SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Das Panel.
Online-Umfrage unter 270 Immobilienprofis
3
| © ergo Kommunikation 2014
Planen & Bauen
12%
Investieren
(Bestandshalter, AM)
21%
Finanzieren
3%
Verwalten
(Property/FM)
10%
Beraten & Vermitteln
(Makler, Consultants)
34%
Andere
17%
keine
Antwort
3%
…nach Sektor
Die Zusammensetzung des Panels…
Top-Management
(Vorstand,
Geschäftsführer)
30%
Gehobenes
Management (z.B.
Bereichsleiter)
19%
Führungsposition
(z.B. Teamleiter)
23%
Angestellter
21%
Andere
4%
keine
Antwort
3%
…nach Position
4
Frage: Wie werden Sie auf potenzielle Geschäftspartner
aufmerksam?
Anteile „sehr häufig“ und „regelmäßig“ in %.
… ist Thema in den
News
… ist auf Panels
vertreten
57,6 48,1
Kommunikation & Vertrieb.
News generieren Leads
… taucht bei
Google-Suche
vorne auf
… schaltet
Werbung
13,3
36,1
Das Unternehmen / die Person …
Aufmerksamkeit. Deals & Medienpräsenz wichtig,
google-Ranking bedeutsamer als Werbung
21
23,4
19
11,4
6,3
10,8
5,1
3,8
4,4
3,2
34,2
29,8
36,7
29,8
23,4
23,4
15,2
12,7
10,1
57,6
48,8
48,1
36,1
34,2
28,5
19
17,1
13,3
… ist Thema aktueller Nachrichten."
… taucht in Medienberichten auf."
… nimmt an Diskussionrunden teil oder hält Vorträge."
… taucht vorne in der google-Trefferliste auf."
… tritt als Autor von Fachbeiträgen oder Kommentaren auf."
… fällt mir auf eine andere Weise ins Auge."
… tritt als Sponsor bzw. Aussteller in Erscheinung."
… fällt mir über Posts in sozialen Netzwerken auf."
… ist mit Werbeanzeigen präsent."
sehr häufig regelmäßig
„Die Person
/ das Unternehmen …
„Wodurch werden Sie nach Ihrer Einschätzung auf Unternehmen oder einzelne Personen
aufmerksam, die potenzielle Geschäftspartner sein könnten?“
Anteil der Nennungen „sehr häufig“ und „regelmäßig“ in %.
5
Immo-NewsletterFachmedien Print Studien, Research
Websites Business-Netzwerke
90,5 86,1 70,9
59,5
Frage: Was sind
Ihre Quellen für
beruflich relevante
Informationen?
Anteil „sehr wichtig“ und
„wichtig“ in %.
Mediennutzung.
Fachmedien im Fokus, Gewinner Website
2014:
95,6
2014:
91,7
2014:
78,8
2014:
50,6
2014:
38,8
38,6
Kanäle: Fachmedien weit vorn, Print knapp vor Online,
Blogs spielen kaum eine Rolle
23
15,8
24,1
13,9
21,5
13,9
14,6
1,9
60,1
65,8
15,8
19
44,3
36,1
45,6
49,4
24,7
31
7
26
24,7
42,4
32,9
Seminare und
Weiterbildungsveranstaltungen
Messen und Kongresse
Websites von Unternehmen
Studien u.a. Research-Publikationen
Business-Netzwerke
Fachbücher
Blogs
Online-Newsletter zu
Immobilienthemen
Immobilien-Fachmedien
Wirtschafts-/Finanzmedien
Tageszeitungen
sehr wichtig wichtig
| © ergo Kommunikation 2015
„Welche Bedeutung haben die folgenden Möglichkeiten für Sie, wenn es darum geht, sich mit Informationen
für Ihre berufliche Tätigkeit zu versorgen?“ Anteil der Nennungen „sehr wichtig“ und „wichtig“ in %.
Mediennutzungsdauer. Zügige Leser / Nutzer
dominieren
25
„Wieviel Zeit verbringen Sie an einem normalen Arbeitstag typischerweise damit, sich über Medien über für
Ihre Tätigkeit relevante Entwicklungen zu informieren?“
Anteil der Nennungen in % (Nur eine Nennung möglich; an 100 % fehlende Angaben: keine Antwort).
15,8
43,7
25,3
8,9
weniger als 15 Minuten
15 bis 30 Minuten
30 bis 60 Minuten
Mehr als 60 Minuten
6
49,4
22,8
8,2
Frage: Was ist das wichtigste
Medium für die Immobilien-
branche in Deutschland?
Anteil der Nennungen in %.
Medienrelevanz.
Immobilien Zeitung bleibt Platzhirsch
Medien: Immobilien Zeitung bleibt der Platzhirsch, Print
und Online
24 | © ergo Kommunikation 2015
„Was ist aus Ihrer Sicht das wichtigste Medium für die Immobilienbranche in Deutschland?“
Anteil der Nennungen in % (Nur eine Nennung möglich; an 100 % fehlende Angaben: keine Antwort).
0,6 0 0,6
49,4
22,8
8,2
1,9 3,2 0,6
8,2
8
88,0 75,9 68,3 66,4 64,5
Frage: Welche Themen interessieren Sie an
Unternehmens-Websites
Anteil „sehr wichtig“ und „wichtig“ in %.
Leistungen Management Struktur Projekte News
Erwartungen an Coporate Websites.
Fokus auf Fakten
Websites. Leistungen und Personen im Mittelpunkt,
News und Views am Ende der Skala
26
46,2
27,22
19,6
13,9
19,6
15,2
9,5
10,8
2,5
41,8
48,7
48,7
52,5
44,9
36,1
33,5
31
3,8
88
75,92
68,3
66,4
64,5
51,3
43
41,8
6,3
Angebot und Leistungsspektrum des Unternehmens
Porträts des Managements und der Hauptansprechpartner
Angaben zur Unternehmensstruktur
Vorstellung von umgesetzten Projekten ("Case Studies")
Aktuelle Nachrichten aus dem Unternehmen
Angaben zum Track record
Nachrichten/Hintergrundberichte zu den jeweiligen Märkten des
Unternehmens
Kommentare und Einschätzungen des Unternehmens zu
Branchentrends/aktuellen Entwicklungen
Sonstiges
Sehr wichtig wichtig
„Was interessiert Sie besonders, wenn Sie die Internetseite eines Unternehmens besuchen?
Infos hierzu sind mir…“
Anteil der Nennungen „sehr wichtig“ und „wichtig“ in %.
9,5
12
12
8,2
12,7
15,2
15,8
20,3
31
32,3
32,9
39,2
34,2
31
36,7
50
44,9
42,4
39,9
39,2
38,6
36,7
33,5
16,5
Kommentare und Einschätzungen des Unternehmens zu
Branchentrends/aktuellen Entwicklungen
Angaben zur Unternehmensstruktur
