www.zbw.eu
Publikationsverhalten in den Wirtschaftswissenschaften
– Bibliometrische Analyse auf Basis der Fachdatenbank EC...
2
Agenda
• Hintergrund
• Vorgehen und Datenbasis
• „Theorie“
• Ergebnisse
• Diskussion
• Fazit
3
Hintergrund
• In welchen Verlagen veröffentlicht die deutsche
wirtschaftswissenschaftliche Forschung ihre Publikationen?...
4
Methodisches Vorgehen und Datenbasis
• Handelsblatt Ökonomen-Rankings
– Top 20 VWL
– Top 20 BWL
• ECONIS
– ca. 4,4 Mio. ...
5
www.econis.eu
6
„Theorie“
Leininger (2009):
– Englischsprachige Fachzeitschriften sind primäres
Publikationsforum
– OA E-Journals haben ...
7
Nachweise TOP20-VWL ECONIS
0
20
40
60
80
100
120
140
160
Inderst,Rom
an
(Frankfurt/M
.)
Fehr,Ernst(Zürich,Uni))
Egger,Pe...
8
Nachweise TOP20-BWL in ECONIS
Nachweise:
ECONIS  585 (100%)
EconLIT  143 (24,44%)
PH  767 (131,11%)
9
Publikationsart
0%
20%
40%
60%
80%
100%
VWL+BWL VWL BWL
Online-Ressourcen
Bücher
Aufsätze
Publikationsart:
VWL+BWL  178...
10
Publikationsart (VWL)
0%
20%
40%
60%
80%
100%
Inderst,Rom
an
(Frankfurt/M
.)
Fehr,Ernst(Zürich,Uni))
Egger,Peter(M
ünch...
11
Publikationsart (BWL)
0%
10%
20%
30%
40%
50%
60%
70%
80%
90%
100%
Hom
burg,Christian
(M
annheim
,Uni)
Lichtenthaler,Ulr...
12
Sprache der Veröffentlichung
94,92%
4,92%
56,63%
41,37%
0%
10%
20%
30%
40%
50%
60%
70%
80%
90%
100%
VWL BWL
Englisch
De...
13
Verlage (VWL)
Verlage VWL
31%
20%14%
4%
3%
3%
2%
2%
2%
1%
1%
1%
1%
1%
1%1%1%1%1%1%1%0%0%0%0%0%
5%
Elsevier
Blackw ell
S...
14
TOP-Verlage VWL
Verlag Anzahl In % TOP 3 TOP 6 TOP 12
1 Elsevier 150 31,19 150 150 150
2 Blackwell 98 20,37 98 98 98
3 ...
15
Verlage (BWL)
Verlage BWL
18%
15%
13%
6%
6%
5%
4%
3%
2%
2%
2%
2%
2%
2%
2%
1%
1%
1%
1%1%1%1%1%1%
7%
Elsevier
Gabler
Spri...
16
TOP-Verlage BWL
Verlag Anzahl In % Top 3 Top 6 Top 12
1 Elsevier 51 17,89% 51 51 51
2 Gabler 42 14,74% 42 42 42
3 Sprin...
17
Zusammenfassende Übersicht der Ergebnisse VWL/BWL
VWL BWL
Aufsätze 40,67% 68,03%
…davon in Zeitschriften 87,85% 74,50%
...
18
Fazit: Publikationsverhalten
• DAS Publikationsverhalten in den Wirtschaftswissenschaften existiert
nicht
– deutliche U...
19
Anforderungen an Datenbanken für szientometrische Analysen
(Dees, Rittberger 2009)
vgl. Dees, Wener / Rittberger, Marc ...
20
Anforderungen: Exportformate
xls? csv?
SPSS?
Stata?...
21
Fazit: Eignung von ECONIS für bibliometrische
Untersuchungen
• ECONIS eignet sich grundsätzlich für bibliometrische Ana...
