SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 23
Downloaden Sie, um offline zu lesen
© NA beim BIBB 1
Digitale Kompetenzen
& DigComp-Framework
Dörte Stahl
Input im Rahmen der EPALE Community Conference 10/ 2020, nationales Panel
Medienkompetenz?
Digitale Kompetenzen
Medienpädagogik - Definition nach Dieter Baake:
➢ ist ein pädagogisches, handlungsorientiertes Konzept
➢ zielt auf:
➢ kritischer und kreativer Umgang mit Medien
➢ Beinhaltet die Dimensionen:
Medienkritik Medienkunde
Mediennutzung Mediengestaltung
Kompetenzen?
Digitale Kompetenzen
Handlungsfähigkeit in unsicheren Situationen
➢ Individueller Erwerb
➢ informelles Lernen
➢ Erfahrungen
➢ Fähigkeiten
➢ Wissen
➢ Wandel, Geschwindigkeit → unsichere Situationen
Digitale Kompetenzen
Erwachsenenbildung: Lange reine Orientierung an
Fähigkeiten, siehe ECDL
➢ Fähigkeiten:
Eine Schachfigur in der Hand halten, sie zu
verschieben / versetzen bedeutet nicht,
das Spiel zu kennen.
➢ Kompetenz:
Um Schach zu spielen braucht es Kenntnisse
der Spielregeln (Ziel …) und Strategiekenntnisse.
Digitale Kompetenzen
Digitale Kompetenzen:
➢ Querschnittkompetenzen
➢ Bezug auf gesamtes Leben
➢ Handlungsfähigkeit: mehr als technische und
prozeduralen Begriffe
➢ auch Reflexion: was kann ich, was nicht
Medienkompetenz
Digital Competence Framework
➢ Hauptkomponenten der Wissensbereiche und Fähigkeiten
identifizieren und beschreiben
→ digitalen Kompetenzerwerb ermöglichen
➢ Orientierung, Begrifflichkeiten, Vergleichbarkeit
Sinn / Ziele:
➢ Einschätzung von Kompetenzen
DigComp besteht aus:
5 Kompetenzbereiche
1. Information and data literacy
2. Communication and collaboration
3. Digital content creation
4. Safety
5. Problem solving
1.- 3: spezifische Kompetenzen/
Aktivitäten
4. + 5.: Querschnittkompetenzen
bereichsübergreifend
DigComp besteht aus:
5 Kompetenzbereiche + 21 Kompetenzbeschreibungen
DigComp besteht aus:
5 Kompetenzbereiche + 21 Kompetenzbeschreibungen
Entsorgung digitaler Gräte, Toner, Tinte …?
Stromverbrauch? Herstellung?
Körperhaltung, Akustik, Psyche
(Social-Media-Stress …)
Was kann ich? Was sollte ich können?
Was muss ich nicht können – können
andere besser; wo bekomme ich Hilfe?
DigComp besteht aus:
8 Stufen innerhalb der
Kompetenzbeschreibungen
➢ Grundlagen: Stufe 1 + 2
➢ Mittelgrad: Stufe 3 + 4
➢ Fortgeschrittene: Stufe 5 + 6
➢ Hochspezialisiert: Stufe 7 + 8
DigComp besteht aus:
Kompetenzbereich 1: Informations- und Datenkompetenz
1.1 Browsen, Suchen und Filtern von Daten,
Informationen und digitalen Inhalten.
Informationsbedürfnisse artikulieren, in digitalen
Umgebungen nach Daten, Informationen und Inhalten
suchen, auf sie zugreifen und zwischen ihnen navigieren.
Persönliche Suchstrategien erstellen und aktualisieren.
Beispiel
Level 4:
Independently, according to my own needs, and solving
well-defined and non-routine problems,
I can:
• illustrate information needs,
…
Ich kann beschreiben, ich verstehe … ➔ kompetenzorientiert,
individuell
Beispiel
Beispiele:
Arbeitswelt
Lernszenarien
Beispiel
DigComp nutzen:
Wo nutzen:
➢ Bildung, Training (formal, non-formal)
➢ Lebenslanges Lernen, Inklusion …
➢ Beruf, Arbeitsplatz
DigComp nutzen:
Wie nutzen:
➢ Ist-Analyse / Selbsttests
Beispiele:
Basque Country Government: Ikanos –Projekt
Österreich: www.fit4internet.at
➢ Anerkennung / Zertifizierung
DigComp nutzen:
Wie nutzen:
➢ Fortbildung pädagogische Mitarbeiter*innen:
Ist-/-Soll-Analyse der individuellen Fähigkeiten / Kompetenzen
➢ Anpassung / Spezifikation: Österreich DigComp 2.2 AT
DigComp nutzen:
Wie nutzen:
➢ Nutzer*innen-Training, auch Trainingsentwicklung
➢ Ziele und Lernergebnisse identifizieren + genauer beschreiben
➢ Testen der Eingangsvoraussetzungen oder der Zielerreichung
➢ Aber: einfache Abfragetest sind nicht
