red Hat vs. Oracle vs. SAP (Digital Sustain...
Groups 2010.14: FOSS-Strategien - Red Hat vs. Oracle vs. SAP (Digital Sustain...Groups 2010.14: FOSS-Strategien - Red Hat vs. Oracle vs. SAP (Digital Sustain...
Groups 2010.14: FOSS-Strategien - Red Hat vs. Oracle vs. SAP (Digital Sustain...
Marcus Dapp
 
Groups 2010.06: Offenheit von Geodaten (Digital Sustainability)
Groups 2010.06: Offenheit von Geodaten (Digital Sustainability)Groups 2010.06: Offenheit von Geodaten (Digital Sustainability)
Groups 2010.06: Offenheit von Geodaten (Digital Sustainability)
Marcus Dapp
 
Groups 2010.06: Offenheit von Geodaten (Digital Sustainability)
Groups 2010.06: Offenheit von Geodaten (Digital Sustainability)Groups 2010.06: Offenheit von Geodaten (Digital Sustainability)
Groups 2010.06: Offenheit von Geodaten (Digital Sustainability)
Marcus Dapp
 
Groups 2010.15 Mobile Plattformen (Digital Sustainability)
Groups 2010.15 Mobile Plattformen (Digital  Sustainability)Groups 2010.15 Mobile Plattformen (Digital  Sustainability)
Groups 2010.15 Mobile Plattformen (Digital Sustainability)
Marcus Dapp
 
Groups 2010.12: Geht die 'beste' Demokratie nur online? (Digital Sustainability)
Groups 2010.12: Geht die 'beste' Demokratie nur online? (Digital Sustainability)Groups 2010.12: Geht die 'beste' Demokratie nur online? (Digital Sustainability)
Groups 2010.12: Geht die 'beste' Demokratie nur online? (Digital Sustainability)
Marcus Dapp
 
Groups 2010.12: Geht die 'beste' Demokratie nur online? (Digital Sustainability)
Groups 2010.12: Geht die 'beste' Demokratie nur online? (Digital Sustainability)Groups 2010.12: Geht die 'beste' Demokratie nur online? (Digital Sustainability)
Groups 2010.12: Geht die 'beste' Demokratie nur online? (Digital Sustainability)
Marcus Dapp
 
Groups 2010:10 Potential von Open Data (Ditigal Sustainability)
Groups 2010:10 Potential von Open Data (Ditigal Sustainability)Groups 2010:10 Potential von Open Data (Ditigal Sustainability)
Groups 2010:10 Potential von Open Data (Ditigal Sustainability)
Marcus Dapp
 
Groups 2010.10: Potential von Open Data (Digital Sustainability)
Groups 2010.10: Potential von Open Data (Digital Sustainability)Groups 2010.10: Potential von Open Data (Digital Sustainability)
Groups 2010.10: Potential von Open Data (Digital Sustainability)
Marcus Dapp
 
Groups 2010.15 Mobile Plattformen (Digital Sustainability)
Groups 2010.15 Mobile Plattformen (Digital  Sustainability)Groups 2010.15 Mobile Plattformen (Digital  Sustainability)
Groups 2010.15 Mobile Plattformen (Digital Sustainability)
Marcus Dapp
 
Groups 2010.01: Software-Freiheit vs. Verbot (Digital Sustainability)
Groups 2010.01: Software-Freiheit vs. Verbot (Digital Sustainability)Groups 2010.01: Software-Freiheit vs. Verbot (Digital Sustainability)
Groups 2010.01: Software-Freiheit vs. Verbot (Digital Sustainability)
Marcus Dapp
 
Guest Lecture 2011.06 - Georg Greve - Mit FOSS Geld verdienen (Digital Sustai...
Guest Lecture 2011.06 - Georg Greve - Mit FOSS Geld verdienen (Digital Sustai...Guest Lecture 2011.06 - Georg Greve - Mit FOSS Geld verdienen (Digital Sustai...
Guest Lecture 2011.06 - Georg Greve - Mit FOSS Geld verdienen (Digital Sustai...Marcus Dapp
 
Lecture 2011.06 - FOSS and business (Digital Sustainability)
Lecture 2011.06 - FOSS and business (Digital Sustainability)Lecture 2011.06 - FOSS and business (Digital Sustainability)
Lecture 2011.06 - FOSS and business (Digital Sustainability)
Marcus Dapp
 
