SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Die 9 Grundhaltungen der Führung
Repertoire erweitern
Sehen Sie Probleme als eine Herausforderung, eine Chance um mit
  neuen Erfahrungen Ihr Problemlösungsrepertoire zu erweitern.
Hindernisse analysieren
Konzentrieren Sie sich auf aktuelle und zukünftige Hindernisse, und befassen Sie sich
   mit denen, die Sie angehen können. Wenn Hindernisse unüberwindbar zu sein
    scheinen: Hinterfragen Sie das Ziel, und wenn nötig, modifizieren Sie dieses.
Fakten, Meinungen und Urteile
 Achten Sie auf die Unterscheidung zwischen Fakten, Meinungen und Urteile.
Sammeln Sie zuerst die Fakten, dann interpretieren sie diese. Urteilen Sie nicht,
                    bevor Sie die Fakten analysiert haben.
Gut zuhören
           Hören Sie den Experten,
         sowie allen anderen denen
Sie vertrauen, genau zu. Beurteilen
Sie dessen Aussagen jedoch nicht.
Stellen Sie Fragen wenn Sie etwas
      nicht verstehen, aber fechten
                  Sie diese nicht an.
Ego und Problemlösungsprozesse
Verwenden Sie Vernunft, nicht Stolz. Sie werden in Versuchung kommen die Fakten zu
  verdrehen, wenn Sie sich mit Ihrem Ego, anstatt mit dem Problemlösungsprozess,
                            auseinandersetzen müssen.
Zeitmanagement
      Lösen Sie das Problem nicht zu früh. Nehmen Sie sich Zeit, um alle nötigen
Informationen zusammenzustellen, aber nehmen Sie sich nicht mehr Zeit als Sie sich
  leisten können. Fangen Sie nicht vorzeitig mit einer Evaluation und Selektion einer
                               passenden Lösung an.
Überwindbare und unüberwindbare Hindernisse
Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf überwindbare Hindernisse, die den Weg zu einer
 Lösung blockieren. Identifizieren Sie diejenigen Hindernisse, die nicht überwunden
    werden können, und wenn ein Pfad um jene existiert, wählen Sie diesen Pfad.
Umsetzung der Lösung




Stellen Sie sich darauf ein, dass die
Umsetzung der Lösung schwieriger
sein wird als der Weg zur Idee. Für die
Umsetzung werden Sie auf jeden Fall
auf andere Leute angewiesen sein.
Erklären Sie Ihren Helfern die Vorteile
die Lösung, bevor Sie ihnen
beibringen was sie zu tun haben.
Sie haben die Kontrolle




  Glauben Sie daran, dass Sie Kontrolle haben. Erst dann haben Sie diese auch.
  Selbst wenn Sie in der Tat falsch liegen, die Vorstellung, dass Sie die Kontrolle
  haben stärkt Ihre Fähigkeit eine gute Leistung zu erbringen, sprich, die richtige
 Lösung zu wählen. Stellen Sie sich die Frage, ob Sie eine Wahl haben, und wenn
  Sie diese ehrlich beantworten, werden Sie feststellen, dass Sie fast immer eine
              Wahl haben. Die Wahl zu haben ist Kontrolle zu haben.
Slideshow von Sebastiano Mereu
         @sebinomics

Inhalte von Prof. Moshe Rubinstein

      Mehr zum Thema Leadership auf
      HRundLeadership.ch
Bilderquellen:

Folie 1 Repertoire
http://hilsberg.thiel-solutions.de/system/background_images/4/original/repertoire.jpg?1306330885

Folie 2 Hindernisse analysiere
http://drivingdigest.files.wordpress.com/2010/03/img_9208.jpg

Folie 3 Fakten
http://2.bp.blogspot.com/-C_ct-
zBn4Ik/TkiZ6j9hmuI/AAAAAAAABg4/Eawx0H54mBk/s1600/IMG_2333.JPG

Folie 4 Gut zuhören
http://www.hdwallpapers.in/walls/smiley_listen_music-normal.jpg

Folie 5 Ego und Problemlösungsprozesse
http://invisiblemikey.files.wordpress.com/2011/01/koya.jpg

