SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
http://www.ijk.hmtm-hannover.de
DIE THEMENKARRIERE DES
LEISTUNGSSCHUTZRECHTES FÜR
PRESSEVERLAGE
Christopher Buschow (@chrias)
re:publica 13
Berlin, 08. Mai 2013
http://www.ijk.hmtm-hannover.de
EIN LEISTUNGSSCHUTZRECHT FÜR PRESSEVERLAGE
FUNKTION UND ZIELE
FUNKTION
Leistungsschutzrechte
schützen
• die wirtschaftlichen
Investitionen,
• die technischen,
organisatorischen
und rechtlichen
Leistungen
eines Werkmittlers
ZIELE der Presseverlage (1)
Rechtliche Sanktion von Onlineangeboten mit
illegalen Volltextkopien von journalistischen
Artikeln
Neue Erlösmöglichkeiten durch Lizenzierung
• der Zugänglichmachung von Textausschnitten
(„Snippets“) an verlagsexterne Websites
• der Speicherung und Nutzung von Inhalten durch
Wirtschaftsunternehmen
ZIELE der Presseverlage (2)
Buschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 2
http://www.ijk.hmtm-hannover.de
Türöffner Verriegelung
Döpfner: Spiegel-Interview,
Schlagwortbildung
Keese: Lizenz-
management
Heidelberger
Appell
„Hegemann“-
Gutachten
Neumann Pro-LSR
in Spiegel und WAMS
Appell Delegierten-
versammlung BDZV
Hamburger Erklärung
Hamburger Erklärung
an EU
Hubert Burda in der FAZ
Döpfner in der FAZ
Zeitungskongress 2009
Bundestagswahl
Koalitionsvertrag
Internetmanifest
2/09 4/09 6/09 8/09 10/09 12/09
+
-
Gespräch Neumann
ÜBERSICHT ZENTRALER STRATEGIEN IN DER DEBATTE
FRÜHJAHR 2009 BIS SOMMER 2011
Ausgestaltung Gegenwehr
Anhörung im
BMJ
Krings in der
FAZ
Gegenerklärung der
Verlage
Burda in der FAZ
„Spitzengespräch“ im
Kanzleramt: Neumann +
Verlagsmanager
Leak des
Gesetzesentwurfes
Anhörung im BMJ
BDI-Erklärung
Gründung
von „IGEL“
Wirtschaft vs.
Verlage im
Tagesspiegel
Wirtschaft vs. Verlage
in Die ZEIT
2/10 4/10 6/10 8/10 10/10 12/10 2/11 4/11 6/11
Fürstner:
„Unterstützung der
Koalition“
Verlage: Wettbewerbsbeschwerde
gegen Google
Buschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 3
http://www.ijk.hmtm-hannover.de
ÜBERSICHT ZENTRALER STRATEGIEN IN DER DEBATTE
FRÜHJAHR 2009 BIS SOMMER 2011
Türöffner Verriegelung
Döpfner: Spiegel-Interview,
Schlagwortbildung
Keese: Lizenz-
management
Heidelberger
Appell
„Hegemann“-
Gutachten
Neumann Pro-LSR
in Spiegel und WAMS
Appell Delegierten-
versammlung BDZV
Hamburger Erklärung
Hamburger Erklärung
an EU
Hubert Burda in der FAZ
Döpfner in der FAZ
Zeitungskongress 2009
Bundestagswahl
Koalitionsvertrag
Internetmanifest
2/09 4/09 6/09 8/09 10/09 12/09
+
-
Thematisierung des
Leistungsschutzrechtes
Öffentliche Appelle
an den Gesetzgeber
Nicht-öffentliche,
politische Maßnahmen
Gespräch Neumann
Buschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 4
http://www.ijk.hmtm-hannover.de
VORGEHEN I: ÖFFENTLICHE THEMATISIERUNG
Türöffner Verriegelung
Döpfner: Spiegel-Interview,
Schlagwortbildung
Keese: Lizenz-
management
Heidelberger
Appell
„Hegemann“-
Gutachten
Neumann Pro-LSR
in Spiegel und WAMS
Appell Delegierten-
versammlung BDZV
Hamburger Erklärung
Hamburger Erklärung
an EU
Hubert Burda in der FAZ
Döpfner in der FAZ
Zeitungskongress 2009
Bundestagswahl
Koalitionsvertrag
Internetmanifest
2/09 4/09 6/09 8/09 10/09 12/09
+
-
Gespräch Neumann
Buschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 5
Thematisierung des
Leistungsschutzrechtes
Öffentliche Appelle
an den Gesetzgeber
Nicht-öffentliche,
politische Maßnahmen
http://www.ijk.hmtm-hannover.de
SCHLAGWORTBILDUNG: MATHIAS DÖPFNER IM SPIEGEL
„Ein gesetzlich zu schaffendes Leistungsschutzrecht muss künftig dafür sorgen,
dass die Mehrfachverwertung professionell erstellter Inhalte auch bezahlt wird.
Der Copypreis der Zukunft ist das Copyright. […] Es gibt noch keine konkreten
Vorstellungen. Wichtig ist, dass der Gesetzgeber das Problem erkennt.“
Mathias Döpfner, in: Der Spiegel, Ausgabe 10/2009, S. 88
Buschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 6
http://www.ijk.hmtm-hannover.de
BEISPIEL: JOURNALISTISCHE BERICHTERSTATTUNG
„Dem durch wolkige Phrasen kaum effektiv und schon gar nicht juristisch zu
befehdenden Raubrittertum im Internet geht es auch um andere mediale
Hervorbringungen als Bücher. So werden die Online-Angebote von etlichen
Tageszeitungen und periodischen Publikumszeitschriften gleichfalls in einem Maß
kopiert und vermarktet, das dem Glauben an die Würde der Urheberschaft Hohn
spricht“
Hendrik Werner, in: Die Welt, Ausgabe 28.04.09, S. 27
Buschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 7
http://www.ijk.hmtm-hannover.de