Vorstellung von umgesetzten Projekten ("Case Studies")
Porträts des Managements und der Hauptansprechpartner
Nachrichten/Hintergrundberichte zu den jeweiligen Märkten
des Unternehmens
Angaben zum track record
Aktuelle Nachrichten aus dem Unternehmen
Angebot und Leistungsspektrum des Unternehmens
zu viel genau richtig zu wenig
Nutzerwünsche.
Unser wollen mehr relevante Inhalte
9
Frage: Wie bewerten Sie das Angebot auf Unternehmens-Websites?
Anteil in % (Nur eine Nennung möglich; an 100 % fehlende Angaben: keine Antwort).
11
Frage: Welche digitalen Netzwerke nutzen
Sie?
Anteil „tägliche Nutzung“ in %.
44,8
30,4 24,1 16,5
6,3
Kanäle.
Unerkanntes Potenzial
Soziale Netzwerke. Nur vier sind relevant
22
30,4
16,5
24,1
6,3
44,3
0
6,3
1,9
3,8
30,4
19,6
10,1
3,2
8,2
1,3
18,4
1,3
3,8
1,9
9,5
10,8
17,1
6,3
5,7
20,3
8,2
6,3
8,9
31,7
37,3
57
26
76,6
23,4
73,4
22,2
XING
LinkedIn
Facebook
Twitter
WhatsApp
Slideshare
Youtube
Instagram
Sonstige
täglich mehrmals pro Woche selten nutze ich überhaupt nicht
„Welche der folgenden digitalen Netzwerke nutzen Sie im privaten wie im beruflichen Kontext?“
Anteil der Nennungen in % (Nur eine Nennung möglich; an 100% fehlende Angaben: keine Antwort bzw.
gelegentlich).
12
4,4
10,8
9,5
14,6
37,3
19
17,1
23,4
28,5
36,1
34,8
55,1
21,5
34,2
38,0
50,7
72,1
74,1
Ich stelle selbst Informationen in die Netzwerke ein,
kommentiere Beiträge oder beteilige mich an
Diskussionen.
Ich nutze die Netzwerke gezielt, um neue Kontakte
aufzubauen.
Ich finde in den Netzwerken häufig interessante bzw.
nützliche berufliche Informationen.
Ich nutze die Netzwerke, um mich bzw. mein Unternehmen
zu positionieren.
Ich trenne bei der Nutzung der Netzwerke konsequent
zwischen Beruf und Privatleben.
Ich pflege hier vor allem Kontakte zu Personen, die ich
bereits kenne.
voll und ganz überwiegend
Frage: Inwieweit treffen die folgenden Aussagen zu digitalen Netzwerken
(XING, LinkedIn, Twitter etc.) auf Sie zu?“
Anteil der Nennungen „voll und ganz“ und „überwiegend“ in %.
SoMe-Nutzung.
Positionierung ja, Interaktion nein
100 Immobilien-Web-Auftritte
im ergo Digi-Check
14
• Immobilien-Asset Manager
• Immobilien-AGs
• Projektentwickler
• Property Manager
• Facility Manager
• Maklerhäuser
Kriterien:
• Technischer Reifegrad (Mobile, Desktop)
• Gesamteindruck
• Usability
• Inhaltliches Gesamtkonzept
• Inhaltliche Ansprache der Zielgruppen
• Aktualität der Inhalte
Vollständige Ergebnisse und
Ranking Mitte/Ende Oktober
Fazit.
Unternehmen lassen Chancen liegen
18
• Fachmedien wichtigste Informationsquelle für Immobilienprofis,
Print nach wie vor vorn
• Social Media werden relevanter
• Corporate Websites für Zielgruppe Immobilien-Profis eine
zunehmend wichtige Quelle
• Gefragt sind Inhalte, die für Zielgruppe relevant und interessant sind
• Nutzer wünschen sich mehr Beispiele und Einordnung von
Entwicklungen
• Hier können viele Corporate Websites mehr bieten
Kontakt | Disclaimer
72
Berlin
Charlottenstraße 68
10117 Berlin
Tel. +49 30 20 18 05-00
Fax +49 30 20 18 05-77
Frankfurt
Münchener Straße 36
60329 Frankfurt am Main
Tel. +49 69 27 13 89-0
Fax +49 69 27 13 89-77
Köln
Venloer Straße 241 – 245
50823 Köln
Tel. +49 221 91 28 87-0
Fax +49 221 91 28 87-77
München
Paul-Heyse-Straße 28
80336 München
Tel. +49 89 24 41 111-0
Fax +49 89 24 41 111-77
ergo@ergo-komm.de | www.ergo-komm.de
Die in dieser Präsentation vorgestellten Themen und Ideen sind Eigentum der ergo Unternehmenskommunikation GmbH & Co. KG und dürfen ohne unsere vorherige Genehmigung nicht umgesetzt
werden. Die Nutzungsrechte an diesen Ideen, gleich in welcher Form sie umgesetzt werden, gehen mit der Präsentation nicht an denjenigen über, dem sie im Rahmen der Präsentation vorgestellt
wurden. Dies gilt auch für den Fall einer entgeltlichen Präsentation. Das unautorisierte Nutzen von Ideen und Konzepten ist nicht gestattet. Der Auftraggeber erwirbt erst mit der vollständigen Zahlung
der Agenturforderung das urheberrechtliche Nutzungsrecht an den im Rahmen des erteilten Auftrages von der Agentur gefertigten, schutzfähigen Arbeiten, soweit eine Einräumung nach gesetzlichen
Bestimmungen oder den tatsächlichen Verhältnissen, insbesondere für Musik-, Film-, Werbegrafik und Fotorechte möglich ist. Für die den Verwertungsgesellschaften zustehenden Rechte gilt dies
nur nach besonderer Vereinbarung mit dem Kunden. Die Übertragung der vorstehend eingeräumten Nutzungsrechte an Dritte sowie Wiederholungsnutzungen (z.B. Nachauflage) als auch das
Entstellen des Werkes bedürfen der Zustimmung der Agentur, sofern nichts anderes vereinbart ist. Dem Kunden ist es untersagt, die ihm von der Agentur zur Verfügung gestellten Medienadressen,
einschließlich von E-Mail-Adressen, an Dritte weiterzugeben. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der Fassung vom September 2014.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Medien-Trendmonitor 2010 (Berichtsband)
Medien-Trendmonitor 2010 (Berichtsband)Medien-Trendmonitor 2010 (Berichtsband)
Medien-Trendmonitor 2010 (Berichtsband)
news aktuell
 
