SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
TNS Infratest
Digitale Entwicklung in Bayern
Digitalisierungsbericht 2016
September 2016
Inhalt
1. Methodische Hinweise
2. Stand der Digitalisierung in den TV-Haushalten
3. Verteilung der Übertragungswege
4. Digitalisierung der Übertragungswege
5. Anzahl digitale TV-Haushalte
TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 2
©Tsiumpa;Fotolia#49532342
TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 3
Methodische Hinweise
1
Methodische Hinweise
TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 4
Daten zur Untersuchung:
Auftraggeber: Die Landesmedienanstalten unter Beteiligung von SES, MEDIA BROADCAST, Vodafone, Unitymedia, Deutschlandradio, ARD
Institut: TNS Infratest
Methode: Computer Assisted Telephone Interviewing (CATI)
Grundgesamtheit:
Definition wie ma: Deutsch sprechende Wohnbevölkerung ab 14 Jahre
Aktuell 69,241 Mio. Personen ab 14 Jahre, davon 67,520 Mio. in TV-Haushalten;
39,372 Mio. Haushalte insgesamt, davon 38,076 Mio. TV-Haushalte
Stichprobe / Zielperson:
Die Studie wurde als so genannte Dual-Frame-Telefonbefragung, d. h. mit einem kombinierten Ansatz mit Festnetz- und
Mobilfunknummern, durchgeführt.
Auswahlgrundlage war das ADM-Telefonstichprobensystem für Fest- und
Mobilnetznummern (Anteil Mobilnummern: 15%). Beide Sampling-Frames wurden
mittels Designgewichtung so miteinander verschmolzen, dass sie zusammen ein repräsentatives Abbild der Grundgesamtheit bilden.
Zielperson: Die Befragungsperson wurde zufällig ausgewählt.
Stichprobengröße:
8.213 Personen in Privathaushalten, 7.900 davon proportional auf die Bundesländer verteilt, wobei eine Mindestfallzahl von 200 pro
Bundesland realisiert wurde. 313 Interviews wurden in einzelnen Ballungsräumen (DVB-T-Kernregionen) sowie in Kabel-HH in Nordrhein-
Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg „aufgestockt“. Im Anschluss wurde der disproportionale Ansatz im Rahmen der Gewichtung
aufgehoben, damit repräsentative Aussagen für alle Personen bzw. Privathaushalte in Deutschland möglich sind.
Erhebungszeitraum: 02.05. – 21.06.2016
Methodische Hinweise
TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 5
Daten zur Untersuchung:
Untersuchungsinhalte /
Fragenprogramm:
o Erhebung der Fernsehempfangsart im Hinblick auf die
Unterscheidung zwischen Kabel,
Satellit, IPTV, DVB-T inkl. Bestimmung des Digitalisierungsgrades
o Empfang HDTV, Pay-TV im HH
o Nutzung EPG
o Haushaltsausstattung
o Second-Screen-Nutzung
o Nutzung Connected TV bzw. Videoinhalte aus dem Internet an
weiteren Endgeräten
o Nutzung Managed VOD
o Lineare vs. zeitversetzte Videonutzung
o Linearer TV-Empfang am PC / Laptop
o DVB-T-Empfang an mobilen Endgeräten
o Radioempfang
o Demografie / Haushaltsstatistik
Bestimmung der
TV-Empfangsart:
Die Definition der TV-Empfangsart (Kabel / Satellit / Terrestrik / IPTV) basiert grundsätzlich auf den Angaben der Befragten.
Kabel:
Als Kabelhaushalte zählen nach Definition der Landesmedienanstalten auch rd. 122 TSD Haushalte mit Satellitenempfang, die keinen
eigenen Satellitenreceiver haben.
Satellit: Satellitenhaushalte sind dementsprechend alle Haushalte mit Satellitenempfang mit eigenem Receiver.
Mehrfachempfang
pro HH:
HH, die über mehr als einen Übertragungsweg ihr Fernsehsignal empfangen, werden mehrfach gezählt. Deshalb ist die Summe aller
Empfangswege > 100%
Realisierte Interviews in TV-Haushalten 2014 2015 2016
Baden-Württemberg 770 783 763
Bayern 710 718 713
Berlin - Brandenburg 456 462 929
Berlin - - 449
Brandenburg - - 480
Hessen 546 546 516
Niedersachsen - Bremen 766 747 1044
Niedersachsen 575 559 559
Bremen - - 485
Nordrhein-Westfalen 1029 1047 998
Rheinland-Pfalz - Saarland 487 473 770
Saarland - - 485
Schleswig-Holst. - Hamburg - Meckl.-Vorp. 698 693 1128
Hamburg - - 462
Schleswig-Holstein - - 474
Sachsen - Sachsen-Anhalt - Thüringen 718 713 956
Sachsen - - 473
Sachsen-Anhalt - Thüringen - - 483
Schleswig-
Holstein
Sachsen-
Anhalt
Sachsen
Mecklenburg-
Vorpommern
Hamburg
Brandenburg
Berlin
200
500
261
500
585
500
500
Niedersachsen
Bremen
500
Saarland
Rheinland-
Pfalz
Nordrhein-Westfalen
Hessen
Bayern
Baden-
Württemberg
808*
750
531*
500
300
1.039*
Thüringen
239
Stichprobe
Insgesamt wurden
7.900 Interviews
proportional auf die
Bundesländer verteilt,
mind. n= 200.
TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 6
Realisierte
Interviews
gesamt
500
* Inkl. „Aufstockungsinterviews“ in Kabel-HH
Aufgrund des geänderten Stichprobenansatzes
in 2014 können einige Bundesländer nur
zusammengefasst berichtet werden. Hinweis
zur Interpretation: Die Ergebnisse für einzelne
Bundesländer beruhen z.T. auf kleinen
Fallzahlen. Trends sollten daher erst ab einer
Differenz von vier und mehr Prozentpunkten
interpretiert werden.
©Tsiumpa;Fotolia#49532342
TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 7
Stand der Digitalisierung
2
Mio.
5,224
Mio.
0,508
91,1%
8,9%
Mio.
35,136
Mio.
2,940
92,3%
7,7%
Digitalisierung in den TV-HH Mitte 2016
Vergleich bundesweit – Bayern
TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 8
Basis: 38,076 Mio. TV-HH in Deutschland / 5,731 Mio. TV-HH in Bayern
Bundesweit Bayern
digital digital
©Tsiumpa;Fotolia#49532342
TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 9
Verteilung der Übertragungswege
3
51,7
43,1
9,7
0,0
51,8
42,0
9,2
0,0
53,7
42,5
11,5
0,3
52,5
42,0
11,1
0,3
52,8
42,1
11,3
1,0
51,4
42,8
11,1
2,3
50,2
44,7
11,8
3,0
47,9
45,6
12,5
4,3
46,3
46,2
11,0
4,9
46,3
46,1
10,0
4,9
46,1
46,5
9,7
4,8
45,9
46,5
9,0
6,2
Verteilung der Übertragungswege
Bundesweit 2005 - 2016
TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 10
Angaben in Prozent; Summe > 100% wegen Mehrfachempfang
Basis: 33,899 / 33,904 / 36,981 / 37,277 / 37,412 / 37,464 / 37,668 / 37,977 / 38,157 / 38,557 / 38,899 / 38,076 Mio. TV-HH in Deutschland
17,474 Mio. 17,687 Mio.
3,433 Mio.
Kabel Satellit
Terrestrik
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2,350 Mio.