Folie 6 Zeitmanagement
http://d3npqg1u3yzy7d.cloudfront.net/images/1202/21604/21604_0881_1_lg.jpg

Folie 7 Überwindbare und unüberwindbare Hindernisse
http://www.mayacafe.com/forum/user_images/1241812580_1_.jpg

Folie 8 Lösung
http://fc06.deviantart.net/fs11/i/2006/236/1/0/FREE_STOCK__Key_1_by_mmp_stock.jpg

Folie 9 Kontrolle haben
http://fc09.deviantart.net/fs71/i/2010/251/e/9/power_button_by_pcdirectmc-d2yc88t.jpg

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Führung der Zukunft - Keynote von Niels Pfläging bei den Eltviller Zkunftstag...
Führung der Zukunft - Keynote von Niels Pfläging bei den Eltviller Zkunftstag...Führung der Zukunft - Keynote von Niels Pfläging bei den Eltviller Zkunftstag...
Führung der Zukunft - Keynote von Niels Pfläging bei den Eltviller Zkunftstag...
Niels Pflaeging
 
Führung und Management - Zwei Seiten einer Medaille.
Führung und Management - Zwei Seiten einer Medaille.Führung und Management - Zwei Seiten einer Medaille.
Führung und Management - Zwei Seiten einer Medaille.
Hagen Management
 
Verhaltensorientierte Führung am Beispiel dm
Verhaltensorientierte Führung am Beispiel dmVerhaltensorientierte Führung am Beispiel dm
Verhaltensorientierte Führung am Beispiel dm
Philippxx
 
Golden Rules
Golden RulesGolden Rules
Golden Rules
Martin Krengel
 
Führungstechnik und -strategien
Führungstechnik und -strategienFührungstechnik und -strategien
Führungstechnik und -strategienMartin Giesswein
 
Inqa Monitor Forum Gute Fuehrung
Inqa Monitor Forum Gute FuehrungInqa Monitor Forum Gute Fuehrung
Inqa Monitor Forum Gute Fuehrung
Peter Kruse
 
5 - Unternehmensführung
5 - Unternehmensführung5 - Unternehmensführung
5 - UnternehmensführungTobias Illig
 
Führung kompakt
Führung kompaktFührung kompakt
Führung kompakt
BusinessVillage GmbH
 
Und wie ist Ihr Führungsstil so?
Und wie ist Ihr Führungsstil so?Und wie ist Ihr Führungsstil so?
Und wie ist Ihr Führungsstil so?
Learning Factory
 
Uneffektive Führungsstile
Uneffektive FührungsstileUneffektive Führungsstile
Uneffektive FührungsstileLearning Factory
 
Mehrstunden, Überstunden, Überzeit – Rechte und Pflichten von Arbeitgeber und...
Mehrstunden, Überstunden, Überzeit – Rechte und Pflichten von Arbeitgeber und...Mehrstunden, Überstunden, Überzeit – Rechte und Pflichten von Arbeitgeber und...
Mehrstunden, Überstunden, Überzeit – Rechte und Pflichten von Arbeitgeber und...
AKAD Business
 
Entscheider-Wissen
Entscheider-WissenEntscheider-Wissen
Entscheider-Wissen
Maik Pfingsten
 
Peter F. Drucker, Reinhard Höhn & Co.: Führungsmodelle nach 1945 und ihre hi...
Peter F. Drucker, Reinhard Höhn & Co.: Führungsmodelle nach 1945 und ihre hi...Peter F. Drucker, Reinhard Höhn & Co.: Führungsmodelle nach 1945 und ihre hi...
Peter F. Drucker, Reinhard Höhn & Co.: Führungsmodelle nach 1945 und ihre hi...
Dr. Daniel C. Schmid
 
Business & podcasten warum das für freiberufler so wichtig ist?
Business & podcasten   warum das für freiberufler so wichtig ist?Business & podcasten   warum das für freiberufler so wichtig ist?
Business & podcasten warum das für freiberufler so wichtig ist?Maik Pfingsten
 
Transmedia Storytelling und ARGs
Transmedia Storytelling und ARGsTransmedia Storytelling und ARGs
Transmedia Storytelling und ARGs
Patrick Möller
 
Dialogische Führung am Beispiel der dm Drogeriemärkte
Dialogische Führung am Beispiel der dm DrogeriemärkteDialogische Führung am Beispiel der dm Drogeriemärkte
Dialogische Führung am Beispiel der dm Drogeriemärkte
Matthias Schubert
 
Management by God
Management by GodManagement by God
Management by God
Werner Schoenfeldinger
 
Agile Führung - echt jetzt?
Agile Führung - echt jetzt?Agile Führung - echt jetzt?
Agile Führung - echt jetzt?
Agile Usergroup Unterfranken
 
Iso 885
 Iso 885 Iso 885
Iso 885F. R.
 
