SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

I pad 2011 kkg fobi 2

I
Ingo15
1 von 11
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Paducation
iPad-Projekt am KKG
4 Unterstützungsmodule des LI
4 Module
• Texte & Bilder:
 Information und
 Recherche

• Strukturieren,
 visualisieren und
 präsentieren

• „Multi-apping“ – „Wie
 kommen die Daten von
 App zu App?“

• Kommunikation der
 Menschen, der Systeme
 und der Welten
2/4
 24.August 2011, 14.00-16.00 Uhr
               KKG
   Ingo Kriebisch, Anna Rieger


• Erfahrungsaustausch
• Strukturieren, visualisieren und präsentieren
• Top 10 iThoughtsHD Tipps
• Verwendete Apps: : Keynotes, Numbers, Evernote
  (Moe‘s Notepad) und weitere Notizen-Apps,
  iThoughts (Idea Sketch), Brushes
Impuls I
     „Apps zum Strukturieren und
              Visualisieren“



•   Notizen: Notizen, neu.Notes
•   Notiz, Cluster, Map: iThoughtsHD, SimpleMind+, IdeaSketch,
    infinote, icard, (ibrainstorm)
•   Skizzen & Bilder: ShowMe, Brushes, SketchBook
•   Daten visualisieren: Numbers
•   Notizen diktieren: Dictation
•   multimediale Notizbücher: moe's notepad
•   Notizen online: evernote
•   gemeinsame Notizen: whiteboard
Praxis I
        "Viele Wege führen zu
      unterschiedlichen Zielen!"



• Erstellen    Sie eine (oder mehrere) MindMaps mit
  iThoughtsHD und präsentieren Sie diese anschließend

• Vorgehen:     "Trial and Error" oder Hilfen nutzen
  -   Produktideen in dieser Präsentation: Spickzettel I
      www.paducation.de
  -   iThought-Starthilfen in dieser Präsentation: Spickzettel II und III
  -   iThoughts-Starthilfen als englischsprachiges Video unter:
      www.ithoughts.co.uk/iThoughtsHD/Getting_Started.html
Anzeige

Recomendados

Modul 4 mit Ideen zur Unterstützung der Textanalyse mit i desk
Modul 4 mit  Ideen zur Unterstützung der Textanalyse mit i deskModul 4 mit  Ideen zur Unterstützung der Textanalyse mit i desk
Modul 4 mit Ideen zur Unterstützung der Textanalyse mit i deskIngo15
 
Castro vetón de el raso - idioma alemán
Castro vetón de el raso - idioma alemánCastro vetón de el raso - idioma alemán
Castro vetón de el raso - idioma alemánlunacandeleda
 
Testing XAML-based Windows Store Apps mit VS 2013
Testing XAML-based Windows Store Apps mit VS 2013Testing XAML-based Windows Store Apps mit VS 2013
Testing XAML-based Windows Store Apps mit VS 2013Nico Orschel
 
viaprinto motivkalender #3
viaprinto motivkalender #3viaprinto motivkalender #3
viaprinto motivkalender #3viaprinto
 

Más contenido relacionado

Destacado

Vortrag hagen 2014_a
Vortrag hagen 2014_aVortrag hagen 2014_a
Vortrag hagen 2014_abildsymbol123
 
Frohe Weihnachten
Frohe WeihnachtenFrohe Weihnachten
Frohe WeihnachtenEuro-Lingua
 
Open participation opengovwtal_slideshare
Open participation opengovwtal_slideshareOpen participation opengovwtal_slideshare
Open participation opengovwtal_slideshareZebralog
 
Wie evaluiert man einen Bürgerhaushalt?
Wie evaluiert man einen Bürgerhaushalt?Wie evaluiert man einen Bürgerhaushalt?
Wie evaluiert man einen Bürgerhaushalt?Zebralog
 
We Green Professional Profil
We Green Professional ProfilWe Green Professional Profil
We Green Professional ProfilWe Green
 