IPTV
50,9
45,2
9,6
0,3
48,0
46,2
10,5
1,0
45,9
51,8
9,0
3,0
48,7
49,2
8,9
2,3
45,6
51,6
8,5
3,4
44,2
49,2
9,1
3,7
43,8
50,8
7,3
4,1
44,1
49,7
7,2
4,8
43,2
50,2
6,3
6,2
Verteilung der Übertragungswege
Bayern 2008 - 2016
TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 11
Angaben in Prozent; Summe > 100% wegen Mehrfachempfang
Basis: 5,448 / 5,475 / 5,463 / 5,530 / 5,634 / 5,694 / 5,729 / 5,822 / 5,731 Mio. TV-Haushalte in Bayern
2,475 Mio.
2,877 Mio.
0,364 Mio. 0,353 Mio.
Kabel
Satellit
Terrestrik IPTV
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
Verteilung der Übertragungswege in den Bundesländern
TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 12
Angaben in Prozent / Millionen
Summe > 100% wegen Mehrfachempfangsart / Basis: 38,076 Mio. TV-Haushalte in Deutschland
Alle BW BY BE BB BE BB HE NI HB HB NRW RP SL SL
ST SN
TH
SN ST TH
HH SH
MV
HH SH
TV-Haushalte in Millionen
38,076 4,759 5,731 2,947 1,740 1,207 2,818 4,017 0,335 8,247 2,294 0,478 4,236 2,039 2,196 3,027 0,893 1,325
2,350 0,315 0,353 0,168 0,112 0,057 0,238 0,230 0,030 0,593 0,097 0,017 0,181 0,086 0,095 0,174 0,070 0,082
3,433 0,163 0,364 0,497 0,369 0,128 0,247 0,457 0,073 1,077 0,069 0,019 0,175 0,126 0,049 0,384 0,173 0,181
17,687 2,099 2,877 0,818 0,169 0,649 1,363 2,002 0,073 3,950 1,277 0,288 2,263 0,928 1,334 1,039 0,096 0,553
17,474 2,474 2,475 1,742 1,288 0,454 1,208 1,655 0,196 3,403 0,975 0,176 1,845 0,999 0,846 1,699 0,649 0,625
46 52
43
59
74
38 43 41
59
41 43 37 44 49
39
56
73
47
47
44
50
28
10
54 48 50 22
48
56 60 53 46 61
34
11
42
9 3 6 17 21 11 9 11
22
13
3 4 4 6 2 13 19 14
6 7 6 6 6 5 9 6 9 7 4 4 4 4 4 6 8 6
in Prozent
IPTV
DVB-T
Satellit
Kabel
Mio. TV-HH
Verteilung der Übertragungswege
Vergleich bundesweit – Bayern 2016
TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 13
Angaben in Prozent; Summe > 100% wegen Mehrfachempfang
Basis: 38,076 Mio. TV- Haushalte in Deutschland / 5,731 Mio. TV-Haushalte in Bayern
45,9 46,5
9,0
6,2
43,2
50,2
6,3 6,2
Kabel
Satellit
Terrestrik IPTV
Gesamt BY
©Tsiumpa;Fotolia#49532342
TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 14
Digitalisierung der Übertragungswege
4
Digitalisierung der Übertragungswege
Bundesweit 2005 - 2016
TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 15
Angaben in Prozent
Basis: 17,529 / 17,571 / 19,859 / 19,558 / 19,765 / 19,273 / 18,928 / 18,201 / 17,656 / 17,860 / 17,933 / 17,474 Mio. Kabel-TV-HH //
14,616 / 14,242 / 15,734 / 15,657 / 15,733 / 16,048 / 16,843 / 17,320 / 17,624 / 17,779 / 18,079 / 17,687 Mio. Sat-TV-HH
9,7 15,2 16,2 21,0 30,6 37,8 42,5 48,2 55,9 62,9 72,5 82,1
2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016
38,8 47,2
57,3 65,7 74,1 79,1 86,4
100,0 100,0 100,0 100,0 100,0
2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016
14,354 Mio.
17,687 Mio.
Digitales Kabel
Satellit
Digitalisierung der Übertragungswege
Bayern 2008 - 2016
TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 16
Angaben in Prozent
Basis: 2,771 / 2,628 / 2,510 / 2,695 / 2,568 / 2,517 / 2,508 / 2,570 / 2,475 Mio. Kabel-TV-HH //
2,461 / 2,527 / 2,829 / 2,722 / 2,907 / 2,800 / 2,909 / 2,896 / 2,877 Mio. Sat-TV-HH in Bayern
20,4 25,7
35,8 39,4 46,5 54,0 55,2
71,3 78,9
2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016
64,3 67,0 74,0
84,1
100,0 100,0 100,0 100,0 100,0
2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016
1,953 Mio.
2,877 Mio.
Digitales Kabel
Satellit
21,0
30,6
37,8
42,5
48,2
55,9
62,9
72,5
82,1
20,4
25,7
35,8
39,4
46,5
54,0
55,2
71,3
78,9
2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016
Gesamt
BY
Digitalisierung der Kabel-TV-Haushalte
Vergleich Bayern – bundesweit 2008 - 2016
TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 17
Angaben in Prozent
Basis: 2,495 / 2,636 / 2,663 / 2,511 / 2,626 / 2,506 / 2,475 / 2,570 / 2,475 Mio. Kabel-TV-HH in Bayern //
19,558 / 19,765 / 19,273 / 18,928 / 18,201 / 17,656 / 17,860 / 17,933 / 17,474 Mio. Kabel-TV-HH in Deutschland
1,953 Mio.
Digitales Kabel
14,354Mio.
©Tsiumpa;Fotolia#49532342
TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 18
Anzahl digitale TV-Haushalte
5
Anzahl digitale TV-HH gesamt
Bundesweit 2005 - 2016
TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 19
Angaben in Mio.
Basis: 33,899 / 33,904 / 36,981 / 37,277 / 37,412 / 37,464 / 37,668 / 37,977 / 38,157 / 38,557 / 38,899 / 38,076 Mio. TV-HH in Deutschland
8,393
10,697
13,995
17,417
20,563
23,133
25,533
29,529
30,830
32,324
34,415
35,136
2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016
Digitale TV-
HH gesamt
Anzahl digitale TV-HH pro Übertragungsweg
Bundesweit 2005 - 2016
TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 20
Angaben in Mio.
Basis: 33,899 / 33,904 / 36,981 / 37,277 / 37,412 / 37,464 / 37,668 / 37,977 / 38,157 / 38,557 / 38,899 / 38,076 Mio. TV-HH in Deutschland
1,694
5,671
1,500
0,000
2,456
6,609
1,788
0,000
3,220
9,012
3,647
0,000
4,102
10,290
3,921
0,112
6,051
11,654
4,209
0,379
7,290
12,699
4,167
0,878
8,038
14,547
4,436
1,144
8,779
17,32
4,756
1,636
9,867
17,624
4,199
1,872
11,229
17,779
3,865
1,899
12,993
18,079
3,764
1,862
14,354
17,687
3,433
2,350
Kabel
Satellit
Terrestrik
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
IPTV
Anzahl digitale TV-HH pro Übertragungsweg
Bayern 2008 - 2016
TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 21
Angaben in Mio.
Basis: 5,448 / 5,475 / 5,463 / 5,530 / 5,634 / 5,694 / 5,729 / 5,822 / 5,731 Mio. TV-Haushalte in Bayern
2,519
0,566
1,582
0,450
0,019
2,815
0,676
1,694
0,575
0,053
3,281
0,899
2,094
0,490
0,163
3,590
1,063
2,287
0,494
0,129
4,424
1,194
2,907
0,479
0,192
4,596
1,359
2,800
0,520
0,211
4,671
1,384
2,909
0,420
0,233
5,132
1,832
2,896
0,421
0,279
5,224
1,953
2,877
0,364
0,353
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
Kabel
Satellit
Terrestrik IPTV
Digitale TV-
HH gesamt
©Tsiumpa;Fotolia#49532342
22TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

