Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
DIGITALE JUGENDPARTIZIPATION FÜR JEDES
BUDGET ZWISCHEN 5.000 UND 500.000 EUR
Ist digitale Jugendbeteiligung „Luxus“?
Matth...
Zebralog GmbH & Co KG © 2014 2
1. VORSTELLUNG ZEBRALOG
Zebralog GmbH & Co KG © 2014 2
2. WIE AUFWÄNDIG IST DIGITALE
JUGEND...
Zebralog GmbH & Co KG © 2014 3
Über Zebralog
Zebralog ist...
eine Agentur für Dialoge,
Bürgerbeteiligung und
Kommunikation...
Zebralog GmbH & Co KG © 2014
Projekte und Kunden
Projektstandorte Standorte Zebralog
4
Wir unterstützen:
§  Städte
§  Ko...
Zebralog GmbH & Co KG © 2014
Medienübergreifende Bürgerbeteiligung
5
Zebralog GmbH & Co KG © 2014 6
Unser Dialogverständnis
Das ist uns wichtig:
§  Dialog ist ein sozialer
Prozess
§  Mensch...
Zebralog GmbH & Co KG © 2014 7
1. VORSTELLUNG ZEBRALOG
Zebralog GmbH & Co KG © 2014 7
2. WIE AUFWÄNDIG IST DIGITALE
JUGEND...
© Zebralog GmbH & Co KG
aus „Guidelines für gelingende ePartizipation Jugendlicher“ (youthpart)
8
© Zebralog GmbH & Co KG
Kundendialog von McDonalds*
9
* Ist das Jugendbeteiligung?
© Zebralog GmbH & Co KG
10
Kundendialog von McDonalds*
* Ist das Jugendbeteiligung?
Aufgabe Aufwand
Konzeption / Prozessei...
© Zebralog GmbH & Co KG
Online-Dialog „Besser Studieren“ zu
Studienbedingungen nach Bologna-Reform
11
© Zebralog GmbH & Co KG
Online-Dialog „Besser Studieren“ zu
Studienbedingungen nach Bologna-Reform
12
© Zebralog GmbH & Co KG
13
Online-Dialog „Besser Studieren“
Aufgabe Aufwand
Konzeption / Prozesseinbettung ++
Technische E...
Zebralog GmbH & Co KG © 2014 14
CROWDMAPPING FÜR JUGENDLICHE
Workshops an Jugendzentren, Online-Sammlung von
Veränderungsw...
© Zebralog GmbH & Co KG
15
Crowdmapping „Meinen Kiez verändern“
Aufgabe Aufwand
Konzeption / Prozesseinbettung ++
Technisc...
Zebralog GmbH & Co KG © 2014 16
1. VORSTELLUNG ZEBRALOG
Zebralog GmbH & Co KG © 2014 16
2. WIE AUFWÄNDIG IST DIGITALE
JUGE...
© Zebralog GmbH & Co KG
Bestehende Beteiligungsangebote für
Jugendliche aufschließen
17
© Zebralog GmbH & Co KG
18
Bestehende Beteiligungsangebote für
Jugendliche aufschließen
Aufgabe Aufwand
Konzeption / Proze...
© Zebralog GmbH & Co KG
DIY: Jugendliche
nutzen kostenlos
verfügbare
Plattformen und
gestalten eigene
Beteiligung
Kostenlo...
© Zebralog GmbH & Co KG
20
DIY: Jugendliche gestalten Beteiligung selbst
Aufgabe Aufwand
Konzeption / Prozesseinbettung +
...
Zebralog GmbH & Co KG © 2014 21
1. VORSTELLUNG ZEBRALOG
Zebralog GmbH & Co KG © 2014 21
2. WIE AUFWÄNDIG IST DIGITALE
JUGE...
Zebralog GmbH & Co KG © 2014 22Zebralog GmbH & Co KG © 2014
NATIONAL DIALOGUE ON MENTAL HEALTH (USA)
Organisation dezentra...
© Zebralog GmbH & Co KG
23
National Dialogue on Mental Health (USA, 2014)
Aufgabe Aufwand
Konzeption / Prozesseinbettung +...
Zebralog GmbH & Co KG © 2014 24
1. VORSTELLUNG ZEBRALOG
Zebralog GmbH & Co KG © 2014 24
2. WIE AUFWÄNDIG IST DIGITALE
JUGE...
© Zebralog GmbH & Co KG
Häufig beobachtete Vor- und Nachteile
25
Niedriger
Aufwand
Hoher
Aufwand
Vorteile
Freiheit zum
Exp...
Vielen Dank für die
Aufmerksamkeit!
Matthias Trénel
trenel@zebralog.de
Zebralog GmbH & Co KG
Berlin:
Chausseestraße 8
Aufg...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Ist digitale Jugendbeteiligung Luxus?

