SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 55
Schule als lernende Organisation oder
   Einführung in das Verstehen von
   Bildungssystemen – Einzelansicht

- Beispiel der Gesamtschule Battenberg -
Helmut Frenzl
              13 Jahre Lehrer an der Alfred Wegener Schule in Kirchhain
                     (Mathematik und Biologie, Einstieg in EDV )


                1984 Schulleiter an der Grund-, Haupt und Realschule
                                     Battenberg


                         1989 Schulleiter der Gesamtschule
                           (Schulorganisationsänderung)



                           seit 31.07.2011 Schulleiter a. D.

Uni Marburg              Seminar: Qualitätsentwicklung                    2
Kooperative Gesamtschule ohne
                                               Förderstufe bis Klasse 10

                                               Geografische Randlage


                                               Statistik


                                               Gymnasialer Bildungsgang G9

     www.gesamtschule-battenberg.de            Schwerpunkte


                                               Anerkennungen


Uni Marburg                   Seminar: Qualitätsentwicklung                    3
Uni Marburg   Seminar: Qualitätsentwicklung   4
975 Schüler/innen Gym 411, R 475, H 89

       38 Klassen, Kombi-Klassen 5- 7

       65 Lehrkräfte + außerschulische L. (OGA, U+)

       Gymnasialzweig (G9) 2-4 zügig bis Jg. 10
       • Englisch
       • Ab Jg. 6 Französisch / Latein
       • Übergänge in die GOS der ETS, Berufliches Gymnasium, FOS, Berufsausbildung

       Realschulzweig 3 – zügig
       • Kombiklassen HR 5 – 7

       Hauptschulklassen 8 und 9 einzügig



Uni Marburg                         Seminar: Qualitätsentwicklung                     5
Jahrgang Fach / Unterricht                      Umfang
                                                  (Wo.-Std.)
      5       E- Komm                              1
      6       E- Komm                              1
      7       Erdkunde                             2 +1
      8       Politik und Wirtschaft               2 +1
      9       Biologie                             2+1
    10        Religion, Geschichte                 2+1
Uni Marburg       Seminar: Qualitätsentwicklung            8
Uni Marburg   Seminar: Qualitätsentwicklung   9
Uni Marburg   Seminar: Qualitätsentwicklung   10
Uni Marburg   Seminar: Qualitätsentwicklung   11
• 22 Star -Boards
Uni Marburg   • 22 Dokumentenkameras
                           Seminar: Qualitätsentwicklung   12
Uni Marburg   Seminar: Qualitätsentwicklung   13
Uni Marburg   Seminar: Qualitätsentwicklung   14
Uni Marburg   Seminar: Qualitätsentwicklung   15
Uni Marburg   Seminar: Qualitätsentwicklung   16
Uni Marburg   Seminar: Qualitätsentwicklung   17
Uni Marburg   Seminar: Qualitätsentwicklung
•    Lernen
                                    •    Eigenverantwortung
                                    •    Recherchieren
                                    •    Neue Medien
                                    •    Zielorientierung
                                    •    E - Learning
                                    •    Nachhaltigkeit
                                    •    Technik
                                    •    Ruhe
                                    •    Unabhängig
                                    •    Methodenkompetenz


Uni Marburg   Seminar: Qualitätsentwicklung
• fördert den Erwerb neuen Wissens

                 • ermöglicht die Wiederholung von Inhalten
       Das
   Lernzentrum   • hilft bei der Vorbereitung auf Klassenarbeiten,
                   Präsentationen und Prüfungen

                 • Vorbereitung auf den Übergang in die Berufswelt




Uni Marburg       Seminar: Qualitätsentwicklung
Uni Marburg   Seminar: Qualitätsentwicklung
• Elterninformation
                                    • Konkrete Fälle
                                              – Handyvideo
                                              – Internet
                                              – Selbstdarstellung in
                                                SchülerVz, Wer-kennt-
                                                wen, facebook etc.
                                    • Aufklärung
                                    • Aufnahme in den
                                      „Computerführerschein
                                      “
Uni Marburg   Seminar: Qualitätsentwicklung                        22
Uni Marburg   Seminar: Qualitätsentwicklung
Uni Marburg   Seminar: Qualitätsentwicklung   24
• Hessisches
                                      Kultusministerium
                                    • Schule@Zukunft
                                    • Vhu
                                    • Städtetag
                                    • Kreise




Uni Marburg   Seminar: Qualitätsentwicklung
Uni Marburg   Seminar: Qualitätsentwicklung
Erfolge
     • Mathematik-                                    • Landesentscheide
       Wettbewerb                                               – Leichtathletik
              – Kreissieger                                     – Fussball
                  für R und G

     • Schule mit
       Schwerpunkt Musik



Uni Marburg                     Seminar: Qualitätsentwicklung
Uni Marburg   Seminar: Qualitätsentwicklung   28
H. Fend, Schule gestalten, S. 23
Uni Marburg   Seminar: Qualitätsentwicklung                                      29
Gesellschaft-      Politik          Umsetzung der
    liche                             Vorgaben <->              Konferenz-
 Veränderungen    Schulgesetz       Eigenverantwort-              arbeit       Unterricht
     Kultur      Verordnungen          liche Schule




                 Makroebene           Mesoebene                         Mikroebene



Uni Marburg                     Seminar: Qualitätsentwicklung                           30
Schulgesetze
  Bildungspläne
Schulorganisation
   Ressourcen
• §86(2) HSchG: Lehrer sollen erziehen,
 Hessisches Schulgesetz     unterrichten, beraten, betreuen…



                          • HLbG                => Umsetzung
       Hessisches         • AfL                 => Amt für Lehrerfortbildung
  Lehrerbildungsgesetz    • IQ                  => Institut für Qualitätsentwicklung


                          • Gestaltung des Schulverhältnisses
                          • Bildungsgänge
        Verordnungen
                          • Etc.



