SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
GREEN MICE – HOW TO?

 •   Was ist eine nachhaltige Veranstaltung?
 •   Brauchen wir Green Events?
 •   Was sind die Erfolgsfaktoren
 •   In welchen Bereichen muss gehandelt werden?
 •   Ausblick zur Umsetzung
Christian Oblasser
   Geschäftsführender Gesellschafter
   a5-Marketing GmbH

   Vorstandsmitglied
   Berlin Preferred Agencies

   Leiter der Gruppe Green Meetings
   Berlin Convention Office
Was ist ein Green Event?

 •   Minimierung der Emission von Treibhausgasen
 •   Kompensierung von unvermeidbaren Emissionen
 •   Reduktion des Einsatzes natürlicher Ressourcen
 •   Müllvermeidung und Recycling
 •   Schutz der Artenvielfalt
 •   Vermeidung von umweltschädlichen Eingriffen

 • Implementierung der Grundsätze in die Lieferkette
 • Kommunikation gegenüber den Bezugsgruppen
 • Nachhaltige Stärkung der lokalen Strukturen
Brauchen wir Green Events?

 Nachhaltige Veranstaltungen

     •   sparen Kosten
     •   geben ein positives Image
     •   unterstützen innovative Technologien
     •   schaffen Bewusstsein
     •   schonen lebensnotwendige Ressourcen
Erfolgsfaktoren für Green Events

 •   Veranstaltung als ein System begreifen
 •   „Greening“ als Prozess verstehen
 •   Lieferkette beeinflussen und steuern
 •   interne und externe Kommunikation aufbauen
 •   Messbarkeit und Benchmarking einführen
 •   Management-Ebene und Einkauf in die Planung
     einbeziehen
Handlungsfelder Green Events

 •   Mobilität
 •   Veranstaltungsort und Unterbringung
 •   Energie und Klima
 •   Beschaffung von Produkten und Dienstleistungen
 •   Catering
 •   Abfallmanagement
 •   Umgang mit Wasser
 •   Gastgeschenke
 •   Kommunikation
 •   Soziale Aspekte



       Quelle: Leitfaden - BMU http://www.bmu.de
Green Supply Chain

 Implementierung einer grünen Lieferkette in die täglichen
 Geschäftsprozesse und die Organisation von
 Veranstaltungen

  • Selbstverpflichtung und Dokumentation z.B.
    Grundsätze der Umweltverträglichkeit, der Effizienz
    und des Recycling
  • Zertifizierung z.B. ISO 14001, EMAS, Viabono, etc.
  • Einsatz von Dienstleistungen und Produkten mit
    Siegeln z.B. Ökostrom, Climate Partner, Blauer Engel,
    Demeter, Bioland, FairTrade, etc.
Minimierung als Grundsatz

      Planung      Reduktion




                   Kontrolle
   Dokumentation
Messbarkeit

Grünen          •   Datensammlung
                •   Datenvergleich
                •   Reduktion auf ein Minimum
                •   Dokumentation

Kompensieren    •   Bestimmung der einzelnen CO2-Fußabdrücke
                •   Summierung der Werte aus den Handlungsfeldern
                •   Einsammeln der geldwerten Gegenwerte
                •   Auswahl eines Kompensationsprojektes
                •   Kompensation und Dokumentation
Beispiel Handlungsfeld Transport

 • Anreisen in Kilometer nach Verkehrsmittel gesamt
   oder Teilnehmerdurchschnitt
 • Größe des CO2-Fußabdruckes in Kilo gesamt oder
   Teilnehmerdurchschnitt
 • Einsatz von ÖPNV in Tickets

     – Minimieren und Alternativen anbieten
     – Individuelle Berechnung pro Teilnehmer vor Ort
     – Schätzung einer Flatrate (keine Belohnung für
       ökologisches Verhalte)
     – Freiwilliger oder erzwungener Ausgleich durch
       Teilnehmer oder Organisator

                   Tools: http://www.ghgprotocol.org oder http://www.atmosfair.de
Kompensation

 • Ablasshandel oder nachhaltige Entwicklungshilfe?
 • Kyoto-Protokoll
     – Clean Development Mechanism (CDM) als Maßnahme
       des Technologietransfers
Just start!