Ficha de anlisis 2388
Ficha de anlisis 2388Ficha de anlisis 2388
Ficha de anlisis 2388Riccy2388
 
Links und rechts des Weges: Qualitätssicherung ist mehr als Testfallverwaltung
Links und rechts des Weges: Qualitätssicherung ist mehr als Testfallverwaltung Links und rechts des Weges: Qualitätssicherung ist mehr als Testfallverwaltung
Links und rechts des Weges: Qualitätssicherung ist mehr als Testfallverwaltung Nico Orschel
 
Convenience Payment im Multichannel Expercash Vortrag Internet World 2014
Convenience Payment im Multichannel Expercash Vortrag Internet World 2014Convenience Payment im Multichannel Expercash Vortrag Internet World 2014
Convenience Payment im Multichannel Expercash Vortrag Internet World 2014Expercash GmbH
 
Higiene icf 20130001
Higiene icf 20130001Higiene icf 20130001
Higiene icf 20130001Julio Carte
 
Courseworkbank.info
Courseworkbank.infoCourseworkbank.info
Courseworkbank.infosiangzalian
 
viaprinto Produktbroschüre
viaprinto Produktbroschüreviaprinto Produktbroschüre
viaprinto Produktbroschüreviaprinto
 
Powerpoint gabi
Powerpoint gabiPowerpoint gabi
Powerpoint gabiahclasses
 
Erreichen Sie mehr Kunden in mehreren Ländern
Erreichen Sie mehr Kunden in mehreren LändernErreichen Sie mehr Kunden in mehreren Ländern
Erreichen Sie mehr Kunden in mehreren LändernAvailpro
 
Comet ma-modulhandbuch
Comet ma-modulhandbuchComet ma-modulhandbuch
Comet ma-modulhandbuchtimoone
 
Eine Kommode auf der Schönheitsfarm
Eine Kommode auf der SchönheitsfarmEine Kommode auf der Schönheitsfarm
Eine Kommode auf der Schönheitsfarmantikdeele-becker
 

Destacado (20)

Vortrag hagen 2014_a
Vortrag hagen 2014_aVortrag hagen 2014_a
Vortrag hagen 2014_a
 
Frohe Weihnachten
Frohe WeihnachtenFrohe Weihnachten
Frohe Weihnachten
 
Open participation opengovwtal_slideshare
Open participation opengovwtal_slideshareOpen participation opengovwtal_slideshare
Open participation opengovwtal_slideshare
 
Save our planet!
Save our planet!Save our planet!
Save our planet!
 
Hoe Hot is jouw Event?
Hoe Hot is jouw Event?Hoe Hot is jouw Event?
Hoe Hot is jouw Event?
 
Wie evaluiert man einen Bürgerhaushalt?
Wie evaluiert man einen Bürgerhaushalt?Wie evaluiert man einen Bürgerhaushalt?
Wie evaluiert man einen Bürgerhaushalt?
 
We Green Professional Profil
We Green Professional ProfilWe Green Professional Profil
We Green Professional Profil
 
Ficha de anlisis 2388
Ficha de anlisis 2388Ficha de anlisis 2388
Ficha de anlisis 2388
 
Desigugo31
Desigugo31Desigugo31
Desigugo31
 
Links und rechts des Weges: Qualitätssicherung ist mehr als Testfallverwaltung
Links und rechts des Weges: Qualitätssicherung ist mehr als Testfallverwaltung Links und rechts des Weges: Qualitätssicherung ist mehr als Testfallverwaltung
Links und rechts des Weges: Qualitätssicherung ist mehr als Testfallverwaltung
 
Convenience Payment im Multichannel Expercash Vortrag Internet World 2014
Convenience Payment im Multichannel Expercash Vortrag Internet World 2014Convenience Payment im Multichannel Expercash Vortrag Internet World 2014
Convenience Payment im Multichannel Expercash Vortrag Internet World 2014
 