Uni Marburg               Seminar: Qualitätsentwicklung                                32
• Konzept zur Förderung der
     Leseförderung,      Lesekompetenz
      Förderung der
                         • Bücherei
     Lesekompetenz
                         • Fünf-Schritt-Lese-Methode


   Verringerung der
      Anzahl der       • Einführung von Schubklassen
   Hauptschüler, die
                       • Praxistage, OloV
  ohne Abschluss die
   Schule verlassen.

Uni Marburg            Seminar: Qualitätsentwicklung   33
Uni Marburg   Seminar: Qualitätsentwicklung   34
Bildungsstandards
              Kerncurricula, Kompetenzen

                     Schulcurricula
                    Schulprogramm

                    Lernstandsüberprüfung

                           Unterricht


Uni Marburg          Seminar: Qualitätsentwicklung   36
Fachkompetenz

         Methodenkompetenz

              Soziale Kompetenz

                Personale Kompetenz
Uni Marburg          Seminar: Qualitätsentwicklung   37
Personelle
                           Ressourcen




              Materielle
              Resourcen



                                       Zeit

Uni Marburg     Seminar: Qualitätsentwicklung   38
GESETZGEBER
                      Makro-
                      ebene                                              Verordnungsgeber
                                                            Staatliche
                                                         Schulaufsicht
              Meso-
              ebene                                                             Schulleitung

                              Mikro-
                              ebene
                                                                             Lehrkraft


Uni Marburg                        Seminar: Qualitätsentwicklung                            39
• (fast) alle Lehrkräfte
  Unterrichtsbesuche      • Schulformen
                          • Angebote


                          • Lehrkräfte
   Schriftl. Befragung    • Schulleitung
       Interviews         • Eltern
                          • Schüler


    Darstellung eines    • Neue Medien
     Schwerpunktes

                         • Schulprogramm
        „Papierform“     • Förderkonzepte
                         • Konferenzprotokolle


Uni Marburg               Seminar: Qualitätsentwicklung   40
Schule als pädagogische Einheit
Verantwortungsübernahme durch
   Schulleitung und Kollegium
Medien
                                            SEB
                                                                   Beschlüsse
                                    SL                             schulischen
                    Schulträger
                                                                    Gremien
                                         Bildungs-
                                            gangld                  (GK, SK)
                                         G8  G9
              Variablen des
              Umfeldes                                                           EINZUGS-
                                  SSA                      SV                    BEREICH




Uni Marburg                        Seminar: Qualitätsentwicklung                                42
Schulgestaltung als neue
                  Professionalität
• Teambildung




Uni Marburg          Seminar: Qualitätsentwicklung   43
BEDINGUNGSVARIABLEN I

 Schulische Präsenz
  • Schulprogramm  Schulprofil
    • Förderkonzepte
    • Breites ergänzendes Angebot
  • Gute Leistungen
    • Abschlussprüfungen
    • Landesweiter Mathematik-Wettbewerb,
    • Heimatkunde, Jugend trainiert,..)
  • Besondere Schulveranstaltungen
Uni Marburg          Seminar: Qualitätsentwicklung   44
BEDINGUNGSVARIABLEN II

  Mediale Präsenz
  •Tue Gutes und rede darüber…
   •Presse
   •Webseiten
   •Newsletter
   •Flyer
Uni Marburg          Seminar: Qualitätsentwicklung   45
Konkurrenz
  • schulorganisatorisch
  • konzeptionell
  • traditionell

 Akzeptanz
  • Eltern, Schüler
  • Bürgermeister, Apotheker


Uni Marburg           Seminar: Qualitätsentwicklung   46
Schule als pädagogische Einheit
Verantwortungsübernahme durch
   Schulleitung und Kollegium
Schulleitung        Schulkonferenz




                 Gesamtkonferenz          Fachkonferenz       Klassenkonferenz




              Ausschüsse           AG: Neue Medien




                           Steuerungs-
                                                  SchiLF
                           ausschuss


Uni Marburg                                                   Seminar: Qualitätsentwicklung
• Vertreter der Schulleitung
                     • Vertreter der Fachkonferenz
        Mitglieder   • Vertreter des SEB
                     • SV



                     • Fortschreibung des Schulprogramms
                       • Zielvereinbarungen (Methodenwoche,
         Aufgaben        Novembergespräche..)
                     • Evaluation


                     • Lo-Net2

  Kommunikation      • Word, Excel
                     • E-Mail
  -> Neue Medien     • Mindmanager
                     • Grafstat



