SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 56
Downloaden Sie, um offline zu lesen
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
1
HERZLICH WILLKOMMEN.
SOCIAL MEDIA − KÜR ODER PFLICHT?
30. August 2013
Wie NPO´s soziale Medien richtig nutzen
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
2
AGENDA >> WAS SIE HEUTE ERWARTET
» 01 Was ist Social Media?
» 02 Welche Möglichkeiten bieten sich NPO´s?
» 03 Crowdfunding
» 04 Social Media – Nun geht´s los
» 05 Der Ton macht die Musik
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
3
01 WAS IST SOCIAL MEDIA?
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
4
WAS IST SOCIAL MEDIA?
Quelle: Google Insights for Search
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
5
WAS IST SOCIAL MEDIA?
SOCIAL MEDIA – WAS IST DAS?
» ... digitale Medien und Technologien, die es Nutzern
ermöglichen, sich untereinander auszutauschen und
mediale Inhalte einzeln oder in Gemeinschaft zu
gestalten. (WIKI)
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
6
WAS IST SOCIAL MEDIA?
SOCIAL
MEDIA
Foren
Soziale
Netz-
werke
Berwertu
ngs-
portale
Wikis
Podcasts
Video
Sharing
Photo
Sharing
Blogs Micro
Blogs
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
7
WAS IST SOCIAL MEDIA?
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
8
WIESO SOLLTE ICH IN DEN SOZIALEN
NETZWERKEN AKTIV WERDEN?
2011, 25 % aller Deutschen haben ein Profil in einem
sozialen Netzwerk. Heute sind es 74 %.
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
9
SOCIAL MEDIA IM ÜBERBLICK
» Im Januar 2010 hatte Facebook 5,75 Millionen
Mitglieder in Deutschland. Heute sind es 26 Millionen!
» 58 % der Nutzer sind jeden Tag aktiv
Facebook
WAS IST SOCIAL MEDIA?
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
10
SOCIAL MEDIA IM ÜBERBLICK
» Google+ konnte im Vergleich zum August 2012 ein
Wachstum von 82 % hinlegen und derzeit 7,5 Millionen
Nutzer in Deutschland
» Über 60 % der Nutzer sind zwischen 25 und 40 Jahre
alt
Google+
WAS IST SOCIAL MEDIA?
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
11
SOCIAL MEDIA IM ÜBERBLICK
» In Deutschland twittern 3 Millionen Menschen. 19 % von
Ihnen kommen aus Mecklenburg-Vorpommern.
» Pro Minute werden 340.000 Tweets abgesetzt
Twitter
WAS IST SOCIAL MEDIA?
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
12
SOCIAL MEDIA IM ÜBERBLICK
» YouTube.com ist weltweit die beliebteste Website nach
der Anzahl der Besucher und jeder dritte registrierte User
besucht die Seite täglich.
» 46 % der User nutzen YouTube vorwiegend zur
Kommunikation.
YouTube
WAS IST SOCIAL MEDIA?
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
13
SOCIAL MEDIA IM ÜBERBLICK
» Jede Minute werden auf Flickr 20 Millionen Fotos
angeklickt.
» 17 Millionen Deutsche veröffentlichen gelegentlich Fotos
im Internet.
Flickr
WAS IST SOCIAL MEDIA?
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
14
FAZIT:
SOCIAL MEDIA FINDET AUCH
OHNE DICH STATT − ABER DU
KANNST MITREDEN UND
EINGREIFEN!
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
15
02 WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN
SICH NPO´S?
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
16
WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN SICH NPO´S?
WOZU SOCIAL MEDIA NUTZEN?
Freiwilligen-
Management
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
17
WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN SICH NPO´S?
Freiwilligen-Management
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
18
WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN SICH NPO´S?
WOZU SOCIAL MEDIA NUTZEN?
Freiwilligen-
Management
Mobilisierung
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
19
WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN SICH NPO´S?
Mobilisierung
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
20
WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN SICH NPO´S?
WOZU SOCIAL MEDIA NUTZEN?
Freiwilligen-
Management
Mobilisierung Crowdfunding
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
21
WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN SICH NPO´S?
Crowdfunding
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
22
WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN SICH NPO´S?
WOZU SOCIAL MEDIA NUTZEN?
Freiwilligen-
Management
Mobilisierung Crowdfunding
Informationsarbeit
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
23
WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN SICH NPO´S?
Informationsarbeit
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
24
WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN SICH NPO´S?
WOZU SOCIAL MEDIA NUTZEN?
Freiwilligen-
Management
Mobilisierung Crowdfunding
Informationsarbeit Lobbyarbeit
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
25
WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN SICH NPO´S?
Lobbyarbeit
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
26
WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN SICH NPO´S?
WOZU SOCIAL MEDIA NUTZEN?
Freiwilligen-
Management
Mobilisierung Crowdfunding
Informationsarbeit Lobbyarbeit Event-Kommunikation
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
27
WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN SICH NPO´S?
Event-Kommunikation
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
28
03 CROWDFUNDING
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
29
SOCIAL MEDIA IM ÜBERBLICK
» ...auch Schwarmfinanzierung, ist eine Art der