555 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ist digitale Jugendbeteiligung Luxus?
Und: Wie aufwändig ist Jugendbeteiligung wirklich? Welche Low-Cost-Varianten im Bereich Partizipationsbereich bieten sich an? Gibt es Vorteile von High-Cost-Verfahren?
Antworten und Diskissionsanregungen liefert Matthias Trénel von Zebralog auf der Youthpart am 3.12.2014 in Berlin.

  • Als Erste(r) kommentieren

Ist digitale Jugendbeteiligung Luxus?

  1. 1. DIGITALE JUGENDPARTIZIPATION FÜR JEDES BUDGET ZWISCHEN 5.000 UND 500.000 EUR Ist digitale Jugendbeteiligung „Luxus“? Matthias Trénel 25.9.2014#Matthias Trénel, Tagung „medial. vernetzt. aktiv. Jugendbeteiligung in der digitalen Gesellschaft “, Berlin, 4.12.2014
  2. 2. Zebralog GmbH & Co KG © 2014 2 1. VORSTELLUNG ZEBRALOG Zebralog GmbH & Co KG © 2014 2 2. WIE AUFWÄNDIG IST DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG? 3. ANSÄTZE FÜR „LOW-COST“ DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG 4. LOHNENDE „HIGH COST“ DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG 5. DISKUSSION
  3. 3. Zebralog GmbH & Co KG © 2014 3 Über Zebralog Zebralog ist... eine Agentur für Dialoge, Bürgerbeteiligung und Kommunikation Das Team besteht aus... 3 Gesellschafter/innen + 15 feste Mitarbeiter/innen Bürostandorte... In Berlin und Bonn Zebralog GmbH & Co KG © 2014 3
  4. 4. Zebralog GmbH & Co KG © 2014 Projekte und Kunden Projektstandorte Standorte Zebralog 4 Wir unterstützen: §  Städte §  Kommunale Betriebe §  Ministerien (Bund, Land) §  EU-Kommission §  Vorhabenträger §  ... Zebralog GmbH & Co KG © 2014 4
  5. 5. Zebralog GmbH & Co KG © 2014 Medienübergreifende Bürgerbeteiligung 5
  6. 6. Zebralog GmbH & Co KG © 2014 6 Unser Dialogverständnis Das ist uns wichtig: §  Dialog ist ein sozialer Prozess §  Menschen wollen nicht manipuliert werden §  Unsere Leitlinien für Bürgerbeteiligung www.zebralog.de/ unsere_leitlinien Zebralog GmbH & Co KG © 2014 6
  7. 7. Zebralog GmbH & Co KG © 2014 7 1. VORSTELLUNG ZEBRALOG Zebralog GmbH & Co KG © 2014 7 2. WIE AUFWÄNDIG IST DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG? 3. ANSÄTZE FÜR „LOW-COST“ DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG 4. LOHNENDE „HIGH COST“ DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG 5. DISKUSSION
  8. 8. © Zebralog GmbH & Co KG aus „Guidelines für gelingende ePartizipation Jugendlicher“ (youthpart) 8
  9. 9. © Zebralog GmbH & Co KG Kundendialog von McDonalds* 9 * Ist das Jugendbeteiligung?
  10. 10. © Zebralog GmbH & Co KG 10 Kundendialog von McDonalds* * Ist das Jugendbeteiligung? Aufgabe Aufwand Konzeption / Prozesseinbettung ++ Technische Entwicklung / Redaktion ++ Bekanntmachung / Ansprache o Moderation / Betreuung ++ Auswertung / Feedback o
  11. 11. © Zebralog GmbH & Co KG Online-Dialog „Besser Studieren“ zu Studienbedingungen nach Bologna-Reform 11
  12. 12. © Zebralog GmbH & Co KG Online-Dialog „Besser Studieren“ zu Studienbedingungen nach Bologna-Reform 12
  13. 13. © Zebralog GmbH & Co KG 13 Online-Dialog „Besser Studieren“ Aufgabe Aufwand Konzeption / Prozesseinbettung ++ Technische Entwicklung / Redaktion ++ Bekanntmachung / Ansprache ++ Moderation / Betreuung +++ Auswertung / Feedback ++
  14. 14. Zebralog GmbH & Co KG © 2014 14 CROWDMAPPING FÜR JUGENDLICHE Workshops an Jugendzentren, Online-Sammlung von Veränderungswünschen und Hilfestellung bei Umsetzung Zebralog GmbH & Co KG © 2014 14