Uni Marburg          Seminar: Qualitätsentwicklung            49
Innovationsziele ->            Selbständiges
                               Lernen, Individuelle Förderung

       Optimierungsziele                          ->      IST +
       • Methodentraining - Nachhaltigkeit
       • Leseförderung etc.
       • Förderung der Kompetenzen


              Erhaltensziele                       ->        IST - Zustand



                     = > Fortschreibung des
                     Schulprogramms

Uni Marburg                             Seminar: Qualitätsentwicklung        50
S        pezifisch

 M essbar
 A       kzeptiert

 R       ealistisch

 T      erminiert
Uni Marburg           Seminar: Qualitätsentwicklung
Einführung der
Novembergespräche

Methodenwoche


Förderpläne


Schulbusbegleiter


Interne Evaluation


Uni Marburg          Seminar: Qualitätsentwicklung
Uni Marburg   Seminar: Qualitätsentwicklung   54
Teilnahme an regionaler
Fortbildung

Schulinterne Fortbildung

• Präsentationen, Lo-Net2, Webseiten
• Bildungstandards, Kompetenzen

Eigene Projekte

• OloV
• Ententeich


Uni Marburg                   Seminar: Qualitätsentwicklung
Anregungen aus dem Kollegium, der Elternschaft, der Schüler/innenptionelles Handeln


Besondere fachliche Kompetenzen und Interessen

Neue Medien => Veränderungen in der Umwelt, Neue Technologien, Neue Hardware, Ipad,
Smartphones

Veränderungen z. B. Weniger Hauptschüler/innen


Demografischer Wandel => Rückläufige Schülerzahlen  Geringeres Angebot


Konkurrenz zu Nachbarschulen => Schulprofil

Leidensdruck: Leistungsschwache verhaltensauffällige Schüler/innen
=> Schulsozialarbeit, Runder Tisch


Uni Marburg                           Seminar: Qualitätsentwicklung                   56
Stiftung der deutschen Wirtschaft           Projektmanagement


Uni Münster                                 Leseförderung

Uni Marburg                                 Lehrerausbildung

Betriebe                                    Betriebspraktika

                                            Praxistage
Schule und Wirtschaft
                                            Bewerbungstraining

Industrie- und Handwerkskammer              Kooperation mit der Wirtschaft (KoWi)


Uni Marburg                Seminar: Qualitätsentwicklung                        57
Uni Marburg   Seminar: Qualitätsentwicklung   58

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

WOLLEN SIE Q1 SCHAUEN?
WOLLEN SIE Q1 SCHAUEN?WOLLEN SIE Q1 SCHAUEN?
WOLLEN SIE Q1 SCHAUEN?marco678
 
Tributo Ma Teresa
Tributo Ma TeresaTributo Ma Teresa
Tributo Ma Teresaguest4e4a65
 
Fondos
FondosFondos
Fondosvitito
 
WKE2014: The Beauty & The Beast
WKE2014: The Beauty & The BeastWKE2014: The Beauty & The Beast
WKE2014: The Beauty & The BeastWolfgang Wiese
 
Der Einsatz von Wikis im Unternehmensalltag
Der Einsatz von Wikis im UnternehmensalltagDer Einsatz von Wikis im Unternehmensalltag
Der Einsatz von Wikis im UnternehmensalltagEsPresto AG
 
Administración de empresas
Administración de empresasAdministración de empresas
Administración de empresasFernando Cuellar
 
AndroMDA - Einführung in eine Open Source Model Driven Architecture Lösung
AndroMDA - Einführung in eine Open Source Model Driven Architecture LösungAndroMDA - Einführung in eine Open Source Model Driven Architecture Lösung
AndroMDA - Einführung in eine Open Source Model Driven Architecture LösungEduard Hildebrandt
 
Avisos Sabado 27 De Diciembre (Final)
Avisos Sabado 27 De Diciembre (Final)Avisos Sabado 27 De Diciembre (Final)
Avisos Sabado 27 De Diciembre (Final)fuerzajoven
 
Barbecue 1 Augustus 2008
Barbecue 1 Augustus 2008Barbecue 1 Augustus 2008
Barbecue 1 Augustus 2008Chris DE BODT
 
Webinare @werdedigital
Webinare @werdedigitalWebinare @werdedigital
Webinare @werdedigitaldavidroethler
 
3. ISI WoS Curso Léxico en inglés en ByD
3. ISI WoS Curso Léxico en inglés en ByD3. ISI WoS Curso Léxico en inglés en ByD
3. ISI WoS Curso Léxico en inglés en ByDNicolas Robinson-Garcia
 
Programa jornadas invierno
Programa jornadas inviernoPrograma jornadas invierno
Programa jornadas inviernousapuka
 
Turismo de las americas urchitano gassire
Turismo de las americas urchitano gassireTurismo de las americas urchitano gassire
Turismo de las americas urchitano gassireSergio Blanché
 
Presentacion Pei2010 13
Presentacion Pei2010 13Presentacion Pei2010 13
Presentacion Pei2010 13Luis Bourget
 
Architektur agiles vorgehen seacon 2013
Architektur agiles vorgehen seacon 2013Architektur agiles vorgehen seacon 2013
Architektur agiles vorgehen seacon 2013Ralf Sigmund
 

Andere mochten auch (20)

WOLLEN SIE Q1 SCHAUEN?
WOLLEN SIE Q1 SCHAUEN?WOLLEN SIE Q1 SCHAUEN?
WOLLEN SIE Q1 SCHAUEN?
 