VORGEHEN II: NICHT-ÖFFENTLICHE, POLITISCHE MAßNAHMEN
Türöffner Verriegelung
Döpfner: Spiegel-Interview,
Schlagwortbildung
Keese: Lizenz-
management
Heidelberger
Appell
„Hegemann“-
Gutachten
Neumann Pro-LSR
in Spiegel und WAMS
Appell Delegierten-
versammlung BDZV
Hamburger Erklärung
Hamburger Erklärung
an EU
Hubert Burda in der FAZ
Döpfner in der FAZ
Zeitungskongress 2009
Bundestagswahl
Koalitionsvertrag
Internetmanifest
2/09 4/09 6/09 8/09 10/09 12/09
+
-
Gespräch Neumann
Buschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 8
Thematisierung des
Leistungsschutzrechtes
Öffentliche Appelle
an den Gesetzgeber
Nicht-öffentliche,
politische Maßnahmen
http://www.ijk.hmtm-hannover.de
BEISPIEL: HINTERZIMMERGESPRÄCHE
Buschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 9
„Vertreter der genannten Medien wurden zudem beim Beauftragten der
Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) vorstellig, um ihre Vorstellungen über
ein Leistungsschutzrecht für Presseverleger darzulegen. In diesem Zusammenhang
haben die folgenden Gespräche in den Räumen des Bundeskanzleramtes
stattgefunden:
• Am 16. April 2009 ein Gespräch von Staatsminister Neumann mit dem
Konzerngeschäftsführer der Public Affairs Axel Springer AG, Christoph Keese, und
Dr. Dietrich von Klaeden.
• […]“
Antwort des Bundesministeriums der Justiz auf eine Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE
https://netzpolitik.org/wp-upload/KlAnf-Linke-17_11973-RS+Antwort.pdf
http://www.ijk.hmtm-hannover.de
MÄRZ BIS MAI 2009
Vorstand Recht
Public-Affairs-Leiter
KGF Public-Affairs
Rechtsanwälte
Arbeitskreis LSR
von BDZV/VDZAxel
Springer
Gruner
+ Jahr Hubert
Burda
Media
Vorstands-
vorsitzender
Chefredakteur
„FOCUS“
BDZV
VDZ
Spiegel-
Verlag
Verlagsleiter
European
Newspaper
Association
Präsident
Hogan &
Hartson
Raue
Präsident
Bundes-
regierung
Bundesjustizministerin
Kulturstaats-
minister
SPD
Vorsitzender der
Medienkommission
Blogosphäre
Diverse Blogs wie
carta.info
Bundestag
Wissenschaftlicher
Dienst
DJV / ver.di
/ Gewerk-
schaften
„einige
Bundestagsabgeordnete“
http://www.ijk.hmtm-hannover.de
VORGEHEN III: ÖFFENTLICHE APPELLE AN DEN GESETZGEBER
Türöffner Verriegelung
Döpfner: Spiegel-Interview,
Schlagwortbildung
Keese: Lizenz-
management
Heidelberger
Appell
„Hegemann“-
Gutachten
Neumann Pro-LSR
in Spiegel und WAMS
Appell Delegierten-
versammlung BDZV
Hamburger Erklärung
Hamburger Erklärung
an EU
Hubert Burda in der FAZ
Döpfner in der FAZ
Zeitungskongress 2009
Bundestagswahl
Koalitionsvertrag
Internetmanifest
2/09 4/09 6/09 8/09 10/09 12/09
+
-
Gespräch Neumann
Buschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 11
Thematisierung des
Leistungsschutzrechtes
Öffentliche Appelle
an den Gesetzgeber
Nicht-öffentliche,
politische Maßnahmen
http://www.ijk.hmtm-hannover.de
JUNI BIS AUGUST 2009
Arbeitskreis
LSR von
BDZV/VDZ
„Erklärung Hamburger
Verlage zum Schutz
geistigen Eigentums“
Axel
Springer
Gruner
+ Jahr
Spiegel
-Verlag
Bauer
Zeit-
verlag
Ganske
WAZ-
Gruppe
Hubert
Burda
Media
Verlags-
gruppe
Handels-
blatt
dpa
Bremer
Erklärung
ARD
Vorstands-
vorsitzender
Vorsitzender
ca. 160
inter-
nationale
Verlage
Google
EU-
Kommission
EU-Kommissarin für
Informationsgesellschaft
und Medien
Geschäftsführer
Vorstandsvorsitzender
Senior Business
Product Manager
Blogosphäre
DJV / ver.di
Justiziar
Internet
Manifest
Bundes
tag
SPD-Kanzlerkandidat
Buschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 12
http://www.ijk.hmtm-hannover.deBuschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 13
http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Ministerium/koalitionsvertrag.pdf?__blob=publicationFile
http://www.ijk.hmtm-hannover.deBuschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 14
„Wir haben‘s
nicht vergessen!“
Angela Merkel, Zeitungskongress 2011
Foto: Armin Linnartz [inspiriert von Sascha Lobo]
(http://commons.wikimedia.org/wiki/File:AM_Juli_2010_-_3zu4.jpg)
http://www.ijk.hmtm-hannover.deBuschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 15
VIELEN DANK!
FRAGEN?
DISKUSSION?
http://bit.ly/IXiXcQ
Weiterlesen?
http://www.ijk.hmtm-hannover.deBuschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 16
Christopher Buschow
Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung (IJK)
Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH)
Expo-Plaza 12
D-30539 Hannover
Telefon 0511-3100-473
Telefax 0511-3100-400
E-Mail christopher.buschow@ijk.hmtm-hannover.de
http://www.ijk.hmtm-hannover.de
http://twitter.com/chrias

