SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 20
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Typologie der Webradionutzung
 Analyse der Nutzungsdaten eines Jahres von phonostar




            Ein Kooperationsprojekt zwischen
   WDR-Medienforschung, Phonostar und House of Research

                             Radiocamp 13.05.2011
  Ref.: Dirk Martens (GF House of Research), Constanze Mahnert (ML phonostar)
                House of Research GmbH, Berlin, www.house-of-research.de.
phonostar
    Die Idee seit der Gründung in 2003

    •   Internetradio auf einfache Weise für jeden zugänglich machen

    •   Die Hörer durch das riesige Angebot von Radio im Internet leiten

    Die Besonderheiten von phonostar

    •   Kombination aus

          -    Software zum Finden, Hören und Aufnehmen von über 6.000 Internetradios und

          -    redaktionell erstelltem Radiomagazin mit Programm- und Sendertipps und Specials

    •   Als einziges deutsches Internetradio-Portal mit einem Programmguide für Radio:

          -    Hörspiele, Konzerte, Infosendungen, Fußball-Liveübertragungen, Kindersendungen, DJ-Sets und und und

          -    Tausende Sendungen täglich finden und mit einem Klick zur Aufnahme einplanen

    phonostar ist tätig in B2C und B2B

    •   B2C: Internetradio-Portal phonostar.de mit Software phonostar-Player und phonostar Radio-App

    •   B2B. Content-Lieferant u.a. für Deutsche Telekom, Maxdome, Telekom Austria sowie Branded Entertainment-
        Services




© House of Research, 2011                  Typologie der Webradionutzung                                             2
House of Research
    Forschungsfelder sind u.a.:
    •    elektronische und digitale Medien
          –    Radio
          –    Fernsehen
          –    Film
          –    Internet
    •    Medienkonvergenz
          –    Medientechnologien von morgen, z.B. Recommendation Systems, HbbTV …
          –    Veränderung der Medienrezeption
    Aufgabenstellungen der Projekte u.a.:
    •    Formatfindung, Programm- und Musikforschung
    •    Trends erkennen und bewerten
    •    Werbeforschung / Erfolgsmessung
    Auftraggeber z.B.:
    •    Öffentlich-rechtliche und private Medien (ARD, WDR, BR,…, Energy… etc.)
    •    Landesmedienanstalten (MA HSH, BLM, LfM, LfK)
    •    Verbände und Organisationen (z.B. Medienboard Berlin-Brandenburg)
    •    Regierungsstellen und Verwaltungen im Medienbereich
    Diverse Veröffentlichungen zu Medienkonvergenzthemen wie Webradio, Podcasts, Virtuelle Welten u.a.m.
    (meist kostenfrei unter www.house-of-research.de/veroeffentlichungen.html)


© House of Research, 2011                 Typologie der Webradionutzung                                    3
Entwicklung der Webradionutzung




  Basis: Onlinenutzer ab 14 Jahren in Deutschland
  Quellen: ARD/ZDF-Onlinestudien 2004-2010, aus: Mende, Annette: Das Radio in der digitalen Welt. In: Media Perspektiven 7-8 2010, S. 370

© House of Research, 2011                         Typologie der Webradionutzung                                                             4
Das Projekt

    • Kooperation:
          – House of Research
          – WDR-Medienforschung
          – phonostar
    • Analyse der Nutzungsdatenbank von phonostar
    • Untersuchungszeitraum: Nov. 2009 bis Okt. 2010
          – über 30 Mio. Radiostreams
          – über 7.000 Webradioprogramme




© House of Research, 2011      Typologie der Webradionutzung   5
Operationalisierung
    • Der Untersuchungszeitraum liegt zwischen November 2009 und Oktober 2010 und
      deckt damit 12 Monate ab.
    • Komplette Analyse aller Radiostreams in der Nutzungsdatenbank von phonostar
      zwischen November 2009 und Oktober 2010 (ohne Podcasts oder Telemedien wie
      Last.fm etc.)
    • Insgesamt 30.261.902 Radiostreams (Ø 2,5 Mio. pro Monat)
    • Bereinigung:
          – Streams < 10 Sekunden (technische Artefakte)
          – Streams mit einer Dauer oberhalb des 95%-Perzentils (320 Minuten bis 3,5 Tage!)
    • Nach Bereinigung: 22,5 Mio. Streams
    -> Sehr harte Währung: ungünstig für Reichweitenausweis, aber positiv für qualitative Analyse




© House of Research, 2011           Typologie der Webradionutzung                                   6
Systematik

                             • Stations
                               z.B. Antenne Bayern
          4.155
                            umfassen 1 – n:

                             • Channels
                               z.B. Antenne Bayern (Simulcast), Schlagersahne,
          7.086                Chillout, 80er Kulthits und 9 weitere
                            liefern aus 1 – m:

                             • Streams (Tune-in‘s)
                               Log-Infos: Player-ID, Datum, Zeit und Dauer
        30 Mio.                (Person und Rechner anonym)




© House of Research, 2011                     Typologie der Webradionutzung      7
Der Schluss vom Player auf den Menschen

    Problem 1: Mehrfachnutzung von Playern
               -> quantitative Überschätzung der individuellen Nutzung
    •     „Familien-PC“ immer seltener - gerade für Jüngere ist die ständige exklusive Verfügbarkeit des eigenen
          Computers selbstverständlich geworden:
                  65% der 12-13jährigen und
                  79% der 12-19jährigen verfügen über eigenen Computer *)
          Wenn Computer von mehreren genutzt wird, dann nicht zwingend auch der phonostar-Player
    Problem 2: Person nutzt mehrere Player-Installationen im Untersuchungszeitraum
                       (z.B. auf mehreren Rechnern, Neuinstallation aufgrund PC-Neuanschaffung, Computer-Crash)
                       -> quantitative Unterschätzung der individuellen Nutzung
    •     Keine Informationen verfügbar

         Auswirkungen von P1 und P2 nivellieren sich tendenziell, vermutlich ist Problem 2 größer als Problem 1
         Im Aggregat ist das beobachtete „Verhalten“ eines Players ein brauchbarer Schätzer für das Verhalten
          seines Besitzers.

    *) Quelle: JIM - Jugend, Information, (Multi-)Media, Ausgabe 2010, Hrsg. durch den Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest der Landesanstalt
    für Kommunikation Baden-Württemberg (LfK) und der Landeszentrale für Meiden und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK), S. 25.




