Social Media für Unternehmen - top oder flop

789 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
789
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
297
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Social Media für Unternehmen - top oder flop

  1. 1. Top oder Flop?Social Media für UnternehmenTobias Kollewe Vorstand AIXhibit AG
  2. 2. › 1998. „Brauche ich eine Website für mein Unternehmen?“› Fakt. Social Media ist im Alltag angekommen.› Fakt. Social Media muss integrativer Bestandteil der Unternehmenskommunikation sein.› Fakt. Nicht „ob“, sondern „wie“
  3. 3. Soziale Netze in Zahlen
  4. 4. Soziale Netze in Deutschland › 25 Mio. Facebook Mitglieder › 4 Mio. Google+ Mitglieder › 825.000 Twitter Mitglieder › 84 Minuten aktive Facebook- Nutzung pro Tag › 57% nutzen Social Media im Second ScreenQuelle: statista.com, anywab.com
  5. 5. SoMe bedrängt Websites
  6. 6. Besuchen Sie Websites?
  7. 7. › 90% aller Onlinekäufe sind sozial beeinflusst› 90% aller Käufer trauen den Empfehlungen Ihrer Facebookfreunde.› 75% folgen der Empfehlung eines Kontakts auf Facebook› 67% der Onlineshopper geben mehr aus, wenn sie einer Empfehlung auf Facebook folgenQuelle: digitas.com
  8. 8. › GAP. 11 Mio. $ Umsatz via Groupon an einem Tag.› Baby & me. 50% des Umsatzes (messbar) via Facebook.› Pampers. 1000 verkaufte Windeln pro Stunde im FacebookstoreQuelle: spinback
  9. 9. Zurück zum Website-Counter?RELEVANZ VON ZAHLEN
  10. 10. facebook.com/lanagrossa› Fans› Virale Reichweite› Personen, die darüber sprechen
  11. 11. Messgrößen› Branding. Häufigkeit der Nennung und Sichtbarkeit in Social Networks› Involvement. Einbeziehung von Nutzern. Nutzer werden zu Markenbotschaftern› Virales Marketing. Reichweite, Meinungen, Sichtbarkeit auf anderen Plattformen
  12. 12. Keine Angst vor dem ShitstormWAS ALLES SCHIEF GEHENKANN
  13. 13. Amazon
  14. 14. Daimler
  15. 15. Greenpeace vs. Nestlé › Streisand-Effekt
  16. 16. Shitstorm-Hysterie – wo ist der Schaden?› Keine bekannten Zahlen über tatsächliche Umsatzverluste› Konsumenten vergessen und kehren zurück› Souveräne Reaktion kann Shitstorm ins Positive drehen› „Auch schlechte PR ist gute PR“
  17. 17. Social Media.FAZIT
  18. 18. „Mein wichtigster Rat: Hören Sie auf Ihre Kunden. Hören Sie allen Unterhaltungen zu, die über Ihr Unternehmen oder Ihre Produkte geführt werden. Möglicherweise werden Sie zuerst denken, die Unterhaltung in einem sozialen Netzwerk ist nicht wertvoll, ein Blogeintrag sei nicht signifikant. Aber was Dell beobachtet hat: Dort engagieren sich ihre Kunden heute – und sie verbringen weniger Zeit auf ihrer Unternehmensseite.“Manish MehtaSocial Media Director Dell Computers
  19. 19. Herzlichen Dank!Tobias Kollewetobias.kollewe@aixhibit.comfacebook.com/AIXhibit

×