OTT Streaming-Dienste in Deutschland
OTT Streaming-Dienste in Deutschland OTT Streaming-Dienste in Deutschland
OTT Streaming-Dienste in Deutschland
René C.G. Arnold
 
OTT Dienste - Vielfalt online
OTT Dienste - Vielfalt onlineOTT Dienste - Vielfalt online
OTT Dienste - Vielfalt online
René C.G. Arnold
 
Für Auge und Ohr - Streamingdienste in Deutschland
Für Auge und Ohr - Streamingdienste in DeutschlandFür Auge und Ohr - Streamingdienste in Deutschland
Für Auge und Ohr - Streamingdienste in Deutschland
René C.G. Arnold
 
Dr. Holger Lijeberg, Sindy Kramberg - Chancen und Risiken des lokalen Fernse...
Dr. Holger Lijeberg, Sindy Kramberg  - Chancen und Risiken des lokalen Fernse...Dr. Holger Lijeberg, Sindy Kramberg  - Chancen und Risiken des lokalen Fernse...
Dr. Holger Lijeberg, Sindy Kramberg - Chancen und Risiken des lokalen Fernse...
Medientreffpunkt Mitteldeutschland
 
Die Top 50 Online Marketing Statistiken, Diagramme und Charts (Social Media M...
Die Top 50 Online Marketing Statistiken, Diagramme und Charts (Social Media M...Die Top 50 Online Marketing Statistiken, Diagramme und Charts (Social Media M...
Die Top 50 Online Marketing Statistiken, Diagramme und Charts (Social Media M...
Social Media Marketing Agentur tobesocial
 
Studie zur mobilen Mediennutzung und Location Based Services 2011: Heimat to ...
Studie zur mobilen Mediennutzung und Location Based Services 2011: Heimat to ...Studie zur mobilen Mediennutzung und Location Based Services 2011: Heimat to ...
Studie zur mobilen Mediennutzung und Location Based Services 2011: Heimat to ...
Radiozentrale GmbH
 
Blm Webradio Monitor 2009 PräSentation (German)
Blm Webradio Monitor 2009 PräSentation (German)Blm Webradio Monitor 2009 PräSentation (German)
Blm Webradio Monitor 2009 PräSentation (German)guest08b378b5
 
R@diostudie 2011
R@diostudie 2011R@diostudie 2011
R@diostudie 2011
Radiozentrale GmbH
 

Was ist angesagt? (9)

OTT Streaming-Dienste in Deutschland
OTT Streaming-Dienste in Deutschland OTT Streaming-Dienste in Deutschland
OTT Streaming-Dienste in Deutschland
 
OTT Dienste - Vielfalt online
OTT Dienste - Vielfalt onlineOTT Dienste - Vielfalt online
OTT Dienste - Vielfalt online
 
Für Auge und Ohr - Streamingdienste in Deutschland
Für Auge und Ohr - Streamingdienste in DeutschlandFür Auge und Ohr - Streamingdienste in Deutschland
Für Auge und Ohr - Streamingdienste in Deutschland
 
Dr. Holger Lijeberg, Sindy Kramberg - Chancen und Risiken des lokalen Fernse...
Dr. Holger Lijeberg, Sindy Kramberg  - Chancen und Risiken des lokalen Fernse...Dr. Holger Lijeberg, Sindy Kramberg  - Chancen und Risiken des lokalen Fernse...
Dr. Holger Lijeberg, Sindy Kramberg - Chancen und Risiken des lokalen Fernse...
 
Die Top 50 Online Marketing Statistiken, Diagramme und Charts (Social Media M...
Die Top 50 Online Marketing Statistiken, Diagramme und Charts (Social Media M...Die Top 50 Online Marketing Statistiken, Diagramme und Charts (Social Media M...
Die Top 50 Online Marketing Statistiken, Diagramme und Charts (Social Media M...
 
Studie zur mobilen Mediennutzung und Location Based Services 2011: Heimat to ...
Studie zur mobilen Mediennutzung und Location Based Services 2011: Heimat to ...Studie zur mobilen Mediennutzung und Location Based Services 2011: Heimat to ...
Studie zur mobilen Mediennutzung und Location Based Services 2011: Heimat to ...
 
Goldmedia
GoldmediaGoldmedia
Goldmedia
 
Blm Webradio Monitor 2009 PräSentation (German)
Blm Webradio Monitor 2009 PräSentation (German)Blm Webradio Monitor 2009 PräSentation (German)
Blm Webradio Monitor 2009 PräSentation (German)
 
R@diostudie 2011
R@diostudie 2011R@diostudie 2011
R@diostudie 2011
 

Andere mochten auch

Free South African trend spotting report
Free South African trend spotting reportFree South African trend spotting report
Free South African trend spotting report
Eran Eyal
 
Sydney Martin graduation (June 2016)
Sydney Martin graduation (June 2016)Sydney Martin graduation (June 2016)
Sydney Martin graduation (June 2016)
Leah Sorli
 
креативная компетентность педагога как условие развития читательской культуры
креативная компетентность педагога как условие развития читательской культурыкреативная компетентность педагога как условие развития читательской культуры
креативная компетентность педагога как условие развития читательской культуры
liuviu
 
мир через культуру, гим 406 санкт петербурга
мир через культуру, гим 406 санкт петербургамир через культуру, гим 406 санкт петербурга
мир через культуру, гим 406 санкт петербурга
liuviu
 
The global oil and gas industry
The global oil and gas industryThe global oil and gas industry
The global oil and gas industry
Shawn Nagy
 
Ко дню культуры, гимназия №410 Санкт-Петербурга
Ко дню культуры, гимназия №410 Санкт-ПетербургаКо дню культуры, гимназия №410 Санкт-Петербурга
Ко дню культуры, гимназия №410 Санкт-Петербурга
liuviu
 