22
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Ralf Toepfer
ZBW – Deutsche
Zentralbibliothek
für Wirtschaftswissenschaften
E-Mail...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Publikationsverhalten in den Wirtschaftswissenschaften, von Ralf Toepfer

2.435 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie, Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.435
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Publikationsverhalten in den Wirtschaftswissenschaften, von Ralf Toepfer

  1. 1. www.zbw.eu Publikationsverhalten in den Wirtschaftswissenschaften – Bibliometrische Analyse auf Basis der Fachdatenbank ECONIS – 32. ASpB-Tagung 2009, Karlsruhe Ralf Toepfer (ZBW) 24.09.2009
  2. 2. 2 Agenda • Hintergrund • Vorgehen und Datenbasis • „Theorie“ • Ergebnisse • Diskussion • Fazit
  3. 3. 3 Hintergrund • In welchen Verlagen veröffentlicht die deutsche wirtschaftswissenschaftliche Forschung ihre Publikationen? – KMU-Struktur von Verlagen in den Wirtschaftswissenschaften – Kooperation zwischen fachlichem Dokumentenserver und Verlagen auf Basis von Open Access – Kooperationsmodell des DIPF (peDOCS) auf wirtschaftswissenschaften übertragbar? • Nutzung der ECONIS für statistische Auswertungen
  4. 4. 4 Methodisches Vorgehen und Datenbasis • Handelsblatt Ökonomen-Rankings – Top 20 VWL – Top 20 BWL • ECONIS – ca. 4,4 Mio. Literaturnachweise (VWL, BWL, Wirtschaftspraxis) – Jährlicher Zuwachs etwa 90.000 Einträge – Inhaltliche Erschließung auf Aufsatzebene – Hoher Anteil an „Grauer Literatur
  5. 5. 5 www.econis.eu
  6. 6. 6 „Theorie“ Leininger (2009): – Englischsprachige Fachzeitschriften sind primäres Publikationsforum – OA E-Journals haben einen schweren Stand – Fachbücher i. d. R. artikelbasiert oder Lehrbücher – Konferenzbände allenfalls noch in BWL von einiger Bedeutung – Kooautorenschaft explosionsartig entwickelt, i. d. R. 2-3 Autoren Quelle: Leiniger, Wolfgang: Publikationsverhalten in den Wirtschaftswissenschaften. In: Publikationsverhalten in unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen – Beiträge zur Beurteilung von Forschungsleistungen. Diskussionspapier der Alexander von Humboldt-Stiftung / Nr. 12/2009 – Zweite erweiterte Auflage, S. 67-68 „There is no measurement (i.e. meaningful data) without theory and no theory without data“ (Egghe, Leo und Rousseau, Ronald (1990): Introduction to Informetrics – Quantitative Methods in Library, Documentation and Information Science, S. 1)
  7. 7. 7 Nachweise TOP20-VWL ECONIS 0 20 40 60 80 100 120 140 160 Inderst,Rom an (Frankfurt/M .) Fehr,Ernst(Zürich,Uni)) Egger,Peter(M ünchen,LM U) G ersbach,Hans (Zürich,ETH) Sutter,M atthias (Innsbruck) Konrad,KaiA.(Berlin,FU ) Schm itz,Patrick (Köln) G örg,H olger(Kiel) Fratzscher,M arcel(EZB) Dellas,H arris (Bern) G üth,W erner(Jena,M PI) Dreher,Axel(G öttingen) Pfafferm ayr,M ichael(Innsbruck) Falk,Arm in (Bonn) M am m en,Enno (M annheim ) M oldovanu,Benny (Bonn) Pötscher,BenediktM .(W ien) Peitz,M artin (M annheim ) Norm ann,Hans (Frankfurt/M .) Hellw ig,M artin (Bonn) ECONIS EconLIT Pers. Homepage Nachweise: ECONIS  1.200 (100%) EconLIT  663 (55,25%) PH  915 (76,25%)
  8. 8. 8 Nachweise TOP20-BWL in ECONIS Nachweise: ECONIS  585 (100%) EconLIT  143 (24,44%) PH  767 (131,11%)
  9. 9. 9 Publikationsart 0% 20% 40% 60% 80% 100% VWL+BWL VWL BWL Online-Ressourcen Bücher Aufsätze Publikationsart: VWL+BWL  1785 (100%) Aufsätze  886 (49,64%) Bücher  469 (26,27%) Online  442 (24,76%)