Social Media in Unternehmen
Social Media in UnternehmenSocial Media in Unternehmen
Social Media in Unternehmen
news aktuell
 
Toocan (tobias görgen) tourismus2020 neu
Toocan (tobias görgen) tourismus2020   neuToocan (tobias görgen) tourismus2020   neu
Toocan (tobias görgen) tourismus2020 neuTourismFastForward
 
Baustelle Community Management. Erkenntnisse BVCM-Studie 2015
Baustelle Community Management. Erkenntnisse BVCM-Studie 2015Baustelle Community Management. Erkenntnisse BVCM-Studie 2015
Baustelle Community Management. Erkenntnisse BVCM-Studie 2015
Susanne Lämmer
 
Medien-Trendmonitor 2010 (Kurz)
Medien-Trendmonitor 2010 (Kurz)Medien-Trendmonitor 2010 (Kurz)
Medien-Trendmonitor 2010 (Kurz)
news aktuell
 
Studie Social Media Performance Uhren 2021
Studie Social Media Performance Uhren 2021Studie Social Media Performance Uhren 2021
Studie Social Media Performance Uhren 2021
VICO Research & Consulting GmbH
 
Studiensteckbrief Studie Social Media Performance von Banken 2021
Studiensteckbrief Studie Social Media Performance von Banken 2021Studiensteckbrief Studie Social Media Performance von Banken 2021
Studiensteckbrief Studie Social Media Performance von Banken 2021
VICO Research & Consulting GmbH
 
Präsentation 53. Mercedes-Benz Social Media Night Stuttgart 'Zum Status von S...
Präsentation 53. Mercedes-Benz Social Media Night Stuttgart 'Zum Status von S...Präsentation 53. Mercedes-Benz Social Media Night Stuttgart 'Zum Status von S...
Präsentation 53. Mercedes-Benz Social Media Night Stuttgart 'Zum Status von S...
BVCM
 
Sprechen Sie digital?
Sprechen Sie digital?Sprechen Sie digital?
Sprechen Sie digital?
VICO Research & Consulting GmbH
 
Social Media Studie Schweiz
Social Media Studie SchweizSocial Media Studie Schweiz
Social Media Studie SchweizBernet Relations
 
Sprechen Sie digital? - Mittelstand hat noch immer Nachholbedarf bei der Komm...
Sprechen Sie digital? - Mittelstand hat noch immer Nachholbedarf bei der Komm...Sprechen Sie digital? - Mittelstand hat noch immer Nachholbedarf bei der Komm...
Sprechen Sie digital? - Mittelstand hat noch immer Nachholbedarf bei der Komm...
VICO Research & Consulting GmbH
 
Mundpropaganda im Social Web - Empfehlungskommunikation
Mundpropaganda im Social Web - EmpfehlungskommunikationMundpropaganda im Social Web - Empfehlungskommunikation
Mundpropaganda im Social Web - Empfehlungskommunikation
VICO Research & Consulting GmbH
 
Studiensteckbrief Studie Social Media Performance Fertighaus 2021
Studiensteckbrief Studie Social Media Performance Fertighaus 2021Studiensteckbrief Studie Social Media Performance Fertighaus 2021
Studiensteckbrief Studie Social Media Performance Fertighaus 2021
VICO Research & Consulting GmbH
 
Studie zur Social Media Performance von Versicherungen 2020
Studie zur Social Media Performance von Versicherungen 2020Studie zur Social Media Performance von Versicherungen 2020
Studie zur Social Media Performance von Versicherungen 2020
VICO Research & Consulting GmbH
 
Folgestudie Social Media 2012
Folgestudie Social Media 2012Folgestudie Social Media 2012
Folgestudie Social Media 2012
Barbara Kunert
 
Sprechen Sie digital? - Die Digitalisierungskompetenz des Mittelstandes
Sprechen Sie digital? - Die Digitalisierungskompetenz des MittelstandesSprechen Sie digital? - Die Digitalisierungskompetenz des Mittelstandes
Sprechen Sie digital? - Die Digitalisierungskompetenz des Mittelstandes
VICO Research & Consulting GmbH
 
Studiensteckbrief Studie Social Media Performance Glücksspiel 2021
Studiensteckbrief Studie Social Media Performance Glücksspiel 2021Studiensteckbrief Studie Social Media Performance Glücksspiel 2021
Studiensteckbrief Studie Social Media Performance Glücksspiel 2021
VICO Research & Consulting GmbH
 
Online-Studie "Web-Aktivität und Erfolg von Direktkandidaten zur Bundestagsw...
Online-Studie "Web-Aktivität und Erfolg von Direktkandidaten zur Bundestagsw...Online-Studie "Web-Aktivität und Erfolg von Direktkandidaten zur Bundestagsw...
Online-Studie "Web-Aktivität und Erfolg von Direktkandidaten zur Bundestagsw...
JustRelate
 

Was ist angesagt? (19)

Medien-Trendmonitor 2010 (Berichtsband)
Medien-Trendmonitor 2010 (Berichtsband)Medien-Trendmonitor 2010 (Berichtsband)
Medien-Trendmonitor 2010 (Berichtsband)
 
Social Media in Unternehmen
Social Media in UnternehmenSocial Media in Unternehmen
Social Media in Unternehmen
 
Toocan (tobias görgen) tourismus2020 neu
Toocan (tobias görgen) tourismus2020   neuToocan (tobias görgen) tourismus2020   neu
Toocan (tobias görgen) tourismus2020 neu
 
Baustelle Community Management. Erkenntnisse BVCM-Studie 2015
Baustelle Community Management. Erkenntnisse BVCM-Studie 2015Baustelle Community Management. Erkenntnisse BVCM-Studie 2015
Baustelle Community Management. Erkenntnisse BVCM-Studie 2015
 
Medien-Trendmonitor 2010 (Kurz)
Medien-Trendmonitor 2010 (Kurz)Medien-Trendmonitor 2010 (Kurz)
Medien-Trendmonitor 2010 (Kurz)
 
Virals und social media
Virals und social mediaVirals und social media
Virals und social media
 
Studie Social Media Performance Uhren 2021
Studie Social Media Performance Uhren 2021Studie Social Media Performance Uhren 2021
Studie Social Media Performance Uhren 2021
 
Studiensteckbrief Studie Social Media Performance von Banken 2021
Studiensteckbrief Studie Social Media Performance von Banken 2021Studiensteckbrief Studie Social Media Performance von Banken 2021
Studiensteckbrief Studie Social Media Performance von Banken 2021
 
Präsentation 53. Mercedes-Benz Social Media Night Stuttgart 'Zum Status von S...
Präsentation 53. Mercedes-Benz Social Media Night Stuttgart 'Zum Status von S...Präsentation 53. Mercedes-Benz Social Media Night Stuttgart 'Zum Status von S...
Präsentation 53. Mercedes-Benz Social Media Night Stuttgart 'Zum Status von S...
 
Sprechen Sie digital?
Sprechen Sie digital?Sprechen Sie digital?
Sprechen Sie digital?
 
Social Media Studie Schweiz
Social Media Studie SchweizSocial Media Studie Schweiz
Social Media Studie Schweiz
 
Sprechen Sie digital? - Mittelstand hat noch immer Nachholbedarf bei der Komm...
Sprechen Sie digital? - Mittelstand hat noch immer Nachholbedarf bei der Komm...Sprechen Sie digital? - Mittelstand hat noch immer Nachholbedarf bei der Komm...
Sprechen Sie digital? - Mittelstand hat noch immer Nachholbedarf bei der Komm...
 