kompetenzorientiert
➢ hier wären projektorientierte Aufgabenstellungen /abbilden
bestimmter Situationen sinnvoller (besonders bei Zielerreichung)
Kompetenzorientierung
Anforderungen:
➢ situative / projektorientierte Lernszenarien
➢ Lerngewohnheiten:
➢ Wunsch, ein Tool in den Griff zu bekommen
➢ 'Learning by doing' ist kein Unterricht, für den ich bezahlt habe
Herausforderungen:
➢ Lehrgewohnheiten + institutionelle Strukturen:
Wunsch, zu unterrichten / zu vermitteln, "wissen" was mensch braucht
➔ Kompetenzen werden individuell erworben -
Handlungs- und Erfahrungswissen
Einstieg + Aktuelles
Einstieg:
➢ DigComp 2.2: Informationskompetenz (Fake News),
VR, AR …
Entwicklung:
➢ DigComp into Action –– A user guide
➢ DigComp at Work
© NA beim BIBB 22
Vielen Dank – schön,
dass Sie dabei waren.
Herzliche Grüße,
Dörte Stahl
Fotos:
Folie 2,4,5: klimkin auf Pixabay / Folie 3: Pexels auf Pixabay
Folie 6,12,13,14: Screenshots aus DigComp 2.1
https://publications.jrc.ec.europa.eu/repository/bitstream/JRC106281/web-digcomp2.1pdf_(online).pdf
Folie 8,9,11: Scrennshots aus DigComp into Action –– A user guide:
https://publications.jrc.ec.europa.eu/repository/bitstream/JRC110624/dc_guide_may18.pdf
Folie 10: Free-Photos auf Pixabay / Folie 21: Arek Socha auf Pixabay / Folie 22: klimkin auf Pixabay
Impressum:
Dörte Stahl
www.lernallee.de
Kunkelsberg 20
45239 Essen
E-Mail:mail@lernallee.de
Umsatzsteuer-ID: DE 219 362 389
Input im Rahmen der EPALE Community Conference 10/ 2020, nationales Panel:
https://epale.ec.europa.eu/de/blog/nks-epale-deutschland-nationales-panel
© NA beim BIBB 23
Weitere Informationen:
DigComp 2.1 (wird momentan weiterentwickelt: https://publications.jrc.ec.europa.eu/repository/bitstream/JRC106281/web-digcomp2.1pdf_(online).pdf
DigComp into Action –– A user guide: https://publications.jrc.ec.europa.eu/repository/bitstream/JRC110624/dc_guide_may18.pdf
DigComp at Work: https://publications.jrc.ec.europa.eu/repository/bitstream/JRC120376/digcomp_at_work_090720.pdf
EPALE-Beitrag: Digital Skills & Competences for Adult Learners (wird zz übersetzt): https://epale.ec.europa.eu/en/blog/oer-digital-skills-competences-adult-learners
EPALE-Beitrag: Nuancenreicherer Überblick über die Grundkompetenzen von Erwachsenen nötig (aus Finnland) https://epale.ec.europa.eu/de/blog/yleiskuva-aikuisten-
perustaidoista-kaipaa-lisaeae-saevyjae
Digitales Kompetenzmodell für Österreich - DigComp 2.2 AT: - Überblick: https://www.fit4internet.at/view/verstehen-das-modell (dort ein Verweis auf das Modell)
Beispiele für Selbsttests basierend auf DigComp:
Basque Country Government: Ikanos –Projekt
Österreich: https://www.fit4internet.at/page/assessment
DigitalCheckNRW: https://www.digitalcheck.nrw/
Beschreibung und Hintergrundinformationen zum DigitalcheckNRW: Der digitale Selbsttest ist schnell und einfach. Neben den Antworten liefert der Test auch gleich die
passenden Weiterbildungsangebote aus Bibliotheken in Nordrhein-Westfalen und anderen Weiterbildungseinrichtungen – online oder vor Ort.
https://oebib.wordpress.com/2020/09/24/gastbeitrag-wie-digital-sind-sie-am-tag-der-medienkompetenz-geht-der-digitalchecknrw-in-allen-sechs-themenfeldern-online/
Selbsteinschätzungstool für Unterrichtende, basierend auf DigComp / DigCompEdu (allerdings "nur" gedacht für Hochschule, Fachhochschule, allgemeinbildenden oder
beruflichen Schule): https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/DigCompEdu-AE-DE
Zum Begriff der Medienkompetenz:
https://dieter-baacke-preis.de/ueber-den-preis/was-ist-medienkompetenz/
https://www.medienkompetenzportal-nrw.de/grundlagen/begriffsbestimmung.html
Zum Kompetenzbegriff:
https://wb-web.de/aktuelles/kompetenz-zaehlt-die-zukunft-des-lernens-folge-1.html