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

E-Learning und Fachkulturen (2)
E-Learning und Fachkulturen (2)E-Learning und Fachkulturen (2)
E-Learning und Fachkulturen (2)
e-teaching.org
 
Die UniPAd-Studie: Wie nutzen Studierende Tablets?
Die UniPAd-Studie: Wie nutzen Studierende Tablets?Die UniPAd-Studie: Wie nutzen Studierende Tablets?
Die UniPAd-Studie: Wie nutzen Studierende Tablets?
e-teaching.org
 
FESTIVAL DE NADAL P5
FESTIVAL DE NADAL P5FESTIVAL DE NADAL P5
FESTIVAL DE NADAL P5
Col·legi Santa Anna
 
Girls' Day 2008
Girls' Day 2008Girls' Day 2008
Girls' Day 2008
lilalia
 
School/Industry Presentation
School/Industry PresentationSchool/Industry Presentation
School/Industry Presentation
lilalia
 
Social TV - Die Neue Lust am Fernsehen
Social TV - Die Neue Lust am FernsehenSocial TV - Die Neue Lust am Fernsehen
Social TV - Die Neue Lust am Fernsehen
Christopher Buschow
 
ditact it summer school 2010 kurzvorstellung
ditact it summer school 2010 kurzvorstellungditact it summer school 2010 kurzvorstellung
ditact it summer school 2010 kurzvorstellung
Brigitte Jellinek
 
app-edemie
app-edemieapp-edemie
app-edemie
Anne Arndt
 
Wissenschaftliches Arbeiten in sozialen Netzwerken (Teil 2)
Wissenschaftliches Arbeiten in sozialen Netzwerken (Teil 2)Wissenschaftliches Arbeiten in sozialen Netzwerken (Teil 2)
Wissenschaftliches Arbeiten in sozialen Netzwerken (Teil 2)
e-teaching.org
 
100 Jahre Viehzuchtverein Oberbalm Festführer
100 Jahre Viehzuchtverein Oberbalm Festführer100 Jahre Viehzuchtverein Oberbalm Festführer
100 Jahre Viehzuchtverein Oberbalm Festführer
werbal.com
 
Design im Immer- und Ueberall-Web
Design im Immer- und Ueberall-WebDesign im Immer- und Ueberall-Web
Design im Immer- und Ueberall-Web
Gerrit van Aaken
 
Medienmanagerinnen und Medienmanager in Deutschland - Projektbericht
Medienmanagerinnen und Medienmanager in Deutschland - ProjektberichtMedienmanagerinnen und Medienmanager in Deutschland - Projektbericht
Medienmanagerinnen und Medienmanager in Deutschland - Projektbericht
Christopher Buschow
 
Die Pisastudie und ihre Ursachen
Die Pisastudie und ihre UrsachenDie Pisastudie und ihre Ursachen
Die Pisastudie und ihre Ursachen
guestcd857d
 
Schleswig-Holstein_Gambling Act_German version_oct 2011_Gluecksspielgesetz S-...
Schleswig-Holstein_Gambling Act_German version_oct 2011_Gluecksspielgesetz S-...Schleswig-Holstein_Gambling Act_German version_oct 2011_Gluecksspielgesetz S-...
Schleswig-Holstein_Gambling Act_German version_oct 2011_Gluecksspielgesetz S-...
Market Engel SAS
 
Change Management in Tageszeitungsredaktionen - Vortrag DGPuK Jahrestagung 20...
Change Management in Tageszeitungsredaktionen - Vortrag DGPuK Jahrestagung 20...Change Management in Tageszeitungsredaktionen - Vortrag DGPuK Jahrestagung 20...
Change Management in Tageszeitungsredaktionen - Vortrag DGPuK Jahrestagung 20...
Christopher Buschow
 

Andere mochten auch (15)

E-Learning und Fachkulturen (2)
E-Learning und Fachkulturen (2)E-Learning und Fachkulturen (2)
E-Learning und Fachkulturen (2)
 
Die UniPAd-Studie: Wie nutzen Studierende Tablets?
Die UniPAd-Studie: Wie nutzen Studierende Tablets?Die UniPAd-Studie: Wie nutzen Studierende Tablets?
Die UniPAd-Studie: Wie nutzen Studierende Tablets?
 
FESTIVAL DE NADAL P5
FESTIVAL DE NADAL P5FESTIVAL DE NADAL P5
FESTIVAL DE NADAL P5
 
Girls' Day 2008
Girls' Day 2008Girls' Day 2008
Girls' Day 2008
 
School/Industry Presentation
School/Industry PresentationSchool/Industry Presentation
School/Industry Presentation
 
Social TV - Die Neue Lust am Fernsehen
Social TV - Die Neue Lust am FernsehenSocial TV - Die Neue Lust am Fernsehen
Social TV - Die Neue Lust am Fernsehen
 
ditact it summer school 2010 kurzvorstellung
ditact it summer school 2010 kurzvorstellungditact it summer school 2010 kurzvorstellung
ditact it summer school 2010 kurzvorstellung
 
app-edemie
app-edemieapp-edemie
app-edemie
 
Wissenschaftliches Arbeiten in sozialen Netzwerken (Teil 2)
Wissenschaftliches Arbeiten in sozialen Netzwerken (Teil 2)Wissenschaftliches Arbeiten in sozialen Netzwerken (Teil 2)
Wissenschaftliches Arbeiten in sozialen Netzwerken (Teil 2)
 
100 Jahre Viehzuchtverein Oberbalm Festführer
100 Jahre Viehzuchtverein Oberbalm Festführer100 Jahre Viehzuchtverein Oberbalm Festführer
100 Jahre Viehzuchtverein Oberbalm Festführer
 
Design im Immer- und Ueberall-Web
Design im Immer- und Ueberall-WebDesign im Immer- und Ueberall-Web
Design im Immer- und Ueberall-Web
 
Medienmanagerinnen und Medienmanager in Deutschland - Projektbericht
Medienmanagerinnen und Medienmanager in Deutschland - ProjektberichtMedienmanagerinnen und Medienmanager in Deutschland - Projektbericht
Medienmanagerinnen und Medienmanager in Deutschland - Projektbericht
 
Die Pisastudie und ihre Ursachen
Die Pisastudie und ihre UrsachenDie Pisastudie und ihre Ursachen
Die Pisastudie und ihre Ursachen
 
Schleswig-Holstein_Gambling Act_German version_oct 2011_Gluecksspielgesetz S-...
Schleswig-Holstein_Gambling Act_German version_oct 2011_Gluecksspielgesetz S-...Schleswig-Holstein_Gambling Act_German version_oct 2011_Gluecksspielgesetz S-...
Schleswig-Holstein_Gambling Act_German version_oct 2011_Gluecksspielgesetz S-...
 
Change Management in Tageszeitungsredaktionen - Vortrag DGPuK Jahrestagung 20...
Change Management in Tageszeitungsredaktionen - Vortrag DGPuK Jahrestagung 20...Change Management in Tageszeitungsredaktionen - Vortrag DGPuK Jahrestagung 20...
Change Management in Tageszeitungsredaktionen - Vortrag DGPuK Jahrestagung 20...
 