Lecture 2011.05B - FOSS Communities and the Spread of Free (Digital Sustainab...
Lecture 2011.05B - FOSS Communities and the Spread of Free (Digital Sustainab...Lecture 2011.05B - FOSS Communities and the Spread of Free (Digital Sustainab...
Lecture 2011.05B - FOSS Communities and the Spread of Free (Digital Sustainab...
Marcus Dapp
 
Lecture 2011.05A - FOSS Fundamentals (Digital Sustainability)
Lecture 2011.05A -  FOSS Fundamentals (Digital Sustainability)Lecture 2011.05A -  FOSS Fundamentals (Digital Sustainability)
Lecture 2011.05A - FOSS Fundamentals (Digital Sustainability)
Marcus Dapp
 
Lecture 2011.04B: IP Architecture (Digital Sustainability)
Lecture 2011.04B: IP Architecture  (Digital Sustainability)Lecture 2011.04B: IP Architecture  (Digital Sustainability)
Lecture 2011.04B: IP Architecture (Digital Sustainability)
Marcus Dapp
 
Lecture 2011.04A: Fundamentals Patent Law (Digital Sustainability)
Lecture 2011.04A: Fundamentals Patent Law (Digital Sustainability)Lecture 2011.04A: Fundamentals Patent Law (Digital Sustainability)
Lecture 2011.04A: Fundamentals Patent Law (Digital Sustainability)
Marcus Dapp
 
Lecture 2011.3B: Fundamentals of Copyright (Digital Sustainability)
Lecture 2011.3B: Fundamentals of Copyright (Digital Sustainability)Lecture 2011.3B: Fundamentals of Copyright (Digital Sustainability)
Lecture 2011.3B: Fundamentals of Copyright (Digital Sustainability)
Marcus Dapp
 
Lecture 2011.03A: Fundamentals of Intellectual Property (Digital Sustainability)
Lecture 2011.03A: Fundamentals of Intellectual Property (Digital Sustainability)Lecture 2011.03A: Fundamentals of Intellectual Property (Digital Sustainability)
Lecture 2011.03A: Fundamentals of Intellectual Property (Digital Sustainability)
Marcus Dapp
 
Groups 2010.09: Free/Open Spectrum (Digital Sustainability)
Groups 2010.09: Free/Open Spectrum (Digital Sustainability)Groups 2010.09: Free/Open Spectrum (Digital Sustainability)
Groups 2010.09: Free/Open Spectrum (Digital Sustainability)
Marcus Dapp
 

Mehr von Marcus Dapp (20)

Groups 2010.14: FOSS-Strategien - Red Hat vs. Oracle vs. SAP (Digital Sustain...
Groups 2010.14: FOSS-Strategien - Red Hat vs. Oracle vs. SAP (Digital Sustain...Groups 2010.14: FOSS-Strategien - Red Hat vs. Oracle vs. SAP (Digital Sustain...
Groups 2010.14: FOSS-Strategien - Red Hat vs. Oracle vs. SAP (Digital Sustain...
 
Groups 2010.14: FOSS-Strategien - Red Hat vs. Oracle vs. SAP (Digital Sustain...
Groups 2010.14: FOSS-Strategien - Red Hat vs. Oracle vs. SAP (Digital Sustain...Groups 2010.14: FOSS-Strategien - Red Hat vs. Oracle vs. SAP (Digital Sustain...
Groups 2010.14: FOSS-Strategien - Red Hat vs. Oracle vs. SAP (Digital Sustain...
 
Groups 2010.06: Offenheit von Geodaten (Digital Sustainability)
Groups 2010.06: Offenheit von Geodaten (Digital Sustainability)Groups 2010.06: Offenheit von Geodaten (Digital Sustainability)
Groups 2010.06: Offenheit von Geodaten (Digital Sustainability)
 
Groups 2010.06: Offenheit von Geodaten (Digital Sustainability)
Groups 2010.06: Offenheit von Geodaten (Digital Sustainability)Groups 2010.06: Offenheit von Geodaten (Digital Sustainability)
Groups 2010.06: Offenheit von Geodaten (Digital Sustainability)
 