© House of Research, 2011                            Typologie der Webradionutzung                                                                       8
Herkunft der Programme
        Region                    Channels Hörstunden (h) Marktanteil (%)
        Europa                        4.637         13.550.711              87%
         DACH                         2.531         12.036.533              77%
          Deutschland                 2.228         10.935.177              70%
          Schweiz                       166             637.402              4%
          Österreich                    137             463.955              3%
         übriges Europa               2.106          1.514.177              10%
        Nordamerika                   1.598          1.636.613              11%
        Asien                           367             272.566              2%
        Südamerika                      296              65.896              0%
        Australien                      103              21.135              0%
        Afrika                           46              14.198              0%
        Mittelamerika                    39                7.721             0%
        Gesamt                        7.086         15.568.838            100%
        Marktanteil = Summe „Hörstunden“ div. durch Summe Hörstunden aller Angebote
        Markt = gesamte Webradio-Nutzung von Phonostar im Untersuchungszeitraum

© House of Research, 2011             Typologie der Webradionutzung                   9
Nutzung im Tagesverlauf: phonostar
   1,8

   1,6

   1,4

   1,2

   1,0

   0,8

   0,6

   0,4

   0,2

   0,0
          00-   01-   02-   03-   04-   05-   06-   07-   08-   09-   10-   11-   12-   13-   14-   15-   16-   17-   18-   19-   20-   21-   22-   23-
          01    02    03    04    05    06    07    08    09    10    11    12    13    14    15    16    17    18    19    20    21    22    23    00
             phonostar: gesamt                                                          phonostar: öffentlich-rechtliche Simulcastprogramme

             phonostar: privat-rechtliche Simulcastprogramme                            phonostar: Internetprogramme

   Index-Werte. Basis phonostar: Hörstundensumme


© House of Research, 2011                            Typologie der Webradionutzung                                                                        10
Nutzung im Tagesverlauf: phonostar + ma Radio
   2,0

   1,8

   1,6

   1,4

   1,2

   1,0

   0,8

   0,6

   0,4

   0,2

   0,0
           00-   01-   02-   03-   04-   05-    06-   07-   08-   09-   10-   11-   12-   13-   14-   15-   16-   17-   18-   19-   20-   21-   22-   23-
           01    02    03    04    05    06     07    08    09    10    11    12    13    14    15    16    17    18    19    20    21    22    23    00


                                               phonostar: gesamt                                            ma: gesamt


   Index-Werte. Basis phonostar: Hörstundensumme, Basis ma 2011/I Mo-Fr


© House of Research, 2011                              Typologie der Webradionutzung                                                                        11
Nutzungsanteil der Simulcast-Programme

   90%
                                    82%
   80%
   70%              65%                    66%
   60%                                                      55%
                            49%
   50%                                                           43%                    Channels
                                                       43%
                                  39%                                                   Hörstunden
   40%
                                                                         31%
                                                                                        Player
   30%                                                                      25%
                                                                               21%
   20%          16%
   10%
     0%
               Deutschland        Österreich              Schweiz       übrige Länder


© House of Research, 2011               Typologie der Webradionutzung                                12
Simulcast: Einstiegsdroge für reine Internetprogramme?

                                                   5,0
                                                   4,5
                                                   4,0
Durchschnittliche Hörstunden je Player und Monat




                                                   3,5
                                                   3,0
                                                   2,5
                                                   2,0
                                                   1,5
                                                   1,0
                                                   0,5
                                                   0,0
                                                             Nov 09     Dez 09     Jan 10     Feb 10     Mrz 10     Apr 10     Mai 10     Jun 10      Jul 10    Aug 10     Sep 10     Okt 10

                                                                  ö-r. Simulcast                          priv. Simulcast                           reine Internetradios
                                                   Basis: Player, die während der ersten zwei Wochen des Untersuchungszeitraumes neu angemeldet wurden und bis Okt. 2010 zumindest gelegentlich
                                                   phonostar genutzt haben. n= 1.814 Player

© House of Research, 2011                                                                          Typologie der Webradionutzung                                                                  13
Musik- / Programmformate der Sender nach Nutzungsanteil
              Hits der 90er - heute                                                                   33%
                             Techno                                9%
                     Klassik & Oper                              8%
               Nachrichten & Info                               7%
                   Oldies gemischt                         6%
                            Schlager                  4%
                             HipHop                3%
                 Chillout & Lounge                 3%
                              House                3%
                      Modern Rock               2%
                           sonstiges            2%
                   Alternative Rock            1%
                              Trance           1%
                          80er Jahre           1%
                Soul, Funk & Disco            1%
                       Kulturradios           1%
                     Bunt gemischt            1%
                         Volksmusik           1%
                            Country           1%
                        Classic Rock          1%
                                 Jazz         1%
                          70er Jahre         1%
               Gothic, Wave, EBM             1%
                            Sonstige                       7%
    Basis: gehörte Stunden              0%         5%            10%    15%         20%   25%   30%   35%   40%

© House of Research, 2011                           Typologie der Webradionutzung                                 14
Top 9: Musik- / Programmformate nach Sendertyp
                                                                9%
           Hits der 90er - heute                                                                 43%
                                                                                                                 60%
                                                                             22%
                             Techno          0%
                                              1%
                                                 1%
                   Klassik & Oper                                      18%
                                                      5%
                                             0%
             Nachrichten & Info                                            20%
                                             1%
                                                 2%
                                                                                                         Internetradio
                  Oldies gemischt                                11%
                                                      4%                                                 Öffentlich-rechtlich
                                                           7%
                            Schlager             2%                                                      Privatsender
                                                   4%
                                                           8%
                             HipHop         0%
                                             1%
                                                           7%
               Chillout & Lounge            0%
                                                  3%
                                                           6%
                              House          0%
                                               2%

                                        0%                 10%         20%         30%     40%         50%      60%      70%
 Basis: gehörte Stunden in der Senderkategorie

© House of Research, 2011                                  Typologie der Webradionutzung                                        15
Typologie

                                            6%                                          Pop
                             7%
                                                                                        Dance
                                                                                25%
                  7%                                                                    Oldies

                                                                                        Kultur & Info
            7%                                                                          Rock