Tributo Ma Teresa
Tributo Ma TeresaTributo Ma Teresa
Tributo Ma Teresa
 
Fondos
FondosFondos
Fondos
 
Canto A La Paz (Canto E Letra)
Canto A La Paz (Canto E Letra)Canto A La Paz (Canto E Letra)
Canto A La Paz (Canto E Letra)
 
Captación de fondos a traves de servicios en ECODES by Victor Viñuales
Captación de fondos a traves de servicios en ECODES by Victor ViñualesCaptación de fondos a traves de servicios en ECODES by Victor Viñuales
Captación de fondos a traves de servicios en ECODES by Victor Viñuales
 
Taller 3. Herramientas colaborativas
Taller 3. Herramientas colaborativasTaller 3. Herramientas colaborativas
Taller 3. Herramientas colaborativas
 
WKE2014: The Beauty & The Beast
WKE2014: The Beauty & The BeastWKE2014: The Beauty & The Beast
WKE2014: The Beauty & The Beast
 
Der Einsatz von Wikis im Unternehmensalltag
Der Einsatz von Wikis im UnternehmensalltagDer Einsatz von Wikis im Unternehmensalltag
Der Einsatz von Wikis im Unternehmensalltag
 
Administración de empresas
Administración de empresasAdministración de empresas
Administración de empresas
 
Da f community25092012
Da f community25092012Da f community25092012
Da f community25092012
 
AndroMDA - Einführung in eine Open Source Model Driven Architecture Lösung
AndroMDA - Einführung in eine Open Source Model Driven Architecture LösungAndroMDA - Einführung in eine Open Source Model Driven Architecture Lösung
AndroMDA - Einführung in eine Open Source Model Driven Architecture Lösung
 
Avisos Sabado 27 De Diciembre (Final)
Avisos Sabado 27 De Diciembre (Final)Avisos Sabado 27 De Diciembre (Final)
Avisos Sabado 27 De Diciembre (Final)
 
Barbecue 1 Augustus 2008
Barbecue 1 Augustus 2008Barbecue 1 Augustus 2008
Barbecue 1 Augustus 2008
 
Curso de Introducción a la Mejora de Procesos de Software
Curso de Introducción a la Mejora de Procesos de SoftwareCurso de Introducción a la Mejora de Procesos de Software
Curso de Introducción a la Mejora de Procesos de Software
 
Webinare @werdedigital
Webinare @werdedigitalWebinare @werdedigital
Webinare @werdedigital
 
3. ISI WoS Curso Léxico en inglés en ByD
3. ISI WoS Curso Léxico en inglés en ByD3. ISI WoS Curso Léxico en inglés en ByD
3. ISI WoS Curso Léxico en inglés en ByD
 
Programa jornadas invierno
Programa jornadas inviernoPrograma jornadas invierno
Programa jornadas invierno
 
Turismo de las americas urchitano gassire
Turismo de las americas urchitano gassireTurismo de las americas urchitano gassire
Turismo de las americas urchitano gassire
 
Presentacion Pei2010 13
Presentacion Pei2010 13Presentacion Pei2010 13
Presentacion Pei2010 13
 
Architektur agiles vorgehen seacon 2013
Architektur agiles vorgehen seacon 2013Architektur agiles vorgehen seacon 2013
Architektur agiles vorgehen seacon 2013
 

Ähnlich wie Qualitätsentwicklung 14.11.2011 22.00

Schul und Qualitätsentwicklung
Schul  und QualitätsentwicklungSchul  und Qualitätsentwicklung
Schul und Qualitätsentwicklungericheiden
 
Präsentation AG E-Learning, Projektgesamttreffen
Präsentation AG E-Learning, ProjektgesamttreffenPräsentation AG E-Learning, Projektgesamttreffen
Präsentation AG E-Learning, ProjektgesamttreffenAlexander Sperl
 
Präsentation AG E-Learning, Fachforum JLU 2014
Präsentation AG E-Learning, Fachforum JLU 2014Präsentation AG E-Learning, Fachforum JLU 2014
Präsentation AG E-Learning, Fachforum JLU 2014Alexander Sperl
 
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg: Innovative Studieneingangsphase
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg: Innovative StudieneingangsphaseHochschule Bonn-Rhein-Sieg: Innovative Studieneingangsphase
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg: Innovative Studieneingangsphasestifterverband
 
PR PLUS auf einen Blick: alle Kurse im Vergleich
PR PLUS auf einen Blick: alle Kurse im VergleichPR PLUS auf einen Blick: alle Kurse im Vergleich
PR PLUS auf einen Blick: alle Kurse im VergleichPR PLUS GmbH
 
Vortrag WS 7, Arbeitstagung Weimar
Vortrag WS 7, Arbeitstagung WeimarVortrag WS 7, Arbeitstagung Weimar
Vortrag WS 7, Arbeitstagung WeimarAlexander Sperl
 