 • Implementierung der Green Meeting Grundsätze in
   die eigenen Geschäftsprozesse
 • Leben der Grundsätze
 • Beraten und Agieren
 • Kein Green Washing
Internet-Plattform
Aufbau der Internetplattform
• Einleitung auf der Homepage

• Zentrales Element Anbieterdatenbank

• Informationstext „Green Meetings Berlin“

• Informationstext „Green Facts“
      - Information zum Grünen Berlin
      - Link-Liste zur weiteren Information

• Pressebereich

• Impressum
Kernelemente der Datenbank
• Anbieterprofil
• Recherche-Funktion

„Pflicht“ – Bekenntnis zu:

• Schriftlicher Umwelt- oder CSR-Verpflichtung
• Recycling-Programmen
• Energiesparmaßnahmen
• Einsatz von recycelten Materialien
• Schulungen zum Thema Umweltschutz oder CSR
• Möglichen Umweltschutzzertifikaten
• Einem Umwelt- oder CSR-Beauftragten
Kernelemente der Datenbank
„Kür“:

Freiwillige Auflistung der Maßnahmen in den Bereichen
• Energie Effizienz
• Müllvermeidung
• Umweltgerechtes Handeln/Einkaufen
Fahrplan
• Programmierarbeiten sind abgeschlossen
• Webdesign ist in der Überarbeitung
• Online Anfang April

• Datenerfassung durch die Partner
• Verifizierung durch externe Stelle

• Launch und Presseaktivitäten zur IMEX 09
• Präsentation auf der IMEX

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

10 Auswahlkriterien für PHP Frameworks
10 Auswahlkriterien für PHP Frameworks 10 Auswahlkriterien für PHP Frameworks
10 Auswahlkriterien für PHP Frameworks
Ralf Eggert
 
Mobiles Lernen” - ein Überblick über Szenarien und Technologien (Folien Prof....
Mobiles Lernen” - ein Überblick über Szenarien und Technologien (Folien Prof....Mobiles Lernen” - ein Überblick über Szenarien und Technologien (Folien Prof....
Mobiles Lernen” - ein Überblick über Szenarien und Technologien (Folien Prof....
e-teaching.org
 
Girls' Day 2008
Girls' Day 2008Girls' Day 2008
Girls' Day 2008
lilalia
 
Audioboo - ein Audiowerkzeug für den Unterricht
Audioboo - ein Audiowerkzeug für den UnterrichtAudioboo - ein Audiowerkzeug für den Unterricht
Audioboo - ein Audiowerkzeug für den Unterricht
e-teaching.org
 
As Melhores Piscinas
As Melhores PiscinasAs Melhores Piscinas
As Melhores Piscinas
alex
 
Design im Immer- und Ueberall-Web
Design im Immer- und Ueberall-WebDesign im Immer- und Ueberall-Web
Design im Immer- und Ueberall-Web
Gerrit van Aaken
 
5 praktische Tipps für Social-Media-Fundraising
5 praktische Tipps für Social-Media-Fundraising5 praktische Tipps für Social-Media-Fundraising
5 praktische Tipps für Social-Media-Fundraising
@ SoZmark
 
Fernsehen trifft Social Media - Neue Wege der Kommunikationspolitik am Beispi...
Fernsehen trifft Social Media - Neue Wege der Kommunikationspolitik am Beispi...Fernsehen trifft Social Media - Neue Wege der Kommunikationspolitik am Beispi...
Fernsehen trifft Social Media - Neue Wege der Kommunikationspolitik am Beispi...
Christopher Buschow
 
San Fermines08
San Fermines08San Fermines08
San Fermines08
El Ojo Kanalla .
 
