SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 9
Downloaden Sie, um offline zu lesen
LV-Start

Innovationsmanagement 2.0




                                       Lehrveranstaltungsleiter
                                  Mag. (FH) Patrick Fritz

08.10.2008   Mag. (FH) Patrick Fritz                          1
Über mich…
Ausbildung:
                                                       Vorstellung
• Studium an der FH Vorarlberg
  „Betriebliches Prozess- und Projektmanagement“       Zielsetzung
• Doktoratsstudium an der Uni Innsbruck                Agenda
  „Innovationsmanagement“
                                                       Methode

Praxis:                                                Bewertung
• Unternehmensberater für Prozessoptimierung           Termine
• Wissenschaftlicher Mitarbeiter am FZ PPE
                                                       Steckbrief

Aktuell:                                               Session 1

• Jahooda Plattform (www.jahooda.org)
• Arbeitskreise für Produkt- und Softwareentwicklung

08.10.2008                Mag. (FH) Patrick Fritz                    2
Zielsetzung
… in Zusammenarbeit mit den Teilnehmern:      Vorstellung
• Grundlagen des Innovationsmanagements       Zielsetzung
  erarbeiten                                  Agenda
• Erfolgsfaktoren und Grenzen neuer           Methode
  Konzepte diskutieren
                                              Bewertung
• Anwendungsmöglichkeiten in der Praxis
                                              Termine
  untersuchen
                                              Steckbrief
• Durch Themenwahl fachübergreifendes
                                              Session 1
  Denken und Handeln praktizieren



08.10.2008          Mag. (FH) Patrick Fritz                 3
Agenda
Zeit         Thema
                                                              Vorstellung
17:20-18:00 Vorstellung mit Steckbrief
                                                              Zielsetzung
18:00-18:10 Pause
                                                              Agenda
18:10-19:40 Session 1, Step 1-5
19:40-19:45 Feedback                                          Methode

                                                              Bewertung

                                                              Termine

                                                              Steckbrief

                                                              Session 1




08.10.2008                          Mag. (FH) Patrick Fritz                 4
Lehr- und Lernmethode
• Problembasiertes Lernen (PBL)                Vorstellung
• Erarbeitung von Themen in Kleingruppen       Zielsetzung
• Kennzeichen ist ein auf Interaktion und      Agenda
  Selbstverantwortung ausgerichteter           Methode
  aktiver Lernprozess in Gruppen
                                               Bewertung

                                               Termine

                                               Steckbrief

                                               Session 1




08.10.2008           Mag. (FH) Patrick Fritz                 5
Bewertung
• Erstellung und ggf. Überarbeitung eines      Vorstellung
  Protokolls zu einer Session
                                               Zielsetzung
• Produktion eines Podcasts auf Basis eines    Agenda
  erstellten Protokolls
                                               Methode
• Vorbereitung und Mitarbeit bei den
                                               Bewertung
  einzelnen Sessions
                                               Termine
• Veröffentlichung der Ergebnisse unter
                                               Steckbrief
  www.innovationsprojekt.com
                                               Session 1




08.10.2008           Mag. (FH) Patrick Fritz                 6
Termine und Themen
Termin       Name                 Thema
09.10.08     LV-Start und Session 1 Aufgaben des Innovationsmanagements
14.10.08     Vortrag 1            Produktentwicklung im Griff: Andreas Dorner
16.10.08     Session 2            Innovationsprozess am Beispiel Stage-Gate
30.10.08     Session 3            Agile Entwicklungsmethoden am Beispiel SCRUM
06.11.08     Session 4            Projektauswahl durch Portfoliomanagement
13.11.08     Session 5            Open Innovation
18.11.08     Vortrag 2            Produktentwicklung im Griff: Alexander Lang
27.11.08     Session 6            Lead-User-Konzept
04.12.08     Session 7            Risikomanagement
11.12.08     LV-Abschluss         Abschluss Session 7 und Evaluation



08.10.2008                          Mag. (FH) Patrick Fritz                      7
Steckbrief
•   Name und Foto
                                                            Vorstellung
•   Studiengang und Semester
•   Was verbinde ich mit Innovationsmanagement?             Zielsetzung