Groups 2010.15 Mobile Plattformen (Digital Sustainability)
Groups 2010.15 Mobile Plattformen (Digital  Sustainability)Groups 2010.15 Mobile Plattformen (Digital  Sustainability)
Groups 2010.15 Mobile Plattformen (Digital Sustainability)
 
Groups 2010.12: Geht die 'beste' Demokratie nur online? (Digital Sustainability)
Groups 2010.12: Geht die 'beste' Demokratie nur online? (Digital Sustainability)Groups 2010.12: Geht die 'beste' Demokratie nur online? (Digital Sustainability)
Groups 2010.12: Geht die 'beste' Demokratie nur online? (Digital Sustainability)
 
Groups 2010.12: Geht die 'beste' Demokratie nur online? (Digital Sustainability)
Groups 2010.12: Geht die 'beste' Demokratie nur online? (Digital Sustainability)Groups 2010.12: Geht die 'beste' Demokratie nur online? (Digital Sustainability)
Groups 2010.12: Geht die 'beste' Demokratie nur online? (Digital Sustainability)
 
Groups 2010:10 Potential von Open Data (Ditigal Sustainability)
Groups 2010:10 Potential von Open Data (Ditigal Sustainability)Groups 2010:10 Potential von Open Data (Ditigal Sustainability)
Groups 2010:10 Potential von Open Data (Ditigal Sustainability)
 
Groups 2010.10: Potential von Open Data (Digital Sustainability)
Groups 2010.10: Potential von Open Data (Digital Sustainability)Groups 2010.10: Potential von Open Data (Digital Sustainability)
Groups 2010.10: Potential von Open Data (Digital Sustainability)
 
Groups 2010.15 Mobile Plattformen (Digital Sustainability)
Groups 2010.15 Mobile Plattformen (Digital  Sustainability)Groups 2010.15 Mobile Plattformen (Digital  Sustainability)
Groups 2010.15 Mobile Plattformen (Digital Sustainability)
 
Groups 2010.01: Software-Freiheit vs. Verbot (Digital Sustainability)
Groups 2010.01: Software-Freiheit vs. Verbot (Digital Sustainability)Groups 2010.01: Software-Freiheit vs. Verbot (Digital Sustainability)
Groups 2010.01: Software-Freiheit vs. Verbot (Digital Sustainability)
 
Guest Lecture 2011.06 - Georg Greve - Mit FOSS Geld verdienen (Digital Sustai...
Guest Lecture 2011.06 - Georg Greve - Mit FOSS Geld verdienen (Digital Sustai...Guest Lecture 2011.06 - Georg Greve - Mit FOSS Geld verdienen (Digital Sustai...
Guest Lecture 2011.06 - Georg Greve - Mit FOSS Geld verdienen (Digital Sustai...
 
Lecture 2011.06 - FOSS and business (Digital Sustainability)
Lecture 2011.06 - FOSS and business (Digital Sustainability)Lecture 2011.06 - FOSS and business (Digital Sustainability)
Lecture 2011.06 - FOSS and business (Digital Sustainability)
 
Lecture 2011.05B - FOSS Communities and the Spread of Free (Digital Sustainab...
Lecture 2011.05B - FOSS Communities and the Spread of Free (Digital Sustainab...Lecture 2011.05B - FOSS Communities and the Spread of Free (Digital Sustainab...
Lecture 2011.05B - FOSS Communities and the Spread of Free (Digital Sustainab...
 
Lecture 2011.05A - FOSS Fundamentals (Digital Sustainability)
Lecture 2011.05A -  FOSS Fundamentals (Digital Sustainability)Lecture 2011.05A -  FOSS Fundamentals (Digital Sustainability)
Lecture 2011.05A - FOSS Fundamentals (Digital Sustainability)
 
Lecture 2011.04B: IP Architecture (Digital Sustainability)
Lecture 2011.04B: IP Architecture  (Digital Sustainability)Lecture 2011.04B: IP Architecture  (Digital Sustainability)
Lecture 2011.04B: IP Architecture (Digital Sustainability)
 
Lecture 2011.04A: Fundamentals Patent Law (Digital Sustainability)
Lecture 2011.04A: Fundamentals Patent Law (Digital Sustainability)Lecture 2011.04A: Fundamentals Patent Law (Digital Sustainability)
Lecture 2011.04A: Fundamentals Patent Law (Digital Sustainability)
 