Delegation als Führungsinstrument in Werbeagenturen
Delegation als Führungsinstrument in WerbeagenturenDelegation als Führungsinstrument in Werbeagenturen
Delegation als Führungsinstrument in Werbeagenturen
Kai Loehde
 

Andere mochten auch (20)

Führung der Zukunft - Keynote von Niels Pfläging bei den Eltviller Zkunftstag...
Führung der Zukunft - Keynote von Niels Pfläging bei den Eltviller Zkunftstag...Führung der Zukunft - Keynote von Niels Pfläging bei den Eltviller Zkunftstag...
Führung der Zukunft - Keynote von Niels Pfläging bei den Eltviller Zkunftstag...
 
Führung und Management - Zwei Seiten einer Medaille.
Führung und Management - Zwei Seiten einer Medaille.Führung und Management - Zwei Seiten einer Medaille.
Führung und Management - Zwei Seiten einer Medaille.
 
Verhaltensorientierte Führung am Beispiel dm
Verhaltensorientierte Führung am Beispiel dmVerhaltensorientierte Führung am Beispiel dm
Verhaltensorientierte Führung am Beispiel dm
 
Golden Rules
Golden RulesGolden Rules
Golden Rules
 
Führungstechnik und -strategien
Führungstechnik und -strategienFührungstechnik und -strategien
Führungstechnik und -strategien
 
Inqa Monitor Forum Gute Fuehrung
Inqa Monitor Forum Gute FuehrungInqa Monitor Forum Gute Fuehrung
Inqa Monitor Forum Gute Fuehrung
 
5 - Unternehmensführung
5 - Unternehmensführung5 - Unternehmensführung
5 - Unternehmensführung
 
Führung kompakt
Führung kompaktFührung kompakt
Führung kompakt
 
Und wie ist Ihr Führungsstil so?
Und wie ist Ihr Führungsstil so?Und wie ist Ihr Führungsstil so?
Und wie ist Ihr Führungsstil so?
 
Uneffektive Führungsstile
Uneffektive FührungsstileUneffektive Führungsstile
Uneffektive Führungsstile
 
Mehrstunden, Überstunden, Überzeit – Rechte und Pflichten von Arbeitgeber und...
Mehrstunden, Überstunden, Überzeit – Rechte und Pflichten von Arbeitgeber und...Mehrstunden, Überstunden, Überzeit – Rechte und Pflichten von Arbeitgeber und...
Mehrstunden, Überstunden, Überzeit – Rechte und Pflichten von Arbeitgeber und...
 
Entscheider-Wissen
Entscheider-WissenEntscheider-Wissen
Entscheider-Wissen
 
Peter F. Drucker, Reinhard Höhn & Co.: Führungsmodelle nach 1945 und ihre hi...
Peter F. Drucker, Reinhard Höhn & Co.: Führungsmodelle nach 1945 und ihre hi...Peter F. Drucker, Reinhard Höhn & Co.: Führungsmodelle nach 1945 und ihre hi...
Peter F. Drucker, Reinhard Höhn & Co.: Führungsmodelle nach 1945 und ihre hi...
 
Business & podcasten warum das für freiberufler so wichtig ist?
Business & podcasten   warum das für freiberufler so wichtig ist?Business & podcasten   warum das für freiberufler so wichtig ist?
Business & podcasten warum das für freiberufler so wichtig ist?
 