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

#5c21 Cinq compétences clés pour le 21e siècle (Romero, 2016)
#5c21 Cinq compétences clés pour le 21e siècle (Romero, 2016)#5c21 Cinq compétences clés pour le 21e siècle (Romero, 2016)
#5c21 Cinq compétences clés pour le 21e siècle (Romero, 2016)Margarida Romero
 
Introduction au tutorat à distance
Introduction au tutorat à distanceIntroduction au tutorat à distance
Introduction au tutorat à distanceJacques Rodet
 
Yhteisöllinen oppiminen ja pedagogiset mallit
Yhteisöllinen oppiminen ja pedagogiset mallitYhteisöllinen oppiminen ja pedagogiset mallit
Yhteisöllinen oppiminen ja pedagogiset mallitHarto Pönkä
 
Le formateur professionnel d’adultes - un certain nombre de compétences ver1.2
Le formateur professionnel d’adultes - un certain nombre de compétences ver1.2Le formateur professionnel d’adultes - un certain nombre de compétences ver1.2
Le formateur professionnel d’adultes - un certain nombre de compétences ver1.2Pascal KUFEL
 
Organiser et animer des sequences d’apprentissage
Organiser et animer des sequences d’apprentissageOrganiser et animer des sequences d’apprentissage
Organiser et animer des sequences d’apprentissagedavidlahore
 
Tekoäly arjen apuna 11.11.23
Tekoäly arjen apuna 11.11.23Tekoäly arjen apuna 11.11.23
Tekoäly arjen apuna 11.11.23Matleena Laakso
 
Intégration pédagogique des TIC
Intégration pédagogique des TICIntégration pédagogique des TIC
Intégration pédagogique des TICHanane Eljarroudi
 
Outil de scénarisation de cours
Outil de scénarisation de coursOutil de scénarisation de cours
Outil de scénarisation de coursJean-Luc Trussart
 
Scénarisation en classes inversées : UN exemple
Scénarisation en classes inversées : UN exempleScénarisation en classes inversées : UN exemple
Scénarisation en classes inversées : UN exempleMarcel Lebrun
 
Écosystème d’ensemble d’un dispositif de formation hybride
Écosystème d’ensemble d’un dispositif de formation hybride Écosystème d’ensemble d’un dispositif de formation hybride
Écosystème d’ensemble d’un dispositif de formation hybride Mokhtar Ben Henda
 
Enseigner avec des capsules vidéo
Enseigner avec des capsules vidéoEnseigner avec des capsules vidéo
Enseigner avec des capsules vidéoNicolas Defay
 
TDR appel à consultation Handicap International
TDR appel à consultation Handicap InternationalTDR appel à consultation Handicap International
TDR appel à consultation Handicap InternationalJamaity
 
De "LA" classe inversée aux Classes Inversées : Vers un principe de variété p...
De "LA" classe inversée aux Classes Inversées : Vers un principe de variété p...De "LA" classe inversée aux Classes Inversées : Vers un principe de variété p...
De "LA" classe inversée aux Classes Inversées : Vers un principe de variété p...Marcel Lebrun
 
Classes inversées : quoi ? pourquoi ? Pour quoi ? Comment ?
Classes inversées : quoi ? pourquoi ? Pour quoi ? Comment ?Classes inversées : quoi ? pourquoi ? Pour quoi ? Comment ?
Classes inversées : quoi ? pourquoi ? Pour quoi ? Comment ?Marcel Lebrun
 
Verteidigung Masterarbeit
Verteidigung MasterarbeitVerteidigung Masterarbeit
Verteidigung Masterarbeitwruge
 

Was ist angesagt? (20)

#5c21 Cinq compétences clés pour le 21e siècle (Romero, 2016)
#5c21 Cinq compétences clés pour le 21e siècle (Romero, 2016)#5c21 Cinq compétences clés pour le 21e siècle (Romero, 2016)
#5c21 Cinq compétences clés pour le 21e siècle (Romero, 2016)
 
Introduction au tutorat à distance
Introduction au tutorat à distanceIntroduction au tutorat à distance
Introduction au tutorat à distance
 
Yhteisöllinen oppiminen ja pedagogiset mallit
Yhteisöllinen oppiminen ja pedagogiset mallitYhteisöllinen oppiminen ja pedagogiset mallit
Yhteisöllinen oppiminen ja pedagogiset mallit
 
Le formateur professionnel d’adultes - un certain nombre de compétences ver1.2
Le formateur professionnel d’adultes - un certain nombre de compétences ver1.2Le formateur professionnel d’adultes - un certain nombre de compétences ver1.2
Le formateur professionnel d’adultes - un certain nombre de compétences ver1.2
 
Organiser et animer des sequences d’apprentissage
Organiser et animer des sequences d’apprentissageOrganiser et animer des sequences d’apprentissage
Organiser et animer des sequences d’apprentissage
 