  15. 15. © Zebralog GmbH & Co KG 15 Crowdmapping „Meinen Kiez verändern“ Aufgabe Aufwand Konzeption / Prozesseinbettung ++ Technische Entwicklung / Redaktion ++ Bekanntmachung / Ansprache + Moderation / Betreuung ++ Auswertung / Feedback ++
  16. 16. Zebralog GmbH & Co KG © 2014 16 1. VORSTELLUNG ZEBRALOG Zebralog GmbH & Co KG © 2014 16 2. WIE AUFWÄNDIG IST DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG? 3. ANSÄTZE FÜR „LOW-COST“ DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG 4. LOHNENDE „HIGH COST“ DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG 5. DISKUSSION
  17. 17. © Zebralog GmbH & Co KG Bestehende Beteiligungsangebote für Jugendliche aufschließen 17
  18. 18. © Zebralog GmbH & Co KG 18 Bestehende Beteiligungsangebote für Jugendliche aufschließen Aufgabe Aufwand Konzeption / Prozesseinbettung + Technische Entwicklung / Redaktion o Bekanntmachung / Ansprache o Moderation / Betreuung ++ Auswertung / Feedback o
  19. 19. © Zebralog GmbH & Co KG DIY: Jugendliche nutzen kostenlos verfügbare Plattformen und gestalten eigene Beteiligung Kostenlose Plattformen: •  zebralog.de/opendoors •  zebralog.de/markaspot •  ... 19
  20. 20. © Zebralog GmbH & Co KG 20 DIY: Jugendliche gestalten Beteiligung selbst Aufgabe Aufwand Konzeption / Prozesseinbettung + Technische Entwicklung / Redaktion + Bekanntmachung / Ansprache o Moderation / Betreuung ++ Auswertung / Feedback o
  21. 21. Zebralog GmbH & Co KG © 2014 21 1. VORSTELLUNG ZEBRALOG Zebralog GmbH & Co KG © 2014 21 2. WIE AUFWÄNDIG IST DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG? 3. ANSÄTZE FÜR „LOW-COST“ DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG 4. LOHNENDE „HIGH COST“ DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG 5. DISKUSSION
  22. 22. Zebralog GmbH & Co KG © 2014 22Zebralog GmbH & Co KG © 2014 NATIONAL DIALOGUE ON MENTAL HEALTH (USA) Organisation dezentraler kleiner Gesprächsrunden und Zusammenfassung der Ergebnisse http://creatingcommunitysolutions.org/texttalkact 22
  23. 23. © Zebralog GmbH & Co KG 23 National Dialogue on Mental Health (USA, 2014) Aufgabe Aufwand Konzeption / Prozesseinbettung +++ Technische Entwicklung / Redaktion +++ Bekanntmachung / Ansprache ++ Moderation / Betreuung + Auswertung / Feedback +++
  24. 24. Zebralog GmbH & Co KG © 2014 24 1. VORSTELLUNG ZEBRALOG Zebralog GmbH & Co KG © 2014 24 2. WIE AUFWÄNDIG IST DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG? 3. ANSÄTZE FÜR „LOW-COST“ DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG 4. LOHNENDE „HIGH COST“ DIGITALE JUGENDBETEILIGUNG 5. DISKUSSION
  25. 25. © Zebralog GmbH & Co KG Häufig beobachtete Vor- und Nachteile 25 Niedriger Aufwand Hoher Aufwand Vorteile Freiheit zum Experimentieren Nähe zu politischen Prozessen / Personen Charme der Graswurzelbewegung Große Breitenwirkung Hoher politischer Impact Inspiriert zur Nachahmung Wiederverwendbare technische Infrastruktur Nachteile Bottom-Up-Projekte ohne Impact (Enttäuschung) Gefahr der Technikgläubigkeit Kaum wiederholbar Zuviel Aufwand für zu wenig Wirkung „Show-Veranstaltung“
  26. 26. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Matthias Trénel trenel@zebralog.de Zebralog GmbH & Co KG Berlin: Chausseestraße 8 Aufgang E, 3. Etage 10115 Berlin T. +49 30.200 540 26-0 F. +49 30.200 540 26-99 Niederlassung Bonn: Am Hofgarten 18 53113 Bonn T. +49 228.261 94 61 F. +49 30.200 540 26-99 info@zebralog.de www.zebralog.de Zebralog GmbH & Co KG © 2014 26

×