Mundpropaganda im Social Web - Empfehlungskommunikation
Mundpropaganda im Social Web - EmpfehlungskommunikationMundpropaganda im Social Web - Empfehlungskommunikation
Mundpropaganda im Social Web - Empfehlungskommunikation
 
Studiensteckbrief Studie Social Media Performance Fertighaus 2021
Studiensteckbrief Studie Social Media Performance Fertighaus 2021Studiensteckbrief Studie Social Media Performance Fertighaus 2021
Studiensteckbrief Studie Social Media Performance Fertighaus 2021
 
Studie zur Social Media Performance von Versicherungen 2020
Studie zur Social Media Performance von Versicherungen 2020Studie zur Social Media Performance von Versicherungen 2020
Studie zur Social Media Performance von Versicherungen 2020
 
Folgestudie Social Media 2012
Folgestudie Social Media 2012Folgestudie Social Media 2012
Folgestudie Social Media 2012
 
Sprechen Sie digital? - Die Digitalisierungskompetenz des Mittelstandes
Sprechen Sie digital? - Die Digitalisierungskompetenz des MittelstandesSprechen Sie digital? - Die Digitalisierungskompetenz des Mittelstandes
Sprechen Sie digital? - Die Digitalisierungskompetenz des Mittelstandes
 
Studiensteckbrief Studie Social Media Performance Glücksspiel 2021
Studiensteckbrief Studie Social Media Performance Glücksspiel 2021Studiensteckbrief Studie Social Media Performance Glücksspiel 2021
Studiensteckbrief Studie Social Media Performance Glücksspiel 2021
 
Online-Studie "Web-Aktivität und Erfolg von Direktkandidaten zur Bundestagsw...
Online-Studie "Web-Aktivität und Erfolg von Direktkandidaten zur Bundestagsw...Online-Studie "Web-Aktivität und Erfolg von Direktkandidaten zur Bundestagsw...
Online-Studie "Web-Aktivität und Erfolg von Direktkandidaten zur Bundestagsw...
 

Andere mochten auch

Medikamenten-Nonadhärenz bei Adoleszenten nach Herztransplantation, Yvonne Li...
Medikamenten-Nonadhärenz bei Adoleszenten nach Herztransplantation, Yvonne Li...Medikamenten-Nonadhärenz bei Adoleszenten nach Herztransplantation, Yvonne Li...
Medikamenten-Nonadhärenz bei Adoleszenten nach Herztransplantation, Yvonne Li...
kalaidos-gesundheit
 
As Bases genéticas do Câncer
As Bases genéticas do CâncerAs Bases genéticas do Câncer
As Bases genéticas do Câncer
Amanda Gerardel
 
Governança Corporativa_Pós Mackenzie
Governança Corporativa_Pós MackenzieGovernança Corporativa_Pós Mackenzie
Governança Corporativa_Pós Mackenzie
amandasouzasantos
 
Navidad En Mexico
Navidad En MexicoNavidad En Mexico
Navidad En Mexico
chucho1943
 
Ud 5 la herencia biologica
Ud 5 la herencia biologicaUd 5 la herencia biologica
Ud 5 la herencia biologica
juliomsanjuan
 
Cirugia preprotesica
Cirugia preprotesicaCirugia preprotesica
Cirugia preprotesica
ilivamo
 
Clases de testamentos
Clases de testamentosClases de testamentos
Clases de testamentos
Alex Castaño
 
Antibioticos
AntibioticosAntibioticos
Transporte
TransporteTransporte
Hojas sueltas
Hojas sueltasHojas sueltas
Cadera
Cadera Cadera
A presença dos negros nas agências de publicidade
A presença dos negros nas agências de publicidadeA presença dos negros nas agências de publicidade
A presença dos negros nas agências de publicidade
Danila Dourado
 
Exemple d'appareillage de la main atteinte de polyarthrite rhumatoïde
Exemple d'appareillage de la main atteinte de polyarthrite rhumatoïdeExemple d'appareillage de la main atteinte de polyarthrite rhumatoïde
Exemple d'appareillage de la main atteinte de polyarthrite rhumatoïdewanttologin
 
NPO-Seminar 19.10.10 Saanenmoeser
NPO-Seminar 19.10.10 SaanenmoeserNPO-Seminar 19.10.10 Saanenmoeser
NPO-Seminar 19.10.10 SaanenmoeserYourposition AG
 
Teorias Eticas
Teorias EticasTeorias Eticas
Teorias Eticas
Rodolfo-J. Rodríguez-R.
 
Triathlon Verein Berlin 09
Triathlon Verein Berlin 09Triathlon Verein Berlin 09
Triathlon Verein Berlin 09
Sebastian Kurt
 
Ladies in Logistics
Ladies in Logistics Ladies in Logistics
Ladies in Logistics
LOCOM
 
The Art of AngularJS in 2015
The Art of AngularJS in 2015The Art of AngularJS in 2015
The Art of AngularJS in 2015
Matt Raible
 
congenital anomalies of renal system
congenital anomalies of renal systemcongenital anomalies of renal system
congenital anomalies of renal system
Ria Saira
 
Crowd wird erlebbar
Crowd wird erlebbarCrowd wird erlebbar
Crowd wird erlebbar
FlowCampus / ununi.TV
 

Andere mochten auch (20)

Medikamenten-Nonadhärenz bei Adoleszenten nach Herztransplantation, Yvonne Li...
Medikamenten-Nonadhärenz bei Adoleszenten nach Herztransplantation, Yvonne Li...Medikamenten-Nonadhärenz bei Adoleszenten nach Herztransplantation, Yvonne Li...
Medikamenten-Nonadhärenz bei Adoleszenten nach Herztransplantation, Yvonne Li...
 
As Bases genéticas do Câncer
As Bases genéticas do CâncerAs Bases genéticas do Câncer
As Bases genéticas do Câncer
 
Governança Corporativa_Pós Mackenzie
Governança Corporativa_Pós MackenzieGovernança Corporativa_Pós Mackenzie
Governança Corporativa_Pós Mackenzie
 
Navidad En Mexico
Navidad En MexicoNavidad En Mexico
Navidad En Mexico
 
Ud 5 la herencia biologica
Ud 5 la herencia biologicaUd 5 la herencia biologica
Ud 5 la herencia biologica
 
Cirugia preprotesica
Cirugia preprotesicaCirugia preprotesica
Cirugia preprotesica
 
Clases de testamentos
Clases de testamentosClases de testamentos
Clases de testamentos
 
Antibioticos
AntibioticosAntibioticos
Antibioticos
 
Transporte
TransporteTransporte
Transporte
 
Hojas sueltas
Hojas sueltasHojas sueltas
Hojas sueltas
 
Cadera
Cadera Cadera
Cadera
 
A presença dos negros nas agências de publicidade
A presença dos negros nas agências de publicidadeA presença dos negros nas agências de publicidade
A presença dos negros nas agências de publicidade
 
