1 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
DIGITALES ERLEBEN
ERFOLGSFAKTOR MITARBEITERAKZEPTANZ – MIT
CH...
2 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
AGENDA
1. Social Intranet – Social Collaboration: Einführung
...
3 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
DAS SOCIAL INTRANET
Social Intranet
Anwendungsfälle
Umfragen
...
4 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
EINFÜHRUNG EINES SOCIAL INTRANETS
WAS VERÄNDERT SICH?
Intrane...
5 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
AGENDA
1. Social Intranet – Social Collaboration: Einführung
...
6 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
DAS INTRANET ALS ZUSAMMENARBEITSZENTRALE.
BETROFFENE UND BETE...
7 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
SOCIAL INTRANET – SOCIAL COLLABORATION
VORTEILE
http://www.mc...
8 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
DAS INTRANET ALS ZUSAMMENARBEITSZENTRALE.
BETROFFENE UND BETE...
9 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
DIE EINFÜHRUNG EINES SOCIAL INTRANET
ODER: WER MUSS WAS FRESS...
10 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
WARUM EIN MODERNES INTRANET?
HERAUSFORDERUNGEN FÜR IHR UNTER...
11 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
WARUM EIN MODERNES INTRANET?
HERAUSFORDERUNGEN FÜR IHR UNTER...
12 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
WARUM SOCIAL COLLABORATION?
HERAUSFORDERUNGEN FÜR IHR UNTERN...
13 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
SOCIAL INTRANET – SOCIAL COLLABORATION
BEI DER EINFÜHRUNG GI...
14 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
SOCIAL INTRANET – SOCIAL COLLABORATION
NEIN, DIE HINDERNISSE...
15 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
SOCIAL INTRANET – SOCIAL COLLABORATION
MIT DER SÄGE FUNKTION...
16 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
SOCIAL INTRANET – SOCIAL COLLABORATION
AUCH HAMMER UND MEISS...
17 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
SOCIAL INTRANET – SOCIAL COLLABORATION
WER KANN DER ENGEL SE...
18 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
SOCIAL INTRANET – SOCIAL COLLABORATION
MIT HERZ UND LEIDENSC...
19 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
SOCIAL INTRANET – SOCIAL COLLABORATION
FORRESTER SAGT:
Techn...
20 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
AGENDA
1. Social Intranet – Social Collaboration: Einführung...
21 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
CHANGE MANAGEMENT IN DER PRAXIS
DURCHFÜHRUNG VON WORKSHOPS
I...
22 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
CHANGE MANAGEMENT IN DER PRAXIS
WORKSHOP „IDENTIFIZIEREN“
An...
23 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
Inhalte ergänzen und
neue Ideen generieren.
Immer über den
n...
24 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
CHANGE MANAGEMENT IN DER PRAXIS
WORKSHOP „KOMMUNIZIEREN“
Kom...
25 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
CHANGE MANAGEMENT IN DER PRAXIS
WORKSHOP „EINFÜHRUNG & SCHUL...
26 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
CHANGE MANAGEMENT IN DER PRAXIS
WORKSHOP „ETABLIERUNG“
Umgan...
27 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
MASSNAHMENPLANUNG
MATRIX ALS ARBEITSGRUNDLAGE
Projektphasen
...
28 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
Sich mit Kollegen
abteilungsübergreifend
vernetzen.
Experten...
29 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
CHANGE MANAGEMENT
UNSERE KOMPETENZ KÖNNEN SIE NUTZEN
Wir ken...
30 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
SOCIAL INTRANET – SOCIAL COLLABORATION
BETRACHTEN SIE DIE HI...
31 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
SOCIAL INTRANET – SOCIAL COLLABORATION
MIT CHANGE MANAGEMENT...
32 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013
ANSPRECHPARTNER
T-Systems Multimedia Solutions GmbH
Jürgen M...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Erfolgsfaktor Mitarbeiteraktzeptanz - Mit Change Management zum Erfolg

1.163 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ausschnitt aus der Präsentation, die für das Webinar "Erfolgsfaktor Mitarbeiteraktzeptanz - Mit Change Management zum Erfolg" verwendet wurde.