•   Warum habe ich diese LV gewählt?                        Agenda
•   Was würde ich meinen Kollegen von einer erfolgreichen
                                                            Methode
    LV erzählen?
                                                            Bewertung

                                                            Termine

                                                            Steckbrief

                                                            Session 1




08.10.2008                    Mag. (FH) Patrick Fritz                     8
Session 1
Step                      Inhalt                                              Zeit
1. Informationsaufnahme Case lesen, Begriffe klären                           15min
2. Problemdefinition      Worum geht‘s? Zerlegen in Teilprobleme              10min
3. Problemanalyse         Sammlung von Ideen und Hypothesen – Brainstorming   25min
4. Strukturieren          Ordnung der Ideen und Hypothesen – Offene Fragen    20min
5. Lernziele definieren   Auf Basis von Wissenslücken und Problemen           20min
6. Informationssuche      Selbständiges Erschließen der Quellen               nach Bedarf
7. Auflösung              Erarbeitetes wird zusammengetragen                  40min




08.10.2008                          Mag. (FH) Patrick Fritz                             9

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Keynote DestinationCamp 2014: Uwe Luebbermann, Premium
Keynote DestinationCamp 2014: Uwe Luebbermann, PremiumKeynote DestinationCamp 2014: Uwe Luebbermann, Premium
Keynote DestinationCamp 2014: Uwe Luebbermann, Premiumnetzvitamine
 
Begrüßungspräsentation DestinationCamp 2012
Begrüßungspräsentation DestinationCamp 2012Begrüßungspräsentation DestinationCamp 2012
Begrüßungspräsentation DestinationCamp 2012netzvitamine
 
DestinationCamp 2013: Praesentation der Zwischenergebnisse
DestinationCamp 2013: Praesentation der ZwischenergebnisseDestinationCamp 2013: Praesentation der Zwischenergebnisse
DestinationCamp 2013: Praesentation der Zwischenergebnissenetzvitamine
 
Begruessungspraesentation DestinationCamp 2014
Begruessungspraesentation DestinationCamp 2014Begruessungspraesentation DestinationCamp 2014
Begruessungspraesentation DestinationCamp 2014netzvitamine
 
Technologie Und Innovationsmanagement
Technologie Und InnovationsmanagementTechnologie Und Innovationsmanagement
Technologie Und InnovationsmanagementGuidoBlattmann
 
Innovationsmanagement - Anwendung verschiedener Methoden des Innovationsmanag...
Innovationsmanagement - Anwendung verschiedener Methoden des Innovationsmanag...Innovationsmanagement - Anwendung verschiedener Methoden des Innovationsmanag...
Innovationsmanagement - Anwendung verschiedener Methoden des Innovationsmanag...FunderNation
 

Andere mochten auch (6)

Keynote DestinationCamp 2014: Uwe Luebbermann, Premium
Keynote DestinationCamp 2014: Uwe Luebbermann, PremiumKeynote DestinationCamp 2014: Uwe Luebbermann, Premium
Keynote DestinationCamp 2014: Uwe Luebbermann, Premium
 
Begrüßungspräsentation DestinationCamp 2012
Begrüßungspräsentation DestinationCamp 2012Begrüßungspräsentation DestinationCamp 2012
Begrüßungspräsentation DestinationCamp 2012
 
DestinationCamp 2013: Praesentation der Zwischenergebnisse
DestinationCamp 2013: Praesentation der ZwischenergebnisseDestinationCamp 2013: Praesentation der Zwischenergebnisse
DestinationCamp 2013: Praesentation der Zwischenergebnisse
 
Begruessungspraesentation DestinationCamp 2014
Begruessungspraesentation DestinationCamp 2014Begruessungspraesentation DestinationCamp 2014
Begruessungspraesentation DestinationCamp 2014
 
Technologie Und Innovationsmanagement
Technologie Und InnovationsmanagementTechnologie Und Innovationsmanagement
Technologie Und Innovationsmanagement
 
Innovationsmanagement - Anwendung verschiedener Methoden des Innovationsmanag...
Innovationsmanagement - Anwendung verschiedener Methoden des Innovationsmanag...Innovationsmanagement - Anwendung verschiedener Methoden des Innovationsmanag...
Innovationsmanagement - Anwendung verschiedener Methoden des Innovationsmanag...
 