Ähnlich wie Die Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes für Presseverlage

IFOK Vortrag Hamburger Gespräche Oktober 2014
IFOK Vortrag Hamburger Gespräche Oktober 2014IFOK Vortrag Hamburger Gespräche Oktober 2014
IFOK Vortrag Hamburger Gespräche Oktober 2014
IFOK GmbH
 
Das Leistungsschutzrecht im Monitoring
Das Leistungsschutzrecht im MonitoringDas Leistungsschutzrecht im Monitoring
Das Leistungsschutzrecht im Monitoring
Ubermetrics Technologies GmbH
 
ADIZ.org News: ADIZ.org beruft Beirat fuer Fragen zum Leistungsschutzrecht un...
ADIZ.org News: ADIZ.org beruft Beirat fuer Fragen zum Leistungsschutzrecht un...ADIZ.org News: ADIZ.org beruft Beirat fuer Fragen zum Leistungsschutzrecht un...
ADIZ.org News: ADIZ.org beruft Beirat fuer Fragen zum Leistungsschutzrecht un...
curtis newton gmbh (formerly known as dw capital gmbh)
 
[DE] Update Information Management 2016 | Information Management ist das Fund...
[DE] Update Information Management 2016 | Information Management ist das Fund...[DE] Update Information Management 2016 | Information Management ist das Fund...
[DE] Update Information Management 2016 | Information Management ist das Fund...
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 
[DE] Das Informationsmanagement im Wandel | Keynote Dr. Ulrich Kampffmeyer | ...
[DE] Das Informationsmanagement im Wandel | Keynote Dr. Ulrich Kampffmeyer | ...[DE] Das Informationsmanagement im Wandel | Keynote Dr. Ulrich Kampffmeyer | ...
[DE] Das Informationsmanagement im Wandel | Keynote Dr. Ulrich Kampffmeyer | ...
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 
15-10 CrystAl-N.pdf
15-10 CrystAl-N.pdf15-10 CrystAl-N.pdf
15-10 CrystAl-N.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
personalmagazin der Zukunft Personal 2013, 18. September
personalmagazin der Zukunft Personal 2013, 18. Septemberpersonalmagazin der Zukunft Personal 2013, 18. September
personalmagazin der Zukunft Personal 2013, 18. September
spring Messe Management GmbH
 
[DE] Keynote: Die Zukunft der elektronischen Archivierung | Dr. Ulrich Kampff...
[DE] Keynote: Die Zukunft der elektronischen Archivierung | Dr. Ulrich Kampff...[DE] Keynote: Die Zukunft der elektronischen Archivierung | Dr. Ulrich Kampff...
[DE] Keynote: Die Zukunft der elektronischen Archivierung | Dr. Ulrich Kampff...
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 
[DE] Vom Wert der Information | Ulrich Kampffmeyer | DMS EXPO Keynote
[DE] Vom Wert der Information | Ulrich Kampffmeyer | DMS EXPO Keynote[DE] Vom Wert der Information | Ulrich Kampffmeyer | DMS EXPO Keynote
[DE] Vom Wert der Information | Ulrich Kampffmeyer | DMS EXPO Keynote
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 
DFKOM Social Media Newsroom
DFKOM Social Media NewsroomDFKOM Social Media Newsroom
DFKOM Social Media Newsroom
viadoo GmbH
 
Prgramm Öffentliches Recht 2017/2018 von Wolters Kluwer
Prgramm Öffentliches Recht 2017/2018 von Wolters KluwerPrgramm Öffentliches Recht 2017/2018 von Wolters Kluwer
Prgramm Öffentliches Recht 2017/2018 von Wolters Kluwer
Andrea Wurm
 
Selbstmarketing im Web 2.0 für freie Journalisten zum Medienforum Mittweida
Selbstmarketing im Web 2.0 für freie Journalisten zum Medienforum MittweidaSelbstmarketing im Web 2.0 für freie Journalisten zum Medienforum Mittweida
Selbstmarketing im Web 2.0 für freie Journalisten zum Medienforum Mittweida
Simone Janson
 
[DE] ECM - und was kommt danach? | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Keynote Lobonet K...
[DE] ECM - und was kommt danach? | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Keynote Lobonet K...[DE] ECM - und was kommt danach? | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Keynote Lobonet K...
[DE] ECM - und was kommt danach? | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Keynote Lobonet K...
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 
[DE] Digitalisierung & Information Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Ceni...
[DE] Digitalisierung & Information Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Ceni...[DE] Digitalisierung & Information Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Ceni...
[DE] Digitalisierung & Information Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Ceni...
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 
[DE] Zukünftige Entwicklungen im Information Management 2020 bis 2026 | Webca...
[DE] Zukünftige Entwicklungen im Information Management 2020 bis 2026 | Webca...[DE] Zukünftige Entwicklungen im Information Management 2020 bis 2026 | Webca...
[DE] Zukünftige Entwicklungen im Information Management 2020 bis 2026 | Webca...
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 
Qualitätsjournalismus vor neuen Herausforderungen
Qualitätsjournalismus vor neuen HerausforderungenQualitätsjournalismus vor neuen Herausforderungen
Qualitätsjournalismus vor neuen Herausforderungen
S. Dreyer
 
Für das Internet im Fernsehrat
Für das Internet im FernsehratFür das Internet im Fernsehrat
Für das Internet im Fernsehrat
Dobusch Leonhard
 
Programm Öffentliches Recht 2017/2018
Programm Öffentliches Recht 2017/2018Programm Öffentliches Recht 2017/2018
Programm Öffentliches Recht 2017/2018
Anette Bongartz
 
öMg thiller 16.6._v2
öMg thiller 16.6._v2öMg thiller 16.6._v2
öMg thiller 16.6._v2
Karin Thiller
 
[DE] Digitalisierung & Information Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | CENI...
[DE] Digitalisierung & Information Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | CENI...[DE] Digitalisierung & Information Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | CENI...
[DE] Digitalisierung & Information Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | CENI...
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 

Ähnlich wie Die Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes für Presseverlage (20)

IFOK Vortrag Hamburger Gespräche Oktober 2014
IFOK Vortrag Hamburger Gespräche Oktober 2014IFOK Vortrag Hamburger Gespräche Oktober 2014
IFOK Vortrag Hamburger Gespräche Oktober 2014
 
Das Leistungsschutzrecht im Monitoring
Das Leistungsschutzrecht im MonitoringDas Leistungsschutzrecht im Monitoring
Das Leistungsschutzrecht im Monitoring
 
ADIZ.org News: ADIZ.org beruft Beirat fuer Fragen zum Leistungsschutzrecht un...
ADIZ.org News: ADIZ.org beruft Beirat fuer Fragen zum Leistungsschutzrecht un...ADIZ.org News: ADIZ.org beruft Beirat fuer Fragen zum Leistungsschutzrecht un...
ADIZ.org News: ADIZ.org beruft Beirat fuer Fragen zum Leistungsschutzrecht un...
 