Transmedia Storytelling und ARGs
Transmedia Storytelling und ARGsTransmedia Storytelling und ARGs
Transmedia Storytelling und ARGs
 
Dialogische Führung am Beispiel der dm Drogeriemärkte
Dialogische Führung am Beispiel der dm DrogeriemärkteDialogische Führung am Beispiel der dm Drogeriemärkte
Dialogische Führung am Beispiel der dm Drogeriemärkte
 
Management by God
Management by GodManagement by God
Management by God
 
Agile Führung - echt jetzt?
Agile Führung - echt jetzt?Agile Führung - echt jetzt?
Agile Führung - echt jetzt?
 
Iso 885
 Iso 885 Iso 885
Iso 885
 
Delegation als Führungsinstrument in Werbeagenturen
Delegation als Führungsinstrument in WerbeagenturenDelegation als Führungsinstrument in Werbeagenturen
Delegation als Führungsinstrument in Werbeagenturen
 

Ähnlich wie Die 9 Grundhaltungen der Führung

Über dem Limit.pdf
Über dem Limit.pdfÜber dem Limit.pdf
Über dem Limit.pdf
Hasenchat Books
 
Widerstandsfähigkeit.pdf
Widerstandsfähigkeit.pdfWiderstandsfähigkeit.pdf
Widerstandsfähigkeit.pdf
Hasenchat Books
 
Resilienztraining
ResilienztrainingResilienztraining
Durchsetzungs knowhow! - "go in and win"
Durchsetzungs knowhow! - "go in and win"Durchsetzungs knowhow! - "go in and win"
Durchsetzungs knowhow! - "go in and win"
Know How! AG
 
Leitfaden: Wie Kunde und Agentur in Zukunft noch besser zusammenarbeiten
Leitfaden: Wie Kunde und Agentur in Zukunft noch besser zusammenarbeitenLeitfaden: Wie Kunde und Agentur in Zukunft noch besser zusammenarbeiten
Leitfaden: Wie Kunde und Agentur in Zukunft noch besser zusammenarbeiten
TWT
 
Vom Umgang mit Fehlern
Vom Umgang mit FehlernVom Umgang mit Fehlern
Vom Umgang mit Fehlern
CarolinaMatthies
 
FWST17 - Self-Monitoring
FWST17 - Self-MonitoringFWST17 - Self-Monitoring
FWST17 - Self-Monitoring
Mr Zero
 
30 selbstbewusstsein uebungen
30 selbstbewusstsein uebungen30 selbstbewusstsein uebungen
30 selbstbewusstsein uebungen
Torsten Bösewetter
 
Zusammenfassung modul 6
Zusammenfassung modul 6Zusammenfassung modul 6
Zusammenfassung modul 6philippschulz
 
Kunst der Konsistenz.pdf
Kunst der Konsistenz.pdfKunst der Konsistenz.pdf
Kunst der Konsistenz.pdf
Hasenchat Books
 
Haltung ist der Schlüssel.pdf
Haltung ist der Schlüssel.pdfHaltung ist der Schlüssel.pdf
Haltung ist der Schlüssel.pdf
Hasenchat Books
 
Der kluge Unternehmer.pdf
Der kluge Unternehmer.pdfDer kluge Unternehmer.pdf
Der kluge Unternehmer.pdf
Hasenchat Books
 
Führung Verbessern.pdf
Führung Verbessern.pdfFührung Verbessern.pdf
Führung Verbessern.pdf
Hasenchat Books
 
Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5philippschulz
 
THE FIVE DYSFUNCTIONS Of A TEAM - Eine Zusammenfassung
THE FIVE DYSFUNCTIONS Of A TEAM - Eine ZusammenfassungTHE FIVE DYSFUNCTIONS Of A TEAM - Eine Zusammenfassung
THE FIVE DYSFUNCTIONS Of A TEAM - Eine Zusammenfassung
cklatt82
 
oose. Nein sagen
oose. Nein sagenoose. Nein sagen
oose. Nein sagen
oose
 
Entfalten Sie Ihr volles Potenzial.pdf
Entfalten Sie Ihr volles Potenzial.pdfEntfalten Sie Ihr volles Potenzial.pdf
Entfalten Sie Ihr volles Potenzial.pdf
Hasenchat Books
 
Gesunde Grenzen.pdf
Gesunde Grenzen.pdfGesunde Grenzen.pdf
Gesunde Grenzen.pdf
Hasenchat Books
 