Exemple d'appareillage de la main atteinte de polyarthrite rhumatoïde
Exemple d'appareillage de la main atteinte de polyarthrite rhumatoïdeExemple d'appareillage de la main atteinte de polyarthrite rhumatoïde
Exemple d'appareillage de la main atteinte de polyarthrite rhumatoïde
 
NPO-Seminar 19.10.10 Saanenmoeser
NPO-Seminar 19.10.10 SaanenmoeserNPO-Seminar 19.10.10 Saanenmoeser
NPO-Seminar 19.10.10 Saanenmoeser
 
Teorias Eticas
Teorias EticasTeorias Eticas
Teorias Eticas
 
Triathlon Verein Berlin 09
Triathlon Verein Berlin 09Triathlon Verein Berlin 09
Triathlon Verein Berlin 09
 
Ladies in Logistics
Ladies in Logistics Ladies in Logistics
Ladies in Logistics
 
The Art of AngularJS in 2015
The Art of AngularJS in 2015The Art of AngularJS in 2015
The Art of AngularJS in 2015
 
congenital anomalies of renal system
congenital anomalies of renal systemcongenital anomalies of renal system
congenital anomalies of renal system
 
Crowd wird erlebbar
Crowd wird erlebbarCrowd wird erlebbar
Crowd wird erlebbar
 

Ähnlich wie ergo Immotalk auf der exporeal 2015

Immo talk umfrage_2014
Immo talk umfrage_2014Immo talk umfrage_2014
Immo talk umfrage_2014
Edelman.ergo GmbH
 
Ergebnisse der größten Vergleichsstudie Verbände digital
Ergebnisse der größten Vergleichsstudie Verbände digitalErgebnisse der größten Vergleichsstudie Verbände digital
Ergebnisse der größten Vergleichsstudie Verbände digital
Thomas Klauss
 
Messenger-Kommunikation
Messenger-KommunikationMessenger-Kommunikation
Messenger-Kommunikation
dirico_io
 
Messenger-Kommunikation
Messenger-KommunikationMessenger-Kommunikation
Messenger-Kommunikation
247GRAD
 
Social Media in deutschen IT-Systemhäusern
Social Media in deutschen IT-SystemhäusernSocial Media in deutschen IT-Systemhäusern
Social Media in deutschen IT-Systemhäusern
KathrinFranck
 
Internetbasierte Plattformen: Ihre wirtschaftliche und gesellschaftliche Bed...
Internetbasierte Plattformen: Ihre wirtschaftliche und  gesellschaftliche Bed...Internetbasierte Plattformen: Ihre wirtschaftliche und  gesellschaftliche Bed...
Internetbasierte Plattformen: Ihre wirtschaftliche und gesellschaftliche Bed...
René C.G. Arnold
 
IKT Forum Ansbach-Martin_Reti
IKT Forum Ansbach-Martin_RetiIKT Forum Ansbach-Martin_Reti
IKT Forum Ansbach-Martin_Reti
Martin Reti
 
DIGITAL Transformation - Wie Sie mit der Zeit gehen, um nicht mit der Zeit ge...
DIGITAL Transformation - Wie Sie mit der Zeit gehen, um nicht mit der Zeit ge...DIGITAL Transformation - Wie Sie mit der Zeit gehen, um nicht mit der Zeit ge...
DIGITAL Transformation - Wie Sie mit der Zeit gehen, um nicht mit der Zeit ge...
Marketing Club München
 
Evolution von Social Support zu Customer Centricity
Evolution von Social Support zu Customer CentricityEvolution von Social Support zu Customer Centricity
Evolution von Social Support zu Customer Centricity
Socialbusinessevolution
 
Social Media Studie Schweiz 2024 - xeit AG
Social Media Studie Schweiz 2024 - xeit AGSocial Media Studie Schweiz 2024 - xeit AG
Social Media Studie Schweiz 2024 - xeit AG
xeit AG
 
CCN Investitionsstudie2014 bernd fuhlert
CCN Investitionsstudie2014 bernd fuhlertCCN Investitionsstudie2014 bernd fuhlert
CCN Investitionsstudie2014 bernd fuhlert
Bernd Fuhlert
 
34. Open Network *mitte
34. Open Network *mitte34. Open Network *mitte
34. Open Network *mitte
Community ITmitte.de
 
FORAG - Social Trends 2014 - Digitaltrends 2015
FORAG - Social Trends 2014 - Digitaltrends 2015FORAG - Social Trends 2014 - Digitaltrends 2015
FORAG - Social Trends 2014 - Digitaltrends 2015
BurdaForward Advertising
 
digitizer // insights #1: Einfluss der Digitalisierung auf Österreichs Untern...
digitizer // insights #1: Einfluss der Digitalisierung auf Österreichs Untern...digitizer // insights #1: Einfluss der Digitalisierung auf Österreichs Untern...
digitizer // insights #1: Einfluss der Digitalisierung auf Österreichs Untern...
Digital Transformation Network Nachname
 
ÖPAV Public Affairs Umfrage 2018
ÖPAV Public Affairs Umfrage 2018ÖPAV Public Affairs Umfrage 2018
ÖPAV Public Affairs Umfrage 2018
Stefan Friedl
 
Social Media Atlas 2013
Social Media Atlas 2013Social Media Atlas 2013
Social Media Atlas 2013
Faktenkontor
 
Social CRM in der Praxis
Social CRM in der PraxisSocial CRM in der Praxis
Social CRM in der Praxis
PARX
 
Online-Präsenz von Firmen - ohne Netz geht nichts mehr
Online-Präsenz von Firmen - ohne Netz geht nichts mehrOnline-Präsenz von Firmen - ohne Netz geht nichts mehr
Online-Präsenz von Firmen - ohne Netz geht nichts mehr
xeit AG
 
Social Media ist tot! Warum ProSiebenSat1 auf Messenger und Chatbots setzt
Social Media ist tot! Warum ProSiebenSat1 auf Messenger und Chatbots setztSocial Media ist tot! Warum ProSiebenSat1 auf Messenger und Chatbots setzt
Social Media ist tot! Warum ProSiebenSat1 auf Messenger und Chatbots setzt
Matthias Mehner
 

Ähnlich wie ergo Immotalk auf der exporeal 2015 (20)

Immo talk umfrage_2014
Immo talk umfrage_2014Immo talk umfrage_2014
Immo talk umfrage_2014
 
Ergebnisse der größten Vergleichsstudie Verbände digital
Ergebnisse der größten Vergleichsstudie Verbände digitalErgebnisse der größten Vergleichsstudie Verbände digital
Ergebnisse der größten Vergleichsstudie Verbände digital
 
Messenger-Kommunikation
Messenger-KommunikationMessenger-Kommunikation
Messenger-Kommunikation
 
Messenger-Kommunikation
Messenger-KommunikationMessenger-Kommunikation
Messenger-Kommunikation
 
Social Media in deutschen IT-Systemhäusern
Social Media in deutschen IT-SystemhäusernSocial Media in deutschen IT-Systemhäusern
Social Media in deutschen IT-Systemhäusern
 
Internetbasierte Plattformen: Ihre wirtschaftliche und gesellschaftliche Bed...
Internetbasierte Plattformen: Ihre wirtschaftliche und  gesellschaftliche Bed...Internetbasierte Plattformen: Ihre wirtschaftliche und  gesellschaftliche Bed...
Internetbasierte Plattformen: Ihre wirtschaftliche und gesellschaftliche Bed...
 
