Ist digitale Jugendbeteiligung Luxus?

452 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ist digitale Jugendbeteiligung Luxus?
Und: Wie aufwändig ist Jugendbeteiligung wirklich? Welche Low-Cost-Varianten im Bereich Partizipationsbereich bieten sich an? Gibt es Vorteile von High-Cost-Verfahren?
Antworten und Diskissionsanregungen liefert Matthias Trénel von Zebralog auf der Youthpart am 3.12.2014 in Berlin.

0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
452
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
11
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ist digitale Jugendbeteiligung Luxus?

  1. 1. DIGITALE JUGENDPARTIZIPATION FÜR JEDES BUDGET ZWISCHEN 5.000 UND 500.000 EUR Ist digitale Jugendbeteiligung „Luxus“? Matthias Trénel 25.9.2014#Matthias Trénel, Tagung „medial. vernetzt. aktiv. Jugendbeteiligung in der digitalen Gesellschaft “, Berlin, 4.12.2014
  2. 2. Zebralog GmbH & Co KG © 2014 2 1. VORSTELLUNG ZEBRALOG Zebralog GmbH & Co KG © 2014 2 2. WIE AUFWÄNDIG IST DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG? 3. ANSÄTZE FÜR „LOW-COST“ DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG 4. LOHNENDE „HIGH COST“ DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG 5. DISKUSSION
  3. 3. Zebralog GmbH & Co KG © 2014 3 Über Zebralog Zebralog ist... eine Agentur für Dialoge, Bürgerbeteiligung und Kommunikation Das Team besteht aus... 3 Gesellschafter/innen + 15 feste Mitarbeiter/innen Bürostandorte... In Berlin und Bonn Zebralog GmbH & Co KG © 2014 3
  4. 4. Zebralog GmbH & Co KG © 2014 Projekte und Kunden Projektstandorte Standorte Zebralog 4 Wir unterstützen: §  Städte §  Kommunale Betriebe §  Ministerien (Bund, Land) §  EU-Kommission §  Vorhabenträger §  ... Zebralog GmbH & Co KG © 2014 4
  5. 5. Zebralog GmbH & Co KG © 2014 Medienübergreifende Bürgerbeteiligung 5
  6. 6. Zebralog GmbH & Co KG © 2014 6 Unser Dialogverständnis Das ist uns wichtig: §  Dialog ist ein sozialer Prozess §  Menschen wollen nicht manipuliert werden §  Unsere Leitlinien für Bürgerbeteiligung www.zebralog.de/ unsere_leitlinien Zebralog GmbH & Co KG © 2014 6
  7. 7. Zebralog GmbH & Co KG © 2014 7 1. VORSTELLUNG ZEBRALOG Zebralog GmbH & Co KG © 2014 7 2. WIE AUFWÄNDIG IST DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG? 3. ANSÄTZE FÜR „LOW-COST“ DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG 4. LOHNENDE „HIGH COST“ DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG 5. DISKUSSION
  8. 8. © Zebralog GmbH & Co KG aus „Guidelines für gelingende ePartizipation Jugendlicher“ (youthpart) 8
  9. 9. © Zebralog GmbH & Co KG Kundendialog von McDonalds* 9 * Ist das Jugendbeteiligung?
  10. 10. © Zebralog GmbH & Co KG 10 Kundendialog von McDonalds* * Ist das Jugendbeteiligung? Aufgabe Aufwand Konzeption / Prozesseinbettung ++ Technische Entwicklung / Redaktion ++ Bekanntmachung / Ansprache o Moderation / Betreuung ++ Auswertung / Feedback o
  11. 11. © Zebralog GmbH & Co KG Online-Dialog „Besser Studieren“ zu Studienbedingungen nach Bologna-Reform 11
  12. 12. © Zebralog GmbH & Co KG Online-Dialog „Besser Studieren“ zu Studienbedingungen nach Bologna-Reform 12
  13. 13. © Zebralog GmbH & Co KG 13 Online-Dialog „Besser Studieren“ Aufgabe Aufwand Konzeption / Prozesseinbettung ++ Technische Entwicklung / Redaktion ++ Bekanntmachung / Ansprache ++ Moderation / Betreuung +++ Auswertung / Feedback ++
  14. 14. Zebralog GmbH & Co KG © 2014 14 CROWDMAPPING FÜR JUGENDLICHE Workshops an Jugendzentren, Online-Sammlung von Veränderungswünschen und Hilfestellung bei Umsetzung Zebralog GmbH & Co KG © 2014 14