2018 10-25 e-strategie-uni-potsdam_st_petersburg
2018 10-25 e-strategie-uni-potsdam_st_petersburg2018 10-25 e-strategie-uni-potsdam_st_petersburg
2018 10-25 e-strategie-uni-potsdam_st_petersburgJörg Hafer
 
MoodleMoot 2010 Berlin: Moodle-e-Learning am Institut für deutsche Sprache un...
MoodleMoot 2010 Berlin: Moodle-e-Learning am Institut für deutsche Sprache un...MoodleMoot 2010 Berlin: Moodle-e-Learning am Institut für deutsche Sprache un...
MoodleMoot 2010 Berlin: Moodle-e-Learning am Institut für deutsche Sprache un...Nina Suppus
 
Prasentation entwicklungschancenschulischeausbildung
Prasentation entwicklungschancenschulischeausbildungPrasentation entwicklungschancenschulischeausbildung
Prasentation entwicklungschancenschulischeausbildungMarcBuchbender
 
Web Literacy in der Lehre - Erfahrungen und Beispiele
Web Literacy in der Lehre - Erfahrungen und BeispieleWeb Literacy in der Lehre - Erfahrungen und Beispiele
Web Literacy in der Lehre - Erfahrungen und BeispieleThomas Pleil
 
Potenziale von MOOCs für Hochschulen und Studierende
Potenziale von MOOCs für Hochschulen und StudierendePotenziale von MOOCs für Hochschulen und Studierende
Potenziale von MOOCs für Hochschulen und StudierendeJutta Pauschenwein
 
E-Learning in der wissenschaftlichen Weiterbildung
E-Learning in der wissenschaftlichen WeiterbildungE-Learning in der wissenschaftlichen Weiterbildung
E-Learning in der wissenschaftlichen WeiterbildungAlexander Sperl
 
Gute Lehre fordern und fördern!
Gute Lehre fordern und fördern!Gute Lehre fordern und fördern!
Gute Lehre fordern und fördern!Kerstin Mayrberger
 
Lessons learned mit dem cope14 MOOC
Lessons learned mit dem cope14 MOOCLessons learned mit dem cope14 MOOC
Lessons learned mit dem cope14 MOOCJutta Pauschenwein
 

Ähnlich wie Qualitätsentwicklung 14.11.2011 22.00 (20)

Schul und Qualitätsentwicklung
Schul  und QualitätsentwicklungSchul  und Qualitätsentwicklung
Schul und Qualitätsentwicklung
 
Rwg web info_12
Rwg web info_12Rwg web info_12
Rwg web info_12
 
Präsentation AG E-Learning, Projektgesamttreffen
Präsentation AG E-Learning, ProjektgesamttreffenPräsentation AG E-Learning, Projektgesamttreffen
Präsentation AG E-Learning, Projektgesamttreffen
 
Präsentation AG E-Learning, Fachforum JLU 2014
Präsentation AG E-Learning, Fachforum JLU 2014Präsentation AG E-Learning, Fachforum JLU 2014
Präsentation AG E-Learning, Fachforum JLU 2014
 
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg: Innovative Studieneingangsphase
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg: Innovative StudieneingangsphaseHochschule Bonn-Rhein-Sieg: Innovative Studieneingangsphase
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg: Innovative Studieneingangsphase
 
Präsentation eTEACHiNG-Programm
Präsentation eTEACHiNG-ProgrammPräsentation eTEACHiNG-Programm
Präsentation eTEACHiNG-Programm
 
PR PLUS auf einen Blick: alle Kurse im Vergleich
PR PLUS auf einen Blick: alle Kurse im VergleichPR PLUS auf einen Blick: alle Kurse im Vergleich
PR PLUS auf einen Blick: alle Kurse im Vergleich
 
Vortrag WS 7, Arbeitstagung Weimar
Vortrag WS 7, Arbeitstagung WeimarVortrag WS 7, Arbeitstagung Weimar
Vortrag WS 7, Arbeitstagung Weimar
 
2018 10-25 e-strategie-uni-potsdam_st_petersburg
2018 10-25 e-strategie-uni-potsdam_st_petersburg2018 10-25 e-strategie-uni-potsdam_st_petersburg
2018 10-25 e-strategie-uni-potsdam_st_petersburg
 
MoodleMoot 2010 Berlin: Moodle-e-Learning am Institut für deutsche Sprache un...
MoodleMoot 2010 Berlin: Moodle-e-Learning am Institut für deutsche Sprache un...MoodleMoot 2010 Berlin: Moodle-e-Learning am Institut für deutsche Sprache un...
MoodleMoot 2010 Berlin: Moodle-e-Learning am Institut für deutsche Sprache un...
 