IKT Forum Ansbach-Martin_Reti
IKT Forum Ansbach-Martin_RetiIKT Forum Ansbach-Martin_Reti
IKT Forum Ansbach-Martin_Reti
 
DIGITAL Transformation - Wie Sie mit der Zeit gehen, um nicht mit der Zeit ge...
DIGITAL Transformation - Wie Sie mit der Zeit gehen, um nicht mit der Zeit ge...DIGITAL Transformation - Wie Sie mit der Zeit gehen, um nicht mit der Zeit ge...
DIGITAL Transformation - Wie Sie mit der Zeit gehen, um nicht mit der Zeit ge...
 
Evolution von Social Support zu Customer Centricity
Evolution von Social Support zu Customer CentricityEvolution von Social Support zu Customer Centricity
Evolution von Social Support zu Customer Centricity
 
Social Media Studie Schweiz 2024 - xeit AG
Social Media Studie Schweiz 2024 - xeit AGSocial Media Studie Schweiz 2024 - xeit AG
Social Media Studie Schweiz 2024 - xeit AG
 
CCN Investitionsstudie2014 bernd fuhlert
CCN Investitionsstudie2014 bernd fuhlertCCN Investitionsstudie2014 bernd fuhlert
CCN Investitionsstudie2014 bernd fuhlert
 
34. Open Network *mitte
34. Open Network *mitte34. Open Network *mitte
34. Open Network *mitte
 
FORAG - Social Trends 2014 - Digitaltrends 2015
FORAG - Social Trends 2014 - Digitaltrends 2015FORAG - Social Trends 2014 - Digitaltrends 2015
FORAG - Social Trends 2014 - Digitaltrends 2015
 
digitizer // insights #1: Einfluss der Digitalisierung auf Österreichs Untern...
digitizer // insights #1: Einfluss der Digitalisierung auf Österreichs Untern...digitizer // insights #1: Einfluss der Digitalisierung auf Österreichs Untern...
digitizer // insights #1: Einfluss der Digitalisierung auf Österreichs Untern...
 
ÖPAV Public Affairs Umfrage 2018
ÖPAV Public Affairs Umfrage 2018ÖPAV Public Affairs Umfrage 2018
ÖPAV Public Affairs Umfrage 2018
 
Social Media Atlas 2013
Social Media Atlas 2013Social Media Atlas 2013
Social Media Atlas 2013
 
Social CRM in der Praxis
Social CRM in der PraxisSocial CRM in der Praxis
Social CRM in der Praxis
 
Online-Präsenz von Firmen - ohne Netz geht nichts mehr
Online-Präsenz von Firmen - ohne Netz geht nichts mehrOnline-Präsenz von Firmen - ohne Netz geht nichts mehr
Online-Präsenz von Firmen - ohne Netz geht nichts mehr
 
Cte service march_2011
Cte service march_2011Cte service march_2011
Cte service march_2011
 
Social Media ist tot! Warum ProSiebenSat1 auf Messenger und Chatbots setzt
Social Media ist tot! Warum ProSiebenSat1 auf Messenger und Chatbots setztSocial Media ist tot! Warum ProSiebenSat1 auf Messenger und Chatbots setzt
Social Media ist tot! Warum ProSiebenSat1 auf Messenger und Chatbots setzt
 

Mehr von ergo Kommunikation

ergo ETF-Monitor 2014 - powered by finanzen.net
ergo ETF-Monitor 2014 - powered by finanzen.netergo ETF-Monitor 2014 - powered by finanzen.net
ergo ETF-Monitor 2014 - powered by finanzen.net
ergo Kommunikation
 
Die wichtigsten digitalen Trends für Finanzdienstleister
Die wichtigsten digitalen Trends für FinanzdienstleisterDie wichtigsten digitalen Trends für Finanzdienstleister
Die wichtigsten digitalen Trends für Finanzdienstleister
ergo Kommunikation
 
Buergerbeteiligung und energiewende
Buergerbeteiligung und energiewendeBuergerbeteiligung und energiewende
Buergerbeteiligung und energiewende
ergo Kommunikation
 
ergo ETF Monitor powered by finanzen.net - Ergebnisse 2013
ergo ETF Monitor powered by finanzen.net - Ergebnisse 2013ergo ETF Monitor powered by finanzen.net - Ergebnisse 2013
ergo ETF Monitor powered by finanzen.net - Ergebnisse 2013
ergo Kommunikation
 
Folgen der Medienkrise für die Kommunikation in der Finanzbranche
Folgen der Medienkrise für die Kommunikation in der FinanzbrancheFolgen der Medienkrise für die Kommunikation in der Finanzbranche
Folgen der Medienkrise für die Kommunikation in der Finanzbranche
ergo Kommunikation
 
ergo Fonds-Monitor 2014
ergo Fonds-Monitor 2014ergo Fonds-Monitor 2014
ergo Fonds-Monitor 2014
ergo Kommunikation
 
ergo Umfrage zur Rolle der GKV-Reform bei gesetzlichen Krankenversicherungen
ergo Umfrage zur Rolle der GKV-Reform bei gesetzlichen Krankenversicherungenergo Umfrage zur Rolle der GKV-Reform bei gesetzlichen Krankenversicherungen
ergo Umfrage zur Rolle der GKV-Reform bei gesetzlichen Krankenversicherungen
ergo Kommunikation
 

Mehr von ergo Kommunikation (7)

ergo ETF-Monitor 2014 - powered by finanzen.net
ergo ETF-Monitor 2014 - powered by finanzen.netergo ETF-Monitor 2014 - powered by finanzen.net
ergo ETF-Monitor 2014 - powered by finanzen.net
 
Die wichtigsten digitalen Trends für Finanzdienstleister
Die wichtigsten digitalen Trends für FinanzdienstleisterDie wichtigsten digitalen Trends für Finanzdienstleister
Die wichtigsten digitalen Trends für Finanzdienstleister
 
Buergerbeteiligung und energiewende
Buergerbeteiligung und energiewendeBuergerbeteiligung und energiewende
Buergerbeteiligung und energiewende
 
ergo ETF Monitor powered by finanzen.net - Ergebnisse 2013
ergo ETF Monitor powered by finanzen.net - Ergebnisse 2013ergo ETF Monitor powered by finanzen.net - Ergebnisse 2013
ergo ETF Monitor powered by finanzen.net - Ergebnisse 2013
 