Finanzierung. Mit dieser Methode der Geldbeschaffung
lassen sich Projekte mit Eigenkapital, zumeist in Form von
stillen Beteiligungen, versorgen. Ihre Kapitalgeber sind
eine Vielzahl von Personen.
CROWDFUNDING – WAS IST DAS?
CROWDFUNDING
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
30
SOCIAL MEDIA IM ÜBERBLICK
» Im ersten Halbjahr 2013 wurden auf Crowdfunding-
Plattformen 2,1 Millionen Euro eingezahlt. Das ist vier
mal so viel wie im kompletten Jahr 2011.
» Insgesamt wurden dieses Jahr fast 600 Projekte über
Crowdfunding-Plattformen realisiert
CROWDFUNDING – LOHNT SICH DAS?
CROWDFUNDING
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
31
SOCIAL MEDIA IM ÜBERBLICK
CROWDFUNDING
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
32
SOCIAL MEDIA IM ÜBERBLICK
Projekt vorstellen...
CROWDFUNDING
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
33
SOCIAL MEDIA IM ÜBERBLICK
Anreiz schaffen...
CROWDFUNDING
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
34
SOCIAL MEDIA IM ÜBERBLICK
Fans auf dem Laufenden halte...
CROWDFUNDING
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
35
SOCIAL MEDIA IM ÜBERBLICK
...und Projekt realisieren!
CROWDFUNDING
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
36
» betterplace.org
» startnext.de
» kickstarter.com
» krautreporter.de
» Crowdener.gy
CROWDFUNDING – Portale
CROWDFUNDING
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
37
04 SOCIAL MEDIA – NUN GEHT’S LOS
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
38
» Analysieren
» Planen
» Los geht’s
» Prüfen
DER EINSTIEG
SOCIAL MEDIA – NUN GEHT´S LOS
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
39
ANALYSIEREN
» Ziele definieren – Was will ich erreichen?
» Zielgruppe definieren
» Recherche, wo finde ich meine Zielgruppe
» Ergänzt der neue Kanal das bestehende Angebot
sinnvoll?
» Welche Inhalte würden Sie selbst gern bekommen?
SOCIAL MEDIA – NUN GEHT´S LOS
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
40
PLANEN
» Inhalte erstellen (Redaktionsplan)
» Personelle und zeitliche Absicherung
» Finanzielle Ressourcen
» Wie bewerbe ich den Kanal?
SOCIAL MEDIA – NUN GEHT´S LOS
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
41
LOS GEHT´S
» Mitglieder mitnehmen und Mundpropaganda nutzen
» Passenden Starttermin wählen
» Hinweise auf der Website
» Vernetzen mit Partnern/Freunden/Mitgliedern
» Regelmäßige Pflege
» Kanal bewerben
SOCIAL MEDIA – NUN GEHT´S LOS
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
42
PRÜFEN
» Haben Sie ihre Ziele erreicht?
» Welche Ziele haben Sie nicht erreicht und wieso nicht?
» Haben sich neue Möglichkeiten ergeben?
SOCIAL MEDIA – NUN GEHT´S LOS
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
43
05 DER TON MACHT DIE MUSIK
Die 5 goldenen Regeln zur richtigen Kommunikation
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
44
1. ZUHÖREN
» Bei Social Media geht es nicht nur um Sie. Es geht um
die Menschen und die Beziehungen zu ihnen. Hören Sie
zu bevor Sie sprechen.
DER TON MACHT DIE MUSIK
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
45
2. BRINGEN SIE SICH EIN
» Bei Social Media geht es darum Gespräche und
Beziehungen aufzubauen. Es braucht Ausdauer nicht nur
über sich selbst zu reden. Stellen Sie Fragen, interagieren
Sie mit Ihren Mitmenschen und sein Sie inspirierend.
DER TON MACHT DIE MUSIK
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
46
3. GEBEN SIE DIE KONTROLLE AB
» Sie können die Gespräche nicht kontrollieren oder
steuern. Wenn Sie möchten dass ihre Fans Ihre Nachricht
verbreiten, müssen Sie ihnen vertrauen.
Zuhören. Inspirieren. Interagieren.
DER TON MACHT DIE MUSIK
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
47
4. SEIEN SIE EHRLICH
» Sie können die Wahrheit nicht verbergen. Seien Sie offen,
ehrlich und authentisch in allem was Sie sagen und tun.
DER TON MACHT DIE MUSIK
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
48
5. DENKEN SIE LANGFRISTIG
» Erwarten Sie keine sofort sichtbaren und leicht messbaren
Ergebnisse. Es braucht Zeit um Vertrauen und
Verbindungen aufzubauen. Google wurde auch nicht an
einem Tag erschaffen.
DER TON MACHT DIE MUSIK
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
49
KRITIK: WAS NUN ?
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
50
KRITIK: REAGIEREN !
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
51
KRITIK: WAS NUN ?
Auch auf positive Kommentare reagieren!
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
52
Auf negative Kommentare erst recht!
NEGATIVE KOMMENTARE / KRITIK
•  Freundlich bleiben
•  Verständnis zeigen
•  Aufforderung, z.B. das Produkt
einzuschicken oder persönlich
Kontakt aufzunehmen (E-Mail
oder Telefonnummer angeben)
KRITIK: WAS NUN ?
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
53
KRITIK: WAS NUN ?
„Mitspielen“ bei originellen Beiträgen
•  DIALOG AUF AUGENHÖHE –
SPONTANE ANTWORTEN, AUF
BAUCHGEFÜHL HÖREN
•  SPASS AM UMGANG MIT DEN USERN
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
54
KRITIK: WAS NUN ?
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
55
HERZLICH WILLKOMMEN.
VIELEN DANK !
FOLIE
Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013
56
KONTAKT
IN SCHWERIN Graf-Schack-Allee 9 · 19053 Schwerin T (0385) 32 650 20
IN HAMBURG Oberbaumbrücke 1 · 20457 Hamburg T (040) 65 86 26 05
www.mandarin-medien.de
IHR ANSPRECHPARTNER
T · MAIL
NIKLAS JORDAN
nj@mandarin-medien.de(0385) 32 650 20