Veröffentlicht in: Business
1 Kommentar
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.163
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
1
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Erfolgsfaktor Mitarbeiteraktzeptanz - Mit Change Management zum Erfolg

  1. 1. 1 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 DIGITALES ERLEBEN ERFOLGSFAKTOR MITARBEITERAKZEPTANZ – MIT CHANGE MANAGEMENT ZUM ERFOLG Webinar 28. März 2014
  2. 2. 2 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 AGENDA 1. Social Intranet – Social Collaboration: Einführung 2. Betroffene und Beteiligte 3. Unser Change Management Ansatz
  3. 3. 3 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 DAS SOCIAL INTRANET Social Intranet Anwendungsfälle Umfragen Forum Chat Dokumente Bereiche Profile Microblog Multimedia Wiki Aufgaben Kalender # Blog Anwendungen Technologien
  4. 4. 4 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 EINFÜHRUNG EINES SOCIAL INTRANETS WAS VERÄNDERT SICH? Intranet 1.0 Social Intranet Wenige Redakteure 1-Weg Kommunikation Kommunikation Zentral Alle Mitarbeiter Dialog + Zusammenarbeit Individuell Anonym Mitarbeiter sichtbar Dokumentation Echtzeit-Kommunikation Standardisiert Personalisiert
  5. 5. 5 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 AGENDA 1. Social Intranet – Social Collaboration: Einführung 2. Betroffene und Beteiligte 3. Unser Change Management Ansatz
  6. 6. 6 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 DAS INTRANET ALS ZUSAMMENARBEITSZENTRALE. BETROFFENE UND BETEILIGTE
  7. 7. 7 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 SOCIAL INTRANET – SOCIAL COLLABORATION VORTEILE http://www.mckinsey.com/insights/high_tech_telecoms_internet/the_social_economy
  8. 8. 8 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 DAS INTRANET ALS ZUSAMMENARBEITSZENTRALE. BETROFFENE UND BETEILIGTE Aha. Was heißt das denn jetzt wirklich für mich persönlich?
  9. 9. 9 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 DIE EINFÜHRUNG EINES SOCIAL INTRANET ODER: WER MUSS WAS FRESSEN? Foto muss ersetzt werden www.freestockphotos.biz/stockphoto/9470 www.freestockphotos.biz/stockphoto/10004
  10. 10. 10 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 WARUM EIN MODERNES INTRANET? HERAUSFORDERUNGEN FÜR IHR UNTERNEHMEN. Ich beantworte Fragen unserer Kunden im Call- Center. Aktuellstes Wissen muss ich in Sekunden „auf dem Schirm“ haben.
  11. 11. 11 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 WARUM EIN MODERNES INTRANET? HERAUSFORDERUNGEN FÜR IHR UNTERNEHMEN. Ich bin Marketing Manager und suche oft nach Ansprechpartnern aus dem Fachbereich. Wie finde ich jemanden, der mir helfen kann?
  12. 12. 12 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 WARUM SOCIAL COLLABORATION? HERAUSFORDERUNGEN FÜR IHR UNTERNEHMEN. Die springen auch auf jeden Zug auf. Der Zug wird auch bald Weitergefahren sein.
  13. 13. 13 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 SOCIAL INTRANET – SOCIAL COLLABORATION BEI DER EINFÜHRUNG GIBT ES HÜRDEN UND HEMMNISSE…
  14. 14. 14 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 SOCIAL INTRANET – SOCIAL COLLABORATION NEIN, DIE HINDERNISSE HALTEN SIE NICHT GEFANGEN
  15. 15. 15 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 SOCIAL INTRANET – SOCIAL COLLABORATION MIT DER SÄGE FUNKTIONIERT ES WAHRSCHEINLICH NICHT…
  16. 16. 16 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 SOCIAL INTRANET – SOCIAL COLLABORATION AUCH HAMMER UND MEISSEL SIND NICHT DAS MITTEL DER WAHL…
  17. 17. 17 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 SOCIAL INTRANET – SOCIAL COLLABORATION WER KANN DER ENGEL SEIN, DER HINDERNISSE BESEITIGT?
  18. 18. 18 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 SOCIAL INTRANET – SOCIAL COLLABORATION MIT HERZ UND LEIDENSCHAFT AUF DEN RICHTIGEN WEG ZEIGEN…
  19. 19. 19 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 SOCIAL INTRANET – SOCIAL COLLABORATION FORRESTER SAGT: Technologie-Einführung ohne Change-Management wird scheitern Echter Nutzen bringt die Einführung am schnellsten voran Erfolgsmessung gehört dazu Quelle: Forrester, 04.02.2014
  20. 20. 20 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 AGENDA 1. Social Intranet – Social Collaboration: Einführung 2. Betroffene und Beteiligte 3. Unser Change Management Ansatz
  21. 21. 21 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 CHANGE MANAGEMENT IN DER PRAXIS DURCHFÜHRUNG VON WORKSHOPS Identifizieren Kommunizieren EtablierungEinführung & Schulung Workshop-Reihe Hohe Nutzerbeteiligung im Social Intranet ZIEL
