SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
mediaman // expect more from digital
Warum das Internet die Gesellschaft polarisiert // Stefan von den Driesch, mediaman
~ 3,0%
Anteil der Haushalte in 20 deutschen Städten
gegen Google Street View.
Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch
Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch
Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch
Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch
Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch
Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch
Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch
Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch
Mark Zuckerberg,
Gründer von Facebook
„Menschen werden immer offener
zu immer mehr Menschen. Die sozialen Normen
hier haben sich mit der Zeit weiterentwickelt.“
Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch
Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch
Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch
Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch
Constanze Kurz,
Chaos Computer Club
„Es gibt Menschen, die sind digitale Veganer.“
Beispiel: Google Street View
Rainer Wendt,
Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft
„Kriminelle können die Objekte in aller Seelenruhe
betrachten und sehen: Wie ist das Haus gesichert?“
Prof. Dr. Peter Kruse,
MIT Center for Collective Intelligence
„Unbewußte Bewertungen prägen den
Umgang mit dem Netz. Sie sind unabhängig
von Alter, Geschlecht, Einkommen.“
Der Unterschied zwischen
Digital Residents & Digital Visitors.
Digital Residents
„Ich lebe im Netz.“
R
Digital Residents: „Ich lebe im Netz“.
Charakteristisch für Digital Residents:
! " Sie sind auch mobil im Netz unterwegs.
! " Twittern viel und oft, auch scheinbar
uninteressantes wie „trinke Kaffee mit
Sabine“, haben viele Follower.
! " Schreiben Blogs, Kommentieren auf
anderen Blogs.
! " Veröffentlichen eigene Videos auf YouTube,
Kommentieren Videos.
! " Veröffentlichen ihren aktuellen Standort via
Places oder Foursquare.
! " Füttern ihre Facebook-Seite mit
Statusmeldungen, Fotos und
Kommentieren die Aktionen ihrer Freunde,
Privatsphäreeinstellungen auf „Alle“.
! " Machen sich wenig Gedanken über
Datenschutz, ist leichter bereit, persönliche
Daten anzugeben.
! " Posten auf Facebook, wenn sie eine neue
Wohnung suchen.
! " Beteiligen sich an Word-of-Mouth-
Marketing-Kampagnen z.B. bei trnd.de
R
Digital Visitors
„Ich nutze das Netz.“
V
Digital Visitors: „Ich nutze das Netz“.
Charakteristisch für Digital Visitors:
! " Sie gehen gezielt ins Web.
! " Informieren sich über Produktbewertungen,
schreiben selbst keine.
! " Lesen intensiv Blogs, nutzen diese zur
Information und Suche.
! " Abonnieren RSS-Feeds zu ihren
Interessensgebieten, benutzen Tools wie
Netvibes.
! " Abonnieren Twitter-Feeds, twittern aber
wenig selbst, haben wenige Follower,
nutzen Twitter zur Suche von
Informationen.
! " Nutzen Facebook vorsichtig,
veröffentlichen wenige Informationen über
sich, Privatsphäre-Einstellungen auf „Nur
Freunde“, wenige ausgewählte Freunde.
! " Nutzen Youtube zum Anschauen von
Videos.
! " Geben beim Registrieren ungern mehr als
ihre Mailadresse an.
! " Opt-In-Angebote sind für diese Gruppe
wichtig.
V
Verhältnis zum Social Web
V R
Wie stimmt das Social Web mit Ihrem Leben überein?
Sehen Sie eher positive oder eher negative Aspekte?
Was heißt das für Sie?
Ja zu Trends für Digital Residents.
Dabei nicht vernachlässigen:
Bedürfnisse der Digital Visitors.
Dreiklang digitaler Medien.
Corporate
Websites
Facebook Twitter
Corporate
Blogs
YouTube
Xing, LinkedIn
Online-
Magazine
Branchen-
Portale
Private Fan-Sites
& Blogs
Slideshare,
Scribd, …
Buzz auf Facebook,
Twitter, …
Wikipedia,
…
Earned Media
Brand Embassies
Own Media
Brand Inventory
Other Media
Not Branded Sites
Stakeholder
Participants Journalists / Strangers
Erstens.
Schnellen und einfachen Zugang
zu Informationen bieten.
Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch
Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch
Zweitens.
Authentische Begegnungen ermöglichen
und einfach erreichbar sein.
Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch
Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch
Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch
Drittens.
Informationsflut reduzieren,
detaillierte Informationen bei Bedarf erreichbar machen.
Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch
Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch
Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch
Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch
Viertens.
Verantwortungsvoll mit Nutzerdaten umgehen.
Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch
Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch
Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch
Zusammenfassung.
Auch wenn alle irgendwann Digital Natives
sind: den einen Nutzertyp gibt es nicht.
! " Menschen haben unterschiedliche Werte,
die ihre Einstellung zum Web prägen.
! " Für Digital Residents ist das Web ein
Lebensraum, Digital Visitors sehen es eher
als Wissenswerkzeug.
! " Social Media wird unterschiedlich bewertet:
Digital Residents sehen eher die Chancen,
Digital Visitors eher die Gefahren.
Unternehmen müssen diese unterschiedlichen
Wertewelten berücksichtigen.
! " Möglichkeiten des Self Service, der Online-
Interaktion, der digitalen Vernetzung zu
Marke, Produkt, Corporate-Themen weiter
ausbauen.
! " Strikt auf Glaubwürdigkeit, Transparenz
und den Schutz privater Daten achten.
! " Die Corporate Website als verlässliche
Datenquelle und traditionelle Kommunika-
tionskanäle beibehalten.
Google Home View
mediaman // expect more from digital
Vielen Dank! Sie haben Fragen? // stefan.vondendriesch@mediaman.de // T 06131 2120-400