[DE] Update Information Management 2016 | Information Management ist das Fund...
[DE] Update Information Management 2016 | Information Management ist das Fund...[DE] Update Information Management 2016 | Information Management ist das Fund...
[DE] Update Information Management 2016 | Information Management ist das Fund...
 
[DE] Das Informationsmanagement im Wandel | Keynote Dr. Ulrich Kampffmeyer | ...
[DE] Das Informationsmanagement im Wandel | Keynote Dr. Ulrich Kampffmeyer | ...[DE] Das Informationsmanagement im Wandel | Keynote Dr. Ulrich Kampffmeyer | ...
[DE] Das Informationsmanagement im Wandel | Keynote Dr. Ulrich Kampffmeyer | ...
 
15-10 CrystAl-N.pdf
15-10 CrystAl-N.pdf15-10 CrystAl-N.pdf
15-10 CrystAl-N.pdf
 
personalmagazin der Zukunft Personal 2013, 18. September
personalmagazin der Zukunft Personal 2013, 18. Septemberpersonalmagazin der Zukunft Personal 2013, 18. September
personalmagazin der Zukunft Personal 2013, 18. September
 
[DE] Keynote: Die Zukunft der elektronischen Archivierung | Dr. Ulrich Kampff...
[DE] Keynote: Die Zukunft der elektronischen Archivierung | Dr. Ulrich Kampff...[DE] Keynote: Die Zukunft der elektronischen Archivierung | Dr. Ulrich Kampff...
[DE] Keynote: Die Zukunft der elektronischen Archivierung | Dr. Ulrich Kampff...
 
[DE] Vom Wert der Information | Ulrich Kampffmeyer | DMS EXPO Keynote
[DE] Vom Wert der Information | Ulrich Kampffmeyer | DMS EXPO Keynote[DE] Vom Wert der Information | Ulrich Kampffmeyer | DMS EXPO Keynote
[DE] Vom Wert der Information | Ulrich Kampffmeyer | DMS EXPO Keynote
 
DFKOM Social Media Newsroom
DFKOM Social Media NewsroomDFKOM Social Media Newsroom
DFKOM Social Media Newsroom
 
Prgramm Öffentliches Recht 2017/2018 von Wolters Kluwer
Prgramm Öffentliches Recht 2017/2018 von Wolters KluwerPrgramm Öffentliches Recht 2017/2018 von Wolters Kluwer
Prgramm Öffentliches Recht 2017/2018 von Wolters Kluwer
 
Selbstmarketing im Web 2.0 für freie Journalisten zum Medienforum Mittweida
Selbstmarketing im Web 2.0 für freie Journalisten zum Medienforum MittweidaSelbstmarketing im Web 2.0 für freie Journalisten zum Medienforum Mittweida
Selbstmarketing im Web 2.0 für freie Journalisten zum Medienforum Mittweida
 
[DE] ECM - und was kommt danach? | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Keynote Lobonet K...
[DE] ECM - und was kommt danach? | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Keynote Lobonet K...[DE] ECM - und was kommt danach? | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Keynote Lobonet K...
[DE] ECM - und was kommt danach? | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Keynote Lobonet K...
 
[DE] Digitalisierung & Information Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Ceni...
[DE] Digitalisierung & Information Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Ceni...[DE] Digitalisierung & Information Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Ceni...
[DE] Digitalisierung & Information Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Ceni...
 
[DE] Zukünftige Entwicklungen im Information Management 2020 bis 2026 | Webca...
[DE] Zukünftige Entwicklungen im Information Management 2020 bis 2026 | Webca...[DE] Zukünftige Entwicklungen im Information Management 2020 bis 2026 | Webca...
[DE] Zukünftige Entwicklungen im Information Management 2020 bis 2026 | Webca...
 
Qualitätsjournalismus vor neuen Herausforderungen
Qualitätsjournalismus vor neuen HerausforderungenQualitätsjournalismus vor neuen Herausforderungen
Qualitätsjournalismus vor neuen Herausforderungen
 
Für das Internet im Fernsehrat
Für das Internet im FernsehratFür das Internet im Fernsehrat
Für das Internet im Fernsehrat
 
Programm Öffentliches Recht 2017/2018
Programm Öffentliches Recht 2017/2018Programm Öffentliches Recht 2017/2018
Programm Öffentliches Recht 2017/2018
 
öMg thiller 16.6._v2
öMg thiller 16.6._v2öMg thiller 16.6._v2
öMg thiller 16.6._v2
 
[DE] Digitalisierung & Information Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | CENI...
[DE] Digitalisierung & Information Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | CENI...[DE] Digitalisierung & Information Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | CENI...
[DE] Digitalisierung & Information Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | CENI...
 