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Une introduction au e-commerce (ICHEC 2012)
Une introduction au e-commerce (ICHEC 2012)Une introduction au e-commerce (ICHEC 2012)
Une introduction au e-commerce (ICHEC 2012)David Hachez
 
Introduction au droit des societes (formation ecole des mines 2010)
Introduction au droit des societes (formation ecole des mines 2010)Introduction au droit des societes (formation ecole des mines 2010)
Introduction au droit des societes (formation ecole des mines 2010)Lipskier
 
Walktwomoons
WalktwomoonsWalktwomoons
WalktwomoonsN8 G
 
Présentation soteca electric
Présentation soteca electricPrésentation soteca electric
Présentation soteca electriceuropages1
 
The New Multiscreen World By Google
The New Multiscreen World By GoogleThe New Multiscreen World By Google
The New Multiscreen World By Googleservicesmobiles.fr
 
Anatomy of a Container: Namespaces, cgroups & Some Filesystem Magic - LinuxCon
Anatomy of a Container: Namespaces, cgroups & Some Filesystem Magic - LinuxConAnatomy of a Container: Namespaces, cgroups & Some Filesystem Magic - LinuxCon
Anatomy of a Container: Namespaces, cgroups & Some Filesystem Magic - LinuxConJérôme Petazzoni
 
Assembly language 8086
Assembly language 8086Assembly language 8086
Assembly language 8086John Cutajar
 
Boîte à outils pour le formateur en bibliothèque
Boîte à outils pour le formateur en bibliothèqueBoîte à outils pour le formateur en bibliothèque
Boîte à outils pour le formateur en bibliothèqueHelene Weber
 
Journalising- easy way to learn journal entries for beginners in Accounting S...
Journalising- easy way to learn journal entries for beginners in Accounting S...Journalising- easy way to learn journal entries for beginners in Accounting S...
Journalising- easy way to learn journal entries for beginners in Accounting S...Sarat Kumar Budumuru
 
Spectralis oct normal anatomy & systematic interpretation.
Spectralis oct normal anatomy & systematic interpretation.Spectralis oct normal anatomy & systematic interpretation.
Spectralis oct normal anatomy & systematic interpretation.oxfordshireloc
 
Thai tech startup ecosystem report 2017
Thai tech startup ecosystem report 2017Thai tech startup ecosystem report 2017
Thai tech startup ecosystem report 2017Techsauce Media
 
Créations et destructions d’emplois en 2013 en France
Créations et destructions d’emplois en 2013 en FranceCréations et destructions d’emplois en 2013 en France
Créations et destructions d’emplois en 2013 en FranceGisela BONNAUD
 
La star du SEO en 2014 : l'utilisateur! (Conférence E-Marketing Paris 2014, A...
La star du SEO en 2014 : l'utilisateur! (Conférence E-Marketing Paris 2014, A...La star du SEO en 2014 : l'utilisateur! (Conférence E-Marketing Paris 2014, A...
La star du SEO en 2014 : l'utilisateur! (Conférence E-Marketing Paris 2014, A...altima°
 
Les bots : introduction
Les bots : introductionLes bots : introduction
Les bots : introductionGilles Favre
 

Andere mochten auch (19)

Une introduction au e-commerce (ICHEC 2012)
Une introduction au e-commerce (ICHEC 2012)Une introduction au e-commerce (ICHEC 2012)
Une introduction au e-commerce (ICHEC 2012)
 
Introduction au droit des societes (formation ecole des mines 2010)
Introduction au droit des societes (formation ecole des mines 2010)Introduction au droit des societes (formation ecole des mines 2010)
Introduction au droit des societes (formation ecole des mines 2010)
 
Modelisation et maquettage 2015
Modelisation et maquettage 2015Modelisation et maquettage 2015
Modelisation et maquettage 2015
 
Walktwomoons
WalktwomoonsWalktwomoons
Walktwomoons
 
Présentation soteca electric
Présentation soteca electricPrésentation soteca electric
Présentation soteca electric
 
The New Multiscreen World By Google
The New Multiscreen World By GoogleThe New Multiscreen World By Google
The New Multiscreen World By Google
 
Anatomy of a Container: Namespaces, cgroups & Some Filesystem Magic - LinuxCon
Anatomy of a Container: Namespaces, cgroups & Some Filesystem Magic - LinuxConAnatomy of a Container: Namespaces, cgroups & Some Filesystem Magic - LinuxCon
Anatomy of a Container: Namespaces, cgroups & Some Filesystem Magic - LinuxCon
 
Assembly language 8086
Assembly language 8086Assembly language 8086
Assembly language 8086
 
Boîte à outils pour le formateur en bibliothèque
Boîte à outils pour le formateur en bibliothèqueBoîte à outils pour le formateur en bibliothèque
Boîte à outils pour le formateur en bibliothèque
 
Soft tissue tumor
Soft tissue tumorSoft tissue tumor
Soft tissue tumor
 
Journalising- easy way to learn journal entries for beginners in Accounting S...
Journalising- easy way to learn journal entries for beginners in Accounting S...Journalising- easy way to learn journal entries for beginners in Accounting S...
Journalising- easy way to learn journal entries for beginners in Accounting S...
 
