SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Leadership 
transaktional & 
transformational 
Prof. Dr. 
Dietmar 
Treichel 
dmtreichel 
@gmail.com 
www.ikf.ch 
Prof. Dr. 
Dietmar Treichel 
MA MBA 
IKF, Luzern
Systemtypen & Leadership 
Vielfalt & 
Vernetzung Komplizierte 
Systeme 
Komplexe 
Systeme 
Regelung Selbstorganisation 
Rückkopplungen 
Soll-Ist-Vergleich 
Kontextführung 
Complexity Matching 
Prof. Dr. 
Dietmar 
Treichel 
dmtreichel 
@gmail.com 
www.ikf.ch 
Dynamik & Offenheit 
Triviale 
Systeme 
Einfache 
Systeme 
Steuerung Versuch & Irrtum 
Ursache-Wirkung 
Verzahnung 
Assoziative 
Suchbewegungen 
Kriterien: Kopplung, Eigenaktivität, 
Modellierbarkeit, Prognostizierbarkeit, Unterteilbarkeit, Steuerbarkeit
Führungskarte 
Märkte/Kunden 
Organisation 
Team/Gruppe 
Mitarbeiter 
Effizienz Effektivität 
Anwendung 
systemisch 
handeln 
steuern & 
regeln 
Prof. Dr. 
Dietmar 
Treichel 
dmtreichel 
@gmail.com 
www.ikf.ch 
Kontexte 
innere Systeme 
äussere Systeme 
Kulturen 
Transformationales 
Leadership 
Information 
Ressourcen 
Planung 
Techniken 
Transaktionales 
Management 
Kommunikation 
Motivation 
Vision/Strategie 
Persönlichkeit 
ganzheitlich 
verstehen 
systematisch 
analysieren 
Linker Weg Rechter Weg
Transaktionales & Transformationales Leadership 
Transformationales Leadership 
Individuelle 
Unterstützung 
Intellektuelle 
Stimulierung 
Zielgerichtete 
Inspiration 
Persönliche 
Ideale 
+ + + 
Transaktionale 
Prof. Dr. 
Dietmar 
Treichel 
dmtreichel 
@gmail.com 
www.ikf.ch 
Erhöhte Motivation, 
geplante Ergebnisse 
zu erreichen 
(Extra-Anstrengung) 
Leistung über 
die Erwartung hinaus 
Führung 
Zielvereinbarung 
& Management 
by Exception 
+ 
Bedingte 
Belohnung 
Erwartete 
Anstrengung 
Erwartete 
Leistung 
> Oswald Neuberger: Führen und führen lassen. Stuttgart 2002, S. 195-205.
Leadership Portfolio 
Strukturelles 
Leadership 
Kontextuelles 
Leadership 
Positions-macht 
Geteiltes 
Wissen 
Führende/r 
Experten-kompetenz 
Handlungs-kompetenz 
Prof. Dr. 
Dietmar 
Treichel 
dmtreichel 
@gmail.com 
www.ikf.ch 
Kooperatives 
Leadership 
Kollaboratives 
Leadership 
Interaktionales 
Leadership 
Positions-macht 
Geteiltes 
Wissen 
Geführte/r 
Experten-kompetenz 
Handlungs-kompetenz 
Formale 
Organisation 
Organisations-kultur
Manager Leader 
Zweck Stabilität Entwicklung 
Fokus Arbeit managen Menschen führen 
Arbeiten mit Untergebenen Team 
Grundlage d. Zus-arbeit Vertrag Beitrag 
verfolgt vereinbarte Ziele Visionen 
Methode Details planen Richtung geben 
Entscheidungen treffen herbeiführen 
Machtbasis formale Autorität Persönlichkeit, Charisma 
Ansprache Kopf & Hände Kopf & Herz 
Prof. Dr. 
Dietmar 
Treichel 
dmtreichel 
@gmail.com 
www.ikf.ch 
Energie durch Kontrolle Leidenschaft 
Kultur einsetzen formen 
Umgang mit Dynamik reaktiv proaktiv 
Überzeugen durch sachlich erklären persönlich mitnehmen 
Stil transaktional transformational 
Belohnung Geld Motivatoren 
Wollen Resultate Leistung 
Risiko minimieren, kontrollieren annehmen & nutzen 
Ziele vorgeben vereinbaren 
Konflikt Störung vermeiden Energie nutzen 
Pfade bestehend, direkt neu, indirekt 
Wahrheit festlegen suchen
Übung: Mensch & Leadership 
Rufen Sie sich einen Menschen in Erinnerung, 
der eine sehr positive Wirkung auf Sie hatte 
oder hat: 
Vielleicht Ihr Grossvater, eine Lehrerin, ein 
Sport-Trainer, eine Führungsperson oder einen 
anderen Menschen. 
Prof. Dr. 
Dietmar 
Treichel 
dmtreichel 
@gmail.com 
www.ikf.ch 
Was hat diese Person getan, dass sie solch 
einen positiven Einfluss auf Sie und evtl. auch 
andere hatte? Was war ihre innere Haltung und 
ihr Menschenbild? Wie hat sie gedacht? Wie hat 
sie kommuniziert? Wie hat sie gehandelt und 
behandelt? 
Was haben Sie dabei gedacht und gefühlt – und 
wie haben Sie danach gehandelt? 
Was also ist „Leadership“?