                                                                                        Weltmusik, Schlager &
                                                                                        Volksmusik
               9%                                                                       Black Music
                                                                                 19%
                                                                                        Crossover
                         10%                                                            Sonstiges & International
                                                      11%
 Basis: Player. Segmentierung auf Grundlage relativer Genre-Anteile je Player

© House of Research, 2011                               Typologie der Webradionutzung                               16
Webradio-Nutzungstypen
                                                                                             Haupt-
Cluster         /-größe Wichtigste     Wichtigste          Radio-            beliebteste               Ø konsekutive
                                                                    Länder                   nutzungs-
           (Playeranteil) Genres:      Untergenres:        typen:            Channels:                 Verweildauer:
                                                                                             zeit:
                                       90% Hits der 90er
                                                                             Radio ffn,
                                       - heute
                            92% Pop                      46% ÖR 83% D        Antenne Bayern,
 1 Pop            25%                  1% Balladen &                                         11-20 Uhr    52 min
                            3% Dance                     34% PR 4% A         1 Live, NDR 2,
                                       Softpop
                                                                             WDR 2
                                       1% House
                                                                       Technobase.FM,
                                  25% House, 20%
                                                      92%              lounge-
                     91% Dance    Trance, 20%                  65% D
 2 Dance         19%                                  Internet         radio.com,            16-23 Uhr    34 min
                     4% Pop       Techno, 11%                  14% USA
                                                      5% PR            TECHNO4EVER,
                                  Chillout & Lounge
                                                                       HouseTime.FM
                                  32% Oldies
                                                                       Bayern 1, NDR 1
                                  gemischt
                     59% Oldies                       51%              NS, Antenne
                                  17% Schlager, 13%            77% D                          9-13 Uhr
 3 Oldies        11% 23%                              Internet         Bayern – Oldies                    39 min
                                  80er Jahre, 8%               11% USA                       16-20 Uhr
                     Weltmusik                        36% ÖR           but Goldies,
                                  Hits der 90er -
                                                                       SWR 4 BW
                                  heute
                                  42% Nachrichten                      Deutschlandfunk
                     75% Kultur &
                                  & Info, 35% Kultur, 89% ÖR           ,
                     Info                                      80% D
 4 Kultur & Info 10%              11% Klassik &       7%               Deutschlandradi       18-23 Uhr    46 min
                     15% Gepfl.                                6% A
                                  Oper, 3% Hits der Internet           o Kultur, Bayern
                     Klänge
                                  90er - heute                         2, WDR 5
© House of Research, 2011                Typologie der Webradionutzung                                             17
Webradio-Nutzungstypen
                                                                                               Haupt-
Cluster        /-größe Wichtigste     Wichtigste         Radio-            beliebteste                   Ø konsekutive
                                                                  Länder                       nutzungs-
          (Playeranteil) Genres:      Untergenres:       typen:            Channels:                     Verweildauer:
                                                                                               zeit:
                                       23% Classic Rock,
                                                                            ROCK ANTENNE,
                                       19% Modern          48%
                          74% Rock                                  75% D Die Neue 107.7,
 5 Rock            9%                  Rock, 12%           Internet                            15-22 Uhr    44 min
                          17% Pop                                   15% USA RADIO 21,
                                       Alternative Rock, 37% PR
                                                                            radioeins
                                       9% Hard Rock
                                                                            Radio Paloma,
   Weltmusik /            88%          38% Schlager, 18% 71%
                                                                    53% D Radio
 6 Schlager /      7% Weltmusik        Volksmusik, 14% Internet                                16-21 Uhr    34 min
                                                                    15% USA Heimatmelodie,
   Volksmusik             4% Pop       Country, 3% Latin 14% PR
                                                                            Dancefox Radio
                          71% Black    30% HipHop, 28%
                                                           87%              Defjay, Top 100
                          Music        R‘n‘B, 7% Reggae             50% D
 7 Black Music 7%                                          Internet         Station,           13-22 Uhr    34 min
                          15% Gepfl.   & Dancehall, 7%              35% USA
                                                           9% PR            Blackbeats.FM
                          Klänge       House
                                       27% Klassik &                        Klassik Radio,
                          52% Gepfl.                       51%
                                       Oper, 11% Jazz,              38% D Radio Swiss
 8 Crossover       7% Klänge                               Internet                            15-22 Uhr    34 min
                                       9% Blues, 8% Hits            24% USA Classic, Radio
                          14% Pop                          24% PR
                                       der 90er bis heute                   Swiss Jazz
                                       21% Bunt
                                                                            Radio Oberkrain,
   Sonstiges &            56% Sonstige gemischt, 15%       74%      53% D
                                                                            ERF, Slonsky
 9 Internationa 6% 14%                 sonstiges, 6%       Internet 14% USA                    15-22 Uhr    34 min
                                                                            Radio, Crolive,
   l                      Weltmusik    Religiöses, 6% Hits 8% PR 4% RUS
                                                                            DWR Radio
© House of Research, 2011              der 90er bis heute
                                         Typologie der Webradionutzung                                               18
Zusammenfassung
    •    Der Rückschluss von Logfile-Daten auf Hörerverhalten ist problematisch. Diese Studie zeigt
         jedoch einen Weg der „größtmöglichen Annäherung“ auf
    •    Wenige Simulcast-Programme erhalten den größten Anteil an den Hörstunden (D: 16%/65%)
    •    Im Zeitverlauf bleiben die Nutzungsanteile relativ stabil: weder Simulcast noch reine
         Internetradios haben unter dem Strich vom anderen profitiert
    •    UKW-Programmmarken können sich mit ihren Adult Contemporary Formaten auch im Web
         durchsetzen
    •    Reine Internetradios sind vor allem dann stark, wenn sie eine musikalische Alternative bieten,
         größtes musikalische Segment nach Pop ist Dance mit verschiedenen Subgenres
    •    Auch gehobene öffentlich-rechtliche Programme finden ihre Nutzer – prozentual sogar
         deutlich mehr als ihren MA-Anteilen entsprechen würde




    Mehr Infos zur Studie in Media Perspektiven, Heft 5/2011 (Anfang Juni)




© House of Research, 2011            Typologie der Webradionutzung                                        19
Erforschen Sie die unendlichen
   Weiten der digitalen Welt.

   Brechen Sie auf zu
   neuen Märkten.