Event Planning: 7 Ideal Methods Successful Planners Utilize
Event Planning: 7 Ideal Methods Successful Planners UtilizeEvent Planning: 7 Ideal Methods Successful Planners Utilize
Event Planning: 7 Ideal Methods Successful Planners Utilize
alickbret
 

Andere mochten auch (7)

Free South African trend spotting report
Free South African trend spotting reportFree South African trend spotting report
Free South African trend spotting report
 
Sydney Martin graduation (June 2016)
Sydney Martin graduation (June 2016)Sydney Martin graduation (June 2016)
Sydney Martin graduation (June 2016)
 
креативная компетентность педагога как условие развития читательской культуры
креативная компетентность педагога как условие развития читательской культурыкреативная компетентность педагога как условие развития читательской культуры
креативная компетентность педагога как условие развития читательской культуры
 
мир через культуру, гим 406 санкт петербурга
мир через культуру, гим 406 санкт петербургамир через культуру, гим 406 санкт петербурга
мир через культуру, гим 406 санкт петербурга
 
The global oil and gas industry
The global oil and gas industryThe global oil and gas industry
The global oil and gas industry
 
Ко дню культуры, гимназия №410 Санкт-Петербурга
Ко дню культуры, гимназия №410 Санкт-ПетербургаКо дню культуры, гимназия №410 Санкт-Петербурга
Ко дню культуры, гимназия №410 Санкт-Петербурга
 
Event Planning: 7 Ideal Methods Successful Planners Utilize
Event Planning: 7 Ideal Methods Successful Planners UtilizeEvent Planning: 7 Ideal Methods Successful Planners Utilize
Event Planning: 7 Ideal Methods Successful Planners Utilize
 

Ähnlich wie Digitale Entwicklung in Bayern - Digitalisierungsbericht 2016

Lentz arbeitsprobe ditvcenter_sl_präs_draft
Lentz arbeitsprobe ditvcenter_sl_präs_draftLentz arbeitsprobe ditvcenter_sl_präs_draft
Lentz arbeitsprobe ditvcenter_sl_präs_draft
Sebastian Lentz
 
Goldbach Group I Goldbach Seminar I Connected TV – zusätzliche Reichweite in ...
Goldbach Group I Goldbach Seminar I Connected TV – zusätzliche Reichweite in ...Goldbach Group I Goldbach Seminar I Connected TV – zusätzliche Reichweite in ...
Goldbach Group I Goldbach Seminar I Connected TV – zusätzliche Reichweite in ...
Goldbach Group AG
 
Warum die Volldigitalisierung im Kabel?
Warum die Volldigitalisierung im Kabel?Warum die Volldigitalisierung im Kabel?
Warum die Volldigitalisierung im Kabel?
Sebastian Artymiak
 
Vodafone Enterprise Innovation Tour Leipzig
Vodafone Enterprise Innovation Tour LeipzigVodafone Enterprise Innovation Tour Leipzig
Vodafone Enterprise Innovation Tour Leipzig
Vodafone Deutschland Business
 
FORAG - Smart TV Effects 2014-II - Studie zur Smart-TV Nutzung in Deutschland...
FORAG - Smart TV Effects 2014-II - Studie zur Smart-TV Nutzung in Deutschland...FORAG - Smart TV Effects 2014-II - Studie zur Smart-TV Nutzung in Deutschland...
FORAG - Smart TV Effects 2014-II - Studie zur Smart-TV Nutzung in Deutschland...
BurdaForward Advertising
 
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
Praxistage
 
Smart TV Seminar - Smart-TV-Werbung, HbbTV und Smart-TV Apps von pilot Screen...
Smart TV Seminar - Smart-TV-Werbung, HbbTV und Smart-TV Apps von pilot Screen...Smart TV Seminar - Smart-TV-Werbung, HbbTV und Smart-TV Apps von pilot Screen...
Smart TV Seminar - Smart-TV-Werbung, HbbTV und Smart-TV Apps von pilot Screen...
pilot Screentime GmbH
 
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
Agenda Europe 2035
 
Dirk Martens: Typologie der Webradionutzung
Dirk Martens: Typologie der WebradionutzungDirk Martens: Typologie der Webradionutzung
Dirk Martens: Typologie der WebradionutzungRadiocamp 2011
 
Goldbach Audience Austria | Smart-TV Effects
Goldbach Audience Austria | Smart-TV EffectsGoldbach Audience Austria | Smart-TV Effects
Goldbach Audience Austria | Smart-TV Effects
Goldbach Group AG
 
Praesentation display ad lokalrundfunktage
Praesentation display ad lokalrundfunktagePraesentation display ad lokalrundfunktage
Praesentation display ad lokalrundfunktageLokalrundfunktage
 
MinR Ing. Mag. Alfred Ruzicka (BMVIT)
MinR Ing. Mag.  Alfred Ruzicka (BMVIT)MinR Ing. Mag.  Alfred Ruzicka (BMVIT)
MinR Ing. Mag. Alfred Ruzicka (BMVIT)
Praxistage
 
Smart-TV Effects 2013 - Das Internet erobert den Fernseher
Smart-TV Effects 2013 - Das Internet erobert den FernseherSmart-TV Effects 2013 - Das Internet erobert den Fernseher
Smart-TV Effects 2013 - Das Internet erobert den Fernseher
BurdaForward Advertising
 
Goldmedia web tv monitor 2010
Goldmedia web tv monitor 2010Goldmedia web tv monitor 2010
Goldmedia web tv monitor 2010
Stefan Portune
 
Konsolidierung auf dem deutschen Telekommunikationsmarkt
Konsolidierung auf dem deutschen TelekommunikationsmarktKonsolidierung auf dem deutschen Telekommunikationsmarkt
Konsolidierung auf dem deutschen Telekommunikationsmarkt
DSP-Partners
 
Lentz arbeitsprobe mobiltv_sl_präs_draft
Lentz arbeitsprobe mobiltv_sl_präs_draftLentz arbeitsprobe mobiltv_sl_präs_draft
Lentz arbeitsprobe mobiltv_sl_präs_draft
Sebastian Lentz
 
BGDI: Cloud Computing - Data Management - Mobile, 2011
BGDI: Cloud Computing - Data Management - Mobile, 2011BGDI: Cloud Computing - Data Management - Mobile, 2011
BGDI: Cloud Computing - Data Management - Mobile, 2011
Moullet
 
PlattformTV - Rundfunk als Service
PlattformTV - Rundfunk als ServicePlattformTV - Rundfunk als Service
PlattformTV - Rundfunk als Service
Bertram Gugel
 

Ähnlich wie Digitale Entwicklung in Bayern - Digitalisierungsbericht 2016 (20)

Lentz arbeitsprobe ditvcenter_sl_präs_draft
Lentz arbeitsprobe ditvcenter_sl_präs_draftLentz arbeitsprobe ditvcenter_sl_präs_draft
Lentz arbeitsprobe ditvcenter_sl_präs_draft
 
Einfurung in media
Einfurung in mediaEinfurung in media
Einfurung in media
 
Goldbach Group I Goldbach Seminar I Connected TV – zusätzliche Reichweite in ...
Goldbach Group I Goldbach Seminar I Connected TV – zusätzliche Reichweite in ...Goldbach Group I Goldbach Seminar I Connected TV – zusätzliche Reichweite in ...
Goldbach Group I Goldbach Seminar I Connected TV – zusätzliche Reichweite in ...
 