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Socialmedia Events
Socialmedia EventsSocialmedia Events
Socialmedia Events
steno
 
100% Social Media Kommunikation - Vom Hype zur Strategie in 3 Etappen
100% Social Media Kommunikation - Vom Hype zur Strategie in 3 Etappen100% Social Media Kommunikation - Vom Hype zur Strategie in 3 Etappen
100% Social Media Kommunikation - Vom Hype zur Strategie in 3 Etappen
Achim Brueck
 
Onlinehelden: Auf Facebook sein ist noch keine Strategie
Onlinehelden: Auf Facebook sein ist noch keine StrategieOnlinehelden: Auf Facebook sein ist noch keine Strategie
Onlinehelden: Auf Facebook sein ist noch keine Strategie
betterplace lab
 
Facebook: Möglichkeiten für Unternehmen
Facebook: Möglichkeiten für UnternehmenFacebook: Möglichkeiten für Unternehmen
Facebook: Möglichkeiten für Unternehmen
Sam Steiner
 
15.07.2011 T10 Markenartikel Sabine Reitmayer-Wawer, Beiersdorf
15.07.2011 T10 Markenartikel Sabine Reitmayer-Wawer, Beiersdorf15.07.2011 T10 Markenartikel Sabine Reitmayer-Wawer, Beiersdorf
15.07.2011 T10 Markenartikel Sabine Reitmayer-Wawer, Beiersdorf
Werbeplanung.at Summit
 
Eventkommunikation 2.0 - Auswertung der Umfrage
Eventkommunikation 2.0 - Auswertung der UmfrageEventkommunikation 2.0 - Auswertung der Umfrage
Eventkommunikation 2.0 - Auswertung der Umfrage
Stefan Evertz
 
Social Media Conference 2010
Social Media Conference 2010Social Media Conference 2010
Social Media Conference 2010
Futurebiz
 
Trends Im Online Journalismus 2.0
Trends Im Online Journalismus 2.0Trends Im Online Journalismus 2.0
Trends Im Online Journalismus 2.0
Ulrike Langer
 
Social Media (auch was) für Bäcker?
Social Media (auch was) für Bäcker?Social Media (auch was) für Bäcker?
Social Media (auch was) für Bäcker?
Slides aus der Zeit vor 42medien
 
Studentische Arbeitsergebnisse content strategie und crossmedia
Studentische Arbeitsergebnisse content strategie und crossmediaStudentische Arbeitsergebnisse content strategie und crossmedia
Studentische Arbeitsergebnisse content strategie und crossmedia
C H
 