  22. 22. 22 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 CHANGE MANAGEMENT IN DER PRAXIS WORKSHOP „IDENTIFIZIEREN“ Analyse der Unternehmenskultur Ziele des Social Intranets Festlegung konkreter Teilziele für die Erfolgsmessung (KPIs) Stakeholder-Analyse Maßnahmen zur organisatorischen Verankerung Identifikation von Multiplikatoren Identifikation von Leuchtturmprojekten Identifizierung und Planung von Quick Wins
  23. 23. 23 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 Inhalte ergänzen und neue Ideen generieren. Immer über den neusten Stand und aktuelle Themen informiert sein. Vom Wissen und den Erfahrungen der Kollegen profitieren. DAS INTRANET ALS ZUSAMMENARBEITSZENTRALE. EINFACHER UND SCHNELLER ZUGANG ZU WISSEN. Suchbegriff Wiki erstelltdurch Name 19.03.201315:49, zuletzt geändert durch Name am 27.03.201311:27 Dies ist eine Wiki-Seitezum Thema Name. Seit dem 01.03.2013hat sich eine wichtigeNeuerung ergeben. Folgende Punkte haben sich geändert: • Änderung A • Änderung B • Änderung C Im August ist eine weitereNeuerung geplant. Tags: Name Corporate Social Network Startseite Mein Profil Nachrichten Gruppen Themen Personen Unternehmen Hilfe AGB Datenschutz Sicherheit Impressum Bearbeiten Versionen verwalten Folgen Lesezeichen
  24. 24. 24 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 CHANGE MANAGEMENT IN DER PRAXIS WORKSHOP „KOMMUNIZIEREN“ Kommunikations- und Einführungsstrategie Erarbeitung einer Vision Botschaften und Inhalte Maßnahmen und Medienkanäle Erstellung eines Maßnahmen- und Zeitplans
  25. 25. 25 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 CHANGE MANAGEMENT IN DER PRAXIS WORKSHOP „EINFÜHRUNG & SCHULUNG“ Planung von Nutzungsanreizen für den Einstieg Schulungskonzept und -planung Feedbackstrategie
  26. 26. 26 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 CHANGE MANAGEMENT IN DER PRAXIS WORKSHOP „ETABLIERUNG“ Umgang mit neuen kulturellen Gegebenheiten lernen Verankerung in die Unternehmenskultur Feedbackauswertung Erfolgsmessung Weitere Strategieplanung
  27. 27. 27 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 MASSNAHMENPLANUNG MATRIX ALS ARBEITSGRUNDLAGE Projektphasen Q1 Q2 Q3 Q4 T-Systems MMS Change-Phasen John P. Kotter Identifizieren Gefühl der Dringlich- keit erzeugen Führungskoalition aufbauen Kommunizieren Vision entwickeln Vision kommunizieren Einführung & Schulung Mitarbeiter befähigen Schnelle Erfolge erzielen Etablierung Erfolge konsolidieren In der Kultur verankern Initialisierung Konzept Implementierung Einführung Identifikation von Multiplikatoren Kick-off Workshop „Change“ mit Projektteam Train-the-Trainer-Schulungen für Multiplikatoren Visions-Workshop Artikel Mitarbeiterzeitschrift Print- und Videokampagne Intranet-Manager bestimmen Roadshow Video-Botschaft des Vorstands Expertenvortrag Mitarbeiterschulungen Erste-Schritte- GuideEinladung zur Beta-Plattform Webinar Leuchtturmgruppen gründen BarCamp Einordnung der Maßnahmen
  28. 28. 28 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 Sich mit Kollegen abteilungsübergreifend vernetzen. Experten schnell und einfach finden. DAS INTRANET ALS ZUSAMMENARBEITSZENTRALE. VIELFÄLTIGE MÖGLICHKEITEN DER EXPERTENSUCHE UND VERNETZUNG. Mein Profil Name: Vorname Name Abteilung: Marketing E-Mail: name@unternehmen.com Tel: +49 xxx xxxxxxxx Ich suche: Austausch zum Thema A Ich biete: KompetenzA, KompetenzB, KompetenzC Sprachkenntnisse: Englisch (fließend) Corporate Social Network Startseite Mein Profil Nachrichten Gruppen Themen Personen Unternehmen Hilfe AGB Datenschutz Sicherheit Impressum Suchbegriff Bearbeiten Kollegen, die Sie kennen: Kennen Sie schon…? Organigramm
  29. 29. 29 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 CHANGE MANAGEMENT UNSERE KOMPETENZ KÖNNEN SIE NUTZEN Wir kennen die Technik – und wo es schwierig werden kann. Wir haben die Erfahrung aus vielen Projekten – und machen Sie auf Fallstricke aufmerksam In unserem Maßnahmenkatalog schöpfen wir aus Best Practices. Co-Creation ist für uns nicht neu – in der gemeinsamen Schöpfung liegt der Nutzen Sprechen Sie uns an, um mehr von unseren Social Collaboration Einführungsprojekten zu erfahren.
  30. 30. 30 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 SOCIAL INTRANET – SOCIAL COLLABORATION BETRACHTEN SIE DIE HINDERNISSE ALS GESCHENK…
  31. 31. 31 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 SOCIAL INTRANET – SOCIAL COLLABORATION MIT CHANGE MANAGEMENT ÜBERWINDEN SIE DIE HINDERNISSE…
  32. 32. 32 I T-Systems Multimedia Solutions GmbH I 8.-9. Oktober 2013 ANSPRECHPARTNER T-Systems Multimedia Solutions GmbH Jürgen Mirbach +49 228 18124132 +49 171 8620653 Juergen.Mirbach@t-systems.com Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. WIR SIND FÜR SIE DA Ulf Kossol +49 351 2820 2284 +49 175 2236209 Ulf-Jost.Kossol@t-systems.com

×