Klaus Goldhammer
Klaus GoldhammerKlaus Goldhammer
Klaus Goldhammer
 
Warum die Volldigitalisierung im Kabel?
Warum die Volldigitalisierung im Kabel?Warum die Volldigitalisierung im Kabel?
Warum die Volldigitalisierung im Kabel?
 
Vodafone Enterprise Innovation Tour Leipzig
Vodafone Enterprise Innovation Tour LeipzigVodafone Enterprise Innovation Tour Leipzig
Vodafone Enterprise Innovation Tour Leipzig
 
FORAG - Smart TV Effects 2014-II - Studie zur Smart-TV Nutzung in Deutschland...
FORAG - Smart TV Effects 2014-II - Studie zur Smart-TV Nutzung in Deutschland...FORAG - Smart TV Effects 2014-II - Studie zur Smart-TV Nutzung in Deutschland...
FORAG - Smart TV Effects 2014-II - Studie zur Smart-TV Nutzung in Deutschland...
 
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
 
Smart TV Seminar - Smart-TV-Werbung, HbbTV und Smart-TV Apps von pilot Screen...
Smart TV Seminar - Smart-TV-Werbung, HbbTV und Smart-TV Apps von pilot Screen...Smart TV Seminar - Smart-TV-Werbung, HbbTV und Smart-TV Apps von pilot Screen...
Smart TV Seminar - Smart-TV-Werbung, HbbTV und Smart-TV Apps von pilot Screen...
 
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
 
Dirk Martens: Typologie der Webradionutzung
Dirk Martens: Typologie der WebradionutzungDirk Martens: Typologie der Webradionutzung
Dirk Martens: Typologie der Webradionutzung
 
Goldbach Audience Austria | Smart-TV Effects
Goldbach Audience Austria | Smart-TV EffectsGoldbach Audience Austria | Smart-TV Effects
Goldbach Audience Austria | Smart-TV Effects
 
Praesentation display ad lokalrundfunktage
Praesentation display ad lokalrundfunktagePraesentation display ad lokalrundfunktage
Praesentation display ad lokalrundfunktage
 
MinR Ing. Mag. Alfred Ruzicka (BMVIT)
MinR Ing. Mag.  Alfred Ruzicka (BMVIT)MinR Ing. Mag.  Alfred Ruzicka (BMVIT)
MinR Ing. Mag. Alfred Ruzicka (BMVIT)
 
Smart-TV Effects 2013 - Das Internet erobert den Fernseher
Smart-TV Effects 2013 - Das Internet erobert den FernseherSmart-TV Effects 2013 - Das Internet erobert den Fernseher
Smart-TV Effects 2013 - Das Internet erobert den Fernseher
 
Goldmedia web tv monitor 2010
Goldmedia web tv monitor 2010Goldmedia web tv monitor 2010
Goldmedia web tv monitor 2010
 
Konsolidierung auf dem deutschen Telekommunikationsmarkt
Konsolidierung auf dem deutschen TelekommunikationsmarktKonsolidierung auf dem deutschen Telekommunikationsmarkt
Konsolidierung auf dem deutschen Telekommunikationsmarkt
 
Lentz arbeitsprobe mobiltv_sl_präs_draft
Lentz arbeitsprobe mobiltv_sl_präs_draftLentz arbeitsprobe mobiltv_sl_präs_draft
Lentz arbeitsprobe mobiltv_sl_präs_draft
 
BGDI: Cloud Computing - Data Management - Mobile, 2011
BGDI: Cloud Computing - Data Management - Mobile, 2011BGDI: Cloud Computing - Data Management - Mobile, 2011
BGDI: Cloud Computing - Data Management - Mobile, 2011
 
PlattformTV - Rundfunk als Service
PlattformTV - Rundfunk als ServicePlattformTV - Rundfunk als Service
PlattformTV - Rundfunk als Service
 

Mehr von Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)

Buxmann_27.04.23_Vortrag_KI_ChatGPT.pdf
Buxmann_27.04.23_Vortrag_KI_ChatGPT.pdfBuxmann_27.04.23_Vortrag_KI_ChatGPT.pdf
Buxmann_27.04.23_Vortrag_KI_ChatGPT.pdf
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
 
Dominik Born über die Ninja Innovation Strategy - media.innovations 2019
Dominik Born über die Ninja Innovation Strategy - media.innovations 2019Dominik Born über die Ninja Innovation Strategy - media.innovations 2019
Dominik Born über die Ninja Innovation Strategy - media.innovations 2019
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
 
Cutnut bei media.innovations 2019
Cutnut bei media.innovations 2019Cutnut bei media.innovations 2019
Cutnut bei media.innovations 2019
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
 
zaubar bei media.innovations 2019
zaubar bei media.innovations 2019zaubar bei media.innovations 2019
zaubar bei media.innovations 2019
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
 
webmag bei media.innovations 2019
webmag bei media.innovations 2019webmag bei media.innovations 2019
webmag bei media.innovations 2019
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
 
ABIS Analytics Cloud bei media.innovations 2019
ABIS Analytics Cloud bei media.innovations 2019ABIS Analytics Cloud bei media.innovations 2019
ABIS Analytics Cloud bei media.innovations 2019
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
 
branch bei media.innovations
branch bei media.innovationsbranch bei media.innovations
luminovo bei media.innovations 2019
luminovo bei media.innovations 2019luminovo bei media.innovations 2019
luminovo bei media.innovations 2019
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
 
Sidepreneur bei media.innovations 2019
Sidepreneur bei media.innovations 2019Sidepreneur bei media.innovations 2019
Sidepreneur bei media.innovations 2019
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
 
Varia bei media.innovations 2019
Varia bei media.innovations 2019Varia bei media.innovations 2019
Varia bei media.innovations 2019
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
 
Instagram Storytelling - Die News-WG des Bayerischen Rundfunk
Instagram Storytelling - Die News-WG des Bayerischen RundfunkInstagram Storytelling - Die News-WG des Bayerischen Rundfunk
Instagram Storytelling - Die News-WG des Bayerischen Rundfunk
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
 
Christian Schalt, RTL Radio Deutschland, Audio Now
Christian Schalt, RTL Radio Deutschland, Audio NowChristian Schalt, RTL Radio Deutschland, Audio Now
Christian Schalt, RTL Radio Deutschland, Audio Now
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
 
Konrad Weber "Innovation in der Medienbranche" bei media.innovations
Konrad Weber "Innovation in der Medienbranche" bei media.innovationsKonrad Weber "Innovation in der Medienbranche" bei media.innovations
Konrad Weber "Innovation in der Medienbranche" bei media.innovations
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
 
Voctag auf media.innovations 2018
Voctag auf media.innovations 2018Voctag auf media.innovations 2018
Voctag auf media.innovations 2018
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
 