Social-Media-Strategien der Mode-Labels: Vom Laufsteg ins Web 2.0
Social-Media-Strategien der Mode-Labels: Vom Laufsteg ins Web 2.0Social-Media-Strategien der Mode-Labels: Vom Laufsteg ins Web 2.0
Social-Media-Strategien der Mode-Labels: Vom Laufsteg ins Web 2.0
Uwe Baltner
 
Social Event Marketing (Andre Jontza)
Social Event Marketing (Andre Jontza)Social Event Marketing (Andre Jontza)
Social Event Marketing (Andre Jontza)
André Jontza
 
Facebook - das Potenzial nutzen
Facebook - das Potenzial nutzenFacebook - das Potenzial nutzen
Facebook - das Potenzial nutzen
Olaf Nitz
 
Digitaler Wandel im B2B - Wie kann Social Media im B2B erfolgreich eingesetzt...
Digitaler Wandel im B2B - Wie kann Social Media im B2B erfolgreich eingesetzt...Digitaler Wandel im B2B - Wie kann Social Media im B2B erfolgreich eingesetzt...
Digitaler Wandel im B2B - Wie kann Social Media im B2B erfolgreich eingesetzt...
Heike Simmet
 
Facebook-Präsentation: Analysen, Möglichkeiten, Kritiken, Case Studies
Facebook-Präsentation: Analysen, Möglichkeiten, Kritiken, Case StudiesFacebook-Präsentation: Analysen, Möglichkeiten, Kritiken, Case Studies
Facebook-Präsentation: Analysen, Möglichkeiten, Kritiken, Case Studies
patrickringseis
 
Wir sind nicht Nutella! Am Beispiel von ImmobilienScout24: Wie man auch mit w...
Wir sind nicht Nutella! Am Beispiel von ImmobilienScout24: Wie man auch mit w...Wir sind nicht Nutella! Am Beispiel von ImmobilienScout24: Wie man auch mit w...
Wir sind nicht Nutella! Am Beispiel von ImmobilienScout24: Wie man auch mit w...
AllFacebook.de
 
Messe als Instrument der Unternehmenskommunikation
Messe als Instrument der UnternehmenskommunikationMesse als Instrument der Unternehmenskommunikation
Messe als Instrument der Unternehmenskommunikation
Thomas Heinrich Musiolik
 
Facebook B2B: Begeistern oder Belächeln? Lufthansa Cargo über vermeintliches...
Facebook B2B: Begeistern oder Belächeln?  Lufthansa Cargo über vermeintliches...Facebook B2B: Begeistern oder Belächeln?  Lufthansa Cargo über vermeintliches...
Facebook B2B: Begeistern oder Belächeln? Lufthansa Cargo über vermeintliches...
AllFacebook.de
 
SOCIAL MEDIA FÜR NPO´s - MANDARIN MEDIEN, Niklas Jordan
SOCIAL MEDIA FÜR NPO´s - MANDARIN MEDIEN, Niklas JordanSOCIAL MEDIA FÜR NPO´s - MANDARIN MEDIEN, Niklas Jordan
SOCIAL MEDIA FÜR NPO´s - MANDARIN MEDIEN, Niklas Jordan
MANDARIN MEDIEN GmbH
 

Andere mochten auch (20)

Socialmedia Events
Socialmedia EventsSocialmedia Events
Socialmedia Events
 
100% Social Media Kommunikation - Vom Hype zur Strategie in 3 Etappen
100% Social Media Kommunikation - Vom Hype zur Strategie in 3 Etappen100% Social Media Kommunikation - Vom Hype zur Strategie in 3 Etappen
100% Social Media Kommunikation - Vom Hype zur Strategie in 3 Etappen
 
Onlinehelden: Auf Facebook sein ist noch keine Strategie
Onlinehelden: Auf Facebook sein ist noch keine StrategieOnlinehelden: Auf Facebook sein ist noch keine Strategie
Onlinehelden: Auf Facebook sein ist noch keine Strategie
 
Facebook: Möglichkeiten für Unternehmen
Facebook: Möglichkeiten für UnternehmenFacebook: Möglichkeiten für Unternehmen
Facebook: Möglichkeiten für Unternehmen
 