Spectralis oct normal anatomy & systematic interpretation.
Spectralis oct normal anatomy & systematic interpretation.Spectralis oct normal anatomy & systematic interpretation.
Spectralis oct normal anatomy & systematic interpretation.
 
Thai tech startup ecosystem report 2017
Thai tech startup ecosystem report 2017Thai tech startup ecosystem report 2017
Thai tech startup ecosystem report 2017
 
Mri brain anatomy Dr Muhammad Bin Zulfiqar
Mri brain anatomy Dr Muhammad Bin ZulfiqarMri brain anatomy Dr Muhammad Bin Zulfiqar
Mri brain anatomy Dr Muhammad Bin Zulfiqar
 
Microeconomics: Utility and Demand
Microeconomics: Utility and DemandMicroeconomics: Utility and Demand
Microeconomics: Utility and Demand
 
Créations et destructions d’emplois en 2013 en France
Créations et destructions d’emplois en 2013 en FranceCréations et destructions d’emplois en 2013 en France
Créations et destructions d’emplois en 2013 en France
 
La star du SEO en 2014 : l'utilisateur! (Conférence E-Marketing Paris 2014, A...
La star du SEO en 2014 : l'utilisateur! (Conférence E-Marketing Paris 2014, A...La star du SEO en 2014 : l'utilisateur! (Conférence E-Marketing Paris 2014, A...
La star du SEO en 2014 : l'utilisateur! (Conférence E-Marketing Paris 2014, A...
 
Les bots : introduction
Les bots : introductionLes bots : introduction
Les bots : introduction
 
Bora Bora
Bora BoraBora Bora
Bora Bora
 

Ähnlich wie SOCIAL MEDIA FÜR NPO´s - MANDARIN MEDIEN, Niklas Jordan

Workshop Medienkompetenz BM Bildung Forschung Kathrin Koehler 140921
Workshop Medienkompetenz BM Bildung Forschung Kathrin Koehler 140921Workshop Medienkompetenz BM Bildung Forschung Kathrin Koehler 140921
Workshop Medienkompetenz BM Bildung Forschung Kathrin Koehler 140921kathrinkoehler.com
 
Überblick Crowdfunding-Plattformen in Deutschland (Team 1)
Überblick Crowdfunding-Plattformen in Deutschland (Team 1)Überblick Crowdfunding-Plattformen in Deutschland (Team 1)
Überblick Crowdfunding-Plattformen in Deutschland (Team 1)Dennis Brüntje
 
Auftritt und Medienkompetenz
Auftritt und MedienkompetenzAuftritt und Medienkompetenz
Auftritt und MedienkompetenzBéatrice Wertli
 
Facebook Graph Search: Wird Facebook die größte Suchmaschine und was müssen U...
Facebook Graph Search: Wird Facebook die größte Suchmaschine und was müssen U...Facebook Graph Search: Wird Facebook die größte Suchmaschine und was müssen U...
Facebook Graph Search: Wird Facebook die größte Suchmaschine und was müssen U...AllFacebook.de
 
Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit
Social Media zwischen Anspruch und WirklichkeitSocial Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit
Social Media zwischen Anspruch und WirklichkeitNico Lumma
 
Die Sonnenblumen Bewegung — Online Communities, Regierungen & Transparenz
Die Sonnenblumen Bewegung — Online Communities, Regierungen & TransparenzDie Sonnenblumen Bewegung — Online Communities, Regierungen & Transparenz
Die Sonnenblumen Bewegung — Online Communities, Regierungen & TransparenzAudrey Tang
 
Social Media als Ergänzung klassischer Marketing- und Kommunikationsarbeit
Social Media als Ergänzung klassischer Marketing- und KommunikationsarbeitSocial Media als Ergänzung klassischer Marketing- und Kommunikationsarbeit
Social Media als Ergänzung klassischer Marketing- und KommunikationsarbeitBlogwerk AG
 
Dark Social - Social Media Trends 2017
Dark Social - Social Media Trends 2017Dark Social - Social Media Trends 2017
Dark Social - Social Media Trends 2017crowdmedia GmbH
 
Social Media Navigator Gratisversion
Social Media Navigator GratisversionSocial Media Navigator Gratisversion
Social Media Navigator Gratisversiondivia GmbH
 
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen - Einführung und Grundlagen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen - Einführung und GrundlagenSocial Media Marketing für Tourismusorganisationen - Einführung und Grundlagen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen - Einführung und Grundlagenxeit AG
 
Socialmedia für die Recherche 2018
Socialmedia für die Recherche 2018Socialmedia für die Recherche 2018
Socialmedia für die Recherche 2018Jens Wonke-Stehle
 

Ähnlich wie SOCIAL MEDIA FÜR NPO´s - MANDARIN MEDIEN, Niklas Jordan (14)

Social Design
Social DesignSocial Design
Social Design
 
Workshop Medienkompetenz BM Bildung Forschung Kathrin Koehler 140921
Workshop Medienkompetenz BM Bildung Forschung Kathrin Koehler 140921Workshop Medienkompetenz BM Bildung Forschung Kathrin Koehler 140921
Workshop Medienkompetenz BM Bildung Forschung Kathrin Koehler 140921
 
Überblick Crowdfunding-Plattformen in Deutschland (Team 1)
Überblick Crowdfunding-Plattformen in Deutschland (Team 1)Überblick Crowdfunding-Plattformen in Deutschland (Team 1)
Überblick Crowdfunding-Plattformen in Deutschland (Team 1)
 
Social Media: Revolution der Basis.
Social Media: Revolution der Basis.Social Media: Revolution der Basis.
Social Media: Revolution der Basis.
 