Mehr von Christopher Buschow

Konzern oder Start-up? Wofür sich die Generation Y entscheidet
Konzern oder Start-up? Wofür sich die Generation Y entscheidet Konzern oder Start-up? Wofür sich die Generation Y entscheidet
Konzern oder Start-up? Wofür sich die Generation Y entscheidet
Christopher Buschow
 
Social TV in Deutschland 2014 - Ergebnisse einer Expertenbefragung
Social TV in Deutschland 2014 - Ergebnisse einer ExpertenbefragungSocial TV in Deutschland 2014 - Ergebnisse einer Expertenbefragung
Social TV in Deutschland 2014 - Ergebnisse einer Expertenbefragung
Christopher Buschow
 
Encouraging Entrepreneurship In Disruptive Environments -- The Case Of “Media...
Encouraging Entrepreneurship In Disruptive Environments -- The Case Of “Media...Encouraging Entrepreneurship In Disruptive Environments -- The Case Of “Media...
Encouraging Entrepreneurship In Disruptive Environments -- The Case Of “Media...
Christopher Buschow
 
Social TV in Deutschland - Synthese der IJK-Expertenbefragung aus dem Jahr 2012
Social TV in Deutschland - Synthese der IJK-Expertenbefragung aus dem Jahr 2012Social TV in Deutschland - Synthese der IJK-Expertenbefragung aus dem Jahr 2012
Social TV in Deutschland - Synthese der IJK-Expertenbefragung aus dem Jahr 2012
Christopher Buschow
 
Fernsehen trifft Social Media - Neue Wege der Kommunikationspolitik am Beispi...
Fernsehen trifft Social Media - Neue Wege der Kommunikationspolitik am Beispi...Fernsehen trifft Social Media - Neue Wege der Kommunikationspolitik am Beispi...
Fernsehen trifft Social Media - Neue Wege der Kommunikationspolitik am Beispi...
Christopher Buschow
 
Wer nutzt Social TV? - Befragung des Instituts für Journalistik und Kommunika...
Wer nutzt Social TV? - Befragung des Instituts für Journalistik und Kommunika...Wer nutzt Social TV? - Befragung des Instituts für Journalistik und Kommunika...
Wer nutzt Social TV? - Befragung des Instituts für Journalistik und Kommunika...
Christopher Buschow
 
Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...
Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...
Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...
Christopher Buschow
 
Flyer Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septembe...
Flyer Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septembe...Flyer Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septembe...
Flyer Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septembe...
Christopher Buschow
 
Social TV - Die Zukunft des Fernsehens? Studie des Instituts für Journalistik...
Social TV - Die Zukunft des Fernsehens? Studie des Instituts für Journalistik...Social TV - Die Zukunft des Fernsehens? Studie des Instituts für Journalistik...
Social TV - Die Zukunft des Fernsehens? Studie des Instituts für Journalistik...
Christopher Buschow
 
Strategische Institutionalisierung als Wertbeitrag für Medienunternehmungen -...
Strategische Institutionalisierung als Wertbeitrag für Medienunternehmungen -...Strategische Institutionalisierung als Wertbeitrag für Medienunternehmungen -...
Strategische Institutionalisierung als Wertbeitrag für Medienunternehmungen -...
Christopher Buschow
 
Machtquellen und -ressourcen von Redakteuren in Change-Management-Projekten
Machtquellen und -ressourcen von Redakteuren in Change-Management-ProjektenMachtquellen und -ressourcen von Redakteuren in Change-Management-Projekten
Machtquellen und -ressourcen von Redakteuren in Change-Management-Projekten
Christopher Buschow
 
Der Arbeitsmarkt für Kulturmanager in Deutschland: Entwicklung der Qualifikat...
Der Arbeitsmarkt für Kulturmanager in Deutschland: Entwicklung der Qualifikat...Der Arbeitsmarkt für Kulturmanager in Deutschland: Entwicklung der Qualifikat...
Der Arbeitsmarkt für Kulturmanager in Deutschland: Entwicklung der Qualifikat...
Christopher Buschow
 
Entwicklung der Qualifikationsanforderungen im Arbeitsmarkt für Kulturmanager...
Entwicklung der Qualifikationsanforderungen im Arbeitsmarkt für Kulturmanager...Entwicklung der Qualifikationsanforderungen im Arbeitsmarkt für Kulturmanager...
Entwicklung der Qualifikationsanforderungen im Arbeitsmarkt für Kulturmanager...
Christopher Buschow
 

Mehr von Christopher Buschow (13)

Konzern oder Start-up? Wofür sich die Generation Y entscheidet
Konzern oder Start-up? Wofür sich die Generation Y entscheidet Konzern oder Start-up? Wofür sich die Generation Y entscheidet
Konzern oder Start-up? Wofür sich die Generation Y entscheidet
 
Social TV in Deutschland 2014 - Ergebnisse einer Expertenbefragung
Social TV in Deutschland 2014 - Ergebnisse einer ExpertenbefragungSocial TV in Deutschland 2014 - Ergebnisse einer Expertenbefragung
Social TV in Deutschland 2014 - Ergebnisse einer Expertenbefragung
 
Encouraging Entrepreneurship In Disruptive Environments -- The Case Of “Media...
Encouraging Entrepreneurship In Disruptive Environments -- The Case Of “Media...Encouraging Entrepreneurship In Disruptive Environments -- The Case Of “Media...
Encouraging Entrepreneurship In Disruptive Environments -- The Case Of “Media...
 
Social TV in Deutschland - Synthese der IJK-Expertenbefragung aus dem Jahr 2012
Social TV in Deutschland - Synthese der IJK-Expertenbefragung aus dem Jahr 2012Social TV in Deutschland - Synthese der IJK-Expertenbefragung aus dem Jahr 2012
Social TV in Deutschland - Synthese der IJK-Expertenbefragung aus dem Jahr 2012
 
Fernsehen trifft Social Media - Neue Wege der Kommunikationspolitik am Beispi...
Fernsehen trifft Social Media - Neue Wege der Kommunikationspolitik am Beispi...Fernsehen trifft Social Media - Neue Wege der Kommunikationspolitik am Beispi...
Fernsehen trifft Social Media - Neue Wege der Kommunikationspolitik am Beispi...
 
Wer nutzt Social TV? - Befragung des Instituts für Journalistik und Kommunika...
Wer nutzt Social TV? - Befragung des Instituts für Journalistik und Kommunika...Wer nutzt Social TV? - Befragung des Instituts für Journalistik und Kommunika...
Wer nutzt Social TV? - Befragung des Instituts für Journalistik und Kommunika...
 
Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...
Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...
Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...
 
Flyer Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septembe...
Flyer Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septembe...Flyer Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septembe...
Flyer Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septembe...
 
Social TV - Die Zukunft des Fernsehens? Studie des Instituts für Journalistik...
Social TV - Die Zukunft des Fernsehens? Studie des Instituts für Journalistik...Social TV - Die Zukunft des Fernsehens? Studie des Instituts für Journalistik...
Social TV - Die Zukunft des Fernsehens? Studie des Instituts für Journalistik...
 