Didactique: la planification
Didactique: la planificationDidactique: la planification
Didactique: la planification
 
Tekoäly arjen apuna 11.11.23
Tekoäly arjen apuna 11.11.23Tekoäly arjen apuna 11.11.23
Tekoäly arjen apuna 11.11.23
 
Intégration pédagogique des TIC
Intégration pédagogique des TICIntégration pédagogique des TIC
Intégration pédagogique des TIC
 
Formation sur les tice
Formation sur les tice Formation sur les tice
Formation sur les tice
 
Outil de scénarisation de cours
Outil de scénarisation de coursOutil de scénarisation de cours
Outil de scénarisation de cours
 
Scénarisation en classes inversées : UN exemple
Scénarisation en classes inversées : UN exempleScénarisation en classes inversées : UN exemple
Scénarisation en classes inversées : UN exemple
 
Écosystème d’ensemble d’un dispositif de formation hybride
Écosystème d’ensemble d’un dispositif de formation hybride Écosystème d’ensemble d’un dispositif de formation hybride
Écosystème d’ensemble d’un dispositif de formation hybride
 
Enseigner avec des capsules vidéo
Enseigner avec des capsules vidéoEnseigner avec des capsules vidéo
Enseigner avec des capsules vidéo
 
TDR appel à consultation Handicap International
TDR appel à consultation Handicap InternationalTDR appel à consultation Handicap International
TDR appel à consultation Handicap International
 
De "LA" classe inversée aux Classes Inversées : Vers un principe de variété p...
De "LA" classe inversée aux Classes Inversées : Vers un principe de variété p...De "LA" classe inversée aux Classes Inversées : Vers un principe de variété p...
De "LA" classe inversée aux Classes Inversées : Vers un principe de variété p...
 
Un exemple de portfolio ideal ?
Un exemple de portfolio ideal ?Un exemple de portfolio ideal ?
Un exemple de portfolio ideal ?
 
Classes inversées : quoi ? pourquoi ? Pour quoi ? Comment ?
Classes inversées : quoi ? pourquoi ? Pour quoi ? Comment ?Classes inversées : quoi ? pourquoi ? Pour quoi ? Comment ?
Classes inversées : quoi ? pourquoi ? Pour quoi ? Comment ?
 
Tic et éducation
Tic et éducation Tic et éducation
Tic et éducation
 
GENIE-CMCF (MEN)
GENIE-CMCF (MEN)GENIE-CMCF (MEN)
GENIE-CMCF (MEN)
 
Verteidigung Masterarbeit
Verteidigung MasterarbeitVerteidigung Masterarbeit
Verteidigung Masterarbeit
 

Ähnlich wie Digitale Kompetenzen & das DigComp-Framework

141017 projektaktivitäten
141017 projektaktivitäten141017 projektaktivitäten
141017 projektaktivitätenPetra Newrly
 
Teilhabe an digitaler Weiterbildung ermöglichen
Teilhabe an digitaler Weiterbildung ermöglichenTeilhabe an digitaler Weiterbildung ermöglichen
Teilhabe an digitaler Weiterbildung ermöglichenDörte Stahl
 
Transfer informationswissenschaftlicher Fachkompetenz in die Praxis: Erfahrun...
Transfer informationswissenschaftlicher Fachkompetenz in die Praxis: Erfahrun...Transfer informationswissenschaftlicher Fachkompetenz in die Praxis: Erfahrun...
Transfer informationswissenschaftlicher Fachkompetenz in die Praxis: Erfahrun...Juliane Stiller
 
Zur Bedeutung digitaler Kompetenzen von Geflüchteten bei der Jobsuche
Zur Bedeutung digitaler Kompetenzen von Geflüchteten bei der JobsucheZur Bedeutung digitaler Kompetenzen von Geflüchteten bei der Jobsuche
Zur Bedeutung digitaler Kompetenzen von Geflüchteten bei der JobsucheJuliane Stiller
 
Michael Eichhorn: Digitale Kompetenzen bei Hochschullehrenden: Entwicklung ei...
Michael Eichhorn: Digitale Kompetenzen bei Hochschullehrenden: Entwicklung ei...Michael Eichhorn: Digitale Kompetenzen bei Hochschullehrenden: Entwicklung ei...
Michael Eichhorn: Digitale Kompetenzen bei Hochschullehrenden: Entwicklung ei...studiumdigitale
 
Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-Zukunft
Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-ZukunftDie Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-Zukunft
Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-ZukunftPädagogische Hochschule St. Gallen
 
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...Sandra Schön (aka Schoen)
 
Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016
Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016
Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016scil CH
 
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...Johannes Moskaliuk
 
Wie aus Neuen Medien neues Lernen entsteht - Keynote Philippe Wampfler, DPHV ...
Wie aus Neuen Medien neues Lernen entsteht - Keynote Philippe Wampfler, DPHV ...Wie aus Neuen Medien neues Lernen entsteht - Keynote Philippe Wampfler, DPHV ...
Wie aus Neuen Medien neues Lernen entsteht - Keynote Philippe Wampfler, DPHV ...Philippe Wampfler
 