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Was leisten Interim Manager in Veränderungsprozessen?
Was leisten Interim Manager in Veränderungsprozessen?Was leisten Interim Manager in Veränderungsprozessen?
Was leisten Interim Manager in Veränderungsprozessen?
Metro, Nestlé, Esprit, Fiducia & GAD, GaVI (IT), BayernLB - @WordsValues
 
Cross Inno Presentation
Cross Inno PresentationCross Inno Presentation
Cross Inno Presentation
ISN - Innovation Service Network
 
Atlas Copco Druckluftkommentare 1_2011
Atlas Copco Druckluftkommentare 1_2011Atlas Copco Druckluftkommentare 1_2011
Atlas Copco Druckluftkommentare 1_2011
Marketing CTS
 
Einführung in's Thema Cloud Computing - EduCamp Hamburg 2010
Einführung in's Thema Cloud Computing - EduCamp Hamburg 2010Einführung in's Thema Cloud Computing - EduCamp Hamburg 2010
Einführung in's Thema Cloud Computing - EduCamp Hamburg 2010
Thomas Lobinger
 
xl8Camp Informationen für Sponsoren
xl8Camp Informationen für Sponsorenxl8Camp Informationen für Sponsoren
xl8Camp Informationen für Sponsoren
Tanya Quintieri
 
Role based access control & rights management (2003)
Role based access control & rights management (2003)Role based access control & rights management (2003)
Role based access control & rights management (2003)
Axel Klarmann
 
TS Seminar Somplexitätsreduktion zusammenfassung V7.1
TS Seminar Somplexitätsreduktion zusammenfassung V7.1TS Seminar Somplexitätsreduktion zusammenfassung V7.1
TS Seminar Somplexitätsreduktion zusammenfassung V7.1
ThinkSimple
 
SuperComm Premium Leads
SuperComm Premium LeadsSuperComm Premium Leads
SuperComm Premium Leads
Thomas Vetter
 
Fersehturmbeispiel
FersehturmbeispielFersehturmbeispiel
Fersehturmbeispiel
Sebastian Thiele
 
Testgetriebene Entwicklung mit JavaScript - webtech 2010
Testgetriebene Entwicklung mit JavaScript - webtech 2010Testgetriebene Entwicklung mit JavaScript - webtech 2010
Testgetriebene Entwicklung mit JavaScript - webtech 2010
Sebastian Sanitz
 
Neuroversum - Die Teammitglieder
Neuroversum - Die TeammitgliederNeuroversum - Die Teammitglieder
Neuroversum - Die Teammitglieder
Neuroversum
 
Twitter für DaF
Twitter für DaFTwitter für DaF
Twitter für DaF
deutschonline
 
Social Media Basics II
Social Media Basics IISocial Media Basics II
Social Media Basics II
Sandra Sabitzer
 
2013 social media agenda setting sport horky
2013 social media agenda setting sport   horky2013 social media agenda setting sport   horky
2013 social media agenda setting sport horky
Horky
 
Lesen von Barbara
Lesen von Barbara Lesen von Barbara
Lesen von Barbara
deutschonline
 