Strategische Institutionalisierung als Wertbeitrag für Medienunternehmungen -...
Strategische Institutionalisierung als Wertbeitrag für Medienunternehmungen -...Strategische Institutionalisierung als Wertbeitrag für Medienunternehmungen -...
Strategische Institutionalisierung als Wertbeitrag für Medienunternehmungen -...
 
Machtquellen und -ressourcen von Redakteuren in Change-Management-Projekten
Machtquellen und -ressourcen von Redakteuren in Change-Management-ProjektenMachtquellen und -ressourcen von Redakteuren in Change-Management-Projekten
Machtquellen und -ressourcen von Redakteuren in Change-Management-Projekten
 
Der Arbeitsmarkt für Kulturmanager in Deutschland: Entwicklung der Qualifikat...
Der Arbeitsmarkt für Kulturmanager in Deutschland: Entwicklung der Qualifikat...Der Arbeitsmarkt für Kulturmanager in Deutschland: Entwicklung der Qualifikat...
Der Arbeitsmarkt für Kulturmanager in Deutschland: Entwicklung der Qualifikat...
 
Entwicklung der Qualifikationsanforderungen im Arbeitsmarkt für Kulturmanager...
Entwicklung der Qualifikationsanforderungen im Arbeitsmarkt für Kulturmanager...Entwicklung der Qualifikationsanforderungen im Arbeitsmarkt für Kulturmanager...
Entwicklung der Qualifikationsanforderungen im Arbeitsmarkt für Kulturmanager...
 