Higiene icf 20130001
Higiene icf 20130001Higiene icf 20130001
Higiene icf 20130001
 
Courseworkbank.info
Courseworkbank.infoCourseworkbank.info
Courseworkbank.info
 
viaprinto Produktbroschüre
viaprinto Produktbroschüreviaprinto Produktbroschüre
viaprinto Produktbroschüre
 
High Performance Analytics im marketing
High Performance Analytics im marketingHigh Performance Analytics im marketing
High Performance Analytics im marketing
 
Powerpoint gabi
Powerpoint gabiPowerpoint gabi
Powerpoint gabi
 
PAPAS ARUGADAS 5-B
PAPAS ARUGADAS 5-BPAPAS ARUGADAS 5-B
PAPAS ARUGADAS 5-B
 
Erreichen Sie mehr Kunden in mehreren Ländern
Erreichen Sie mehr Kunden in mehreren LändernErreichen Sie mehr Kunden in mehreren Ländern
Erreichen Sie mehr Kunden in mehreren Ländern
 
Comet ma-modulhandbuch
Comet ma-modulhandbuchComet ma-modulhandbuch
Comet ma-modulhandbuch
 
Eine Kommode auf der Schönheitsfarm
Eine Kommode auf der SchönheitsfarmEine Kommode auf der Schönheitsfarm
Eine Kommode auf der Schönheitsfarm
 

Ähnlich wie I pad 2011 kkg fobi 2

Dokumentation
DokumentationDokumentation
Dokumentationo0plum0o
 
Dokumentation
DokumentationDokumentation
Dokumentationo0plum0o
 
Zukunft des Journalismus - Convention Camp Hannover 2011
Zukunft des Journalismus - Convention Camp Hannover  2011Zukunft des Journalismus - Convention Camp Hannover  2011
Zukunft des Journalismus - Convention Camp Hannover 2011Ulrike Langer
 
5 stufen nr jahrestagung
5 stufen nr jahrestagung5 stufen nr jahrestagung
5 stufen nr jahrestagungUlrike Langer
 
Digitale Selbstvermarktung Scoopcamp 2011
Digitale Selbstvermarktung Scoopcamp 2011Digitale Selbstvermarktung Scoopcamp 2011
Digitale Selbstvermarktung Scoopcamp 2011Ulrike Langer
 
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Visual Thinking in der B2B-Kommunikation
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Visual Thinking in der B2B-KommunikationEin Bild sagt mehr als tausend Worte - Visual Thinking in der B2B-Kommunikation
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Visual Thinking in der B2B-KommunikationDeutsches Institut für Marketing
 
Wieviel Facebook braucht ein Unternehmen?
Wieviel Facebook braucht ein Unternehmen?Wieviel Facebook braucht ein Unternehmen?
Wieviel Facebook braucht ein Unternehmen?Bogo Vatovec
 
Paducation_Lehrerfortbildung _ Struktur und Modul 1 von 4
Paducation_Lehrerfortbildung  _ Struktur und Modul 1 von 4Paducation_Lehrerfortbildung  _ Struktur und Modul 1 von 4
Paducation_Lehrerfortbildung _ Struktur und Modul 1 von 4Ingo15
 
Digitale Kompetenzen & das DigComp-Framework
Digitale Kompetenzen & das DigComp-FrameworkDigitale Kompetenzen & das DigComp-Framework
Digitale Kompetenzen & das DigComp-FrameworkDörte Stahl
 
Digital Publishing Übersicht & Strategie
Digital Publishing Übersicht & StrategieDigital Publishing Übersicht & Strategie
Digital Publishing Übersicht & StrategieHaeme Ulrich
 
Haems Senf live vom 23. Mai 2017
Haems Senf live vom 23. Mai 2017Haems Senf live vom 23. Mai 2017
Haems Senf live vom 23. Mai 2017Haeme Ulrich
 