FactFox auf media.innovations 2018
FactFox auf media.innovations 2018FactFox auf media.innovations 2018
FactFox auf media.innovations 2018
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
 
Shelfd auf media.innovations 2018
Shelfd auf media.innovations 2018Shelfd auf media.innovations 2018
Shelfd auf media.innovations 2018
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
 
web tv-monitor 2017
web tv-monitor 2017 web tv-monitor 2017
Web-TV-Monitor, Onlinevideo-Angebote: Präsentation Betram Gugel
Web-TV-Monitor, Onlinevideo-Angebote: Präsentation Betram GugelWeb-TV-Monitor, Onlinevideo-Angebote: Präsentation Betram Gugel
Web-TV-Monitor, Onlinevideo-Angebote: Präsentation Betram Gugel
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
 
Social TV Summit 2017: Präsentation Ingrid Langheld, Brainpool
Social TV Summit 2017: Präsentation Ingrid Langheld, BrainpoolSocial TV Summit 2017: Präsentation Ingrid Langheld, Brainpool
Social TV Summit 2017: Präsentation Ingrid Langheld, Brainpool
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
 
Bertram Gugel auf dem Social TV Summit 2017: Social Storytelling
Bertram Gugel auf dem Social TV Summit 2017: Social Storytelling Bertram Gugel auf dem Social TV Summit 2017: Social Storytelling
Bertram Gugel auf dem Social TV Summit 2017: Social Storytelling
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
 

Mehr von Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) (20)

Buxmann_27.04.23_Vortrag_KI_ChatGPT.pdf
Buxmann_27.04.23_Vortrag_KI_ChatGPT.pdfBuxmann_27.04.23_Vortrag_KI_ChatGPT.pdf
Buxmann_27.04.23_Vortrag_KI_ChatGPT.pdf
 
Dominik Born über die Ninja Innovation Strategy - media.innovations 2019
Dominik Born über die Ninja Innovation Strategy - media.innovations 2019Dominik Born über die Ninja Innovation Strategy - media.innovations 2019
Dominik Born über die Ninja Innovation Strategy - media.innovations 2019
 
Cutnut bei media.innovations 2019
Cutnut bei media.innovations 2019Cutnut bei media.innovations 2019
Cutnut bei media.innovations 2019
 
zaubar bei media.innovations 2019
zaubar bei media.innovations 2019zaubar bei media.innovations 2019
zaubar bei media.innovations 2019
 
webmag bei media.innovations 2019
webmag bei media.innovations 2019webmag bei media.innovations 2019
webmag bei media.innovations 2019
 
ABIS Analytics Cloud bei media.innovations 2019
ABIS Analytics Cloud bei media.innovations 2019ABIS Analytics Cloud bei media.innovations 2019
ABIS Analytics Cloud bei media.innovations 2019
 
branch bei media.innovations
branch bei media.innovationsbranch bei media.innovations
branch bei media.innovations
 
luminovo bei media.innovations 2019
luminovo bei media.innovations 2019luminovo bei media.innovations 2019
luminovo bei media.innovations 2019
 
Sidepreneur bei media.innovations 2019
Sidepreneur bei media.innovations 2019Sidepreneur bei media.innovations 2019
Sidepreneur bei media.innovations 2019
 
Varia bei media.innovations 2019
Varia bei media.innovations 2019Varia bei media.innovations 2019
Varia bei media.innovations 2019
 
Instagram Storytelling - Die News-WG des Bayerischen Rundfunk
Instagram Storytelling - Die News-WG des Bayerischen RundfunkInstagram Storytelling - Die News-WG des Bayerischen Rundfunk
Instagram Storytelling - Die News-WG des Bayerischen Rundfunk
 
Christian Schalt, RTL Radio Deutschland, Audio Now
Christian Schalt, RTL Radio Deutschland, Audio NowChristian Schalt, RTL Radio Deutschland, Audio Now
Christian Schalt, RTL Radio Deutschland, Audio Now
 
Konrad Weber "Innovation in der Medienbranche" bei media.innovations
Konrad Weber "Innovation in der Medienbranche" bei media.innovationsKonrad Weber "Innovation in der Medienbranche" bei media.innovations
Konrad Weber "Innovation in der Medienbranche" bei media.innovations
 
Voctag auf media.innovations 2018
Voctag auf media.innovations 2018Voctag auf media.innovations 2018
Voctag auf media.innovations 2018
 
FactFox auf media.innovations 2018
FactFox auf media.innovations 2018FactFox auf media.innovations 2018
FactFox auf media.innovations 2018
 
Shelfd auf media.innovations 2018
Shelfd auf media.innovations 2018Shelfd auf media.innovations 2018
Shelfd auf media.innovations 2018
 
web tv-monitor 2017
web tv-monitor 2017 web tv-monitor 2017
web tv-monitor 2017
 
Web-TV-Monitor, Onlinevideo-Angebote: Präsentation Betram Gugel
Web-TV-Monitor, Onlinevideo-Angebote: Präsentation Betram GugelWeb-TV-Monitor, Onlinevideo-Angebote: Präsentation Betram Gugel
Web-TV-Monitor, Onlinevideo-Angebote: Präsentation Betram Gugel
 
Social TV Summit 2017: Präsentation Ingrid Langheld, Brainpool
Social TV Summit 2017: Präsentation Ingrid Langheld, BrainpoolSocial TV Summit 2017: Präsentation Ingrid Langheld, Brainpool
Social TV Summit 2017: Präsentation Ingrid Langheld, Brainpool
 
Bertram Gugel auf dem Social TV Summit 2017: Social Storytelling
Bertram Gugel auf dem Social TV Summit 2017: Social Storytelling Bertram Gugel auf dem Social TV Summit 2017: Social Storytelling
Bertram Gugel auf dem Social TV Summit 2017: Social Storytelling
 