Vernetzung und integrierte Anwendung Online, Offline, Mobile
Vernetzung und integrierte Anwendung Online, Offline, MobileVernetzung und integrierte Anwendung Online, Offline, Mobile
Vernetzung und integrierte Anwendung Online, Offline, Mobile@ SoZmark
 
Ipfm 2008 Ss Praesentation Kap 1 + 2
Ipfm 2008 Ss Praesentation Kap 1 + 2Ipfm 2008 Ss Praesentation Kap 1 + 2
Ipfm 2008 Ss Praesentation Kap 1 + 2pavelsta
 
Funny Olympics
Funny OlympicsFunny Olympics
Funny Olympicsalex
 
Under Water
Under WaterUnder Water
Under Water
Marlis
 
Die Geschichte der Maschenbildung
Die Geschichte der MaschenbildungDie Geschichte der Maschenbildung
Die Geschichte der Maschenbildungwhilzensauer
 
Travello Next08
Travello Next08Travello Next08
Travello Next08
Ralf Eggert
 
Schleswig-Holstein_Gambling Act_German version_oct 2011_Gluecksspielgesetz S-...
Schleswig-Holstein_Gambling Act_German version_oct 2011_Gluecksspielgesetz S-...Schleswig-Holstein_Gambling Act_German version_oct 2011_Gluecksspielgesetz S-...
Schleswig-Holstein_Gambling Act_German version_oct 2011_Gluecksspielgesetz S-...
Market Engel SAS
 
Machtquellen und -ressourcen von Redakteuren in Change-Management-Projekten
Machtquellen und -ressourcen von Redakteuren in Change-Management-ProjektenMachtquellen und -ressourcen von Redakteuren in Change-Management-Projekten
Machtquellen und -ressourcen von Redakteuren in Change-Management-Projekten
Christopher Buschow
 
Hamburg
Hamburg Hamburg
Hamburg
F. Ovies
 
Die Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes für Presseverlage
Die Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes für PresseverlageDie Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes für Presseverlage
Die Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes für Presseverlage
Christopher Buschow
 
Wie Sie Social Media in Ihre soziale Arbeit integriert einsetzen und worauf e...
Wie Sie Social Media in Ihre soziale Arbeit integriert einsetzen und worauf e...Wie Sie Social Media in Ihre soziale Arbeit integriert einsetzen und worauf e...
Wie Sie Social Media in Ihre soziale Arbeit integriert einsetzen und worauf e...
@ SoZmark
 

Andere mochten auch (20)

10 Auswahlkriterien für PHP Frameworks
10 Auswahlkriterien für PHP Frameworks 10 Auswahlkriterien für PHP Frameworks
10 Auswahlkriterien für PHP Frameworks
 
Mobiles Lernen” - ein Überblick über Szenarien und Technologien (Folien Prof....
Mobiles Lernen” - ein Überblick über Szenarien und Technologien (Folien Prof....Mobiles Lernen” - ein Überblick über Szenarien und Technologien (Folien Prof....
Mobiles Lernen” - ein Überblick über Szenarien und Technologien (Folien Prof....
 
Girls' Day 2008
Girls' Day 2008Girls' Day 2008
Girls' Day 2008
 
Audioboo - ein Audiowerkzeug für den Unterricht
Audioboo - ein Audiowerkzeug für den UnterrichtAudioboo - ein Audiowerkzeug für den Unterricht
Audioboo - ein Audiowerkzeug für den Unterricht
 
As Melhores Piscinas
As Melhores PiscinasAs Melhores Piscinas
As Melhores Piscinas
 
Design im Immer- und Ueberall-Web
Design im Immer- und Ueberall-WebDesign im Immer- und Ueberall-Web
Design im Immer- und Ueberall-Web
 
5 praktische Tipps für Social-Media-Fundraising
5 praktische Tipps für Social-Media-Fundraising5 praktische Tipps für Social-Media-Fundraising
5 praktische Tipps für Social-Media-Fundraising
 
Fernsehen trifft Social Media - Neue Wege der Kommunikationspolitik am Beispi...
Fernsehen trifft Social Media - Neue Wege der Kommunikationspolitik am Beispi...Fernsehen trifft Social Media - Neue Wege der Kommunikationspolitik am Beispi...
Fernsehen trifft Social Media - Neue Wege der Kommunikationspolitik am Beispi...
 