Ähnlich wie Innovationsmanagement 2.0 - Session 1 (WS2008/09)

Innovationsmanagement 2.0 - Session 2 (WS2008/09)
Innovationsmanagement 2.0 - Session 2 (WS2008/09)Innovationsmanagement 2.0 - Session 2 (WS2008/09)
Innovationsmanagement 2.0 - Session 2 (WS2008/09)Patrick Fritz
 
Innovationsmanagement 2.0 - Session 7 (WS2008/09)
Innovationsmanagement 2.0 - Session 7 (WS2008/09)Innovationsmanagement 2.0 - Session 7 (WS2008/09)
Innovationsmanagement 2.0 - Session 7 (WS2008/09)Patrick Fritz
 
Innovationsmanagement 2.0 - Session 3
Innovationsmanagement 2.0 - Session 3Innovationsmanagement 2.0 - Session 3
Innovationsmanagement 2.0 - Session 3Patrick Fritz
 
Innovationsmanagement 2.0 - Session 5 (WS2008/09)
Innovationsmanagement 2.0 - Session 5 (WS2008/09)Innovationsmanagement 2.0 - Session 5 (WS2008/09)
Innovationsmanagement 2.0 - Session 5 (WS2008/09)Patrick Fritz
 
Innovationsmanagement 2.0 - Session 4 (WS2008/09)
Innovationsmanagement 2.0 - Session 4 (WS2008/09)Innovationsmanagement 2.0 - Session 4 (WS2008/09)
Innovationsmanagement 2.0 - Session 4 (WS2008/09)Patrick Fritz
 
Innovationsmanagement 2.0 - Session 7
Innovationsmanagement 2.0 - Session 7Innovationsmanagement 2.0 - Session 7
Innovationsmanagement 2.0 - Session 7Patrick Fritz
 
Fokusgruppeninterview How To Do
Fokusgruppeninterview How To DoFokusgruppeninterview How To Do
Fokusgruppeninterview How To DoKoshinXavier
 
20080207 Vortrag Zietz Studie Portalbasiertes W M V11
20080207  Vortrag  Zietz  Studie  Portalbasiertes  W M  V1120080207  Vortrag  Zietz  Studie  Portalbasiertes  W M  V11
20080207 Vortrag Zietz Studie Portalbasiertes W M V11Christian Zietz
 
Total Cycle Time (TCT)
Total Cycle Time (TCT)Total Cycle Time (TCT)
Total Cycle Time (TCT)Patrick Fritz
 
Wie identifiziere ich Key-User innerhalb des Fachbereichs?
Wie identifiziere ich Key-User innerhalb des Fachbereichs?Wie identifiziere ich Key-User innerhalb des Fachbereichs?
Wie identifiziere ich Key-User innerhalb des Fachbereichs?Cristina Vidu
 
2022 04 RPA-RoundTable_KeyUser identifizieren
2022 04 RPA-RoundTable_KeyUser identifizieren2022 04 RPA-RoundTable_KeyUser identifizieren
2022 04 RPA-RoundTable_KeyUser identifizierenFotiosKaramitsos
 
Fallstudie Wissenskonferenz gberatung
Fallstudie Wissenskonferenz gberatungFallstudie Wissenskonferenz gberatung
Fallstudie Wissenskonferenz gberatungGebhard Borck
 
Beschaffung, Produktion, Logistik - Session 1 Einführung
Beschaffung, Produktion, Logistik - Session 1 EinführungBeschaffung, Produktion, Logistik - Session 1 Einführung
Beschaffung, Produktion, Logistik - Session 1 EinführungPatrick Fritz
 