Digitale Entwicklung in Bayern - Digitalisierungsbericht 2016

  • 1. TNS Infratest Digitale Entwicklung in Bayern Digitalisierungsbericht 2016 September 2016
  • 2. Inhalt 1. Methodische Hinweise 2. Stand der Digitalisierung in den TV-Haushalten 3. Verteilung der Übertragungswege 4. Digitalisierung der Übertragungswege 5. Anzahl digitale TV-Haushalte TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 2
  • 3. ©Tsiumpa;Fotolia#49532342 TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 3 Methodische Hinweise 1
  • 4. Methodische Hinweise TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 4 Daten zur Untersuchung: Auftraggeber: Die Landesmedienanstalten unter Beteiligung von SES, MEDIA BROADCAST, Vodafone, Unitymedia, Deutschlandradio, ARD Institut: TNS Infratest Methode: Computer Assisted Telephone Interviewing (CATI) Grundgesamtheit: Definition wie ma: Deutsch sprechende Wohnbevölkerung ab 14 Jahre Aktuell 69,241 Mio. Personen ab 14 Jahre, davon 67,520 Mio. in TV-Haushalten; 39,372 Mio. Haushalte insgesamt, davon 38,076 Mio. TV-Haushalte Stichprobe / Zielperson: Die Studie wurde als so genannte Dual-Frame-Telefonbefragung, d. h. mit einem kombinierten Ansatz mit Festnetz- und Mobilfunknummern, durchgeführt. Auswahlgrundlage war das ADM-Telefonstichprobensystem für Fest- und Mobilnetznummern (Anteil Mobilnummern: 15%). Beide Sampling-Frames wurden mittels Designgewichtung so miteinander verschmolzen, dass sie zusammen ein repräsentatives Abbild der Grundgesamtheit bilden. Zielperson: Die Befragungsperson wurde zufällig ausgewählt. Stichprobengröße: 8.213 Personen in Privathaushalten, 7.900 davon proportional auf die Bundesländer verteilt, wobei eine Mindestfallzahl von 200 pro Bundesland realisiert wurde. 313 Interviews wurden in einzelnen Ballungsräumen (DVB-T-Kernregionen) sowie in Kabel-HH in Nordrhein- Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg „aufgestockt“. Im Anschluss wurde der disproportionale Ansatz im Rahmen der Gewichtung aufgehoben, damit repräsentative Aussagen für alle Personen bzw. Privathaushalte in Deutschland möglich sind. Erhebungszeitraum: 02.05. – 21.06.2016
  • 5. Methodische Hinweise TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 5 Daten zur Untersuchung: Untersuchungsinhalte / Fragenprogramm: o Erhebung der Fernsehempfangsart im Hinblick auf die Unterscheidung zwischen Kabel, Satellit, IPTV, DVB-T inkl. Bestimmung des Digitalisierungsgrades o Empfang HDTV, Pay-TV im HH o Nutzung EPG o Haushaltsausstattung o Second-Screen-Nutzung o Nutzung Connected TV bzw. Videoinhalte aus dem Internet an weiteren Endgeräten o Nutzung Managed VOD o Lineare vs. zeitversetzte Videonutzung o Linearer TV-Empfang am PC / Laptop o DVB-T-Empfang an mobilen Endgeräten o Radioempfang o Demografie / Haushaltsstatistik Bestimmung der TV-Empfangsart: Die Definition der TV-Empfangsart (Kabel / Satellit / Terrestrik / IPTV) basiert grundsätzlich auf den Angaben der Befragten. Kabel: Als Kabelhaushalte zählen nach Definition der Landesmedienanstalten auch rd. 122 TSD Haushalte mit Satellitenempfang, die keinen eigenen Satellitenreceiver haben. Satellit: Satellitenhaushalte sind dementsprechend alle Haushalte mit Satellitenempfang mit eigenem Receiver. Mehrfachempfang pro HH: HH, die über mehr als einen Übertragungsweg ihr Fernsehsignal empfangen, werden mehrfach gezählt. Deshalb ist die Summe aller Empfangswege > 100%
  • 6. Realisierte Interviews in TV-Haushalten 2014 2015 2016 Baden-Württemberg 770 783 763 Bayern 710 718 713 Berlin - Brandenburg 456 462 929 Berlin - - 449 Brandenburg - - 480 Hessen 546 546 516 Niedersachsen - Bremen 766 747 1044 Niedersachsen 575 559 559 Bremen - - 485 Nordrhein-Westfalen 1029 1047 998 Rheinland-Pfalz - Saarland 487 473 770 Saarland - - 485 Schleswig-Holst. - Hamburg - Meckl.-Vorp. 698 693 1128 Hamburg - - 462 Schleswig-Holstein - - 474 Sachsen - Sachsen-Anhalt - Thüringen 718 713 956 Sachsen - - 473 Sachsen-Anhalt - Thüringen - - 483 Schleswig- Holstein Sachsen- Anhalt Sachsen Mecklenburg- Vorpommern Hamburg Brandenburg Berlin 200 500 261 500 585 500 500 Niedersachsen Bremen 500 Saarland Rheinland- Pfalz Nordrhein-Westfalen Hessen Bayern Baden- Württemberg 808* 750 531* 500 300 1.039* Thüringen 239 Stichprobe Insgesamt wurden 7.900 Interviews proportional auf die Bundesländer verteilt, mind. n= 200. TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 6 Realisierte Interviews gesamt 500 * Inkl. „Aufstockungsinterviews“ in Kabel-HH Aufgrund des geänderten Stichprobenansatzes in 2014 können einige Bundesländer nur zusammengefasst berichtet werden. Hinweis zur Interpretation: Die Ergebnisse für einzelne Bundesländer beruhen z.T. auf kleinen Fallzahlen. Trends sollten daher erst ab einer Differenz von vier und mehr Prozentpunkten interpretiert werden.
  • 7. ©Tsiumpa;Fotolia#49532342 TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 7 Stand der Digitalisierung 2
  • 8. Mio. 5,224 Mio. 0,508 91,1% 8,9% Mio. 35,136 Mio. 2,940 92,3% 7,7% Digitalisierung in den TV-HH Mitte 2016 Vergleich bundesweit – Bayern TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 8 Basis: 38,076 Mio. TV-HH in Deutschland / 5,731 Mio. TV-HH in Bayern Bundesweit Bayern digital digital
  • 9. ©Tsiumpa;Fotolia#49532342 TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 9 Verteilung der Übertragungswege 3
  • 10. 51,7 43,1 9,7 0,0 51,8 42,0 9,2 0,0 53,7 42,5 11,5 0,3 52,5 42,0 11,1 0,3 52,8 42,1 11,3 1,0 51,4 42,8 11,1 2,3 50,2 44,7 11,8 3,0 47,9 45,6 12,5 4,3 46,3 46,2 11,0 4,9 46,3 46,1 10,0 4,9 46,1 46,5 9,7 4,8 45,9 46,5 9,0 6,2 Verteilung der Übertragungswege Bundesweit 2005 - 2016 TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 10 Angaben in Prozent; Summe > 100% wegen Mehrfachempfang Basis: 33,899 / 33,904 / 36,981 / 37,277 / 37,412 / 37,464 / 37,668 / 37,977 / 38,157 / 38,557 / 38,899 / 38,076 Mio. TV-HH in Deutschland 17,474 Mio. 17,687 Mio. 3,433 Mio. Kabel Satellit Terrestrik 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2,350 Mio. IPTV