15.07.2011 T10 Markenartikel Sabine Reitmayer-Wawer, Beiersdorf
15.07.2011 T10 Markenartikel Sabine Reitmayer-Wawer, Beiersdorf15.07.2011 T10 Markenartikel Sabine Reitmayer-Wawer, Beiersdorf
15.07.2011 T10 Markenartikel Sabine Reitmayer-Wawer, Beiersdorf
 
Eventkommunikation 2.0 - Auswertung der Umfrage
Eventkommunikation 2.0 - Auswertung der UmfrageEventkommunikation 2.0 - Auswertung der Umfrage
Eventkommunikation 2.0 - Auswertung der Umfrage
 
Social Media Conference 2010
Social Media Conference 2010Social Media Conference 2010
Social Media Conference 2010
 
Trends Im Online Journalismus 2.0
Trends Im Online Journalismus 2.0Trends Im Online Journalismus 2.0
Trends Im Online Journalismus 2.0
 
DFA AG
DFA AGDFA AG
DFA AG
 
Social Media (auch was) für Bäcker?
Social Media (auch was) für Bäcker?Social Media (auch was) für Bäcker?
Social Media (auch was) für Bäcker?
 
Studentische Arbeitsergebnisse content strategie und crossmedia
Studentische Arbeitsergebnisse content strategie und crossmediaStudentische Arbeitsergebnisse content strategie und crossmedia
Studentische Arbeitsergebnisse content strategie und crossmedia
 
Social-Media-Strategien der Mode-Labels: Vom Laufsteg ins Web 2.0
Social-Media-Strategien der Mode-Labels: Vom Laufsteg ins Web 2.0Social-Media-Strategien der Mode-Labels: Vom Laufsteg ins Web 2.0
Social-Media-Strategien der Mode-Labels: Vom Laufsteg ins Web 2.0
 
Social Event Marketing (Andre Jontza)
Social Event Marketing (Andre Jontza)Social Event Marketing (Andre Jontza)
Social Event Marketing (Andre Jontza)
 
Facebook - das Potenzial nutzen
Facebook - das Potenzial nutzenFacebook - das Potenzial nutzen
Facebook - das Potenzial nutzen
 
Digitaler Wandel im B2B - Wie kann Social Media im B2B erfolgreich eingesetzt...
Digitaler Wandel im B2B - Wie kann Social Media im B2B erfolgreich eingesetzt...Digitaler Wandel im B2B - Wie kann Social Media im B2B erfolgreich eingesetzt...
Digitaler Wandel im B2B - Wie kann Social Media im B2B erfolgreich eingesetzt...
 
Facebook-Präsentation: Analysen, Möglichkeiten, Kritiken, Case Studies
Facebook-Präsentation: Analysen, Möglichkeiten, Kritiken, Case StudiesFacebook-Präsentation: Analysen, Möglichkeiten, Kritiken, Case Studies
Facebook-Präsentation: Analysen, Möglichkeiten, Kritiken, Case Studies
 
Wir sind nicht Nutella! Am Beispiel von ImmobilienScout24: Wie man auch mit w...
Wir sind nicht Nutella! Am Beispiel von ImmobilienScout24: Wie man auch mit w...Wir sind nicht Nutella! Am Beispiel von ImmobilienScout24: Wie man auch mit w...
Wir sind nicht Nutella! Am Beispiel von ImmobilienScout24: Wie man auch mit w...
 
Messe als Instrument der Unternehmenskommunikation
Messe als Instrument der UnternehmenskommunikationMesse als Instrument der Unternehmenskommunikation
Messe als Instrument der Unternehmenskommunikation
 
Facebook B2B: Begeistern oder Belächeln? Lufthansa Cargo über vermeintliches...
Facebook B2B: Begeistern oder Belächeln?  Lufthansa Cargo über vermeintliches...Facebook B2B: Begeistern oder Belächeln?  Lufthansa Cargo über vermeintliches...
Facebook B2B: Begeistern oder Belächeln? Lufthansa Cargo über vermeintliches...
 