PMBOK® Guide 4th edition Processes Flow in German (Ablaufplan des PMBOK® Guid...
PMBOK® Guide 4th edition Processes Flow in German (Ablaufplan des PMBOK® Guid...PMBOK® Guide 4th edition Processes Flow in German (Ablaufplan des PMBOK® Guid...
PMBOK® Guide 4th edition Processes Flow in German (Ablaufplan des PMBOK® Guid...Ricardo Viana Vargas
 
Infogem vortrag pohle_v1
Infogem vortrag pohle_v1Infogem vortrag pohle_v1
Infogem vortrag pohle_v1Matthias Pohle
 
Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...
Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...
Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...Thilo Stadelmann
 
Deutsche Links-up Webinar Presentation
Deutsche Links-up Webinar PresentationDeutsche Links-up Webinar Presentation
Deutsche Links-up Webinar PresentationLinks-up
 
Projektmanagement
ProjektmanagementProjektmanagement
ProjektmanagementSOOPAL
 

Ähnlich wie Innovationsmanagement 2.0 - Session 1 (WS2008/09) (20)

Innovationsmanagement 2.0 - Session 2 (WS2008/09)
Innovationsmanagement 2.0 - Session 2 (WS2008/09)Innovationsmanagement 2.0 - Session 2 (WS2008/09)
Innovationsmanagement 2.0 - Session 2 (WS2008/09)
 
Innovationsmanagement 2.0 - Session 7 (WS2008/09)
Innovationsmanagement 2.0 - Session 7 (WS2008/09)Innovationsmanagement 2.0 - Session 7 (WS2008/09)
Innovationsmanagement 2.0 - Session 7 (WS2008/09)
 
Innovationsmanagement 2.0 - Session 3
Innovationsmanagement 2.0 - Session 3Innovationsmanagement 2.0 - Session 3
Innovationsmanagement 2.0 - Session 3
 
Innovationsmanagement 2.0 - Session 5 (WS2008/09)
Innovationsmanagement 2.0 - Session 5 (WS2008/09)Innovationsmanagement 2.0 - Session 5 (WS2008/09)
Innovationsmanagement 2.0 - Session 5 (WS2008/09)
 
Innovationsmanagement 2.0 - Session 4 (WS2008/09)
Innovationsmanagement 2.0 - Session 4 (WS2008/09)Innovationsmanagement 2.0 - Session 4 (WS2008/09)
Innovationsmanagement 2.0 - Session 4 (WS2008/09)
 
Innovationsmanagement 2.0 - Session 7
Innovationsmanagement 2.0 - Session 7Innovationsmanagement 2.0 - Session 7
Innovationsmanagement 2.0 - Session 7
 
Fokusgruppeninterview How To Do
Fokusgruppeninterview How To DoFokusgruppeninterview How To Do
Fokusgruppeninterview How To Do
 
Gruppenarbeit zur Zukunft der Arbeit
Gruppenarbeit zur Zukunft der ArbeitGruppenarbeit zur Zukunft der Arbeit
Gruppenarbeit zur Zukunft der Arbeit
 
20080207 Vortrag Zietz Studie Portalbasiertes W M V11
20080207  Vortrag  Zietz  Studie  Portalbasiertes  W M  V1120080207  Vortrag  Zietz  Studie  Portalbasiertes  W M  V11
20080207 Vortrag Zietz Studie Portalbasiertes W M V11
 
Total Cycle Time (TCT)
Total Cycle Time (TCT)Total Cycle Time (TCT)
Total Cycle Time (TCT)
 
Wie identifiziere ich Key-User innerhalb des Fachbereichs?
Wie identifiziere ich Key-User innerhalb des Fachbereichs?Wie identifiziere ich Key-User innerhalb des Fachbereichs?
Wie identifiziere ich Key-User innerhalb des Fachbereichs?
 