Dnug05 2011 twenty-one_v1.0
Dnug05 2011 twenty-one_v1.0Dnug05 2011 twenty-one_v1.0
Dnug05 2011 twenty-one_v1.0TwentyOne AG
 
Social Media Monitoring leicht (und kostenlos) gemacht
Social Media Monitoring leicht (und kostenlos) gemachtSocial Media Monitoring leicht (und kostenlos) gemacht
Social Media Monitoring leicht (und kostenlos) gemachtSENF - Social Media Consulting
 
Mehr Nutzen, Weniger Interface
Mehr Nutzen, Weniger InterfaceMehr Nutzen, Weniger Interface
Mehr Nutzen, Weniger InterfaceMoritz Haarmann
 
Mobile Apps für Designer
Mobile Apps für DesignerMobile Apps für Designer
Mobile Apps für Designerbowstreet
 
Webinar: Office 365 erfolgreich einführen - Handout | HIRSCHTEC
Webinar: Office 365 erfolgreich einführen - Handout | HIRSCHTECWebinar: Office 365 erfolgreich einführen - Handout | HIRSCHTEC
Webinar: Office 365 erfolgreich einführen - Handout | HIRSCHTECHIRSCHTEC
 
USEEDS° :: Customer Journey Maps
USEEDS° :: Customer Journey MapsUSEEDS° :: Customer Journey Maps
USEEDS° :: Customer Journey MapsUSEEDS GmbH
 
Einführung in Social Media
Einführung in Social Media Einführung in Social Media
Einführung in Social Media Marco Jakob
 

Ähnlich wie I pad 2011 kkg fobi 2 (20)

Dokumentation
DokumentationDokumentation
Dokumentation
 
Dokumentation
DokumentationDokumentation
Dokumentation
 
Zukunft des Journalismus - Convention Camp Hannover 2011
Zukunft des Journalismus - Convention Camp Hannover  2011Zukunft des Journalismus - Convention Camp Hannover  2011
Zukunft des Journalismus - Convention Camp Hannover 2011
 
Selbermachen!
Selbermachen! Selbermachen!
Selbermachen!
 
5 stufen nr jahrestagung
5 stufen nr jahrestagung5 stufen nr jahrestagung
5 stufen nr jahrestagung
 
Digitale Selbstvermarktung Scoopcamp 2011
Digitale Selbstvermarktung Scoopcamp 2011Digitale Selbstvermarktung Scoopcamp 2011
Digitale Selbstvermarktung Scoopcamp 2011
 
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Visual Thinking in der B2B-Kommunikation
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Visual Thinking in der B2B-KommunikationEin Bild sagt mehr als tausend Worte - Visual Thinking in der B2B-Kommunikation
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Visual Thinking in der B2B-Kommunikation
 
Wieviel Facebook braucht ein Unternehmen?
Wieviel Facebook braucht ein Unternehmen?Wieviel Facebook braucht ein Unternehmen?
Wieviel Facebook braucht ein Unternehmen?
 
Paducation_Lehrerfortbildung _ Struktur und Modul 1 von 4
Paducation_Lehrerfortbildung  _ Struktur und Modul 1 von 4Paducation_Lehrerfortbildung  _ Struktur und Modul 1 von 4
Paducation_Lehrerfortbildung _ Struktur und Modul 1 von 4
 
Digitale Kompetenzen & das DigComp-Framework
Digitale Kompetenzen & das DigComp-FrameworkDigitale Kompetenzen & das DigComp-Framework
Digitale Kompetenzen & das DigComp-Framework
 
Digital Publishing Übersicht & Strategie
Digital Publishing Übersicht & StrategieDigital Publishing Übersicht & Strategie
Digital Publishing Übersicht & Strategie
 
Haems Senf live vom 23. Mai 2017
Haems Senf live vom 23. Mai 2017Haems Senf live vom 23. Mai 2017
Haems Senf live vom 23. Mai 2017
 