                                                            www.house-of-research.de

© House of Research, 2011   Typologie der Webradionutzung                              20

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Die gute fee und der kater
Die gute fee und der katerDie gute fee und der kater
Die gute fee und der katerGeorg Montsch
 
VertMktConsiderations_ZebraTech_07.07.06
VertMktConsiderations_ZebraTech_07.07.06VertMktConsiderations_ZebraTech_07.07.06
VertMktConsiderations_ZebraTech_07.07.06carlclouse
 
Deutscher Bundestag Stenographischer Bericht 168. Sitzung
Deutscher Bundestag Stenographischer Bericht 168. SitzungDeutscher Bundestag Stenographischer Bericht 168. Sitzung
Deutscher Bundestag Stenographischer Bericht 168. SitzungThe Skunks
 
Publikumswandel: 2.0 macht Druck
Publikumswandel: 2.0 macht DruckPublikumswandel: 2.0 macht Druck
Publikumswandel: 2.0 macht DruckQIM_Mittweida
 
Schimmelratgeber
SchimmelratgeberSchimmelratgeber
SchimmelratgeberEberle Bau
 
Medieninhaltsanalyse Tutorial Macromedia Hochschule
Medieninhaltsanalyse Tutorial Macromedia HochschuleMedieninhaltsanalyse Tutorial Macromedia Hochschule
Medieninhaltsanalyse Tutorial Macromedia HochschuleInfopaq Deutschland
 
Präsentation wikipedia 14022015_2
Präsentation wikipedia 14022015_2Präsentation wikipedia 14022015_2
Präsentation wikipedia 14022015_2Wolfgang Gross
 
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode IIPräsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode IItalk social
 
störungen präs
störungen prässtörungen präs
störungen präsSrl2012
 
Onlinehandel in der EU
Onlinehandel in der EUOnlinehandel in der EU
Onlinehandel in der EUBjörn Rohles
 
Abayoo Netzwerkpartner AdaPro
Abayoo Netzwerkpartner AdaProAbayoo Netzwerkpartner AdaPro
Abayoo Netzwerkpartner AdaProAdaPro GmbH
 
Elektronische Patientenakte EPIC Health
Elektronische Patientenakte EPIC HealthElektronische Patientenakte EPIC Health
Elektronische Patientenakte EPIC Healthimatics Software GmbH
 

Andere mochten auch (19)

Goethehaus
GoethehausGoethehaus
Goethehaus
 
Die gute fee und der kater
Die gute fee und der katerDie gute fee und der kater
Die gute fee und der kater
 
VertMktConsiderations_ZebraTech_07.07.06
VertMktConsiderations_ZebraTech_07.07.06VertMktConsiderations_ZebraTech_07.07.06
VertMktConsiderations_ZebraTech_07.07.06
 
Deutscher Bundestag Stenographischer Bericht 168. Sitzung
Deutscher Bundestag Stenographischer Bericht 168. SitzungDeutscher Bundestag Stenographischer Bericht 168. Sitzung
Deutscher Bundestag Stenographischer Bericht 168. Sitzung
 
Publikumswandel: 2.0 macht Druck
Publikumswandel: 2.0 macht DruckPublikumswandel: 2.0 macht Druck
Publikumswandel: 2.0 macht Druck
 
Schimmelratgeber
SchimmelratgeberSchimmelratgeber
Schimmelratgeber
 
TV2.0 Summit 2014
TV2.0 Summit 2014TV2.0 Summit 2014
TV2.0 Summit 2014
 
Medieninhaltsanalyse Tutorial Macromedia Hochschule
Medieninhaltsanalyse Tutorial Macromedia HochschuleMedieninhaltsanalyse Tutorial Macromedia Hochschule
Medieninhaltsanalyse Tutorial Macromedia Hochschule
 
Präsentation wikipedia 14022015_2
Präsentation wikipedia 14022015_2Präsentation wikipedia 14022015_2
Präsentation wikipedia 14022015_2
 
1
11
1
 
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode IIPräsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
 
Tipologia lis
Tipologia lisTipologia lis
Tipologia lis
 
Grünbuch der Stadt Zürich
Grünbuch der Stadt ZürichGrünbuch der Stadt Zürich
Grünbuch der Stadt Zürich
 
störungen präs
störungen prässtörungen präs
störungen präs
 
Onlinehandel in der EU
Onlinehandel in der EUOnlinehandel in der EU
Onlinehandel in der EU
 
Abayoo Netzwerkpartner AdaPro
Abayoo Netzwerkpartner AdaProAbayoo Netzwerkpartner AdaPro
Abayoo Netzwerkpartner AdaPro
 
Elektronische Patientenakte EPIC Health
Elektronische Patientenakte EPIC HealthElektronische Patientenakte EPIC Health
Elektronische Patientenakte EPIC Health
 
Serie2
Serie2Serie2
Serie2
 
Grundlagen Typografie 2
Grundlagen Typografie 2Grundlagen Typografie 2
Grundlagen Typografie 2
 

Ähnlich wie Dirk Martens: Typologie der Webradionutzung

Rundfunk als Service
Rundfunk als ServiceRundfunk als Service
Rundfunk als ServiceBertram Gugel
 
Goldmedia BLM Webradiomonitor 2010
Goldmedia BLM Webradiomonitor 2010Goldmedia BLM Webradiomonitor 2010
Goldmedia BLM Webradiomonitor 2010Goldmedia Group
 
Die sich ändernde Medienlandschaft und daraus resultierende Einflüsse auf Ges...
Die sich ändernde Medienlandschaft und daraus resultierende Einflüsse auf Ges...Die sich ändernde Medienlandschaft und daraus resultierende Einflüsse auf Ges...
Die sich ändernde Medienlandschaft und daraus resultierende Einflüsse auf Ges...Oliver T. Hellriegel
 
TV Distribution reloaded
TV Distribution reloadedTV Distribution reloaded
TV Distribution reloadedBertram Gugel
 
PlattformTV - Rundfunk als Service
PlattformTV - Rundfunk als ServicePlattformTV - Rundfunk als Service
PlattformTV - Rundfunk als ServiceBertram Gugel
 
Vom Infodschungel zum digitalen Nutzgarten
Vom Infodschungel zum digitalen NutzgartenVom Infodschungel zum digitalen Nutzgarten
Vom Infodschungel zum digitalen NutzgartenJulian Ausserhofer
 