2022 04 RPA-RoundTable_KeyUser identifizieren
2022 04 RPA-RoundTable_KeyUser identifizieren2022 04 RPA-RoundTable_KeyUser identifizieren
2022 04 RPA-RoundTable_KeyUser identifizieren
 
Fallstudie Wissenskonferenz gberatung
Fallstudie Wissenskonferenz gberatungFallstudie Wissenskonferenz gberatung
Fallstudie Wissenskonferenz gberatung
 
Beschaffung, Produktion, Logistik - Session 1 Einführung
Beschaffung, Produktion, Logistik - Session 1 EinführungBeschaffung, Produktion, Logistik - Session 1 Einführung
Beschaffung, Produktion, Logistik - Session 1 Einführung
 
PMBOK® Guide 4th edition Processes Flow in German (Ablaufplan des PMBOK® Guid...
PMBOK® Guide 4th edition Processes Flow in German (Ablaufplan des PMBOK® Guid...PMBOK® Guide 4th edition Processes Flow in German (Ablaufplan des PMBOK® Guid...
PMBOK® Guide 4th edition Processes Flow in German (Ablaufplan des PMBOK® Guid...
 
Gruppenarbeit Projekt
Gruppenarbeit ProjektGruppenarbeit Projekt
Gruppenarbeit Projekt
 
Infogem vortrag pohle_v1
Infogem vortrag pohle_v1Infogem vortrag pohle_v1
Infogem vortrag pohle_v1
 
Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...
Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...
Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...
 
Deutsche Links-up Webinar Presentation
Deutsche Links-up Webinar PresentationDeutsche Links-up Webinar Presentation
Deutsche Links-up Webinar Presentation
 
Projektmanagement
ProjektmanagementProjektmanagement
Projektmanagement
 

Mehr von Patrick Fritz

Michael Guntli - Android in an industrial device
Michael Guntli - Android in an industrial deviceMichael Guntli - Android in an industrial device
Michael Guntli - Android in an industrial devicePatrick Fritz
 
Andrea Herrmann - Storytelling: von Geschichten zu Prozessen und zurück zu Ge...
Andrea Herrmann - Storytelling: von Geschichten zu Prozessen und zurück zu Ge...Andrea Herrmann - Storytelling: von Geschichten zu Prozessen und zurück zu Ge...
Andrea Herrmann - Storytelling: von Geschichten zu Prozessen und zurück zu Ge...Patrick Fritz
 
Robin Goldberg - Wir sind die Aliens
Robin Goldberg - Wir sind die AliensRobin Goldberg - Wir sind die Aliens
Robin Goldberg - Wir sind die AliensPatrick Fritz
 
Martin Reis - Gamifi cation: Wie mit Smartphone-Apps Lust aufs Radfahren gema...
Martin Reis - Gamifi cation: Wie mit Smartphone-Apps Lust aufs Radfahren gema...Martin Reis - Gamifi cation: Wie mit Smartphone-Apps Lust aufs Radfahren gema...
Martin Reis - Gamifi cation: Wie mit Smartphone-Apps Lust aufs Radfahren gema...Patrick Fritz
 
Oliver Ruhm - Eingängig oder: rumkommen und rüberbringen
Oliver Ruhm - Eingängig oder: rumkommen und rüberbringenOliver Ruhm - Eingängig oder: rumkommen und rüberbringen
Oliver Ruhm - Eingängig oder: rumkommen und rüberbringenPatrick Fritz
 
Elmar Jürgens - Krise als Chance? Wege zu wartbarer Software
Elmar Jürgens - Krise als Chance? Wege zu wartbarer SoftwareElmar Jürgens - Krise als Chance? Wege zu wartbarer Software
Elmar Jürgens - Krise als Chance? Wege zu wartbarer SoftwarePatrick Fritz
 
Stefan Matt - Wieviel Anforderungsmanagement brauchen wir (noch)?
Stefan Matt - Wieviel Anforderungsmanagement brauchen wir (noch)?Stefan Matt - Wieviel Anforderungsmanagement brauchen wir (noch)?
Stefan Matt - Wieviel Anforderungsmanagement brauchen wir (noch)?Patrick Fritz
 
Daniel Ender – Aus Vorarlberg zum Global Player!
Daniel Ender – Aus Vorarlberg zum Global Player!Daniel Ender – Aus Vorarlberg zum Global Player!
Daniel Ender – Aus Vorarlberg zum Global Player!Patrick Fritz
 