Binder1
Binder1Binder1
Binder1
MUQD
 
Longtail: Social Media in der Pressearbeit
Longtail: Social Media in der PressearbeitLongtail: Social Media in der Pressearbeit
Longtail: Social Media in der Pressearbeit
Jost Broichmann
 
Wettbewerbsfaktor zeitgemaesse Kommunikation
Wettbewerbsfaktor zeitgemaesse KommunikationWettbewerbsfaktor zeitgemaesse Kommunikation
Wettbewerbsfaktor zeitgemaesse Kommunikation
Selbständig
 

Andere mochten auch (20)

Was leisten Interim Manager in Veränderungsprozessen?
Was leisten Interim Manager in Veränderungsprozessen?Was leisten Interim Manager in Veränderungsprozessen?
Was leisten Interim Manager in Veränderungsprozessen?
 
Cross Inno Presentation
Cross Inno PresentationCross Inno Presentation
Cross Inno Presentation
 
Atlas Copco Druckluftkommentare 1_2011
Atlas Copco Druckluftkommentare 1_2011Atlas Copco Druckluftkommentare 1_2011
Atlas Copco Druckluftkommentare 1_2011
 
Einführung in's Thema Cloud Computing - EduCamp Hamburg 2010
Einführung in's Thema Cloud Computing - EduCamp Hamburg 2010Einführung in's Thema Cloud Computing - EduCamp Hamburg 2010
Einführung in's Thema Cloud Computing - EduCamp Hamburg 2010
 
7th sem uni. roll nos. for dec 2010 exams
7th sem uni. roll nos. for dec 2010 exams7th sem uni. roll nos. for dec 2010 exams
7th sem uni. roll nos. for dec 2010 exams
 
Halloween2
Halloween2Halloween2
Halloween2
 
xl8Camp Informationen für Sponsoren
xl8Camp Informationen für Sponsorenxl8Camp Informationen für Sponsoren
xl8Camp Informationen für Sponsoren
 
Role based access control & rights management (2003)
Role based access control & rights management (2003)Role based access control & rights management (2003)
Role based access control & rights management (2003)
 
TS Seminar Somplexitätsreduktion zusammenfassung V7.1
TS Seminar Somplexitätsreduktion zusammenfassung V7.1TS Seminar Somplexitätsreduktion zusammenfassung V7.1
TS Seminar Somplexitätsreduktion zusammenfassung V7.1
 
SuperComm Premium Leads
SuperComm Premium LeadsSuperComm Premium Leads
SuperComm Premium Leads
 
Fersehturmbeispiel
FersehturmbeispielFersehturmbeispiel
Fersehturmbeispiel
 
Testgetriebene Entwicklung mit JavaScript - webtech 2010
Testgetriebene Entwicklung mit JavaScript - webtech 2010Testgetriebene Entwicklung mit JavaScript - webtech 2010
Testgetriebene Entwicklung mit JavaScript - webtech 2010
 
Neuroversum - Die Teammitglieder
Neuroversum - Die TeammitgliederNeuroversum - Die Teammitglieder
Neuroversum - Die Teammitglieder
 
Twitter für DaF
Twitter für DaFTwitter für DaF
Twitter für DaF
 
Social Media Basics II
Social Media Basics IISocial Media Basics II
Social Media Basics II
 
2013 social media agenda setting sport horky
2013 social media agenda setting sport   horky2013 social media agenda setting sport   horky
2013 social media agenda setting sport horky
 
Lesen von Barbara
Lesen von Barbara Lesen von Barbara
Lesen von Barbara
 
Binder1
Binder1Binder1
Binder1
 
Longtail: Social Media in der Pressearbeit
Longtail: Social Media in der PressearbeitLongtail: Social Media in der Pressearbeit
Longtail: Social Media in der Pressearbeit
 
Wettbewerbsfaktor zeitgemaesse Kommunikation
Wettbewerbsfaktor zeitgemaesse KommunikationWettbewerbsfaktor zeitgemaesse Kommunikation
Wettbewerbsfaktor zeitgemaesse Kommunikation
 

Ähnlich wie Leadership transaktional & transformational

Führungskultur im Wandel Zukunft Personal 2014
Führungskultur im Wandel Zukunft Personal 2014Führungskultur im Wandel Zukunft Personal 2014
Führungskultur im Wandel Zukunft Personal 2014
Peter Kruse
 
