Projektmanagement & Innovation

582 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
582
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Projektmanagement & Innovation

  1. 1. Prozessmanagement II Projektmanagement und Innovation SS 2010 Schwarz Eva-Maria – tm091560 Weber Johannes – tm091570 Fleischer Martin – tm091515
  2. 2. Agenda <ul><li>Warum dieses Thema? </li></ul><ul><li>Wissenschaftliche Untersuchungen/Grundlagen </li></ul><ul><li>Die „vier“ Innovationskonzepte </li></ul><ul><ul><li>Ganzheitliche Innovatoren </li></ul></ul><ul><ul><li>Strategisch orientierte Innovatoren </li></ul></ul><ul><ul><li>Kundenorientierte Innovatoren </li></ul></ul><ul><ul><li>Intern orientierte Innovatoren </li></ul></ul><ul><li>Resümee </li></ul>
  3. 3. Warum dieses Thema? <ul><li>Harvard Business Manager: „Das richtige Maß für Innovationen“ </li></ul><ul><li>150 Unternehmen in verschiedenen Branchen </li></ul><ul><li>4 Innovationskonzepte </li></ul><ul><li>Innovationsorientierung basiert größtenteils auf Prozessmanagement </li></ul>
  4. 4. Wissenschaftliche Untersuchungen/Grundlagen <ul><li>jede zweite Innovation wird innerhalb weniger Monate (wieder) vom Markt genommen </li></ul><ul><li>Unternehmen sollen im Bezug auf Innovationen nicht blind agieren </li></ul><ul><li>Unternehmen sollten aufgrund ihres Geschäftsumfelds gezielt abgestimmt werden </li></ul>
  5. 5. Die „vier“ Innovationskonzepte <ul><li>Studie in 150 Unternehmen </li></ul><ul><li>Vier verschiedene Innovationskonzepte </li></ul><ul><li>Durchgesetzt haben sich: </li></ul><ul><ul><li>„ Ganzheitlichen Innovatoren“ </li></ul></ul><ul><ul><li>„ Strategischen Innovatoren“ </li></ul></ul><ul><ul><li>„ Kundenorientierten Innovatoren“ sowie </li></ul></ul><ul><ul><li>„ Intern orientierten Bewahrern“ </li></ul></ul>
  6. 6. Unterschiede <ul><li>Hohe Innovationsorientierung in den Bereichen: </li></ul><ul><ul><li>Unternehmensstrategie </li></ul></ul><ul><ul><li>Strukturen und Prozesse </li></ul></ul><ul><ul><li>Personalmanagementsysteme </li></ul></ul><ul><ul><li>Unternehmenskultur </li></ul></ul><ul><ul><li>Führung und </li></ul></ul><ul><ul><li>Kundenintegration </li></ul></ul>
  7. 7. Ganzheitliche Innovatoren <ul><li>Unruhiges Marktumfeld </li></ul><ul><li>Zeichnen sich durch hohe Innovationsorientierung aus </li></ul><ul><li>keine Alternativen, da Innovationen für das Überleben des Unternehmens unerlässlich ist </li></ul><ul><li>Aufgrund der hohen Kosten von Investitionen, finden sich Unternehmen dieses Typs beim finanziellen Erfolg nur im Mittelfeld </li></ul><ul><li>Bsp.: Autozulieferer </li></ul>
  8. 8. Ganzheitliche Innovatoren
  9. 9. Strategische Innovatoren <ul><li>Vor allem bei größeren Unternehmen </li></ul><ul><li>Bei unruhigen Verhältnissen auf dem Markt </li></ul><ul><li>Innovationsorientierung der Strukturen und Prozesse herausragend </li></ul><ul><li>Unternehmenskultur und Personalmanagement sind weniger innovativ </li></ul>
  10. 10. Strategische Innovatoren <ul><li>Produkte ähnlich innovativ wie beim kundenorientierten Innovators </li></ul><ul><li>Treibende Kraft ist hierfür die straffe Organisation sowie strukturierte Abläufe </li></ul><ul><li>überragende finanzielle Performance </li></ul><ul><li>Bsp.: Bank of Boston, GE </li></ul>
  11. 11. Strategische Innovatoren
  12. 12. Kundenorientierte Innovatoren <ul><li>hohe Integration der Kunden </li></ul><ul><li>meist in Branchen mit wenig technologischen und marktbezogenen Veränderungen </li></ul><ul><li>Versuch die Kunden aktiv in den Innovationsprozess einzubinden </li></ul><ul><li>Auswahl von „Lead Usern“ </li></ul>
  13. 13. Kundenorientierte Innovatoren <ul><li>Durch intensives Networking, Forcierung von Entwicklungen </li></ul><ul><li>Innovativität der Produkte über dem Durchschnitt </li></ul><ul><li>Bsp.: Dienstleister oder Maschinenbaufirmen. </li></ul>
  14. 14. Kundenorientierte Innovatoren
  15. 15. Intern orientierte Bewahrer <ul><li>Bei geringer Umfelddynamik, ist oft der „intern orientierte Bewahrer“ zu finden </li></ul><ul><li>niedrigen Wettbewerbsdruck </li></ul><ul><li>Produktinnovation, organisatorische Innovation und finanzieller Erfolg bleiben gegenüber anderen Innovationstypen zurück. </li></ul>
  16. 16. Intern orientierte Bewahrer <ul><li>Produkte bringen weniger Geld ein </li></ul><ul><li>Anpassungen im Unternehmen durch richtungweisende Marktveränderungen </li></ul><ul><li>Ziel  Erweiterung der Innovationsaktivität </li></ul><ul><li>Orientierung hin zu einem der anderen drei Innovationskonzepte wäre gut </li></ul>
  17. 17. Intern orientierte Bewahrer
  18. 18. Resümee <ul><li>Keine Empfehlung der „Ganzheitlichen Innovatoren“ </li></ul><ul><li>Frischer Schwung bringt Gefahr der Selbstüberschätzung </li></ul><ul><li>Prozessanalyse zur Verbesserung des Unternehmens </li></ul><ul><li>EDV-Technologien ermöglichen es Prozesse zu vereinfachen </li></ul>

×