Business Process Reengineering
Business Process ReengineeringBusiness Process Reengineering
Business Process ReengineeringPatrick Fritz
 
Hochleistungsorganisation
HochleistungsorganisationHochleistungsorganisation
HochleistungsorganisationPatrick Fritz
 

Mehr von Patrick Fritz (14)

Michael Guntli - Android in an industrial device
Michael Guntli - Android in an industrial deviceMichael Guntli - Android in an industrial device
Michael Guntli - Android in an industrial device
 
Andrea Herrmann - Storytelling: von Geschichten zu Prozessen und zurück zu Ge...
Andrea Herrmann - Storytelling: von Geschichten zu Prozessen und zurück zu Ge...Andrea Herrmann - Storytelling: von Geschichten zu Prozessen und zurück zu Ge...
Andrea Herrmann - Storytelling: von Geschichten zu Prozessen und zurück zu Ge...
 
Robin Goldberg - Wir sind die Aliens
Robin Goldberg - Wir sind die AliensRobin Goldberg - Wir sind die Aliens
Robin Goldberg - Wir sind die Aliens
 
Martin Reis - Gamifi cation: Wie mit Smartphone-Apps Lust aufs Radfahren gema...
Martin Reis - Gamifi cation: Wie mit Smartphone-Apps Lust aufs Radfahren gema...Martin Reis - Gamifi cation: Wie mit Smartphone-Apps Lust aufs Radfahren gema...
Martin Reis - Gamifi cation: Wie mit Smartphone-Apps Lust aufs Radfahren gema...
 
Oliver Ruhm - Eingängig oder: rumkommen und rüberbringen
Oliver Ruhm - Eingängig oder: rumkommen und rüberbringenOliver Ruhm - Eingängig oder: rumkommen und rüberbringen
Oliver Ruhm - Eingängig oder: rumkommen und rüberbringen
 
Elmar Jürgens - Krise als Chance? Wege zu wartbarer Software
Elmar Jürgens - Krise als Chance? Wege zu wartbarer SoftwareElmar Jürgens - Krise als Chance? Wege zu wartbarer Software
Elmar Jürgens - Krise als Chance? Wege zu wartbarer Software
 
Stefan Matt - Wieviel Anforderungsmanagement brauchen wir (noch)?
Stefan Matt - Wieviel Anforderungsmanagement brauchen wir (noch)?Stefan Matt - Wieviel Anforderungsmanagement brauchen wir (noch)?
Stefan Matt - Wieviel Anforderungsmanagement brauchen wir (noch)?
 
Daniel Ender – Aus Vorarlberg zum Global Player!
Daniel Ender – Aus Vorarlberg zum Global Player!Daniel Ender – Aus Vorarlberg zum Global Player!
Daniel Ender – Aus Vorarlberg zum Global Player!
 
Business Process Reengineering
Business Process ReengineeringBusiness Process Reengineering
Business Process Reengineering
 
Hochleistungsorganisation
HochleistungsorganisationHochleistungsorganisation
Hochleistungsorganisation
 
Risikoanalyse
RisikoanalyseRisikoanalyse
Risikoanalyse
 
FMEA
FMEAFMEA
FMEA
 
Benchmarking
BenchmarkingBenchmarking
Benchmarking
 
Qualitaetszirkel
QualitaetszirkelQualitaetszirkel
Qualitaetszirkel
 

Innovationsmanagement 2.0 - Session 1 (WS2008/09)