San Fermines08
San Fermines08San Fermines08
San Fermines08
 
Vernetzung und integrierte Anwendung Online, Offline, Mobile
Vernetzung und integrierte Anwendung Online, Offline, MobileVernetzung und integrierte Anwendung Online, Offline, Mobile
Vernetzung und integrierte Anwendung Online, Offline, Mobile
 
Ipfm 2008 Ss Praesentation Kap 1 + 2
Ipfm 2008 Ss Praesentation Kap 1 + 2Ipfm 2008 Ss Praesentation Kap 1 + 2
Ipfm 2008 Ss Praesentation Kap 1 + 2
 
Funny Olympics
Funny OlympicsFunny Olympics
Funny Olympics
 
Under Water
Under WaterUnder Water
Under Water
 
Die Geschichte der Maschenbildung
Die Geschichte der MaschenbildungDie Geschichte der Maschenbildung
Die Geschichte der Maschenbildung
 
Travello Next08
Travello Next08Travello Next08
Travello Next08
 
Schleswig-Holstein_Gambling Act_German version_oct 2011_Gluecksspielgesetz S-...
Schleswig-Holstein_Gambling Act_German version_oct 2011_Gluecksspielgesetz S-...Schleswig-Holstein_Gambling Act_German version_oct 2011_Gluecksspielgesetz S-...
Schleswig-Holstein_Gambling Act_German version_oct 2011_Gluecksspielgesetz S-...
 
Machtquellen und -ressourcen von Redakteuren in Change-Management-Projekten
Machtquellen und -ressourcen von Redakteuren in Change-Management-ProjektenMachtquellen und -ressourcen von Redakteuren in Change-Management-Projekten
Machtquellen und -ressourcen von Redakteuren in Change-Management-Projekten
 
Hamburg
Hamburg Hamburg
Hamburg
 
Die Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes für Presseverlage
Die Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes für PresseverlageDie Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes für Presseverlage
Die Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes für Presseverlage
 
Wie Sie Social Media in Ihre soziale Arbeit integriert einsetzen und worauf e...
Wie Sie Social Media in Ihre soziale Arbeit integriert einsetzen und worauf e...Wie Sie Social Media in Ihre soziale Arbeit integriert einsetzen und worauf e...
Wie Sie Social Media in Ihre soziale Arbeit integriert einsetzen und worauf e...
 

Ähnlich wie Green Meetings - How?

Verantwortung - CSR - Nachhaltigkeit
Verantwortung - CSR - NachhaltigkeitVerantwortung - CSR - Nachhaltigkeit
Verantwortung - CSR - Nachhaltigkeit
GCB German Convention Bureau e.V.
 
Green Events --Theorie und Wirklichkeit
Green Events --Theorie und WirklichkeitGreen Events --Theorie und Wirklichkeit
Green Events --Theorie und Wirklichkeit
Event & Consulting, Werner Stulz
 
eBook: Erfolgreich zur Green Meeting Location
eBook: Erfolgreich zur Green Meeting LocationeBook: Erfolgreich zur Green Meeting Location
eBook: Erfolgreich zur Green Meeting Location
eventsofa
 
„Green Event – Hype oder doch Trend?“ Christine Opitz (Geschäftsführerin Even...
„Green Event – Hype oder doch Trend?“ Christine Opitz (Geschäftsführerin Even...„Green Event – Hype oder doch Trend?“ Christine Opitz (Geschäftsführerin Even...
„Green Event – Hype oder doch Trend?“ Christine Opitz (Geschäftsführerin Even...
Daxboeck_Mostviertel
 