Methoden - Sozialformen - Arbeitstechniken - Ein Curriculum für die Grundschule
Methoden - Sozialformen - Arbeitstechniken - Ein Curriculum für die GrundschuleMethoden - Sozialformen - Arbeitstechniken - Ein Curriculum für die Grundschule
Methoden - Sozialformen - Arbeitstechniken - Ein Curriculum für die Grundschule
 
Prasentation entwicklungschancenschulischeausbildung
Prasentation entwicklungschancenschulischeausbildungPrasentation entwicklungschancenschulischeausbildung
Prasentation entwicklungschancenschulischeausbildung
 
Web Literacy in der Lehre - Erfahrungen und Beispiele
Web Literacy in der Lehre - Erfahrungen und BeispieleWeb Literacy in der Lehre - Erfahrungen und Beispiele
Web Literacy in der Lehre - Erfahrungen und Beispiele
 
Potenziale von MOOCs für Hochschulen und Studierende
Potenziale von MOOCs für Hochschulen und StudierendePotenziale von MOOCs für Hochschulen und Studierende
Potenziale von MOOCs für Hochschulen und Studierende
 
E-Learning in der wissenschaftlichen Weiterbildung
E-Learning in der wissenschaftlichen WeiterbildungE-Learning in der wissenschaftlichen Weiterbildung
E-Learning in der wissenschaftlichen Weiterbildung
 
Gute Lehre fordern und fördern!
Gute Lehre fordern und fördern!Gute Lehre fordern und fördern!
Gute Lehre fordern und fördern!
 
RWG Info 2015
RWG Info 2015RWG Info 2015
RWG Info 2015
 
Pro Dual - Stärkung der Dualen Berufsausbldung in Mittelfranken
Pro Dual - Stärkung der Dualen Berufsausbldung in MittelfrankenPro Dual - Stärkung der Dualen Berufsausbldung in Mittelfranken
Pro Dual - Stärkung der Dualen Berufsausbldung in Mittelfranken
 
Lessons learned mit dem cope14 MOOC
Lessons learned mit dem cope14 MOOCLessons learned mit dem cope14 MOOC
Lessons learned mit dem cope14 MOOC
 
Entwicklungsperspektiven der Wirtschaftsschule
Entwicklungsperspektiven der WirtschaftsschuleEntwicklungsperspektiven der Wirtschaftsschule
Entwicklungsperspektiven der Wirtschaftsschule
 

Mehr von HeFre

Powerpoint - Präsentation zum Seminar SPS1 2012
Powerpoint - Präsentation zum Seminar SPS1 2012Powerpoint - Präsentation zum Seminar SPS1 2012
Powerpoint - Präsentation zum Seminar SPS1 2012HeFre
 
Prasentation der gruppe klassen und schulklima
Prasentation der gruppe  klassen  und schulklimaPrasentation der gruppe  klassen  und schulklima
Prasentation der gruppe klassen und schulklimaHeFre
 
Schulentwicklung kds 2008 2012 vortrag marburg
Schulentwicklung kds 2008 2012 vortrag marburgSchulentwicklung kds 2008 2012 vortrag marburg
Schulentwicklung kds 2008 2012 vortrag marburgHeFre
 
Qualitätsentwicklung Besuch an der GSB
Qualitätsentwicklung Besuch an der GSBQualitätsentwicklung Besuch an der GSB
Qualitätsentwicklung Besuch an der GSBHeFre
 
Schule – heute, morgen erg
Schule – heute, morgen ergSchule – heute, morgen erg
Schule – heute, morgen ergHeFre
 
Teil i
Teil iTeil i
Teil iHeFre
 
Teil II Auf dem Weg zur Medienschule
Teil II Auf dem Weg zur MedienschuleTeil II Auf dem Weg zur Medienschule
Teil II Auf dem Weg zur MedienschuleHeFre
 
Teil l ii schule – heute, morgen
Teil l ii schule – heute, morgenTeil l ii schule – heute, morgen
Teil l ii schule – heute, morgenHeFre
 
Auf dem Weg zur Medienschule
Auf dem Weg zur Medienschule Auf dem Weg zur Medienschule
Auf dem Weg zur Medienschule HeFre
 
Gesamtschule Battenberg 2010
Gesamtschule Battenberg 2010Gesamtschule Battenberg 2010
Gesamtschule Battenberg 2010HeFre
 
Schuljubiläum
Schuljubiläum Schuljubiläum
Schuljubiläum HeFre
 
Medienfachtagung 23.03.09
Medienfachtagung 23.03.09Medienfachtagung 23.03.09
Medienfachtagung 23.03.09HeFre
 
Themenabend üBergang 45 22.01.09
Themenabend üBergang 45 22.01.09Themenabend üBergang 45 22.01.09
Themenabend üBergang 45 22.01.09HeFre
 

Mehr von HeFre (13)

Powerpoint - Präsentation zum Seminar SPS1 2012
Powerpoint - Präsentation zum Seminar SPS1 2012Powerpoint - Präsentation zum Seminar SPS1 2012
Powerpoint - Präsentation zum Seminar SPS1 2012
 
Prasentation der gruppe klassen und schulklima
Prasentation der gruppe  klassen  und schulklimaPrasentation der gruppe  klassen  und schulklima
Prasentation der gruppe klassen und schulklima
 
Schulentwicklung kds 2008 2012 vortrag marburg
Schulentwicklung kds 2008 2012 vortrag marburgSchulentwicklung kds 2008 2012 vortrag marburg
Schulentwicklung kds 2008 2012 vortrag marburg
 