Auftritt und Medienkompetenz
Auftritt und MedienkompetenzAuftritt und Medienkompetenz
Auftritt und Medienkompetenz
 
Facebook Graph Search: Wird Facebook die größte Suchmaschine und was müssen U...
Facebook Graph Search: Wird Facebook die größte Suchmaschine und was müssen U...Facebook Graph Search: Wird Facebook die größte Suchmaschine und was müssen U...
Facebook Graph Search: Wird Facebook die größte Suchmaschine und was müssen U...
 
Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit
Social Media zwischen Anspruch und WirklichkeitSocial Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit
Social Media zwischen Anspruch und Wirklichkeit
 
Die Sonnenblumen Bewegung — Online Communities, Regierungen & Transparenz
Die Sonnenblumen Bewegung — Online Communities, Regierungen & TransparenzDie Sonnenblumen Bewegung — Online Communities, Regierungen & Transparenz
Die Sonnenblumen Bewegung — Online Communities, Regierungen & Transparenz
 
Social Media als Ergänzung klassischer Marketing- und Kommunikationsarbeit
Social Media als Ergänzung klassischer Marketing- und KommunikationsarbeitSocial Media als Ergänzung klassischer Marketing- und Kommunikationsarbeit
Social Media als Ergänzung klassischer Marketing- und Kommunikationsarbeit
 
Dark Social - Social Media Trends 2017
Dark Social - Social Media Trends 2017Dark Social - Social Media Trends 2017
Dark Social - Social Media Trends 2017
 
Social Media Navigator Gratisversion
Social Media Navigator GratisversionSocial Media Navigator Gratisversion
Social Media Navigator Gratisversion
 
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen - Einführung und Grundlagen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen - Einführung und GrundlagenSocial Media Marketing für Tourismusorganisationen - Einführung und Grundlagen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen - Einführung und Grundlagen
 
Crowdfunding und Social Networking
Crowdfunding und Social NetworkingCrowdfunding und Social Networking
Crowdfunding und Social Networking
 
Socialmedia für die Recherche 2018
Socialmedia für die Recherche 2018Socialmedia für die Recherche 2018
Socialmedia für die Recherche 2018
 

Mehr von MANDARIN MEDIEN GmbH

E-mail Marketing - MANDARIN MEDIEN, Alexander Baenz
E-mail Marketing - MANDARIN MEDIEN, Alexander BaenzE-mail Marketing - MANDARIN MEDIEN, Alexander Baenz
E-mail Marketing - MANDARIN MEDIEN, Alexander BaenzMANDARIN MEDIEN GmbH
 
Fallbeispiele - MANDARIN MEDIEN, Kevin Friedersdorf
Fallbeispiele - MANDARIN MEDIEN, Kevin FriedersdorfFallbeispiele - MANDARIN MEDIEN, Kevin Friedersdorf
Fallbeispiele - MANDARIN MEDIEN, Kevin FriedersdorfMANDARIN MEDIEN GmbH
 
SOCIAL MEDIA MONITORING & ERFOLGSMESSUNG - MANDARIN MEDIEN, Robert Lenz
SOCIAL MEDIA MONITORING & ERFOLGSMESSUNG - MANDARIN MEDIEN, Robert LenzSOCIAL MEDIA MONITORING & ERFOLGSMESSUNG - MANDARIN MEDIEN, Robert Lenz
SOCIAL MEDIA MONITORING & ERFOLGSMESSUNG - MANDARIN MEDIEN, Robert LenzMANDARIN MEDIEN GmbH
 
Warum Marketer flippern können sollten - Dr. Thorsten Hennig-Thurau
Warum Marketer flippern können sollten - Dr. Thorsten Hennig-Thurau Warum Marketer flippern können sollten - Dr. Thorsten Hennig-Thurau
Warum Marketer flippern können sollten - Dr. Thorsten Hennig-Thurau MANDARIN MEDIEN GmbH
 
Social Media & Recht – Dr. Martin Schirmbacher, Fachanwalt für IT-Recht
Social Media & Recht – Dr. Martin Schirmbacher, Fachanwalt für IT-RechtSocial Media & Recht – Dr. Martin Schirmbacher, Fachanwalt für IT-Recht
Social Media & Recht – Dr. Martin Schirmbacher, Fachanwalt für IT-RechtMANDARIN MEDIEN GmbH
 