Impact Mining - Wie die CO2-Emissionen von Unternehmen auf Knopfdruck berechn...
Impact Mining - Wie die CO2-Emissionen von Unternehmen auf Knopfdruck berechn...Impact Mining - Wie die CO2-Emissionen von Unternehmen auf Knopfdruck berechn...
Impact Mining - Wie die CO2-Emissionen von Unternehmen auf Knopfdruck berechn...
Klima.Metrix
 
C4 Lotusday2008 Distance Leading
C4 Lotusday2008 Distance LeadingC4 Lotusday2008 Distance Leading
C4 Lotusday2008 Distance Leading
Andreas Schulte
 
Martina Maly-Geschäftsführerin von Michaeler & Partner - "Umweltzertifikate ...
Martina Maly-Geschäftsführerin von  Michaeler & Partner - "Umweltzertifikate ...Martina Maly-Geschäftsführerin von  Michaeler & Partner - "Umweltzertifikate ...
Martina Maly-Geschäftsführerin von Michaeler & Partner - "Umweltzertifikate ...
Andreas Oberenzer
 
Nachhaltige Unternehmensführung - von der Kür zur Pflicht! - Stephanie Forstn...
Nachhaltige Unternehmensführung - von der Kür zur Pflicht! - Stephanie Forstn...Nachhaltige Unternehmensführung - von der Kür zur Pflicht! - Stephanie Forstn...
Nachhaltige Unternehmensführung - von der Kür zur Pflicht! - Stephanie Forstn...
GCB German Convention Bureau e.V.
 
Naturgas - klimaneutrales Gas der Städtische Werke AG
Naturgas - klimaneutrales Gas der Städtische Werke AGNaturgas - klimaneutrales Gas der Städtische Werke AG
Naturgas - klimaneutrales Gas der Städtische Werke AG
Städtische Werke AG
 
DFGE | Case Study | Draexlmaier
DFGE | Case Study | DraexlmaierDFGE | Case Study | Draexlmaier
DFGE | Case Study | Draexlmaier
DFGE Institute for Energy - Ecology - Economy
 
Ideenbörse "Nachhaltige Veranstaltungskonzepte" – der Blick über den Tellerra...
Ideenbörse "Nachhaltige Veranstaltungskonzepte" – der Blick über den Tellerra...Ideenbörse "Nachhaltige Veranstaltungskonzepte" – der Blick über den Tellerra...
Ideenbörse "Nachhaltige Veranstaltungskonzepte" – der Blick über den Tellerra...GCB German Convention Bureau e.V.
 
GreenIT BB Award 2012 - BB Think Tank - Summit
GreenIT BB Award 2012 - BB Think Tank - SummitGreenIT BB Award 2012 - BB Think Tank - Summit
GreenIT BB Award 2012 - BB Think Tank - SummitNetzwerk GreenIT-BB
 
Vortrag MeetHamburg_CBR
Vortrag MeetHamburg_CBRVortrag MeetHamburg_CBR
Vortrag MeetHamburg_CBR
pro event live-communication GmbH
 
Das Product Carbon Footprint Konzept - Andrea Peiffer
Das Product Carbon Footprint Konzept - Andrea PeifferDas Product Carbon Footprint Konzept - Andrea Peiffer
Das Product Carbon Footprint Konzept - Andrea Peiffer
LLCO
 
IMEX 2012: Nachhaltige Veranstaltungsorganisation - die wichtigsten Schritte ...
IMEX 2012: Nachhaltige Veranstaltungsorganisation - die wichtigsten Schritte ...IMEX 2012: Nachhaltige Veranstaltungsorganisation - die wichtigsten Schritte ...
IMEX 2012: Nachhaltige Veranstaltungsorganisation - die wichtigsten Schritte ...
GCB German Convention Bureau e.V.
 
