Methode

Total Cycle Time (TCT)




                                                     erstellt von
                    ...
Kernpunkte
                                                      Kernpunkte
 Beseitigung von „Barrieren“
               ...
Zielsetzung
                                                    Kernpunkte
 Steigerung der Prozessleistung
             ...
Voraussetzungen
                                                   Kernpunkte
 Training der Mitarbeiter
                ...
Durchführung

   Barrieren ermitteln         Barrieren                   Messen der              Vergleich der
    und ana...
Action in Process – Steuerung
                                                      Kernpunkte
 Gezielte Einsteuerung de...
Nutzen
                                                       Kernpunkte
    Reduzierung der Zyklus – und Lieferzeit

  ...
Kontakt
Mag. (FH) Patrick Fritz
Fachhochschule Vorarlberg
Forschungszentrum für Prozess- und Produkt-Engineering
Hochschul...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Total Cycle Time (TCT)

6.130 Aufrufe

Veröffentlicht am

Beschreibung der Methode: Total Cycle Time (TCT)

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
6.130
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.258
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
20
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Total Cycle Time (TCT)

  1. 1. Methode Total Cycle Time (TCT) erstellt von Mag. (FH) Patrick Fritz www.hochleistungsorganisation.com 15.01.2009 Mag. (FH) Patrick Fritz 1
  2. 2. Kernpunkte  Kernpunkte  Beseitigung von „Barrieren“  Zielsetzung  Barrieren sind Hindernisse auf dem Weg zum Ziel:  Voraussetzungen Sach-, Prozess- und Kulturbarrieren  Verbesserungsfeld: Geschäftsprozess, Teilprozess  Durchführung  Werkzeug: Action in Process – Steuerung  Werkzeug  Nutzen 15.01.2009 Mag. (FH) Patrick Fritz 2
  3. 3. Zielsetzung  Kernpunkte  Steigerung der Prozessleistung  Zielsetzung  Schwerpunkt auf Reduzierung der Zykluszeit  Voraussetzungen  Durchführung  Werkzeug  Nutzen 15.01.2009 Mag. (FH) Patrick Fritz 3
  4. 4. Voraussetzungen  Kernpunkte  Training der Mitarbeiter  Zielsetzung  Empowerment der Mitarbeiter  Voraussetzungen  Durchführung  Werkzeug  Nutzen 15.01.2009 Mag. (FH) Patrick Fritz 4
  5. 5. Durchführung Barrieren ermitteln Barrieren Messen der Vergleich der und analysieren beseitigen Wirkung Messgrößen z.B. Fehlendes Bearbeitung durch Material, Auf Zeit, Kosten TCT - Teams Zielvorgaben definieren Wartezeiten, unklare und Qualität Ziele 15.01.2009 Mag. (FH) Patrick Fritz 5
  6. 6. Action in Process – Steuerung  Kernpunkte  Gezielte Einsteuerung der Bearbeitungsobjekte in  Zielsetzung den Prozess  Voraussetzungen  Priorisierung der Bearbeitungsobjekte nach:  Durchführung _Bearbeitungsdauer _Beanspruchung von Engpassressourcen  Werkzeug _Empfänger des Ergebnisses (A-, B- oder C-  Nutzen Kunde) _Auswirkung der Ergebnisse auf Kundenzufriedenheit _Zieltermin des Ergebnisses _Termin-, Qualitäts-, Kosten- und Ergebnisrisiko 15.01.2009 Mag. (FH) Patrick Fritz 6
  7. 7. Nutzen  Kernpunkte Reduzierung der Zyklus – und Lieferzeit   Zielsetzung  Verbesserung der Termintreue  Voraussetzungen  Realisierung von Qualitätssteigerungen  Durchführung  Senkung der Prozesskosten  Werkzeug  Nutzen 15.01.2009 Mag. (FH) Patrick Fritz 7
  8. 8. Kontakt Mag. (FH) Patrick Fritz Fachhochschule Vorarlberg Forschungszentrum für Prozess- und Produkt-Engineering Hochschulstraße 1 A-6850 Dornbirn Tel: +43 (0)5572 792 7115 M: patrick.fritz@fhv.at W: www.fhv.at 15.01.2009 Mag. (FH) Patrick Fritz 8

×