Modul 11 – Der Design Thinking Prozess
Modul 11 – Der Design Thinking ProzessModul 11 – Der Design Thinking Prozess
Modul 11 – Der Design Thinking Prozess
caniceconsulting
 

Ähnlich wie Die 9 Grundhaltungen der Führung (20)

Über dem Limit.pdf
Über dem Limit.pdfÜber dem Limit.pdf
Über dem Limit.pdf
 
Widerstandsfähigkeit.pdf
Widerstandsfähigkeit.pdfWiderstandsfähigkeit.pdf
Widerstandsfähigkeit.pdf
 
Resilienztraining
ResilienztrainingResilienztraining
Resilienztraining
 
Durchsetzungs knowhow! - "go in and win"
Durchsetzungs knowhow! - "go in and win"Durchsetzungs knowhow! - "go in and win"
Durchsetzungs knowhow! - "go in and win"
 
Leitfaden: Wie Kunde und Agentur in Zukunft noch besser zusammenarbeiten
Leitfaden: Wie Kunde und Agentur in Zukunft noch besser zusammenarbeitenLeitfaden: Wie Kunde und Agentur in Zukunft noch besser zusammenarbeiten
Leitfaden: Wie Kunde und Agentur in Zukunft noch besser zusammenarbeiten
 
Vom Umgang mit Fehlern
Vom Umgang mit FehlernVom Umgang mit Fehlern
Vom Umgang mit Fehlern
 
FWST17 - Self-Monitoring
FWST17 - Self-MonitoringFWST17 - Self-Monitoring
FWST17 - Self-Monitoring
 
30 selbstbewusstsein uebungen
30 selbstbewusstsein uebungen30 selbstbewusstsein uebungen
30 selbstbewusstsein uebungen
 
Zusammenfassung modul 6
Zusammenfassung modul 6Zusammenfassung modul 6
Zusammenfassung modul 6
 
Kunst der Konsistenz.pdf
Kunst der Konsistenz.pdfKunst der Konsistenz.pdf
Kunst der Konsistenz.pdf
 
Zen Agile
Zen AgileZen Agile
Zen Agile
 
Haltung ist der Schlüssel.pdf
Haltung ist der Schlüssel.pdfHaltung ist der Schlüssel.pdf
Haltung ist der Schlüssel.pdf
 
Der kluge Unternehmer.pdf
Der kluge Unternehmer.pdfDer kluge Unternehmer.pdf
Der kluge Unternehmer.pdf
 
Führung Verbessern.pdf
Führung Verbessern.pdfFührung Verbessern.pdf
Führung Verbessern.pdf
 
Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5
 
THE FIVE DYSFUNCTIONS Of A TEAM - Eine Zusammenfassung
THE FIVE DYSFUNCTIONS Of A TEAM - Eine ZusammenfassungTHE FIVE DYSFUNCTIONS Of A TEAM - Eine Zusammenfassung
THE FIVE DYSFUNCTIONS Of A TEAM - Eine Zusammenfassung
 
oose. Nein sagen
oose. Nein sagenoose. Nein sagen
oose. Nein sagen
 
Entfalten Sie Ihr volles Potenzial.pdf
Entfalten Sie Ihr volles Potenzial.pdfEntfalten Sie Ihr volles Potenzial.pdf
Entfalten Sie Ihr volles Potenzial.pdf
 
Gesunde Grenzen.pdf
Gesunde Grenzen.pdfGesunde Grenzen.pdf
Gesunde Grenzen.pdf
 
Modul 11 – Der Design Thinking Prozess
Modul 11 – Der Design Thinking ProzessModul 11 – Der Design Thinking Prozess
Modul 11 – Der Design Thinking Prozess
 