Powerpoint
PowerpointPowerpoint
Powerpoint
 
Dnug05 2011 twenty-one_v1.0
Dnug05 2011 twenty-one_v1.0Dnug05 2011 twenty-one_v1.0
Dnug05 2011 twenty-one_v1.0
 
Social Media Monitoring leicht (und kostenlos) gemacht
Social Media Monitoring leicht (und kostenlos) gemachtSocial Media Monitoring leicht (und kostenlos) gemacht
Social Media Monitoring leicht (und kostenlos) gemacht
 
Mehr Nutzen, Weniger Interface
Mehr Nutzen, Weniger InterfaceMehr Nutzen, Weniger Interface
Mehr Nutzen, Weniger Interface
 
Mobile Apps für Designer
Mobile Apps für DesignerMobile Apps für Designer
Mobile Apps für Designer
 
Webinar: Office 365 erfolgreich einführen - Handout | HIRSCHTEC
Webinar: Office 365 erfolgreich einführen - Handout | HIRSCHTECWebinar: Office 365 erfolgreich einführen - Handout | HIRSCHTEC
Webinar: Office 365 erfolgreich einführen - Handout | HIRSCHTEC
 
USEEDS° :: Customer Journey Maps
USEEDS° :: Customer Journey MapsUSEEDS° :: Customer Journey Maps
USEEDS° :: Customer Journey Maps
 
Einführung in Social Media
Einführung in Social Media Einführung in Social Media
Einführung in Social Media
 

Último

Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...
Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...
Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...LUCO KIDS® - clever und stark
 
Präpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPt
Präpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPtPräpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPt
Präpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPtMaria Vaz König
 
Wie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibt
Wie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibtWie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibt
Wie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibtMathias Magdowski
 
Präpositionen mit Genitiv - interaktive Power Point
Präpositionen mit Genitiv - interaktive Power PointPräpositionen mit Genitiv - interaktive Power Point
Präpositionen mit Genitiv - interaktive Power PointMaria Vaz König
 
"haben" im Präsens,Präteritum und Perfekt
"haben" im Präsens,Präteritum und Perfekt"haben" im Präsens,Präteritum und Perfekt
"haben" im Präsens,Präteritum und PerfektMaria Vaz König
 
Führerscheinklasse A1_ Führerscheinklassen Und Anforderungen.pdf
Führerscheinklasse A1_ Führerscheinklassen Und Anforderungen.pdfFührerscheinklasse A1_ Führerscheinklassen Und Anforderungen.pdf
Führerscheinklasse A1_ Führerscheinklassen Und Anforderungen.pdfUKSafeMeds
 

Último (6)

Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...
Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...
Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...
 
Präpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPt
Präpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPtPräpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPt
Präpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPt
 
Wie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibt
Wie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibtWie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibt
Wie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibt
 
Präpositionen mit Genitiv - interaktive Power Point
Präpositionen mit Genitiv - interaktive Power PointPräpositionen mit Genitiv - interaktive Power Point
Präpositionen mit Genitiv - interaktive Power Point
 
"haben" im Präsens,Präteritum und Perfekt
"haben" im Präsens,Präteritum und Perfekt"haben" im Präsens,Präteritum und Perfekt
"haben" im Präsens,Präteritum und Perfekt
 
Führerscheinklasse A1_ Führerscheinklassen Und Anforderungen.pdf
Führerscheinklasse A1_ Führerscheinklassen Und Anforderungen.pdfFührerscheinklasse A1_ Führerscheinklassen Und Anforderungen.pdf
Führerscheinklasse A1_ Führerscheinklassen Und Anforderungen.pdf
 