Lecture 2011.3B: Fundamentals of Copyright (Digital Sustainability)
Lecture 2011.3B: Fundamentals of Copyright (Digital Sustainability)Lecture 2011.3B: Fundamentals of Copyright (Digital Sustainability)
Lecture 2011.3B: Fundamentals of Copyright (Digital Sustainability)
 
Lecture 2011.03A: Fundamentals of Intellectual Property (Digital Sustainability)
Lecture 2011.03A: Fundamentals of Intellectual Property (Digital Sustainability)Lecture 2011.03A: Fundamentals of Intellectual Property (Digital Sustainability)
Lecture 2011.03A: Fundamentals of Intellectual Property (Digital Sustainability)
 
Groups 2010.09: Free/Open Spectrum (Digital Sustainability)
Groups 2010.09: Free/Open Spectrum (Digital Sustainability)Groups 2010.09: Free/Open Spectrum (Digital Sustainability)
Groups 2010.09: Free/Open Spectrum (Digital Sustainability)
 

Groups 2010.05: Google Street View Debatte (Digital Sustainability)

  • 1. Google Street View Debatte Alexander Athanassoglou, Valerius Huonder, Gábor Zogg 1. Was ist Google Street View? Wo verfügbar? 2. Die D b tt 2 Di Debatte 3. 3 Die Debatte aus Sicht von Google
  • 2. Was ist Google Street View? - 3D-Strassenkarte in Google Maps (http://maps.google.com) -P Panoramabilder von K bild Kamera-Fahrzeugen erstellt F h t llt - am 29. Mai 2007 an der Where 2.0 Konferenz vorgestellt
  • 3. Wo gibt es Street View? - Nordamerika, Teile Südamerikas, Westeuropa, Australien, Japan, Südafrika
  • 4. Wo sind Googles Fahrzeuge momentan unterwegs? http://maps.google.ch/intl/de_ch/help/maps/streetview/where-is-street-view.html
  • 5. Die Debatte Was interessiert uns? - Austragungsort der Debatte - Argumente der Gegner - Argumente der Befürworter
  • 6. Austragungsort http://maps.google.com/intl/de/help/maps/streetview/where-is-street-view.html
  • 7. Austragungsort http://maps.google.com/intl/de/help/maps/streetview/where-is-street-view.html Weltweit gab es Diskussionen, grösster Widerstand in Deutschland
  • 8.
  • 9. Argumente der Gegner - Gefährdung der Privatsphäre (Mitschnitt von Wlan) - Kriminelle Nutzung - Werben t ng Werbenutzung - Kamerahöhe (2.50m) - Veraltete Gesetze
  • 10. „Wenn es etwas gibt, von dem Sie nicht wollen, dass es irgendjemand erfährt, sollten Sie es vielleicht ohnehin nicht t n “ tun.“ Eric Schmidt Unternehmenschef
  • 11. Argumente der Befürworter - Landkarte 2.0 - Moderne Digitalkameras mir Geo-Tagging-Funktion - Andere Anbieter (flicker.ch, sight alk de) (flicker ch sightwalk.de) - Kein Recht am eigenen Bild - Zensur von Google
  • 12. Die Debatte aus der Sicht von Google Was interessiert uns? - Ideologische Aspekte - Rechtliche Aspekte - Wirtschaftliche Aspekte
  • 13. SPIEGEL ONLINE1: Vor allem ist es eine Spielerei. Schindler: Nein, vor allem stellt es einen Mehrwert für die Nutzer von Google Maps dar, […] In erster Linie verstehen wir uns ja als ein Unternehmen, das Informationen über das Internet für alle zugänglich macht. Street View ist nach Google Earth und Google Maps einfach ein logischer weiterer Schritt. Die Zukunft kann sein, dass man diese Produkte mobil macht, also fürs Handy anbietet. Und natürlich eignet sich Street View auch, um wie bei anderen Maps-Funktionen vielleicht irgendwann darin zu werben. Damit verdienen wir unser Geld. 1 http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,487942,00.html (Bericht vom 12.06.2007, Stand 14.11.2010)