Schluss mit Geld verbrennen im Social Media - Jonas Tiedgen, etracker GmbH
Schluss mit Geld verbrennen im Social Media - Jonas Tiedgen, etracker GmbHSchluss mit Geld verbrennen im Social Media - Jonas Tiedgen, etracker GmbH
Schluss mit Geld verbrennen im Social Media - Jonas Tiedgen, etracker GmbHMANDARIN MEDIEN GmbH
 
Von Troll-Armeen und falschen Freunden - Dirk Ploss, Inhaber von Ploss Consul...
Von Troll-Armeen und falschen Freunden - Dirk Ploss, Inhaber von Ploss Consul...Von Troll-Armeen und falschen Freunden - Dirk Ploss, Inhaber von Ploss Consul...
Von Troll-Armeen und falschen Freunden - Dirk Ploss, Inhaber von Ploss Consul...MANDARIN MEDIEN GmbH
 
Krisenkommunikation im Social Web - Jan Philip Thie & Heiko Biesterfeldt, adp...
Krisenkommunikation im Social Web - Jan Philip Thie & Heiko Biesterfeldt, adp...Krisenkommunikation im Social Web - Jan Philip Thie & Heiko Biesterfeldt, adp...
Krisenkommunikation im Social Web - Jan Philip Thie & Heiko Biesterfeldt, adp...MANDARIN MEDIEN GmbH
 

Mehr von MANDARIN MEDIEN GmbH (8)

E-mail Marketing - MANDARIN MEDIEN, Alexander Baenz
E-mail Marketing - MANDARIN MEDIEN, Alexander BaenzE-mail Marketing - MANDARIN MEDIEN, Alexander Baenz
E-mail Marketing - MANDARIN MEDIEN, Alexander Baenz
 
Fallbeispiele - MANDARIN MEDIEN, Kevin Friedersdorf
Fallbeispiele - MANDARIN MEDIEN, Kevin FriedersdorfFallbeispiele - MANDARIN MEDIEN, Kevin Friedersdorf
Fallbeispiele - MANDARIN MEDIEN, Kevin Friedersdorf
 
SOCIAL MEDIA MONITORING & ERFOLGSMESSUNG - MANDARIN MEDIEN, Robert Lenz
SOCIAL MEDIA MONITORING & ERFOLGSMESSUNG - MANDARIN MEDIEN, Robert LenzSOCIAL MEDIA MONITORING & ERFOLGSMESSUNG - MANDARIN MEDIEN, Robert Lenz
SOCIAL MEDIA MONITORING & ERFOLGSMESSUNG - MANDARIN MEDIEN, Robert Lenz
 
Warum Marketer flippern können sollten - Dr. Thorsten Hennig-Thurau
Warum Marketer flippern können sollten - Dr. Thorsten Hennig-Thurau Warum Marketer flippern können sollten - Dr. Thorsten Hennig-Thurau
Warum Marketer flippern können sollten - Dr. Thorsten Hennig-Thurau
 
Social Media & Recht – Dr. Martin Schirmbacher, Fachanwalt für IT-Recht
Social Media & Recht – Dr. Martin Schirmbacher, Fachanwalt für IT-RechtSocial Media & Recht – Dr. Martin Schirmbacher, Fachanwalt für IT-Recht
Social Media & Recht – Dr. Martin Schirmbacher, Fachanwalt für IT-Recht
 
Schluss mit Geld verbrennen im Social Media - Jonas Tiedgen, etracker GmbH
Schluss mit Geld verbrennen im Social Media - Jonas Tiedgen, etracker GmbHSchluss mit Geld verbrennen im Social Media - Jonas Tiedgen, etracker GmbH
Schluss mit Geld verbrennen im Social Media - Jonas Tiedgen, etracker GmbH
 
Von Troll-Armeen und falschen Freunden - Dirk Ploss, Inhaber von Ploss Consul...
Von Troll-Armeen und falschen Freunden - Dirk Ploss, Inhaber von Ploss Consul...Von Troll-Armeen und falschen Freunden - Dirk Ploss, Inhaber von Ploss Consul...
Von Troll-Armeen und falschen Freunden - Dirk Ploss, Inhaber von Ploss Consul...
 
Krisenkommunikation im Social Web - Jan Philip Thie & Heiko Biesterfeldt, adp...
Krisenkommunikation im Social Web - Jan Philip Thie & Heiko Biesterfeldt, adp...Krisenkommunikation im Social Web - Jan Philip Thie & Heiko Biesterfeldt, adp...
Krisenkommunikation im Social Web - Jan Philip Thie & Heiko Biesterfeldt, adp...
 