Qualitätsentwicklung Besuch an der GSB
Qualitätsentwicklung Besuch an der GSBQualitätsentwicklung Besuch an der GSB
Qualitätsentwicklung Besuch an der GSB
 
Schule – heute, morgen erg
Schule – heute, morgen ergSchule – heute, morgen erg
Schule – heute, morgen erg
 
Teil i
Teil iTeil i
Teil i
 
Teil II Auf dem Weg zur Medienschule
Teil II Auf dem Weg zur MedienschuleTeil II Auf dem Weg zur Medienschule
Teil II Auf dem Weg zur Medienschule
 
Teil l ii schule – heute, morgen
Teil l ii schule – heute, morgenTeil l ii schule – heute, morgen
Teil l ii schule – heute, morgen
 
Auf dem Weg zur Medienschule
Auf dem Weg zur Medienschule Auf dem Weg zur Medienschule
Auf dem Weg zur Medienschule
 
Gesamtschule Battenberg 2010
Gesamtschule Battenberg 2010Gesamtschule Battenberg 2010
Gesamtschule Battenberg 2010
 
Schuljubiläum
Schuljubiläum Schuljubiläum
Schuljubiläum
 
Medienfachtagung 23.03.09
Medienfachtagung 23.03.09Medienfachtagung 23.03.09
Medienfachtagung 23.03.09
 
Themenabend üBergang 45 22.01.09
Themenabend üBergang 45 22.01.09Themenabend üBergang 45 22.01.09
Themenabend üBergang 45 22.01.09
 