Management by awareness - Führungskompetenz durch Selbst-Wahrnehmung (Andrea ...
Management by awareness - Führungskompetenz durch Selbst-Wahrnehmung (Andrea ...Management by awareness - Führungskompetenz durch Selbst-Wahrnehmung (Andrea ...
Management by awareness - Führungskompetenz durch Selbst-Wahrnehmung (Andrea ...
ankopp
 
Teamsteuerung durch Anreizmanagement __ tekom-Jahrestagung 2014
Teamsteuerung durch Anreizmanagement __ tekom-Jahrestagung 2014Teamsteuerung durch Anreizmanagement __ tekom-Jahrestagung 2014
Teamsteuerung durch Anreizmanagement __ tekom-Jahrestagung 2014
Michael Schaffner
 
Personalbindung 20160510 ak personalentwicklung si sax
Personalbindung  20160510 ak personalentwicklung si saxPersonalbindung  20160510 ak personalentwicklung si sax
Personalbindung 20160510 ak personalentwicklung si sax
pludoni GmbH
 
Unternehmensberatung Agape
Unternehmensberatung AgapeUnternehmensberatung Agape
Unternehmensberatung Agape
Sternenstaub Vom Leben Geküsst
 
Management - Leadership, gut oder böse - ja wat denn nu?
Management - Leadership, gut oder böse - ja wat denn nu?Management - Leadership, gut oder böse - ja wat denn nu?
Management - Leadership, gut oder böse - ja wat denn nu?
Christian Seedig
 
Drei Prinzipien der Führung heinz peter wallner - slideshare blogging
Drei Prinzipien der Führung   heinz peter wallner - slideshare bloggingDrei Prinzipien der Führung   heinz peter wallner - slideshare blogging
Drei Prinzipien der Führung heinz peter wallner - slideshare blogging
Heinz Peter Wallner
 
leadership development & organization design 2019 dagmar untermarzoner Lemon ...
leadership development & organization design 2019 dagmar untermarzoner Lemon ...leadership development & organization design 2019 dagmar untermarzoner Lemon ...
leadership development & organization design 2019 dagmar untermarzoner Lemon ...
DagmarUntermarzoner
 
Organisation für Komplexität - Keynote von Niels Pfläging beim PM Forum 2014 ...
Organisation für Komplexität - Keynote von Niels Pfläging beim PM Forum 2014 ...Organisation für Komplexität - Keynote von Niels Pfläging beim PM Forum 2014 ...
Organisation für Komplexität - Keynote von Niels Pfläging beim PM Forum 2014 ...
Niels Pflaeging
 
Was machen, wenn die Führer weg sind?
Was machen, wenn die Führer weg sind?Was machen, wenn die Führer weg sind?
Was machen, wenn die Führer weg sind?
Learning Factory
 
Fuehrungskraftentwicklung
FuehrungskraftentwicklungFuehrungskraftentwicklung
Fuehrungskraftentwicklung
Dieter Bischop
 
14 mentoring ce_os_cmi
14 mentoring ce_os_cmi14 mentoring ce_os_cmi
14 mentoring ce_os_cmi
Frank Edelkraut
 
Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!
Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!
Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!
Birgit Mallow
 
Scrum day 2016 was zum teufel ist agile leadership
Scrum day 2016   was zum teufel ist agile leadershipScrum day 2016   was zum teufel ist agile leadership
Scrum day 2016 was zum teufel ist agile leadership
Gerd Kopetsch
 
Tri Con Sult Beraternetzwerk3
Tri Con Sult   Beraternetzwerk3Tri Con Sult   Beraternetzwerk3
Tri Con Sult Beraternetzwerk3
Heuser
 
Work the System - Keynote von Niels Pfläging bei Lean Around the Clock 2022 (...
Work the System - Keynote von Niels Pfläging bei Lean Around the Clock 2022 (...Work the System - Keynote von Niels Pfläging bei Lean Around the Clock 2022 (...
Work the System - Keynote von Niels Pfläging bei Lean Around the Clock 2022 (...
Niels Pflaeging
 