SOCIAL MEDIA FÜR NPO´s - MANDARIN MEDIEN, Niklas Jordan

  • 1. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 1 HERZLICH WILLKOMMEN. SOCIAL MEDIA − KÜR ODER PFLICHT? 30. August 2013 Wie NPO´s soziale Medien richtig nutzen
  • 2. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 2 AGENDA >> WAS SIE HEUTE ERWARTET » 01 Was ist Social Media? » 02 Welche Möglichkeiten bieten sich NPO´s? » 03 Crowdfunding » 04 Social Media – Nun geht´s los » 05 Der Ton macht die Musik
  • 3. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 3 01 WAS IST SOCIAL MEDIA?
  • 4. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 4 WAS IST SOCIAL MEDIA? Quelle: Google Insights for Search
  • 5. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 5 WAS IST SOCIAL MEDIA? SOCIAL MEDIA – WAS IST DAS? » ... digitale Medien und Technologien, die es Nutzern ermöglichen, sich untereinander auszutauschen und mediale Inhalte einzeln oder in Gemeinschaft zu gestalten. (WIKI)
  • 6. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 6 WAS IST SOCIAL MEDIA? SOCIAL MEDIA Foren Soziale Netz- werke Berwertu ngs- portale Wikis Podcasts Video Sharing Photo Sharing Blogs Micro Blogs
  • 7. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 7 WAS IST SOCIAL MEDIA?
  • 8. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 8 WIESO SOLLTE ICH IN DEN SOZIALEN NETZWERKEN AKTIV WERDEN? 2011, 25 % aller Deutschen haben ein Profil in einem sozialen Netzwerk. Heute sind es 74 %.
  • 9. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 9 SOCIAL MEDIA IM ÜBERBLICK » Im Januar 2010 hatte Facebook 5,75 Millionen Mitglieder in Deutschland. Heute sind es 26 Millionen! » 58 % der Nutzer sind jeden Tag aktiv Facebook WAS IST SOCIAL MEDIA?
  • 10. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 10 SOCIAL MEDIA IM ÜBERBLICK » Google+ konnte im Vergleich zum August 2012 ein Wachstum von 82 % hinlegen und derzeit 7,5 Millionen Nutzer in Deutschland » Über 60 % der Nutzer sind zwischen 25 und 40 Jahre alt Google+ WAS IST SOCIAL MEDIA?
  • 11. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 11 SOCIAL MEDIA IM ÜBERBLICK » In Deutschland twittern 3 Millionen Menschen. 19 % von Ihnen kommen aus Mecklenburg-Vorpommern. » Pro Minute werden 340.000 Tweets abgesetzt Twitter WAS IST SOCIAL MEDIA?
  • 12. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 12 SOCIAL MEDIA IM ÜBERBLICK » YouTube.com ist weltweit die beliebteste Website nach der Anzahl der Besucher und jeder dritte registrierte User besucht die Seite täglich. » 46 % der User nutzen YouTube vorwiegend zur Kommunikation. YouTube WAS IST SOCIAL MEDIA?
  • 13. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 13 SOCIAL MEDIA IM ÜBERBLICK » Jede Minute werden auf Flickr 20 Millionen Fotos angeklickt. » 17 Millionen Deutsche veröffentlichen gelegentlich Fotos im Internet. Flickr WAS IST SOCIAL MEDIA?
  • 14. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 14 FAZIT: SOCIAL MEDIA FINDET AUCH OHNE DICH STATT − ABER DU KANNST MITREDEN UND EINGREIFEN!
  • 15. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 15 02 WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN SICH NPO´S?
  • 16. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 16 WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN SICH NPO´S? WOZU SOCIAL MEDIA NUTZEN? Freiwilligen- Management
  • 17. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 17 WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN SICH NPO´S? Freiwilligen-Management
  • 18. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 18 WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN SICH NPO´S? WOZU SOCIAL MEDIA NUTZEN? Freiwilligen- Management Mobilisierung
  • 19. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 19 WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN SICH NPO´S? Mobilisierung
  • 20. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 20 WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN SICH NPO´S? WOZU SOCIAL MEDIA NUTZEN? Freiwilligen- Management Mobilisierung Crowdfunding
  • 21. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 21 WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN SICH NPO´S? Crowdfunding
  • 22. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 22 WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN SICH NPO´S? WOZU SOCIAL MEDIA NUTZEN? Freiwilligen- Management Mobilisierung Crowdfunding Informationsarbeit
  • 23. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 23 WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN SICH NPO´S? Informationsarbeit
  • 24. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 24 WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN SICH NPO´S? WOZU SOCIAL MEDIA NUTZEN? Freiwilligen- Management Mobilisierung Crowdfunding Informationsarbeit Lobbyarbeit
  • 25. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 25 WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN SICH NPO´S? Lobbyarbeit
  • 26. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 26 WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN SICH NPO´S? WOZU SOCIAL MEDIA NUTZEN? Freiwilligen- Management Mobilisierung Crowdfunding Informationsarbeit Lobbyarbeit Event-Kommunikation
  • 27. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 27 WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN SICH NPO´S? Event-Kommunikation
  • 28. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 28 03 CROWDFUNDING