Die 9 Grundhaltungen der Führung

  • 1. Die 9 Grundhaltungen der Führung
  • 2. Repertoire erweitern Sehen Sie Probleme als eine Herausforderung, eine Chance um mit neuen Erfahrungen Ihr Problemlösungsrepertoire zu erweitern.
  • 3. Hindernisse analysieren Konzentrieren Sie sich auf aktuelle und zukünftige Hindernisse, und befassen Sie sich mit denen, die Sie angehen können. Wenn Hindernisse unüberwindbar zu sein scheinen: Hinterfragen Sie das Ziel, und wenn nötig, modifizieren Sie dieses.
  • 4. Fakten, Meinungen und Urteile Achten Sie auf die Unterscheidung zwischen Fakten, Meinungen und Urteile. Sammeln Sie zuerst die Fakten, dann interpretieren sie diese. Urteilen Sie nicht, bevor Sie die Fakten analysiert haben.
  • 5. Gut zuhören Hören Sie den Experten, sowie allen anderen denen Sie vertrauen, genau zu. Beurteilen Sie dessen Aussagen jedoch nicht. Stellen Sie Fragen wenn Sie etwas nicht verstehen, aber fechten Sie diese nicht an.
  • 6. Ego und Problemlösungsprozesse Verwenden Sie Vernunft, nicht Stolz. Sie werden in Versuchung kommen die Fakten zu verdrehen, wenn Sie sich mit Ihrem Ego, anstatt mit dem Problemlösungsprozess, auseinandersetzen müssen.
  • 7. Zeitmanagement Lösen Sie das Problem nicht zu früh. Nehmen Sie sich Zeit, um alle nötigen Informationen zusammenzustellen, aber nehmen Sie sich nicht mehr Zeit als Sie sich leisten können. Fangen Sie nicht vorzeitig mit einer Evaluation und Selektion einer passenden Lösung an.
  • 8. Überwindbare und unüberwindbare Hindernisse Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf überwindbare Hindernisse, die den Weg zu einer Lösung blockieren. Identifizieren Sie diejenigen Hindernisse, die nicht überwunden werden können, und wenn ein Pfad um jene existiert, wählen Sie diesen Pfad.
  • 9. Umsetzung der Lösung Stellen Sie sich darauf ein, dass die Umsetzung der Lösung schwieriger sein wird als der Weg zur Idee. Für die Umsetzung werden Sie auf jeden Fall auf andere Leute angewiesen sein. Erklären Sie Ihren Helfern die Vorteile die Lösung, bevor Sie ihnen beibringen was sie zu tun haben.
  • 10. Sie haben die Kontrolle Glauben Sie daran, dass Sie Kontrolle haben. Erst dann haben Sie diese auch. Selbst wenn Sie in der Tat falsch liegen, die Vorstellung, dass Sie die Kontrolle haben stärkt Ihre Fähigkeit eine gute Leistung zu erbringen, sprich, die richtige Lösung zu wählen. Stellen Sie sich die Frage, ob Sie eine Wahl haben, und wenn Sie diese ehrlich beantworten, werden Sie feststellen, dass Sie fast immer eine Wahl haben. Die Wahl zu haben ist Kontrolle zu haben.
  • 11. Slideshow von Sebastiano Mereu @sebinomics Inhalte von Prof. Moshe Rubinstein Mehr zum Thema Leadership auf HRundLeadership.ch
  • 12. Bilderquellen: Folie 1 Repertoire http://hilsberg.thiel-solutions.de/system/background_images/4/original/repertoire.jpg?1306330885 Folie 2 Hindernisse analysiere http://drivingdigest.files.wordpress.com/2010/03/img_9208.jpg Folie 3 Fakten http://2.bp.blogspot.com/-C_ct- zBn4Ik/TkiZ6j9hmuI/AAAAAAAABg4/Eawx0H54mBk/s1600/IMG_2333.JPG Folie 4 Gut zuhören http://www.hdwallpapers.in/walls/smiley_listen_music-normal.jpg Folie 5 Ego und Problemlösungsprozesse http://invisiblemikey.files.wordpress.com/2011/01/koya.jpg Folie 6 Zeitmanagement http://d3npqg1u3yzy7d.cloudfront.net/images/1202/21604/21604_0881_1_lg.jpg Folie 7 Überwindbare und unüberwindbare Hindernisse http://www.mayacafe.com/forum/user_images/1241812580_1_.jpg Folie 8 Lösung http://fc06.deviantart.net/fs11/i/2006/236/1/0/FREE_STOCK__Key_1_by_mmp_stock.jpg Folie 9 Kontrolle haben http://fc09.deviantart.net/fs71/i/2010/251/e/9/power_button_by_pcdirectmc-d2yc88t.jpg