  10. 10. 10 Publikationsart (VWL) 0% 20% 40% 60% 80% 100% Inderst,Rom an (Frankfurt/M .) Fehr,Ernst(Zürich,Uni)) Egger,Peter(M ünchen,LM U) G ersbach,Hans (Zürich,ETH) Sutter,M atthias (Innsbruck) Konrad,KaiA.(Berlin,FU ) Schm itz,Patrick (Köln) G örg,H olger(Kiel) Fratzscher,M arcel(EZB) Dellas,H arris (Bern) G üth,W erner(Jena,M PI) Dreher,Axel(G öttingen) Pfafferm ayr,M ichael(Innsbruck) Falk,Arm in (Bonn) M am m en,Enno (M annheim ) M oldovanu,Benny (Bonn) Pötscher,BenediktM .(W ien) Peitz,M artin (M annheim ) Norm ann,Hans (Frankfurt/M .) Hellw ig,M artin (Bonn) Online-Ressourcen (ohne Zeitschriften) Bücher Aufsätze VWL  1.200 (100%) Aufsätze  488 (40,67%); davon 87,85% in Zeitschriften und 12,15% in Büchern Bücher  306 (25,5%) Online  406 (33,83%) [Discussion Paper  53,83%] Anmerkung: Discussion Paper sind Teilmenge von Bücher + Online-Ressource
  11. 11. 11 Publikationsart (BWL) 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Hom burg,Christian (M annheim ,Uni) Lichtenthaler,Ulrich (Koblenz/VallendarW HU) Diam antopoulos,Adam antios (W ien,Uni) Högl,M artin(Koblenz/VallendarW HU) W eber,M artin (M annheim ,Uni) Scholl,Arm in (Jena,Uni) Boysen,Nils(Jena,Uni) Herrm ann,Andreas(St.G allen,Uni) Sliwka,Dirk (Köln,Uni) W agner,Stephan (Zürich,ETH) von Krogh,G eorg (Zürich,ETH) Hartl,Richard F.(W ien,Uni) Kräkel,M atthias(Bonn,Uni) Patzelt,Holger(Jena,M PI) Fliedner,M alte (Jena,Uni) Ernst,Holger(Koblenz/VallendarW HU) Minner,Stefan (W ien,Uni) W irl,Franz(W ien,Uni) Hennig-Thurau,Thorsten (W eim arBauhausUni) Völckner,Franziska (Köln,Uni) Online-Ressource (ohne zs.) Bücher Aufsätz BWL  585 (100%) Aufsätze  398 (68,03%); davon 74,5% in Zeitschriften und 25,5% in Büchern Bücher  163 (27,86%) Online  36 (6,15%) [Discussion Paper  23,93%] Anmerkung: Discussion Paper sind Teilmenge von Bücher + Online-Ressource
  12. 12. 12 Sprache der Veröffentlichung 94,92% 4,92% 56,63% 41,37% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% VWL BWL Englisch Deutsch
  13. 13. 13 Verlage (VWL) Verlage VWL 31% 20%14% 4% 3% 3% 2% 2% 2% 1% 1% 1% 1% 1% 1%1%1%1%1%1%1%0%0%0%0%0% 5% Elsevier Blackw ell Springer Mohr Siebeck American Economic Assc. MIT Press Oxford University Press Elgar Cambridge Univ. Press Routledge Accedo Verl.-Ges. Rand Corp. Palgrave Macmillan Lang Nationalökon. Ges. Ifo Verlagsgruppe Handesblatt University of Chicago Press Lucius & Lucius Duncker & Humblot WIFO Sage ADRES Gabler Metropolis TWI Sonstige Verlage
  14. 14. 14 TOP-Verlage VWL Verlag Anzahl In % TOP 3 TOP 6 TOP 12 1 Elsevier 150 31,19 150 150 150 2 Blackwell 98 20,37 98 98 98 3 Springer 65 13,51 65 65 65 4 Mohr Siebeck 18 3,74 313 18 18 5 American Economic Assc. 14 2,91 65,07% 14 14 6 MIT Press 14 2,91 14 14 7 Oxford University Press 11 2,29 359 11 8 Elgar 9 1,87 74,63% 9 9 Cambridge Univ. Press 9 1,87 9 10 Routledge 7 1,46 7 11 Accedo Verl.-Ges. 7 1,46 395 12 Rand Corp. 6 1,24 82,12%
  15. 15. 15 Verlage (BWL) Verlage BWL 18% 15% 13% 6% 6% 5% 4% 3% 2% 2% 2% 2% 2% 2% 2% 1% 1% 1% 1%1%1%1%1%1% 7% Elsevier Gabler Springer Schäffer-Poeschel Verl.-Gruppe Handelsblatt Blackwell Beck/Vahlen Sage Publ. Group American Marketing Assoc. Dt. Universitäts-Verlag Routledge, Taylor & Francis Inderscience Versus Physica-Verl. Mohr Siebeck Lange VHB Oxford University Press Manager-Magazin Verl.-Ges. Bank-Verlag Palgrave Macmillan Duncker & Humblot Council of Logistic Management Assoc. Sonstige