Wie das mobile Internet mein Leben verändert
Wie das mobile Internet mein Leben verändertWie das mobile Internet mein Leben verändert
Wie das mobile Internet mein Leben verändertRenato Mitra
 
Wilmaa Feedback von Bertram Gugel
Wilmaa Feedback von Bertram GugelWilmaa Feedback von Bertram Gugel
Wilmaa Feedback von Bertram GugelGoldbach Group AG
 
Cos Block 7 19 Juni 08
Cos Block 7 19 Juni 08Cos Block 7 19 Juni 08
Cos Block 7 19 Juni 08Bruno Bucher
 
Nick Piggott: Hybrid Radio
Nick Piggott: Hybrid RadioNick Piggott: Hybrid Radio
Nick Piggott: Hybrid RadioRadiocamp 2011
 
20120428 erstellung-video-content-grundlagen
20120428 erstellung-video-content-grundlagen20120428 erstellung-video-content-grundlagen
20120428 erstellung-video-content-grundlagenReto Kuhn
 
Data Science - (K)eine Teenagerliebe
Data Science - (K)eine TeenagerliebeData Science - (K)eine Teenagerliebe
Data Science - (K)eine TeenagerliebeThilo Stadelmann
 

Ähnlich wie Dirk Martens: Typologie der Webradionutzung (20)

Klaus Goldhammer
Klaus GoldhammerKlaus Goldhammer
Klaus Goldhammer
 
Rundfunk als Service
Rundfunk als ServiceRundfunk als Service
Rundfunk als Service
 
Goldmedia BLM Webradiomonitor 2010
Goldmedia BLM Webradiomonitor 2010Goldmedia BLM Webradiomonitor 2010
Goldmedia BLM Webradiomonitor 2010
 
Einfurung in media
Einfurung in mediaEinfurung in media
Einfurung in media
 
Die sich ändernde Medienlandschaft und daraus resultierende Einflüsse auf Ges...
Die sich ändernde Medienlandschaft und daraus resultierende Einflüsse auf Ges...Die sich ändernde Medienlandschaft und daraus resultierende Einflüsse auf Ges...
Die sich ändernde Medienlandschaft und daraus resultierende Einflüsse auf Ges...
 
Digitale Entwicklung in Bayern - Digitalisierungsbericht 2016
Digitale Entwicklung in Bayern - Digitalisierungsbericht 2016Digitale Entwicklung in Bayern - Digitalisierungsbericht 2016
Digitale Entwicklung in Bayern - Digitalisierungsbericht 2016
 
Immersive Social Television
Immersive Social TelevisionImmersive Social Television
Immersive Social Television
 
Bertram Gugel
Bertram GugelBertram Gugel
Bertram Gugel
 
TV Distribution reloaded
TV Distribution reloadedTV Distribution reloaded
TV Distribution reloaded
 
PlattformTV - Rundfunk als Service
PlattformTV - Rundfunk als ServicePlattformTV - Rundfunk als Service
PlattformTV - Rundfunk als Service
 
Vom Infodschungel zum digitalen Nutzgarten
Vom Infodschungel zum digitalen NutzgartenVom Infodschungel zum digitalen Nutzgarten
Vom Infodschungel zum digitalen Nutzgarten
 
Dirk Martens
Dirk MartensDirk Martens
Dirk Martens
 
Wie das mobile Internet mein Leben verändert
Wie das mobile Internet mein Leben verändertWie das mobile Internet mein Leben verändert
Wie das mobile Internet mein Leben verändert
 
Wilmaa Feedback von Bertram Gugel
Wilmaa Feedback von Bertram GugelWilmaa Feedback von Bertram Gugel
Wilmaa Feedback von Bertram Gugel
 
Bertram Gugel "Social TV"
Bertram Gugel "Social TV"Bertram Gugel "Social TV"
Bertram Gugel "Social TV"
 
Cos Block 7 19 Juni 08
Cos Block 7 19 Juni 08Cos Block 7 19 Juni 08
Cos Block 7 19 Juni 08
 
Nick Piggott: Hybrid Radio
Nick Piggott: Hybrid RadioNick Piggott: Hybrid Radio
Nick Piggott: Hybrid Radio
 
ENP_ONB_infday_GMuehlberger
ENP_ONB_infday_GMuehlbergerENP_ONB_infday_GMuehlberger
ENP_ONB_infday_GMuehlberger
 
20120428 erstellung-video-content-grundlagen
20120428 erstellung-video-content-grundlagen20120428 erstellung-video-content-grundlagen
20120428 erstellung-video-content-grundlagen
 
Data Science - (K)eine Teenagerliebe
Data Science - (K)eine TeenagerliebeData Science - (K)eine Teenagerliebe
Data Science - (K)eine Teenagerliebe
 

Mehr von Radiocamp 2011

Florian Kerkau (Goldmedia): Der Weg zur (unique) Hörerzahl
Florian Kerkau (Goldmedia): Der Weg zur (unique) HörerzahlFlorian Kerkau (Goldmedia): Der Weg zur (unique) Hörerzahl
Florian Kerkau (Goldmedia): Der Weg zur (unique) HörerzahlRadiocamp 2011
 
Maik Lenze: Volkswagen Eos – Auszeit auf laut.fm
Maik Lenze: Volkswagen Eos – Auszeit auf laut.fmMaik Lenze: Volkswagen Eos – Auszeit auf laut.fm
Maik Lenze: Volkswagen Eos – Auszeit auf laut.fmRadiocamp 2011
 
Juliane Henze: Heimat to go
Juliane Henze: Heimat to goJuliane Henze: Heimat to go
Juliane Henze: Heimat to goRadiocamp 2011
 
Christoph Kruse: Digitale Strategie von 90elf
Christoph Kruse: Digitale Strategie von 90elfChristoph Kruse: Digitale Strategie von 90elf
Christoph Kruse: Digitale Strategie von 90elfRadiocamp 2011
 
Sebastian Kett: IMDA / Evolution der Verbreitungswege
Sebastian Kett: IMDA / Evolution der VerbreitungswegeSebastian Kett: IMDA / Evolution der Verbreitungswege
Sebastian Kett: IMDA / Evolution der VerbreitungswegeRadiocamp 2011
 