I pad 2011 kkg fobi 2

  • 2. iPad-Projekt am KKG 4 Unterstützungsmodule des LI
  • 3. 4 Module • Texte & Bilder: Information und Recherche • Strukturieren, visualisieren und präsentieren • „Multi-apping“ – „Wie kommen die Daten von App zu App?“ • Kommunikation der Menschen, der Systeme und der Welten
  • 4. 2/4 24.August 2011, 14.00-16.00 Uhr KKG Ingo Kriebisch, Anna Rieger • Erfahrungsaustausch • Strukturieren, visualisieren und präsentieren • Top 10 iThoughtsHD Tipps • Verwendete Apps: : Keynotes, Numbers, Evernote (Moe‘s Notepad) und weitere Notizen-Apps, iThoughts (Idea Sketch), Brushes
  • 5. Impuls I „Apps zum Strukturieren und Visualisieren“ • Notizen: Notizen, neu.Notes • Notiz, Cluster, Map: iThoughtsHD, SimpleMind+, IdeaSketch, infinote, icard, (ibrainstorm) • Skizzen & Bilder: ShowMe, Brushes, SketchBook • Daten visualisieren: Numbers • Notizen diktieren: Dictation • multimediale Notizbücher: moe's notepad • Notizen online: evernote • gemeinsame Notizen: whiteboard
  • 6. Praxis I "Viele Wege führen zu unterschiedlichen Zielen!" • Erstellen Sie eine (oder mehrere) MindMaps mit iThoughtsHD und präsentieren Sie diese anschließend • Vorgehen: "Trial and Error" oder Hilfen nutzen - Produktideen in dieser Präsentation: Spickzettel I www.paducation.de - iThought-Starthilfen in dieser Präsentation: Spickzettel II und III - iThoughts-Starthilfen als englischsprachiges Video unter: www.ithoughts.co.uk/iThoughtsHD/Getting_Started.html
  • 7. Praxis II "Viele Wege führen zu unterschiedlichen Zielen!" • Experimentieren Sie mit verschieden Strukturierungsapps (Impuls I) und notieren Sie mögliche Anwendungsmöglichkeiten im Fachunterricht sowie Vor- und Nachteile zwischen den Apps
  • 8. Spickzettel I „Produktideen“ • Map "Hinweise zu iThoughts" für die Schülerhand • Map "Wir über uns" für die neuen Fünftklässler • Map "Profilschwerpunkte" für die Schülerhand • Map "Strukturierungs- und Visualisierungsapps" • Map "Butterbrot" (s. eigene Notizen)
  • 9. Spickzettel II „Tipps zu iThoughtsHD, 1/2" • Neue Karte: 1) "+" drücken, 2) benennen, 3) speichern • Neuer Zweig: a) "Doppelklick" auf die Leinwand oder b) aus einem Zweig heraus 3x "Return" oder c) Zweigsymbol oben rechts drücken • Neuer Unterzweig: a) "aus einem Zweig heraus 3x "leertaste" oder c) Unterzweigsymbol oben rechts drücken
  • 10. Spickzettel III „Tipps zu iThoughtsHD, 2/2" • Zweig editieren: Doppelklick in den Zweig • Zweigattribute verändern: 1) Klick in den Zweig, 2) "i"- Symbol oben rechts, 3) Schriftart, Farbe, Form etc. wählen • Textgröße verändern: 1) Klick in den Zweig, 2) am virtuellen "Zeigefinger" ziehen • Zweigbild einfügen: 1) Klick in den Zweig, 2) "i"-Symbol oben rechts, 3) "images" wählen, 4) Bilder aus iThoughts, aus eigene Bildergallerie oder per "Livebild" einfügen
  • 11. Anregungen zur Reflexion und zum Transfer I • Unterschiede im Vergleich zur bisherigen Strukturierungsarbeit? • Rollenwechsel Lernende(r) zur/zum lehrer(in)/ Lernbegleiter(in) • Anwendungsmöglichkeiten der verschiedenen Strukturierungsapps in eigenen Unterrichtsvorhaben?