  16. 16. 16 TOP-Verlage BWL Verlag Anzahl In % Top 3 Top 6 Top 12 1 Elsevier 51 17,89% 51 51 51 2 Gabler 42 14,74% 42 42 42 3 Springer 38 13,33% 38 38 38 4 Schäffer-Poeschel 18 6,32% 131 18 18 5 Verl.-Gruppe Handelsblatt 16 5,61% 45,96% 16 16 6 Blackwell 15 5,26% 15 15 7 Beck/Vahlen 11 3,86% 180 11 8 Sage 8 2,81% 63,16% 8 9 Publ. Group American Marketing Assoc. 7 2,46% 7 10 Dt. Universitäts-Verlag 7 2,46% 7 11 Routledge, Taylor & Francis 7 2,46% 213 12 Inderscience 6 2,11% 74,74%
  17. 17. 17 Zusammenfassende Übersicht der Ergebnisse VWL/BWL VWL BWL Aufsätze 40,67% 68,03% …davon in Zeitschriften 87,85% 74,50% …davon in Büchern (Sammelwerken) 12,15% 25,50% Bücher 25,50% 27,86% Online-Ressourcen (ohne Zeitschriften) 33,83% 6,15% Diskussionspapiere 53,83% 23,93% Englischsprachig 94,92% 56,63% Deutschsprachig 4,92% 41,37% Verlagskonzentration …TOP 3 65,07% 45,96% …TOP 6 74,63% 63,16% …TOP 12 82,12% 74,74%
  18. 18. 18 Fazit: Publikationsverhalten • DAS Publikationsverhalten in den Wirtschaftswissenschaften existiert nicht – deutliche Unterschiede zwischen VWL und BWL – aber auch zwischen Forscherinnen und Forscher einer Fachdisziplin • Die Ergebnisse unserer Untersuchung stimmen mit Leininger (2009) überein „What matters is journal articles – refereed journal articles“ (Research Information Network / JISC 2009: Communicating knowledge: How and why UK researchers publish and disseminate their findings, September 2009, p. 17))
  19. 19. 19 Anforderungen an Datenbanken für szientometrische Analysen (Dees, Rittberger 2009) vgl. Dees, Wener / Rittberger, Marc (2009): Anforderungen an bibliographische Datenbanken in Hinblick auf szientometrische Analysen am Beispiel der FIS Bildung Literaturdatenbank. In: Kuhlen, Rainer (Hrsg.): Information: Droge, Ware oder Commons? Wertschöpfungs- und Transformationsprozesse an den Informationsmärkten. Proceedings des 11. Internationalen Symposiums für Informationswissenschaft (ISI 2009)
  20. 20. 20 Anforderungen: Exportformate xls? csv? SPSS? Stata?...
  21. 21. 21 Fazit: Eignung von ECONIS für bibliometrische Untersuchungen • ECONIS eignet sich grundsätzlich für bibliometrische Analysen und erfüllt weitgehend die von Dees/Rittberger formulierten Anforderungen, aber auch für die ECONIS gilt: „…dass die Verwendung von bibliographischen Datenbanken für statistische Analysen mit einer Reihe von Problemen konfrontiert ist, da sie ursprünglich nicht für diesen Zweck entworfen wurden..“ (Dees/Rittberger 2009) • Kriterien in Bezug auf ECONIS: – Vollständige Abdeckung des angestrebten Scopes  Ja – Kontinuität der Policy  Na, ja; BWL erst ab 2007 vollständig – Vorhandensein von Affiliation  Ja, aber auch hinreichend gut gepflegt? – Zuverlässigkeit und Konsistenz der Dokumenterschließung  Ja • ECONIS ist nicht perfekt, aber alternativlos (Ausnahme „Zitationsanalysen“)
  22. 22. 22 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Ralf Toepfer ZBW – Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften E-Mail: r.toepfer@zbw.eu Telefon: 040 42834-449 Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/3.0/de/ oder schicken Sie einen Brief an Creative Commons, 171 Second Street, Suite 300, San Francisco, California 94105, USA.

×