Michael Yoch (NPR) - The NPR API: Powering "Radio" in a Multiplatform World
Michael Yoch (NPR) - The NPR API: Powering "Radio" in a Multiplatform WorldMichael Yoch (NPR) - The NPR API: Powering "Radio" in a Multiplatform World
Michael Yoch (NPR) - The NPR API: Powering "Radio" in a Multiplatform WorldRadiocamp 2011
 
Stefan Sutor: „Radio Solomo“ Wie verändert Geolokalisierung das Radio?
Stefan Sutor: „Radio Solomo“ Wie verändert Geolokalisierung das Radio?Stefan Sutor: „Radio Solomo“ Wie verändert Geolokalisierung das Radio?
Stefan Sutor: „Radio Solomo“ Wie verändert Geolokalisierung das Radio?Radiocamp 2011
 
Robert Favre (Triton Digital): Monetization through Measurement
Robert Favre (Triton Digital): Monetization through MeasurementRobert Favre (Triton Digital): Monetization through Measurement
Robert Favre (Triton Digital): Monetization through MeasurementRadiocamp 2011
 

Mehr von Radiocamp 2011 (8)

Florian Kerkau (Goldmedia): Der Weg zur (unique) Hörerzahl
Florian Kerkau (Goldmedia): Der Weg zur (unique) HörerzahlFlorian Kerkau (Goldmedia): Der Weg zur (unique) Hörerzahl
Florian Kerkau (Goldmedia): Der Weg zur (unique) Hörerzahl
 
Maik Lenze: Volkswagen Eos – Auszeit auf laut.fm
Maik Lenze: Volkswagen Eos – Auszeit auf laut.fmMaik Lenze: Volkswagen Eos – Auszeit auf laut.fm
Maik Lenze: Volkswagen Eos – Auszeit auf laut.fm
 
Juliane Henze: Heimat to go
Juliane Henze: Heimat to goJuliane Henze: Heimat to go
Juliane Henze: Heimat to go
 
Christoph Kruse: Digitale Strategie von 90elf
Christoph Kruse: Digitale Strategie von 90elfChristoph Kruse: Digitale Strategie von 90elf
Christoph Kruse: Digitale Strategie von 90elf
 
Sebastian Kett: IMDA / Evolution der Verbreitungswege
Sebastian Kett: IMDA / Evolution der VerbreitungswegeSebastian Kett: IMDA / Evolution der Verbreitungswege
Sebastian Kett: IMDA / Evolution der Verbreitungswege
 
Michael Yoch (NPR) - The NPR API: Powering "Radio" in a Multiplatform World
Michael Yoch (NPR) - The NPR API: Powering "Radio" in a Multiplatform WorldMichael Yoch (NPR) - The NPR API: Powering "Radio" in a Multiplatform World
Michael Yoch (NPR) - The NPR API: Powering "Radio" in a Multiplatform World
 
Stefan Sutor: „Radio Solomo“ Wie verändert Geolokalisierung das Radio?
Stefan Sutor: „Radio Solomo“ Wie verändert Geolokalisierung das Radio?Stefan Sutor: „Radio Solomo“ Wie verändert Geolokalisierung das Radio?
Stefan Sutor: „Radio Solomo“ Wie verändert Geolokalisierung das Radio?
 
Robert Favre (Triton Digital): Monetization through Measurement
Robert Favre (Triton Digital): Monetization through MeasurementRobert Favre (Triton Digital): Monetization through Measurement
Robert Favre (Triton Digital): Monetization through Measurement
 