Dr. Georg Tichy (FinComm)
Dr. Georg Tichy (FinComm)Dr. Georg Tichy (FinComm)
Dr. Georg Tichy (FinComm)
Praxistage
 
Umwelt- und Nachhaltigkeitsberatung – Verantwortung will gelernt sein - Jürge...
Umwelt- und Nachhaltigkeitsberatung – Verantwortung will gelernt sein - Jürge...Umwelt- und Nachhaltigkeitsberatung – Verantwortung will gelernt sein - Jürge...
Umwelt- und Nachhaltigkeitsberatung – Verantwortung will gelernt sein - Jürge...GCB German Convention Bureau e.V.
 
Nachhaltiges Marketing
Nachhaltiges MarketingNachhaltiges Marketing
Nachhaltiges Marketing
Digitalgenossen eG
 
Greenpeace CoolIT-Rangliste
Greenpeace CoolIT-RanglisteGreenpeace CoolIT-Rangliste
Greenpeace CoolIT-Rangliste
Netzwerk GreenIT-BB
 
Tätigkeitsbericht 2015
Tätigkeitsbericht 2015Tätigkeitsbericht 2015
Tätigkeitsbericht 2015
Grüner Strom Label e.V.
 

Ähnlich wie Green Meetings - How? (20)

Verantwortung - CSR - Nachhaltigkeit
Verantwortung - CSR - NachhaltigkeitVerantwortung - CSR - Nachhaltigkeit
Verantwortung - CSR - Nachhaltigkeit
 
Green Events --Theorie und Wirklichkeit
Green Events --Theorie und WirklichkeitGreen Events --Theorie und Wirklichkeit
Green Events --Theorie und Wirklichkeit
 
eBook: Erfolgreich zur Green Meeting Location
eBook: Erfolgreich zur Green Meeting LocationeBook: Erfolgreich zur Green Meeting Location
eBook: Erfolgreich zur Green Meeting Location
 
„Green Event – Hype oder doch Trend?“ Christine Opitz (Geschäftsführerin Even...
„Green Event – Hype oder doch Trend?“ Christine Opitz (Geschäftsführerin Even...„Green Event – Hype oder doch Trend?“ Christine Opitz (Geschäftsführerin Even...
„Green Event – Hype oder doch Trend?“ Christine Opitz (Geschäftsführerin Even...
 
Impact Mining - Wie die CO2-Emissionen von Unternehmen auf Knopfdruck berechn...
Impact Mining - Wie die CO2-Emissionen von Unternehmen auf Knopfdruck berechn...Impact Mining - Wie die CO2-Emissionen von Unternehmen auf Knopfdruck berechn...
Impact Mining - Wie die CO2-Emissionen von Unternehmen auf Knopfdruck berechn...
 
C4 Lotusday2008 Distance Leading
C4 Lotusday2008 Distance LeadingC4 Lotusday2008 Distance Leading
C4 Lotusday2008 Distance Leading
 
Martina Maly-Geschäftsführerin von Michaeler & Partner - "Umweltzertifikate ...
Martina Maly-Geschäftsführerin von  Michaeler & Partner - "Umweltzertifikate ...Martina Maly-Geschäftsführerin von  Michaeler & Partner - "Umweltzertifikate ...
Martina Maly-Geschäftsführerin von Michaeler & Partner - "Umweltzertifikate ...
 
Nachhaltige Unternehmensführung - von der Kür zur Pflicht! - Stephanie Forstn...
Nachhaltige Unternehmensführung - von der Kür zur Pflicht! - Stephanie Forstn...Nachhaltige Unternehmensführung - von der Kür zur Pflicht! - Stephanie Forstn...
Nachhaltige Unternehmensführung - von der Kür zur Pflicht! - Stephanie Forstn...
 
Naturgas - klimaneutrales Gas der Städtische Werke AG
Naturgas - klimaneutrales Gas der Städtische Werke AGNaturgas - klimaneutrales Gas der Städtische Werke AG
Naturgas - klimaneutrales Gas der Städtische Werke AG
 
DFGE | Case Study | Draexlmaier
DFGE | Case Study | DraexlmaierDFGE | Case Study | Draexlmaier
DFGE | Case Study | Draexlmaier
 
Ideenbörse "Nachhaltige Veranstaltungskonzepte" – der Blick über den Tellerra...
Ideenbörse "Nachhaltige Veranstaltungskonzepte" – der Blick über den Tellerra...Ideenbörse "Nachhaltige Veranstaltungskonzepte" – der Blick über den Tellerra...
Ideenbörse "Nachhaltige Veranstaltungskonzepte" – der Blick über den Tellerra...
 