Folgen der Medienkrise für die Kommunikation in der Finanzbranche
Folgen der Medienkrise für die Kommunikation in der FinanzbrancheFolgen der Medienkrise für die Kommunikation in der Finanzbranche
Folgen der Medienkrise für die Kommunikation in der Finanzbranche
 
ergo Fonds-Monitor 2014
ergo Fonds-Monitor 2014ergo Fonds-Monitor 2014
ergo Fonds-Monitor 2014
 
ergo Umfrage zur Rolle der GKV-Reform bei gesetzlichen Krankenversicherungen
ergo Umfrage zur Rolle der GKV-Reform bei gesetzlichen Krankenversicherungenergo Umfrage zur Rolle der GKV-Reform bei gesetzlichen Krankenversicherungen
ergo Umfrage zur Rolle der GKV-Reform bei gesetzlichen Krankenversicherungen
 

ergo Immotalk auf der exporeal 2015

  • 1.
  • 2.
  • 3. Das Panel. Online-Umfrage unter 270 Immobilienprofis 3 | © ergo Kommunikation 2014 Planen & Bauen 12% Investieren (Bestandshalter, AM) 21% Finanzieren 3% Verwalten (Property/FM) 10% Beraten & Vermitteln (Makler, Consultants) 34% Andere 17% keine Antwort 3% …nach Sektor Die Zusammensetzung des Panels… Top-Management (Vorstand, Geschäftsführer) 30% Gehobenes Management (z.B. Bereichsleiter) 19% Führungsposition (z.B. Teamleiter) 23% Angestellter 21% Andere 4% keine Antwort 3% …nach Position
  • 4. 4 Frage: Wie werden Sie auf potenzielle Geschäftspartner aufmerksam? Anteile „sehr häufig“ und „regelmäßig“ in %. … ist Thema in den News … ist auf Panels vertreten 57,6 48,1 Kommunikation & Vertrieb. News generieren Leads … taucht bei Google-Suche vorne auf … schaltet Werbung 13,3 36,1 Das Unternehmen / die Person …
  • 5. Aufmerksamkeit. Deals & Medienpräsenz wichtig, google-Ranking bedeutsamer als Werbung 21 23,4 19 11,4 6,3 10,8 5,1 3,8 4,4 3,2 34,2 29,8 36,7 29,8 23,4 23,4 15,2 12,7 10,1 57,6 48,8 48,1 36,1 34,2 28,5 19 17,1 13,3 … ist Thema aktueller Nachrichten." … taucht in Medienberichten auf." … nimmt an Diskussionrunden teil oder hält Vorträge." … taucht vorne in der google-Trefferliste auf." … tritt als Autor von Fachbeiträgen oder Kommentaren auf." … fällt mir auf eine andere Weise ins Auge." … tritt als Sponsor bzw. Aussteller in Erscheinung." … fällt mir über Posts in sozialen Netzwerken auf." … ist mit Werbeanzeigen präsent." sehr häufig regelmäßig „Die Person / das Unternehmen … „Wodurch werden Sie nach Ihrer Einschätzung auf Unternehmen oder einzelne Personen aufmerksam, die potenzielle Geschäftspartner sein könnten?“ Anteil der Nennungen „sehr häufig“ und „regelmäßig“ in %.
  • 6. 5 Immo-NewsletterFachmedien Print Studien, Research Websites Business-Netzwerke 90,5 86,1 70,9 59,5 Frage: Was sind Ihre Quellen für beruflich relevante Informationen? Anteil „sehr wichtig“ und „wichtig“ in %. Mediennutzung. Fachmedien im Fokus, Gewinner Website 2014: 95,6 2014: 91,7 2014: 78,8 2014: 50,6 2014: 38,8 38,6
  • 7. Kanäle: Fachmedien weit vorn, Print knapp vor Online, Blogs spielen kaum eine Rolle 23 15,8 24,1 13,9 21,5 13,9 14,6 1,9 60,1 65,8 15,8 19 44,3 36,1 45,6 49,4 24,7 31 7 26 24,7 42,4 32,9 Seminare und Weiterbildungsveranstaltungen Messen und Kongresse Websites von Unternehmen Studien u.a. Research-Publikationen Business-Netzwerke Fachbücher Blogs Online-Newsletter zu Immobilienthemen Immobilien-Fachmedien Wirtschafts-/Finanzmedien Tageszeitungen sehr wichtig wichtig | © ergo Kommunikation 2015 „Welche Bedeutung haben die folgenden Möglichkeiten für Sie, wenn es darum geht, sich mit Informationen für Ihre berufliche Tätigkeit zu versorgen?“ Anteil der Nennungen „sehr wichtig“ und „wichtig“ in %.
  • 8. Mediennutzungsdauer. Zügige Leser / Nutzer dominieren 25 „Wieviel Zeit verbringen Sie an einem normalen Arbeitstag typischerweise damit, sich über Medien über für Ihre Tätigkeit relevante Entwicklungen zu informieren?“ Anteil der Nennungen in % (Nur eine Nennung möglich; an 100 % fehlende Angaben: keine Antwort). 15,8 43,7 25,3 8,9 weniger als 15 Minuten 15 bis 30 Minuten 30 bis 60 Minuten Mehr als 60 Minuten
  • 9. 6 49,4 22,8 8,2 Frage: Was ist das wichtigste Medium für die Immobilien- branche in Deutschland? Anteil der Nennungen in %. Medienrelevanz. Immobilien Zeitung bleibt Platzhirsch
  • 10. Medien: Immobilien Zeitung bleibt der Platzhirsch, Print und Online 24 | © ergo Kommunikation 2015 „Was ist aus Ihrer Sicht das wichtigste Medium für die Immobilienbranche in Deutschland?“ Anteil der Nennungen in % (Nur eine Nennung möglich; an 100 % fehlende Angaben: keine Antwort). 0,6 0 0,6 49,4 22,8 8,2 1,9 3,2 0,6 8,2
  • 11.
  • 12. 8 88,0 75,9 68,3 66,4 64,5 Frage: Welche Themen interessieren Sie an Unternehmens-Websites Anteil „sehr wichtig“ und „wichtig“ in %. Leistungen Management Struktur Projekte News Erwartungen an Coporate Websites. Fokus auf Fakten
  • 13. Websites. Leistungen und Personen im Mittelpunkt, News und Views am Ende der Skala 26 46,2 27,22 19,6 13,9 19,6 15,2 9,5 10,8 2,5 41,8 48,7 48,7 52,5 44,9 36,1 33,5 31 3,8 88 75,92 68,3 66,4 64,5 51,3 43 41,8 6,3 Angebot und Leistungsspektrum des Unternehmens Porträts des Managements und der Hauptansprechpartner Angaben zur Unternehmensstruktur Vorstellung von umgesetzten Projekten ("Case Studies") Aktuelle Nachrichten aus dem Unternehmen Angaben zum Track record Nachrichten/Hintergrundberichte zu den jeweiligen Märkten des Unternehmens Kommentare und Einschätzungen des Unternehmens zu Branchentrends/aktuellen Entwicklungen Sonstiges Sehr wichtig wichtig „Was interessiert Sie besonders, wenn Sie die Internetseite eines Unternehmens besuchen? Infos hierzu sind mir…“ Anteil der Nennungen „sehr wichtig“ und „wichtig“ in %.