Vortrag gabal social media werkstatt einführung prof. dr. bernecker
Vortrag gabal social media werkstatt   einführung prof. dr. berneckerVortrag gabal social media werkstatt   einführung prof. dr. bernecker
Vortrag gabal social media werkstatt einführung prof. dr. berneckerDIM Marketing
 
Entwicklung eines Online-Kurses für digitale Kompetenzen für Studienanfänger:...
Entwicklung eines Online-Kurses für digitale Kompetenzen für Studienanfänger:...Entwicklung eines Online-Kurses für digitale Kompetenzen für Studienanfänger:...
Entwicklung eines Online-Kurses für digitale Kompetenzen für Studienanfänger:...Educational Technology
 
Mediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-Learning
Mediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-LearningMediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-Learning
Mediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-LearningJochen Robes
 
Digitalbiographie barcamp bonn2018
Digitalbiographie barcamp bonn2018Digitalbiographie barcamp bonn2018
Digitalbiographie barcamp bonn2018Kai Heddergott
 
Entwicklung der Medienkompetenz in einem Projekt zur Produktion von Lernvideo...
Entwicklung der Medienkompetenz in einem Projekt zur Produktion von Lernvideo...Entwicklung der Medienkompetenz in einem Projekt zur Produktion von Lernvideo...
Entwicklung der Medienkompetenz in einem Projekt zur Produktion von Lernvideo...Sandra Schön (aka Schoen)
 

Ähnlich wie Digitale Kompetenzen & das DigComp-Framework (20)

141017 projektaktivitäten
141017 projektaktivitäten141017 projektaktivitäten
141017 projektaktivitäten
 
Digitale Medienkompetenz im Fremdsprachenunterricht
Digitale Medienkompetenz im FremdsprachenunterrichtDigitale Medienkompetenz im Fremdsprachenunterricht
Digitale Medienkompetenz im Fremdsprachenunterricht
 
Hybrides Lernen mit Tablets, Smartphones, Apps und Webanwendungen
Hybrides Lernen mit Tablets, Smartphones, Apps und WebanwendungenHybrides Lernen mit Tablets, Smartphones, Apps und Webanwendungen
Hybrides Lernen mit Tablets, Smartphones, Apps und Webanwendungen
 
Teilhabe an digitaler Weiterbildung ermöglichen
Teilhabe an digitaler Weiterbildung ermöglichenTeilhabe an digitaler Weiterbildung ermöglichen
Teilhabe an digitaler Weiterbildung ermöglichen
 
Transfer informationswissenschaftlicher Fachkompetenz in die Praxis: Erfahrun...
Transfer informationswissenschaftlicher Fachkompetenz in die Praxis: Erfahrun...Transfer informationswissenschaftlicher Fachkompetenz in die Praxis: Erfahrun...
Transfer informationswissenschaftlicher Fachkompetenz in die Praxis: Erfahrun...
 
Lernen mit Social Media
Lernen mit Social MediaLernen mit Social Media
Lernen mit Social Media
 
Zur Bedeutung digitaler Kompetenzen von Geflüchteten bei der Jobsuche
Zur Bedeutung digitaler Kompetenzen von Geflüchteten bei der JobsucheZur Bedeutung digitaler Kompetenzen von Geflüchteten bei der Jobsuche
Zur Bedeutung digitaler Kompetenzen von Geflüchteten bei der Jobsuche
 
Michael Eichhorn: Digitale Kompetenzen bei Hochschullehrenden: Entwicklung ei...
Michael Eichhorn: Digitale Kompetenzen bei Hochschullehrenden: Entwicklung ei...Michael Eichhorn: Digitale Kompetenzen bei Hochschullehrenden: Entwicklung ei...
Michael Eichhorn: Digitale Kompetenzen bei Hochschullehrenden: Entwicklung ei...
 
Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-Zukunft
Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-ZukunftDie Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-Zukunft
Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-Zukunft
 
Good School
Good SchoolGood School
Good School
 
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
 
Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016
Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016
Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016
 
Kinder programmieren republica 2015 alexandra quiring tegeder
Kinder programmieren republica 2015 alexandra quiring tegederKinder programmieren republica 2015 alexandra quiring tegeder
Kinder programmieren republica 2015 alexandra quiring tegeder
 
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
 
Wie aus Neuen Medien neues Lernen entsteht - Keynote Philippe Wampfler, DPHV ...
Wie aus Neuen Medien neues Lernen entsteht - Keynote Philippe Wampfler, DPHV ...Wie aus Neuen Medien neues Lernen entsteht - Keynote Philippe Wampfler, DPHV ...
Wie aus Neuen Medien neues Lernen entsteht - Keynote Philippe Wampfler, DPHV ...
 