  • 14. [Kukksi2] […] Nehmen wir an, ein Rentner im Alter von 65 Jahren ohne ausreichende Internetkenntnise hat die Frist verpasst und möchte trotzdem noch Widerspruch einlegen. Ist das möglich? [L. Wagner] […] Alle Bewohner […] können über diese Frist hinaus weiterhin Anträge f U k A t ä auf Unkenntlichmachung per P t schicken oder unter google.de/streetview tli h h Post hi k d t l d / t t i das Online-Tool zur Unkenntlichmachung verwenden. […] durch eine in Street View integrierte Funktion - unbefristet und jederzeit - unkenntlich machen zu lassen. So können sich N t kö i h Nutzer erstmal ein eigenes Bild d t l i i davon machen, wie ih H h i ihr Haus/ihre /ih Wohnung in Street View aussieht und dann immer noch mit einem einfachen Klick einen Antrag auf Unkenntlichmachung stellen. 2 http://nachrichten.kukksi.de/2010/10/02/1100-street-view-kukksi-interview-mit-google (Bericht vom 2.10.2010, Stand 14.11.2010)
  • 15. SPIEGEL ONLINE1: Und Sie sind zu dem Ergebnis gekommen, dass Sie jeden und alles ablichten und für Millionen von Menschen abrufbar ins Netz stellen können? ? Schindler: Die Straßenansichtsfunktion beinhaltet nur solches Bildmaterial, das von öffentlichem Grund und Boden aufgenommen worden ist. […] öff tli h G d dB d f d i t [ ] Wir haben in den USA zudem mit einer Vielzahl von Vereinigungen gesprochen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob es Bedenken gibt, und wenn ja, welche. In den Fällen wo wir herausgefunden haben dass ein besonderes Maß an Fällen, haben, Privatsphärenschutz nötig ist, haben wir von vornherein reagiert. Man findet bei Street View zum Beispiel keine Bilder von Obdachlosenunterkünften oder von Abtreibungskliniken. Abtreibungskliniken 1 http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,487942,00.html (Bericht vom 12.06.2007, Stand 14.11.2010)
  • 16. BILD3: Wie können Sie ausschließen, dass mit den „Street View”-Bildern Missbrauch betrieben wird? Schindler: Es gibt in keinem der 23 Länder mit „Street View“ einen Anstieg der Kriminalitätsrate oder Ähnliches. Wir zeigen nur die Dinge, die jeder beim Spazieren d h eine St ß sehen k S i durch i Straße h kann. 3 http://www.bild.de/BILD/digital/internet/2010/08/20/google-chef-philipp-schindler/ street-view-respektieren-sie-unsere-privatsphaere-nicht.html (Bericht vom 19.08.2010, Stand 14.11.2010)
  • 17. Die Debatte aus der Sicht von Google Die Erkenntnisse Ideologisch: Id l i h - Ausbau des Standes der Technik - Google liegt viel an den Interessen ( g g (und Befürchtungen) der Benutzer g )
  • 18. Die Debatte aus der Sicht von Google Rechtlich: - Länderspezifische Anpassungen - Gründliche Abklärungen im Voraus - Abkommen, soweit Gesetze nicht klar - Bestehende Gesetze werden eingehalten - Kein klares Statement zur Verhinderung von Missbrauch seitens Google
  • 19. Die Debatte aus der Sicht von Google Wirtschaftlich: - Kein an sich profitorientiertes Projekt - Gewinn kommt erst durch Folgeanwendungen - kein weitsichtiger Umsetzungsplan möglich (aber auch nicht nötig)
  • 20. Unsere Meinung - Wir sind alle drei der selben Ansicht - Auf der Seite der Befürworter, Gründe: - Gesetze werden e ge a e Gese e e de eingehalten - Es ist ein Interessantes und nützliches Projekt - Google bietet viele Möglichkeiten für alle einzugreifen - Kritische Punkte: - Kamera auf 2,50m Höhe - Vereinzelt Personen, die Street View nicht bedienen und somit nicht einschätzen können (durch bekannte lösbar)
  • 21. Fazit Arbeitstechnisch: - Unsere Arbeit beruht auf Quellen aus dem Internet. - Kein persönliches Interview mit Google möglich. Inhaltlich: - Befürworter und Google finden für die meisten Argumente der Gegner eine Lösung. - Eigentlich alles eine Frage der örtlichen Gesetze. - Street View ist in vielen Bereichen kaum mehr wegzudenken.