SOCIAL MEDIA FÜR NPO´s - MANDARIN MEDIEN, Niklas Jordan
SOCIAL MEDIA FÜR NPO´s - MANDARIN MEDIEN, Niklas JordanSOCIAL MEDIA FÜR NPO´s - MANDARIN MEDIEN, Niklas Jordan
SOCIAL MEDIA FÜR NPO´s - MANDARIN MEDIEN, Niklas Jordan
 

Ähnlich wie Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch

Schulung Web 2.0 im Kulturmarketing - Karin Janner - Stadtkultur Hamburg
Schulung Web 2.0 im Kulturmarketing - Karin Janner - Stadtkultur HamburgSchulung Web 2.0 im Kulturmarketing - Karin Janner - Stadtkultur Hamburg
Schulung Web 2.0 im Kulturmarketing - Karin Janner - Stadtkultur Hamburg
Karin Janner
 
Steile These: Social Media ist wichtig
Steile These: Social Media ist wichtigSteile These: Social Media ist wichtig
Steile These: Social Media ist wichtig
Lennard Timm
 
Social Media Einführung
Social Media EinführungSocial Media Einführung
Social Media Einführung
denkBar - PR & Marketing GmbH
 
Wir sind dabei…Web 2.0-Kommunikation in der Praxis - Fortbildung Deutscher St...
Wir sind dabei…Web 2.0-Kommunikation in der Praxis - Fortbildung Deutscher St...Wir sind dabei…Web 2.0-Kommunikation in der Praxis - Fortbildung Deutscher St...
Wir sind dabei…Web 2.0-Kommunikation in der Praxis - Fortbildung Deutscher St...
Karin Janner
 
Social Media Forum Medienwandel
Social Media Forum MedienwandelSocial Media Forum Medienwandel
Social Media Forum Medienwandel
Axel Burkert
 
Workshop bühnenverein-feb11
Workshop bühnenverein-feb11Workshop bühnenverein-feb11
Workshop bühnenverein-feb11
Karin Janner
 
Politische Bildung - Social Media
Politische Bildung - Social MediaPolitische Bildung - Social Media
Politische Bildung - Social Media
KarlHeinzKeil
 
Soziale Netzwerke 2009
Soziale Netzwerke 2009Soziale Netzwerke 2009
Soziale Netzwerke 2009
Andreas Neumann
 
Socialmedia in den Lehrplan?
Socialmedia in den Lehrplan?Socialmedia in den Lehrplan?
Socialmedia in den Lehrplan?
Judith Denkmayr
 
Socialmedia in den Lehrplan ?
Socialmedia in den Lehrplan ?Socialmedia in den Lehrplan ?
Socialmedia in den Lehrplan ?
Judith Denkmayr
 
Kreisjugendring Workshop
Kreisjugendring WorkshopKreisjugendring Workshop
Kreisjugendring Workshop
Ulrike Langer
 
Online Fundraising - Hintergrund Internet
Online Fundraising - Hintergrund InternetOnline Fundraising - Hintergrund Internet
Online Fundraising - Hintergrund Internet
betterplace lab
 
Persönliche Öffentlichkeiten Berlin 2008
Persönliche Öffentlichkeiten Berlin 2008Persönliche Öffentlichkeiten Berlin 2008
Persönliche Öffentlichkeiten Berlin 2008
Jan Schmidt
 
DemokratieZweiNull: Dialog im Social Web
DemokratieZweiNull: Dialog im Social WebDemokratieZweiNull: Dialog im Social Web
DemokratieZweiNull: Dialog im Social Web
Sympra GmbH (GPRA)
 
Social Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
Social Media Seminar Handwerkspresse ErfurtSocial Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
Social Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
Ulrike Langer
 
Geld verdienen im Netz - Teil 1
Geld verdienen im Netz - Teil 1Geld verdienen im Netz - Teil 1
Geld verdienen im Netz - Teil 1
Ulrike Langer
 
Workshop bühnenverein-januar2011
Workshop bühnenverein-januar2011Workshop bühnenverein-januar2011
Workshop bühnenverein-januar2011
Karin Janner
 