Dirk Martens: Typologie der Webradionutzung

  • 1. Typologie der Webradionutzung Analyse der Nutzungsdaten eines Jahres von phonostar Ein Kooperationsprojekt zwischen WDR-Medienforschung, Phonostar und House of Research Radiocamp 13.05.2011 Ref.: Dirk Martens (GF House of Research), Constanze Mahnert (ML phonostar) House of Research GmbH, Berlin, www.house-of-research.de.
  • 2. phonostar Die Idee seit der Gründung in 2003 • Internetradio auf einfache Weise für jeden zugänglich machen • Die Hörer durch das riesige Angebot von Radio im Internet leiten Die Besonderheiten von phonostar • Kombination aus - Software zum Finden, Hören und Aufnehmen von über 6.000 Internetradios und - redaktionell erstelltem Radiomagazin mit Programm- und Sendertipps und Specials • Als einziges deutsches Internetradio-Portal mit einem Programmguide für Radio: - Hörspiele, Konzerte, Infosendungen, Fußball-Liveübertragungen, Kindersendungen, DJ-Sets und und und - Tausende Sendungen täglich finden und mit einem Klick zur Aufnahme einplanen phonostar ist tätig in B2C und B2B • B2C: Internetradio-Portal phonostar.de mit Software phonostar-Player und phonostar Radio-App • B2B. Content-Lieferant u.a. für Deutsche Telekom, Maxdome, Telekom Austria sowie Branded Entertainment- Services © House of Research, 2011 Typologie der Webradionutzung 2
  • 3. House of Research Forschungsfelder sind u.a.: • elektronische und digitale Medien – Radio – Fernsehen – Film – Internet • Medienkonvergenz – Medientechnologien von morgen, z.B. Recommendation Systems, HbbTV … – Veränderung der Medienrezeption Aufgabenstellungen der Projekte u.a.: • Formatfindung, Programm- und Musikforschung • Trends erkennen und bewerten • Werbeforschung / Erfolgsmessung Auftraggeber z.B.: • Öffentlich-rechtliche und private Medien (ARD, WDR, BR,…, Energy… etc.) • Landesmedienanstalten (MA HSH, BLM, LfM, LfK) • Verbände und Organisationen (z.B. Medienboard Berlin-Brandenburg) • Regierungsstellen und Verwaltungen im Medienbereich Diverse Veröffentlichungen zu Medienkonvergenzthemen wie Webradio, Podcasts, Virtuelle Welten u.a.m. (meist kostenfrei unter www.house-of-research.de/veroeffentlichungen.html) © House of Research, 2011 Typologie der Webradionutzung 3
  • 4. Entwicklung der Webradionutzung Basis: Onlinenutzer ab 14 Jahren in Deutschland Quellen: ARD/ZDF-Onlinestudien 2004-2010, aus: Mende, Annette: Das Radio in der digitalen Welt. In: Media Perspektiven 7-8 2010, S. 370 © House of Research, 2011 Typologie der Webradionutzung 4
  • 5. Das Projekt • Kooperation: – House of Research – WDR-Medienforschung – phonostar • Analyse der Nutzungsdatenbank von phonostar • Untersuchungszeitraum: Nov. 2009 bis Okt. 2010 – über 30 Mio. Radiostreams – über 7.000 Webradioprogramme © House of Research, 2011 Typologie der Webradionutzung 5
  • 6. Operationalisierung • Der Untersuchungszeitraum liegt zwischen November 2009 und Oktober 2010 und deckt damit 12 Monate ab. • Komplette Analyse aller Radiostreams in der Nutzungsdatenbank von phonostar zwischen November 2009 und Oktober 2010 (ohne Podcasts oder Telemedien wie Last.fm etc.) • Insgesamt 30.261.902 Radiostreams (Ø 2,5 Mio. pro Monat) • Bereinigung: – Streams < 10 Sekunden (technische Artefakte) – Streams mit einer Dauer oberhalb des 95%-Perzentils (320 Minuten bis 3,5 Tage!) • Nach Bereinigung: 22,5 Mio. Streams -> Sehr harte Währung: ungünstig für Reichweitenausweis, aber positiv für qualitative Analyse © House of Research, 2011 Typologie der Webradionutzung 6
  • 7. Systematik • Stations z.B. Antenne Bayern 4.155 umfassen 1 – n: • Channels z.B. Antenne Bayern (Simulcast), Schlagersahne, 7.086 Chillout, 80er Kulthits und 9 weitere liefern aus 1 – m: • Streams (Tune-in‘s) Log-Infos: Player-ID, Datum, Zeit und Dauer 30 Mio. (Person und Rechner anonym) © House of Research, 2011 Typologie der Webradionutzung 7
  • 8. Der Schluss vom Player auf den Menschen Problem 1: Mehrfachnutzung von Playern -> quantitative Überschätzung der individuellen Nutzung • „Familien-PC“ immer seltener - gerade für Jüngere ist die ständige exklusive Verfügbarkeit des eigenen Computers selbstverständlich geworden: 65% der 12-13jährigen und 79% der 12-19jährigen verfügen über eigenen Computer *) Wenn Computer von mehreren genutzt wird, dann nicht zwingend auch der phonostar-Player Problem 2: Person nutzt mehrere Player-Installationen im Untersuchungszeitraum (z.B. auf mehreren Rechnern, Neuinstallation aufgrund PC-Neuanschaffung, Computer-Crash) -> quantitative Unterschätzung der individuellen Nutzung • Keine Informationen verfügbar  Auswirkungen von P1 und P2 nivellieren sich tendenziell, vermutlich ist Problem 2 größer als Problem 1  Im Aggregat ist das beobachtete „Verhalten“ eines Players ein brauchbarer Schätzer für das Verhalten seines Besitzers. *) Quelle: JIM - Jugend, Information, (Multi-)Media, Ausgabe 2010, Hrsg. durch den Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LfK) und der Landeszentrale für Meiden und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK), S. 25. © House of Research, 2011 Typologie der Webradionutzung 8
  • 9. Herkunft der Programme Region Channels Hörstunden (h) Marktanteil (%) Europa 4.637 13.550.711 87% DACH 2.531 12.036.533 77% Deutschland 2.228 10.935.177 70% Schweiz 166 637.402 4% Österreich 137 463.955 3% übriges Europa 2.106 1.514.177 10% Nordamerika 1.598 1.636.613 11% Asien 367 272.566 2% Südamerika 296 65.896 0% Australien 103 21.135 0% Afrika 46 14.198 0% Mittelamerika 39 7.721 0% Gesamt 7.086 15.568.838 100% Marktanteil = Summe „Hörstunden“ div. durch Summe Hörstunden aller Angebote Markt = gesamte Webradio-Nutzung von Phonostar im Untersuchungszeitraum © House of Research, 2011 Typologie der Webradionutzung 9
  • 10. Nutzung im Tagesverlauf: phonostar 1,8 1,6 1,4 1,2 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 0,0 00- 01- 02- 03- 04- 05- 06- 07- 08- 09- 10- 11- 12- 13- 14- 15- 16- 17- 18- 19- 20- 21- 22- 23- 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 00 phonostar: gesamt phonostar: öffentlich-rechtliche Simulcastprogramme phonostar: privat-rechtliche Simulcastprogramme phonostar: Internetprogramme Index-Werte. Basis phonostar: Hörstundensumme © House of Research, 2011 Typologie der Webradionutzung 10