Modul 15 - Risikomanagement.pptx
Modul 15 - Risikomanagement.pptxModul 15 - Risikomanagement.pptx
Modul 15 - Risikomanagement.pptx
caniceconsulting
 
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)
Niels Pflaeging
 
Slideshare linked in_trends leadership development 2019 dagmar untermarzoner
Slideshare linked in_trends leadership development 2019 dagmar untermarzonerSlideshare linked in_trends leadership development 2019 dagmar untermarzoner
Slideshare linked in_trends leadership development 2019 dagmar untermarzoner
DagmarUntermarzoner
 
Gibt es unorthodoxe Wege zum neuen Job?
Gibt es unorthodoxe Wege zum neuen Job?Gibt es unorthodoxe Wege zum neuen Job?
Gibt es unorthodoxe Wege zum neuen Job?
MarktplatzBildung
 

Ähnlich wie Leadership transaktional & transformational (20)

Führungskultur im Wandel Zukunft Personal 2014
Führungskultur im Wandel Zukunft Personal 2014Führungskultur im Wandel Zukunft Personal 2014
Führungskultur im Wandel Zukunft Personal 2014
 
Management by awareness - Führungskompetenz durch Selbst-Wahrnehmung (Andrea ...
Management by awareness - Führungskompetenz durch Selbst-Wahrnehmung (Andrea ...Management by awareness - Führungskompetenz durch Selbst-Wahrnehmung (Andrea ...
Management by awareness - Führungskompetenz durch Selbst-Wahrnehmung (Andrea ...
 
Teamsteuerung durch Anreizmanagement __ tekom-Jahrestagung 2014
Teamsteuerung durch Anreizmanagement __ tekom-Jahrestagung 2014Teamsteuerung durch Anreizmanagement __ tekom-Jahrestagung 2014
Teamsteuerung durch Anreizmanagement __ tekom-Jahrestagung 2014
 
Personalbindung 20160510 ak personalentwicklung si sax
Personalbindung  20160510 ak personalentwicklung si saxPersonalbindung  20160510 ak personalentwicklung si sax
Personalbindung 20160510 ak personalentwicklung si sax
 
Unternehmensberatung Agape
Unternehmensberatung AgapeUnternehmensberatung Agape
Unternehmensberatung Agape
 
Management - Leadership, gut oder böse - ja wat denn nu?
Management - Leadership, gut oder böse - ja wat denn nu?Management - Leadership, gut oder böse - ja wat denn nu?
Management - Leadership, gut oder böse - ja wat denn nu?
 
Drei Prinzipien der Führung heinz peter wallner - slideshare blogging
Drei Prinzipien der Führung   heinz peter wallner - slideshare bloggingDrei Prinzipien der Führung   heinz peter wallner - slideshare blogging
Drei Prinzipien der Führung heinz peter wallner - slideshare blogging
 
leadership development & organization design 2019 dagmar untermarzoner Lemon ...
leadership development & organization design 2019 dagmar untermarzoner Lemon ...leadership development & organization design 2019 dagmar untermarzoner Lemon ...
leadership development & organization design 2019 dagmar untermarzoner Lemon ...
 
Organisation für Komplexität - Keynote von Niels Pfläging beim PM Forum 2014 ...
Organisation für Komplexität - Keynote von Niels Pfläging beim PM Forum 2014 ...Organisation für Komplexität - Keynote von Niels Pfläging beim PM Forum 2014 ...
Organisation für Komplexität - Keynote von Niels Pfläging beim PM Forum 2014 ...
 
Was machen, wenn die Führer weg sind?
Was machen, wenn die Führer weg sind?Was machen, wenn die Führer weg sind?
Was machen, wenn die Führer weg sind?
 
Fuehrungskraftentwicklung
FuehrungskraftentwicklungFuehrungskraftentwicklung
Fuehrungskraftentwicklung
 
14 mentoring ce_os_cmi
14 mentoring ce_os_cmi14 mentoring ce_os_cmi
14 mentoring ce_os_cmi
 
Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!
Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!
Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!
 