Vortrag verband
Vortrag verbandVortrag verband
Vortrag verband
guest6ac8f1
 
Vortag ihk schwaben
Vortag ihk schwabenVortag ihk schwaben
Vortag ihk schwaben
Netz Aktiv AG
 
Wie nutzen Jugendliche das Web 2.0?
Wie nutzen Jugendliche das Web 2.0?Wie nutzen Jugendliche das Web 2.0?
Wie nutzen Jugendliche das Web 2.0?
Jan Schmidt
 

Ähnlich wie Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch (20)

Schulung Web 2.0 im Kulturmarketing - Karin Janner - Stadtkultur Hamburg
Schulung Web 2.0 im Kulturmarketing - Karin Janner - Stadtkultur HamburgSchulung Web 2.0 im Kulturmarketing - Karin Janner - Stadtkultur Hamburg
Schulung Web 2.0 im Kulturmarketing - Karin Janner - Stadtkultur Hamburg
 
Steile These: Social Media ist wichtig
Steile These: Social Media ist wichtigSteile These: Social Media ist wichtig
Steile These: Social Media ist wichtig
 
Social Media Einführung
Social Media EinführungSocial Media Einführung
Social Media Einführung
 
Wir sind dabei…Web 2.0-Kommunikation in der Praxis - Fortbildung Deutscher St...
Wir sind dabei…Web 2.0-Kommunikation in der Praxis - Fortbildung Deutscher St...Wir sind dabei…Web 2.0-Kommunikation in der Praxis - Fortbildung Deutscher St...
Wir sind dabei…Web 2.0-Kommunikation in der Praxis - Fortbildung Deutscher St...
 
Social Media Forum Medienwandel
Social Media Forum MedienwandelSocial Media Forum Medienwandel
Social Media Forum Medienwandel
 
Workshop bühnenverein-feb11
Workshop bühnenverein-feb11Workshop bühnenverein-feb11
Workshop bühnenverein-feb11
 
Politische Bildung - Social Media
Politische Bildung - Social MediaPolitische Bildung - Social Media
Politische Bildung - Social Media
 
Soziale Netzwerke 2009
Soziale Netzwerke 2009Soziale Netzwerke 2009
Soziale Netzwerke 2009
 
Socialmedia in den Lehrplan?
Socialmedia in den Lehrplan?Socialmedia in den Lehrplan?
Socialmedia in den Lehrplan?
 
Socialmedia in den Lehrplan ?
Socialmedia in den Lehrplan ?Socialmedia in den Lehrplan ?
Socialmedia in den Lehrplan ?
 
Kreisjugendring Workshop
Kreisjugendring WorkshopKreisjugendring Workshop
Kreisjugendring Workshop
 
Online Fundraising - Hintergrund Internet
Online Fundraising - Hintergrund InternetOnline Fundraising - Hintergrund Internet
Online Fundraising - Hintergrund Internet
 
Persönliche Öffentlichkeiten Berlin 2008
Persönliche Öffentlichkeiten Berlin 2008Persönliche Öffentlichkeiten Berlin 2008
Persönliche Öffentlichkeiten Berlin 2008
 
DemokratieZweiNull: Dialog im Social Web
DemokratieZweiNull: Dialog im Social WebDemokratieZweiNull: Dialog im Social Web
DemokratieZweiNull: Dialog im Social Web
 
Social Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
Social Media Seminar Handwerkspresse ErfurtSocial Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
Social Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
 
Geld verdienen im Netz - Teil 1
Geld verdienen im Netz - Teil 1Geld verdienen im Netz - Teil 1
Geld verdienen im Netz - Teil 1
 
Workshop bühnenverein-januar2011
Workshop bühnenverein-januar2011Workshop bühnenverein-januar2011
Workshop bühnenverein-januar2011
 
Vortrag verband
Vortrag verbandVortrag verband
Vortrag verband
 
Vortag ihk schwaben
Vortag ihk schwabenVortag ihk schwaben
Vortag ihk schwaben
 
Wie nutzen Jugendliche das Web 2.0?
Wie nutzen Jugendliche das Web 2.0?Wie nutzen Jugendliche das Web 2.0?
Wie nutzen Jugendliche das Web 2.0?
 