GreenIT BB Award 2012 - BB Think Tank - Summit
GreenIT BB Award 2012 - BB Think Tank - SummitGreenIT BB Award 2012 - BB Think Tank - Summit
GreenIT BB Award 2012 - BB Think Tank - Summit
 
Vortrag MeetHamburg_CBR
Vortrag MeetHamburg_CBRVortrag MeetHamburg_CBR
Vortrag MeetHamburg_CBR
 
Das Product Carbon Footprint Konzept - Andrea Peiffer
Das Product Carbon Footprint Konzept - Andrea PeifferDas Product Carbon Footprint Konzept - Andrea Peiffer
Das Product Carbon Footprint Konzept - Andrea Peiffer
 
IMEX 2012: Nachhaltige Veranstaltungsorganisation - die wichtigsten Schritte ...
IMEX 2012: Nachhaltige Veranstaltungsorganisation - die wichtigsten Schritte ...IMEX 2012: Nachhaltige Veranstaltungsorganisation - die wichtigsten Schritte ...
IMEX 2012: Nachhaltige Veranstaltungsorganisation - die wichtigsten Schritte ...
 
Dr. Georg Tichy (FinComm)
Dr. Georg Tichy (FinComm)Dr. Georg Tichy (FinComm)
Dr. Georg Tichy (FinComm)
 
Umwelt- und Nachhaltigkeitsberatung – Verantwortung will gelernt sein - Jürge...
Umwelt- und Nachhaltigkeitsberatung – Verantwortung will gelernt sein - Jürge...Umwelt- und Nachhaltigkeitsberatung – Verantwortung will gelernt sein - Jürge...
Umwelt- und Nachhaltigkeitsberatung – Verantwortung will gelernt sein - Jürge...
 
Nachhaltiges Marketing
Nachhaltiges MarketingNachhaltiges Marketing
Nachhaltiges Marketing
 
Greenpeace CoolIT-Rangliste
Greenpeace CoolIT-RanglisteGreenpeace CoolIT-Rangliste
Greenpeace CoolIT-Rangliste
 
Tätigkeitsbericht 2015
Tätigkeitsbericht 2015Tätigkeitsbericht 2015
Tätigkeitsbericht 2015
 

Green Meetings - How?

