Successfully reported this slideshow.
Faktoren für erfolgreiches Community ManagementSwiss Internet Marketing Day Fribourg 201219.01.2012 / Remo Schläpfer
© 2012 Goldbach Interactive   2
Faustregeln
Welche Inhalte wirken? – Auf FacebookDOs                                   DON„Ts/ Bilder, Videos                      / P...
Wann publizieren?
Spitzenzeiten                / Häppchenweise                 Informationen                / Kurze Beiträge (<80 Zeichen)  ...
Dialog ist Trumpf
Kommunizieren, kommunizieren,kommunizieren                                / Auf Fragen der User                           ...
Negativer Beitrag ≠ Negative Wirkung
Regulierung durch Community                              / Ruhig reagieren, abwarten                              / Fakten...
Zuhören                        / Bedürfnisse der Community                          abholen                         - Offe...
Targeting            / Bei mehrsprachigen              Communities unbedingt              Inhalte targeten            / Ni...
Reaktionsschema
Reaktionsprozess                   © 2012 Goldbach Interactive   14
>>   Community Regeln
Netiquette             / Regelt den Umgang der              Community-Mitglieder             / Setzt klare Schranken      ...
Crisis-Tab
Kritik auf Tab lenken                        / Kritik auf der Pinnwand ist                          permanent sichtbar    ...
>>   Erfolg von Beiträgen messen
Learning by Doing                                   / Erfolg einzelner Beiträge                                     messen...
Merci!GOLDBACH INTERACTIVE (SWITZERLAND) AG Remo SchläpferMattenstrasse 90                      Senior Consultant Social M...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Faktoren für erfolgreiches Community Management

1.749 Aufrufe

Veröffentlicht am

Tipps und Tricks für Community Managers mit Fokus auf Facebook Pages

Faktoren für erfolgreiches Community Management

  1. 1. Faktoren für erfolgreiches Community ManagementSwiss Internet Marketing Day Fribourg 201219.01.2012 / Remo Schläpfer
  2. 2. © 2012 Goldbach Interactive 2
  3. 3. Faustregeln
  4. 4. Welche Inhalte wirken? – Auf FacebookDOs DON„Ts/ Bilder, Videos / Pressetexte/ Alte, kultige TV- oder Kinospots, / Offizielle Verlautbarungen Werbeplakate, Produkte / Buchstabenwüsten/ Infografiken / Nur über sich und seine Produkte/ Facts & figures reden/ Praxisnahe Infos/ Fragen, Interesse, „zuhören“/ Portraits von Menschen im Hintergrund/ Verlosungen, Rabatte und Abstimmungen © 2012 Goldbach Interactive 4
  5. 5. Wann publizieren?
  6. 6. Spitzenzeiten / Häppchenweise Informationen / Kurze Beiträge (<80 Zeichen) / Ausserhalb der Bürozeiten / Beste Tage: Donnerstag & Freitag  Zahlen sind nur als Richtwerte zu verstehen und sind branchenabhängig Quelle: Buddy Media Data Report 2011 © 2012, Goldbach Interactive 6
  7. 7. Dialog ist Trumpf
  8. 8. Kommunizieren, kommunizieren,kommunizieren / Auf Fragen der User antworten / Anliegen ernst nehmen © 2012 Goldbach Interactive 8
  9. 9. Negativer Beitrag ≠ Negative Wirkung
  10. 10. Regulierung durch Community / Ruhig reagieren, abwarten / Fakten richtigstellen © 2012 Goldbach Interactive 10
  11. 11. Zuhören / Bedürfnisse der Community abholen - Offene Fragen - Facebook Questions / Feedbacks umsetzen Hoher Viralitäts- faktor © 2012 Goldbach Interactive 11
  12. 12. Targeting / Bei mehrsprachigen Communities unbedingt Inhalte targeten / Nicht zwei Sprachen in einem Beitrag publizieren / Nicht zwei separate Beiträge an alle User  Targeting ist auch nach Land möglich! © 2012 Goldbach Interactive 12
  13. 13. Reaktionsschema
  14. 14. Reaktionsprozess © 2012 Goldbach Interactive 14
  15. 15. >> Community Regeln
  16. 16. Netiquette / Regelt den Umgang der Community-Mitglieder / Setzt klare Schranken / Legimitiert die Löschung von unangebrachten Beiträgen © 2012 Goldbach Interactive 16
  17. 17. Crisis-Tab
  18. 18. Kritik auf Tab lenken / Kritik auf der Pinnwand ist permanent sichtbar / Kritik auf der Pinnwand wird in Suchmaschinen gelistet / Ein Tab kann nach der Krise gelöscht werden - die Einträge auf der Pinnwand nicht  Lenken sie Kritik in Krisensituationen weg von der Pinnwand! © 2012 Goldbach Interactive 18
  19. 19. >> Erfolg von Beiträgen messen
  20. 20. Learning by Doing / Erfolg einzelner Beiträge messen Text + Video / “Trial and Error”-Prinzip / Anpassung des Redaktionsplans Text + Link Text © 2012 Goldbach Interactive 20
  21. 21. Merci!GOLDBACH INTERACTIVE (SWITZERLAND) AG Remo SchläpferMattenstrasse 90 Senior Consultant Social Media2503 Biel/Bienne T +41 32 366 01 00 remo.schlaepfer@goldbachinteractive.chwww.goldbachinteractive.ch twitter.com/remoschlaepfer xing.com/remo_schlaepfer FACTSHEET & PRÄSENTATION GIBT„S AN UNSEREM STAND

×