  • 11. 50,9 45,2 9,6 0,3 48,0 46,2 10,5 1,0 45,9 51,8 9,0 3,0 48,7 49,2 8,9 2,3 45,6 51,6 8,5 3,4 44,2 49,2 9,1 3,7 43,8 50,8 7,3 4,1 44,1 49,7 7,2 4,8 43,2 50,2 6,3 6,2 Verteilung der Übertragungswege Bayern 2008 - 2016 TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 11 Angaben in Prozent; Summe > 100% wegen Mehrfachempfang Basis: 5,448 / 5,475 / 5,463 / 5,530 / 5,634 / 5,694 / 5,729 / 5,822 / 5,731 Mio. TV-Haushalte in Bayern 2,475 Mio. 2,877 Mio. 0,364 Mio. 0,353 Mio. Kabel Satellit Terrestrik IPTV 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016
  • 12. Verteilung der Übertragungswege in den Bundesländern TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 12 Angaben in Prozent / Millionen Summe > 100% wegen Mehrfachempfangsart / Basis: 38,076 Mio. TV-Haushalte in Deutschland Alle BW BY BE BB BE BB HE NI HB HB NRW RP SL SL ST SN TH SN ST TH HH SH MV HH SH TV-Haushalte in Millionen 38,076 4,759 5,731 2,947 1,740 1,207 2,818 4,017 0,335 8,247 2,294 0,478 4,236 2,039 2,196 3,027 0,893 1,325 2,350 0,315 0,353 0,168 0,112 0,057 0,238 0,230 0,030 0,593 0,097 0,017 0,181 0,086 0,095 0,174 0,070 0,082 3,433 0,163 0,364 0,497 0,369 0,128 0,247 0,457 0,073 1,077 0,069 0,019 0,175 0,126 0,049 0,384 0,173 0,181 17,687 2,099 2,877 0,818 0,169 0,649 1,363 2,002 0,073 3,950 1,277 0,288 2,263 0,928 1,334 1,039 0,096 0,553 17,474 2,474 2,475 1,742 1,288 0,454 1,208 1,655 0,196 3,403 0,975 0,176 1,845 0,999 0,846 1,699 0,649 0,625 46 52 43 59 74 38 43 41 59 41 43 37 44 49 39 56 73 47 47 44 50 28 10 54 48 50 22 48 56 60 53 46 61 34 11 42 9 3 6 17 21 11 9 11 22 13 3 4 4 6 2 13 19 14 6 7 6 6 6 5 9 6 9 7 4 4 4 4 4 6 8 6 in Prozent IPTV DVB-T Satellit Kabel Mio. TV-HH
  • 13. Verteilung der Übertragungswege Vergleich bundesweit – Bayern 2016 TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 13 Angaben in Prozent; Summe > 100% wegen Mehrfachempfang Basis: 38,076 Mio. TV- Haushalte in Deutschland / 5,731 Mio. TV-Haushalte in Bayern 45,9 46,5 9,0 6,2 43,2 50,2 6,3 6,2 Kabel Satellit Terrestrik IPTV Gesamt BY
  • 14. ©Tsiumpa;Fotolia#49532342 TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 14 Digitalisierung der Übertragungswege 4
  • 15. Digitalisierung der Übertragungswege Bundesweit 2005 - 2016 TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 15 Angaben in Prozent Basis: 17,529 / 17,571 / 19,859 / 19,558 / 19,765 / 19,273 / 18,928 / 18,201 / 17,656 / 17,860 / 17,933 / 17,474 Mio. Kabel-TV-HH // 14,616 / 14,242 / 15,734 / 15,657 / 15,733 / 16,048 / 16,843 / 17,320 / 17,624 / 17,779 / 18,079 / 17,687 Mio. Sat-TV-HH 9,7 15,2 16,2 21,0 30,6 37,8 42,5 48,2 55,9 62,9 72,5 82,1 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 38,8 47,2 57,3 65,7 74,1 79,1 86,4 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 14,354 Mio. 17,687 Mio. Digitales Kabel Satellit
  • 16. Digitalisierung der Übertragungswege Bayern 2008 - 2016 TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 16 Angaben in Prozent Basis: 2,771 / 2,628 / 2,510 / 2,695 / 2,568 / 2,517 / 2,508 / 2,570 / 2,475 Mio. Kabel-TV-HH // 2,461 / 2,527 / 2,829 / 2,722 / 2,907 / 2,800 / 2,909 / 2,896 / 2,877 Mio. Sat-TV-HH in Bayern 20,4 25,7 35,8 39,4 46,5 54,0 55,2 71,3 78,9 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 64,3 67,0 74,0 84,1 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 1,953 Mio. 2,877 Mio. Digitales Kabel Satellit
  • 17. 21,0 30,6 37,8 42,5 48,2 55,9 62,9 72,5 82,1 20,4 25,7 35,8 39,4 46,5 54,0 55,2 71,3 78,9 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 Gesamt BY Digitalisierung der Kabel-TV-Haushalte Vergleich Bayern – bundesweit 2008 - 2016 TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 17 Angaben in Prozent Basis: 2,495 / 2,636 / 2,663 / 2,511 / 2,626 / 2,506 / 2,475 / 2,570 / 2,475 Mio. Kabel-TV-HH in Bayern // 19,558 / 19,765 / 19,273 / 18,928 / 18,201 / 17,656 / 17,860 / 17,933 / 17,474 Mio. Kabel-TV-HH in Deutschland 1,953 Mio. Digitales Kabel 14,354Mio.
  • 18. ©Tsiumpa;Fotolia#49532342 TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 18 Anzahl digitale TV-Haushalte 5
  • 19. Anzahl digitale TV-HH gesamt Bundesweit 2005 - 2016 TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 19 Angaben in Mio. Basis: 33,899 / 33,904 / 36,981 / 37,277 / 37,412 / 37,464 / 37,668 / 37,977 / 38,157 / 38,557 / 38,899 / 38,076 Mio. TV-HH in Deutschland 8,393 10,697 13,995 17,417 20,563 23,133 25,533 29,529 30,830 32,324 34,415 35,136 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 Digitale TV- HH gesamt
  • 20. Anzahl digitale TV-HH pro Übertragungsweg Bundesweit 2005 - 2016 TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 20 Angaben in Mio. Basis: 33,899 / 33,904 / 36,981 / 37,277 / 37,412 / 37,464 / 37,668 / 37,977 / 38,157 / 38,557 / 38,899 / 38,076 Mio. TV-HH in Deutschland 1,694 5,671 1,500 0,000 2,456 6,609 1,788 0,000 3,220 9,012 3,647 0,000 4,102 10,290 3,921 0,112 6,051 11,654 4,209 0,379 7,290 12,699 4,167 0,878 8,038 14,547 4,436 1,144 8,779 17,32 4,756 1,636 9,867 17,624 4,199 1,872 11,229 17,779 3,865 1,899 12,993 18,079 3,764 1,862 14,354 17,687 3,433 2,350 Kabel Satellit Terrestrik 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 IPTV
  • 21. Anzahl digitale TV-HH pro Übertragungsweg Bayern 2008 - 2016 TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016 21 Angaben in Mio. Basis: 5,448 / 5,475 / 5,463 / 5,530 / 5,634 / 5,694 / 5,729 / 5,822 / 5,731 Mio. TV-Haushalte in Bayern 2,519 0,566 1,582 0,450 0,019 2,815 0,676 1,694 0,575 0,053 3,281 0,899 2,094 0,490 0,163 3,590 1,063 2,287 0,494 0,129 4,424 1,194 2,907 0,479 0,192 4,596 1,359 2,800 0,520 0,211 4,671 1,384 2,909 0,420 0,233 5,132 1,832 2,896 0,421 0,279 5,224 1,953 2,877 0,364 0,353 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 Kabel Satellit Terrestrik IPTV Digitale TV- HH gesamt
  • 22. ©Tsiumpa;Fotolia#49532342 22TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2016