VWL 2 Folien 82-91 aus dem RepiGroup Seminar<br />Nutzen und Risiko<br />
Der Kreditmarkt<br />
Der Kreditmarkt<br />Der Kreditmarkt: <br /><ul><li>Angebot an Kreditmitteln von Seiten der Sparer
Nachfrage nach solchen seitens der Investoren
	Gleichgewicht durch Zinssatz</li></ul>6/8/10<br />Volkswirtschaftslehre B<br />3<br />Gütermarkt: Preis bringt Angebot un...
Der Kreditmarkt<br />Der Kreditmarkt: Exkurs 1<br /><ul><li>Substitutionseffekt: Höherer Zins führt zu höheren zukünftigen...
Einkommenseffekt: Dank höherem Zins muss heute weniger gespart 	werden, um denselben Ertrag zu generieren  Menschen spare...
Der Kreditmarkt<br />Der Kreditmarkt: Exkurs 1<br /><ul><li>Netto-Sparer: Sparquote sinkt mit Zinssatz  Kreditangebot mit...
Netto-Schuldner: Sparquote steigt mit Zinssatz  Kreditangebot mit 	positiver Steigung, obwohl Einkommenseffekt überwiegt....
Der Kreditmarkt<br />Der Kreditmarkt: Exkurs 2  Kreditrestriktionen<br /><ul><li>AdverseSelection: Steigende Zinsen führe...
	Effekte Rendite nimmt ab, da riskantere Projekte häufiger scheitern  	Kreditangebot geht zurück</li></ul>6/8/10<br />Vol...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

VWLB05 82 91

1.866 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Seele & Geist, Wirtschaft & Finanzen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.866
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

VWLB05 82 91

  1. 1. VWL 2 Folien 82-91 aus dem RepiGroup Seminar<br />Nutzen und Risiko<br />
  2. 2. Der Kreditmarkt<br />
  3. 3. Der Kreditmarkt<br />Der Kreditmarkt: <br /><ul><li>Angebot an Kreditmitteln von Seiten der Sparer
  4. 4. Nachfrage nach solchen seitens der Investoren
  5. 5. Gleichgewicht durch Zinssatz</li></ul>6/8/10<br />Volkswirtschaftslehre B<br />3<br />Gütermarkt: Preis bringt Angebot und Nachfrage ins Gleichgewicht<br />Kreditmarkt: Zinssatz bringt Angebot und Nachfrage ins Gleichgewicht<br />
  6. 6. Der Kreditmarkt<br />Der Kreditmarkt: Exkurs 1<br /><ul><li>Substitutionseffekt: Höherer Zins führt zu höheren zukünftigen Erträgen  Menschen sparen mehr
  7. 7. Einkommenseffekt: Dank höherem Zins muss heute weniger gespart werden, um denselben Ertrag zu generieren  Menschen sparen weniger</li></ul>6/8/10<br />Volkswirtschaftslehre B<br />4<br />1. Substitutionseffekt > Einkommenseffekt<br />2. Substitutionseffekt < Einkommenseffekt<br />
  8. 8. Der Kreditmarkt<br />Der Kreditmarkt: Exkurs 1<br /><ul><li>Netto-Sparer: Sparquote sinkt mit Zinssatz  Kreditangebot mit negativer Steigung, falls Einkommenseffekt überwiegt.
  9. 9. Netto-Schuldner: Sparquote steigt mit Zinssatz  Kreditangebot mit positiver Steigung, obwohl Einkommenseffekt überwiegt.</li></ul>6/8/10<br />Volkswirtschaftslehre B<br />5<br />Substitutionseffekt < Einkommenseffekt<br />
  10. 10. Der Kreditmarkt<br />Der Kreditmarkt: Exkurs 2  Kreditrestriktionen<br /><ul><li>AdverseSelection: Steigende Zinsen führen zu Auswahl „schlechter“ Risiken (riskanterer Projekte mit hoher Rendite)
  11. 11. Effekte Rendite nimmt ab, da riskantere Projekte häufiger scheitern  Kreditangebot geht zurück</li></ul>6/8/10<br />Volkswirtschaftslehre B<br />6<br />
  12. 12. Der Kreditmarkt<br />Steuerreduktion auf Zinserträgen: <br /><ul><li> Menschen sparen mehr, da für sie höhere Zinserträge resultieren
  13. 13. In der Folge steigt das Kreditangebot bei jedem beliebigen Zinssatz
  14. 14. Die Kreditangebotskurve verschiebt sich nach rechts.
  15. 15. Dadurch steigen das Kreditvolumen und die Investitionen an und der Zinssatz geht zurück.</li></ul>6/8/10<br />Volkswirtschaftslehre B<br />7<br />
  16. 16. Der Kreditmarkt<br />Investitionsanreize für Unternehmen: <br /><ul><li> Durch steuerliche Anreize werden Unternehmen zu Investition veranlasst
  17. 17. In der Folge steigt die Kreditnachfrage bei jedem beliebigen Zinssatz
  18. 18. Die Kreditnachfragekurve verschiebt sich nach rechts.
  19. 19. Dadurch steigen das Kreditvolumen und der Zinssatz an und die Menschen werden zu höheren Ersparnisse getrieben</li></ul>6/8/10<br />Volkswirtschaftslehre B<br />8<br />
  20. 20. Der Kreditmarkt<br />Fazit:<br />6/8/10<br />Volkswirtschaftslehre B<br />9<br /><ul><li> Steueranreize bzgl. Ersparnis: Höheres Kreditangebot führt zu geringerem Zinssatz, was Kreditnachfrage erhöht und woraus ein höheres gleichgewichtiges Kreditvolumen resultiert.
  21. 21. Steuerliche Anreize bzgl. Investitionen: Höhere Kreditnachfrage führt zu höherem Zinssatz, was das Kreditangebot ansteigen lässt und woraus ein höheres gleichgewichtigen Kreditvolumen resultiert.</li></li></ul><li>Der Kreditmarkt<br />Budgetdefizit des Staates: <br />Wir wissen: Kreditangebot und damit auch Investitionen werden determiniert durch private (Y – T – C) und öffentliche (T – G) Ersparnis:<br /><ul><li> Ein Budgetdefizit des Staates bedeutet, dass dessen Ausgaben (G) grösser sind als dessen Einnahmen (T)  die öffentliche Ersparnis wird negativ, die Gesamtersparnis geht zurück.
  22. 22. Dadurch sinkt das Kreditangebot, der Zinssatz steigt an und die Investitionen (Kreditnachfrage) gehen zurück</li></ul>6/8/10<br />Volkswirtschaftslehre B<br />10<br />S = (Y – T – C) + (T – G)<br />wobei <br />Y – T – C = private Ersparnis<br />T – G = öffentliche Ersparnis<br />
  23. 23. Der Kreditmarkt<br />Budgetdefizit des Staates: <br />Crowding-Out: Verdrängung privater Investitionen durch ein staatliches Budgetdefizit<br />6/8/10<br />Volkswirtschaftslehre B<br />11<br />

×