Vortrag gabal social media werkstatt einführung prof. dr. bernecker
Vortrag gabal social media werkstatt   einführung prof. dr. berneckerVortrag gabal social media werkstatt   einführung prof. dr. bernecker
Vortrag gabal social media werkstatt einführung prof. dr. bernecker
 
Entwicklung eines Online-Kurses für digitale Kompetenzen für Studienanfänger:...
Entwicklung eines Online-Kurses für digitale Kompetenzen für Studienanfänger:...Entwicklung eines Online-Kurses für digitale Kompetenzen für Studienanfänger:...
Entwicklung eines Online-Kurses für digitale Kompetenzen für Studienanfänger:...
 
Mediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-Learning
Mediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-LearningMediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-Learning
Mediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-Learning
 
Digitalbiographie barcamp bonn2018
Digitalbiographie barcamp bonn2018Digitalbiographie barcamp bonn2018
Digitalbiographie barcamp bonn2018
 
Entwicklung der Medienkompetenz in einem Projekt zur Produktion von Lernvideo...
Entwicklung der Medienkompetenz in einem Projekt zur Produktion von Lernvideo...Entwicklung der Medienkompetenz in einem Projekt zur Produktion von Lernvideo...
Entwicklung der Medienkompetenz in einem Projekt zur Produktion von Lernvideo...
 

Mehr von Dörte Stahl

Critical Thinking as a competence for 21st century
Critical Thinking as a competence for 21st centuryCritical Thinking as a competence for 21st century
Critical Thinking as a competence for 21st centuryDörte Stahl
 
Die 4K in der Erwachsenenbildung
Die 4K in der ErwachsenenbildungDie 4K in der Erwachsenenbildung
Die 4K in der ErwachsenenbildungDörte Stahl
 
Digitales Lernen - Überblick über Möglichkeiten von Online-Bildungsangeboten ...
Digitales Lernen - Überblick über Möglichkeiten von Online-Bildungsangeboten ...Digitales Lernen - Überblick über Möglichkeiten von Online-Bildungsangeboten ...
Digitales Lernen - Überblick über Möglichkeiten von Online-Bildungsangeboten ...Dörte Stahl
 
Digitale Lehrformen – Lernen wird flexibler
Digitale Lehrformen – Lernen wird flexiblerDigitale Lehrformen – Lernen wird flexibler
Digitale Lehrformen – Lernen wird flexiblerDörte Stahl
 
Präsentieren und Vortragen: Basistraining
Präsentieren und Vortragen: BasistrainingPräsentieren und Vortragen: Basistraining
Präsentieren und Vortragen: BasistrainingDörte Stahl
 
Fragen und Antworten zum Profil von Dörte Stahl
Fragen und Antworten zum Profil von Dörte StahlFragen und Antworten zum Profil von Dörte Stahl
Fragen und Antworten zum Profil von Dörte StahlDörte Stahl
 
Profil Dörte Stahl
Profil Dörte StahlProfil Dörte Stahl
Profil Dörte StahlDörte Stahl
 
Social Media für Seminare & Trainings
Social Media für Seminare & TrainingsSocial Media für Seminare & Trainings
Social Media für Seminare & TrainingsDörte Stahl
 

Mehr von Dörte Stahl (9)

Critical Thinking as a competence for 21st century
Critical Thinking as a competence for 21st centuryCritical Thinking as a competence for 21st century
Critical Thinking as a competence for 21st century
 
Die 4K in der Erwachsenenbildung
Die 4K in der ErwachsenenbildungDie 4K in der Erwachsenenbildung
Die 4K in der Erwachsenenbildung
 
Digitales Lernen - Überblick über Möglichkeiten von Online-Bildungsangeboten ...
Digitales Lernen - Überblick über Möglichkeiten von Online-Bildungsangeboten ...Digitales Lernen - Überblick über Möglichkeiten von Online-Bildungsangeboten ...
Digitales Lernen - Überblick über Möglichkeiten von Online-Bildungsangeboten ...
 
Digitale Lehrformen – Lernen wird flexibler
Digitale Lehrformen – Lernen wird flexiblerDigitale Lehrformen – Lernen wird flexibler
Digitale Lehrformen – Lernen wird flexibler
 
Präsentieren und Vortragen: Basistraining
Präsentieren und Vortragen: BasistrainingPräsentieren und Vortragen: Basistraining
Präsentieren und Vortragen: Basistraining
 
Fragen und Antworten zum Profil von Dörte Stahl
Fragen und Antworten zum Profil von Dörte StahlFragen und Antworten zum Profil von Dörte Stahl
Fragen und Antworten zum Profil von Dörte Stahl
 
Profil Dörte Stahl
Profil Dörte StahlProfil Dörte Stahl
Profil Dörte Stahl
 
Social Media für Seminare & Trainings
Social Media für Seminare & TrainingsSocial Media für Seminare & Trainings
Social Media für Seminare & Trainings
 