Mehr von mediaman

Mediaman bei der dConstruct2013
Mediaman bei der dConstruct2013Mediaman bei der dConstruct2013
Mediaman bei der dConstruct2013
mediaman
 
mediaman beim UX Camp HH 2013
mediaman beim UX Camp HH 2013mediaman beim UX Camp HH 2013
mediaman beim UX Camp HH 2013
mediaman
 
mediaman visualtech en
mediaman visualtech enmediaman visualtech en
mediaman visualtech en
mediaman
 
20121018_mediaman alsecco_mobile_biz_conf
20121018_mediaman alsecco_mobile_biz_conf20121018_mediaman alsecco_mobile_biz_conf
20121018_mediaman alsecco_mobile_biz_conf
mediaman
 
20121023 ro i-apps-mediaman
20121023 ro i-apps-mediaman20121023 ro i-apps-mediaman
20121023 ro i-apps-mediaman
mediaman
 
My Financial Advisor is an Algorithm
My Financial Advisor is an Algorithm My Financial Advisor is an Algorithm
My Financial Advisor is an Algorithm
mediaman
 
Creativity - Vitamin C für die vernetzte Welt
Creativity - Vitamin C für die vernetzte WeltCreativity - Vitamin C für die vernetzte Welt
Creativity - Vitamin C für die vernetzte Welt
mediaman
 
11/2010 Social Media: Introduction And Cases
11/2010 Social Media: Introduction And Cases11/2010 Social Media: Introduction And Cases
11/2010 Social Media: Introduction And Cases
mediaman
 
Mobile App Entwicklung
Mobile App EntwicklungMobile App Entwicklung
Mobile App Entwicklung
mediaman
 

Mehr von mediaman (9)

Mediaman bei der dConstruct2013
Mediaman bei der dConstruct2013Mediaman bei der dConstruct2013
Mediaman bei der dConstruct2013
 
mediaman beim UX Camp HH 2013
mediaman beim UX Camp HH 2013mediaman beim UX Camp HH 2013
mediaman beim UX Camp HH 2013
 
mediaman visualtech en
mediaman visualtech enmediaman visualtech en
mediaman visualtech en
 
20121018_mediaman alsecco_mobile_biz_conf
20121018_mediaman alsecco_mobile_biz_conf20121018_mediaman alsecco_mobile_biz_conf
20121018_mediaman alsecco_mobile_biz_conf
 
20121023 ro i-apps-mediaman
20121023 ro i-apps-mediaman20121023 ro i-apps-mediaman
20121023 ro i-apps-mediaman
 
My Financial Advisor is an Algorithm
My Financial Advisor is an Algorithm My Financial Advisor is an Algorithm
My Financial Advisor is an Algorithm
 
Creativity - Vitamin C für die vernetzte Welt
Creativity - Vitamin C für die vernetzte WeltCreativity - Vitamin C für die vernetzte Welt
Creativity - Vitamin C für die vernetzte Welt
 
11/2010 Social Media: Introduction And Cases
11/2010 Social Media: Introduction And Cases11/2010 Social Media: Introduction And Cases
11/2010 Social Media: Introduction And Cases
 
Mobile App Entwicklung
Mobile App EntwicklungMobile App Entwicklung
Mobile App Entwicklung
 