  15. 15. © Zebralog GmbH & Co KG 15 Crowdmapping „Meinen Kiez verändern“ Aufgabe Aufwand Konzeption / Prozesseinbettung ++ Technische Entwicklung / Redaktion ++ Bekanntmachung / Ansprache + Moderation / Betreuung ++ Auswertung / Feedback ++
  16. 16. Zebralog GmbH & Co KG © 2014 16 1. VORSTELLUNG ZEBRALOG Zebralog GmbH & Co KG © 2014 16 2. WIE AUFWÄNDIG IST DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG? 3. ANSÄTZE FÜR „LOW-COST“ DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG 4. LOHNENDE „HIGH COST“ DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG 5. DISKUSSION
  17. 17. © Zebralog GmbH & Co KG Bestehende Beteiligungsangebote für Jugendliche aufschließen 17
  18. 18. © Zebralog GmbH & Co KG 18 Bestehende Beteiligungsangebote für Jugendliche aufschließen Aufgabe Aufwand Konzeption / Prozesseinbettung + Technische Entwicklung / Redaktion o Bekanntmachung / Ansprache o Moderation / Betreuung ++ Auswertung / Feedback o
  19. 19. © Zebralog GmbH & Co KG DIY: Jugendliche nutzen kostenlos verfügbare Plattformen und gestalten eigene Beteiligung Kostenlose Plattformen: •  zebralog.de/opendoors •  zebralog.de/markaspot •  ... 19
  20. 20. © Zebralog GmbH & Co KG 20 DIY: Jugendliche gestalten Beteiligung selbst Aufgabe Aufwand Konzeption / Prozesseinbettung + Technische Entwicklung / Redaktion + Bekanntmachung / Ansprache o Moderation / Betreuung ++ Auswertung / Feedback o
  21. 21. Zebralog GmbH & Co KG © 2014 21 1. VORSTELLUNG ZEBRALOG Zebralog GmbH & Co KG © 2014 21 2. WIE AUFWÄNDIG IST DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG? 3. ANSÄTZE FÜR „LOW-COST“ DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG 4. LOHNENDE „HIGH COST“ DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG 5. DISKUSSION
  22. 22. Zebralog GmbH & Co KG © 2014 22Zebralog GmbH & Co KG © 2014 NATIONAL DIALOGUE ON MENTAL HEALTH (USA) Organisation dezentraler kleiner Gesprächsrunden und Zusammenfassung der Ergebnisse http://creatingcommunitysolutions.org/texttalkact 22
  23. 23. © Zebralog GmbH & Co KG 23 National Dialogue on Mental Health (USA, 2014) Aufgabe Aufwand Konzeption / Prozesseinbettung +++ Technische Entwicklung / Redaktion +++ Bekanntmachung / Ansprache ++ Moderation / Betreuung + Auswertung / Feedback +++
  24. 24. Zebralog GmbH & Co KG © 2014 24 1. VORSTELLUNG ZEBRALOG Zebralog GmbH & Co KG © 2014 24 2. WIE AUFWÄNDIG IST DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG? 3. ANSÄTZE FÜR „LOW-COST“ DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG 4. LOHNENDE „HIGH COST“ DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG 5. DISKUSSION
  25. 25. © Zebralog GmbH & Co KG Häufig beobachtete Vor- und Nachteile 25 Niedriger Aufwand Hoher Aufwand Vorteile Freiheit zum Experimentieren Nähe zu politischen Prozessen / Personen Charme der Graswurzelbewegung Große Breitenwirkung Hoher politischer Impact Inspiriert zur Nachahmung Wiederverwendbare technische Infrastruktur Nachteile Bottom-Up-Projekte ohne Impact (Enttäuschung) Gefahr der Technikgläubigkeit Kaum wiederholbar Zuviel Aufwand für zu wenig Wirkung „Show-Veranstaltung“
  26. 26. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Matthias Trénel trenel@zebralog.de Zebralog GmbH & Co KG Berlin: Chausseestraße 8 Aufgang E, 3. Etage 10115 Berlin T. +49 30.200 540 26-0 F. +49 30.200 540 26-99 Niederlassung Bonn: Am Hofgarten 18 53113 Bonn T. +49 228.261 94 61 F. +49 30.200 540 26-99 info@zebralog.de www.zebralog.de Zebralog GmbH & Co KG © 2014 26

×