  • 11. Nutzung im Tagesverlauf: phonostar + ma Radio 2,0 1,8 1,6 1,4 1,2 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 0,0 00- 01- 02- 03- 04- 05- 06- 07- 08- 09- 10- 11- 12- 13- 14- 15- 16- 17- 18- 19- 20- 21- 22- 23- 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 00 phonostar: gesamt ma: gesamt Index-Werte. Basis phonostar: Hörstundensumme, Basis ma 2011/I Mo-Fr © House of Research, 2011 Typologie der Webradionutzung 11
  • 12. Nutzungsanteil der Simulcast-Programme 90% 82% 80% 70% 65% 66% 60% 55% 49% 50% 43% Channels 43% 39% Hörstunden 40% 31% Player 30% 25% 21% 20% 16% 10% 0% Deutschland Österreich Schweiz übrige Länder © House of Research, 2011 Typologie der Webradionutzung 12
  • 13. Simulcast: Einstiegsdroge für reine Internetprogramme? 5,0 4,5 4,0 Durchschnittliche Hörstunden je Player und Monat 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 0,0 Nov 09 Dez 09 Jan 10 Feb 10 Mrz 10 Apr 10 Mai 10 Jun 10 Jul 10 Aug 10 Sep 10 Okt 10 ö-r. Simulcast priv. Simulcast reine Internetradios Basis: Player, die während der ersten zwei Wochen des Untersuchungszeitraumes neu angemeldet wurden und bis Okt. 2010 zumindest gelegentlich phonostar genutzt haben. n= 1.814 Player © House of Research, 2011 Typologie der Webradionutzung 13
  • 14. Musik- / Programmformate der Sender nach Nutzungsanteil Hits der 90er - heute 33% Techno 9% Klassik & Oper 8% Nachrichten & Info 7% Oldies gemischt 6% Schlager 4% HipHop 3% Chillout & Lounge 3% House 3% Modern Rock 2% sonstiges 2% Alternative Rock 1% Trance 1% 80er Jahre 1% Soul, Funk & Disco 1% Kulturradios 1% Bunt gemischt 1% Volksmusik 1% Country 1% Classic Rock 1% Jazz 1% 70er Jahre 1% Gothic, Wave, EBM 1% Sonstige 7% Basis: gehörte Stunden 0% 5% 10% 15% 20% 25% 30% 35% 40% © House of Research, 2011 Typologie der Webradionutzung 14
  • 15. Top 9: Musik- / Programmformate nach Sendertyp 9% Hits der 90er - heute 43% 60% 22% Techno 0% 1% 1% Klassik & Oper 18% 5% 0% Nachrichten & Info 20% 1% 2% Internetradio Oldies gemischt 11% 4% Öffentlich-rechtlich 7% Schlager 2% Privatsender 4% 8% HipHop 0% 1% 7% Chillout & Lounge 0% 3% 6% House 0% 2% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% Basis: gehörte Stunden in der Senderkategorie © House of Research, 2011 Typologie der Webradionutzung 15
  • 16. Typologie 6% Pop 7% Dance 25% 7% Oldies Kultur & Info 7% Rock Weltmusik, Schlager & Volksmusik 9% Black Music 19% Crossover 10% Sonstiges & International 11% Basis: Player. Segmentierung auf Grundlage relativer Genre-Anteile je Player © House of Research, 2011 Typologie der Webradionutzung 16
  • 17. Webradio-Nutzungstypen Haupt- Cluster /-größe Wichtigste Wichtigste Radio- beliebteste Ø konsekutive Länder nutzungs- (Playeranteil) Genres: Untergenres: typen: Channels: Verweildauer: zeit: 90% Hits der 90er Radio ffn, - heute 92% Pop 46% ÖR 83% D Antenne Bayern, 1 Pop 25% 1% Balladen & 11-20 Uhr 52 min 3% Dance 34% PR 4% A 1 Live, NDR 2, Softpop WDR 2 1% House Technobase.FM, 25% House, 20% 92% lounge- 91% Dance Trance, 20% 65% D 2 Dance 19% Internet radio.com, 16-23 Uhr 34 min 4% Pop Techno, 11% 14% USA 5% PR TECHNO4EVER, Chillout & Lounge HouseTime.FM 32% Oldies Bayern 1, NDR 1 gemischt 59% Oldies 51% NS, Antenne 17% Schlager, 13% 77% D 9-13 Uhr 3 Oldies 11% 23% Internet Bayern – Oldies 39 min 80er Jahre, 8% 11% USA 16-20 Uhr Weltmusik 36% ÖR but Goldies, Hits der 90er - SWR 4 BW heute 42% Nachrichten Deutschlandfunk 75% Kultur & & Info, 35% Kultur, 89% ÖR , Info 80% D 4 Kultur & Info 10% 11% Klassik & 7% Deutschlandradi 18-23 Uhr 46 min 15% Gepfl. 6% A Oper, 3% Hits der Internet o Kultur, Bayern Klänge 90er - heute 2, WDR 5 © House of Research, 2011 Typologie der Webradionutzung 17
  • 18. Webradio-Nutzungstypen Haupt- Cluster /-größe Wichtigste Wichtigste Radio- beliebteste Ø konsekutive Länder nutzungs- (Playeranteil) Genres: Untergenres: typen: Channels: Verweildauer: zeit: 23% Classic Rock, ROCK ANTENNE, 19% Modern 48% 74% Rock 75% D Die Neue 107.7, 5 Rock 9% Rock, 12% Internet 15-22 Uhr 44 min 17% Pop 15% USA RADIO 21, Alternative Rock, 37% PR radioeins 9% Hard Rock Radio Paloma, Weltmusik / 88% 38% Schlager, 18% 71% 53% D Radio 6 Schlager / 7% Weltmusik Volksmusik, 14% Internet 16-21 Uhr 34 min 15% USA Heimatmelodie, Volksmusik 4% Pop Country, 3% Latin 14% PR Dancefox Radio 71% Black 30% HipHop, 28% 87% Defjay, Top 100 Music R‘n‘B, 7% Reggae 50% D 7 Black Music 7% Internet Station, 13-22 Uhr 34 min 15% Gepfl. & Dancehall, 7% 35% USA 9% PR Blackbeats.FM Klänge House 27% Klassik & Klassik Radio, 52% Gepfl. 51% Oper, 11% Jazz, 38% D Radio Swiss 8 Crossover 7% Klänge Internet 15-22 Uhr 34 min 9% Blues, 8% Hits 24% USA Classic, Radio 14% Pop 24% PR der 90er bis heute Swiss Jazz 21% Bunt Radio Oberkrain, Sonstiges & 56% Sonstige gemischt, 15% 74% 53% D ERF, Slonsky 9 Internationa 6% 14% sonstiges, 6% Internet 14% USA 15-22 Uhr 34 min Radio, Crolive, l Weltmusik Religiöses, 6% Hits 8% PR 4% RUS DWR Radio © House of Research, 2011 der 90er bis heute Typologie der Webradionutzung 18
  • 19. Zusammenfassung • Der Rückschluss von Logfile-Daten auf Hörerverhalten ist problematisch. Diese Studie zeigt jedoch einen Weg der „größtmöglichen Annäherung“ auf • Wenige Simulcast-Programme erhalten den größten Anteil an den Hörstunden (D: 16%/65%) • Im Zeitverlauf bleiben die Nutzungsanteile relativ stabil: weder Simulcast noch reine Internetradios haben unter dem Strich vom anderen profitiert • UKW-Programmmarken können sich mit ihren Adult Contemporary Formaten auch im Web durchsetzen • Reine Internetradios sind vor allem dann stark, wenn sie eine musikalische Alternative bieten, größtes musikalische Segment nach Pop ist Dance mit verschiedenen Subgenres • Auch gehobene öffentlich-rechtliche Programme finden ihre Nutzer – prozentual sogar deutlich mehr als ihren MA-Anteilen entsprechen würde Mehr Infos zur Studie in Media Perspektiven, Heft 5/2011 (Anfang Juni) © House of Research, 2011 Typologie der Webradionutzung 19
  • 20. Erforschen Sie die unendlichen Weiten der digitalen Welt. Brechen Sie auf zu neuen Märkten. www.house-of-research.de © House of Research, 2011 Typologie der Webradionutzung 20