Webquest
WebquestWebquest
Webquest
 

Digitale Kompetenzen & das DigComp-Framework

  • 1. © NA beim BIBB 1 Digitale Kompetenzen & DigComp-Framework Dörte Stahl Input im Rahmen der EPALE Community Conference 10/ 2020, nationales Panel
  • 2. Medienkompetenz? Digitale Kompetenzen Medienpädagogik - Definition nach Dieter Baake: ➢ ist ein pädagogisches, handlungsorientiertes Konzept ➢ zielt auf: ➢ kritischer und kreativer Umgang mit Medien ➢ Beinhaltet die Dimensionen: Medienkritik Medienkunde Mediennutzung Mediengestaltung
  • 3. Kompetenzen? Digitale Kompetenzen Handlungsfähigkeit in unsicheren Situationen ➢ Individueller Erwerb ➢ informelles Lernen ➢ Erfahrungen ➢ Fähigkeiten ➢ Wissen ➢ Wandel, Geschwindigkeit → unsichere Situationen
  • 4. Digitale Kompetenzen Erwachsenenbildung: Lange reine Orientierung an Fähigkeiten, siehe ECDL ➢ Fähigkeiten: Eine Schachfigur in der Hand halten, sie zu verschieben / versetzen bedeutet nicht, das Spiel zu kennen. ➢ Kompetenz: Um Schach zu spielen braucht es Kenntnisse der Spielregeln (Ziel …) und Strategiekenntnisse.
  • 5. Digitale Kompetenzen Digitale Kompetenzen: ➢ Querschnittkompetenzen ➢ Bezug auf gesamtes Leben ➢ Handlungsfähigkeit: mehr als technische und prozeduralen Begriffe ➢ auch Reflexion: was kann ich, was nicht Medienkompetenz
  • 6. Digital Competence Framework ➢ Hauptkomponenten der Wissensbereiche und Fähigkeiten identifizieren und beschreiben → digitalen Kompetenzerwerb ermöglichen ➢ Orientierung, Begrifflichkeiten, Vergleichbarkeit Sinn / Ziele: ➢ Einschätzung von Kompetenzen
  • 7. DigComp besteht aus: 5 Kompetenzbereiche 1. Information and data literacy 2. Communication and collaboration 3. Digital content creation 4. Safety 5. Problem solving 1.- 3: spezifische Kompetenzen/ Aktivitäten 4. + 5.: Querschnittkompetenzen bereichsübergreifend
  • 8. DigComp besteht aus: 5 Kompetenzbereiche + 21 Kompetenzbeschreibungen
  • 9. DigComp besteht aus: 5 Kompetenzbereiche + 21 Kompetenzbeschreibungen Entsorgung digitaler Gräte, Toner, Tinte …? Stromverbrauch? Herstellung? Körperhaltung, Akustik, Psyche (Social-Media-Stress …) Was kann ich? Was sollte ich können? Was muss ich nicht können – können andere besser; wo bekomme ich Hilfe?
  • 10. DigComp besteht aus: 8 Stufen innerhalb der Kompetenzbeschreibungen ➢ Grundlagen: Stufe 1 + 2 ➢ Mittelgrad: Stufe 3 + 4 ➢ Fortgeschrittene: Stufe 5 + 6 ➢ Hochspezialisiert: Stufe 7 + 8
  • 12. Kompetenzbereich 1: Informations- und Datenkompetenz 1.1 Browsen, Suchen und Filtern von Daten, Informationen und digitalen Inhalten. Informationsbedürfnisse artikulieren, in digitalen Umgebungen nach Daten, Informationen und Inhalten suchen, auf sie zugreifen und zwischen ihnen navigieren. Persönliche Suchstrategien erstellen und aktualisieren. Beispiel
  • 13. Level 4: Independently, according to my own needs, and solving well-defined and non-routine problems, I can: • illustrate information needs, … Ich kann beschreiben, ich verstehe … ➔ kompetenzorientiert, individuell Beispiel
  • 15. DigComp nutzen: Wo nutzen: ➢ Bildung, Training (formal, non-formal) ➢ Lebenslanges Lernen, Inklusion … ➢ Beruf, Arbeitsplatz
  • 16. DigComp nutzen: Wie nutzen: ➢ Ist-Analyse / Selbsttests Beispiele: Basque Country Government: Ikanos –Projekt Österreich: www.fit4internet.at ➢ Anerkennung / Zertifizierung
  • 17. DigComp nutzen: Wie nutzen: ➢ Fortbildung pädagogische Mitarbeiter*innen: Ist-/-Soll-Analyse der individuellen Fähigkeiten / Kompetenzen ➢ Anpassung / Spezifikation: Österreich DigComp 2.2 AT
  • 18. DigComp nutzen: Wie nutzen: ➢ Nutzer*innen-Training, auch Trainingsentwicklung ➢ Ziele und Lernergebnisse identifizieren + genauer beschreiben ➢ Testen der Eingangsvoraussetzungen oder der Zielerreichung ➢ Aber: einfache Abfragetest sind nicht kompetenzorientiert ➢ hier wären projektorientierte Aufgabenstellungen /abbilden bestimmter Situationen sinnvoller (besonders bei Zielerreichung)