  • 1. GREEN MICE – HOW TO? • Was ist eine nachhaltige Veranstaltung? • Brauchen wir Green Events? • Was sind die Erfolgsfaktoren • In welchen Bereichen muss gehandelt werden? • Ausblick zur Umsetzung
  • 2. Christian Oblasser Geschäftsführender Gesellschafter a5-Marketing GmbH Vorstandsmitglied Berlin Preferred Agencies Leiter der Gruppe Green Meetings Berlin Convention Office
  • 3. Was ist ein Green Event? • Minimierung der Emission von Treibhausgasen • Kompensierung von unvermeidbaren Emissionen • Reduktion des Einsatzes natürlicher Ressourcen • Müllvermeidung und Recycling • Schutz der Artenvielfalt • Vermeidung von umweltschädlichen Eingriffen • Implementierung der Grundsätze in die Lieferkette • Kommunikation gegenüber den Bezugsgruppen • Nachhaltige Stärkung der lokalen Strukturen
  • 4. Brauchen wir Green Events? Nachhaltige Veranstaltungen • sparen Kosten • geben ein positives Image • unterstützen innovative Technologien • schaffen Bewusstsein • schonen lebensnotwendige Ressourcen
  • 5. Erfolgsfaktoren für Green Events • Veranstaltung als ein System begreifen • „Greening“ als Prozess verstehen • Lieferkette beeinflussen und steuern • interne und externe Kommunikation aufbauen • Messbarkeit und Benchmarking einführen • Management-Ebene und Einkauf in die Planung einbeziehen
  • 6. Handlungsfelder Green Events • Mobilität • Veranstaltungsort und Unterbringung • Energie und Klima • Beschaffung von Produkten und Dienstleistungen • Catering • Abfallmanagement • Umgang mit Wasser • Gastgeschenke • Kommunikation • Soziale Aspekte Quelle: Leitfaden - BMU http://www.bmu.de
  • 7. Green Supply Chain Implementierung einer grünen Lieferkette in die täglichen Geschäftsprozesse und die Organisation von Veranstaltungen • Selbstverpflichtung und Dokumentation z.B. Grundsätze der Umweltverträglichkeit, der Effizienz und des Recycling • Zertifizierung z.B. ISO 14001, EMAS, Viabono, etc. • Einsatz von Dienstleistungen und Produkten mit Siegeln z.B. Ökostrom, Climate Partner, Blauer Engel, Demeter, Bioland, FairTrade, etc.
  • 8. Minimierung als Grundsatz Planung Reduktion Kontrolle Dokumentation
  • 9. Messbarkeit Grünen • Datensammlung • Datenvergleich • Reduktion auf ein Minimum • Dokumentation Kompensieren • Bestimmung der einzelnen CO2-Fußabdrücke • Summierung der Werte aus den Handlungsfeldern • Einsammeln der geldwerten Gegenwerte • Auswahl eines Kompensationsprojektes • Kompensation und Dokumentation
  • 10. Beispiel Handlungsfeld Transport • Anreisen in Kilometer nach Verkehrsmittel gesamt oder Teilnehmerdurchschnitt • Größe des CO2-Fußabdruckes in Kilo gesamt oder Teilnehmerdurchschnitt • Einsatz von ÖPNV in Tickets – Minimieren und Alternativen anbieten – Individuelle Berechnung pro Teilnehmer vor Ort – Schätzung einer Flatrate (keine Belohnung für ökologisches Verhalte) – Freiwilliger oder erzwungener Ausgleich durch Teilnehmer oder Organisator Tools: http://www.ghgprotocol.org oder http://www.atmosfair.de
  • 11. Kompensation • Ablasshandel oder nachhaltige Entwicklungshilfe? • Kyoto-Protokoll – Clean Development Mechanism (CDM) als Maßnahme des Technologietransfers
  • 12. Just start! • Implementierung der Green Meeting Grundsätze in die eigenen Geschäftsprozesse • Leben der Grundsätze • Beraten und Agieren • Kein Green Washing
  • 14. Aufbau der Internetplattform • Einleitung auf der Homepage • Zentrales Element Anbieterdatenbank • Informationstext „Green Meetings Berlin“ • Informationstext „Green Facts“ - Information zum Grünen Berlin - Link-Liste zur weiteren Information • Pressebereich • Impressum
  • 15. Kernelemente der Datenbank • Anbieterprofil • Recherche-Funktion „Pflicht“ – Bekenntnis zu: • Schriftlicher Umwelt- oder CSR-Verpflichtung • Recycling-Programmen • Energiesparmaßnahmen • Einsatz von recycelten Materialien • Schulungen zum Thema Umweltschutz oder CSR • Möglichen Umweltschutzzertifikaten • Einem Umwelt- oder CSR-Beauftragten
  • 16. Kernelemente der Datenbank „Kür“: Freiwillige Auflistung der Maßnahmen in den Bereichen • Energie Effizienz • Müllvermeidung • Umweltgerechtes Handeln/Einkaufen
  • 17. Fahrplan • Programmierarbeiten sind abgeschlossen • Webdesign ist in der Überarbeitung • Online Anfang April • Datenerfassung durch die Partner • Verifizierung durch externe Stelle • Launch und Presseaktivitäten zur IMEX 09 • Präsentation auf der IMEX