Kampf kultureller Wertewelten im Internet - von Stefan von den Driesch

  • 1. mediaman // expect more from digital Warum das Internet die Gesellschaft polarisiert // Stefan von den Driesch, mediaman
  • 2. ~ 3,0% Anteil der Haushalte in 20 deutschen Städten gegen Google Street View.
  • 11. Mark Zuckerberg, Gründer von Facebook „Menschen werden immer offener zu immer mehr Menschen. Die sozialen Normen hier haben sich mit der Zeit weiterentwickelt.“
  • 16. Constanze Kurz, Chaos Computer Club „Es gibt Menschen, die sind digitale Veganer.“
  • 18. Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft „Kriminelle können die Objekte in aller Seelenruhe betrachten und sehen: Wie ist das Haus gesichert?“
  • 19. Prof. Dr. Peter Kruse, MIT Center for Collective Intelligence „Unbewußte Bewertungen prägen den Umgang mit dem Netz. Sie sind unabhängig von Alter, Geschlecht, Einkommen.“
  • 20. Der Unterschied zwischen Digital Residents & Digital Visitors.
  • 22. Digital Residents: „Ich lebe im Netz“. Charakteristisch für Digital Residents: ! " Sie sind auch mobil im Netz unterwegs. ! " Twittern viel und oft, auch scheinbar uninteressantes wie „trinke Kaffee mit Sabine“, haben viele Follower. ! " Schreiben Blogs, Kommentieren auf anderen Blogs. ! " Veröffentlichen eigene Videos auf YouTube, Kommentieren Videos. ! " Veröffentlichen ihren aktuellen Standort via Places oder Foursquare. ! " Füttern ihre Facebook-Seite mit Statusmeldungen, Fotos und Kommentieren die Aktionen ihrer Freunde, Privatsphäreeinstellungen auf „Alle“. ! " Machen sich wenig Gedanken über Datenschutz, ist leichter bereit, persönliche Daten anzugeben. ! " Posten auf Facebook, wenn sie eine neue Wohnung suchen. ! " Beteiligen sich an Word-of-Mouth- Marketing-Kampagnen z.B. bei trnd.de R
  • 24. Digital Visitors: „Ich nutze das Netz“. Charakteristisch für Digital Visitors: ! " Sie gehen gezielt ins Web. ! " Informieren sich über Produktbewertungen, schreiben selbst keine. ! " Lesen intensiv Blogs, nutzen diese zur Information und Suche. ! " Abonnieren RSS-Feeds zu ihren Interessensgebieten, benutzen Tools wie Netvibes. ! " Abonnieren Twitter-Feeds, twittern aber wenig selbst, haben wenige Follower, nutzen Twitter zur Suche von Informationen. ! " Nutzen Facebook vorsichtig, veröffentlichen wenige Informationen über sich, Privatsphäre-Einstellungen auf „Nur Freunde“, wenige ausgewählte Freunde. ! " Nutzen Youtube zum Anschauen von Videos. ! " Geben beim Registrieren ungern mehr als ihre Mailadresse an. ! " Opt-In-Angebote sind für diese Gruppe wichtig. V
  • 25. Verhältnis zum Social Web V R Wie stimmt das Social Web mit Ihrem Leben überein? Sehen Sie eher positive oder eher negative Aspekte?
  • 26. Was heißt das für Sie? Ja zu Trends für Digital Residents. Dabei nicht vernachlässigen: Bedürfnisse der Digital Visitors.
  • 27. Dreiklang digitaler Medien. Corporate Websites Facebook Twitter Corporate Blogs YouTube Xing, LinkedIn Online- Magazine Branchen- Portale Private Fan-Sites & Blogs Slideshare, Scribd, … Buzz auf Facebook, Twitter, … Wikipedia, … Earned Media Brand Embassies Own Media Brand Inventory Other Media Not Branded Sites Stakeholder Participants Journalists / Strangers
  • 28. Erstens. Schnellen und einfachen Zugang zu Informationen bieten.
  • 44. Zusammenfassung. Auch wenn alle irgendwann Digital Natives sind: den einen Nutzertyp gibt es nicht. ! " Menschen haben unterschiedliche Werte, die ihre Einstellung zum Web prägen. ! " Für Digital Residents ist das Web ein Lebensraum, Digital Visitors sehen es eher als Wissenswerkzeug. ! " Social Media wird unterschiedlich bewertet: Digital Residents sehen eher die Chancen, Digital Visitors eher die Gefahren. Unternehmen müssen diese unterschiedlichen Wertewelten berücksichtigen. ! " Möglichkeiten des Self Service, der Online- Interaktion, der digitalen Vernetzung zu Marke, Produkt, Corporate-Themen weiter ausbauen. ! " Strikt auf Glaubwürdigkeit, Transparenz und den Schutz privater Daten achten. ! " Die Corporate Website als verlässliche Datenquelle und traditionelle Kommunika- tionskanäle beibehalten.
  • 46. mediaman // expect more from digital Vielen Dank! Sie haben Fragen? // stefan.vondendriesch@mediaman.de // T 06131 2120-400