  • 29. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 29 SOCIAL MEDIA IM ÜBERBLICK » ...auch Schwarmfinanzierung, ist eine Art der Finanzierung. Mit dieser Methode der Geldbeschaffung lassen sich Projekte mit Eigenkapital, zumeist in Form von stillen Beteiligungen, versorgen. Ihre Kapitalgeber sind eine Vielzahl von Personen. CROWDFUNDING – WAS IST DAS? CROWDFUNDING
  • 30. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 30 SOCIAL MEDIA IM ÜBERBLICK » Im ersten Halbjahr 2013 wurden auf Crowdfunding- Plattformen 2,1 Millionen Euro eingezahlt. Das ist vier mal so viel wie im kompletten Jahr 2011. » Insgesamt wurden dieses Jahr fast 600 Projekte über Crowdfunding-Plattformen realisiert CROWDFUNDING – LOHNT SICH DAS? CROWDFUNDING
  • 31. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 31 SOCIAL MEDIA IM ÜBERBLICK CROWDFUNDING
  • 32. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 32 SOCIAL MEDIA IM ÜBERBLICK Projekt vorstellen... CROWDFUNDING
  • 33. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 33 SOCIAL MEDIA IM ÜBERBLICK Anreiz schaffen... CROWDFUNDING
  • 34. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 34 SOCIAL MEDIA IM ÜBERBLICK Fans auf dem Laufenden halte... CROWDFUNDING
  • 35. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 35 SOCIAL MEDIA IM ÜBERBLICK ...und Projekt realisieren! CROWDFUNDING
  • 36. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 36 » betterplace.org » startnext.de » kickstarter.com » krautreporter.de » Crowdener.gy CROWDFUNDING – Portale CROWDFUNDING
  • 37. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 37 04 SOCIAL MEDIA – NUN GEHT’S LOS
  • 38. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 38 » Analysieren » Planen » Los geht’s » Prüfen DER EINSTIEG SOCIAL MEDIA – NUN GEHT´S LOS
  • 39. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 39 ANALYSIEREN » Ziele definieren – Was will ich erreichen? » Zielgruppe definieren » Recherche, wo finde ich meine Zielgruppe » Ergänzt der neue Kanal das bestehende Angebot sinnvoll? » Welche Inhalte würden Sie selbst gern bekommen? SOCIAL MEDIA – NUN GEHT´S LOS
  • 40. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 40 PLANEN » Inhalte erstellen (Redaktionsplan) » Personelle und zeitliche Absicherung » Finanzielle Ressourcen » Wie bewerbe ich den Kanal? SOCIAL MEDIA – NUN GEHT´S LOS
  • 41. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 41 LOS GEHT´S » Mitglieder mitnehmen und Mundpropaganda nutzen » Passenden Starttermin wählen » Hinweise auf der Website » Vernetzen mit Partnern/Freunden/Mitgliedern » Regelmäßige Pflege » Kanal bewerben SOCIAL MEDIA – NUN GEHT´S LOS
  • 42. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 42 PRÜFEN » Haben Sie ihre Ziele erreicht? » Welche Ziele haben Sie nicht erreicht und wieso nicht? » Haben sich neue Möglichkeiten ergeben? SOCIAL MEDIA – NUN GEHT´S LOS
  • 43. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 43 05 DER TON MACHT DIE MUSIK Die 5 goldenen Regeln zur richtigen Kommunikation
  • 44. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 44 1. ZUHÖREN » Bei Social Media geht es nicht nur um Sie. Es geht um die Menschen und die Beziehungen zu ihnen. Hören Sie zu bevor Sie sprechen. DER TON MACHT DIE MUSIK
  • 45. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 45 2. BRINGEN SIE SICH EIN » Bei Social Media geht es darum Gespräche und Beziehungen aufzubauen. Es braucht Ausdauer nicht nur über sich selbst zu reden. Stellen Sie Fragen, interagieren Sie mit Ihren Mitmenschen und sein Sie inspirierend. DER TON MACHT DIE MUSIK
  • 46. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 46 3. GEBEN SIE DIE KONTROLLE AB » Sie können die Gespräche nicht kontrollieren oder steuern. Wenn Sie möchten dass ihre Fans Ihre Nachricht verbreiten, müssen Sie ihnen vertrauen. Zuhören. Inspirieren. Interagieren. DER TON MACHT DIE MUSIK
  • 47. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 47 4. SEIEN SIE EHRLICH » Sie können die Wahrheit nicht verbergen. Seien Sie offen, ehrlich und authentisch in allem was Sie sagen und tun. DER TON MACHT DIE MUSIK
  • 48. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 48 5. DENKEN SIE LANGFRISTIG » Erwarten Sie keine sofort sichtbaren und leicht messbaren Ergebnisse. Es braucht Zeit um Vertrauen und Verbindungen aufzubauen. Google wurde auch nicht an einem Tag erschaffen. DER TON MACHT DIE MUSIK
  • 49. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 49 KRITIK: WAS NUN ?
  • 50. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 50 KRITIK: REAGIEREN !
  • 51. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 51 KRITIK: WAS NUN ? Auch auf positive Kommentare reagieren!
  • 52. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 52 Auf negative Kommentare erst recht! NEGATIVE KOMMENTARE / KRITIK •  Freundlich bleiben •  Verständnis zeigen •  Aufforderung, z.B. das Produkt einzuschicken oder persönlich Kontakt aufzunehmen (E-Mail oder Telefonnummer angeben) KRITIK: WAS NUN ?
  • 53. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 53 KRITIK: WAS NUN ? „Mitspielen“ bei originellen Beiträgen •  DIALOG AUF AUGENHÖHE – SPONTANE ANTWORTEN, AUF BAUCHGEFÜHL HÖREN •  SPASS AM UMGANG MIT DEN USERN
  • 54. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 54 KRITIK: WAS NUN ?
  • 55. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 55 HERZLICH WILLKOMMEN. VIELEN DANK !
  • 56. FOLIE Netzwerk MV – Projekttreffen >> 30. August 2013 56 KONTAKT IN SCHWERIN Graf-Schack-Allee 9 · 19053 Schwerin T (0385) 32 650 20 IN HAMBURG Oberbaumbrücke 1 · 20457 Hamburg T (040) 65 86 26 05 www.mandarin-medien.de IHR ANSPRECHPARTNER T · MAIL NIKLAS JORDAN nj@mandarin-medien.de(0385) 32 650 20