Qualitätsentwicklung 14.11.2011 22.00

  • 1. Schule als lernende Organisation oder Einführung in das Verstehen von Bildungssystemen – Einzelansicht - Beispiel der Gesamtschule Battenberg -
  • 2. Helmut Frenzl 13 Jahre Lehrer an der Alfred Wegener Schule in Kirchhain (Mathematik und Biologie, Einstieg in EDV ) 1984 Schulleiter an der Grund-, Haupt und Realschule Battenberg 1989 Schulleiter der Gesamtschule (Schulorganisationsänderung) seit 31.07.2011 Schulleiter a. D. Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 2
  • 3. Kooperative Gesamtschule ohne Förderstufe bis Klasse 10 Geografische Randlage Statistik Gymnasialer Bildungsgang G9 www.gesamtschule-battenberg.de Schwerpunkte Anerkennungen Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 3
  • 4. Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 4
  • 5. 975 Schüler/innen Gym 411, R 475, H 89 38 Klassen, Kombi-Klassen 5- 7 65 Lehrkräfte + außerschulische L. (OGA, U+) Gymnasialzweig (G9) 2-4 zügig bis Jg. 10 • Englisch • Ab Jg. 6 Französisch / Latein • Übergänge in die GOS der ETS, Berufliches Gymnasium, FOS, Berufsausbildung Realschulzweig 3 – zügig • Kombiklassen HR 5 – 7 Hauptschulklassen 8 und 9 einzügig Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 5
  • 6.
  • 7. Jahrgang Fach / Unterricht Umfang (Wo.-Std.) 5 E- Komm 1 6 E- Komm 1 7 Erdkunde 2 +1 8 Politik und Wirtschaft 2 +1 9 Biologie 2+1 10 Religion, Geschichte 2+1 Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 8
  • 8. Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 9
  • 9. Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 10
  • 10. Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 11
  • 11. • 22 Star -Boards Uni Marburg • 22 Dokumentenkameras Seminar: Qualitätsentwicklung 12
  • 12. Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 13
  • 13. Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 14
  • 14. Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 15
  • 15. Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 16
  • 16. Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 17
  • 17. Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung
  • 18. Lernen • Eigenverantwortung • Recherchieren • Neue Medien • Zielorientierung • E - Learning • Nachhaltigkeit • Technik • Ruhe • Unabhängig • Methodenkompetenz Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung
  • 19. • fördert den Erwerb neuen Wissens • ermöglicht die Wiederholung von Inhalten Das Lernzentrum • hilft bei der Vorbereitung auf Klassenarbeiten, Präsentationen und Prüfungen • Vorbereitung auf den Übergang in die Berufswelt Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung
  • 20. Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung
  • 21. • Elterninformation • Konkrete Fälle – Handyvideo – Internet – Selbstdarstellung in SchülerVz, Wer-kennt- wen, facebook etc. • Aufklärung • Aufnahme in den „Computerführerschein “ Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 22
  • 22. Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung
  • 23. Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 24
  • 24. • Hessisches Kultusministerium • Schule@Zukunft • Vhu • Städtetag • Kreise Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung
  • 25. Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung
  • 26. Erfolge • Mathematik- • Landesentscheide Wettbewerb – Leichtathletik – Kreissieger – Fussball für R und G • Schule mit Schwerpunkt Musik Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung
  • 27. Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 28
  • 28. H. Fend, Schule gestalten, S. 23 Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 29
  • 29. Gesellschaft- Politik Umsetzung der liche Vorgaben <-> Konferenz- Veränderungen Schulgesetz Eigenverantwort- arbeit Unterricht Kultur Verordnungen liche Schule Makroebene Mesoebene Mikroebene Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 30
  • 31. • §86(2) HSchG: Lehrer sollen erziehen, Hessisches Schulgesetz unterrichten, beraten, betreuen… • HLbG => Umsetzung Hessisches • AfL => Amt für Lehrerfortbildung Lehrerbildungsgesetz • IQ => Institut für Qualitätsentwicklung • Gestaltung des Schulverhältnisses • Bildungsgänge Verordnungen • Etc. Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 32
  • 32. • Konzept zur Förderung der Leseförderung, Lesekompetenz Förderung der • Bücherei Lesekompetenz • Fünf-Schritt-Lese-Methode Verringerung der Anzahl der • Einführung von Schubklassen Hauptschüler, die • Praxistage, OloV ohne Abschluss die Schule verlassen. Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 33
  • 33. Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 34
  • 34. Bildungsstandards Kerncurricula, Kompetenzen Schulcurricula Schulprogramm Lernstandsüberprüfung Unterricht Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 36
  • 35. Fachkompetenz Methodenkompetenz Soziale Kompetenz Personale Kompetenz Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 37
  • 36. Personelle Ressourcen Materielle Resourcen Zeit Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 38
  • 37. GESETZGEBER Makro- ebene Verordnungsgeber Staatliche Schulaufsicht Meso- ebene Schulleitung Mikro- ebene Lehrkraft Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 39
  • 38. • (fast) alle Lehrkräfte Unterrichtsbesuche • Schulformen • Angebote • Lehrkräfte Schriftl. Befragung • Schulleitung Interviews • Eltern • Schüler Darstellung eines • Neue Medien Schwerpunktes • Schulprogramm „Papierform“ • Förderkonzepte • Konferenzprotokolle Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 40
  • 39. Schule als pädagogische Einheit Verantwortungsübernahme durch Schulleitung und Kollegium
  • 40. Medien SEB Beschlüsse SL schulischen Schulträger Gremien Bildungs- gangld (GK, SK) G8  G9 Variablen des Umfeldes EINZUGS- SSA SV BEREICH Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 42
  • 41. Schulgestaltung als neue Professionalität • Teambildung Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 43
  • 42. BEDINGUNGSVARIABLEN I Schulische Präsenz • Schulprogramm  Schulprofil • Förderkonzepte • Breites ergänzendes Angebot • Gute Leistungen • Abschlussprüfungen • Landesweiter Mathematik-Wettbewerb, • Heimatkunde, Jugend trainiert,..) • Besondere Schulveranstaltungen Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 44
  • 43. BEDINGUNGSVARIABLEN II Mediale Präsenz •Tue Gutes und rede darüber… •Presse •Webseiten •Newsletter •Flyer Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 45
  • 44. Konkurrenz • schulorganisatorisch • konzeptionell • traditionell Akzeptanz • Eltern, Schüler • Bürgermeister, Apotheker Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 46
  • 45. Schule als pädagogische Einheit Verantwortungsübernahme durch Schulleitung und Kollegium
  • 46. Schulleitung Schulkonferenz Gesamtkonferenz Fachkonferenz Klassenkonferenz Ausschüsse AG: Neue Medien Steuerungs- SchiLF ausschuss Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung
  • 47. • Vertreter der Schulleitung • Vertreter der Fachkonferenz Mitglieder • Vertreter des SEB • SV • Fortschreibung des Schulprogramms • Zielvereinbarungen (Methodenwoche, Aufgaben Novembergespräche..) • Evaluation • Lo-Net2 Kommunikation • Word, Excel • E-Mail -> Neue Medien • Mindmanager • Grafstat Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 49
  • 48. Innovationsziele -> Selbständiges Lernen, Individuelle Förderung Optimierungsziele -> IST + • Methodentraining - Nachhaltigkeit • Leseförderung etc. • Förderung der Kompetenzen Erhaltensziele -> IST - Zustand = > Fortschreibung des Schulprogramms Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 50
  • 49. S pezifisch M essbar A kzeptiert R ealistisch T erminiert Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung
  • 51. Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 54
  • 52. Teilnahme an regionaler Fortbildung Schulinterne Fortbildung • Präsentationen, Lo-Net2, Webseiten • Bildungstandards, Kompetenzen Eigene Projekte • OloV • Ententeich Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung
  • 53. Anregungen aus dem Kollegium, der Elternschaft, der Schüler/innenptionelles Handeln Besondere fachliche Kompetenzen und Interessen Neue Medien => Veränderungen in der Umwelt, Neue Technologien, Neue Hardware, Ipad, Smartphones Veränderungen z. B. Weniger Hauptschüler/innen Demografischer Wandel => Rückläufige Schülerzahlen  Geringeres Angebot Konkurrenz zu Nachbarschulen => Schulprofil Leidensdruck: Leistungsschwache verhaltensauffällige Schüler/innen => Schulsozialarbeit, Runder Tisch Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 56
  • 54. Stiftung der deutschen Wirtschaft Projektmanagement Uni Münster Leseförderung Uni Marburg Lehrerausbildung Betriebe Betriebspraktika Praxistage Schule und Wirtschaft Bewerbungstraining Industrie- und Handwerkskammer Kooperation mit der Wirtschaft (KoWi) Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 57
  • 55. Uni Marburg Seminar: Qualitätsentwicklung 58