  • 1. LV-Start Innovationsmanagement 2.0 Lehrveranstaltungsleiter Mag. (FH) Patrick Fritz 08.10.2008 Mag. (FH) Patrick Fritz 1
  • 2. Über mich… Ausbildung: Vorstellung • Studium an der FH Vorarlberg „Betriebliches Prozess- und Projektmanagement“ Zielsetzung • Doktoratsstudium an der Uni Innsbruck Agenda „Innovationsmanagement“ Methode Praxis: Bewertung • Unternehmensberater für Prozessoptimierung Termine • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am FZ PPE Steckbrief Aktuell: Session 1 • Jahooda Plattform (www.jahooda.org) • Arbeitskreise für Produkt- und Softwareentwicklung 08.10.2008 Mag. (FH) Patrick Fritz 2
  • 3. Zielsetzung … in Zusammenarbeit mit den Teilnehmern: Vorstellung • Grundlagen des Innovationsmanagements Zielsetzung erarbeiten Agenda • Erfolgsfaktoren und Grenzen neuer Methode Konzepte diskutieren Bewertung • Anwendungsmöglichkeiten in der Praxis Termine untersuchen Steckbrief • Durch Themenwahl fachübergreifendes Session 1 Denken und Handeln praktizieren 08.10.2008 Mag. (FH) Patrick Fritz 3
  • 4. Agenda Zeit Thema Vorstellung 17:20-18:00 Vorstellung mit Steckbrief Zielsetzung 18:00-18:10 Pause Agenda 18:10-19:40 Session 1, Step 1-5 19:40-19:45 Feedback Methode Bewertung Termine Steckbrief Session 1 08.10.2008 Mag. (FH) Patrick Fritz 4
  • 5. Lehr- und Lernmethode • Problembasiertes Lernen (PBL) Vorstellung • Erarbeitung von Themen in Kleingruppen Zielsetzung • Kennzeichen ist ein auf Interaktion und Agenda Selbstverantwortung ausgerichteter Methode aktiver Lernprozess in Gruppen Bewertung Termine Steckbrief Session 1 08.10.2008 Mag. (FH) Patrick Fritz 5
  • 6. Bewertung • Erstellung und ggf. Überarbeitung eines Vorstellung Protokolls zu einer Session Zielsetzung • Produktion eines Podcasts auf Basis eines Agenda erstellten Protokolls Methode • Vorbereitung und Mitarbeit bei den Bewertung einzelnen Sessions Termine • Veröffentlichung der Ergebnisse unter Steckbrief www.innovationsprojekt.com Session 1 08.10.2008 Mag. (FH) Patrick Fritz 6
  • 7. Termine und Themen Termin Name Thema 09.10.08 LV-Start und Session 1 Aufgaben des Innovationsmanagements 14.10.08 Vortrag 1 Produktentwicklung im Griff: Andreas Dorner 16.10.08 Session 2 Innovationsprozess am Beispiel Stage-Gate 30.10.08 Session 3 Agile Entwicklungsmethoden am Beispiel SCRUM 06.11.08 Session 4 Projektauswahl durch Portfoliomanagement 13.11.08 Session 5 Open Innovation 18.11.08 Vortrag 2 Produktentwicklung im Griff: Alexander Lang 27.11.08 Session 6 Lead-User-Konzept 04.12.08 Session 7 Risikomanagement 11.12.08 LV-Abschluss Abschluss Session 7 und Evaluation 08.10.2008 Mag. (FH) Patrick Fritz 7
  • 8. Steckbrief • Name und Foto Vorstellung • Studiengang und Semester • Was verbinde ich mit Innovationsmanagement? Zielsetzung • Warum habe ich diese LV gewählt? Agenda • Was würde ich meinen Kollegen von einer erfolgreichen Methode LV erzählen? Bewertung Termine Steckbrief Session 1 08.10.2008 Mag. (FH) Patrick Fritz 8
  • 9. Session 1 Step Inhalt Zeit 1. Informationsaufnahme Case lesen, Begriffe klären 15min 2. Problemdefinition Worum geht‘s? Zerlegen in Teilprobleme 10min 3. Problemanalyse Sammlung von Ideen und Hypothesen – Brainstorming 25min 4. Strukturieren Ordnung der Ideen und Hypothesen – Offene Fragen 20min 5. Lernziele definieren Auf Basis von Wissenslücken und Problemen 20min 6. Informationssuche Selbständiges Erschließen der Quellen nach Bedarf 7. Auflösung Erarbeitetes wird zusammengetragen 40min 08.10.2008 Mag. (FH) Patrick Fritz 9