Die Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes für Presseverlage

  • 1. http://www.ijk.hmtm-hannover.de DIE THEMENKARRIERE DES LEISTUNGSSCHUTZRECHTES FÜR PRESSEVERLAGE Christopher Buschow (@chrias) re:publica 13 Berlin, 08. Mai 2013
  • 2. http://www.ijk.hmtm-hannover.de EIN LEISTUNGSSCHUTZRECHT FÜR PRESSEVERLAGE FUNKTION UND ZIELE FUNKTION Leistungsschutzrechte schützen • die wirtschaftlichen Investitionen, • die technischen, organisatorischen und rechtlichen Leistungen eines Werkmittlers ZIELE der Presseverlage (1) Rechtliche Sanktion von Onlineangeboten mit illegalen Volltextkopien von journalistischen Artikeln Neue Erlösmöglichkeiten durch Lizenzierung • der Zugänglichmachung von Textausschnitten („Snippets“) an verlagsexterne Websites • der Speicherung und Nutzung von Inhalten durch Wirtschaftsunternehmen ZIELE der Presseverlage (2) Buschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 2
  • 3. http://www.ijk.hmtm-hannover.de Türöffner Verriegelung Döpfner: Spiegel-Interview, Schlagwortbildung Keese: Lizenz- management Heidelberger Appell „Hegemann“- Gutachten Neumann Pro-LSR in Spiegel und WAMS Appell Delegierten- versammlung BDZV Hamburger Erklärung Hamburger Erklärung an EU Hubert Burda in der FAZ Döpfner in der FAZ Zeitungskongress 2009 Bundestagswahl Koalitionsvertrag Internetmanifest 2/09 4/09 6/09 8/09 10/09 12/09 + - Gespräch Neumann ÜBERSICHT ZENTRALER STRATEGIEN IN DER DEBATTE FRÜHJAHR 2009 BIS SOMMER 2011 Ausgestaltung Gegenwehr Anhörung im BMJ Krings in der FAZ Gegenerklärung der Verlage Burda in der FAZ „Spitzengespräch“ im Kanzleramt: Neumann + Verlagsmanager Leak des Gesetzesentwurfes Anhörung im BMJ BDI-Erklärung Gründung von „IGEL“ Wirtschaft vs. Verlage im Tagesspiegel Wirtschaft vs. Verlage in Die ZEIT 2/10 4/10 6/10 8/10 10/10 12/10 2/11 4/11 6/11 Fürstner: „Unterstützung der Koalition“ Verlage: Wettbewerbsbeschwerde gegen Google Buschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 3
  • 4. http://www.ijk.hmtm-hannover.de ÜBERSICHT ZENTRALER STRATEGIEN IN DER DEBATTE FRÜHJAHR 2009 BIS SOMMER 2011 Türöffner Verriegelung Döpfner: Spiegel-Interview, Schlagwortbildung Keese: Lizenz- management Heidelberger Appell „Hegemann“- Gutachten Neumann Pro-LSR in Spiegel und WAMS Appell Delegierten- versammlung BDZV Hamburger Erklärung Hamburger Erklärung an EU Hubert Burda in der FAZ Döpfner in der FAZ Zeitungskongress 2009 Bundestagswahl Koalitionsvertrag Internetmanifest 2/09 4/09 6/09 8/09 10/09 12/09 + - Thematisierung des Leistungsschutzrechtes Öffentliche Appelle an den Gesetzgeber Nicht-öffentliche, politische Maßnahmen Gespräch Neumann Buschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 4
  • 5. http://www.ijk.hmtm-hannover.de VORGEHEN I: ÖFFENTLICHE THEMATISIERUNG Türöffner Verriegelung Döpfner: Spiegel-Interview, Schlagwortbildung Keese: Lizenz- management Heidelberger Appell „Hegemann“- Gutachten Neumann Pro-LSR in Spiegel und WAMS Appell Delegierten- versammlung BDZV Hamburger Erklärung Hamburger Erklärung an EU Hubert Burda in der FAZ Döpfner in der FAZ Zeitungskongress 2009 Bundestagswahl Koalitionsvertrag Internetmanifest 2/09 4/09 6/09 8/09 10/09 12/09 + - Gespräch Neumann Buschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 5 Thematisierung des Leistungsschutzrechtes Öffentliche Appelle an den Gesetzgeber Nicht-öffentliche, politische Maßnahmen
  • 6. http://www.ijk.hmtm-hannover.de SCHLAGWORTBILDUNG: MATHIAS DÖPFNER IM SPIEGEL „Ein gesetzlich zu schaffendes Leistungsschutzrecht muss künftig dafür sorgen, dass die Mehrfachverwertung professionell erstellter Inhalte auch bezahlt wird. Der Copypreis der Zukunft ist das Copyright. […] Es gibt noch keine konkreten Vorstellungen. Wichtig ist, dass der Gesetzgeber das Problem erkennt.“ Mathias Döpfner, in: Der Spiegel, Ausgabe 10/2009, S. 88 Buschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 6
  • 7. http://www.ijk.hmtm-hannover.de BEISPIEL: JOURNALISTISCHE BERICHTERSTATTUNG „Dem durch wolkige Phrasen kaum effektiv und schon gar nicht juristisch zu befehdenden Raubrittertum im Internet geht es auch um andere mediale Hervorbringungen als Bücher. So werden die Online-Angebote von etlichen Tageszeitungen und periodischen Publikumszeitschriften gleichfalls in einem Maß kopiert und vermarktet, das dem Glauben an die Würde der Urheberschaft Hohn spricht“ Hendrik Werner, in: Die Welt, Ausgabe 28.04.09, S. 27 Buschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 7
  • 8. http://www.ijk.hmtm-hannover.de VORGEHEN II: NICHT-ÖFFENTLICHE, POLITISCHE MAßNAHMEN Türöffner Verriegelung Döpfner: Spiegel-Interview, Schlagwortbildung Keese: Lizenz- management Heidelberger Appell „Hegemann“- Gutachten Neumann Pro-LSR in Spiegel und WAMS Appell Delegierten- versammlung BDZV Hamburger Erklärung Hamburger Erklärung an EU Hubert Burda in der FAZ Döpfner in der FAZ Zeitungskongress 2009 Bundestagswahl Koalitionsvertrag Internetmanifest 2/09 4/09 6/09 8/09 10/09 12/09 + - Gespräch Neumann Buschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 8 Thematisierung des Leistungsschutzrechtes Öffentliche Appelle an den Gesetzgeber Nicht-öffentliche, politische Maßnahmen
  • 9. http://www.ijk.hmtm-hannover.de BEISPIEL: HINTERZIMMERGESPRÄCHE Buschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 9 „Vertreter der genannten Medien wurden zudem beim Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) vorstellig, um ihre Vorstellungen über ein Leistungsschutzrecht für Presseverleger darzulegen. In diesem Zusammenhang haben die folgenden Gespräche in den Räumen des Bundeskanzleramtes stattgefunden: • Am 16. April 2009 ein Gespräch von Staatsminister Neumann mit dem Konzerngeschäftsführer der Public Affairs Axel Springer AG, Christoph Keese, und Dr. Dietrich von Klaeden. • […]“ Antwort des Bundesministeriums der Justiz auf eine Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE https://netzpolitik.org/wp-upload/KlAnf-Linke-17_11973-RS+Antwort.pdf
  • 10. http://www.ijk.hmtm-hannover.de MÄRZ BIS MAI 2009 Vorstand Recht Public-Affairs-Leiter KGF Public-Affairs Rechtsanwälte Arbeitskreis LSR von BDZV/VDZAxel Springer Gruner + Jahr Hubert Burda Media Vorstands- vorsitzender Chefredakteur „FOCUS“ BDZV VDZ Spiegel- Verlag Verlagsleiter European Newspaper Association Präsident Hogan & Hartson Raue Präsident Bundes- regierung Bundesjustizministerin Kulturstaats- minister SPD Vorsitzender der Medienkommission Blogosphäre Diverse Blogs wie carta.info Bundestag Wissenschaftlicher Dienst DJV / ver.di / Gewerk- schaften „einige Bundestagsabgeordnete“
  • 11. http://www.ijk.hmtm-hannover.de VORGEHEN III: ÖFFENTLICHE APPELLE AN DEN GESETZGEBER Türöffner Verriegelung Döpfner: Spiegel-Interview, Schlagwortbildung Keese: Lizenz- management Heidelberger Appell „Hegemann“- Gutachten Neumann Pro-LSR in Spiegel und WAMS Appell Delegierten- versammlung BDZV Hamburger Erklärung Hamburger Erklärung an EU Hubert Burda in der FAZ Döpfner in der FAZ Zeitungskongress 2009 Bundestagswahl Koalitionsvertrag Internetmanifest 2/09 4/09 6/09 8/09 10/09 12/09 + - Gespräch Neumann Buschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 11 Thematisierung des Leistungsschutzrechtes Öffentliche Appelle an den Gesetzgeber Nicht-öffentliche, politische Maßnahmen
  • 12. http://www.ijk.hmtm-hannover.de JUNI BIS AUGUST 2009 Arbeitskreis LSR von BDZV/VDZ „Erklärung Hamburger Verlage zum Schutz geistigen Eigentums“ Axel Springer Gruner + Jahr Spiegel -Verlag Bauer Zeit- verlag Ganske WAZ- Gruppe Hubert Burda Media Verlags- gruppe Handels- blatt dpa Bremer Erklärung ARD Vorstands- vorsitzender Vorsitzender ca. 160 inter- nationale Verlage Google EU- Kommission EU-Kommissarin für Informationsgesellschaft und Medien Geschäftsführer Vorstandsvorsitzender Senior Business Product Manager Blogosphäre DJV / ver.di Justiziar Internet Manifest Bundes tag SPD-Kanzlerkandidat Buschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 12
  • 13. http://www.ijk.hmtm-hannover.deBuschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 13 http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Ministerium/koalitionsvertrag.pdf?__blob=publicationFile
  • 14. http://www.ijk.hmtm-hannover.deBuschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 14 „Wir haben‘s nicht vergessen!“ Angela Merkel, Zeitungskongress 2011 Foto: Armin Linnartz [inspiriert von Sascha Lobo] (http://commons.wikimedia.org/wiki/File:AM_Juli_2010_-_3zu4.jpg)
  • 15. http://www.ijk.hmtm-hannover.deBuschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 15 VIELEN DANK! FRAGEN? DISKUSSION? http://bit.ly/IXiXcQ Weiterlesen?
  • 16. http://www.ijk.hmtm-hannover.deBuschow – Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes 16 Christopher Buschow Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung (IJK) Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) Expo-Plaza 12 D-30539 Hannover Telefon 0511-3100-473 Telefax 0511-3100-400 E-Mail christopher.buschow@ijk.hmtm-hannover.de http://www.ijk.hmtm-hannover.de http://twitter.com/chrias