Scrum day 2016 was zum teufel ist agile leadership
Scrum day 2016   was zum teufel ist agile leadershipScrum day 2016   was zum teufel ist agile leadership
Scrum day 2016 was zum teufel ist agile leadership
 
Tri Con Sult Beraternetzwerk3
Tri Con Sult   Beraternetzwerk3Tri Con Sult   Beraternetzwerk3
Tri Con Sult Beraternetzwerk3
 
Work the System - Keynote von Niels Pfläging bei Lean Around the Clock 2022 (...
Work the System - Keynote von Niels Pfläging bei Lean Around the Clock 2022 (...Work the System - Keynote von Niels Pfläging bei Lean Around the Clock 2022 (...
Work the System - Keynote von Niels Pfläging bei Lean Around the Clock 2022 (...
 
Modul 15 - Risikomanagement.pptx
Modul 15 - Risikomanagement.pptxModul 15 - Risikomanagement.pptx
Modul 15 - Risikomanagement.pptx
 
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)
 
Slideshare linked in_trends leadership development 2019 dagmar untermarzoner
Slideshare linked in_trends leadership development 2019 dagmar untermarzonerSlideshare linked in_trends leadership development 2019 dagmar untermarzoner
Slideshare linked in_trends leadership development 2019 dagmar untermarzoner
 
Gibt es unorthodoxe Wege zum neuen Job?
Gibt es unorthodoxe Wege zum neuen Job?Gibt es unorthodoxe Wege zum neuen Job?
Gibt es unorthodoxe Wege zum neuen Job?
 

Mehr von Institut für Kommunikation & Führung IKF - Institute for Communication & Leadership

Ikf cinfo 2021_ie_dt_as
Ikf cinfo 2021_ie_dt_asIkf cinfo 2021_ie_dt_as
Wahrnehmung, Kommunikation & Kultur, Dietmar Treichel
Wahrnehmung, Kommunikation & Kultur, Dietmar Treichel Wahrnehmung, Kommunikation & Kultur, Dietmar Treichel
Transkulturelle Haltung: Vision & Methode
Transkulturelle Haltung: Vision & MethodeTranskulturelle Haltung: Vision & Methode
Kulturdimensionen prgamatisch-vergleichend
Kulturdimensionen prgamatisch-vergleichendKulturdimensionen prgamatisch-vergleichend
DRG & ePatients
DRG & ePatientsDRG & ePatients
Treichel systemic transcultural_leadership
Treichel systemic transcultural_leadershipTreichel systemic transcultural_leadership
Treichel kultur transkulturalität_basismodelle
Treichel kultur transkulturalität_basismodelleTreichel kultur transkulturalität_basismodelle

Mehr von Institut für Kommunikation & Führung IKF - Institute for Communication & Leadership (7)

Ikf cinfo 2021_ie_dt_as
Ikf cinfo 2021_ie_dt_asIkf cinfo 2021_ie_dt_as
Ikf cinfo 2021_ie_dt_as
 
Wahrnehmung, Kommunikation & Kultur, Dietmar Treichel
Wahrnehmung, Kommunikation & Kultur, Dietmar Treichel Wahrnehmung, Kommunikation & Kultur, Dietmar Treichel
Wahrnehmung, Kommunikation & Kultur, Dietmar Treichel
 
Transkulturelle Haltung: Vision & Methode
Transkulturelle Haltung: Vision & MethodeTranskulturelle Haltung: Vision & Methode
Transkulturelle Haltung: Vision & Methode
 
Kulturdimensionen prgamatisch-vergleichend
Kulturdimensionen prgamatisch-vergleichendKulturdimensionen prgamatisch-vergleichend
Kulturdimensionen prgamatisch-vergleichend
 
DRG & ePatients
DRG & ePatientsDRG & ePatients
DRG & ePatients
 
Treichel systemic transcultural_leadership
Treichel systemic transcultural_leadershipTreichel systemic transcultural_leadership
Treichel systemic transcultural_leadership
 
Treichel kultur transkulturalität_basismodelle
Treichel kultur transkulturalität_basismodelleTreichel kultur transkulturalität_basismodelle
Treichel kultur transkulturalität_basismodelle
 