  • 14. 9,5 12 12 8,2 12,7 15,2 15,8 20,3 31 32,3 32,9 39,2 34,2 31 36,7 50 44,9 42,4 39,9 39,2 38,6 36,7 33,5 16,5 Kommentare und Einschätzungen des Unternehmens zu Branchentrends/aktuellen Entwicklungen Angaben zur Unternehmensstruktur Vorstellung von umgesetzten Projekten ("Case Studies") Porträts des Managements und der Hauptansprechpartner Nachrichten/Hintergrundberichte zu den jeweiligen Märkten des Unternehmens Angaben zum track record Aktuelle Nachrichten aus dem Unternehmen Angebot und Leistungsspektrum des Unternehmens zu viel genau richtig zu wenig Nutzerwünsche. Unser wollen mehr relevante Inhalte 9 Frage: Wie bewerten Sie das Angebot auf Unternehmens-Websites? Anteil in % (Nur eine Nennung möglich; an 100 % fehlende Angaben: keine Antwort).
  • 15.
  • 16. 11 Frage: Welche digitalen Netzwerke nutzen Sie? Anteil „tägliche Nutzung“ in %. 44,8 30,4 24,1 16,5 6,3 Kanäle. Unerkanntes Potenzial
  • 17. Soziale Netzwerke. Nur vier sind relevant 22 30,4 16,5 24,1 6,3 44,3 0 6,3 1,9 3,8 30,4 19,6 10,1 3,2 8,2 1,3 18,4 1,3 3,8 1,9 9,5 10,8 17,1 6,3 5,7 20,3 8,2 6,3 8,9 31,7 37,3 57 26 76,6 23,4 73,4 22,2 XING LinkedIn Facebook Twitter WhatsApp Slideshare Youtube Instagram Sonstige täglich mehrmals pro Woche selten nutze ich überhaupt nicht „Welche der folgenden digitalen Netzwerke nutzen Sie im privaten wie im beruflichen Kontext?“ Anteil der Nennungen in % (Nur eine Nennung möglich; an 100% fehlende Angaben: keine Antwort bzw. gelegentlich).
  • 18. 12 4,4 10,8 9,5 14,6 37,3 19 17,1 23,4 28,5 36,1 34,8 55,1 21,5 34,2 38,0 50,7 72,1 74,1 Ich stelle selbst Informationen in die Netzwerke ein, kommentiere Beiträge oder beteilige mich an Diskussionen. Ich nutze die Netzwerke gezielt, um neue Kontakte aufzubauen. Ich finde in den Netzwerken häufig interessante bzw. nützliche berufliche Informationen. Ich nutze die Netzwerke, um mich bzw. mein Unternehmen zu positionieren. Ich trenne bei der Nutzung der Netzwerke konsequent zwischen Beruf und Privatleben. Ich pflege hier vor allem Kontakte zu Personen, die ich bereits kenne. voll und ganz überwiegend Frage: Inwieweit treffen die folgenden Aussagen zu digitalen Netzwerken (XING, LinkedIn, Twitter etc.) auf Sie zu?“ Anteil der Nennungen „voll und ganz“ und „überwiegend“ in %. SoMe-Nutzung. Positionierung ja, Interaktion nein
  • 19.
  • 20. 100 Immobilien-Web-Auftritte im ergo Digi-Check 14 • Immobilien-Asset Manager • Immobilien-AGs • Projektentwickler • Property Manager • Facility Manager • Maklerhäuser Kriterien: • Technischer Reifegrad (Mobile, Desktop) • Gesamteindruck • Usability • Inhaltliches Gesamtkonzept • Inhaltliche Ansprache der Zielgruppen • Aktualität der Inhalte Vollständige Ergebnisse und Ranking Mitte/Ende Oktober
  • 21. Fazit. Unternehmen lassen Chancen liegen 18 • Fachmedien wichtigste Informationsquelle für Immobilienprofis, Print nach wie vor vorn • Social Media werden relevanter • Corporate Websites für Zielgruppe Immobilien-Profis eine zunehmend wichtige Quelle • Gefragt sind Inhalte, die für Zielgruppe relevant und interessant sind • Nutzer wünschen sich mehr Beispiele und Einordnung von Entwicklungen • Hier können viele Corporate Websites mehr bieten
  • 22. Kontakt | Disclaimer 72 Berlin Charlottenstraße 68 10117 Berlin Tel. +49 30 20 18 05-00 Fax +49 30 20 18 05-77 Frankfurt Münchener Straße 36 60329 Frankfurt am Main Tel. +49 69 27 13 89-0 Fax +49 69 27 13 89-77 Köln Venloer Straße 241 – 245 50823 Köln Tel. +49 221 91 28 87-0 Fax +49 221 91 28 87-77 München Paul-Heyse-Straße 28 80336 München Tel. +49 89 24 41 111-0 Fax +49 89 24 41 111-77 ergo@ergo-komm.de | www.ergo-komm.de Die in dieser Präsentation vorgestellten Themen und Ideen sind Eigentum der ergo Unternehmenskommunikation GmbH & Co. KG und dürfen ohne unsere vorherige Genehmigung nicht umgesetzt werden. Die Nutzungsrechte an diesen Ideen, gleich in welcher Form sie umgesetzt werden, gehen mit der Präsentation nicht an denjenigen über, dem sie im Rahmen der Präsentation vorgestellt wurden. Dies gilt auch für den Fall einer entgeltlichen Präsentation. Das unautorisierte Nutzen von Ideen und Konzepten ist nicht gestattet. Der Auftraggeber erwirbt erst mit der vollständigen Zahlung der Agenturforderung das urheberrechtliche Nutzungsrecht an den im Rahmen des erteilten Auftrages von der Agentur gefertigten, schutzfähigen Arbeiten, soweit eine Einräumung nach gesetzlichen Bestimmungen oder den tatsächlichen Verhältnissen, insbesondere für Musik-, Film-, Werbegrafik und Fotorechte möglich ist. Für die den Verwertungsgesellschaften zustehenden Rechte gilt dies nur nach besonderer Vereinbarung mit dem Kunden. Die Übertragung der vorstehend eingeräumten Nutzungsrechte an Dritte sowie Wiederholungsnutzungen (z.B. Nachauflage) als auch das Entstellen des Werkes bedürfen der Zustimmung der Agentur, sofern nichts anderes vereinbart ist. Dem Kunden ist es untersagt, die ihm von der Agentur zur Verfügung gestellten Medienadressen, einschließlich von E-Mail-Adressen, an Dritte weiterzugeben. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der Fassung vom September 2014.