  • 19. Kompetenzorientierung Anforderungen: ➢ situative / projektorientierte Lernszenarien ➢ Lerngewohnheiten: ➢ Wunsch, ein Tool in den Griff zu bekommen ➢ 'Learning by doing' ist kein Unterricht, für den ich bezahlt habe Herausforderungen: ➢ Lehrgewohnheiten + institutionelle Strukturen: Wunsch, zu unterrichten / zu vermitteln, "wissen" was mensch braucht ➔ Kompetenzen werden individuell erworben - Handlungs- und Erfahrungswissen
  • 20. Einstieg + Aktuelles Einstieg: ➢ DigComp 2.2: Informationskompetenz (Fake News), VR, AR … Entwicklung: ➢ DigComp into Action –– A user guide ➢ DigComp at Work
  • 21.
  • 22. © NA beim BIBB 22 Vielen Dank – schön, dass Sie dabei waren. Herzliche Grüße, Dörte Stahl Fotos: Folie 2,4,5: klimkin auf Pixabay / Folie 3: Pexels auf Pixabay Folie 6,12,13,14: Screenshots aus DigComp 2.1 https://publications.jrc.ec.europa.eu/repository/bitstream/JRC106281/web-digcomp2.1pdf_(online).pdf Folie 8,9,11: Scrennshots aus DigComp into Action –– A user guide: https://publications.jrc.ec.europa.eu/repository/bitstream/JRC110624/dc_guide_may18.pdf Folie 10: Free-Photos auf Pixabay / Folie 21: Arek Socha auf Pixabay / Folie 22: klimkin auf Pixabay Impressum: Dörte Stahl www.lernallee.de Kunkelsberg 20 45239 Essen E-Mail:mail@lernallee.de Umsatzsteuer-ID: DE 219 362 389 Input im Rahmen der EPALE Community Conference 10/ 2020, nationales Panel: https://epale.ec.europa.eu/de/blog/nks-epale-deutschland-nationales-panel
  • 23. © NA beim BIBB 23 Weitere Informationen: DigComp 2.1 (wird momentan weiterentwickelt: https://publications.jrc.ec.europa.eu/repository/bitstream/JRC106281/web-digcomp2.1pdf_(online).pdf DigComp into Action –– A user guide: https://publications.jrc.ec.europa.eu/repository/bitstream/JRC110624/dc_guide_may18.pdf DigComp at Work: https://publications.jrc.ec.europa.eu/repository/bitstream/JRC120376/digcomp_at_work_090720.pdf EPALE-Beitrag: Digital Skills & Competences for Adult Learners (wird zz übersetzt): https://epale.ec.europa.eu/en/blog/oer-digital-skills-competences-adult-learners EPALE-Beitrag: Nuancenreicherer Überblick über die Grundkompetenzen von Erwachsenen nötig (aus Finnland) https://epale.ec.europa.eu/de/blog/yleiskuva-aikuisten- perustaidoista-kaipaa-lisaeae-saevyjae Digitales Kompetenzmodell für Österreich - DigComp 2.2 AT: - Überblick: https://www.fit4internet.at/view/verstehen-das-modell (dort ein Verweis auf das Modell) Beispiele für Selbsttests basierend auf DigComp: Basque Country Government: Ikanos –Projekt Österreich: https://www.fit4internet.at/page/assessment DigitalCheckNRW: https://www.digitalcheck.nrw/ Beschreibung und Hintergrundinformationen zum DigitalcheckNRW: Der digitale Selbsttest ist schnell und einfach. Neben den Antworten liefert der Test auch gleich die passenden Weiterbildungsangebote aus Bibliotheken in Nordrhein-Westfalen und anderen Weiterbildungseinrichtungen – online oder vor Ort. https://oebib.wordpress.com/2020/09/24/gastbeitrag-wie-digital-sind-sie-am-tag-der-medienkompetenz-geht-der-digitalchecknrw-in-allen-sechs-themenfeldern-online/ Selbsteinschätzungstool für Unterrichtende, basierend auf DigComp / DigCompEdu (allerdings "nur" gedacht für Hochschule, Fachhochschule, allgemeinbildenden oder beruflichen Schule): https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/DigCompEdu-AE-DE Zum Begriff der Medienkompetenz: https://dieter-baacke-preis.de/ueber-den-preis/was-ist-medienkompetenz/ https://www.medienkompetenzportal-nrw.de/grundlagen/begriffsbestimmung.html Zum Kompetenzbegriff: https://wb-web.de/aktuelles/kompetenz-zaehlt-die-zukunft-des-lernens-folge-1.html