Leadership transaktional & transformational

  • 1. Leadership transaktional & transformational Prof. Dr. Dietmar Treichel dmtreichel @gmail.com www.ikf.ch Prof. Dr. Dietmar Treichel MA MBA IKF, Luzern
  • 2. Systemtypen & Leadership Vielfalt & Vernetzung Komplizierte Systeme Komplexe Systeme Regelung Selbstorganisation Rückkopplungen Soll-Ist-Vergleich Kontextführung Complexity Matching Prof. Dr. Dietmar Treichel dmtreichel @gmail.com www.ikf.ch Dynamik & Offenheit Triviale Systeme Einfache Systeme Steuerung Versuch & Irrtum Ursache-Wirkung Verzahnung Assoziative Suchbewegungen Kriterien: Kopplung, Eigenaktivität, Modellierbarkeit, Prognostizierbarkeit, Unterteilbarkeit, Steuerbarkeit
  • 3. Führungskarte Märkte/Kunden Organisation Team/Gruppe Mitarbeiter Effizienz Effektivität Anwendung systemisch handeln steuern & regeln Prof. Dr. Dietmar Treichel dmtreichel @gmail.com www.ikf.ch Kontexte innere Systeme äussere Systeme Kulturen Transformationales Leadership Information Ressourcen Planung Techniken Transaktionales Management Kommunikation Motivation Vision/Strategie Persönlichkeit ganzheitlich verstehen systematisch analysieren Linker Weg Rechter Weg
  • 4. Transaktionales & Transformationales Leadership Transformationales Leadership Individuelle Unterstützung Intellektuelle Stimulierung Zielgerichtete Inspiration Persönliche Ideale + + + Transaktionale Prof. Dr. Dietmar Treichel dmtreichel @gmail.com www.ikf.ch Erhöhte Motivation, geplante Ergebnisse zu erreichen (Extra-Anstrengung) Leistung über die Erwartung hinaus Führung Zielvereinbarung & Management by Exception + Bedingte Belohnung Erwartete Anstrengung Erwartete Leistung > Oswald Neuberger: Führen und führen lassen. Stuttgart 2002, S. 195-205.
  • 5. Leadership Portfolio Strukturelles Leadership Kontextuelles Leadership Positions-macht Geteiltes Wissen Führende/r Experten-kompetenz Handlungs-kompetenz Prof. Dr. Dietmar Treichel dmtreichel @gmail.com www.ikf.ch Kooperatives Leadership Kollaboratives Leadership Interaktionales Leadership Positions-macht Geteiltes Wissen Geführte/r Experten-kompetenz Handlungs-kompetenz Formale Organisation Organisations-kultur
  • 6. Manager Leader Zweck Stabilität Entwicklung Fokus Arbeit managen Menschen führen Arbeiten mit Untergebenen Team Grundlage d. Zus-arbeit Vertrag Beitrag verfolgt vereinbarte Ziele Visionen Methode Details planen Richtung geben Entscheidungen treffen herbeiführen Machtbasis formale Autorität Persönlichkeit, Charisma Ansprache Kopf & Hände Kopf & Herz Prof. Dr. Dietmar Treichel dmtreichel @gmail.com www.ikf.ch Energie durch Kontrolle Leidenschaft Kultur einsetzen formen Umgang mit Dynamik reaktiv proaktiv Überzeugen durch sachlich erklären persönlich mitnehmen Stil transaktional transformational Belohnung Geld Motivatoren Wollen Resultate Leistung Risiko minimieren, kontrollieren annehmen & nutzen Ziele vorgeben vereinbaren Konflikt Störung vermeiden Energie nutzen Pfade bestehend, direkt neu, indirekt Wahrheit festlegen suchen
  • 7. Übung: Mensch & Leadership Rufen Sie sich einen Menschen in Erinnerung, der eine sehr positive Wirkung auf Sie hatte oder hat: Vielleicht Ihr Grossvater, eine Lehrerin, ein Sport-Trainer, eine Führungsperson oder einen anderen Menschen. Prof. Dr. Dietmar Treichel dmtreichel @gmail.com www.ikf.ch Was hat diese Person getan, dass sie solch einen positiven Einfluss auf Sie und evtl. auch andere hatte? Was war ihre innere Haltung und ihr Menschenbild? Wie hat sie gedacht? Wie hat sie kommuniziert? Wie hat sie gehandelt und behandelt? Was haben Sie dabei gedacht und gefühlt – und wie haben Sie danach gehandelt? Was also ist „Leadership“?